Seite 5 von 20 ErsteErste ... 45615 ... LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 100 von 386

Thema: GEZ?

  1. #81
    Cao Cao Cao Cao ist gerade online
    Avatar von Cao Cao

    GEZ?

    Zitat Jonny Knox Beitrag anzeigen
    Die haben mit den Programmaufgaben gemäß geltender Gesetze damit zu tun.
    Tatort?

    Zitat Jonny Knox Beitrag anzeigen
    Ah, also würde in einem Haushalt mit 3 berufstätigen Personen 3 Leute den ÖRR mit ihrem erarbeiten Gehalt unterstützen, statt dass die Abgabe 1x gezahlt wird? Total logisch. xD
    Ist ja nicht so als können die Leute von ihren erarbeiteten, versteuerten Geld entscheiden was mit diesen passiert. Was allerdings mit deinen Nettogehalt passiert, sollst du selbst entscheiden. Schließe Verträge ab, dann zahlst du dafür. Begehe eine Straftat und ein Gericht bestimmt die dir angelasteten Kosten. Du hast eine Rechnung nicht bezahlt? Du zahlst nach. Sowas hat alles Hand und Fuß, und basiert in allen mir bekannten Fällen auf einen Vertrag zwischen mir (Welchen ich unterzeichnet habe) und den Anbieter. Ob Miete, Strom, Wasser, Versicherungen, Zusatzversicherungen, Abo´s, Netzwerk, etc. Nur diese beschissene Rundfunkgebühr basiert auf keinen von meiner Seite aus zustande gekommenen Vertrag, außer es ist seit neusten so das ich als Bürger dieses Landes automatisch unterzeichnet habe eine Nettoabgabe an die Rundfunkeinzugszentrale zu leisten. Ich sage gerne mal das was ihr Leute ja so oft im Flüchtlingsthread sagt: "Ich habe mir nicht ausgesucht hier geboren zu sein" Ich bekomme hier eine monatliche Pflichtzahlung von 17,50€ aufgezwungen und ich habe nicht mal die Möglichkeit was dagegen zu unternehmen, weil es MEIN RECHT ist dieses Geld zu bezahlen Ist ja teilweise wie in der USA mit den Gesetzen

    Ich zahle meine Steuern und alles was ich selbst verursache und Hand und Fuß hat. Dieses Gesetz mit den Rundfunkgebühren mag vielleicht gesetzlich auch bindend sein, aber ich kann es beim besten Willen nicht verstehen wieso/weshalb/warum. Weil ich automatisch die Sender empfangen kann? Pech für den Anbieter, wenn er die Kanäle nicht verschlüsselt Und die sollen jetzt nicht behaupten das dies technisch nicht möglich sei, sondern maximal kostenaufwendig. Wie sieht das bei euch eigentlich in Österreich aus mit einer vergleichbaren Zahlung?

    Zitat Jonny Knox Beitrag anzeigen
    Familien zusätzlich finanziell zu belasten, ist bekanntermaßen das oberste Ziel der Politik. ;D

    Eh? Ich versuche es mal anders zu erklären:

    1. GEZ = Von den bereits bestehenden Soli finnanzieren (Ja, ich weiß das heißt nicht mehr GEZ, aber wir beide wissen ja um was es nun geht).
    2. Keine Familie wird zusätzlich finnanziell belastet (Eben aufgrunddessen das wir eh Steuern zahlen MÜSSEN).
    3. Dadurch das Steuern prozentual zu deinen Bruttogehalt berechnet werden, ist es egal ob du 1500€ brutto oder 3000€ brutto verdienst. Dadurch gleicht sich aus, das einige weniger als die ursprünglichen 17,50€ zahlen und andere dafür deutlich mehr. So gesehen bleibt dann auch noch weiterhin mehr als genug Geld übrig um den Soli für andere Zwecke zu nutzen .

  2. Anzeige

    GEZ?

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #82
    Jonny Knox Jonny Knox ist offline
    Avatar von Jonny Knox

    GEZ?

    Zitat Cao Cao Beitrag anzeigen
    Tatort?
    "Unterhaltung" ist ein Teil des Auftrags, ja.

    http://www.ard.de/download/538848/St...__12__2016.pdf
    § 11
    Auftrag
    (1) Auftrag der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten ist, durch die Herstellung und Verbreitung ihrer Angebote als Medium und Faktor des Prozesses freier individueller und öffentlicher Meinungsbildung zu wirken und dadurch die demokratischen, sozialen und kulturellen Bedürfnisse der Gesellschaft zu erfüllen. Die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten haben in ihren Angeboten einen umfassenden Überblick über das internationale, europäische, nationale und regionale Geschehen in allen wesentlichen Lebensbereichen zu geben. Sie sollen hierdurch die internationale Verständigung, die europäische Integration und den gesellschaftlichen Zusammenhalt in Bund und Ländern fördern. Ihre Angebote haben der Bildung, Information, Beratung und Unterhaltung zu dienen. Sie haben Beiträge insbesondere zur Kultur anzubieten. Auch Unterhaltung soll einem öffentlich-rechtlichen Angebotsprofil entsprechen.
    Damit dürfte sich übrigens auch erklären, weshalb ARD/ZDF Sport übertragen.

    Gern auch zum Nachlesen aus ARD-Sicht: https://daserste.ndr.de/ard_check/fr...worten104.html


    Zitat Cao Cao Beitrag anzeigen
    Ist ja nicht so als können die Leute von ihren erarbeiteten, versteuerten Geld entscheiden was mit diesen passiert. Was allerdings mit deinen Nettogehalt passiert, sollst du selbst entscheiden. Schließe Verträge ab, dann zahlst du dafür. Begehe eine Straftat und ein Gericht bestimmt die dir angelasteten Kosten. Du hast eine Rechnung nicht bezahlt? Du zahlst nach. Sowas hat alles Hand und Fuß, und basiert in allen mir bekannten Fällen auf einen Vertrag zwischen mir (Welchen ich unterzeichnet habe) und den Anbieter. Ob Miete, Strom, Wasser, Versicherungen, Zusatzversicherungen, Abo´s, Netzwerk, etc. Nur diese beschissene Rundfunkgebühr basiert auf keinen von meiner Seite aus zustande gekommenen Vertrag, außer es ist seit neusten so das ich als Bürger dieses Landes automatisch unterzeichnet habe eine Nettoabgabe an die Rundfunkeinzugszentrale zu leisten. Ich sage gerne mal das was ihr Leute ja so oft im Flüchtlingsthread sagt: "Ich habe mir nicht ausgesucht hier geboren zu sein" Ich bekomme hier eine monatliche Pflichtzahlung von 17,50€ aufgezwungen und ich habe nicht mal die Möglichkeit was dagegen zu unternehmen, weil es MEIN RECHT ist dieses Geld zu bezahlen Ist ja teilweise wie in der USA mit den Gesetzen

    Ich zahle meine Steuern und alles was ich selbst verursache und Hand und Fuß hat. Dieses Gesetz mit den Rundfunkgebühren mag vielleicht gesetzlich auch bindend sein, aber ich kann es beim besten Willen nicht verstehen wieso/weshalb/warum. Weil ich automatisch die Sender empfangen kann? Pech für den Anbieter, wenn er die Kanäle nicht verschlüsselt Und die sollen jetzt nicht behaupten das dies technisch nicht möglich sei, sondern maximal kostenaufwendig. Wie sieht das bei euch eigentlich in Österreich aus mit einer vergleichbaren Zahlung?
    Wieso sollte ARD/ZDF Sender verschlüsseln, wenn sie damit Ihren gesetzlichen Auftrag nicht mehr erfüllen könnten? Das Ziel ist doch nicht, eine zusätzliche Hürde einzubauen, damit nur noch die den ÖRR empfangen können, die sich aktiv darum bemühen, sondern dass alle einen einfachen Zugang zu einem "freien" und unabhängigen Programm haben und dass man eben _irgendwas_ findet, dass einem anspricht.

    Außerdem bist du auf mein Argument, dass eine Steuer vom Bruttolohn im Zweifelsfall einen Haushalt weitaus mehr belastet, als es das jetzt tun würde, überhaupt nicht eingegangen.

    Wir haben die GIS-Gebühren, die aktuell 26,33 €/Monat betragen (in Wien). Davon bekommt der ORF (quasi die Ösi-ARD/ZDF) 17,21 €.




    Zitat Cao Cao Beitrag anzeigen
    Eh? Ich versuche es mal anders zu erklären:

    1. GEZ = Von den bereits bestehenden Soli finnanzieren (Ja, ich weiß das heißt nicht mehr GEZ, aber wir beide wissen ja um was es nun geht).
    2. Keine Familie wird zusätzlich finnanziell belastet (Eben aufgrunddessen das wir eh Steuern zahlen MÜSSEN).
    3. Dadurch das Steuern prozentual zu deinen Bruttogehalt berechnet werden, ist es egal ob du 1500€ brutto oder 3000€ brutto verdienst. Dadurch gleicht sich aus, das einige weniger als die ursprünglichen 17,50€ zahlen und andere dafür deutlich mehr. So gesehen bleibt dann auch noch weiterhin mehr als genug Geld übrig um den Soli für andere Zwecke zu nutzen .
    Ja gut, wenn du die 17 Mrd. vom Soli nehmen willst und davon die Hälfte zum ÖRR steuern willst, gern. Dann zahlen eben alle, die den ÖRR nicht finanzieren wollen, von ihrem unversteuerten Gehalt und finanzieren somit immernoch den ÖRR, obwohl sie ihn nicht nutzen. Das ist doch nur Augenwischerei, damit man es nicht mehr Schwarz auf Weiß auf dem Kontoauszug sieht...

  4. #83
    Ten

    GEZ?

    Zitat Jonny Knox Beitrag anzeigen
    @Cao Cao
    Du willst also keine Zwangsabgabe, die du von Netto bezahlen musst, sondern lieber eine Zwangsabgabe in gleicher Höhe vom Bruttolohn? Ergibt das Sinn?.
    So ist es zwar nicht gemeint aber das wäre in jedem Fall günstiger, da es das zu versteuernde Einkommen reduziert. Wenn ich wählen kann zwischen 17,50€ vom Netto oder 17,50€ vom Brutto nehme ich aufjedenfall letzteres ... Mit einem prozentualen Brutto Steuer Satz sähe das wieder anders aus.

  5. #84
    Jonny Knox Jonny Knox ist offline
    Avatar von Jonny Knox

    GEZ?

    Zitat Ten Beitrag anzeigen
    So ist es zwar nicht gemeint aber das wäre in jedem Fall günstiger, da es das zu versteuernde Einkommen reduziert. Wenn ich wählen kann zwischen 17,50€ vom Netto oder 17,50€ vom Brutto nehme ich aufjedenfall letzteres ...
    Ja, das ist eh klar. Aber die Zwangsabgabe bliebe dieselbe, darauf wollte ich hinaus.

  6. #85
    Cao Cao Cao Cao ist gerade online
    Avatar von Cao Cao

    GEZ?

    Zitat Jonny Knox Beitrag anzeigen
    "Unterhaltung" ist ein Teil des Auftrags, ja.

    http://www.ard.de/download/538848/St...__12__2016.pdf

    Damit dürfte sich übrigens auch erklären, weshalb ARD/ZDF Sport übertragen.

    Gern auch zum Nachlesen aus ARD-Sicht: https://daserste.ndr.de/ard_check/fr...worten104.html
    Welch eine Verschwendung

    Zitat Jonny Knox Beitrag anzeigen
    Wieso sollte ARD/ZDF Sender verschlüsseln, wenn sie damit Ihren gesetzlichen Auftrag nicht mehr erfüllen könnten? Das Ziel ist doch nicht, eine zusätzliche Hürde einzubauen, damit nur noch die den ÖRR empfangen können, die sich aktiv darum bemühen, sondern dass alle einen einfachen Zugang zu einem "freien" und unabhängigen Programm haben und dass man eben _irgendwas_ findet, dass einem anspricht.
    Weil wir viele andere Möglichkeiten haben um auf Nachrichten zuzugreifen? Und jaja, wegen den freien und unabhängigen Programmen. Die sollten vielleicht auch mal langsam mit der Zeit gehen.

    Zitat Jonny Knox Beitrag anzeigen
    Außerdem bist du auf mein Argument, dass eine Steuer vom Bruttolohn im Zweifelsfall einen Haushalt weitaus mehr belastet, als es das jetzt tun würde, überhaupt nicht eingegangen.
    Inwiefern soll sie das tun, wenn diese mit vom Soli abgerechnet wird? Es wird ja keine zusätzliche Steuer erlassen??? Oder missverstehe ich dich gerade.

    Zitat Jonny Knox Beitrag anzeigen
    Wir haben die GIS-Gebühren, die aktuell 26,33 €/Monat betragen (in Wien). Davon bekommt der ORF (quasi die Ösi-ARD/ZDF) 17,21 €.
    "Müsst" ihr die auch zahlen?


    Zitat Jonny Knox Beitrag anzeigen
    Ja gut, wenn du die 17 Mrd. vom Soli nehmen willst und davon die Hälfte zum ÖRR steuern willst, gern. Dann zahlen eben alle, die den ÖRR nicht finanzieren wollen, von ihrem unversteuerten Gehalt und finanzieren somit immernoch den ÖRR, obwohl sie ihn nicht nutzen. Das ist doch nur Augenwischerei, damit man es nicht mehr Schwarz auf Weiß auf dem Kontoauszug sieht...
    Den ÖRR MÜSSEN wir ja bezahlen. Das ändert ja nichts daran, ob ich es bar bezahle, oder als Steuer zahle. Nur solltest du von deinen Nettolohn selbst entscheiden dürfen für was du es ausgibst. Die Verträge die du natürlich abzuzahlen hast, musst du eben auch ableisten. Was von den Steuern verwendet wird, das kannst weder du noch ich, noch sonst wer hier beeinflussen. Darüber können wir von mir aus nun streiten, wie sinnfrei hier und dort Steuergelder rausgeworfen werden. Ich will nicht dass das Geld für überteurte Treffen von Staatsoberhäuptern, inkl. Sicherheit verschwendet wird. Kann ich nur leider nichts gegen machen. Es ist eine Steuer, diese hast du zu zahlen. Wofür sie am Ende verwendet wird ist dann auch eher abhängig von den regierenden Partein, etc.

    Wenn es allerdings an dein Portemonnaie geht, solltest du kleiner Bürger doch darüber entscheiden dürfen für was du dein Geld ausgibst? DAS kann und solltest du beeinflussen dürfen. Du hast 17,50€ in deiner Tasche, das ist mehr als was du an Steuergelder selbst ausgeben kannst: Nämlich rein gar nichts.

    Zitat Jonny Knox Beitrag anzeigen
    Ja, das ist eh klar. Aber die Zwangsabgabe bliebe dieselbe, darauf wollte ich hinaus.
    Natürlich bleibt diese die selbe, aber es ist ja nun mal irgendwo unser erzwungenes Recht "freie und unabhängige Medien" zu erhalten und der Betrieb und die Instandsetzung kosten nun mal Geld. Das akzeptiere ich sogar bis zu diesen Punkt. Aber WIE? und das ist hier die Frage. Ich weiß, das man es nicht ganz abschaffen kann, deshalb kam ich ja mit den Steuerbeispiel und ich meine Hook oder True hatten oben auch ein Beispiel wie Dänemark genannt, wo es ähnlich gehandhabt wird? Es wäre auf jeden Fall eine Entlastung für uns, da wir eben 17,50€ mehr in der Tasche haben. Ich sehe da keine Augenwischerei. Es ist bares Geld was du in deinen Händen hast.

    EDIT: Aber gut, mir kann es eigentlich alles egal sein da ich eh nicht zahle und es auch nicht in ferner Zukunft vorhabe zu tun. Also sollte ich vielleicht gar nicht mitreden und mich darüber aufregen.

  7. #86
    Jonny Knox Jonny Knox ist offline
    Avatar von Jonny Knox

    GEZ?

    Zitat Cao Cao Beitrag anzeigen
    "Müsst" ihr die auch zahlen?
    Wenn ich ein Empfangsgerät in einer Räumlichkeit habe, dann ja. Ist aber mit Anmeldung und so.




    Zitat Cao Cao Beitrag anzeigen
    Den ÖRR MÜSSEN wir ja bezahlen. Das ändert ja nichts daran, ob ich es bar bezahle, oder als Steuer zahle. Nur solltest du von deinen Nettolohn selbst entscheiden dürfen für was du es ausgibst. Die Verträge die du natürlich abzuzahlen hast, musst du eben auch ableisten. Was von den Steuern verwendet wird, das kannst weder du noch ich, noch sonst wer hier beeinflussen. Darüber können wir von mir aus nun streiten, wie sinnfrei hier und dort Steuergelder rausgeworfen werden. Ich will nicht dass das Geld für überteurte Treffen von Staatsoberhäuptern, inkl. Sicherheit verschwendet wird. Kann ich nur leider nichts gegen machen. Es ist eine Steuer, diese hast du zu zahlen. Wofür sie am Ende verwendet wird ist dann auch eher abhängig von den regierenden Partein, etc.

    Wenn es allerdings an dein Portemonnaie geht, solltest du kleiner Bürger doch darüber entscheiden dürfen für was du dein Geld ausgibst? DAS kann und solltest du beeinflussen dürfen. Du hast 17,50€ in deiner Tasche, das ist mehr als was du an Steuergelder selbst ausgeben kannst: Nämlich rein gar nichts.

    Natürlich bleibt diese die selbe, aber es ist ja nun mal irgendwo unser erzwungenes Recht "freie und unabhängige Medien" zu erhalten und der Betrieb und die Instandsetzung kosten nun mal Geld. Das akzeptiere ich sogar bis zu diesen Punkt. Aber WIE? und das ist hier die Frage. Ich weiß, das man es nicht ganz abschaffen kann, deshalb kam ich ja mit den Steuerbeispiel und ich meine Hook oder True hatten oben auch ein Beispiel wie Dänemark genannt, wo es ähnlich gehandhabt wird? Es wäre auf jeden Fall eine Entlastung für uns, da wir eben 17,50€ mehr in der Tasche haben. Ich sehe da keine Augenwischerei. Es ist bares Geld was du in deinen Händen hast.

    EDIT: Aber gut, mir kann es eigentlich alles egal sein da ich eh nicht zahle und es auch nicht in ferner Zukunft vorhabe zu tun. Also sollte ich vielleicht gar nicht mitreden und mich darüber aufregen.
    Naja, 17,50 EUR hast du natrlich nicht mehr zur Verfügung, wenn dir vom Brutto ja etwas abgezogen wird.

    Und natürlich macht es einen Unterschied. Wer etwas überhaupt nicht nutzt, der will keine 17,50 EUR ausgeben, aber auch keine 10 oder 5 Euro. Zumindest fasse ich einige doch recht radikale Äußerungen hier im Thread so auf. Und wenn man nicht sehr wenig verdient, dann hat man irgendwann genau diese Beträge weniger in der Tasche (10 EUR bei 2.000€ brutto, 5 EUR bei 1.630€ brutto).
    Insofern wird dein zwangsweiser Abzug vom Kontoauszug auf den Lohnzettel verschoben, wäre aber immernoch da.


    Es ergibt sicher Sinn, über bestimmte Reformen nachzudenken, wie es im Thread auch schon angesprochen wurde. Wieso müssen ARD und ZDF beide von irgendeiner royalen Hochzeit berichten? Reicht da nicht, wenn es ein Sender macht? Müssen alle Spartenkanäle wirklich sein, oder kann man Sparten nicht auch in anderen Sendern integrieren?

  8. #87
    Ole2

    GEZ?

    Angeblich soll demnächst wohl ein Urteil vom Bundesverfassungsgericht zum Thema zu erwarten sein. Dann kann man doch immer noch weitersehen.

  9. #88
    Jonny Knox Jonny Knox ist offline
    Avatar von Jonny Knox

    GEZ?

    Zitat Ole2 Beitrag anzeigen
    Angeblich soll demnächst wohl ein Urteil vom Bundesverfassungsgericht zum Thema zu erwarten sein. Dann kann man doch immer noch weitersehen.
    Pun intended? ^^

  10. #89
    Ole2

    GEZ?

    Nö. Its no joke. Ich schaue mal nach, was das Fökusschen dazu gepostet hat.

    https://www.focus.de/finanzen/steuer...d_8722932.html

  11. #90
    Cao Cao Cao Cao ist gerade online
    Avatar von Cao Cao

    GEZ?

    Zitat Jonny Knox Beitrag anzeigen
    Wenn ich ein Empfangsgerät in einer Räumlichkeit habe, dann ja. Ist aber mit Anmeldung und so.
    Achso, also mehr wie damals als es bei uns noch GEZ gewesen ist?


    Zitat Jonny Knox Beitrag anzeigen
    Naja, 17,50 EUR hast du natrlich nicht mehr zur Verfügung, wenn dir vom Brutto ja etwas abgezogen wird.
    Ich glaube du verstehst mich ein wenig falsch
    Ich meinte das sie die Gebühren vom Soli zahlen sollen. Der Soli wird wie jeder andere Steuer vom Bruttolohn prozentual abgezogen. Es wäre natürlich anders, wenn man eine Extrasteuer für die Rundfunkgebühren veranlassen würd. Dann würde man auch merken das mehr vom Bruttolohn fehlt. Wenn aber bereits bestehende Steuern halt durch eine andere "ersetzt" wird, so sollte dies gar nicht im Nettolohn auffallen.

    Zitat Jonny Knox Beitrag anzeigen
    Und natürlich macht es einen Unterschied. Wer etwas überhaupt nicht nutzt, der will keine 17,50 EUR ausgeben, aber auch keine 10 oder 5 Euro. Zumindest fasse ich einige doch recht radikale Äußerungen hier im Thread so auf. Und wenn man nicht sehr wenig verdient, dann hat man irgendwann genau diese Beträge weniger in der Tasche (10 EUR bei 2.000€ brutto, 5 EUR bei 1.630€ brutto).
    Insofern wird dein zwangsweiser Abzug vom Kontoauszug auf den Lohnzettel verschoben, wäre aber immernoch da.
    Der Unterschied ist das du aktuell die 17,50€ von deinen Nettogehalt bezahlen musst. Diese 17,50€ könntest du aber auch für den Friseur, oder für einen kleinen Einkauf nutzen. Bei der Steuergeschichte im Soli, würde nicht mehr vom Bruttolohn abgezogen werden als sonst. Du hast quasi eine Gewinnsituation, da du nicht mehr bezahlst als ohnehin schon + deine 17,50€ welche du ansonsten bezahlen musst, sogar behalten darfst.

    Ob wir nun darum streiten wollen, das jemand der die Sender nicht nutzt auch nichts zahlen will, steht in dieser Debatte zumindest für mich gerade auf einen Zettel bzw. hab ich nicht so ins Auge gefasst. Mir selbst geht es wirklich nur darum das ich von meinen Nettolohn < über welchen ich anders als über die steuerlichen und pflichtversicherten Steuern frei verfügen kann > diese 17,50€ nicht zahlen will.



    Zitat Jonny Knox Beitrag anzeigen
    Es ergibt sicher Sinn, über bestimmte Reformen nachzudenken, wie es im Thread auch schon angesprochen wurde. Wieso müssen ARD und ZDF beide von irgendeiner royalen Hochzeit berichten? Reicht da nicht, wenn es ein Sender macht? Müssen alle Spartenkanäle wirklich sein, oder kann man Sparten nicht auch in anderen Sendern integrieren?
    Ich weiß es nicht. Ich sehe in solchen Berichten keinen Sinn, aber gut da hat jeder Mensch einen anderen Geschmack. Wie du schon selbst sagtest, bilden wir einzeln nicht die Allgemeinheit. Ich persönlich kann mit den Programm dieser Sender jedenfalls nichts anfangen, aber gut: Ich gucke auch die privaten Sender schon seit einigen Jahren nicht mehr. Ich schalte meinen Fernseher eigentlich nur noch zum zocken an, oder um einen Film auf DVD oder Blueray zu gucken. Das war mein Verwendungszweck eigentlich schon. Ich höre ja nicht mal Radio, weil ich quasi alles über das Internet hören kann was ich möchte^^
    Deshalb sind die 17,50€ für mich eher eine Belastung, weil mein Ego mir verbietet darin einen Sinn zu sehen. "Du musst zahlen" zieht bei mir nicht. ;D

  12. #91
    Jonny Knox Jonny Knox ist offline
    Avatar von Jonny Knox

    GEZ?

    @Cao Cao
    Genau. Aber man braucht z.b. für ein Autoradio explizit nichts zu zahlen, das war ja bei der GEZ damals auch anders.

    Bei der Finanzierung über steuern muss dann aber auch bewusst sein, dass man dem Staat die Finanzierung eines eigentlich unabhängigen Rundfunks auferlegt. Man hätte also der facto ein staatsfinanzierten Rundfunk, was sich mit einem freien und unabhängigen Medium dann schon sehr schnell schneiden kann. Der ÖRR als eigentlich staatsferner Rundfunk hat ja nicht ohne Grund eine eigene Finanzierungsgesellschaft (oder Finanzeintreibegsellschafft oder wie auch immer man das nennen will).

    Die Stimmen, die den ÖRR schon heute als Staatsrundfunk betiteln, obwohl er das nicht ist, wurden auf jeden Fall nicht leider, das Vertrauen in den ÖRR somit weiterhin geschmälert.

  13. #92
    Cao Cao Cao Cao ist gerade online
    Avatar von Cao Cao

    GEZ?

    Zitat Jonny Knox Beitrag anzeigen
    @Cao Cao
    Genau. Aber man braucht z.b. für ein Autoradio explizit nichts zu zahlen, das war ja bei der GEZ damals auch anders.

    Bei der Finanzierung über steuern muss dann aber auch bewusst sein, dass man dem Staat die Finanzierung eines eigentlich unabhängigen Rundfunks auferlegt. Man hätte also der facto ein staatsfinanzierten Rundfunk, was sich mit einem freien und unabhängigen Medium dann schon sehr schnell schneiden kann. Der ÖRR als eigentlich staatsferner Rundfunk hat ja nicht ohne Grund eine eigene Finanzierungsgesellschaft (oder Finanzeintreibegsellschafft oder wie auch immer man das nennen will).

    Die Stimmen, die den ÖRR schon heute als Staatsrundfunk betiteln, obwohl er das nicht ist, wurden auf jeden Fall nicht leider, das Vertrauen in den ÖRR somit weiterhin geschmälert.
    Gut, das ist natürlich ein Argument. Der öffentlich rechtliche Rundfunk wird quasi verstaatlicht, wodurch "frei und unabhängig" sich ein wenig sarkastisch anhört.
    Die Frage ist nur, ob und wie man sonst eine Veränderung herbeirufen könnte.

  14. #93
    Ole2

    GEZ?

    Du schaust doch sowieso nicht u daher versteh ich die Diskussion auch gar nicht. Was sollen dann die Vorstellungen wie man das ändern könnte. Ich könnte mir tv ohne ÖRR niemals vorstellen. Die Vorstellung dann auf priv. TV umschalten zu müssen und auf die Vielfalt dann verzichten sollen? Niemals. Unvorstellbar. Aber wie es aussieht, ist es auch eine Generationenfrage. Wer damit aufgewachsen ist wie ich, weiß zu schätzen wie es wäre, wenn es manches nicht mehr gäbe.

    Haben wir uns mal die Frage gestellt wieso die Gegner d. ÖRR in der Schweiz gescheitert sind?

    Hier geht es zwar ums Nicht bezahlen wollen, doch ist die Rechtslage klar. Dass einem manches dabei nicht gefällt, ist verständlich, doch was wollt ihr dagegen tun? Sagt die Rechtslage denn nicht, dass überall, wo die Möglichkeit besteht, zu empfangen, jeder bezahlen muss? Die entsprechenden Geräte hat jeder in der Wohnung.

  15. #94
    Miya Miya ist offline
    Avatar von Miya

    GEZ?

    Zitat Ole2 Beitrag anzeigen
    Du schaust doch sowieso nicht u daher versteh ich die Diskussion auch gar nicht.
    Er muss aber zahlen, obwohl er nicht schaut. Darum geht es doch!

    Zitat Ole2 Beitrag anzeigen
    Was sollen dann die Vorstellungen wie man das ändern könnte. Ich könnte mir tv ohne ÖRR niemals vorstellen. Die Vorstellung dann auf priv. TV umschalten zu müssen und auf die Vielfalt dann verzichten sollen? Niemals. Unvorstellbar. Aber wie es aussieht, ist es auch eine Generationenfrage. Wer damit aufgewachsen ist wie ich, weiß zu schätzen wie es wäre, wenn es manches nicht mehr gäbe.
    Ich bin auch damit aufgewachsen und brauche es trotzdem nicht. Die Alternative heißt nicht nur Private, die schaue ich auch nicht. Sie heißt andere Quellen.
    Aber in einem Punkt hast du Recht, der Altersdurchschnitt der ÖR ist der höchste von allen. Irgendwann werden ihnen die Zuschauer wegsterben, weil keiner mehr das Musikantenstadl sehen will und ihre Versuche jüngeres Publikum anzulocken immer eher ins Lächerliche abdriften. Aber Fernsehen allgemein verliert an Wichtigkeit. Dafür sorgen Internet und On-Demand Streaming schon jetzt.

    Es geht nicht mal darum, ob ÖR Sender wichtig sind. Es geht um die Finanzierung. Von mir aus können sie bleiben, Vielfalt ist gut. Aber ohne den Zwang dafür zahlen zu müssen.

  16. #95
    Ten

    GEZ?

    Man könnte den ÖRR reformieren um die Selbstzweck-Wildwüchse zu entfernen. So würde ich es machen:

    Zunächst einmal sollte man alle zukünftigen Mitarbeiter aus dem Pensionspot ausschliessen. Die können dann wie jeder andere in die GKV einzahlen. In 40-50 Jahren dürften dann alle Pensionen abgegolten sein. Der zweite Aspekt ist die Zusammenlegung der redundanten Programme (z. B. ARD und ZDF). Im dritten Schritt führt man einen Tarif ein und ein Ausgabe Limit für Fremdproduktionen. Manche Moderatoren haben dann Glück und können noch eine Weile Kasse machen, die anderen müssen dann für ein reguläres 5 stelliges Jahresgehalt vom ÖRR selbst beschäftigt werden oder sich eine andere Einnahmequelle suchen.

    Wenn man hier angelangt wäre, kann man den Beitrag mind. um 80-90% senken, ohne dass es überhaupt nennenswerte Einschnitte im Programm gäbe. Darüber müssen wir uns klar sein.

    Im letzten Schritt sollte das Werte System auf den Prüfstand gestellt werden. Ich würde es nach dem Pareto Prinzip machen: 80% Kulturwissenschaften (Politik, Philosophie) und Wirtschaft, 20% Unterhaltungsfernsehen. Wer den ganzen Tag Unterhaltung konsumieren will muss PayTV kaufen. Wenn der Beitrag nur noch wenige Euro kostet ist das kein Problem.

    Es wird ja immer so getan als wäre unser System im ÖRR “Gott gegeben“ - also nur so und die einzige Alternative wäre die Abschaffung. Ich glaube was die meisten wirklich stört, ist die Tatsache, dass der ÖRR zu viel finanzielle Mittel hat und alles andere als wirtschaftlich arbeitet. Natürlich empfinden das viele Leute als Ungerecht. Und da noch mit Demokratie und Unabhängigkeit zu argumentieren wirkt doch reichlich absurd, spielt aber dem ÖRR natürlich total in die Hände. Denn eines ist klar: Lässt man das Haustier einmal auf die Couch, ist es sehr schwer, dem das wieder ab zu erziehen.

    Man hätte sich mal die Frage stellen sollen, was ein guter ÖRR wäre. Wenn es kein ÖRR geben würde und es müsste einer entwickelt werden, bin ich mir ziemlich sicher, dass das Ergebnis rein gar nichts mit diesem finanziellen Molloch zutun hätte wie wir ihn heute haben.

  17. #96
    vieraeugigerZyklop vieraeugigerZyklop ist offline
    Avatar von vieraeugigerZyklop

    GEZ?

    @Ole2

    Die Vielfalt der ÖRR ist lämgst schon redundant. Wenn ich mal durchzappe und auf 5 ÖRR läuft das gleiche und auf weiteren 3 auch 3 mal die gleiche Sendung... Sorry, Vielfalt sieht anders aus. Hinzu kommt das die Vielfalt der Sendungen selber durch Netflix, Sky, Amazon, YouTube schon lange überholt ist. Und hier kann ich freiwillig zahlen. YT uahle ich gar nix. Netflix etwas mehr als einen 10er und Amazon knappe 5€ im Monat mit mehr als nur TV drin ( Musik, schnellerer Versand etc) und bin immer noch unter dem GEZ Beitrag.

    Dort finde ich alles was ich brauche. Will ich doch mal TV schauen, nehme ich es auf und gucke es eh ein anderes mal. Lineares TV stirbt irgendwann aus.

  18. #97
    Jonny Knox Jonny Knox ist offline
    Avatar von Jonny Knox

    GEZ?

    Zitat vieraeugigerZyklop Beitrag anzeigen
    @Ole2

    Die Vielfalt der ÖRR ist lämgst schon redundant. Wenn ich mal durchzappe und auf 5 ÖRR läuft das gleiche und auf weiteren 3 auch 3 mal die gleiche Sendung... Sorry, Vielfalt sieht anders aus. Hinzu kommt das die Vielfalt der Sendungen selber durch Netflix, Sky, Amazon, YouTube schon lange überholt ist. Und hier kann ich freiwillig zahlen. YT uahle ich gar nix. Netflix etwas mehr als einen 10er und Amazon knappe 5€ im Monat mit mehr als nur TV drin ( Musik, schnellerer Versand etc) und bin immer noch unter dem GEZ Beitrag.

    Dort finde ich alles was ich brauche. Will ich doch mal TV schauen, nehme ich es auf und gucke es eh ein anderes mal. Lineares TV stirbt irgendwann aus.
    Und jetzt erhebe man Zahlen, wie viel Prozent der Ü50 oder Ü60-Generation das auch so macht.

    Ein paar von @Tens Ideen klingen soweit ja nicht verkehrt, auch wenn ich diese gerade nicht prüfen kann, da ich mich da zu wenig auskenne. Wenn es so ist, dass alle Angestellten beim ÖRR nicht in die GKV einzahlen, stellt sich natürlich schon die Frage: Wieso nicht? Die Belastung durch Pensionsrückstellungen sind anscheinend fern ab von gut und böse.

    Öffentlich-rechtlicher Rundfunk braucht Milliarden für die Pensionen seiner Mitarbeiter: Markt Intern Verlag GmbH

  19. #98
    Ten

    GEZ?

    Zitat Jonny Knox Beitrag anzeigen
    Wenn es so ist, dass alle Angestellten beim ÖRR nicht in die GKV einzahlen, stellt sich natürlich schon die Frage: Wieso nicht?
    Doch es zahlen viele in die GKV ein, dadurch haben viele dann mehr Rente als Gehalt im Erwerbsalter. Warum man das von Steuergeldern finanzieren soll, ist natürlich nicht vermittelbar.

  20. #99
    Bieberpelz Bieberpelz ist offline
    Avatar von Bieberpelz

    GEZ?

    Vorhin gelesen.
    https://www.waz.de/kultur/fernsehen/...214065625.html

    Demnach werden ab dem 6.ten Mai die bisherigen Leute, die sich drücken, auffliegen

  21. #100
    Jonny Knox Jonny Knox ist offline
    Avatar von Jonny Knox

    GEZ?

    Zitat Bieberpelz Beitrag anzeigen
    Vorhin gelesen.
    https://www.waz.de/kultur/fernsehen/...214065625.html

    Demnach werden ab dem 6.ten Mai die bisherigen Leute, die sich drücken, auffliegen

Seite 5 von 20 ErsteErste ... 45615 ... LetzteLetzte