Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    Spidercide Spidercide ist offline
    Avatar von Spidercide

    Ausrufezeichen Virtual Console Review - Zelda: Links Awakening DX

    1993 war das Jahr, indem sich GameBoy-Spieler über ein Abenteuer der Superlative freuen durften. Es war das erste Zelda, das je für einen Handheld das Licht der Spiele-Läden erblicken durfte. Im Jahr 1998 entschied sich Nintendo dazu dieses Meisterwerk von damals erneut herauszubringen, diesmal in Farbe, mit einigen Neuerungen z.B. einem neuen Dungeon und einem Foto-Lädchen, wo kleine Bildchen via Nintendo-Printer ( kaum jemand wird dieses gefloppte Nintendo Produkt noch kennen ) ausgedruckt werden durften. Fast pünktlich zum Start des eShop erreichte uns dieses Spiel für 6 Euro in der Rubrik Virtual Console. Kann dieses Spiel auch noch heute begeistern oder hat es zum Ocarina of Time Remake keine Chance. Die Leser werden es nun erfahren.

    http://gameheart.de/blog/wp-content/uploads/2010/10/zelda-4-dx-logo.jpg

    "Was wäre Zelda ohne eine typische Story ?"
    "Es wäre Link's Awakening !"

    Wer schon einen Zelda "Vorgänger" oder auch Nachfolger gespielt hat, der wird schnell merken, dass es sich bei diesem Titel um ein etwas anderes Zelda-Spiel handelt. Die Handlung spielt sich auf der
    Spoiler öffnen
    Insel Cocolint ab, einer in einem Zelda-Spiel noch nie zuvor gezeigten Spielwelt, der es aber an Umfang und Größe in keinster Weise fehlt. In der Intro-Szene steuert Link ein Floß, welches vom Blitz getroffen wird, ihn von Deck schleudert und zur Strandung auf einer fernen Insel zwingt. Es dauert nicht lange, da wird der Protagonist auch schon mit der Hauptaufgabe des Spiels konfrontiert, nämlich insgesamt acht Musikinstrumente zu finden, um den sogenannten Windfisch zu wecken, der seit langer Zeit träumt.
    Von nun an ist der Spieler zunächst mit einem Schild bewaffnet, muss sich sein Schwert zurückerlangen, welches bei der Strandung zurückblieb und es müssen zahlreiche und zum Teil knifflige Dungeons, Rätsel und auch Nebenquests erledigt werden, um dieses Abenteuer heil zu überstehen. Das Gameplay kann Neulinge für mehrere Tage, Spezis selbst für viele Stunden fesseln, was doch sehr überzeugend klingt.

    http://www.n-mag.de/cakephp/img/linksawakening_dx_bild2.jpg

    Nicht mehr Up-To-Date und trotzdem ein Augenöffner.
    Spieler, die nur das Original von 1993 kennen, werden in dieser colorierten Version richtig aufblühen. Es ist zwar nicht vergleichbar mit den GBA-Ablegern der Serie, trotzdem verleihen die Farben in diesem Spiel einen eigenen und sympathischen Charme. Bis auf die Farben, dem eben erwähnten Foto-Laden und einem Extra-Dungeon gibt es aber auch für mich persönlich negative Änderungen, die mich als Kenner der Ur-Version schon ein wenig abschrecken.
    Spoiler öffnen
    Die Figuren sind nach wie vor sehr zahlreich und nett anzusehen, die Umgebungen unterscheiden sich jetzt nicht nur optisch sondern auch farblich und auch die Gegner machen einen soliden Eindruck. Des weiteren sollte noch erwähnt werden, dass auch ein Wiedersehen mit Yoshi, Prinzessin Peach, Dr. Wright aus Sim City, Goombas, Chain Chomps etc. in diesem Spiel vorhanden sind, alles Charaktäre aus anderen Nintendo-Spielen.

    http://morphcat.de/crap/zladx01.png

    Holt die Ocarina raus und lasst uns musizieren.
    Hier haben die Komponisten Minako Hamano und Kozue Ishikawa gezeigt, was auf einem GameBoy Modul so möglich ist. Die Musik sorgt für Ohrwürmer, präsentiert sich von der besten Seite und sorgt für Ohrwürmer, wie in fast keinem anderen GameBoy Spiel.

    http://www.vgchartz.com/games/pics/the-legend-of-zelda-links-awakening-dx-175602.jpg

    "Der Held ist ein zäher Brocken, die Steuerung auch ?"
    Sowohl mit dem D-Pad, als auch mit dem "normalen" Steuerkreuz lässt sich Link erstklassig über die riesige Insel Cocolint manövrieren, es dürfen jeweils 2 Waffen oder Gadgets gleichzeitig getragen werden, die im Laufe des Spiels entdeckt werden. Es darf sowohl auf die altbekannte Weise ( Alle Knöpfe gleichzeitig drücken ) aber auch über den Virtual Console Bildschirm gespeichert werden. Optimaler ging es nicht.

    http://thumbnails.truveo.com/0020/8C/6B/8C6BA2260DD691B2A61A34_Large.jpg

    Fazit:
    Der Titel steht für 6 Euro im eShop bereit, Visa und MasterCard Besitzer werden diesen Titel schon längst ihr Eigen nennen. Zelda: Links Awakening war und ist ein Meisterwerk der Extraklasse und steht damals wie Heute noch immer in den Top 10 der besten GameBoy-Spiele aller Zeiten. Zurecht. Wer großes Entertainment einer damals kleinen Handheld-Konsole sucht, der ist hier genau richtig. Zelda-Fans werden zuschlagen, wenn sie es noch nicht getan haben.

    http://ohmyvideos.com/wp-content/uploads/mvbthumbs/img_7327_lets-play-legend-of-zelda-links-awakening-dx-02-kicking-some-tail.jpg

    Spidercide's Meinung:
    Klare Sache! Ich gebe diesem Spiel 10 von 10 möglichen Punkten. In meinen Augen ist es ein Pflichtkauf. Alle anderen Virtual Console Titel, die bisher im eShop erschienen sind können sich sehr gerne hinten anstellen. Die farben- und actionreiche Rückkehr auf die Insel Cocolint ist absolut gelungen, die Musik ist kultverdächtig, die Steuerung ist mehr als Perfekt. Heute darf natürlich über damalige Grafiken gelästert werden, aber bei so einem Titel pfeift der treue Zelda-Fan über solche Lästereien. Spieler die noch nie ein Zelda anspielen durften, die dürfen hier gerne ihre ersten Erfahrungen machen, so wie ich damals im zarten Alter von gerade mal 5 Jahren.

  2. Anzeige

    Ausrufezeichen Virtual Console Review - Zelda: Links Awakening DX

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Feena Feena ist offline
    Avatar von Feena

    AW: Virtual Console Review - Zelda: Links Awakening DX

    Ich grübel schon seit der Erscheinung, ob ich es mir runterlade... Hab nur die ältere schwarz-weiss Version...

    Tolle Review, die mir aus der Seele spricht.

  4. #3
    Spidercide Spidercide ist offline
    Avatar von Spidercide

    AW: Virtual Console Review - Zelda: Links Awakening DX

    Zitat Feena Beitrag anzeigen
    Tolle Review, die mir aus der Seele spricht.
    Wenn dir nur die Ur-Version dieses Titels bekannt ist, dann solltest du wirklich mal mit dem Gedanken spielen es dir herunterzuladen.
    Es ist in jedem Fall kein Fehlkauf. Es gibt zudem ein wenig mehr zu entdecken, als in der Schwarz-/Grün - Version.

    Viel Spaß im Vorraus ^^

    Hier übrigens ein Spoiler, die ihr das neue/ geheime Dungeon erreicht, welches nur für diese Version erstellt wurde:

    Spoiler öffnen

  5. #4
    Anykey Anykey ist offline
    Avatar von Anykey

    AW: Virtual Console Review - Zelda: Links Awakening DX

    Ein Pflichtkauf. ende aus

  6. #5
    Spidercide Spidercide ist offline
    Avatar von Spidercide

    AW: Virtual Console Review - Zelda: Links Awakening DX

    Zitat Anykey Beitrag anzeigen
    Ein Pflichtkauf. ende aus
    Das möchte ich so auch untermalen !
    Ja, du hast völlig recht.
    Bin im übrigen noch immer nicht durch, da ich ALLES genießen will ^^

  7. #6
    Feena Feena ist offline
    Avatar von Feena

    AW: Virtual Console Review - Zelda: Links Awakening DX

    Wir haben es uns auch gekauft und noch nicht bereut.

    Ok... Ich hab es noch nicht gespielt, mein Freund aber, ich bin die moralische Unterstützung und gebe Hilfestellung..
    Ich glaub er ist unterwegs zu Instrument Nr. 6 und den geheimen Dungeon haben wir auch hinter uns gebracht.

    Einfach nur zu empfehlen.

Ähnliche Themen


  1. Virtual Console Review - Alleyway: Wir schreiben das Jahr 1989, der GameBoy erblickte das Licht der Spielwarenläden und mit ihm einige Launch-Titel. Einen dieser Titel, nämlich...

  2. Virtual Console Review - Kirby's Dream Land: Im Jahre 1992 erschien durch die Firma Hal Laboratory Kirby's Dream Land für den GameBoy, welches der Vorreiter mehrerer Sequels für den Handhelden...

  3. Virtual Console Review - Tennis: Es ist eine NES-Adaption "Tennis" erschien im Jahr 1989, als diese Sportart auch im richtigen Leben gerade sehr im Kommen waren und speziell die...

  4. Virtual Console Review - Super Mario Land: Im Jahr 1990 erschien das erste GameBoy Jump'N'Run mit dem kleinen, tapferen Klemptner, welches neben dem Klassiker "Tetris" dabei half, dass die...

  5. Virtual Console: NES Zelda - Itemauswahl funktioniert nicht: Hallo zusammen, vielleicht bin ich auch einfach zu doof, aber ich blick's nicht: Ich hab mir das NES Zelda über den Wii Shop Kanal geholt und...