Seite 4 von 17 ErsteErste ... 34514 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 80 von 338

Thema: GEZ?

  1. #61
    Miya Miya ist offline
    Avatar von Miya

    GEZ?

    Zitat Ole2 Beitrag anzeigen
    Eben. Was ist deiner Meinung nach nicht qualitativ hochwertig und was genau willst du sehen, was nicht in ÖR zu sehen ist? Und, diese Frage stelle ich mir schon ewig. Die größten Kritiker sind immer irgendwie die, die das alles gar nicht sehen und sich demzufolge gar kein Bild machen können, oder sehe ich das völlig falsch? Wie kann das sein, Nichtkonsumenten urteilen über Inhalte? Wie paßt das zusammen?
    Ich habe es genug in meiner Kindheit gesehen, ich sehe es heute noch bei meinen Eltern. Ich zappe ab und an vorbei. Ist das ernsthaft dein Argument, wenn man etwas nicht anschaut, hat man keine Berechtigung es als unnötig zu definieren? Wieso willst du Menschen dazu zwingen, etwas anzuschauen und dafür zu zahlen? Den hundertsten gleichen Tatort, der wieder ein paar Millionen verschlungen hat? Irgendwelche Königshochzeiten, bei denen ARD und ZDF einen eigenen Korrespondenten vor Ort benötigen? Nur mal ein paar Beispiele für die Geldverschwendung der ÖR.

    Es gibt genügend andere Quellen für qualitativ hochwertiges Fernsehen. Vielleicht hast du nur noch nichts anderes angeschaut?

    Ich kann auch mit solchen Behauptungen wie "jahrelanger rechtlicher Schwachsinn" nichts anfangen. Wie kann das jemand schreiben, der diese Medien nicht nutzt? Welches der vielen Verbrauchermagazine sendet so etwas?
    Es ging hier um Gerichtsverfahren, wenn man keine GEZ zahlt.

    Keine Ahnung welche Verbrauchermagazine das senden. Wer richtet sein Leben nach irgendwelchen Verbrauchermagazinen?

  2. Anzeige

    GEZ?

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #62
    PatrickGER PatrickGER ist offline
    Avatar von PatrickGER

    GEZ?

    Mich juckt der sxheiss einfach nicht und demnach gucke ich kein bißchen davon. Sind über 200 Euro im Jahr für nichts. That's it. Hurenböcke.

  4. #63
    Bieberpelz Bieberpelz ist offline
    Avatar von Bieberpelz

    GEZ?

    Zitat Ole2 Beitrag anzeigen
    Verstehen kann es sicherlich jeder, dass man Geld sparen will, aber ist es solidarisch, sich aus der Solidargemeinschaft auszuklinken, weil man vielleicht egoistisch ist?
    Das ist ein wichtiger Aspekt.
    Wir sind als Deutsche eine Gemeinschaft. Wir haben Rechte aber eben auch Pflichten. Und ähnlich wie bei den Steuern, müssen Dinge bezahlt werden.
    Wir haben Straßen als Beispiel. Dafür zahlen wir steuern. Es beschwert sich auch kein Fußgänger darüber, dass die Steuern in Autobahnen fließen, auch wenn er diese nicht nutzt.

    So ist es in Gemeinschaften eben. Und eines unserer Privilegien ist es, öffentlich rechtliche Medien zu haben, die neutrale Berichterstattung und Unterhaltung liefern müssen. (Ob diese immer neutral sind, sei Mal dahingestellt, denn am Ende arbeiten da auch Menschen)
    Auch wenn ich die GEZ ungern zahle... anstatt darüber zu jammern, bin einfach froh das wir so offene Medien haben und nicht so zensierte Medien wie im Landes des Kim Jong Un oder in manch anderen Staaten.

    Ab und zu schadet es nicht, einfach Mal mit dem zufrieden zu sein, was wir hier haben.

  5. #64
    PatrickGER PatrickGER ist offline
    Avatar von PatrickGER

    GEZ?

    Ich will mich aber nicht damit zufrieden geben, mich nicht von den Idioten verarschen lassen..


    Offene Medien, welche gesteuert werden.

  6. #65
    Giant Giant ist offline
    Avatar von Giant

    GEZ?

    Ich selbst bin auch ein Nicht Konsument der öffentlich-rechtlichen.

    Dinge, für die ich bereit bin solidarisch zu zahlen:
    -neutrale Berichterstattung über Geschehnisse im Land und in der Welt
    -Bildung

    Dinge, für die ich nicht bereit bin solidarisch zu zahlen:
    -"Unterhaltung"
    -So ein Crap wie Tatort, Rosamunde Pilcher und Musikantenstadl.
    -198236174651987324763219804 Sender

    Wie oben schon mal von Caocao erwähnt würde mich mal eine Kostenaufstellung interessieren, in welchen Anteilen wie viel für was ausgegeben wird.

  7. #66
    Miya Miya ist offline
    Avatar von Miya

    GEZ?

    Zitat Bieberpelz Beitrag anzeigen
    Das ist ein wichtiger Aspekt.
    Wir sind als Deutsche eine Gemeinschaft. Wir haben Rechte aber eben auch Pflichten. Und ähnlich wie bei den Steuern, müssen Dinge bezahlt werden.
    Wir haben Straßen als Beispiel. Dafür zahlen wir steuern. Es beschwert sich auch kein Fußgänger darüber, dass die Steuern in Autobahnen fließen, auch wenn er diese nicht nutzt.

    So ist es in Gemeinschaften eben. Und eines unserer Privilegien ist es, öffentlich rechtliche Medien zu haben, die neutrale Berichterstattung und Unterhaltung liefern müssen. (Ob diese immer neutral sind, sei Mal dahingestellt, denn am Ende arbeiten da auch Menschen)
    Auch wenn ich die GEZ ungern zahle... anstatt darüber zu jammern, bin einfach froh das wir so offene Medien haben und nicht so zensierte Medien wie im Landes des Kim Jong Un oder in manch anderen Staaten.

    Ab und zu schadet es nicht, einfach Mal mit dem zufrieden zu sein, was wir hier haben.
    GEZ ist einfach überholt. Früher, wo es drei Sender gab, kein Internet und wenige Zeitungen, war es vielleicht von Nutzen und wichtig eine neutrale Stelle zu haben. Heutzutage ist Information überall abrufbar.

    Es wäre nicht so schlimm, nur für mehr oder weniger neutrale Nachrichten zahlen zu müssen. Aber inzwischen geht ein Großteil der Gelder für Sportereignisse oder schlechte Filmproduktionen drauf, was die Rechtfertigung für solche Abgaben doch sehr infrage stellt.

  8. #67
    Bieberpelz Bieberpelz ist offline
    Avatar von Bieberpelz

    GEZ?

    Zitat Miya Beitrag anzeigen
    GEZ ist einfach überholt.
    Ja, da gebe ich dir recht.
    Aber...
    Zitat Miya Beitrag anzeigen
    Heutzutage ist Information überall abrufbar.
    ... und überall manipulierbar.

    Zitat Miya Beitrag anzeigen
    Aber inzwischen geht ein Großteil der Gelder für Sportereignisse oder schlechte Filmproduktionen drauf, was die Rechtfertigung für solche Abgaben doch sehr infrage stellt.
    Gerade die Sport-Dinge - wie Fussball - gehören fest verankert zur Deutschen Kultur.
    Auch wenn es uns nicht passt - und glaube mir, ich kann Fussball nun echt nicht leiden - ist es aber eben ein Teil davon.

    Das selbe gilt für viele TV Produktionen.

    Versteht mich nicht falsch.
    Ich habe auch dezent kein Bock dafür Geld zu zahlen, weil es mich nicht betrifft.
    Aber der Fahrradfahrer hat auch kein Bock für Autobahnen zu zahlen. Aber das gehört eben zur Gesellschaft von Deutschland dazu.

  9. #68
    Jonny Knox Jonny Knox ist offline
    Avatar von Jonny Knox

    GEZ?

    Zitat Giant Beitrag anzeigen
    Wie oben schon mal von Caocao erwähnt würde mich mal eine Kostenaufstellung interessieren, in welchen Anteilen wie viel für was ausgegeben wird.
    Man kann ja durchaus suchen, wenn es einen so sehr interessiert.

    Rundfunkbeitrag: Kassensturz bei den Öffentlich-Rechtlichen |*ZEIT ONLINE
    https://daserste.ndr.de/ard_check/fr...worten108.html
    Verwendung der 17,50 Euro Rundfunkbeitrag
    https://www.n-tv.de/ratgeber/Wer-bek...e19995131.html
    https://de.statista.com/infografik/5...trag-fliessen/
    https://www.n-tv.de/panorama/Da-flie...e11597501.html

  10. #69
    TheRealHook TheRealHook ist offline
    Avatar von TheRealHook

    GEZ?

    Zitat Bieberpelz Beitrag anzeigen
    ...
    Ich versteh deinen Punkt, aber ich finde es ist doch irgendwie ganz anders. Theater und Museen werden auch subventioniert und das ist auch okay so. Wer es nutzen will muss dann aber trotzdem ein Ticket lösen um zumindest die variablen Kosten zu tragen. Vollkostenaufschläge sind bei solchen Dingen auch nicht unbedingt machbar, dann wären Museen und Theater für Hinz und Kunz viel zu teuer.

    Aber: In gleichem Maßstab könnte man das mit dem ÖR auch handhaben. Bereitstellen einer öffentlichen Infrastruktur und Mindestprogramm (Nachrichten, Kulturkanal, ein Unterhaltungskanal). Wer das schauen will kriegt eine Smartcard und zahlt Betrag x im Monat. Was dann an Beiträgen übrig bleibt wird fürs extra Programm genutzt.

    Ich will das überhaupt (!) nicht nutzen. Weder Tagesschau noch Radio, ich nutze den ÖR Nullkommanull. Wieso soll ich dann die vollen Kosten bezahlen? Der Rundfunkbeitrag ist wirklich unsolidarisch. Um bei deinem Beispiel zu bleiben: Der Fahrradfahrer zahlt auch keine KFZ-Steuern oder Mineralölsteuern.

    Das Thema Rundfunkbeitrag ist für mich Definition von postdemokratisch. Für die Intendanten wie Tom Buhrow und den restlichen Haufen werden Milliarden an Pensionsansprüchen vorgehalten, obwohl die für mich überhaupt gar keinen Gesellschaftsbeitrag leisten. Ich finde das zutiefst undemokratisch und unfair. Das Bundesverfassungsgericht beschäftigt sich ja wieder mit der Frage, inwiefern der Beitrag verfassungskonform ist. Hoffe ja immer noch auf ein Wunder...

    Wenn ich dann noch an Propagandakanäle wie Jäger & Sammler oder Datteltäter denke, könnt ich echt ausrasten.

  11. #70
    TrueValue TrueValue ist offline
    Avatar von TrueValue

    GEZ?

    @TheRealHook deine vorgeschlagene Variante würde ich auch bevorzugen, wird jedoch niemals kommen, da die ÖR wissen, dass sie dann mindestens 40-50% ihrer Einnahmen verlieren werden, weil den Dreck eben kaum jemand schaut.
    Ich wäre schon zufrieden, wenn es für Studenten oder Auszubildende einen niedrigeren Beitrag gäbe. Manche Studenten müssen schon, aufgrund fehlender Förderung oder Mittel der Eltern, Nebenjobs annehmen um überhaupt über die Runden zu kommen und dann kommt der Staat und verlangt monatlich 17.50 für so einen Mist, den sie meist nicht mal nutzen. Dazu wird der Beitrag alle 3 Monate abgebucht und ist somit besonders hart für diesen Monat.
    In Dänemark wurden die Kosten für die ÖR jetzt ersetzt mit den Steuern, jedoch ohne Steuererhöhung. Bedeutet dort eine Entlastung von knapp 40 Euro im Monat. So könnte Deutschland das auch handhaben. Wir haben Milliarden für jeglichen Mist, sei es Griechenland, die Flüchtlingshilfe, den BER, die Elbphilharmonie etc, da könnte man das Geld, das anscheinend sowieso im Überfluss vorhanden ist auch für die ÖR nutzen.
    Ich freue mich schon, wenn ich im Oktober aus meiner Studentenbude ausziehe und der GEZ, den größten Sklaventreibern aller Zeiten, die Einzugsermächtigung entziehe. Werde offiziell wieder den Wohnort meiner Eltern angeben.

  12. #71
    Jonny Knox Jonny Knox ist offline
    Avatar von Jonny Knox

    GEZ?

    Zitat TrueValue Beitrag anzeigen
    @TheRealHook deine vorgeschlagene Variante würde ich auch bevorzugen, wird jedoch niemals kommen, da die ÖR wissen, dass sie dann mindestens 40-50% ihrer Einnahmen verlieren werden, weil den Dreck eben kaum jemand schaut.
    Der ÖRR bedient ja eben auch Sparten, an die sich ein rein kommerziell getriebener Sender aufgrund fehlender Lukrativität nicht herantraut. Auch das gehört zum Auftrag des ÖRR.
    Dass diese Programme für den Großteil der Bevölkerung uninteressant sind, mag ich nicht ausschließen, aber es wird eben doch Leute geben, die das gern schauen möchten.

    Wer immer davon redet "diesen Scheiß gucke ich nicht" etc., der sollte sich bewusst machen, dass sein eigener Geschmack nicht maßgeblich für Gott und die Welt ist.

    Zitat TrueValue Beitrag anzeigen
    und dann kommt der Staat und verlangt monatlich 17.50 für so einen Mist, den sie meist nicht mal nutzen. Dazu wird der Beitrag alle 3 Monate abgebucht und ist somit besonders hart für diesen Monat.
    Von Studenten - also der angehenden "Elite" des Landes - sollte man erwarten können, dass diese schlau genug sind, um sich die entsprechenden Beträge vorausschauend zurückzulegen.

  13. #72
    TheRealHook TheRealHook ist offline
    Avatar von TheRealHook

    GEZ?

    Zitat Jonny Knox Beitrag anzeigen
    Wer immer davon redet "diesen Scheiß gucke ich nicht" etc., der sollte sich bewusst machen, dass sein eigener Geschmack nicht maßgeblich für Gott und die Welt ist.
    Es geht nicht darum, dass der Volksmusikfan auch für Opern auf Arte bezahlen soll, sondern darum, dass Nicht-Schauer für jede extra Sendung der Schauer mitzahlen. Das ist bei der Infrastruktur "Funk" einmalig, bei fast allen anderen Infrastrukturen wird eben nur der Deckungsbeitrag steuerfinanziert. Den Rest zahlen die Nutzer.

    Um eben beim Beispiel zu bleiben: Wer Fahrrad fährt und kein Auto hat, zahlt auch keine KFZ- und Mineralöl-Steuern. Infrastruktur word gemeinschaftlich getragen. Für die (Ab-)Nutzung der Infrastruktur zahlt aber der Nutzer, nicht die Gesellschaft.

  14. #73
    Jonny Knox Jonny Knox ist offline
    Avatar von Jonny Knox

    GEZ?

    Zitat TheRealHook Beitrag anzeigen
    Es geht nicht darum, dass der Volksmusikfan auch für Opern auf Arte bezahlen soll, sondern darum, dass Nicht-Schauer für jede extra Sendung der Schauer mitzahlen. Das ist bei der Infrastruktur "Funk" einmalig, bei fast allen anderen Infrastrukturen wird eben nur der Deckungsbeitrag steuerfinanziert. Den Rest zahlen die Nutzer.

    Um eben beim Beispiel zu bleiben: Wer Fahrrad fährt und kein Auto hat, zahlt auch keine KFZ- und Mineralöl-Steuern. Infrastruktur word gemeinschaftlich getragen. Für die (Ab-)Nutzung der Infrastruktur zahlt aber der Nutzer, nicht die Gesellschaft.
    Ja, der ÖRR wird solidarisch finanziert, ebenso wie z.B. jede Versicherung. Ob man den ÖRR nun eher als Straße oder eher als Dienstleistung ansieht, steht einem natürlich frei.

    In letzter Instanz kann ich aber auch fordern, dass der Radfahrer, der sich im Downhill das Bein bricht, seine Behandlungskosten bitte gefälligst selbst zahlen soll und meine KK-Beiträge nur für mich verwendet werden.

    Dass dem ÖRR als elementare Säule der freien Demokratie hier eine Sonderrolle zugedacht wurde, ist doch nicht völlig unverständlich, oder? *pathetische Musik im Hintergrund wieder abschalt*

  15. #74
    TheRealHook TheRealHook ist offline
    Avatar von TheRealHook

    GEZ?

    Zitat Jonny Knox Beitrag anzeigen
    Ja, der ÖRR wird solidarisch finanziert, ebenso wie z.B. jede Versicherung. Ob man den ÖRR nun eher als Straße oder eher als Dienstleistung ansieht, steht einem natürlich frei.
    Ich zahle keine in keine Gesetzliche Krankenversicherung und kriege Geld wieder, wenn ich weniger häufig zum Arzt gehe. Den ÖR nutze ich nicht und laufe auch nicht in das Risiko zufällig Nutzer zu werden. Der Vergleich hinkt also sehr stark. Wer in der GKV ist kann auch zwischen verschiedenen Kassen wählen, der ÖR steht nicht in Konkurrenz zu sich selbst.

    Zitat Jonny Knox Beitrag anzeigen
    In letzter Instanz kann ich aber auch fordern, dass der Radfahrer, der sich im Downhill das Bein bricht, seine Behandlungskosten bitte gefälligst selbst zahlen soll und meine KK-Beiträge nur für mich verwendet werden.
    Ist, wie gesagt, bei mir so. Find ich auch sehr fair, Selbstbeteiligung ist ne super Sache und man rennt nicht wegen jedem Schnupfen zum Arzt. Funktioniert in der Schweiz z.B. auch ganz gut. Wer dann Downhill fährt kann sich ja zusatzversichern oder in den sauren Apfel beissen.

    Zitat Jonny Knox Beitrag anzeigen
    Dass dem ÖRR als elementare Säule der freien Demokratie hier eine Sonderrolle zugedacht wurde, ist doch nicht völlig unverständlich, oder? *pathetische Musik im Hintergrund wieder abschalt*
    Das ist bestenfalls eine Wunschvorstellung, der ÖR ist doch mindestens tendenziös. Das fängt schon bei der Zusammensetzung der Rundfunkräte an.

  16. #75
    Jonny Knox Jonny Knox ist offline
    Avatar von Jonny Knox

    GEZ?

    Zitat TheRealHook Beitrag anzeigen
    Ich zahle keine in keine Gesetzliche Krankenversicherung und kriege Geld wieder, wenn ich weniger häufig zum Arzt gehe. Den ÖR nutze ich nicht und laufe auch nicht in das Risiko zufällig Nutzer zu werden. Der Vergleich hinkt also sehr stark. Wer in der GKV ist kann auch zwischen verschiedenen Kassen wählen, der ÖR steht nicht in Konkurrenz zu sich selbst.



    Ist, wie gesagt, bei mir so. Find ich auch sehr fair, Selbstbeteiligung ist ne super Sache und man rennt nicht wegen jedem Schnupfen zum Arzt. Funktioniert in der Schweiz z.B. auch ganz gut. Wer dann Downhill fährt kann sich ja zusatzversichern oder in den sauren Apfel beissen.



    Das ist bestenfalls eine Wunschvorstellung, der ÖR ist doch mindestens tendenziös. Das fängt schon bei der Zusammensetzung der Rundfunkräte an.
    Und wieder: nicht nur von sich auf alle anderen schließen. Der überwiegende Großteil zahlt jeden Monat Versicherungsbeiträge, obwohl er sie vermutlich nicht in gleichem Maße in Anspruch nimmt. Man bekommt ja jährlich die Aufstellung, wie viel Kosten man verursacht hat, das kann man ganz leicht mit seinen Lohnzetteln gegenrechnen. Ich habe es in meiner Berufstätigkeit noch nicht geschafft, da jemals teurer gewesen zu sein, als das was ich gezahlt habe. Und so dürfte es in jüngeren Jahren wohl eher den meisten gehen, die nicht ernsthaft dauerhaft und ggf. mit Krankenhausaufenthalt erkrankt waren.

    Ja, die Schweiz ist aber auch klingt und reich und Deutschland ist groß und arm. Und ja, ich rede von den Menschen.
    In der Schweiz hat sich neulich übrigens die Mehrheit gegen die Abschaffung des ÖRR ausgesprochen. Man kann ja abwarten, was die daraufhin angekündigten Reformen bringen und wie diese aussehen und dann überlegen, ob manches davon auch für Deutschland Sinn ergibt.

  17. #76
    Cao Cao Cao Cao ist gerade online
    Avatar von Cao Cao

    GEZ?

    Zitat Bieberpelz Beitrag anzeigen
    ... und überall manipulierbar.
    Richtig, schließt nur die öffentlich rechtlichen Medien nicht aus. Die Leute sollten schon in etwa wissen welche Seiten einigermaßen seriös sein sollten.

    Zitat Bieberpelz Beitrag anzeigen
    Gerade die Sport-Dinge - wie Fussball - gehören fest verankert zur Deutschen Kultur.
    Auch wenn es uns nicht passt - und glaube mir, ich kann Fussball nun echt nicht leiden - ist es aber eben ein Teil davon.
    Ich mag Fußball nicht nur, ich hasse diesen Sport und habe auch keinerlei Interesse mich mit diesen Thema irgendwie zu befassen da es 0 mein Interessenfeld bedient.
    Richtig, es gehört zur Kultur. Der Sport gehört zur Kultur, aber das die ÖR diesen übertragen ist nicht wirklich Kultur. Konnte man Fußball nicht auch mit besserer Qualität auf Sky gucken? ÖR kosten 17,50€ pro Haushalt. Sky hat aktuell ein paar nette Angebote wo der Preis sich auf ähnlichen Raum bewegt.


    Zitat Bieberpelz Beitrag anzeigen
    Das selbe gilt für viele TV Produktionen.
    Als Kind habe ich durchaus gerne das ein oder andere Programm geguckt, aber heutzutage gibt es nichts was mich persönlich dort hält.

    Zitat Bieberpelz Beitrag anzeigen
    Versteht mich nicht falsch.
    Ich habe auch dezent kein Bock dafür Geld zu zahlen, weil es mich nicht betrifft.
    Aber der Fahrradfahrer hat auch kein Bock für Autobahnen zu zahlen. Aber das gehört eben zur Gesellschaft von Deutschland dazu.
    Halt, moment. Würde man es als Steuer machen, sehe ich persönlich in dieser Angelegenheit kein Problem. Es ist eine Zwangsabgabe, was vom Bruttolohn abgezogen wird.
    Aktuell ist es aber so als würde ich einen Vertrag den ich nicht gemacht habe bezahlen und diesen kann ich nicht mal kündigen.

    Zitat Jonny Knox Beitrag anzeigen
    Wer immer davon redet "diesen Scheiß gucke ich nicht" etc., der sollte sich bewusst machen, dass sein eigener Geschmack nicht maßgeblich für Gott und die Welt ist.
    Richtig, und genau deshalb sollte man dafür auch nicht zahlen. Der Inhalt entspricht nicht meinen Bedürfnissen, also warum für diese Dienstleistung überhaupt aufkommen? Das Geld zahlt nicht die Gemeinschaft, sondern jeder für sich. Jeder verdient sein Geld unterschiedlich hart/leicht und für manch einen sind 17,50€ viel Geld. Dann sollen sie es endlich als Steuer einführen und fertig.
    Ich muss mir jedenfalls diesen Idioten von Böhmermann nicht geben. Genau so wenig wie die tausenste Wiederholung von Ekel Alfred, weitere Tatort-Folgen, etc. Die Leute sollen sich ruhig darüber aufregen, ist schließlich IHR Geld was in diese Programme läuft.

    Alter.... ich lese gerade 1,6 Mio Euro für eine Tatort Folge....



    Zitat TrueValue Beitrag anzeigen
    In Dänemark wurden die Kosten für die ÖR jetzt ersetzt mit den Steuern, jedoch ohne Steuererhöhung. Bedeutet dort eine Entlastung von knapp 40 Euro im Monat. So könnte Deutschland das auch handhaben. Wir haben Milliarden für jeglichen Mist, sei es Griechenland, die Flüchtlingshilfe, den BER, die Elbphilharmonie etc, da könnte man das Geld, das anscheinend sowieso im Überfluss vorhanden ist auch für die ÖR nutzen.
    Vollkommene Zustimmung.

  18. #77
    frable frable ist offline
    Avatar von frable

    GEZ?

    Ich bin auch kein Freund vom ÖR. Die USA sind aber meiner Ansicht nach ein perfektes negativ Beispiel was passiert, wenn es gar keine öffentlichen Nachrichten mehr gibt und alles in privater Hand liegt. Die Berichterstattung in den USA, besonders zu politischen Themen, ist dahingehend einfach nicht gut und immer in eine Richtung gefärbt. Besonders für nationale Nachrichten ist das echt problematisch. Anyway. Auch wenn ich den ÖR erhalten möchte brauche ich dafür keine 17,50 im Monat. Man könnte das, wie auch schon in einigen vorherigen Beiträgen erwähnt, sehr gut mit Steuergeldern finanziert werden.

  19. #78
    Jonny Knox Jonny Knox ist offline
    Avatar von Jonny Knox

    GEZ?

    @Cao Cao
    Du willst also keine Zwangsabgabe, die du von Netto bezahlen musst, sondern lieber eine Zwangsabgabe in gleicher Höhe vom Bruttolohn? Ergibt das Sinn?

    1,6 Mio. sind doch gar nicht sooo viel? Die TBBT-Hauptdarsteller bekommen pro Folge ca. die Hälfte dieses Geldes, und davon gibt es 5. Und die Folge geht nur 1/3 der Spieldauer des Tatorts.

  20. #79
    Cao Cao Cao Cao ist gerade online
    Avatar von Cao Cao

    GEZ?

    Zitat Jonny Knox Beitrag anzeigen
    @Cao Cao
    Du willst also keine Zwangsabgabe, die du von Netto bezahlen musst, sondern lieber eine Zwangsabgabe in gleicher Höhe vom Bruttolohn? Ergibt das Sinn?
    Nein, ich will/möchte wenn überhaupt eine Steuerabgabe, ähnlich wie es vom Bruttolohn abgerechnet wird. Prozentual. Die können ja den Soli ersetzen, oder daraus eine Steuer für "allgemeine Belange" machen Diese Steuern zahlt dann nicht jeder Haushalt, sondern jeder Steuerzahler. Sollte das die Kosten nicht abdecken, müssen die halt darüber nachdenken an welchen Ecken sie sparen können.

    Zitat Jonny Knox Beitrag anzeigen
    1,6 Mio. sind doch gar nicht sooo viel? Die TBBT-Hauptdarsteller bekommen pro Folge ca. die Hälfte dieses Geldes, und davon gibt es 5. Und die Folge geht nur 1/3 der Spieldauer des Tatorts.
    Im Verhältnis zu was? Wenn man mit der Zeit geht, ist es natürlich heute teurer Filme und Serien zu produzieren, aber man kann durchaus auch mit Low Budget-Werke was gutes Zustande bringen, wenn die Regie ihren Job versteht
    Es heißt ja öffentlich rechtliche Sender + Das wir quasi ja das Recht haben auf unabhängige Medien zuzugreifen, oder? Was haben dann überhaupt Filme, Serien, Sport, oder sonstige Events mit unabhängigen Medien zu tun?

  21. #80
    Jonny Knox Jonny Knox ist offline
    Avatar von Jonny Knox

    GEZ?

    Zitat Cao Cao Beitrag anzeigen
    Nein, ich will/möchte wenn überhaupt eine Steuerabgabe, ähnlich wie es vom Bruttolohn abgerechnet wird. Prozentual. Die können ja den Soli ersetzen, oder daraus eine Steuer für "allgemeine Belange" machen Diese Steuern zahlt dann nicht jeder Haushalt, sondern jeder Steuerzahler. Sollte das die Kosten nicht abdecken, müssen die halt darüber nachdenken an welchen Ecken sie sparen können.



    Im Verhältnis zu was? Wenn man mit der Zeit geht, ist es natürlich heute teurer Filme und Serien zu produzieren, aber man kann durchaus auch mit Low Budget-Werke was gutes Zustande bringen, wenn die Regie ihren Job versteht
    Es heißt ja öffentlich rechtliche Sender + Das wir quasi ja das Recht haben auf unabhängige Medien zuzugreifen, oder? Was haben dann überhaupt Filme, Serien, Sport, oder sonstige Events mit unabhängigen Medien zu tun?
    Die haben mit den Programmaufgaben gemäß geltender Gesetze damit zu tun.

    Ah, also würde in einem Haushalt mit 3 berufstätigen Personen 3 Leute den ÖRR mit ihrem erarbeiten Gehalt unterstützen, statt dass die Abgabe 1x gezahlt wird? Total logisch. xD Familien zusätzlich finanziell zu belasten, ist bekanntermaßen das oberste Ziel der Politik. ;D

Seite 4 von 17 ErsteErste ... 34514 ... LetzteLetzte