Seite 5 von 5 ErsteErste ... 45
Ergebnis 81 bis 90 von 90
  1. #81
    vieraeugigerZyklop vieraeugigerZyklop ist offline
    Avatar von vieraeugigerZyklop

    Ist Freundschaft eine Illusion?

    Zitat Lana Beitrag anzeigen
    .

    Wenn einen etwas in seinem Leben stört, sollte man aktiv daran arbeiten es zu ändern. Nicht warten, dass es jemand anders für einen tut, denn das wird selten eintreten.
    Das mag korrekt sein. Manchen fällt aber das Wie schwer.

  2. Anzeige

    Ist Freundschaft eine Illusion?

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #82
    Mickie Mickie ist offline
    Avatar von Mickie

    AW: Ist Freundschaft eine Illusion?

    Also ich sehe das immer noch so in etwas wie @Lana, Es ist eine Sache der Priorität. Wenn sich einer deiner Freunde zB dazu entschließt eine Familie zu gründen oder was auch immer und hat dann keine Zeit mehr für dich, war es ja seine freie Entscheidung. Niemand wird gezwungen sich in eine Beziehung zu "flüchten" und dann seine Freunde zu vernachlässigen. Wenn man will kann man trotz allem seine Freundschaften pflegen. Egal ob man telefoniert, sich schreibt oder ab und zu trifft.

    Meine Freunde, die sich entschlossen habe eine Beziehung einzugehen, sind auch diejenigen die mich am elisten vernachlässigen. Ich habe zwei beste Freundinnen, die eine Wohnt 450 Km entfernt von mir. Mit ihr habe ich viel mehr Kontakt, als mit meiner anderen Besten die nur 20 KM entferbt weg wohnt. Ich habe sie dieses Jahr nur 2-mal(!) gesehen und kaum ein Wort gewechelt. Weil sie all ihre Freizeit in ihre neue Beziehung steckt. Sie hat eig keine Hobbies und arbeitet normal 8 Std am Tag, das heißt sie hätte auch für mich Zeit...Theoretisch, denn in Wahrheit lässt sie es total schleifen.
    Auch zum Thema Priorität passt folgendes. Wir sind seit 8 Jahren befreundet, waren nie im Urlaub zusammen, aber hatten es immer vor. Sie hat ja nie Kohle...Ihren neuen Feund kennt sie seit Dezember letzte Jahres, also nicht mal ein Jahr lang. Ratet mal wer im September nen völlig überteuerten Urlaub macht?

    Also ich jedenfalls, habe für jeden Zeit. Egal wann und wie. Ich kriege es immer hin. Mich zu melden oder zu treffen...

  4. #83
    Ole2

    AW: Ist Freundschaft eine Illusion?

    Trotzdem, ein Dastler von vor einigen Wochen einige Seiten weiter zurück hat das schon geschrieben - es benötigt auch echte Gemeinsamkeiten und das kann ich nur bestätigen, denn mit dem Älterwerden stellen sich auch immer mehr gegensätzliche Interessen heraus und die Inkompatibilität, alles unter einen Hut zu bringen, ist ein Übel, gerade in der heutigen Zeit, in der sich immer mehr Menschen voneinander entfernt haben und das nicht nur geografisch. Schaut euch doch um, ob im Kollegenkreis, ich habe immerhin einen sehr guten, auch dort tickt eigentlich jeder ganz anders als man selbst tickt. Das spürt man immer mehr, dass wir irgendwie alle und alle zusammen in getrennte Richtungen zu marschieren scheinen. Das ist nicht böse gemeint oder als Anklage gedacht, das hat schlichtweg mit den unterschiedlichen Interessen, Sichtweisen und bei mir jedenfalls mit zu wenigen Möglichkeiten zu tun. Ich will mich auch gar nicht herausreden.

    Meine These war immer die, mache etws richtig oder gar nicht und so muss ich zu meiner Schande gestehen, schon vor Jahren die sehr wenigen Freundschaften, es waren schon recht lange welche und eine wieder reaktivierte aus älteren Tagen, einschlafen zu lassen. Einer der Beiden stand plötzlich mit Ansichten da, dass ich dachte, holla, was hamse denn mit dem im Kopf gemacht und bei dem Anderen dachte ich, er kommt mit der Zeit auch nicht mehr mit, hätte am liebsten die alte Zeit, die alten Kumpels und Freunde von früher zurück aber natürlich ohne Mauer. Ohne Mauer haben wir aber alle Möglichkeiten, zu tun und zu lassen, was wir wollen und das ist auch gut so, denn die Freiheit sollte sich jeder selbst nehmen, seine Entscheidungen für sich zu treffen. In dem Sinne habe ich LANA verstanden, zu sagen, das kann und muss jeder für sich selbst entscheiden und trotzdem, je mehr wir uns von Gemeinsamkeiten entfernen, desto mehr Möglichkeiten es gibt, wird sie auch jeder für sich zu nutzen wissen und am Ende könntest du hunderte "Freunde" in Netzwerken unterhalten, aber, ist es das, was wir wollen? Niemals! Ich brauche Tiefe und wenn das nicht geht, dann eben nicht.

    Nein, ich schreibe und poste, weil über gesellschaftliche Dinge zu schreiben, sich auszutauschen, produktiver ist, als es mit Freunden zu tun, die im Grunde auch nur in ihrer eigenen Welt zu leben scheinen, unabhängig wo sie gerade sind. Das scheint die Zeit mit sich zu bringen, ich zähle mich schon zu den älteren Semestern hier und kann vergleichen, wie ist es heute, wie war es einst mit Freundschaften. Das hat in der Tat zu oberflächlichen Charakter heute, denn das Investieren in die dafür notwendige Lebensszeit ist das eine, das Feststellen, wenn man solche Kontakte intensiver pflegen könnte oder müßte, dass wir alle zu verschieden ticken, das Andere und so trennt man sich eben ohne sich im Bösen voneinander getrennt zu haben und klar, Älterwerden macht es schier unmöglich, neue F. zu knüpfen, aber das schrieb ich schon oben. Das I-Net hat einen Vorteil, man kommt schneller zu einem Punkt oder gar auf einen gemeinsamen Nenner. Man kann sogar ehrlicher zueinander sein, doch ZU VIEL Ehrlichkeit einer realen Person gegenüber kann auch Freunschaften zerstören. Ich denke, so eine Erfahrtung auch gemacht zu haben. So etwas prägt auch ein wenig und aus Erfahrungen lernt man.

  5. #84
    Scrypton Scrypton ist offline

    AW: Ist Freundschaft eine Illusion?

    Zitat Mickie Beitrag anzeigen
    Wenn man will kann man trotz allem seine Freundschaften pflegen.
    Ja, natürlich kann man das.
    Aber nicht mehr in dem Maße, wie das vorher stattgefunden hat. Ganz einfach.

    Es wäre völlig naiv zu glauben, dass ein Kumpel/eine Freundin höhere Priorität genießt als sein/e Lebenspartner/in. Wenn ich deine Beiträge hier so lese kommt es mir ab und an so vor, als wärst du irgendwie "eifersüchtig" und hättest es lieber, dass deine Freundinnen mit dir genau so viel - aber gewiss nicht weniger - Zeit verbringen als sie es mit ihren Partnern tun. Eine völlig verdrehte Welt.

    Zitat Mickie Beitrag anzeigen
    Ratet mal wer im September nen völlig überteuerten Urlaub macht?
    Als ich meine einige Jahre jüngere Freundin vor ~vier Jahren kennen lernte, hatte sie - sich noch in der Ausbildung befindend - auch kaum Geld und sowieso nicht für Urlaubsreisen ins Ausland. Trotzdem stand der Plan mit ihrer Freundin seit Jahren, auf Reisen zu gehen.
    Als wir uns kennen lernten und zusammen gekommen sind, ging es im ersten Sommer noch für zwei Wochen ins Ausland. Sie hat nur einen kleinen Teil davon bezahlt, der Rest ging auf meine Kosten. Was genau gäbe es daran nun vorzuwerfen? Hätte sie die Reise nicht antreten sollen aufgrund irgendeiner Rücksichtnahme auf ihre Freundin? Das wäre meiner Meinung nach alberner Kindergarten und sie hat sich für sie dennoch tierisch gefreut.

    Zitat Mickie Beitrag anzeigen
    Also ich jedenfalls, habe für jeden Zeit. Egal wann und wie.
    Das kann kaum sein, denn teilen und dritteln kann man sich nicht - außerdem befindest du dich in keiner Beziehung was hinsichtlich der Zeitplanung vieles vereinfacht.

  6. #85
    Mickie Mickie ist offline
    Avatar von Mickie

    AW: Ist Freundschaft eine Illusion?

    Zitat Scrypton Beitrag anzeigen
    Ja, natürlich kann man das.
    Aber nicht mehr in dem Maße, wie das vorher stattgefunden hat. Ganz einfach.

    Es wäre völlig naiv zu glauben, dass ein Kumpel/eine Freundin höhere Priorität genießt als sein/e Lebenspartner/in. Wenn ich deine Beiträge hier so lese kommt es mir ab und an so vor, als wärst du irgendwie "eifersüchtig" und hättest es lieber, dass deine Freundinnen mit dir genau so viel - aber gewiss nicht weniger - Zeit verbringen als sie es mit ihren Partnern tun. Eine völlig verdrehte Welt.

    Als ich meine einige Jahre jüngere Freundin vor ~vier Jahren kennen lernte, hatte sie - sich noch in der Ausbildung befindend - auch kaum Geld und sowieso nicht für Urlaubsreisen ins Ausland. Trotzdem stand der Plan mit ihrer Freundin seit Jahren, auf Reisen zu gehen.
    Als wir uns kennen lernten und zusammen gekommen sind, ging es im ersten Sommer noch für zwei Wochen ins Ausland. Sie hat nur einen kleinen Teil davon bezahlt, der Rest ging auf meine Kosten. Was genau gäbe es daran nun vorzuwerfen? Hätte sie die Reise nicht antreten sollen aufgrund irgendeiner Rücksichtnahme auf ihre Freundin? Das wäre meiner Meinung nach alberner Kindergarten und sie hat sich für sie dennoch tierisch gefreut.

    Das kann kaum sein, denn teilen und dritteln kann man sich nicht - außerdem befindest du dich in keiner Beziehung was hinsichtlich der Zeitplanung vieles vereinfacht.
    Zu eins) Wir haben uns vorher so 1-2 im Monat getroffen. Also was heißt hier nicht mehr in dem Maße? Das war ja wohl auch nicht viel. Wir haben uns dieses Jahr wie gesagt erst 2-mal getroffen. ISt doch ein Witz

    Zu 2) Ähm, sie verdient mehr als ich im Monat. Wir verdienen beide ganz gut. Und das seit Jahren. Das heißt es wäre immer schon genügend Geldmittel dagewesen. Sie wollte mit mir dieses Jahr endlich wegfliegen. Waren zusammen im Reisebüro alles...und dann kurz danach sagte sie es passt doch nicht. 2 Wochen später hatte sie aber eben 940 Euro für ne andere Reise über. Find ich schon frech...Unsere Reise sollte nur 320 Kosten...

    Zu 3) Ich war ja nicht immer Single. Und auch in einer Beziehung habe ich viel Zeit für meine Freunde gehabt. Denn der sch*iß Tag hat 24 Std und ne sch*iß Woche hat 7 Tage...dementsprechd hat man Zeit...Es geht ja ums wollen. Und sie wollen nicht...also Priorität...

  7. #86
    rote flamme

    AW: Ist Freundschaft eine Illusion?

    Zitat Lana Beitrag anzeigen
    Mein Beitrag war keinesfalls offensiv gemeint, ich habe deutlich geschrieben es ist nicht wertend gedacht. Tut mir leid, dass du ihn so auffasst.

    Es ist eine simple Feststellung. Jeder ist für sein Leben selbst verantwortlich und setzt seine eigenen Prioritäten. Jeder entscheidet selbst, wohin er sein Leben steuert und auch wenn man mal auf Grenzen von außen stößt, gibt es immer einen Weg das kurz- oder langfristig zu ändern oder einen Kompromiss zu finden. Deshalb empfinde ich es als Ausrede an sich selbst, wenn jemand sagt, er habe keine Freunde weil er arbeiten muss oder Familie hat. Wenn man will, kann man Freundschaften in sein Leben genauso einplanen wie alles andere, und wenn es nur eine gemeinsame Aktivität alle zwei Wochen ist, oder in der heutigen Welt über alle möglichen anderen Wege kommunizieren. Wenn man nicht will, lieber mehr Zeit anders verbringt oder auch einfach noch nicht die richtigen Freunde gefunden hat, ist das auch in Ordnung, aber dann sollte man auch selbst dazu stehen und nicht andere Gründe vorschieben.

    Wenn einen etwas in seinem Leben stört, sollte man aktiv daran arbeiten es zu ändern. Nicht warten, dass es jemand anders für einen tut, denn das wird selten eintreten.
    Suoer Beitrag

    Zitat vieraeugigerZyklop Beitrag anzeigen
    Das mag korrekt sein. Manchen fällt aber das Wie schwer.
    Das fällt allen Menschen schwer. Ändert aber nichts daran das Lana recht hat. Wen man etwas im Leben will muss dafür kämpfen/arbeiten, die tollen Dinge fallen einen leider nicht in dem Schoss.
    @Mickie

    Meine Situation war eigentlich deiner zimlich ähnlich. Also bezüglich Freudin die kaum noch Zeit hat. Ich selbst habe versucht was dran zu ändern und hatte keinen Erfolg. Dann habe ich ne Zeit lang überlegt ob ich es so akzeptiere wie es ist und denn Dingen ihren Lauf lasse oder einen Cut mache. Habe mir auch die notwendige Zeit für die Entscheidung genommen. Mich hat die Sache zu sehr beschäftigt, und ich wollte jetzt nicht jeden Tag ein Teil meiner Zeit nutzen um mir den Kopf darüber zu zerbrechen, deswegen habe ich nen Cut gemacht und dann eben die Konsequenzen getragen. Ich lese zumindest aus deinem Beitrag heraus (bzw ich interpretiere es, kann auch daneben liegen) das dich die Sache ein bisschen frustiert. Vielleicht kannst du ja mal mit deiner Freudin darüber reden. Unter den Aspeckt a) Niemanden ist etwas schuldig( sie wollte nunmal nicht den Urlaub mit dir machen. Aber, eben mit ihren Freund), was ist dir wichtig und welche Rolle spielst du in ihrend Leben und welche in deinen Leben und dabei auf dein Bauchgefühl hören. Vielleicht findet Ihr eine Möglichkeit das so zu regeln das es für euch beide akzeptabel ist.

  8. #87
    Mickie Mickie ist offline
    Avatar von Mickie

    AW: Ist Freundschaft eine Illusion?

    Zitat rote flamme Beitrag anzeigen
    Das fällt allen Menschen schwer. Ändert aber nichts daran das Lana recht hat. Wen man etwas im Leben will muss dafür kämpfen/arbeiten, die tollen Dinge fallen einen leider nicht in dem Schoss.
    @Mickie

    Meine Situation war eigentlich deiner zimlich ähnlich. Also bezüglich Freudin die kaum noch Zeit hat. Ich selbst habe versucht was dran zu ändern und hatte keinen Erfolg. Dann habe ich ne Zeit lang überlegt ob ich es so akzeptiere wie es ist und denn Dingen ihren Lauf lasse oder einen Cut mache. Habe mir auch die notwendige Zeit für die Entscheidung genommen. Mich hat die Sache zu sehr beschäftigt, und ich wollte jetzt nicht jeden Tag ein Teil meiner Zeit nutzen um mir den Kopf darüber zu zerbrechen, deswegen habe ich nen Cut gemacht und dann eben die Konsequenzen getragen. Ich lese zumindest aus deinem Beitrag heraus (bzw ich interpretiere es, kann auch daneben liegen) das dich die Sache ein bisschen frustiert. Vielleicht kannst du ja mal mit deiner Freudin darüber reden. Unter den Aspeckt a) Niemanden ist etwas schuldig( sie wollte nunmal nicht den Urlaub mit dir machen. Aber, eben mit ihren Freund), was ist dir wichtig und welche Rolle spielst du in ihrend Leben und welche in deinen Leben und dabei auf dein Bauchgefühl hören. Vielleicht findet Ihr eine Möglichkeit das so zu regeln das es für euch beide akzeptabel ist.
    Ach du, ich richte mich ja ganz nach ihr. Biete ihr alles a, so das sie nur noch sagen muss "Komm vorbei" Aber selbst das klappt nicht. Sie hat auch kein Auto und sagte sie sei nicht mobil. Bus und Bahn nutzt sie nicht, weil sie dafür zu faul ist. ICh habe ihr gesagt dass das auch kein Thema sein. Denn ich habe ien Auto und kann jederzeit bei ihr vorbei kommen. Das Angebot nutzt sie auch nicht...Ich finde das traurig. Vor allem, weil sie mir versprochen hat mehr Zeit für mich zu haben! Als sie mit ihrem Ex noch zusammen war, war es ja auch schon so schlecht. Ich kenne sie seit 8 Jahren und 7 davon ist sie immer in einer Beziehung gewesen. Also kenne ich es ja nicht anders, das sie weniger Zeit hat. Ist auch alles kein Thema. Aber so extrem ist das lächerlich. Sie verspricht mir ja immer "Lass uns in den Urlaub und lass und ins Kino gehen" Und dann lässt sie einen hängen...Das ist halt nicht fair und ehrlich...

  9. #88
    rote flamme

    AW: Ist Freundschaft eine Illusion?

    Zitat Mickie Beitrag anzeigen
    Ach du, ich richte mich ja ganz nach ihr. Biete ihr alles a, so das sie nur noch sagen muss "Komm vorbei" Aber selbst das klappt nicht. Sie hat auch kein Auto und sagte sie sei nicht mobil. Bus und Bahn nutzt sie nicht, weil sie dafür zu faul ist. ICh habe ihr gesagt dass das auch kein Thema sein. Denn ich habe ien Auto und kann jederzeit bei ihr vorbei kommen. Das Angebot nutzt sie auch nicht...Ich finde das traurig. Vor allem, weil sie mir versprochen hat mehr Zeit für mich zu haben! Als sie mit ihrem Ex noch zusammen war, war es ja auch schon so schlecht. Ich kenne sie seit 8 Jahren und 7 davon ist sie immer in einer Beziehung gewesen. Also kenne ich es ja nicht anders, das sie weniger Zeit hat. Ist auch alles kein Thema. Aber so extrem ist das lächerlich. Sie verspricht mir ja immer "Lass uns in den Urlaub und lass und ins Kino gehen" Und dann lässt sie einen hängen...Das ist halt nicht fair und ehrlich...
    Ich selbst war mit meiner (ehemaligen) Freudin auch fast 9 jahre befreundet und habe jetzt ein bisschen Distanz zur Situation. Sie selbst ist (und war) die meiste Zeit auch vergeben. Wir haben uns in der Regel auch 2 mal in Monat telefoniert und uns 2 mal in ca. 3 Monaten gesehen. Diese Jahr auch nur einmal, ich woltle auch häufig mit meiner Freudin verreisen, sie hat auch immer Ausreden gefunden. Ich habe auch in letzter Zeit häufig veruscht mit ihr zu reden und sie selbst hat häufig gesagt das sie sich meldet (was sie nicht getan hatte)(jetzt auf die letzten Monate bezogen). Ich kann sie aber auch nachvollziehen, ihre Umstände und welche Teil ich dazu begetragen habe. Und ganz ehrlich gesagt, habe ich wohl den größeren Teil dazu beigetragen.Von daher denke ich mal das ich ne grobe Vorstellung habe wie es dir gerade geht.

    Ich gehe jetzt einfach mal davon aus, dass du wieder möchtest das eure Freundschaft wieder gut wird. Und das die Dinge wie zusammen verreisen usw. eher zweitrangig sind.
    An sich befinden sich ja Menschen stänig in einen Entwicklungsprozess (man sagt das man sich alle 7 jahre verändert, kannst dich ja mal selbst mit deinen Ich von vor 7 Jahren vergleichen) und deswegen können sich auch gerade Freundschaften in die eine oder andere Richtung entwickeln. Gerade wenn man sich nicht von Kindheit an kennt und eher in der Pubertät oder frühen Erwachsenalter kennenlernt. Von daher ist wohl eher die Frage wie sich eure Freundschaft wieder in eine gute Richtung entwickeln kann.

    Frei nachdem Motto: Wenn man etwas will findet man Wege, wenn man etwas nicht will findet man Gründe (man kann nicht, weil xyz, ich würde gerne, aber xyz usw.)
    Guck mal du gibts momentan mehr als sie. Sie fühlt sich dadurch dir gegenüber verplichtet (schuldgefühle -> soziales Gift) und du hast eben dadurch (vergelichsweise zu ihr) eine hohe Erwartungshaltung an sie (wodurch du wiederum frustierst oder enttäuscht wirst). Sie findet eben Gründe, warum sie sich nicht mit dir treffen kann, (keine ahnung ob es ihr bewusst ist oder nicht). Es kann durchaus sein, dass indem Moment wo sie diese dinge meint, sie es auch so meint, aber hinterher sich verpflichtet fühlt und deswegen nicht will. (Gibt natürlich auch negativere Interpratationen, aber gehen wir einfach mal von den besten Fall aus).

    Ich würde einfach mal ein oder zwei Wochen versuchen. Zu dem ganzen Abstand zu gewinnen, also Dinge tuhen die dir gut tuhen, und sobald du akzeptieren kannst, dass sie momentan eben sich nicht treffen und verreisen will würde ich nochmal mit ihr Telefonieren und offen und ehrlich mit ihr reden (ohne Vorwurfe, Schulzuweisungen, Erwartungen und ähnliches) und versuchen sie zu verstehen. So das es euch beiden 8soweit es geht) euch eben gut dabei geht und ihr euch versteht und sich eure Freundschaft in eine bessere Richtung entwicklen kann. Aber auch nur wenn du (ihr) das wirklich wollt.

    Das ist alles nur Interpratation und ein Vorschlag. Nimm davon mit was dir weiter helfen kann oder wo du meinst das es zutrifft, den Rest kannst du getrost ignoriren (wo ich Bullshit geschrieben habe, wie gesagt habe das nur rausgelesen).

  10. #89
    vieraeugigerZyklop vieraeugigerZyklop ist offline
    Avatar von vieraeugigerZyklop

    Ist Freundschaft eine Illusion?

    Zitat Mickie Beitrag anzeigen
    Ach du, ich richte mich ja ganz nach ihr. Biete ihr alles a, so das sie nur noch sagen muss "Komm vorbei" Aber selbst das klappt nicht. Sie hat auch kein Auto und sagte sie sei nicht mobil. Bus und Bahn nutzt sie nicht, weil sie dafür zu faul ist. ICh habe ihr gesagt dass das auch kein Thema sein. Denn ich habe ien Auto und kann jederzeit bei ihr vorbei kommen. Das Angebot nutzt sie auch nicht...Ich finde das traurig. Vor allem, weil sie mir versprochen hat mehr Zeit für mich zu haben! Als sie mit ihrem Ex noch zusammen war, war es ja auch schon so schlecht. Ich kenne sie seit 8 Jahren und 7 davon ist sie immer in einer Beziehung gewesen. Also kenne ich es ja nicht anders, das sie weniger Zeit hat. Ist auch alles kein Thema. Aber so extrem ist das lächerlich. Sie verspricht mir ja immer "Lass uns in den Urlaub und lass und ins Kino gehen" Und dann lässt sie einen hängen...Das ist halt nicht fair und ehrlich...
    Dann schieß sie in den Wind. Melde dich mal gar nicht mehr und guck was passiert. Auch wenn es schwer fällt.

    @rote flamme

    Das mit den 7 Jahren bezieht sich auf die Erneuerung aller Zellen im Körper.

    Ansonsten ist man je nach dem was man so erlebt hat bis zum jetzigen der gleiche Mensch. Veränderungen geschehen durch willentliches oder äussere Umstände wie ein Kind oder neue Aufgaben im Job. Da gibts keine feste Periode.

  11. #90
    Mickie Mickie ist offline
    Avatar von Mickie

    AW: Ist Freundschaft eine Illusion?

    Ich finde vor allem, wenn man sie darauf anspricht. Also mit weggehen und co, das wenn sie einfach keine Lust hat sollte sie es einafch sagen^^ Wo ist das Problem!? Ich hätte lieber jemanden der sagt "Du ich habe keine Lust drauf" als jemanden der es immer wieder wegschiebt...Das ist da so der Knackpunkt. Da fehlt die Ehrlichkeit...
    @vieraeugigerZyklop ach das hab ich auch schon mal gemacht. Da kam von der auch nichts...so wichtig ist man für jemanden...tz tzt tz

Seite 5 von 5 ErsteErste ... 45

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

content

freundschaft ist eine illusion