Ergebnis 1 bis 1 von 1
  1. #1
    Jacky89 Jacky89 ist offline

    Review zur Dokumentation "Warum weiterleben?" (Goethes Erben)

    Nach einer kleinen Ermutigung von höherer Stelle habe ich mich dazu entschlossen, mal ein paar Worte zur Dokumentations-DVD "Warum Weiterleben?" von Goethes Erben zu schreiben. Und genau das tue ich jetzt auch.

    Vor dem Erscheinen der DVD "Warum weiterleben?" gab es ein bestimmtes Musiktheaterstück von Goethes Erben, dessen Hintergründe zu Beginn nicht ganz offenkundig waren. Dieses Musiktheaterstück hieß "Menschenstille" und wurde am 9. und am 10. Oktober 2015 live in Bayreuth aufgeführt. Im Vorfeld wurden nur ein paar Dinge dazu verraten: Es geht um düstere Themen, um Depression und Freitodgedankenspiele, aber es wurde versprochen, dass es kein einziger Abstieg in den Keller wird, sondern eine besondere, künstlerische Auseinandersetzung mit dem Leben.
    Als das Stück dann aufgeführt wurde, regte es zu vielen verschiedenen Gedanken an und manch einem Zuschauer fiel es vielleicht ein wenig schwer, ein Fazit zu dieser emotionalen Reise zu finden, auf die man an diesem Abend mitgenommen wurde. Eine Sache drang deutlich durch: Es war nicht nur eine Auseinandersetzung mit dem Leben an sich, sondern es konfrontierte vor allem mit den Frage, wie und warum man lebt, wie sich ein von Freitodgedanken geplagter Mensch fühlt und was man verpassen kann, wenn man sich gegen das Weiterleben entscheidet.

    Da das Musiktheaterstück "Menschenstille" aber unweigerlich mehr Fragen aufwarf, als es beantwortete, besonders weil das meiste Gedankengut durch das Vortragen von Gedankentexten mit Musikuntermalung an die Zuschauer übermittelt wurde, bot sich natürlich die Produktion einer Dokumentation an. Eine Dokumentation, welche die Hintergründe und den langen, steinigen Weg bis zur einstudierten Aufführung zeigt.
    Das Besondere an "Menschenstille" ist auch, dass bei diesem Musiktheaterstück so viel wie noch nie zuvor getan wurde, um die vorgetragenen lyrischen Texte möglichst umfangreich darzustellen und auszuschmücken. Am Anfang war geplant, dass (wie üblich) professionelle Musiker die Untermalung der vorgetragenen Texte mit musikalischen Klängen gewährleisten, während Oswald Henke im Zentrum der Aufmerksamkeit die Texte vorträgt und sie durch seine Art der Betonung, Gestik und Mimik eindringlich an die Zuschauer vermittelt. Allerdings ergab sich irgendwann die Idee, die Texte des Musiktheaterstücks "Menschenstille" mithilfe einer Tanzgruppe in einem ganz neuen Licht erscheinen zu lassen und die Art der Darstellung somit auf ein bisher nie ergründetes Level zu bringen.
    Unter anderem die Frage danach, wie es zu dieser Idee kam, wird in der Dokumentation "Warum weiterleben?" beantwortet. Aber natürlich gibt es noch weit mehr an interessanten Informationen auf dieser DVD zu finden: Man erhält einen sehr offen gestalteten Eindruck davon, was alles dazu gehört hat, um ein solches Musiktheaterstück überhaupt produzieren zu können und welche Probleme es während der Entstehung gab (die zum Teil ziemlich schwerwiegend waren). Ebenso erhält man Informationen darüber, welche Hintergründe einige Figuren des Stücks haben. Man erfährt Details, die man bei der Aufführung nicht offenbart bekam und auf die man von allein wahrscheinlich nicht gekommen wäre. Ebenso wurde während der Aufführung von "Menschenstille" in Bayreuth ein Blick hinter die Bühne geworfen und in der DVD "Warum weiterleben?" kann man diesen Blick hinter die Bühne mitverfolgen.
    Erwähnenswert ist auch noch die Meinung der Darsteller selbst. Man hat während der Aufführung überhaupt nichts davon mitbekommen, wie sie persönlich eigentlich über die Rollen denken, die ihnen zugeteilt wurden, aber in der Dokumentation erfährt man etwas darüber, wie sich die Darsteller mit ihren Rollen gefühlt haben, die genau wie das Stück selbst ziemlich ungewöhnlich und schwierig gewesen sind.

    Wer einen Eindruck davon haben will, was genau das Musiktheaterstück "Menschenstille" bedeutet, welche Elemente welche Rolle spielen und worauf bei der Vorbereitung und bei der Aufführung besonders viel Wert gelegt wurde, der sollte auf die DVD "Warum weiterleben?" in seiner Sammlung nicht verzichten.
    Ich habe sie schon gekauft und habe es genossen, beobachten zu können, wie alles verlaufen ist, bis das Bühnenstück endlich fertig war und welche Bedeutung bestimmte Elemente haben. Ich dachte anfangs, ich hätte schon alles weitesgehend durchschaut, aber nach der Dokumentation war mir klar, dass ich maximal die Hälfte von selbst erraten konnte.

  2. Anzeige
    Anzeige ist offline

    Review zur Dokumentation "Warum weiterleben?" (Goethes Erben)

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren