Seite 1 von 6 12 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 104
  1. #1
    Xerdasus Xerdasus ist offline

    Wofür lebt man?

    Hallo erstmal.

    Ich denke, jeder Mensch sucht in seinem Leben einene Sinn, für den er lebt, den er erfüllen will.
    Ich bin mittlerweile 16 Jahre alt und habe ihn immer noch nicht gefunden.

    Manchmal habe ich mich intensiver damit beschätigt, manchmal weniger,
    In letzter Zeit hat dies jedoch wieder zugenommen, und ich frage mich inständig wofür man lebt.

    Eigentlich bin ich ein "durchschnittlicher Menschn", stehe auf, gehe zur Schule, komme abends nach Hause, lerne und gehe dann anschliessend ins Bett, nur um am nächsten Morgen wieder mit denselbem Tagesablauf aufzuwachen-

    Ich habe eigentlich genug Freunde, manchmal eine Freundin( bin jetzt singel), bin durchaus intelligent aber faul ^^, und komme bald aus der Schule. Aber irgendwie hat das Leben keinen Reiz.
    Es ist eintönig und fad.

    Zukunftsaussichten sind eigentlich mittelmässig.

    Eigentlich habe ich gedacht, dass das Leben dazu da ist, um es besser zu machen.
    Etwas in der Welt zu verändern, aber ich spiele nicht in dieser Liga um sie zu verbessern.
    Genügend Ansätze gäbe es ja, wo sich was ändern sollte.

    Was meint ihr?

    MfG Masahiro

  2. Anzeige

    Wofür lebt man?

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Silverslive Silverslive ist offline

    AW: Wofür lebt man?

    Na ja, bei mir ist es fast genauso nur das mit eintönig. Bei mir passiert einfach jeden Tag was neues, und ich finds geil xD. Ich weiß nie was mich morgen erwartet .
    Und wer würde nicht ein "Held" sein oder eine "Legende" oder die Welt retten oder verändern. Aber (Psycho-Haft aber egal^^) du veränderst jeden Tag die Welt, du beeinflusst deine Umgebung, deine Freunde, deine Familie etc. also kannste nicht sagen das du die Welt nicht veränderst.

    Und mit 16 hat noch niemand gefunden was der "Sinn des Lebens ist". Das weiß bis heute niemand. Es gibt nur Theorien, aber das wars auch.
    Ich sag nur eins "Man lebt um zu sterben". Und das stimmt auch, am Ende stirbt doch jeder aber was du in dieser Zeit tust, das ist das "Wofür man lebt".

  4. #3
    Niska Niska ist offline
    Avatar von Niska

    AW: Wofür lebt man?

    Nunja, ich glaube das soll der mensch einfach nicht wissen.
    Wir sind doch auch nur eine intelligente dominante tierart/lebensform, die überleben will
    Vllt hat es einen sinn, dass die lebensformen irgendwann so gut ausgereift und evolutioniert sind, etwas bestimmtes zu tun...


    Eintönig sagst du? dann steh von deinem schreibtischstuhl auf und les ein buch oder jogge irgendwohin, wo du noch nicht warst, lerne für die schule um später ein geiles leben zu haben das ganze hier kann man auch als ein riesiges geschenk sehen, denn soetwas wie spaß empfinden steine nicht ;D

  5. #4
    Karikatur

    AW: Wofür lebt man?

    Mal ein Zitat von Günther Anderse: „Warum setzen Sie eigentlich voraus, dass ein Leben, außer da zu sein, auch noch etwas haben müsste oder auch nur könnte – eben das, was Sie Sinn nennen?“

    Ich habe mich nun relativ umfangreich mit diesem Thema beschäftigt und bin für mich auf den Schluß gekommen: Man soll sein Leben genießen und ohne Reue das machen was man will und einen Spaß macht, denn einen höheren Sinn als dies gibt es im Leben nicht.

  6. #5
    Pinzo Pinzo ist offline
    Avatar von Pinzo

    AW: Wofür lebt man?

    Zitat NdN-EsI Beitrag anzeigen
    denn soetwas wie spaß empfinden steine nicht ;D
    Aber auch keine Trauer, Wut, Hass, Enttäuschung.

    Ich mach mir oft ähnliche Gedanken und bin zu einem relativ nüchternen Ergebnis gekommen: Ich lebe, und wenn mein Herz irgendwann aufhört zu schlagen, habe ich gelebt.

    Bis dahin gilt es, so viel wie möglich zu erleben und zu erfahren, denn jede Sekunde könnte die letzte sein

  7. #6
    Yieva Yieva ist offline
    Avatar von Yieva

    AW: Wofür lebt man?

    Himmel, es gibt so viel, wofür es sich zu leben lohnt! Du musst einfach das beste daraus machen, dir kleine Ziele setzen und vllt erst genau das finden, wofür du dich begeistern kannst. Einige finden ihren Weg in Reisen, andere in Bildung, Sport, Kreativität, ehrenamtlicher Arbeit usw usw. Es gibt immer Phasen, in denen man motivationslos und träge ist, aber nach jeder Depression kommt irgendwann ein Aufschwang.^^
    Für mich persönlich scheint das Leben viel zu kurz. Es gibt so wahnsinnig viel, was ich noch sehen, lernen und erleben möchte.

  8. #7
    Silverslive Silverslive ist offline

    AW: Wofür lebt man?

    Jop, das leben ist zu kurz um darüber nachzudenken was der Sinn ist.

    Leb einfach dein Leben. Das wars^^.

  9. #8
    TrueValue TrueValue ist gerade online
    Avatar von TrueValue

    AW: Wofür lebt man?

    Der Mensch lebt um zu sterben

  10. #9
    lucky1levin lucky1levin ist offline
    Avatar von lucky1levin

    AW: Wofür lebt man?

    Zitat TrueValue Beitrag anzeigen
    Der Mensch lebt um zu sterben
    Das wollte ich gerade sagen Menschen sind da um mit der zeit zu Reisen

  11. #10
    LiXiaoLong LiXiaoLong ist offline
    Avatar von LiXiaoLong

    AW: Wofür lebt man?

    Möglicherweise ist der Sinn des Lebens, den Sinn des Lebens zu entdecken.

    Klingt verwirrend

    Hab mir auch schon oft Gedanken über das Leben gemacht und dieser Gedanke schoß mir einmal durch den Kopf

  12. #11
    Niska Niska ist offline
    Avatar von Niska

    AW: Wofür lebt man?

    Hört sich eher nach philosophengelaber an

  13. #12
    Aidan

    AW: Wofür lebt man?

    Zitat LiXiaoLong Beitrag anzeigen
    Möglicherweise ist der Sinn des Lebens, den Sinn des Lebens zu entdecken.
    Richtig. Über den Sinn des Lebens kann man sich streiten und das wurde auch schon ausreichend getan. Letztendlich gibt's keinen universellen Sinn. Biologisch betrachtet strebt jedes Lebewesen einfach nur nach Leben und versucht, das Überleben zu sichern. Warum genau, ist auch wieder 'ne Frage...

    Ich kann den Threadersteller sehr gut verstehen. Ich kenn viele, denen es ähnlich geht, unter anderem auch mir.

    Schließlich ist es aber egal, was Du tust. Ob Du nun in Deinem Leben erfolgreich warst oder nicht, ob Du anderen Menschen geholfen hast oder nicht, ob Du deine Wünsche und Träume erfüllen konntest oder nicht, ob Du ein schönes Leben hattest oder nicht, ist total gleichgültig. Irgendwann wird der Mensch sterben und dann ist es egal, welche Vergangenheit er durchlebt hat. Man ist an seinem Schicksal, dem Tod, gebunden.


    Du kannst nur versuchen, das Beste aus der Situation zu machen. Steck Dir Ziele, die Du dann versuchst, zu erreichen. Du hast doch sicherlich Wünsche oder Träume. Versuch doch einfach, dem etwas näher zu kommen. Du musst einfach einen Weg finden, der Dir Spaß bereitet. Denn auch wenn's egal ist, was Du tust, solltest Du dir das Leben so "schön" wie nur möglich gestalten. Nach dem Sinn des Lebens zu suchen oder sich generell zu viel mit dem Leben zu beschäftigen und dabei in eine "demotivierte Phase" zu fallen, macht das alles nur noch schwieriger. Und nützen tut es Dir auch nichts.

    Es gibt so vieles, das Du in Deinem Leben noch sehen kannst. Es wäre doch schade, wenn man das nicht bedenkt und nur vor sich hinlebt, weil sowieso alles egal ist.

    Wenn Dein Leben so eintönig und fad ist, musst Du wohl mehr draus machen. Auch wenn Du meinst, Du kannst nichts an der Welt verändern, so kannst Du trotzdem für Dich selbst festlegen, was Du gerne verändern wollen würdest. Du kannst auch einfach Deine Gedanken und Gefühle in Worte packen und anfangen zu schreiben. Gedichte oder Geschichten. Darin kannst Du das, was Du in Dir siehst, verarbeiten. Oder in der Kunst. Es gibt so viele geniale Möglichkeiten, seine inneren Gefühle auszudrücken. Du musst es ja nicht veröffentlichen, aber damit hast Du einen Weg gefunden, Dich selbst damit genauer zu befassen. Das hilft sicherlich. Vielleicht merkst Du dann auch selbst, dass das Leben viel schöner sein kann, als es jetzt z.B. bei Dir ist...

  14. #13
    FreeSpeech FreeSpeech ist offline

    AW: Wofür lebt man?

    Zitat Xerdasus Beitrag anzeigen

    Ich denke, jeder Mensch sucht in seinem Leben einene Sinn, für den er lebt, den er erfüllen will.
    Ich bin mittlerweile 16 Jahre alt und habe ihn immer noch nicht gefunden.
    Ist doch eigentlich ganz einfach. Rein evolutionär ist der Sinn des Lebens den Fortbestand der Art zu sichern. Dass du das mit 16 noch nicht geschafft hast ist nicht weiter tragisch - du befindest dich in guter und vermutlich sehr zahlreicher Gesellschaft.

    Es gibt genügend Ansätze, scheinbar sinvolle Definitionen und wenigstens eine Religion die dir ein sinnvolles Leben erklären oder in Aussicht stellen - in meinen Augen kann man das alles vergessen.

    Vergiss auch, im Leben einen Sinn zu suchen und vergeude deine Zeit nicht mit der Suche. Versuch deinem Leben eine Bedeutung zu geben. Ob es geklappt hat erfährst du ohnehin nicht, in beiden Fällen.

  15. #14
    Sponge und Pat fan Sponge und Pat fan ist offline
    Avatar von Sponge und Pat fan

    AW: Wofür lebt man?

    Nun, ich möchte jetzt auch meinen Kommentar dazu abgeben. Ich bin zwar erst 13, jedoch probier ich hier mal meine Meinung auszudrücken.

    Also, mein Sinn des Lebens ist Freude zu haben, jeden Tag wenigstens ein bisschen. Bisher hat das auch super geklappt. Mein Tag ist immer so neu wie möglich, also nie das selbe. Ich lass mir jede Woche etwas neues einfallen um meine Freunde zum lachen zu bringen.( Man ich hoffe, das ich bisher keinen Müll geschrieben hab.) Meine Meinung zum Sinn des Lebens ist, den Sinn für sich zu entdecken. Gut, "Wir Leben um zu sterben" ist zwar wahr, aber wer jeden Tag so lebt muss es schwerer haben als ich. Ich lebe um Spaß zu haben. Wenn jemand etwas mag und es jeden Tag haben/erleben möchte, sollte man es "den Sinn seines Lebens" nennen. Ich meine, es gibt eigentlich keinen Sinn des Lebens. Man sollte sich einfach etwas denken, weshalb es einen Grund gibt weiterzuleben bis es zuende ist und garnicht erst ans ende denken. Immer schön positiv denken, das ist ( einer) mein(er) Motto(s). Weshalb daran denken zu sterben, wenn man doch lebt. Gut, ich gebe zu, ich möchte schon wissen wie es ist Tod zu sein. Doch das muss mich erst kümmern wenn es soweit ist.

    Um es kurz zu sagen, es gibt keinen Sinn für das Leben, sondern muss man sich einen Grund geben um weiterzuleben, wenn man den nicht hat... Nun, ich hoffe ich habe keinen Müll geschrieben und hoffe es hat euch gefallen meine Meinung zu lesen.

    Mfg Spongi^^

  16. #15
    Zero Fury Zero Fury ist offline
    Avatar von Zero Fury

    AW: Wofür lebt man?

    Das geht hier auf die tiefsten und eigentlich wichtigsten Fragen überhaupt zurück, die sich leider nur schwer oder sogar garnicht eindeutig beantworten lassen.

    Bin auch 16 bzw demnächst 17, und eigentlich war mir bis vor etwa einem Jahr das Thema "Sinn/Ziel im Leben" mehr nebensächlich. Aber dann hatte ich mal nen ziemlichen Koller als ich darüber genauer nahgedacht hatte, verbunden mit fragen wieso man überhaupt lebt und was nach dem Tod geschieht. Oder auch was vor dem Leben war. Und das war nicht so lustig wie sichs anhört O.o
    Die Vorstellung davon, dass es vielleicht eben doch eine Art tiefere Realität gibt als das augenscheinliche hat mich ziemlich geschafft - aber davon will ich jetzt nicht zu viel reden weil es nicht hundert prozentig das Thema trifft. Auf jeden Fall war eben damit auch die Frage nach dem Sinn im Leben verbunden. Ich denke mal, einen grundsätzlichen Sinn kann man nicht festlegen. Mit meinen 16 Jährchen bin ich mir dennoch schon sicher dass es bei mir um eine gute Familie geht und seit ich meine Freundin kennengelernt habe ist mir irgendwie auch klar geworden dass ich eben doch versuchen sollte, das Abi zu bekommen, wo ich jetzt schon in der elften Klasse bin. Dass es sich eben doch lohnen kann für die Zukunft.

    Bisher hatte ich, von der kruzzeitigen Krise (ich denke man kann wirklich von Krise sprechen) oben abgesehen, ein Leben ohne große Probleme. Eigentlich hatte ich es zurückblickend auch recht leicht. Und ich bin grundsätzlich ein positiv eingestellter Mensch - ich habe mich mit den Sinnfragen schon manchmal beschäftigt, konnte auch immer ganz offen über den Tod/etc nachdenken, daher dachte ich nie dass mich das Thema mal so mitnehmen könnte. Inzwischen klappt aber auch das wieder - die Zeit scheint wirklich alle Wunden zu heilen

    Oh mann ich weiß garnicht so genau in welche Richtung ich den Beitrag schreiben will...es gibt da so viel zu sagen finde ich...

    Ich denke, sich eine grobe Richtung mit verschiedensten Zielen zu suchen kann gegen das Gefühl, jedesmal aufs neue nur so in den Tag hinein zu leben helfen =)
    Was das ganze Leben und Grundbefinden schlagartig ändern kann ist doch tatsächlich die Liebe - und ich schiebe jetzt mal klischeehafte Vorstellungen und Altmännerweisheiten beiseite - wer es schon erlebt hat wird wissen, was für ein großes Gefühl die Liebe sein kann; und da meine ich nicht das in jemanden verschossen sein, ich meine nicht sich verliebt zu haben, weil das hab ich (und schon wieder: trotz meiner 16 Jährchen ) schon durchgemacht, ich meine ganz wahrlich die Liebe selbst. Die Frau (oder den Mann) zu finden, für die es sich lohnt in der Schule etwas ranzuklotzen. Für die es sich lohnt, in Gedanken meistens abwesend zu sein. Und für die es sich eben lohnt, Tag für Tag einen gleichen Ablauf zu haben (auch das wird sich ändern, muss es schließlich früher oder später).
    Hm das ist schon wieder irgendwie ein anderes Thema...oh mann ich könnte so viel schreiben aber der Beitrag is wahrscheinlich jetzt schon eine Mischung aus...allem + OffTopic

    Zusammenfassend...ich denke ewas sehr gutes um einen Blick ins Leben zu bekommen ist Liebe. Der Nachteil: Man kann sie nicht herbeizwingen. Und sie ist auch nicht mit allen Menschen möglich, im Gegenteil. Zumindest sehe ich das so =)


    Ach wo ich mich jetzt eh schon wie ein Hippie direkt aus Ashbury anhöre geh ich lieber pennen...
    Peace and Love Brüder und Schwestern xD

    [...]

  17. #16
    Tool Tool ist offline
    Avatar von Tool

    AW: Wofür lebt man?

    Ich warte eigentlich jeden Tag nur darauf von irgendwas oder irgendwem erschlagen zu werden.

  18. #17
    OmegaPirat OmegaPirat ist offline

    AW: Wofür lebt man?

    Der Frage "Was ist der Sinn des Lebens?" geht immer die Frage "Gibt es einen Sinn des Lebens?" voraus. Wenn man zweiteres verneint, erübrigt sich ersteres.
    Ich verneine zweiteres. Leben kann entstehen bzw. existieren, ohne dass es sinnbehaftet ist. Ein Sinn des Lebens ist für die Existenz von Leben nicht notwendig und aufgrund des Minimalprinzips schließe ich die Existenz eines Sinn des Lebens aus. Folglich brauch ich gar nicht nach ihn suchen, weil man etwas nie findet, was nicht existiert.

    Ich persönlich bin sogar der Ansicht, dass die Nichtexistenz des Seienden ein besserer Zustand als die Existenz desselbigen ist.

  19. #18
    Sibst Sibst ist offline
    Avatar von Sibst

    AW: Wofür lebt man?

    Der Sinn des Lebens... Dem Staat möglichst viel Geld einzubringen.

    Ich denke mir immer, man lebt um zu arbeiten aber man arbeitet um zu leben.

  20. #19
    LiXiaoLong LiXiaoLong ist offline
    Avatar von LiXiaoLong

    AW: Wofür lebt man?

    Zitat Sibst Beitrag anzeigen
    Der Sinn des Lebens... Dem Staat möglichst viel Geld einzubringen.

    Ich denke mir immer, man lebt um zu arbeiten aber man arbeitet um zu leben.
    Also ist für dich der Sinn des Lebens nach dem system zu leben ?

    Schule -> Arbeiten -> Frau -> Kinder und wieder von vorne

  21. #20
    Aidan

    AW: Wofür lebt man?

    Zitat LiXiaoLong Beitrag anzeigen
    Also ist für dich der Sinn des Lebens nach dem system zu leben ?

    Schule -> Arbeiten -> Frau -> Kinder und wieder von vorne
    Das Problem ist doch nicht, dass man danach leben WILL, es bleibt nun mal eben kaum eine andere Möglichkeit, als sich zu fügen...

Seite 1 von 6 12 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen


  1. sat: wofür 9/4 Multischalter?: hallo also wir haben ein angebot bekommen das daraus besteht eine sat schüssel von galaxis mit 80-100 com durchmesser weiß nich genau dazu zwei...

  2. Death Knows Your Name - Der Tod lebt in dir: Darsteller: Rodrigo Aragón, Kevin Schiele, Hugo Halbrich Regisseur: Daniel De La Vega FSK: Freigegeben ab 16 Jahren Studio: Euro Video...

  3. Nummer 5 lebt!: http://www.forumla.de/bilder/2008/05/1360.jpg Darsteller: Ally Sheedy, Steve Guttenberg, Fisher Stevens Regisseur: John Badham FSK: Freigegeben...

  4. Wofür ist eig. der USB-Anschluss gut?????: Ich versteh es nicht wenn ich was anschließe was hab ich den davon???

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

gibt es einen Sinn weshalb man lebt

man lebt um zu sterben

wozu lebt man wieder stirbt

man lebt nur um zu sterben