Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    AndiBcool AndiBcool ist gerade online

    Der große Mi Thread

    Hmm also Xiaomi ist ja nun schon seit längerem unter den größten Smartphone Produzenten der Welt vertreten.
    Allerdings ist Xiaomi ein Internetunternehmen und nicht nur Smartphone Hersteller. Mi steht für Mobile Internet.
    Eigentlich verfolgen Sie eher das Ziel Ihre Software zu verbreiten und Geräte so einfach miteinander zu verbinden.
    So ähnlich wie es Apple auch macht.

    Was bei Xiaomi allerdings anders ist, sie verkaufen hochwertige Hardware zu sehr günstigen Preisen in bestimmten Ländern.
    Allerdings sind die Artikel meist auch über den Umweg über Zwischenhändler noch günstig und lohnenswert.

    Xiaomi produziert aber neben Smartphones noch eine riesige Menge an anderen Sachen, teilweise mit Hilfe von anderen Firmen, die oft als Startup von Xiaomi mit finanziert wurden.
    Für viele dieser Firmen ist die Vermarktung über Xiaomi sehr lohneswert.
    Man findet eine Unmenge an Smart Home Dingen oder wenn man diese so bezeichnen möchte Internet of things. Ebenfalls sehr viele alltägliche Dinge wie Fahrräder, Kleidung und vieles mehr.

    Der Nachteil von Xiaomi ist allerdings, die meisten Sachen sind nur für den chinesischen Markt bestimmt und so sind Anleitungen als auch Apps oft nur in Manadrin verfügbar.
    Ein weiterer Nachteil ( welches aber auch ein Vorteil sein kann ) ist das Xiaomi alles mit Ihrer Cloud verbinden möchte, so braucht man eigentlich immer ein Mi account (Konto).

    Im übrigen sollte man sich die Produkte auch teils gut vorher ansehen um später nicht enttäuscht zu sein. Es gibt durchaus Produkte die nicht so gelungen sind.

    Persönlich besitze ich nur ein Smartphone von Xiaomi ein Redmi Note LTE welches mittlerweile schon recht alt ist.
    Neben diversen Krimskram wie bluetooth Lautsprecher, Mi Bunny, Kleidung, Kopfhörer, USB Gadgets, Router, Wifi Sticks, Mi Bänder und anderen Kram bin vor kurzem in Ihre Smart Home Linie eingestiegen.

    Das besondere daran ist, es ist sehr günstig damit in Smart Home einzusteigen und das schöne, man kann die Sachen oft auch in andere Smart Home Produkte einbinden oder auch andere Software benutzen.
    Die meisten Mi Home Produkte benutzen entweder Wifi, Xigbee oder Bluetooth.
    Interessant wird es wenn man viele dieser Produkte unter der Mi Home app verwaltet und integriert, aber auch gesonderte Apps sind verfügbar.

    Ein Hersteller ist Yeelight, dieser produziert hochwertige LED Leuchtmittel und Lampen die vergleichbar mit Phillips HUE Linie sind.
    Die Leutmittel sind inzwischen nur noch über Wifi gesteuert, dort gibtes eine warmweisse LED Lampe (ca. 11-13$) die man dimmen kann und die viel interessantere Color LED Lampe (ca. 16-25$).
    Diese sind so über die Yeelight app steuerbar, können diverse Modis usw sehr genial aber eben noch viel besser wenn es mit der Mi Home App verbunden wird. Dazu aber später.
    Zudem gibt es noch eine Nachtischlampe die nur über eine Bluetoothverbindung gesteuert werden kann. Als auch weitere Schreibtischlampen, über die ich aber bisher noch nichts sagen kann.

    Um Smarthome richtig gut zu nutzen benötigt man die Mi Home app, diese ist im Playstore als auch im Applestore erhältlich.
    Sinn macht es sich den Smart Gateway (ca 23-35$) von der Tochterfirma Lumi ( läuft aber unter Xiaomi ) zu kaufen. Dieser ist ein Teil der Schaltzentrale für die Zigbee Komponenten.

    Damit das Teil nicht nur die Geräte verwaltet und steuert kann es noch einige Sachen. Er verfügt über LEDs die wie schon die Yeelights bis zu 16 Millionen Farben darstellen können und auch dimmbar sind.
    Zusätzlich ist ein Lichtsensor eingebaut als auch ein Lautsprecher. Über den Lautsprecher werden Ansagen in chinesisch bei der Einrichtung ausgegeben als auch Töne wenn er als Türklingel oder Alarmanlage eingesetzt wird.
    Auch als Internetradio läuft das Teil, allerdings sind bisher nur chinesische Radiosender in der App auswählbar.
    Der Lichtsensor kann ebenfalls für bestimmte Smart Home befehle nützlich sein.

    So nun habe ich also so einen Gateway und auch noch ein paar Zigbee Sachen dafür mit gekauft. Über diverse Temperatur und Luftfeuchtigkeits Sensoren (8-10$) messe ich nun beides in jedem Raum.
    Zudem wird ein Langzeitmessungsprofil erstellt.
    Die smarten Steckdosen (11-14$) messen für mich den Verbrauch und lassen sich ebenfalls aus der Ferne über das Smartphone steuern.
    Den Magic cube kann ich über Bewegungen mit Funktionen belegen. So kann ich mit Schütteln z.B. das Licht ein und aus schalten, wenn ich den wurfel etwas drehe schaltet eine Steckdose die Kamera an oder aus usw.
    Habe ich einen Bewegungssensor kann ich Nachts z.B. das Licht am Gateway oder die Yeelights ein und ausschalten wenn ich den Melder auslöse. Die Möglichkeiten sind sehr vielfältig und sehr frei konfigurierbar.

    Selbst die Nachtischlampe lässt sich mit dem Mi Band koppeln und lässt sich so einstellen, dass sie sich selbstständig ausschaltet wenn ich eingeschlafen bin ( sofern man das Licht anlassen möchte ).

    Ständig kommen mehr Geräte hinzu und was mit einer Spielerei begonnen hat kann man durchaus sehr sinnvoll einsetzen.

    Zum Schluß gibts noch ein nettes Video.


    Wäre ja schön wenn andere User hier auch mal Geräte vorstellen oder Ihre Erfahrungen posten.

  2. Anzeige
    Anzeige ist offline

    Der große Mi Thread

    Hast du schon mal bei den Warehouse Deals geschaut?
    Eventuell ist ja auch was für dich dabei!?
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Akuryhs Akuryhs ist gerade online

    AW: Der große Mi Thread

    Ich hab mir jetzt zu Weihnachten (also eigentlich shcon letzten Monat) das Xiamoi Redmi Pro gekauft. Ich bin superzufrieden damit und hab es auhc noch aufgrund einer Sonderaktion für 160€ bekommen. Würde man ein gleichwertiges Handy in Deutschland kaufen, also von Samsung etc, wäre man dicke bei über 500€
    Ich bin mittlerweile wirklich dazu übergegangen meine Sachen über einen chinesischen Anbieter zu kaufen, einfach weil die Sachen genauso gut und meist über die Hälfte billiger sind als in DE. Das Redmi Pro kann ich ohne schlechtes Gewissen weiter empfehlen. Auch von anderen bekomme ich Komplimente, dass sie noch nie so gute Handyfotos gesehen haben. (Das Ding hat ja ne Dualcam für Kontraste und Fokus)

  4. #3
    AndiBcool AndiBcool ist gerade online

    AW: Der große Mi Thread

    Ja ist immer schade, dass die Zwischenhändler meist noch kräftig draufschlagen, besonders bei neuen Geräten.
    Ein Mi Band 2 ist auch zum entsperren des Smartphones geeignet und hat noch viele andere tolle Funktionen. Sollte man inzwischen auch schon so ab 20€ bekommen.

  5. #4
    Akuryhs Akuryhs ist gerade online

    AW: Der große Mi Thread

    Ob das an den Zwischenhändlern liegt wage ich bei Samsung, Apple und vorallem bei Huawei zu bezweifeln. Letztere haben ihre Handys einst mal so günstig wie Xiaomi verkauft, erst als diese Bekanntheit erlangten sind die in der Preisklasse richtig teuer geworden und habe jetzt kaum einen Unterschied zu Samsung in der Preisklasse. Sehr schade, ich war vorher eingefleischter Huaweifan :x Aber ich geh da nach Preis und Angebot. Und da hab ich mit dem Redmi Pro echt keinen Fehler gemacht.
    An solchen komischen Bändern hab ich kein Interesse, ich brauch nur ein Tablet für die Hochschule, ein (gutes) Handy um erreichbar zu sein und mich nicht beim surfen zu Ärgern. Madame ist schließlich verwöhnt. :P

  6. #5
    AndiBcool AndiBcool ist gerade online

    AW: Der große Mi Thread

    Nö so meinte ich das nicht, die Xiaomi Smartphones kosten meist noch deutlich weniger in China, aber die Zwischenhändler schlagen immer noch gut drauf. Besonders bei gerade neu herausgekommenen Geräten.
    Na Hauptsache es gefällt. Benutzt Du Stable gobal Rom oder developer ? Ich selber nutze noch ein älteres Custom Rom, weil bei dem China Rom die Musikapp auch kostenlos Musik streamt, mag aber sein das dies nun auch beim Global geht.

  7. #6
    AndiBcool AndiBcool ist gerade online

    AW: Der große Mi Thread

    Xiaomi hat heute auf der CES den neuen Mi TV 4 vorgestellt, aber auch sonst gab es einige neue und alte Produkte zu sehen.

    Den aufgezeichneten Live Stream stelle ich mal als Video mit rein.
    Wer die teils doch guten Werbefilmchen nicht sehen möchte, kann ab 31:23 einsteigen verpasst aber dann durchaus eine Menge Geräte.

  8. #7
    Raidder Raidder ist offline

    AW: Der große Mi Thread

    Will man zuhause auf Smart Home setzen sollte man sich davor hüten in billige China-Produkte wie Mi/Xiaomi zu investieren.
    Es sei denn man will über Kindergarten-Spielerei nicht hinaus und verzichtet gleichzeitig auf Sicherheit/Privatsphäre.

  9. #8
    AndiBcool AndiBcool ist gerade online

    AW: Der große Mi Thread

    Es gibt natürlich auch Möglichkeiten die Smart home Sachen ohne Xiaomi Anbindung zu nutzen.
    Die Yeelights mit Wifi Anbinung lassen sich bereits über IFTTT, Homebridge, FHEM und weitere steuern.
    Den Gateway kann man per Developersettings ( geht über die App ) von der Cloud trennen und nur in seinem Netzwerk betreiben, es gibt diverse Projekte das Teil besser in andere Smart Home Lösungen ein zu binden.
    Die Subdevices vom Gateway werden alle über Zigbee angebunden und sind somit komplett unabhängig.
    https://forum.fhem.de/index.php?topic=63212.0
    https://www.domoticz.com/forum/viewt...p?f=17&t=11520
    Die kleine Kamera Xiaoyi (small ant) Kamera lässt sich ebenfalls komfortabel nur im eigenen Netwerk betreiben.
    https://github.com/fritz-smh/yi-hack

    Na zur Kindergaten Spielerei kann ich nur sagen, das kann man auf den gesamten Smart Home Sektor übertragen. Wirklich brauchen wird das Niemand, es ist wenn komfortabler bestimmte Sachen zu nutzen.
    Der Sinn liegt ja darin Geräte aus der ferne steuern zu können oder bei bestimmten Ereignissen automatisch eine Funktion auszulösen.

    Es sollte auch immer unterschieden werden, für wen ist dieses Smart home Zeug ? Eigenheimbesitzer, werden sich so etwas sicherlich fest einbauen lassen, mit anderen deutlich teureren Produkten die es hier auf dem Markt gibt.
    Wohne ich zur Miete werde ich mir wohl kaum fest verdratete Sachen verlegen lassen. Da finde ich diese günstigen Produkte gut geeignet.
    Zudem von der Funktionsweise, stehen diese den teureren Produkten wohl kaum nach. Die Einrichtung ist zudem ( wenn man nun die Xiaomicloud und Apps nutzen möchte ) kinderleicht und man bekommt zu jedem Gerät die richtige App. Ich kann dann Verknüpfungen erstellen und diese werden dann genauso wie in anderen Smart Home Produken ausgeführt.
    Hinzu kommt das Xiaomi durchaus alle Geräte mit einbindet selbst ohne Smart Home Anbindung.
    Habe ich ein Mi Band oder Mi Band2 Kann ich dieses mit der Yeelight Nachttischlampe koppeln, wenn das Band merkt ich schlafe geht die Lampe aus, alles nur per Bluetooth.
    Das Band kann ich auch zum entsprerren des Smartphones nutzen, auch bei nicht Xiaomi Smartphones.

    Es kommt darauf an was ich mit Smart Home machen möchte. Wenn ich nur das Licht steuern möchte, ein paar Geräte steuern und ein und aus schalten, Temperatur und Luftfeute Messen, Bewegungssensoren oder Magnetkontakte benutzen möchte, reicht das Xiaomi Zeug locker.
    Ob ich mir dann über diese Sachen Nachrichten zuschicken lasse, wenn etwas vorfällt, komplexe Beleuchtungsmuster einsetze, Licht auch über die Bewegungssensoren steuere oder mir mit den Magnetkontakten eine billige Alarmanlage zusammenbastel oder andere Geräte dann ausschalte, über Schalter auch eine Klingel mache oder was mir da sonst in den Sinn kommt ist ersteinmal egal.

    Der Vorposter hat leider vergessen, die nicht Kindergarten-Spielereien zu nennen.
    Sofern man das ganze nicht im eigenen Netzwerk abgeschottet vom Internet betreibt, sind erstmal alle Smarthome Lösungen über Cloud unsicher.
    Da macht auch auch z.B. die Telekom mit ihrem Smart Home Angebot keinen Unterschied ( ausser beim Preis ) und basiert auf dem selben Prinzip https://www.smarthome.de/.

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite