Ergebnis 1 bis 12 von 12
  1. #1
    LittleGreen LittleGreen ist offline

    Dragonball Super - Animation Guide (von Ajay)

    Ich wollte es erst im Super Thread posten, da die Liste aber eh von Ajay immer aktualisiert wird und die Liste dort schnell untergehen würde, machte ich einfach mal nen neuen Thread auf.

    Mal was anderes heute, für diejenigen, die es interessiert übernehme ich hier mal die Liste vom User "Ajay", der sich mit der Materie "Zeichner" bisher sehr intensiv befasst hat.

    Wie damals in DBZ gibt es auch in DBS natürlich nicht nur einen Zeichner, der für alles verantwortlich ist, sondern einen ganzen Haufen, der je nach Szene und Episode variiert, weswegen manche Charaktere nicht immer 1 zu 1 aussehen von Szene zu Szene.

    Wie hier im Beispiel zu DBZ mal im Bild:


    Hier ist noch von Kazenshuu ein Artikel dazu: Animation Styles Guide (wo auch das obige Bild her kommt)

    Die Unterschiede in Dragonball Super hat Ajay mal in Bildern festgehalten, damit wir sehen, welche Szene von welchem Zeichner ist und so können wir von Episode zu Episode vergleichen.

    Dann starten wir mal einfach hier ohne weitere Worte!

    Goku (Basis Form):



    Goku (Super Saiyajin):



    Goku (Super Saiyajin Gott):



    Vegeta:



    Beerus:



    Piccolo:



    Das sind natürlich nur ein paar Beispiele, um zu sehen wie das in etwa aussieht, bei einer recht großen Folgenauswahl wäre es auch viel zu viel Arbeit wirklich jeden einzelnen Charakter zu zeigen, aber immerhin bekommt man so eine Ahnung, wie das ungefähr aussieht.

    Aber jetzt geht er noch etwas weiter ins Detail und beleuchtet die einzelnen Zeichner bzw. an welchen Episoden derjenige gezeichnet hat, also mache ich hier dann gleich mal nahtlos weiter und führe die Liste fort, aber dieses Mal mit den Zeichnern selbst.


    Masahiro Shimanuki:

    Episode 8


    Episode 12


    Episode 20



    Yukihiro Kitano:

    Episode 1


    Episode 7


    Episode 19



    Osamu Ishikawa:

    Episode 2


    Episode 10


    Episode 17



    Yoshitaka Yashima:

    Episode 3


    Episode 9


    Episode 15


    Episode 22



    Naoki Tate:

    Episode 5


    Episode 11


    Episode 18



    Tadayoshi Yamamuro:

    Episode 13



    Seizo Toma:



    Shūichi Iseki:

    Episode 16



    Tatsuya Oka, Shūichirō Manabe, & Hirokatsu Maruyama (und andere, wenn angegeben):

    Episode 6


    Episode 14


    Episode 21 (mit Kazuhiro Koyama)



    Fand ich recht interessant mal zu sehen, auch wenn ich mich in dem Gebiet nicht so gut auskenne.
    Man kann aber schon Unterschiede zu den einzelnen Zeichnern sehen, auch wenn sich der Stil zum Glück nicht so riesig unterscheidet, was ich sehr gut finde.

    An der Stelle möchte ich noch mal sagen, das dies alles von dem User Ajay stammt, der sich die Mühe gemacht hat, das alles zu entwerfen, oder auch die Unterschiede zur BluRay Version aufzuzeichnen, von daher möchte ich euch empfehlen für weitere Infos solcher Art seine Seite/n zu besuchen.

    YouTube: https://www.youtube.com/channel/UC8r...43b1QOrSK6CQWw
    Twitter: https://twitter.com/AnimeAjay

    Und natürlich der Ort, von wo all das hier stammt:

    ---
    Quelle: Kanzenshuu • View topic - Animation Comparisons - (Eps 1 - 22) [Update 3]

  2. Anzeige
    Anzeige ist offline

    Dragonball Super - Animation Guide (von Ajay)

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Narutofreak1412 Narutofreak1412 ist offline

    AW: Dragonball Super - Animation Guide (von Ajay)

    Der Artikel ist echt interessant. Auch wenn ich die grundlegenden Dinge schon kenne, da das ja nicht nur bei Dragonball so ist, sondern eigentlich bei jeder längeren Serie, ist doch auch einiges Neues dabei gewesen, gerade im Bezug zu DB, womit ich mich jetzt nicht sooo intensiv beschäftige Hätte mir nur noch mehr Infos zu einzelnen Sakuga-Animatoren gewünscht, die sich oft mit ihrem eigenen Stil noch einmal stark von der restlichen Episode abheben. Davon hat Dragonball auch ein paar, schon seit DB und DBZ Zeiten, die erwähnenswert sind.

    Hier mal ein Beispiel aus dem Anfang von Naruto Shippuuden bezüglich dem unterschiedlichen Look unter verschiedenen Animation Direktoren: https://ramenchan.files.wordpress.com/2013/08/35.png

    Bei Dragon Ball und One Piece gefallen mir vor allem Animationen von Naoki Tate und Naotoshi Shida, aber während Tate's Episoden als AD bei One Piece oft ein Hingucker waren (er hat vor 4 Jahren mit One Piece aufgehört), hat es mich bei Dragon Ball Super bisher nicht so vom Hocker gehauen. Generell finde ich es schade, dass bei DB Super Talente wie Naotoshi Shida ans Storyboard oder so verschwendet werden Wobei es ja aber auch verständlich ist, dass Talente mit eigenen Stilen gefördert werden und zum Beispiel zu Animation Direktoren aufsteigen. Andere erwähnenswerte Animatoren wären noch Ryo Onishi, Shimanuki Masahiro, Kazuya Hisada und Ide Takeo. Es gibt bestimmt auch noch welche, die ich jetzt vergessen hab.

    Hier kannst du genau nachschauen welche Episoden von wem sind: Dragon Ball Super - Animator's Corner
    Kannst hier auch mal andere Episoden aus anderen DB Serien checken: Show list - Animator's Corner

    Und hier der Staff der kommenden DB Super Episoden:

    #23
    Animation Director: Ishikawa Osamu (Ep. 2,10,17)
    Episode Director: Yukihiko Nakao (Bekannt aus One Piece, Toriko, Happiness Charge Precure)
    Storyboard: Yukio Kaizawa (Bekannt aus Saint Seiya Omega, Sailor Moon Crystal)

    #24
    Animation Director: Kitano Yukihiro (Ep. 1,7,13,19)
    Episode Director: Hideki Hiroshima (Ep. 15,20)
    Storyboard: Toshiaki Komura (Ep. 9,12)

    #25
    Animation Director: Naoki Tate (Ep. 5,11,18)
    Episode Director: Masanori Satou (Ep. 3,9,13,17,21)
    Storyboard: Masanori Satou (Ep. 3,17)

    #26
    Animation Director: Masahiro Shimanuki (Ep. 8,12,20) [Schau dir mal seine Liste an, echt beeindruckend: http://www.animatorscorner.com/staff_profile/1424]
    Episode Director: Kouhei Hatano (Ep. 8,19)
    Storyboard: Naoyuki Itou (Bekannt aus One Piece, Dr. Slump)

    Btw. Die Liste hab ich jetzt exklusiv hier gepostet, das ist noch nicht mal im Animators Corner schon eingetragen

    Gerade so etwas und die Aufteilung in Inhouse und Outsourced und dann spezielle Animatoren, die oft in Episoden mit bestimmten Animation Direktoren zusammenarbeiten. Genau das finde ich so spannend daran mich mit dem Staff zu beschäftigen und mich zu dem Staff der zukünftigen Folgen zu informieren. So kann man sich darauf freuen, wenn eine inhouse Episode unter talentierter Leitung bevorsteht oder auch die Erwartungen runterschrauben, wenn ne outsourced Folge von einem schlechten Studio ansteht.
    Wobei bei Dragon Ball Super ja leider oft gemischt wird. Also Toei hat ja ein outsourced Studio unter eigener Leitung auf den Phillipinen errichtet (Toei Phils.) und alle paar Episoden wird die Animation fast komplett dort produziert. Aber auch bei den anderen Episoden werden leider Teile fleißig geoutsourced. Als bei Naruto der Boruto Movie in der Mache war, da gab es auch manchmal outsourced Animationen in Inhouse Episoden, ist also nicht komplett unüblich, aber es zeugt schon davon, dass man so wenig Geld wie möglich reinstecken will.
    Sowas kannst du auch leicht unter dem Link oben nachschauen. Episode 1 und 2 von Super waren zum Beispiel inhouse. Bei Episode 3 findest du aber nur 2 Key Animatoren, der Rest stammte von TAP (Toei Animation Phils.), also fast alles outsourced. Episode 6 hat ein paar Inhouse-Animationen, aber auch einige geoutsourcte Szenen von Mico Animation, Nakamura Production's fünftem Studio, Changzhou DouDou, Eagle Nest und Studio Mark.
    Geändert von Narutofreak1412 (12.12.2015 um 16:13 Uhr)

  4. #3
    LittleGreen LittleGreen ist offline

    AW: Dragonball Super - Animation Guide (von Ajay)

    @Narutofreak1412
    Cool, vielen Dank für die Links und die Seite, wo alles im Detail noch mal steht.
    Bin jetzt nicht so sehr darin informiert, aber es ist schon mal interessant, die Folgen zu vergleichen. Bei Naruto habe ich das ja im Naruto Shippuuden Anime Thread oft mitbekommen, gerade zur Boruto Movie Zeit, der ja alle Ressourcen gefressen haben.

    Ist aber wirklich schade zu sehen, das viele Episoden wohl tatsächlich nur von außerhalb produziert werden. Gerade bei einer Marke, wie Dragonball. :/

  5. #4
    Narutofreak1412 Narutofreak1412 ist offline

    AW: Dragonball Super - Animation Guide (von Ajay)

    Zitat LittleGreen Beitrag anzeigen
    Ist aber wirklich schade zu sehen, das viele Episoden wohl tatsächlich nur von außerhalb produziert werden. Gerade bei einer Marke, wie Dragonball. :/
    Naja, das ist ganz normal bei Anime, wenn es nicht gerade von KyoAni oder Ghibli stammt. Und gerade Toei ist das größte Studio überhaupt, die sehr viel Masse und Mainstream produzieren. DB Super wird zum Großenteil von den alten DBZ Animatoren geleitet, weswegen die Sakuga-Animatoren eher Animation Direction, Storyboard und sowas machen und no names oder Neulinge animieren. Zumal Toei ja auch viel Geld da reingesteckt hat im Ausland eigene "Billigstudios" zu eröffnen und sich das jetzt rentieren soll.
    Ich will das Studio damit jetzt aber nicht verteidigen, das wären nur ein paar Gründe, worauf der low-average Look von Super zurückzuführen wäre. Toriko, Saint Seiya Omega oder World Trigger sind genauso low animiert, wobei Toriko anfangs noch einige recht gute Episoden hatte, aber nach dem ersten Jahr dann zurückgeschraubt wurde. Und viele vom Staff aus Saint Seiya Omega und Toriko arbeiten jetzt an Super. Man sieht aber auch an Toeis Dauerbrenner wie Precure, dass es deutlich besser geht: Sauviel Sakuga von Toeis besten Animatoren und selbst das CGI sieht wunderschön aus, obwohl die Serie schon gute 12 Jahre am Stück läuft mit 2 Filmen pro Jahr.

    Also es ist wirklich nur in den seltensten Fällen so, dass erfolgreichere Serien auch gleich bessere Animation bedeutet. Es ist sogar eher so, dass die langen und großen Serien gehalten werden, ohne dass talentierte Leute von ausserhalb für bestimmte Szenen engagiert werden, sondern eher mit festen Staffleuten aus eigenem Hause, die mit der Serie wachsen und sich über die Jahre dann die Talente herauskristallisieren. Naruto ist da schon recht speziell, dass sie für Höhepunkte der Story Freelancer wie Shingo Yamashita oder Naoki Kobayashi involvieren, damit die Animation ein Highlight wird.
    Bei anderen großen Serien, wie Pokemon, One Piece, Precure, Detektiv Conan oder Dragonball habe ich aber wenn überhaupt nur in Filmen, die ja im Regelfall hochwertig produziert werden sollen, mal besondere Animatoren von außerhalb gesehen. Im Abspann einiger Pokemon-Filme findest du selbst für Kleinigkeiten wie Inbetween-Animation oder Assistenz sogar Studios wie KyoAni, Ufotable oder Trigger gelistet

    Aber verstehen kann ich's schon. Die oben genannten Titel werden in Japan im TV ausgestrahlt, also die Masse sieht eine Folge genau 1 Mal und aus dem Inhalt und der Marke soll dann Interesse und Hype geweckt werden, sodass die Leute sich Spiele, CDs, Spielzeuge und anderes Merchadising kaufen, wodurch der Hauptanteil des Geldes für das Studio und die Hersteller/Sponsoren aus der Marke gemacht wird. Die reinen DVD Sales in Japan sind sehr low bei Serien die morgens bis nachmittags laufen, da sich nur richtige Hardcore-Fans auch durchgehend bei so langen Serien zu Release die DVDs/BDs kaufen. Die erste Dragon Ball Super BluRay Box hat sich in der ersten Woche zum Beispiel 660 Mal verkauft, also so viel wie ne aktuelle Naruto DVD mit 4 Fillerfolgen drauf. Aber Filme werden wie Merchadising von der Masse gekauft und die Anzahl der Verkäufe bewegt sich im 5stelligen Bereich. Warum also Budget und Ressourcen in die Qualität der Animationen der Endlos-TV-Serie stecken?
    Ich denke Precure ist einfach lucky von den ersten Staffeln an schon immer 2-3 Leute im Staff zu haben, die die Serie an sich um ein vielfaches aufwerten und auch für übermäßig viel Action (für ne Magical Girl Serie) bekannt zu sein.
    Geändert von Narutofreak1412 (14.12.2015 um 13:40 Uhr)

  6. #5
    LittleGreen LittleGreen ist offline

    AW: Dragonball Super - Animation Guide (von Ajay)

    Zitat Narutofreak1412 Beitrag anzeigen
    Naja, das ist ganz normal bei Anime, wenn es nicht gerade von KyoAni oder Ghibli stammt. Und gerade Toei ist das größte Studio überhaupt, die sehr viel Masse und Mainstream produzieren. DB Super wird zum Großenteil von den alten DBZ Animatoren geleitet, weswegen die Sakuga-Animatoren eher Animation Direction, Storyboard und sowas machen und no names oder Neulinge animieren. Zumal Toei ja auch viel Geld da reingesteckt hat im Ausland eigene "Billigstudios" zu eröffnen und sich das jetzt rentieren soll.
    Ich will das Studio damit jetzt aber nicht verteidigen, das wären nur ein paar Gründe, worauf der low-average Look von Super zurückzuführen wäre. Toriko, Saint Seiya Omega oder World Trigger sind genauso low animiert, wobei Toriko anfangs noch einige recht gute Episoden hatte, aber nach dem ersten Jahr dann zurückgeschraubt wurde. Und viele vom Staff aus Saint Seiya Omega und Toriko arbeiten jetzt an Super. Man sieht aber auch an Toeis Dauerbrenner wie Precure, dass es deutlich besser geht: Sauviel Sakuga von Toeis besten Animatoren und selbst das CGI sieht wunderschön aus, obwohl die Serie schon gute 12 Jahre am Stück läuft mit 2 Filmen pro Jahr.

    Also es ist wirklich nur in den seltensten Fällen so, dass erfolgreichere Serien auch gleich bessere Animation bedeutet. Es ist sogar eher so, dass die langen und großen Serien gehalten werden, ohne dass talentierte Leute von ausserhalb für bestimmte Szenen engagiert werden, sondern eher mit festen Staffleuten aus eigenem Hause, die mit der Serie wachsen und sich über die Jahre dann die Talente herauskristallisieren. Naruto ist da schon recht speziell, dass sie für Höhepunkte der Story Freelancer wie Shingo Yamashita oder Naoki Kobayashi involvieren, damit die Animation ein Highlight wird.
    Bei anderen großen Serien, wie Pokemon, One Piece, Precure, Detektiv Conan oder Dragonball habe ich aber wenn überhaupt nur in Filmen, die ja im Regelfall hochwertig produziert werden sollen, mal besondere Animatoren von außerhalb gesehen. Im Abspann einiger Pokemon-Filme findest du selbst für Kleinigkeiten wie Inbetween-Animation oder Assistenz sogar Studios wie KyoAni, Ufotable oder Trigger gelistet

    Aber verstehen kann ich's schon. Die oben genannten Titel werden in Japan im TV ausgestrahlt, also die Masse sieht eine Folge genau 1 Mal und aus dem Inhalt und der Marke soll dann Interesse und Hype geweckt werden, sodass die Leute sich Spiele, CDs, Spielzeuge und anderes Merchadising kaufen, wodurch der Hauptanteil des Geldes für das Studio und die Hersteller/Sponsoren aus der Marke gemacht wird. Die reinen DVD Sales in Japan sind sehr low bei Serien die morgens bis nachmittags laufen, da sich nur richtige Hardcore-Fans auch durchgehend bei so langen Serien zu Release die DVDs/BDs kaufen. Die erste Dragon Ball Super BluRay Box hat sich in der ersten Woche zum Beispiel 660 Mal verkauft, also so viel wie ne aktuelle Naruto DVD mit 4 Fillerfolgen drauf. Aber Filme werden wie Merchadising von der Masse gekauft und die Anzahl der Verkäufe bewegt sich im 5stelligen Bereich. Warum also Budget und Ressourcen in die Qualität der Animationen der Endlos-TV-Serie stecken?
    Ich denke Precure ist einfach lucky von den ersten Staffeln an schon immer 2-3 Leute im Staff zu haben, die die Serie an sich um ein vielfaches aufwerten und auch für übermäßig viel Action (für ne Magical Girl Serie) bekannt zu sein.
    In dem Punkt gebe ich dir aber vollkommen Recht, da die Japaner die Folgen im TV ja eh nur ein Mal sehen, wird da wohl wirklich mehr Wert auf das Merch gelegt. Zudem werden sie Szenen, die im TV nicht besonders toll sind/ waren ja zum BluRay Release noch etwas aufgehübscht bzw. teilweise sogar neu gezeichnet.

    Aber Dragonball war noch nie ein Anime, der mich rein von der Optik irgendwie je vom Hocker gehauen hätte ^^ Nur bei den Filmen, wie du schon sagtest, dort waren die Szenen und Animationen wirklich Top, aber in der Serie selbst war es nie so, das mich da großartig was beeindruckt hätte.

    Trotzdem schade, das man bei Super die guten Leute nicht zum animieren benutzt, aber naja. ^^
    Schöne Szenen gibt es ja trotzdem.

    Update:
    Osamu Ishikawa:

    Episode 23 (mit Yui Kinoshita)



    ---
    Quelle: Kanzenshuu • View topic - Animation Comparisons - (Eps 1 - 23) [Update 4]

  7. #6
    Narutofreak1412 Narutofreak1412 ist offline

    AW: Dragonball Super - Animation Guide (von Ajay)

    Jemand verkauft scheinbar offizielle Animation Cels und ein Storyboard von Toei Animation auf Ebay für 50€ - 160€

    http://stores.ebay.de/anime-producti...kw=Dragon+Ball

    Falls die echt sein sollten, dann sind einige der Angebote aber echt günstig. Habe jetzt nur mal bei dem Naruto Storyboard von Episode 351 die Namen verglichen und es sieht mir doch ziemlich legit aus :O

  8. #7
    Narutofreak1412 Narutofreak1412 ist offline

    AW: Dragonball Super - Animation Guide (von Ajay)

    Ich wollte dafür jetzt keinen neuen Thread aufmachen und das hier ist ja sowieso irgendwie ein genereller Thread zur Animation bei Dragon Ball geworden

    Also es gab in Barcelona ein Interview mit Tadayoshi Yamamuro (Veteran Sakuga-Animator und Animation Director) und Norihiro Hayashida (Produzent von DB Kai Buu-Saga und Resurrection F Movie) bezüglich der Animation in Dragon Ball.



    Links Yamamuro, rechts Hayashida


    Let's start with the origin of this new Dragon Ball wave. Are you satisfied with the reaction to Dragon Ball Kai?

    Norihiro Hayashida: Absolutely. Kai was incredibly positive for the franchise, because it gave us a great starting point for every new Dragon Ball production going forward. When Dragon Ball Kai had reached its climax, Resurrection ‘F’ was announced, and the TV viewership for Kai increased even further. So the new movie was also very helpful for Kai's success.

    During the first part of Kai, until they defeat Cell, there's a lot of redrawn sequences with new visual effects. That restoration effort disappears near the end of the series, during the Buu saga, in favor of an HD restoration of the original series' animation.

    Hayashida: Ten years ago, the Japanese government banned some ways that animation was being produced, because they could be harmful on the eyes. There was a technique based on alternating black and white color values to add movement to still images that is no longer allowed. This technique often affects the first season of the original Dragon Ball Z series.

    So what the animators would do is take the original footage and redo any sequences which could not be used because of this situation. I mean, some of those sequences were not fitting at all anyway. But that is why there are some redrawn scenes in the first part of Dragon Ball Kai.

    In my opinion, I prefer the second season since it preserves the original show more. However, I do not really like the combination of digital and cel animation, it's just too much of a weird contrast for me.

    Why did you decide to bring Frieza back to life in Dragon Ball Resurrection ‘F’?

    Tadayoshi Yamamuro: It was an idea from Akira Toriyama. He was at a concert for the Japanese group Maximum The Hormone when they started playing the song ‘F’, which is all about Frieza. That was when he had the idea to resurrect Frieza in the new movie. Of course, this song is also played in the movie!

    Can we expect a Dragon Ball Resurrection ‘C’ movie, since Cell is the next Dragon Ball villain?

    Yamamuro: (laughs) As an animator, I would not like that, since Cell's complicated design is really hard to draw. When he is standing still, it doesn't matter, but when he is moving, because of all the spots on his body, it takes so long to draw him every time. You have to calculate how he's going to move perfectly, and then you have to check and recheck the result every time. That's so much work!

    What is the future for Dragon Ball movies, then?

    Hayashida: We are waiting to see what happens, but there may be something coming soon.

    When it comes to the new Dragon Ball films, are you trying to attract new fans, or are you more focused on taking advantage of the high nostalgia factor for the original series?

    Yamamuro: These new movies are meant for both audiences. We want to attract the original fans of the first series along with creating new fans through the introduction of new characters.

    While watching Resurrection ’F’, there is some stuff that never gets fully explained.

    Yamamuro: It's not going to be 100%, but most things from the movie that remain unexplained are made to be explored later in Dragon Ball Super.

    So, speaking of Dragon Ball Super: what's up with the animation issues that have been happening?

    Hayashida: The criticism we've received has been way too overblown. Someone put a few video sequences that looked bad onto the Internet, and people focused on them when talking about an entire series. You can not criticize an entire product by only looking at a few sequences.

    The animators responsible for those scenes are newbies who just started working at this level in the industry, which means their skills are evolving right now. Anyway, they are good animators, and I just do not understand why they get picked on to such a degree.

    Do you think the Japanese industry is producing anime beyond its means?

    Hayashida: Yes, this is a real dilemma. There are a lot of newbies coming up through the industry right now, and production time is limited. That's the reason why anime quality has deteriorated slightly. For example, in the United States, there is much more control over the delivery time allowed for an animated production, but things don't work the same way for Japan.

    In Japan, the time for post-production has been reduced more and more to an unsustainable level. The director barely has time to check the final product. There is no time for review after all the work of the animation process, and as a result, the quality suffers.

    Is there any solution for this?

    Hayashida: This has been happening since the introduction of digital technology to anime production. Because anime studios use up all their time in digital production, they trust that the director can take less time to do revisions.

    It's the same situation for every anime studio: pre-production takes the same amount of time as always, production time has greatly increased and post-production time has greatly decreased. If we do not improve the work system, it will be difficult to improve the quality.


    Quelle und Übersetzungs-Credits: Interview: The Past, Present and Future of Dragon Ball - Anime News Network

    Finde das sehr interessant!
    Ich wusste zum Beispiel nicht, dass die neu gezeichneten Energie-Attacken wegen dem Pokemon-Unfall damals waren, die zu epileptischen Anfällen geführt hatten. Aber ja, ich kann mich noch gut erinnern, dass Dragon Ball einige von solchen Szenen hatte. Vor allem bei dem finalen Kamehameha-Aufeinanderprall von SSJ2 Gohan vs Cell musste ich damals recht oft wegschauen, weil das in so einer hohen Frequenz mit einem grellen Weiß geflackert hat. War damals in sehr vielen Serien vertreten und ich kann verstehen warum es verboten wurde.

    Bei der schlechten Animation, da empfinde ich die Aussage, dass es Newbies sind, die erst noch lernen müssen, eher als Ausrede. Ja, es sind Newbies - Nicht umsonst arbeiten die so schnell und günstig. Aber der wirkliche Grund wird ja daraufhin gleich von dem Interviewer aus denen rausgekitzelt: Produktion in sehr engen Zeiträumen, sodass schnell und billig außerhalb produziert wird und nicht einmal Zeit bleibt, um Keyframes zu checken und zu korrigieren.

    Das sieht man ja auch gut an den Szenen selbst, weil sogar, wenn Sakuga-Leute wie Naoki Tate oder Ryo Onishi an Super arbeiten, können die meist nur kurze und limitierte Szenen beisteuern, die sehr wahrscheinlich unter Zeitdruck entstanden. Die letzte Szene von Tate war sogar so schlecht, dass sie aus dem Sakuga-Booru rausgenommen wurde. Ich meinte ja auch im Super-Thread, dass mir die Szene nicht wirklich gefallen hat. Das ist einfach nur traurig und meiner Meinung nach eine Verschwendung von Talenten.
    Geändert von Narutofreak1412 (02.03.2016 um 06:15 Uhr)

  9. #8
    Narutofreak1412 Narutofreak1412 ist offline

    AW: Dragonball Super - Animation Guide (von Ajay)

    Hab ein paar Key-Animation Sheets gefunden, die jemand als Gifs zusammengepackt hat :

    Ein Teil von Masahiro Shimanuki's berühmter Rotation:



    Ein Teil von Tadayoshi Yamamuro's Szene aus DBZ Episode 285:



    Masaaki Iwane Szene aus DBZ Episode 279 (Der ist danach übrigens fest zu OLM gegangen und ist dort der wichtigste Sakuga-Animator und Animation Director von Pokemon geworden):


  10. #9
    LittleGreen LittleGreen ist offline

    AW: Dragonball Super - Animation Guide (von Ajay)

    Den Animation Guide von Ajay gibt es nun auch in Video Format wöchentlich!

    Hier geht er auf die ganzen Leute ein, die an der Episode gearbeitet haben, was sehr informativ ist! Kann ich jedem Empfehlen mal rein zu schauen.
    In Episode 66 waren übrigens beinahe alle "Top Animators" am Werke, was man auch klar und deutlich merkte.


  11. #10
    LittleGreen LittleGreen ist offline

    AW: Dragonball Super - Animation Guide (von Ajay)

    In den letzten 2 Wochen gab es auch wieder Episoden zu Ajay´s Animation Staff Roundup!
    Für mich ein Muss jede Woche, finde ich interessant zu sehen, wer so alles an den Episoden arbeitet.




  12. #11
    LittleGreen LittleGreen ist offline

    AW: Dragonball Super - Animation Guide (von Ajay)

    Wer etwas mehr zur Animation in Dragonball Super wissen möchte, sollte auch weiterhin bei Ajay einschalten!
    Aktuell befasst sich sein Staff Roundup um die ersten Folgen und wird bis zur aktuellen Folge aufholen (die er auch Woche für Woche befassen wird!)


  13. #12
    LittleGreen LittleGreen ist offline

    AW: Dragonball Super - Animation Guide (von Ajay)

    Staff Roundup für Episode 5 ist online! Kam von Ajay´s Twitter höchstpersönlich!


    https://twitter.com/AnimeAjay/status/826389375000965121

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

Dragonball super animationsfehler

dragonball super animation

dragonball super schlechte animation

dragonball z resurrection f animation supervisor