Seite 1 von 9 12 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 164
  1. #1
    Nevixx Nevixx ist offline
    Avatar von Nevixx

    Anime Seasons 2018

    Wie jedes Jahr gibt es auch zu 2018 einen passenden Thread; beginnend mit der Winterseason!

    Auch sind schon die ersten Serien für die Winterseason bekannt und können wie immer über AniChart geprüft werden. Die Seite wird auch nach und nach aktualisiert, bis schlussendlich alle Seasons für 2018 online sind.

    AniChart

    Was mir direkt ins Auge sticht, ist:

    Violet Evergarden wird wohl ein absolut guter Titel. Kyoto Animation als Studio begeistert mich meeega! Behaltet den Namen des Titels im Hinterkopf.

    Overlord 2, die direkte Fortsetzung des beliebten Anime Overlord, welcher auch hier mit deutscher Synchro bereits erschienen ist.

    Nanatsu no Taizai: Imashime no Fukkatsu, die direkte Fortsetzung der ersten Season, auch ein sehr beliebter Anime und ebenfalls auf Netflix mit deutscher Synchro verfügbar.

  2. Anzeige

    Anime Seasons 2018

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Efege Efege ist offline
    Avatar von Efege

    Anime Seasons 2018

    NNT Season 2 und OL Season 2 nice

    Und im März Fairy Tail Season 3

  4. #3
    Max Farron Max Farron ist offline
    Avatar von Max Farron

    Anime Seasons 2018

    Auf Overlord 2 und FairyTail 2018 freu ich mich extrem.

  5. #4
    Nevixx Nevixx ist offline
    Avatar von Nevixx

    Anime Seasons 2018

    Stimmt, es gibt ja auch schon einige weitere bestätigte Titel!

    https://myanimelist.net/anime/36456/...oku%20no%20her
    Boku no Hero Academia 3. Season könnte auch wieder so ein Kracher werden, wie die zwei Seasons davor.

    Dass Fairy Tail jetzt wieder weiter geht, wusste ich gar nicht. Sehr toll!

    Ach ja:

    Ich hoffe, Steins; Gate 0 und Code Geass Season 3 werden jetzt dieses Jahr langsam angekündigt und airen vielleicht auch! Das wäre ein bombastisches Animejahr, mit den anderen Titeln.

  6. #5
    Nevixx Nevixx ist offline
    Avatar von Nevixx

    Anime Seasons 2018

    So, inzwischen sind auch weitere Anime der anderen Seasons auf anichart noch aufgelistet worden. Habe mich auch ein wenig durchgeklickt und muss sagen, dass schon ein paar interessante Werke am Start sind:

    Death March kara Hajimaru Isekai Kyousoukyoku
    Für mich natürlich ein interessanter Titel, da ich Anime wie SAO oder Log Horizon schon sehr gerne hab. Ein Mann kommt in eine RPG-Welt und tja... so wie man sich einen normalen Start in diesem Genre auch nur vorstellen kann. Er wird stark und stärker. Und nun für mich das Interessante: er hat ein ziemlich hohes Level erreicht, versteckt es aber und möchte ein friedliches Leben leben und neue Menschen treffen. Doch dann erscheint der Dämonenkönig... tja, ich glaube, da können epische Momente vorprogrammiert sein!

    Grancrest Senki
    Kontinent mit mehreren Herrschern, heilige Siegel mit denen Chaos unterbunden und Menschen beschützt werden können; der Frieden bleibt nicht bestehen, vielmehr versucht man das Siegel der anderen Herrscher zu stehlen. Und dann gibt es noch die Helden, die Versuchen, dem Ganzen ein Ende zu machen. Für mich hört sich das nach nem guten Abenteuer an.

    Beatless
    Eine sehr fortgeschrittene AI, die die menschliche Intelligenz übertrifft, wird vorgestellt. Lacia eine dieser AI. Durch eine schicksalhafte Begegung mit einem 17-jährigen Jungen beginnt die Aufdeckung davon, für was die AI erschaffen worden sind.

    Hakata Tonkotsu Ramens
    Fukuoka, eine friedliche Stadt an der Oberfläche, im Unterground jedoch genau das Gegenteil. Viele Individuen mit unterschiedlichen Fähigkeiten befinden sich dort. Professionelle Killer, Detektive, Informanten und Rächer sind vorhanden. Zudem, laut einer Legende, ist ein "killer of professional killers" aufgetaucht.

    Basilisk: Ouka Ninpouchou
    Die Fortsetzung des ganz guten Anime-Prequel => https://myanimelist.net/anime/67/Bas...ga_Ninpou_Chou

    Saredo Tsumibito wa Ryuu to Odoru
    Eine magische Welt mit zwei Reichen, magischen Waffen und Abenteuern. Zwei Magier aus den unterschiedlichen Reichen treffen sich und erleben gemeinsam Aufträge.

    Kokkoku
    Juri Yukawa lebt mit ihrem Vater und Bruder, Großvater und Schwester und ihren Jungen Neffen zusammen. Ihr Bruder und ihr Neffe werden eines Tages entführt. 30 Minuten hat sie Zeit, die Anforderungen der Kidnapper zu erfüllen. Juri realisiert, dass sie viel zu wenig Geld hat und die Bedingungen in der angegeben Zeit nicht erfüllen kann. Somit macht sie sich selbst auf den Weg, mit einem Messer bewaffnet, ihre Familienmitglieder zu retten. Von ihrem Großvater erhält sie einen mysteriösen Stein, mit welchem man die Zeit anhalten kann.

    Als Juri mit ihrem Vater und Großvater auf den Weg sind, die Kidnapper aufzuhalten, bemerken sie schon sehr bald, dass nicht nur sie dazu in der Lage sind, mit der Zeit zu "spielen".

    Megalo Box

    => mehr muss ich wohl nicht dazu sagen!

    Wotaku ni Koi wa Muzukashii
    Ein spieleverrückter Otaku und eine fujoshi-orientierte (ein in Japan existierendes Genre, in welchem sich zwei Männer lieben) treffen sich zufällig in der gleichen Firma und haben sich seit der Schulzeit nicht mehr gesehen. Nach ein paar Abenden und ein paar Drinks nach der Arbeit beginnen die zwei, sich zu daten. Ob das gut gehen kann?

    Sword Gai The Animation
    Hier bereits was dazu geschrieben: Sword Gai (Anime)

    Mahou Shoujo Site
    Ein junges Mädchen wird Opfer von Mobbing an ihrer Schule. Im Internet sucht sie nach einer Lösung, um dem ganzen Ärger zu entkommen. Dabei stößt sie auf die Seite "Magical Girl Site". Das Mädchen kommt in eine tödliche Welt der "Magical Girl Apocalypse". Dort beginnt das Spiel um Leben oder Tod gegen tödliche Maschinen. => Genre: Drama, Horror, Psychological, Supernatural!!!

    Hinamatsuri
    Eines nachts fällt ein merkwürdiges Objekt auf den Kopf von Nitta, ein Mitglied der Yakuza. In diesem Objekt liegt ein komisches, junges Mädchen namens Hina, welche übernatürliche Kräfte besitzt. Er möchte sie für sein Yakuza-Business einsetzen, er läuft dabei jedoch Gefahr, dass diese Kräfte auch gegen ihn angewandt werden. Außerdem muss Hina ihre Kräfte einsetzen, da sie ansonsten ausrastet und alles zerstören könnte. Nittas und Hinas merkwürdiges gemeinsames Leben hat gerade erst begonnen...

    Juushinki Pandora
    Menschen und AI koexistierenin dieser Welt, wobei die Grenzen nicht klar definiert sind. Durch einen Umstand beginnt ein großer Krieg!

  7. #6
    Nevixx Nevixx ist offline
    Avatar von Nevixx

    Anime Seasons 2018

    OKAY! Springseason 2018!

    Steins;Gate 0
    Boku no Hero Academia 3
    Tokyo Ghoul:re
    Shokugeki no Souma: San no Sara
    Detective Conan Movie 22: Zero no Shikkounin

    Holy cow, ich werde da wohl wirklich wieder wöchentlich Anime gucken!

    Aber auch auf die Winterseason freu ich mich:

    Violet Evergarden
    Nanatsu no Taizai: Imashime no Fukkatsu
    Overlord 2

    Und nicht vergessen, die Summerseaon hat auch schon klasse Ankündigungen:

    Shingeki no Kyojin 3
    K Seven Stories: R:B ~BLAZE~



    Jetzt bitte noch unbedingt Code Geass o.o o.o o.o

    Ach ja, auch noch interessant für 2018 :

    FLCL2
    ReLife Kanketsu-hen
    Koutetsujou no Kabaneri 2
    Fairy Tail (2018)
    Persona 5 The Animation
    Boku no Hero Academia: The Movie
    B: The Beginning
    Captain Tsubasa (2018)
    Pokemon: The Movie (2018)

  8. #7
    Jay Jay ist gerade online
    Avatar von Jay

    Anime Seasons 2018

    Da so langsam die ersten Serien dieser Season ihr TV-Debüt feiern, dachte ich, gebe ich auch mal meinen Senf dazu ab. Ich schließe mich da Nevixx einfach an und gehe die Serien der Reihe nach durch. Natürlich nicht alle, aber die, die mein Interesse wecken oder zu denen ich meine, etwas zu sagen zu haben

    Nanatsu no Taizai: Imashime no Fukkatsu | A-1 Pictures | Action, Supernatural, Fantasy, Shounen

    Anime Seasons 2018

    https://myanimelist.net/anime/34577/...me_no_Fukkatsu

    PV 1: https://www.dailymotion.com/video/x63mn3k
    PV 2: https://www.dailymotion.com/video/x6bens9

    Hieven wir mal zuerst die Fortsetzungen, sprich die mit einer Zwei im Namen, aus dem Raum. Nanatsu no Taizai hatte einfach eine sehr fesselnde Mischung aus einzigartigen Charakteren, einer spannenden Geschichte, wunderschönen Kampfszenen, sich ins Ohr fräsenden Soundtracks und Plot Twists, die ich so nicht hab kommen sehen. Leider Gottes ist es schon etliche Jahre her, seit die erste Staffel erschienen ist. Nach kurzer Recherche ist mir aber ein bereits existierender Recap-Film ins Gesicht gesprungen, der hoffentlich eine gute Brücke schlagen und meine Erinnerungen wieder auffrischen kann. Sowas ist in Anbetracht der großen Zeitspanne schlichtweg notwendig. Zu viele Serien hab ich nicht weiter verfolgt, weil die Pausen zwischen den einzelnen Staffeln mich den Inhalt vergessen ließen und eben kein Recap in irgendeiner Form vorhanden war. Bedauerlicherweise übernimmt die Regie nicht wieder Tensai Okamura. Sicherlich gibt's dafür einen Grund, aber ich hätte ihn einfach zu gerne wieder im Regiestuhl gesehen. Er ist ein super kreatives und erfahrenes Urgestein, welches sein Handwerk kennt. Entweder ist er aktuell in 'nem anderen Projekt involviert oder hat sich zurückgezogen, ich bin mir nicht ganz sicher. Ersetzen wird ihn für die kommende Staffel jedenfalls Takeshi Furuta, dessen bisherige Werke ich mit Abstand betrachte

    Overlord II | Madhouse | Action, Adventure, Fantasy, Game, Magic, Supernatural

    Anime Seasons 2018

    https://myanimelist.net/anime/35073/Overlord_II

    PV 1: https://www.youtube.com/watch?v=c3Jt_EXwGBc

    Overlord ist pure Dosis Genugtuung. In der Frage, was die Serie so populär machte, lässt sich ziemlich schnell ein gemeinsamer Nenner finden. Die Kernthematik bringt etwas zum Ausdruck, worüber wir uns als Gamer kaum bis nie Gedanken gemacht haben. Aus dem Grund, weil die ludonarrativen Grenzen genau da immer aufgehört haben, wo Overlord anfängt. Denn was wäre, wäre die Lore, durch die wir uns mit unserem deutlich zu starken Level 100-Charakter farmen, keine Fiktion? Jeder noch so kleine Bewohner hätte Gefühle und Leichen würden sich stapeln, dort wo Gegnerhorden besiegt würden. Mit diesen Fragen muss sich der Protagonist der Serie beschäftigen, als er plötzlich in sein Lieblingsspiel befördert wird. Was kaum Serien machen. Fantasy, ja. Aber Videospielwelten? Da fällt mir salopp nur Log Horizon ein. Während Log Horizon aber weitaus offener, gemeinschaftlicher und politischer an die Sache geht, ist Overlord eine (noch) reine One-Man-Show. Und dafür liebt man es. Die ganzen Menschen in dieser Welt nehmen sich ernst, wobei es mich ein bisschen abschreckt, dass sie - als wäre es selbstverständlich - Gamingbegriffe aus dem Kontext des Spiels benutzen. Was Momonga zusätzlich interessant macht, ist der Fakt, dass er total penibel und vorsichtig ist, eine stetige Angst vor dem Unbekannten hat. Angst vor weiteren RL-Spielern, Angst vor etwas Stärkerem als er. Und diese Vorsicht nimmt er in jeden Kampf mit, mag er noch so unbedeutend sein. Das kann man in der Serie leider nicht so gut erkennen wie in der Light Novel. Sprich es wurde dort gekürzt, wo der Charakter des Protagonisten eigentlich den Großteil seines Reizes findet. Nichtsdestotrotz freue ich mich auf die zweite Staffel. Der Staff ist zwar noch nicht bekannt, es wird jedoch weiterhin von Madhouse produziert. Da kann man denke ich ganz unbesorgt sein

    Dagashi Kashi 2 | Tezuka Productions | Slice of Life, Comedy, Shounen

    Anime Seasons 2018

    https://myanimelist.net/anime/36049/Dagashi_Kashi_2

    PV 1: https://www.youtube.com/watch?v=STLoag4w0Go

    Von Dagashi Kashi habe ich etwas die erste Staffel geschaut, sie letzten Endes aber abgebrochen, da es mich nicht ausreichend angesprochen hat. Hier ist warum: Oft genug gibt es Serien, die derart orthodox in die japanische Kultur grätschen und sie sich einverleiben, dass es nahezu schon zur Grundvoraussetzung wird, dort zu leben, um besagte Serie genießen oder überhaupt begreifen zu können. Häufig sind davon zum Beispiel Comedy-Serien betroffen, die sich sprachlichen und kulturellen Witzen bedienen. In den internationalen Subs bzw. Dubs macht dies sich dann durch eine Randnotiz irgendwo auf der anderen Seite des Bildschirms bemerkt, in der zusätzlich etwas erklärt werden muss, um den Inhalt erst zu verstehen. Sicherlich kommt das vereinzelt in jedem Anime ab einem gewissen Zeitpunkt vor (mit Betonung auf vereinzelt). Aber jetzt stellt euch einen Anime vor, der das konsequent von Anfang bis Ende durchzieht, sodass selbst die erfahrensten Lizensoren wie 4Kids oder Cartoon Network erhebliche Schwierigkeiten hätten, es zu lokalisieren, ohne die Witze oder im schlimmsten Fall die gesamte Geschichte neu aufzulegen. Grüße an Ghost Stories zu Letzterem, obgleich aus einem anderen Grund. Eine dieser Comedy-Serien wäre Seitokai Yakuindomo, bei der man in all der Erklärungsnot jeden zweiten Satz pausieren müsste und aus 20 Minuten entsprechend 40 würden. Ein Dagashi Kashi ist zwar nicht ganz so krass, nimmt sich aber ein Thema als Prämisse, welches Nicht-Japaner nicht unbedingt ansprechen würde. Süßigkeiten. Vielleicht doch, defnitiv aber nicht innerhalb der Herangehensweise dieser Serie. Sie ist repetitiv, trocken und verdammt langweilig. Sie bekommt sicherlich keine zweite Staffel, weil der Westen drauf abgefahren ist

    Saiki Kusuo no Psi-nan 2 | J.C.Staff x Egg Firm | Comedy, Supernatural, School, Shounen

    Anime Seasons 2018

    https://myanimelist.net/anime/34612/...o_%CE%A8-nan_2

    CM 1: https://www.dailymotion.com/video/x6bgffs

    Kommen wir zu einer Serie, die diese Volkskrankheiten nicht hat und definitiv super ist. Saiki Kusuo no Psi-nan. Neben Sakamoto meiner Meinung nach das Beste, was das Jahr 2016 in puncto Comedy zu bieten hatte, lässt man mal bekannte Staples wie Gintama außen vor. Ich hab nicht alle Episoden geschaut, da ich die Serie zeitlich irgendwann aus den Augen verloren hatte, aber die, die ich gesehen hab, taten mich bestens unterhalten und ließen mich vor lauter Lachen Tränen weinen. Da jede Episode nur fünf Minuten dauert und die Serie keine wirklich übergreifende Geschichte hat, ist es leichte Kost. Ich würde sogar behaupten, man könne einfach in die zweite Staffel einsteigen, ohne die erste gesehen zu haben (was ich nicht empfehlen würde). Schaut also einfach mal rein. Wenn euch die ersten paar Episoden gefallen, könnt ihr bereits einen ziemlich guten Überblick über den Humor erlangen. Der Start der kommenden Staffel beginnt übrigens mit einer Kollaboration mit Gintama. Wenn euch das nicht triggert, dann weiß ich auch nicht weiter. Ich bin jedenfalls schon unglaublich gespannt

    Violet Evergarden | Kyoto Animation | Drama, Fantasy

    Anime Seasons 2018

    https://myanimelist.net/anime/33352/Violet_Evergarden

    PV 1: https://www.youtube.com/watch?v=UmApa2dBDPo
    PV 2: https://www.youtube.com/watch?v=M_Zdfcdl3mg
    PV 3: https://www.youtube.com/watch?v=BcgxyvX1rVU
    PV 4: https://www.youtube.com/watch?v=Q0kKi50duZg

    Ich übertreibe nicht, wenn ich sage, dass Violet Evergarden wohl seit 'nem guten halben Jahr der meist erwartete Anime ist. Man muss sich nur die Trailer anschauen, um sofort zu erkennen, dass es etwas sehr Besonderes umgibt. Produziert wird er von Kyoto Animation, einem Studio, welches mittlerweile wohl jedem ein Begriff sein sollte und für seine umwerfend aussehenden Projekte wie Koe no Katachi, K-On, Sound Euphonium, Hyouka, Clannad etc. bekannt ist. Violet Evergarden wird sich auf optischer Ebene jedoch wohl nicht in diese Reihen eingliedern dürfen. Denn es sieht so viel besser aus als alle zusammen. Die Detailverliebtheit in jedem einzelnen Frame ist atemberaubend und sprengt unsere bisherige Vorstellungskraft von Animationen auf eine fast schon revolutionäre Art und Weise. Man bräuchte nur zufällig auf irgendeinen Timestamp innerhalb der Trailer zeigen und könnte das dort gezeigte Bild ohne Bedenken als Bildschirmhintergrund benutzen. Entsprechend ist der Staff qualitativ hochwertig besetzt. KyoAni ist noch eines der wenigen Studios, die sich das Wort Familie stolz auf die Brust kleben können, da sie weiterhin zum Großteil unter Festanstellung produzieren. Angestellte können sich dadurch besser auf ihre Talente konzentrieren und sich innerhalb der Familie fördern und an den Aufgaben wachsen. Dieses Werk soll das Resultat dessen sein. Von daher will ich auch keine Person, und sei es der Regisseur oder der Key Animator, speziell hervorheben. Sie sind und leben KyoAni. Da die Adaption auf einer Light Novel basiert, die bereits unter dem Label von KyoAni selbst einige Preise abräumen durfte, sollten wir uns auch um die Geschichte keine Sorgen machen

    Death March kara Hajimaru Isekai Kyousoukyoku | Connect x Silver Link | Fantasy

    Anime Seasons 2018

    https://myanimelist.net/anime/34497/...i_Kyousoukyoku

    PV 1: https://www.youtube.com/watch?v=0NzZvYIyb0c

    Fünf einfache Schritte, die dich zu einem generischen aber garantiert erfolgreichen Light Novel-Autor machen:

    (1) Die Prämisse muss sich unter allen Umständen um einen gut aussehenden Weeb drehen, der plötzlich in eine RPG-Welt gesogen wird
    (2) Lass ihn wie Kirito aussehen und so stark wie Kirito werden, bloß nicht aber denselben Namen wie ihn haben
    (3) Lass ihn eine für ihn viel zu gutherzige Prinzessin als Love Interest haben und noch ein paar halbnackte, total unwichtige Death Fodder Chicks im Hintergrund
    (4) Der Titel muss mindestens 50 Silben lang sein, damit sich die Leute nicht die Mühe machen müssen, 'nen ollen Klappentext zu lesen
    (5) Warte, bis dir Studio Ecchiharemclickbaitfanserviceshit bzw. Studio Silver Link ein Angebot zur Adaption unterbreitet

    Tada, dein Erfolg ist gesichert. Death March ist eine weitere Novel, die sich in diesem Meer von vielen dazuzählen kann. Diese Art von Serien benutze ich immer gerne als Buffer, um mich von Shows, in denen ich wirklich interessiert bin, abzukühlen. Es ist leicht anzuschauen, ein No-Brainer. Dennoch halte ich mir in meiner niedrigen Erwartungshaltung die Möglichkeit offen, dass die Show sich vielleicht doch, wenn auch nur ein bisschen, von dem üblichen Einheitsbrei abzuheben vermag

    Grancrest Senki | A-1 Pictures | Action, Fantasy

    Anime Seasons 2018

    https://myanimelist.net/anime/34279/Grancrest_Senki

    PV 1: https://www.dailymotion.com/video/x5s2wab
    PV 2: https://www.dailymotion.com/video/x65jacl
    PV 3: https://www.dailymotion.com/video/x6c91j8

    A-1 Pictures fährt zum Jahresanfang gleich mit vier Projekten auf, was sich wahrscheinlich auch nur dieses Studio aufgrund seiner Kapazitäten leisten kann. Nichtsdestotrotz finde ich die Charakteristika des Unternehmens absolut bedauernswert. Es ist das Vorzeigeschild dessen, was in der momentan Animeindustrie so alles falsch läuft und umarmt es auch noch mit erhobenen Hauptes. Outsourcing, Freelancing, Massenproduktion, schlechte Arbeitsmodalitäten. Quasi das komplette Gegenteil zu Kyoto Animation. Dass da allen Serien nicht die gleiche Bedeutsamkeit zugekommen lassen werden kann, leuchtet ein. Grancrest Senki hat in dem Fall zwischen Selbstläufern wie Nanatsu no Taizai und Darling in the FranXX in der Budgetpriorisierung den Kürzeren gezogen, was man deutlich an dem PV erkennen kann. Abseits davon, dass ich ihren Animationsstil ohnehin als total charakterlos und glattgebügelt empfinde. Was ich in Anbetracht der Serie schade finde. So wurden in der Vergangenheit bereits für mich eigentlich meisterhafte Serien wie Shinsekai yori zumindest auf visueller Ebene verunglimpft (was mich nicht davon abgehalten, ihnen die volle Punktebewertung zu geben). Der Prämisse blicke ich erst mal neutral entgegen, da ich mir noch nicht viel daraus machen kann. Der Autor der Umsetzung scheint jedoch ein alter Hase zu sein, der mit Record of Lodoss War seit den 80ern Erfahrungen sammeln und eine erfolgreiche Roman-Reihe aufbauen konnte. Das und der Regisseur der Umsetzung lässt mich im Allgemeinen positiv stimmen. Dieser ist nämlich kein geringerer als Shinichi Omata, Regisseur von Shouwa Genroku Rakugo Shinjuu, dem wohl besten Historiendrama, das je das Licht der Erde erblicken durfte. Ich könnte jetzt weitere 50 Zeilen damit verschwenden, zu erklären, warum das so ist. Oder auch nicht, weil ich ein fauler Sack bin

    Citrus | Passione | Drama, Romance, School, Shoujo Ai

    Anime Seasons 2018

    https://myanimelist.net/anime/34382/Citrus

    PV 1: https://www.youtube.com/watch?v=-G9XAwlP5V8
    PV 2: https://www.youtube.com/watch?v=p5TfvcU7LnY

    Fördern reine Mädchenschulen lesbisches Sexualverhalten zwischen pubertären Teenagern? Was einem doch alles so zufällig in den Kopf schießt, stolpert man mal über jene sich selbst gesetzte Grenzen. Dazu zählt bei mir, völlig verständlich, das Shoujo Ai- bzw. Yuri-Genre. Allein schon aufgrund meines männlichen Ursprungs bleibt es mir untersagt, sich so etwas willentlich hinzugeben, ohne von der nächsten Clique kopfüber in eine Kloschüssel geprügelt zu werden. Das war jedoch von vor zehn Jahren so. Jetzt hab weder Freunde noch eine Toile... Jedenfalls wäre dies mal die Gelegenheit, mich in neue Gebiete zu wagen und endlich mein wahres Ich zu finden. Denn wie hat Mark Twain immer gesagt: Ein bisschen Bi schadet nie. Wenn gewisse Benutzer aus diesem Forum es schaffen, mehrere Staffeln von Junjou Romantica hintereinander wegzuchauen, kann ich das ebenso! Wenn die Serie in der Lage ist, mir seinen Inhalt mit einem gewissen gesellschaftlichen Mehrwert aneignungsvoll zu vermitteln, bin ich durchaus dabei. Wenn es jedoch lediglich darauf hinausläuft, einfach bloß unterhalten zu wollen und dabei zu tief in die Kerbe dieses Genres schlägt, würde mich das glaube ich wiederum abschrecken. Es kann ja nicht zu viel verlangt sein, eine intime bzw. nachvollziehbare Geschichte in diesem Bereich erzählt zu bekommen. Die Kritiken des Mangas fallen soweit gut bis sehr gut aus, wobei man das natürlich alles in seinem Kontext betrachten muss. Ich werde wohl in ein paar Folgen reinschauen, um zu sehen, ob es letztlich etwas für mich ist

    Darling in the FranXX | A-1 Pictures x Trigger | Sci-Fi, Mecha

    Anime Seasons 2018

    https://myanimelist.net/anime/35849/..._in_the_FranXX

    PV 1: https://www.dailymotion.com/video/x68a75e
    PV 2: https://www.dailymotion.com/video/x6c7k52

    A-1 Pictures macht eine Kooperation mit Studio Trigger. Das ist wie, als wenn der reicheste und arroganteste Schnösel auf Erden auf eine Benefiz-Veranstaltung geht, um nichts als sein Image zu verbessern. Mir würde es in dem Fall schon genügen, würde A-1 Pictures einfach eine kleine Finanzspritze ins Projekt tragen und die Kinderarbeit übernehmen. Auf dem ersten Blick ist ein kreativer Löwenanteil seitens Trigger deutlich erkennbar, was mich erfreut. Der Zeichenstil erinnert an frühere Projekte ala Kiznaiver oder Little Witch Academia, zwei wunderschön aussehende Anime, die technisch auf einem sehr hohen Niveau funktionieren und mit vielen Sakuga-Momenten glänzen können. Zudem beruht sich Trigger auf seine alten Stärken, Mecha Anime. Das Studio ist immerhin 2011 von Hiroyuki Imaishi und Masahiko Ohtsuka gegründet worden, zwei ehemaligen Gainax-Mitarbeiten, die in Serien wie Neon Genesis Evangelion, FLCL, Panty & Stocking oder Gurren Lagann maßgeblich involviert waren, sprich schon unsagbar lange in der Animeindustrie vertreten sind und einen nicht zu unterschätzenden Einfluss auf diese pflegen. Deren Philosophie tragen sie mit ins neue Studio, wo sich Trigger wirklich zu Herzen nimmt, in einem guten Arbeitsumfeld die bestmögliche Qualität und Originalität aus ihren zumeist selbst erdachten Geschichten herauszuholen. Entsprechend sind die Produktionskosten aber auch hoch. Auch wenn sie ein Segen für die Industrie sind, sind sie ein nicht leicht zu stemmendes Kaliber. Von daher freut mich eigentlich eine derartige Kooperation. Der umfassende Staff besteht aus Leuten, die ihr Handwerk verstehen; von daher will ich mir gar nicht die Mühe machen, all diese Talente aufzuzählen. Was auch zu erwarten ist, wenn man von einer Kollaboration zwischen solch erfahrenen Größen erfährt. Die Prämisse der Serie interessiert mich in dem Sinne eigentlich nicht so sehr (bin auch nicht der größe Mecha-Fan), da ich weiß, dass hier selbst aus Scheiße Gold gemacht werden kann

    Karakai Jouzu no Takagi-san | Shin-Ei Animation | Slice of Life, Comedy, Romance, School, Shounen

    Anime Seasons 2018

    https://myanimelist.net/anime/35860/..._no_Takagi-san

    PV 1: https://www.youtube.com/watch?v=KwUghPuqNAU
    PV 2: https://www.youtube.com/watch?v=g4VJra3sLMg

    Erinnert ihr euch an eure Jugend, an eure Schulzeit zurück, wo ihr alles und jeden total leicht aufziehen konntet, wenn es sich ums andere Geschlecht gedreht hat? Ein beschämender Spruch auf der Schultafel und die Gerüchteküche nahm ihren Lauf. Eure heimliche Flamme als Sitznachbar und nur darauf wartend, bis ihr euch mit den Ellenbogen berührt. Eure verzweifelt lässige Art, dies alles einfach runterzureden, obwohl ihr euch am liebsten unter eurem Kissen vergraben wollt. All das ist mir wieder in den Sinn gekommen, als ich mir die Synopsis zu Karakai Jouzu no Takagi-san durchgelesen hab. Es ist ein Slice of Life-Manga mit einem durch und durch schrulligen Charakterdesign, der nichts anderes erzählen will. Für mich macht eine gute Season auch die Mischung aus allerlei Richtungen aus. Ausschließich Action-Anime zu schauen, kann ich nicht. Genauso wenig verhält es sich mit hoch philosophischen Dramen oder eben Slice of Life. Ich brauche Abwechslung und auch eine Möglichkeit, mich immer in die passende Stimmung zu wiegen. Es gibt Tage, da möchte ich mich einfach nur eingekuschelt entspannen können und Tage, an denen ich mit einem Bier in der Hand mehr als bereit für die nächste große Action-Verfolgungsjagd bin. Es gibt Serien, die mal für einen etwas längeren Zeitpunkt pausiert werden müssen und Serien, bei denen für mich das Wochenkonzept total aufgeht. Ein Takagi-san kann sich da bestimmt gut einfinden und eine Brücke zu einer Zeit schlagen, wo die Welt noch bedenkenlos war und man sich keine Sorgen über seine Zukunft machen musste. Die Jugend

    Kokkoku | Geno Studio | Mystery, Psychological, Drama, Seinen

    Anime Seasons 2018

    https://myanimelist.net/anime/36548/Kokkoku

    PV 1: https://www.youtube.com/watch?v=wKya0fdpsws
    PV 2: https://www.dailymotion.com/video/x6a0lx8

    Pine Jam, Science Saru, Revoroot, Geno Studio... Neue Studios ragen seit neuestem empor, die sich vor den Big Playern in keinster Weise verstecken müssen. Ersteres konnte bereits mit einer nahezu schon beängstigenden Zielgenauigkeit mit Serien wie Gamers oder Just Because beeindrucken. Diese Season soll aber im Zeichen eines ganz besonderen Bunds stehen: Der Twin Engine. Um das zu verstehen, muss man ins Jahr 2015 zurück. Damals hatte Manglobe, die Macher hinter Samurai Champloo, Deadman Wonderland oder Ergo Proxy, nach einer Reihe von Spekulationen tatsächlich Bankrott anmelden müssen, was für ordentlich Furore in der Animeindustrie gesorgt hat. Ihr zum damaligen Zeitpunkt laufendes Projekt Gyakusatsu Kikan würde abgebrochen. Oder doch nicht? Mitproduzent der Serie, ehemaliger Chefredakteur der noitaminA-Programmschiene auf Fuji TV und seit 2014 Begründer der Twin Engine, Koji Yamamoto, war da anderer Meinung, mit dessen Hilfe das ebenso frisch gegründete Geno Studio den Film im Früjahr letzten Jahres doch noch veröffentlichen konnte. Aber was ist die Twin Engine überhaupt? Die Erklärung ist einfach:

    Ein Netzwerk, welches schwache Firmen schützt und somit Künstlern eine Plattform bieten soll, sich rein auf ihren Schaffensprozess zu fokussieren. Teil dieses Bunds sind mittlerweile Science Saru, Studio Colorido, Wit Studio (Substudio von Production I.G und Produzent von Attack on Titan, Mahoutsukai no Yome, Owari no Seraph etc.) und verständlicherweise Geno Studio. Letzteres hatte in der Formung des Bunds unter Ex-Bones-Produzent Norimoto Yonai einen nennenswerten Anteil. Hier endet die Twin Engine jedoch noch nicht. Sowohl Yamamoto als auch Yonai würden zusammen ein weiteres Studio unter der Flagge der Twin Engine gründen, Revoroot. Wenn dir bis hierhin der Kopf geplatzt sein sollte, willkommen in der überkomplexen Welt der Animeindustrie, wo alles irgendwie miteinander verwurschtelt ist. Yamamotos Ziel ist ambitioniert und lobenswert. In seinem Vorhaben, schwächere Studios zu stabilisieren und junge Talente zu fördern, konnte er bereits einige vielversprechende Fische an Land ziehen. Da wäre zum Beispiel ein Keisuke Kojima, der durch seinen Status als aufgehender Stern locker weitere Leute anlocken oder sogar inspirieren kann. Dass sich Studios auf einer produzierenden Ebene gegenseitig unter die Arme greifen, ist keine Seltenheit. Einfach jedes Studio macht solche einfachen Leiharbeiten, da schnelles Geld. Hier aber innerhalb eines Netzwerks die anderen Kollegen zu kennen und zu wissen, dass im Grunde immer jemand bereitsteht, um dir deine Arbeit zu entlasten, ist ein enormer Vorteil. Die Twin Engine ist da nicht die einzige Allianz. So gibt es unter anderem das - wenn auch weitaus mehr geschäftlich orientierte - Ultra Super Pictures-Netzwerk, bestehend aus Trigger, Lidenfilms, Sanzigen und Ordet oder eine andere Allianz aus Kyoto, bestehend aus kleinen, hiesigen Studios, um sich gegen den lokalen Riesen Kyoto Animation einigermaßen behaupten zu können

    Demnach fiebere ich Kokkoku sehr gespannt entgegen, da es bisher auch die einzige Serie ist, die mich allein von der Synopsis und dem PV total hooken konnte. Schon bei der Genrebeschreibung läuft mir das Wasser im Mund zusammen: Mystery, Psychological, Drama und Seinen. Das ist etwas, was in der vorigen Season quasi nicht existierte und ich demnach noch hungriger darauf bin

    Koi wa Ameagari no You ni | Wit Studio | Romance, Seinen

    Anime Seasons 2018

    https://myanimelist.net/anime/34984/...gari_no_You_ni

    PV 1: https://www.youtube.com/watch?v=G81Aq-pRUBk
    PV 2: https://www.youtube.com/watch?v=nP3S0a5YgWk

    Auch wenn mich die Prämisse beim ersten Mal ein wenig abgeschreckt hat, sehe ich doch das Potenzial, darin eine Geschichte erzählt zu bekommen, welche die Frage nach dem richtigen Alter in der Liebe zur Diskussion neu aufstellt und gleichermaßen auf einer charakterlichen Ebene nachvollziehbar und emotional überzeugen kann. Denn obgleich es durch die recht markante Handlung osbkurer als etablierte Genres ala Yuri oder Yaoi wirkt, hat es eben dadurch keine Plattform, auf der es sich in einer massenattraktiven, rein unterhalterischen und von Fanservice versifften Art und Weise ausruhen kann. Was ich damit meine, ist dass dieser Manga so ist, wie er ist, weil er eine Botschaft übermitteln will und sich allein dadurch schon nicht an irgenwelche generischen Tropes wenden muss, um zu funktionieren. Macht das Sinn? Wahrscheinlich hab ich's gerade weitaus komplizierter formuliert, als ich es eigentlich wollte. Kurz gesagt handelt die Geschichte von einer jungen Schülerin, die sich während ihrer Teilzeitarbeit in einem Familienrestaurant in den Manager, einem 45 Jahre alten und geschiedenen Mann mit einem Sohn, verliebt. Der Zeichenstil ist eigen und wird von dem ausführenden Studio, Wit, auch glücklicherweise so aufgenommen. Wenn ich etwas hasse, dann sind es Veränderungen im Art Design zugunsten der Massenkompatibilität, wie es etwa bei Ousama Game der Fall war. Vergleicht da mal den Anime mit dem Manga. Hier erinnert er sehr an Tsuki ga Kirei und da hat er mir schon gefallen. Die Produktion scheint hochwertig zu sein und beeindruckt auch mit einigen bekannten Sängern. Normalerweise achte ich da nicht so drauf, aber hier ist es mir sofort ins Gesicht gesprungen. Das Opening wird von HoneyWorks beigesteuert und das Ending von keinem geringeren als Aimer, deren Lied durchaus Potenzial zum Hit dieser Season hat

    Hakata Tonkotsu Ramens | Satelight | Action

    Anime Seasons 2018

    https://myanimelist.net/anime/35889/...onkotsu_Ramens

    PV 1: https://www.youtube.com/watch?v=TUe9byXPze4
    PV 2: https://www.youtube.com/watch?v=AUB6xIwa4pQ

    Mir gefällt die Grundstimmung, die die beiden bisherig erschienenen PVs ausgestrahlt haben. Die Serie ist bunt und die Serie ist jazzy. Da ich jegliche Form der Eingliederung von Jazz in Serien, Filme und Co. nahezu vergöttere, könnte man mich allein ab dem Punkt schon kriegen. Ich liebe Anime wie Cowbow Bebop, Kids on the Slope, Code Geass oder Baccano, an die ich mich auch sofort erinnert fühlte, weswegen ich auf denselben Komponisten von einem dieser Titel spekulierte. Und tatsächlich stammt die Musik von Nakagawa Kotaro, dem Komponisten von Code Geass. Allein dafür sollte er einen Grammy erhalten. Von der Aufmachung und der Prämisse (wie oft hab ich dieses Wort bereits geschrieben) her kommt es Durarara sehr ähnlich. Vielleicht finden wir hierin also seinen kleinen Bruder. Ob Hakata Tonkotsu Ramens jedoch auf einer narrativen Ebene überzeugen kann, lässt sich erst zeigen, wenn wir die ersten Folgen zu Gesicht bekommen. Der Manga ist immerhin nur zwei Kapitel kurz und abgeschlossen, wird ergo niemals die gesamte Handlung abdecken können

    Itou Junji: Collection | Studio Deen | Drama, Horror, Mystery, Psychological, Supernatural

    Anime Seasons 2018

    https://myanimelist.net/anime/36124/...ji__Collection

    PV 1: https://www.youtube.com/watch?v=UMNcx1Z2BPo

    Junji Ito ist wahrscheinlich einer der erfolgreichsten und anerkanntesten Mangaka seiner Generation und das aus einem Grund. Seine Bibliothek an veröffentlichten Werken rangiert von - im positiven Sinne - wirklich fürchterlichen und überwältigenden bis hin zu grotesken und oftmals entsetzlichen Horrorgeschichten. Nimmt man alle zusammen, ergibt sich ein Bild, das zeigt, wie komplex eigentlich unser Verstand ist und was passiert, wenn man ihm jede nur (un)vorstellbare Freiheit über unsere Existenz gewährt. Seine Werke sind vielleicht nicht jedermanns Geschmack, bieten gewiss aber Raum für Diskussionen. Was sich sicher sagen lässt, ist dass ohne den Einfluss dieses Mannes auf das Horror-Genre und die Mangaindustrie im Allgemeinen andere großartige, zeitlose Werke wohl nie das Tageslicht erblickt hätten. Ich persönlich liebe seine Kurzgeschichten, da sie mich auf eine sehr konfuse Art und Weise zum Nachdenken anregen und meinen Kopf in alle möglichen Richtungen verdrehen, während sie ihren Horror zu keiner Zeit verlieren. Generell bin ich ein großer Fan von Horror Shorts und hab schon unzählige in mich hineingesaugt. Es ist zwar bis zum wirklichen Zeitpunkt der Ausstrahlung nicht bekannt, welche Handlungen genau übernommen werden, aber besonders würde ich mich über Gyo und natürlich Uzumaki, seinem Magnum Opus, freuen. Und so sehr ich gespannt bin, bin ich mir genauso gut bewusst, dass man seine Werke recht unkompliziert verhunzen kann, da sie auch sehr von der Optik und Atmosphäre leben. Aus dem Grund hab ich mir nicht einmal die Trailer angeschaut. Aber es wird von Studio Deen produziert, den Machern Higurashis, wodurch es ihnen ein Leichtes war, den Sound Director eben dieser Serie für sich zu gewinnen. Ebenso mit dabei sein wird Yuuki Hayashi, dem Komponisten von Boku no Hero Academia, Ballroom e Youkoso, Death Parade, Haikyuu, Kiznaiver und vielen weiteren Serien. Dieser Junge ist unfassbar talentiert und vielseitig und ich bin mir sicher, dass er auch für dieses Projekt sein Bestes geben wird. Außerdem halte ich Deen für ein sehr achtbares Studio, das, wenn es so ein Projekt in die Finger bekommt, es definitiv mit Samthandschuhen anfasst. Sie wissen um die Schwierigkeit dieser Adaption

    Hakumei to Mikochi | Lerche | Slice of Life, Fantasy, Seinen

    Anime Seasons 2018

    https://myanimelist.net/anime/36094/Hakumei_to_Mikochi

    PV 1: https://www.youtube.com/watch?v=Qfgeznlm6jU
    PV 2: https://www.youtube.com/watch?v=Ft3dvzd7ZEI

    Und der Trend anfänglich sonst so unscheinbarer Chibi-Serien, die im Handlungsverlauf zu ergreifenden Drama-Orgien mutieren, nimmt keinen Halt. Spätestens nach Made in Abyss sollte sich jeder Weeb in der Verpflichtung sehen, jenen Serien nachzugehen, die auch nur im Ansatz ähnliche Merkmale vorweisen. Statt in Bitcoins zu investieren, reiten die japanischen Studios nämlich weiterhin fröhlich auf der neuen deutschen Chibi-Welle Richtung Reichtum, während sich der Rest der Welt einen abheult. Es ist ja auch so, dass man möglichst unwissend in diese Erlebnisse gehen sollte, um den größtmöglichen Wirkungseffekt, die größtmögliche Magie aus dem Medium zu ziehen. Was eben nur während der Ausstrahlung möglich ist. Es ist einfach zu sagen, dass man ein Made in Abyss auf Empfehlung nachgeholt hat und total betroffen davon war. Es ist weitaus cooler zu sagen, dass man Made in Abyss bereits geschaut hat, bevor absolut jeder aufgrund gewisser Events innerhalb der Serie drauf steilging. Stellt euch nur die Gesichter derjenigen vor, die in keinster Weise mit einem derartigen Drama gerechnet haben, als sie mit der Serie anfingen. Um mir solche Gefühlsschwankungen nicht entgehen zu lassen und um im Nachhinein mit allen aus der Community darüber diskutieren und weinen zu können, auch deswegen versuche ich Anime stets season-aktuell zu verfolgen. Denn es ist auch ein extrem kurzlebiger Ort. Eine Season später redet im Normalfall keine Sau mehr über die vorige. Das soll jedoch kein Vorwurf sein, es macht mir so sehr viel Spaß. Kommen wir aber zu Hakumei to Mikochi - dem wohl spirituellen Nachfolger zu Made in Abyss und Shoujo Shuumatsu Ryokou - zurück. Der PV hat mich mit seinem eigenen und wunderschön ausschauenden Zeichenstil, den kräftigen Farben und der ruhigen wie auch fröhlich machenden Musik direkt ins Herz getroffen. Als würden die Worte eines verzaubernden Märchens zu Bildern werden. Und die Serie will mir irgendwann wehtun? Ich will's mir gar nicht vorstellen. Produziert wird es vom stilsicheren Studio Lerche. Den Regiestuhl nimmt diesmal Masaomi Andou, Regisseur von unter anderem Kuzu no Honkai und White Album 2, ein, wodurch er zumindest meinen Respekt bereits verdient hat. Direktorisch waren beide Werke eine Wucht. Die eben angesprochene Musik stammt von Evan Call, der diese Season ebenso die Soundtracks zu Violet Evergarden beisteuern wird, während für die Serienzusammensetzung Reiko Yoshida zuständig ist, eine durch und durch talentierte Autorin in diesem Bereich. So viele Anime funktionieren nur deshalb so gut, weil die Worte aus ihrer Feder stammen. Ich weiß nicht, wie Lerche es geschafft hat, diese Crew zusammenzubringen, aber ich bin dankbar dafür

    Sora yori mo Tooi Basho | Madhouse | Adventure

    Anime Seasons 2018

    https://myanimelist.net/anime/35839/..._mo_Tooi_Basho

    PV 1: https://www.youtube.com/watch?v=kFByZt2YdYA
    PV 2: https://www.youtube.com/watch?v=jFgvK5BzGck

    Ich dachte ja zuerst, ich hätte wieder auf Koi wa Ameagari no You ni, weil sich die beiden Protagonisten in ihrem Aussehen als auch vor allem in ihrem - Tsuki ga Kirei ähnelnden - Zeichnestil total ähneln. Aber nein, es kommt um Längen besser. Das Team um No Game No Life findet sich unterm Qualitätsgiganten Madhouse erneut zusammen und werkelt an einem aus eigener Feder stammenden Anime. Da läuft sich wohl jemand für die zweite Staffel von No Game No Life warm. Als ich das in meiner kurzen Recherche realisiert hab, ist mir das Wasser im Mund zusammengelaufen. Die Prämisse zu Sora yori mo Tooi Basho klingt auf dem ersten Blick so belanglos. Eine Gruppe von scheinbar abenteuerlustigen Schülern macht sich auf den Weg zum Südpol, um was auch immer zu tun. Wenn ich aber wieder auf diesen Staff schaue, dann wette ich blind darauf, dass der Anime ein garantierter Hit dieser Season sein wird. Das sind Leute, die sich bestens kennen, Leute, die ein eigenes und gemeinsames Ziel verfolgen, Leute, die so viel Erfahrung und Talent auf ihren Schultern tragen, dass sie selbst aus einem Boku no Pico einen garantierten Oscar-Kandidaten hätten machen können. Ich übertreibe keineswegs. Ich würde am liebsten Beispiele nennen, um mein Gesagtes irgendwie zu untermauern, aber es sind schlichtweg zu viele, aus denen ich wählen kann. Denke einfach an deinen Lieblingsanime und es ist sehr wahrscheinlich, dass eine der in diesem Projekt involvierten Personen auch daran maßgeblich beteiligt war. Alles in allem kann man Folgendes sagen: Die Charaktere werden awesome, die Geschichte wird awesome, die Animationen werden awesome, der Zeichenstil wird awesome, die Musik wird awesome, alles wird awesome

    Gakuen Babysitters | Brain's Base | Slice of Life, Comedy, School, Shoujo

    Anime Seasons 2018

    https://myanimelist.net/anime/35222/Gakuen_Babysitters

    PV 1: https://www.youtube.com/watch?v=AYlifZpTsQE

    Produziert von Brain's Base, dem Studio hinter so einigen beliebten und von der Kritik bejubelten Slice of Life-Titeln wie Natsume Yuujinchou, Kamichu, Isshuukan Friends oder Snafu, können sich zu ihnen nun auch ein paar verzweifelte Babysitter gesellen. Abseits dessen, dass die Eltern der beiden Protagonisten schmerzvoll in einem Flugzeugunfall gestorben sind, wird es wohl eine Geschichte zum Schmunzeln. Jeder, der bereits im Glück war, selbst Kinder großzuziehen oder mitzuerleben, wenn auch nur in Position des älteren Geschwisterteils, ist sich der Bedeutung seines eigenen Einflusses auf das Kind wie auch der Kraft der Liebe, die es dir tausend und dreifach zurückgibt, bewusst. Es gibt Zeiten, in denen du wie ein Wasserfall weinst. Seien es Tränen der Freude, Tränen der Traurigkeit oder Tränen des Gelächters. Und ich glaube, dass man sich auf genau der Ebene gut mit dieser Serie identifizieren kann. Dem Trailer nach zu urteilen ist das nun nicht der schönste oder detailfreudigste Anime, aber das will er auch gar nicht sein. Er braucht es nicht. In der Hinsicht bietet es auch eine gute Plattform, mal etwas neuere Leute in die Rollen des Staffs zu setzen, um ein bisschen Erfahrung zu sammeln. Denn so viel kann man bei dieser Art von Serie gewiss nicht falsch machen

    meine garantierten Empfehlungen

    Violet Evergarden
    Darling in the FranXX
    Kokkoku
    Hakumei to Mikochi
    Sora yori mo Tooi Basho

  9. #8
    Efege Efege ist offline
    Avatar von Efege

    Anime Seasons 2018

    Zitat JTG Beitrag anzeigen
    Da so langsam die ersten Serien dieser Season ihr TV-Debüt feiern, dachte ich, gebe ich auch mal meinen Senf dazu ab. Ich schließe mich da Nevixx einfach an und gehe die Serien der Reihe nach durch. Natürlich nicht alle, aber die, die mein Interesse wecken oder zu denen ich meine, etwas zu sagen zu haben

    Nanatsu no Taizai: Imashime no Fukkatsu | A-1 Pictures | Action, Supernatural, Fantasy, Shounen

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	88337l.jpg 
Hits:	81 
Größe:	100,7 KB 
ID:	182144

    https://myanimelist.net/anime/34577/...me_no_Fukkatsu

    PV 1: https://www.dailymotion.com/video/x63mn3k
    PV 2: https://www.dailymotion.com/video/x6bens9

    Hieven wir mal zuerst die Fortsetzungen, sprich die mit einer Zwei im Namen, aus dem Raum. Nanatsu no Taizai hatte einfach eine sehr fesselnde Mischung aus einzigartigen Charakteren, einer spannenden Geschichte, wunderschönen Kampfszenen, sich ins Ohr fräsenden Soundtracks und Plot Twists, die ich so nicht hab kommen sehen. Leider Gottes ist es schon etliche Jahre her, seit die erste Staffel erschienen ist. Nach kurzer Recherche ist mir aber ein bereits existierender Recap-Film ins Gesicht gesprungen, der hoffentlich eine gute Brücke schlagen und meine Erinnerungen wieder auffrischen kann. Sowas ist in Anbetracht der großen Zeitspanne schlichtweg notwendig. Zu viele Serien hab ich nicht weiter verfolgt, weil die Pausen zwischen den einzelnen Staffeln mich den Inhalt vergessen ließen und eben kein Recap in irgendeiner Form vorhanden war. Bedauerlicherweise übernimmt die Regie nicht wieder Tensai Okamura. Sicherlich gibt's dafür einen Grund, aber ich hätte ihn einfach zu gerne wieder im Regiestuhl gesehen. Er ist ein super kreatives und erfahrenes Urgestein, welches sein Handwerk kennt. Entweder ist er aktuell in 'nem anderen Projekt involviert oder hat sich zurückgezogen, ich bin mir nicht ganz sicher. Ersetzen wird ihn für die kommende Staffel jedenfalls Takeshi Furuta, dessen bisherige Werke ich mit Abstand betrachte

    Overlord II | Madhouse | Action, Adventure, Fantasy, Game, Magic, Supernatural

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	88022l.jpg 
Hits:	69 
Größe:	116,9 KB 
ID:	182145

    https://myanimelist.net/anime/35073/Overlord_II

    PV 1: https://www.youtube.com/watch?v=c3Jt_EXwGBc

    Overlord ist pure Dosis Genugtuung. In der Frage, was die Serie so populär machte, lässt sich ziemlich schnell ein gemeinsamer Nenner finden. Die Kernthematik bringt etwas zum Ausdruck, worüber wir uns als Gamer kaum bis nie Gedanken gemacht haben. Aus dem Grund, weil die ludonarrativen Grenzen genau da immer aufgehört haben, wo Overlord anfängt. Denn was wäre, wäre die Lore, durch die wir uns mit unserem deutlich zu starken Level 100-Charakter farmen, keine Fiktion? Jeder noch so kleine Bewohner hätte Gefühle und Leichen würden sich stapeln, dort wo Gegnerhorden besiegt würden. Mit diesen Fragen muss sich der Protagonist der Serie beschäftigen, als er plötzlich in sein Lieblingsspiel befördert wird. Was kaum Serien machen. Fantasy, ja. Aber Videospielwelten? Da fällt mir salopp nur Log Horizon ein. Während Log Horizon aber weitaus offener, gemeinschaftlicher und politischer an die Sache geht, ist Overlord eine (noch) reine One-Man-Show. Und dafür liebt man es. Die ganzen Menschen in dieser Welt nehmen sich ernst, wobei es mich ein bisschen abschreckt, dass sie - als wäre es selbstverständlich - Gamingbegriffe aus dem Kontext des Spiels benutzen. Was Momonga zusätzlich interessant macht, ist der Fakt, dass er total penibel und vorsichtig ist, eine stetige Angst vor dem Unbekannten hat. Angst vor weiteren RL-Spielern, Angst vor etwas Stärkerem als er. Und diese Vorsicht nimmt er in jeden Kampf mit, mag er noch so unbedeutend sein. Das kann man in der Serie leider nicht so gut erkennen wie in der Light Novel. Sprich es wurde dort gekürzt, wo der Charakter des Protagonisten eigentlich den Großteil seines Reizes findet. Nichtsdestotrotz freue ich mich auf die zweite Staffel. Der Staff ist zwar noch nicht bekannt, es wird jedoch weiterhin von Madhouse produziert. Da kann man denke ich ganz unbesorgt sein

    Dagashi Kashi 2 | Tezuka Productions | Slice of Life, Comedy, Shounen

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	89242l.jpg 
Hits:	75 
Größe:	68,2 KB 
ID:	182146

    https://myanimelist.net/anime/36049/Dagashi_Kashi_2

    PV 1: https://www.youtube.com/watch?v=STLoag4w0Go

    Von Dagashi Kashi habe ich etwas die erste Staffel geschaut, sie letzten Endes aber abgebrochen, da es mich nicht ausreichend angesprochen hat. Hier ist warum: Oft genug gibt es Serien, die derart orthodox in die japanische Kultur grätschen und sie sich einverleiben, dass es nahezu schon zur Grundvoraussetzung wird, dort zu leben, um besagte Serie genießen oder überhaupt begreifen zu können. Häufig sind davon zum Beispiel Comedy-Serien betroffen, die sich sprachlichen und kulturellen Witzen bedienen. In den internationalen Subs bzw. Dubs macht dies sich dann durch eine Randnotiz irgendwo auf der anderen Seite des Bildschirms bemerkt, in der zusätzlich etwas erklärt werden muss, um den Inhalt erst zu verstehen. Sicherlich kommt das vereinzelt in jedem Anime ab einem gewissen Zeitpunkt vor (mit Betonung auf vereinzelt). Aber jetzt stellt euch einen Anime vor, der das konsequent von Anfang bis Ende durchzieht, sodass selbst die erfahrensten Lizensoren wie 4Kids oder Cartoon Network erhebliche Schwierigkeiten hätten, es zu lokalisieren, ohne die Witze oder im schlimmsten Fall die gesamte Geschichte neu aufzulegen. Grüße an Ghost Stories zu Letzterem, obgleich aus einem anderen Grund. Eine dieser Comedy-Serien wäre Seitokai Yakuindomo, bei der man in all der Erklärungsnot jeden zweiten Satz pausieren müsste und aus 20 Minuten entsprechend 40 würden. Ein Dagashi Kashi ist zwar nicht ganz so krass, nimmt sich aber ein Thema als Prämisse, welches Nicht-Japaner nicht unbedingt ansprechen würde. Süßigkeiten. Vielleicht doch, defnitiv aber nicht innerhalb der Herangehensweise dieser Serie. Sie ist repetitiv, trocken und verdammt langweilig. Sie bekommt sicherlich keine zweite Staffel, weil der Westen drauf abgefahren ist

    Saiki Kusuo no Psi-nan 2 | J.C.Staff x Egg Firm | Comedy, Supernatural, School, Shounen

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	88750l.jpg 
Hits:	63 
Größe:	72,9 KB 
ID:	182147

    https://myanimelist.net/anime/34612/...o_%CE%A8-nan_2

    CM 1: https://www.dailymotion.com/video/x6bgffs

    Kommen wir zu einer Serie, die diese Volkskrankheiten nicht hat und definitiv super ist. Saiki Kusuo no Psi-nan. Neben Sakamoto meiner Meinung nach das Beste, was das Jahr 2016 in puncto Comedy zu bieten hatte, lässt man mal bekannte Staples wie Gintama außen vor. Ich hab nicht alle Episoden geschaut, da ich die Serie zeitlich irgendwann aus den Augen verloren hatte, aber die, die ich gesehen hab, taten mich bestens unterhalten und ließen mich vor lauter Lachen Tränen weinen. Da jede Episode nur fünf Minuten dauert und die Serie keine wirklich übergreifende Geschichte hat, ist es leichte Kost. Ich würde sogar behaupten, man könne einfach in die zweite Staffel einsteigen, ohne die erste gesehen zu haben (was ich nicht empfehlen würde). Schaut also einfach mal rein. Wenn euch die ersten paar Episoden gefallen, könnt ihr bereits einen ziemlich guten Überblick über den Humor erlangen. Der Start der kommenden Staffel beginnt übrigens mit einer Kollaboration mit Gintama. Wenn euch das nicht triggert, dann weiß ich auch nicht weiter. Ich bin jedenfalls schon unglaublich gespannt

    Violet Evergarden | Kyoto Animation | Drama, Fantasy

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	89354l.jpg 
Hits:	76 
Größe:	58,7 KB 
ID:	182148

    https://myanimelist.net/anime/33352/Violet_Evergarden

    PV 1: https://www.youtube.com/watch?v=UmApa2dBDPo
    PV 2: https://www.youtube.com/watch?v=M_Zdfcdl3mg
    PV 3: https://www.youtube.com/watch?v=BcgxyvX1rVU
    PV 4: https://www.youtube.com/watch?v=Q0kKi50duZg

    Ich übertreibe nicht, wenn ich sage, dass Violet Evergarden wohl seit 'nem guten halben Jahr der meist erwartete Anime ist. Man muss sich nur die Trailer anschauen, um sofort zu erkennen, dass es etwas sehr Besonderes umgibt. Produziert wird er von Kyoto Animation, einem Studio, welches mittlerweile wohl jedem ein Begriff sein sollte und für seine umwerfend aussehenden Projekte wie Koe no Katachi, K-On, Sound Euphonium, Hyouka, Clannad etc. bekannt ist. Violet Evergarden wird sich auf optischer Ebene jedoch wohl nicht in diese Reihen eingliedern dürfen. Denn es sieht so viel besser aus als alle zusammen. Die Detailverliebtheit in jedem einzelnen Frame ist atemberaubend und sprengt unsere bisherige Vorstellungskraft von Animationen auf eine fast schon revolutionäre Art und Weise. Man bräuchte nur zufällig auf irgendeinen Timestamp innerhalb der Trailer zeigen und könnte das dort gezeigte Bild ohne Bedenken als Bildschirmhintergrund benutzen. Entsprechend ist der Staff qualitativ hochwertig besetzt. KyoAni ist noch eines der wenigen Studios, die sich das Wort Familie stolz auf die Brust kleben können, da sie weiterhin zum Großteil unter Festanstellung produzieren. Angestellte können sich dadurch besser auf ihre Talente konzentrieren und sich innerhalb der Familie fördern und an den Aufgaben wachsen. Dieses Werk soll das Resultat dessen sein. Von daher will ich auch keine Person, und sei es der Regisseur oder der Key Animator, speziell hervorheben. Sie sind und leben KyoAni. Da die Adaption auf einer Light Novel basiert, die bereits unter dem Label von KyoAni selbst einige Preise abräumen durfte, sollten wir uns auch um die Geschichte keine Sorgen machen

    Death March kara Hajimaru Isekai Kyousoukyoku | Connect x Silver Link | Fantasy

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	87651l.jpg 
Hits:	70 
Größe:	104,0 KB 
ID:	182149

    https://myanimelist.net/anime/34497/...i_Kyousoukyoku

    PV 1: https://www.youtube.com/watch?v=0NzZvYIyb0c

    Fünf einfache Schritte, die dich zu einem generischen aber garantiert erfolgreichen Light Novel-Autor machen:

    (1) Die Prämisse muss sich unter allen Umständen um einen gut aussehenden Weeb drehen, der plötzlich in eine RPG-Welt gesogen wird
    (2) Lass ihn wie Kirito aussehen und so stark wie Kirito werden, bloß nicht aber denselben Namen wie ihn haben
    (3) Lass ihn eine für ihn viel zu gutherzige Prinzessin als Love Interest haben und noch ein paar halbnackte, total unwichtige Death Fodder Chicks im Hintergrund
    (4) Der Titel muss mindestens 50 Silben lang sein, damit sich die Leute nicht die Mühe machen müssen, 'nen ollen Klappentext zu lesen
    (5) Warte, bis dir Studio Ecchiharemclickbaitfanserviceshit bzw. Studio Silver Link ein Angebot zur Adaption unterbreitet

    Tada, dein Erfolg ist gesichert. Death March ist eine weitere Novel, die sich in diesem Meer von vielen dazuzählen kann. Diese Art von Serien benutze ich immer gerne als Buffer, um mich von Shows, in denen ich wirklich interessiert bin, abzukühlen. Es ist leicht anzuschauen, ein No-Brainer. Dennoch halte ich mir in meiner niedrigen Erwartungshaltung die Möglichkeit offen, dass die Show sich vielleicht doch, wenn auch nur ein bisschen, von dem üblichen Einheitsbrei abzuheben vermag

    Grancrest Senki | A-1 Pictures | Action, Fantasy

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	88583l.jpg 
Hits:	270 
Größe:	121,3 KB 
ID:	182150

    https://myanimelist.net/anime/34279/Grancrest_Senki

    PV 1: https://www.dailymotion.com/video/x5s2wab
    PV 2: https://www.dailymotion.com/video/x65jacl
    PV 3: https://www.dailymotion.com/video/x6c91j8

    A-1 Pictures fährt zum Jahresanfang gleich mit vier Projekten auf, was sich wahrscheinlich auch nur dieses Studio aufgrund seiner Kapazitäten leisten kann. Nichtsdestotrotz finde ich die Charakteristika des Unternehmens absolut bedauernswert. Es ist das Vorzeigeschild dessen, was in der momentan Animeindustrie so alles falsch läuft und umarmt es auch noch mit erhobenen Hauptes. Outsourcing, Freelancing, Massenproduktion, schlechte Arbeitsmodalitäten. Quasi das komplette Gegenteil zu Kyoto Animation. Dass da allen Serien nicht die gleiche Bedeutsamkeit zugekommen lassen werden kann, leuchtet ein. Grancrest Senki hat in dem Fall zwischen Selbstläufern wie Nanatsu no Taizai und Darling in the FranXX in der Budgetpriorisierung den Kürzeren gezogen, was man deutlich an dem PV erkennen kann. Abseits davon, dass ich ihren Animationsstil ohnehin als total charakterlos und glattgebügelt empfinde. Was ich in Anbetracht der Serie schade finde. So wurden in der Vergangenheit bereits für mich eigentlich meisterhafte Serien wie Shinsekai yori zumindest auf visueller Ebene verunglimpft (was mich nicht davon abgehalten, ihnen die volle Punktebewertung zu geben). Der Prämisse blicke ich erst mal neutral entgegen, da ich mir noch nicht viel daraus machen kann. Der Autor der Umsetzung scheint jedoch ein alter Hase zu sein, der mit Record of Lodoss War seit den 80ern Erfahrungen sammeln und eine erfolgreiche Roman-Reihe aufbauen konnte. Das und der Regisseur der Umsetzung lässt mich im Allgemeinen positiv stimmen. Dieser ist nämlich kein geringerer als Shinichi Omata, Regisseur von Shouwa Genroku Rakugo Shinjuu, dem wohl besten Historiendrama, das je das Licht der Erde erblicken durfte. Ich könnte jetzt weitere 50 Zeilen damit verschwenden, zu erklären, warum das so ist. Oder auch nicht, weil ich ein fauler Sack bin

    Citrus | Passione | Drama, Romance, School, Shoujo Ai

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	89559l.jpg 
Hits:	68 
Größe:	118,5 KB 
ID:	182151

    https://myanimelist.net/anime/34382/Citrus

    PV 1: https://www.youtube.com/watch?v=-G9XAwlP5V8
    PV 2: https://www.youtube.com/watch?v=p5TfvcU7LnY

    Fördern reine Mädchenschulen lesbisches Sexualverhalten zwischen pubertären Teenagern? Was einem doch alles so zufällig in den Kopf schießt, stolpert man mal über jene sich selbst gesetzte Grenzen. Dazu zählt bei mir, völlig verständlich, das Shoujo Ai- bzw. Yuri-Genre. Allein schon aufgrund meines männlichen Ursprungs bleibt es mir untersagt, sich so etwas willentlich hinzugeben, ohne von der nächsten Clique kopfüber in eine Kloschüssel geprügelt zu werden. Das war jedoch von vor zehn Jahren so. Jetzt hab weder Freunde noch eine Toile... Jedenfalls wäre dies mal die Gelegenheit, mich in neue Gebiete zu wagen und endlich mein wahres Ich zu finden. Denn wie hat Mark Twain immer gesagt: Ein bisschen Bi schadet nie. Wenn gewisse Benutzer aus diesem Forum es schaffen, mehrere Staffeln von Junjou Romantica hintereinander wegzuchauen, kann ich das ebenso! Wenn die Serie in der Lage ist, mir seinen Inhalt mit einem gewissen gesellschaftlichen Mehrwert aneignungsvoll zu vermitteln, bin ich durchaus dabei. Wenn es jedoch lediglich darauf hinausläuft, einfach bloß unterhalten zu wollen und dabei zu tief in die Kerbe dieses Genres schlägt, würde mich das glaube ich wiederum abschrecken. Es kann ja nicht zu viel verlangt sein, eine intime bzw. nachvollziehbare Geschichte in diesem Bereich erzählt zu bekommen. Die Kritiken des Mangas fallen soweit gut bis sehr gut aus, wobei man das natürlich alles in seinem Kontext betrachten muss. Ich werde wohl in ein paar Folgen reinschauen, um zu sehen, ob es letztlich etwas für mich ist

    Darling in the FranXX | A-1 Pictures x Trigger | Sci-Fi, Mecha

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	89016l.jpg 
Hits:	63 
Größe:	144,1 KB 
ID:	182152

    https://myanimelist.net/anime/35849/..._in_the_FranXX

    PV 1: https://www.dailymotion.com/video/x68a75e
    PV 2: https://www.dailymotion.com/video/x6c7k52

    A-1 Pictures macht eine Kooperation mit Studio Trigger. Das ist wie, als wenn der reicheste und arroganteste Schnösel auf Erden auf eine Benefiz-Veranstaltung geht, um nichts als sein Image zu verbessern. Mir würde es in dem Fall schon genügen, würde A-1 Pictures einfach eine kleine Finanzspritze ins Projekt tragen und die Kinderarbeit übernehmen. Auf dem ersten Blick ist ein kreativer Löwenanteil seitens Trigger deutlich erkennbar, was mich erfreut. Der Zeichenstil erinnert an frühere Projekte ala Kiznaiver oder Little Witch Academia, zwei wunderschön aussehende Anime, die technisch auf einem sehr hohen Niveau funktionieren und mit vielen Sakuga-Momenten glänzen können. Zudem beruht sich Trigger auf seine alten Stärken, Mecha Anime. Das Studio ist immerhin 2011 von Hiroyuki Imaishi und Masahiko Ohtsuka gegründet worden, zwei ehemaligen Gainax-Mitarbeiten, die in Serien wie Neon Genesis Evangelion, FLCL, Panty & Stocking oder Gurren Lagann maßgeblich involviert waren, sprich schon unsagbar lange in der Animeindustrie vertreten sind und einen nicht zu unterschätzenden Einfluss auf diese pflegen. Deren Philosophie tragen sie mit ins neue Studio, wo sich Trigger wirklich zu Herzen nimmt, in einem guten Arbeitsumfeld die bestmögliche Qualität und Originalität aus ihren zumeist selbst erdachten Geschichten herauszuholen. Entsprechend sind die Produktionskosten aber auch hoch. Auch wenn sie ein Segen für die Industrie sind, sind sie ein nicht leicht zu stemmendes Kaliber. Von daher freut mich eigentlich eine derartige Kooperation. Der umfassende Staff besteht aus Leuten, die ihr Handwerk verstehen; von daher will ich mir gar nicht die Mühe machen, all diese Talente aufzuzählen. Was auch zu erwarten ist, wenn man von einer Kollaboration zwischen solch erfahrenen Größen erfährt. Die Prämisse der Serie interessiert mich in dem Sinne eigentlich nicht so sehr (bin auch nicht der größe Mecha-Fan), da ich weiß, dass hier selbst aus Scheiße Gold gemacht werden kann

    Karakai Jouzu no Takagi-san | Shin-Ei Animation | Slice of Life, Comedy, Romance, School, Shounen

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	89423l.jpg 
Hits:	76 
Größe:	64,2 KB 
ID:	182153

    https://myanimelist.net/anime/35860/..._no_Takagi-san

    PV 1: https://www.youtube.com/watch?v=KwUghPuqNAU
    PV 2: https://www.youtube.com/watch?v=g4VJra3sLMg

    Erinnert ihr euch an eure Jugend, an eure Schulzeit zurück, wo ihr alles und jeden total leicht aufziehen konntet, wenn es sich ums andere Geschlecht gedreht hat? Ein beschämender Spruch auf der Schultafel und die Gerüchteküche nahm ihren Lauf. Eure heimliche Flamme als Sitznachbar und nur darauf wartend, bis ihr euch mit den Ellenbogen berührt. Eure verzweifelt lässige Art, dies alles einfach runterzureden, obwohl ihr euch am liebsten unter eurem Kissen vergraben wollt. All das ist mir wieder in den Sinn gekommen, als ich mir die Synopsis zu Karakai Jouzu no Takagi-san durchgelesen hab. Es ist ein Slice of Life-Manga mit einem durch und durch schrulligen Charakterdesign, der nichts anderes erzählen will. Für mich macht eine gute Season auch die Mischung aus allerlei Richtungen aus. Ausschließich Action-Anime zu schauen, kann ich nicht. Genauso wenig verhält es sich mit hoch philosophischen Dramen oder eben Slice of Life. Ich brauche Abwechslung und auch eine Möglichkeit, mich immer in die passende Stimmung zu wiegen. Es gibt Tage, da möchte ich mich einfach nur eingekuschelt entspannen können und Tage, an denen ich mit einem Bier in der Hand mehr als bereit für die nächste große Action-Verfolgungsjagd bin. Es gibt Serien, die mal für einen etwas längeren Zeitpunkt pausiert werden müssen und Serien, bei denen für mich das Wochenkonzept total aufgeht. Ein Takagi-san kann sich da bestimmt gut einfinden und eine Brücke zu einer Zeit schlagen, wo die Welt noch bedenkenlos war und man sich keine Sorgen über seine Zukunft machen musste. Die Jugend

    Kokkoku | Geno Studio | Mystery, Psychological, Drama, Seinen

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	88330l.jpg 
Hits:	60 
Größe:	65,7 KB 
ID:	182154

    https://myanimelist.net/anime/36548/Kokkoku

    PV 1: https://www.youtube.com/watch?v=wKya0fdpsws
    PV 2: https://www.dailymotion.com/video/x6a0lx8

    Pine Jam, Science Saru, Revoroot, Geno Studio... Neue Studios ragen seit neuestem empor, die sich vor den Big Playern in keinster Weise verstecken müssen. Ersteres konnte bereits mit einer nahezu schon beängstigenden Zielgenauigkeit mit Serien wie Gamers oder Just Because beeindrucken. Diese Season soll aber im Zeichen eines ganz besonderen Bunds stehen: Der Twin Engine. Um das zu verstehen, muss man ins Jahr 2015 zurück. Damals hatte Manglobe, die Macher hinter Samurai Champloo, Deadman Wonderland oder Ergo Proxy, nach einer Reihe von Spekulationen tatsächlich Bankrott anmelden müssen, was für ordentlich Furore in der Animeindustrie gesorgt hat. Ihr zum damaligen Zeitpunkt laufendes Projekt Gyakusatsu Kikan würde abgebrochen. Oder doch nicht? Mitproduzent der Serie, ehemaliger Chefredakteur der noitaminA-Programmschiene auf Fuji TV und seit 2014 Begründer der Twin Engine, Koji Yamamoto, war da anderer Meinung, mit dessen Hilfe das ebenso frisch gegründete Geno Studio den Film im Früjahr letzten Jahres doch noch veröffentlichen konnte. Aber was ist die Twin Engine überhaupt? Die Erklärung ist einfach:

    Ein Netzwerk, welches schwache Firmen schützt und somit Künstlern eine Plattform bieten soll, sich rein auf ihren Schaffensprozess zu fokussieren. Teil dieses Bunds sind mittlerweile Science Saru, Studio Colorido, Wit Studio (Substudio von Production I.G und Produzent von Attack on Titan, Mahoutsukai no Yome, Owari no Seraph etc.) und verständlicherweise Geno Studio. Letzteres hatte in der Formung des Bunds unter Ex-Bones-Produzent Norimoto Yonai einen nennenswerten Anteil. Hier endet die Twin Engine jedoch noch nicht. Sowohl Yamamoto als auch Yonai würden zusammen ein weiteres Studio unter der Flagge der Twin Engine gründen, Revoroot. Wenn dir bis hierhin der Kopf geplatzt sein sollte, willkommen in der überkomplexen Welt der Animeindustrie, wo alles irgendwie miteinander verwurschtelt ist. Yamamotos Ziel ist ambitioniert und lobenswert. In seinem Vorhaben, schwächere Studios zu stabilisieren und junge Talente zu fördern, konnte er bereits einige vielversprechende Fische an Land ziehen. Da wäre zum Beispiel ein Keisuke Kojima, der durch seinen Status als aufgehender Stern locker weitere Leute anlocken oder sogar inspirieren kann. Dass sich Studios auf einer produzierenden Ebene gegenseitig unter die Arme greifen, ist keine Seltenheit. Einfach jedes Studio macht solche einfachen Leiharbeiten, da schnelles Geld. Hier aber innerhalb eines Netzwerks die anderen Kollegen zu kennen und zu wissen, dass im Grunde immer jemand bereitsteht, um dir deine Arbeit zu entlasten, ist ein enormer Vorteil. Die Twin Engine ist da nicht die einzige Allianz. So gibt es unter anderem das - wenn auch weitaus mehr geschäftlich orientierte - Ultra Super Pictures-Netzwerk, bestehend aus Trigger, Lidenfilms, Sanzigen und Ordet oder eine andere Allianz aus Kyoto, bestehend aus kleinen, hiesigen Studios, um sich gegen den lokalen Riesen Kyoto Animation einigermaßen behaupten zu können

    Demnach fiebere ich Kokkoku sehr gespannt entgegen, da es bisher auch die einzige Serie ist, die mich allein von der Synopsis und dem PV total hooken konnte. Schon bei der Genrebeschreibung läuft mir das Wasser im Mund zusammen: Mystery, Psychological, Drama und Seinen. Das ist etwas, was in der vorigen Season quasi nicht existierte und ich demnach noch hungriger darauf bin

    Koi wa Ameagari no You ni | Wit Studio | Romance, Seinen

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	88808l.jpg 
Hits:	52 
Größe:	37,1 KB 
ID:	182155

    https://myanimelist.net/anime/34984/...gari_no_You_ni

    PV 1: https://www.youtube.com/watch?v=G81Aq-pRUBk
    PV 2: https://www.youtube.com/watch?v=nP3S0a5YgWk

    Auch wenn mich die Prämisse beim ersten Mal ein wenig abgeschreckt hat, sehe ich doch das Potenzial, darin eine Geschichte erzählt zu bekommen, welche die Frage nach dem richtigen Alter in der Liebe zur Diskussion neu aufstellt und gleichermaßen auf einer charakterlichen Ebene nachvollziehbar und emotional überzeugen kann. Denn obgleich es durch die recht markante Handlung osbkurer als etablierte Genres ala Yuri oder Yaoi wirkt, hat es eben dadurch keine Plattform, auf der es sich in einer massenattraktiven, rein unterhalterischen und von Fanservice versifften Art und Weise ausruhen kann. Was ich damit meine, ist dass dieser Manga so ist, wie er ist, weil er eine Botschaft übermitteln will und sich allein dadurch schon nicht an irgenwelche generischen Tropes wenden muss, um zu funktionieren. Macht das Sinn? Wahrscheinlich hab ich's gerade weitaus komplizierter formuliert, als ich es eigentlich wollte. Kurz gesagt handelt die Geschichte von einer jungen Schülerin, die sich während ihrer Teilzeitarbeit in einem Familienrestaurant in den Manager, einem 45 Jahre alten und geschiedenen Mann mit einem Sohn, verliebt. Der Zeichenstil ist eigen und wird von dem ausführenden Studio, Wit, auch glücklicherweise so aufgenommen. Wenn ich etwas hasse, dann sind es Veränderungen im Art Design zugunsten der Massenkompatibilität, wie es etwa bei Ousama Game der Fall war. Vergleicht da mal den Anime mit dem Manga. Hier erinnert er sehr an Tsuki ga Kirei und da hat er mir schon gefallen. Die Produktion scheint hochwertig zu sein und beeindruckt auch mit einigen bekannten Sängern. Normalerweise achte ich da nicht so drauf, aber hier ist es mir sofort ins Gesicht gesprungen. Das Opening wird von HoneyWorks beigesteuert und das Ending von keinem geringeren als Aimer, deren Lied durchaus Potenzial zum Hit dieser Season hat

    Hakata Tonkotsu Ramens | Satelight | Action

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	89412l.jpg 
Hits:	68 
Größe:	64,8 KB 
ID:	182156

    https://myanimelist.net/anime/35889/...onkotsu_Ramens

    PV 1: https://www.youtube.com/watch?v=TUe9byXPze4
    PV 2: https://www.youtube.com/watch?v=AUB6xIwa4pQ

    Mir gefällt die Grundstimmung, die die beiden bisherig erschienenen PVs ausgestrahlt haben. Die Serie ist bunt und die Serie ist jazzy. Da ich jegliche Form der Eingliederung von Jazz in Serien, Filme und Co. nahezu vergöttere, könnte man mich allein ab dem Punkt schon kriegen. Ich liebe Anime wie Cowbow Bebop, Kids on the Slope, Code Geass oder Baccano, an die ich mich auch sofort erinnert fühlte, weswegen ich auf denselben Komponisten von einem dieser Titel spekulierte. Und tatsächlich stammt die Musik von Nakagawa Kotaro, dem Komponisten von Code Geass. Allein dafür sollte er einen Grammy erhalten. Von der Aufmachung und der Prämisse (wie oft hab ich dieses Wort bereits geschrieben) her kommt es Durarara sehr ähnlich. Vielleicht finden wir hierin also seinen kleinen Bruder. Ob Hakata Tonkotsu Ramens jedoch auf einer narrativen Ebene überzeugen kann, lässt sich erst zeigen, wenn wir die ersten Folgen zu Gesicht bekommen. Der Manga ist immerhin nur zwei Kapitel kurz und abgeschlossen, wird ergo niemals die gesamte Handlung abdecken können

    Itou Junji: Collection | Studio Deen | Drama, Horror, Mystery, Psychological, Supernatural

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	88366l.jpg 
Hits:	59 
Größe:	68,3 KB 
ID:	182157

    https://myanimelist.net/anime/36124/...ji__Collection

    PV 1: https://www.youtube.com/watch?v=UMNcx1Z2BPo

    Junji Ito ist wahrscheinlich einer der erfolgreichsten und anerkanntesten Mangaka seiner Generation und das aus einem Grund. Seine Bibliothek an veröffentlichten Werken rangiert von - im positiven Sinne - wirklich fürchterlichen und überwältigenden bis hin zu grotesken und oftmals entsetzlichen Horrorgeschichten. Nimmt man alle zusammen, ergibt sich ein Bild, das zeigt, wie komplex eigentlich unser Verstand ist und was passiert, wenn man ihm jede nur (un)vorstellbare Freiheit über unsere Existenz gewährt. Seine Werke sind vielleicht nicht jedermanns Geschmack, bieten gewiss aber Raum für Diskussionen. Was sich sicher sagen lässt, ist dass ohne den Einfluss dieses Mannes auf das Horror-Genre und die Mangaindustrie im Allgemeinen andere großartige, zeitlose Werke wohl nie das Tageslicht erblickt hätten. Ich persönlich liebe seine Kurzgeschichten, da sie mich auf eine sehr konfuse Art und Weise zum Nachdenken anregen und meinen Kopf in alle möglichen Richtungen verdrehen, während sie ihren Horror zu keiner Zeit verlieren. Generell bin ich ein großer Fan von Horror Shorts und hab schon unzählige in mich hineingesaugt. Es ist zwar bis zum wirklichen Zeitpunkt der Ausstrahlung nicht bekannt, welche Handlungen genau übernommen werden, aber besonders würde ich mich über Gyo und natürlich Uzumaki, seinem Magnum Opus, freuen. Und so sehr ich gespannt bin, bin ich mir genauso gut bewusst, dass man seine Werke recht unkompliziert verhunzen kann, da sie auch sehr von der Optik und Atmosphäre leben. Aus dem Grund hab ich mir nicht einmal die Trailer angeschaut. Aber es wird von Studio Deen produziert, den Machern Higurashis, wodurch es ihnen ein Leichtes war, den Sound Director eben dieser Serie für sich zu gewinnen. Ebenso mit dabei sein wird Yuuki Hayashi, dem Komponisten von Boku no Hero Academia, Ballroom e Youkoso, Death Parade, Haikyuu, Kiznaiver und vielen weiteren Serien. Dieser Junge ist unfassbar talentiert und vielseitig und ich bin mir sicher, dass er auch für dieses Projekt sein Bestes geben wird. Außerdem halte ich Deen für ein sehr achtbares Studio, das, wenn es so ein Projekt in die Finger bekommt, es definitiv mit Samthandschuhen anfasst. Sie wissen um die Schwierigkeit dieser Adaption

    Hakumei to Mikochi | Lerche | Slice of Life, Fantasy, Seinen

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	87220l.jpg 
Hits:	56 
Größe:	90,0 KB 
ID:	182158

    https://myanimelist.net/anime/36094/Hakumei_to_Mikochi

    PV 1: https://www.youtube.com/watch?v=Qfgeznlm6jU
    PV 2: https://www.youtube.com/watch?v=Ft3dvzd7ZEI

    Und der Trend anfänglich sonst so unscheinbarer Chibi-Serien, die im Handlungsverlauf zu ergreifenden Drama-Orgien mutieren, nimmt keinen Halt. Spätestens nach Made in Abyss sollte sich jeder Weeb in der Verpflichtung sehen, jenen Serien nachzugehen, die auch nur im Ansatz ähnliche Merkmale vorweisen. Statt in Bitcoins zu investieren, reiten die japanischen Studios nämlich weiterhin fröhlich auf der neuen deutschen Chibi-Welle Richtung Reichtum, während sich der Rest der Welt einen abheult. Es ist ja auch so, dass man möglichst unwissend in diese Erlebnisse gehen sollte, um den größtmöglichen Wirkungseffekt, die größtmögliche Magie aus dem Medium zu ziehen. Was eben nur während der Ausstrahlung möglich ist. Es ist einfach zu sagen, dass man ein Made in Abyss auf Empfehlung nachgeholt hat und total betroffen davon war. Es ist weitaus cooler zu sagen, dass man Made in Abyss bereits geschaut hat, bevor absolut jeder aufgrund gewisser Events innerhalb der Serie drauf steilging. Stellt euch nur die Gesichter derjenigen vor, die in keinster Weise mit einem derartigen Drama gerechnet haben, als sie mit der Serie anfingen. Um mir solche Gefühlsschwankungen nicht entgehen zu lassen und um im Nachhinein mit allen aus der Community darüber diskutieren und weinen zu können, auch deswegen versuche ich Anime stets season-aktuell zu verfolgen. Denn es ist auch ein extrem kurzlebiger Ort. Eine Season später redet im Normalfall keine Sau mehr über die vorige. Das soll jedoch kein Vorwurf sein, es macht mir so sehr viel Spaß. Kommen wir aber zu Hakumei to Mikochi - dem wohl spirituellen Nachfolger zu Made in Abyss und Shoujo Shuumatsu Ryokou - zurück. Der PV hat mich mit seinem eigenen und wunderschön ausschauenden Zeichenstil, den kräftigen Farben und der ruhigen wie auch fröhlich machenden Musik direkt ins Herz getroffen. Als würden die Worte eines verzaubernden Märchens zu Bildern werden. Und die Serie will mir irgendwann wehtun? Ich will's mir gar nicht vorstellen. Produziert wird es vom stilsicheren Studio Lerche. Den Regiestuhl nimmt diesmal Masaomi Andou, Regisseur von unter anderem Kuzu no Honkai und White Album 2, ein, wodurch er zumindest meinen Respekt bereits verdient hat. Direktorisch waren beide Werke eine Wucht. Die eben angesprochene Musik stammt von Evan Call, der diese Season ebenso die Soundtracks zu Violet Evergarden beisteuern wird, während für die Serienzusammensetzung Reiko Yoshida zuständig ist, eine durch und durch talentierte Autorin in diesem Bereich. So viele Anime funktionieren nur deshalb so gut, weil die Worte aus ihrer Feder stammen. Ich weiß nicht, wie Lerche es geschafft hat, diese Crew zusammenzubringen, aber ich bin dankbar dafür

    Sora yori mo Tooi Basho | Madhouse | Adventure

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	88906l.jpg 
Hits:	62 
Größe:	71,1 KB 
ID:	182159

    https://myanimelist.net/anime/35839/..._mo_Tooi_Basho

    PV 1: https://www.youtube.com/watch?v=kFByZt2YdYA
    PV 2: https://www.youtube.com/watch?v=jFgvK5BzGck

    Ich dachte ja zuerst, ich hätte wieder auf Koi wa Ameagari no You ni, weil sich die beiden Protagonisten in ihrem Aussehen als auch vor allem in ihrem - Tsuki ga Kirei ähnelnden - Zeichnestil total ähneln. Aber nein, es kommt um Längen besser. Das Team um No Game No Life findet sich unterm Qualitätsgiganten Madhouse erneut zusammen und werkelt an einem aus eigener Feder stammenden Anime. Da läuft sich wohl jemand für die zweite Staffel von No Game No Life warm. Als ich das in meiner kurzen Recherche realisiert hab, ist mir das Wasser im Mund zusammengelaufen. Die Prämisse zu Sora yori mo Tooi Basho klingt auf dem ersten Blick so belanglos. Eine Gruppe von scheinbar abenteuerlustigen Schülern macht sich auf den Weg zum Südpol, um was auch immer zu tun. Wenn ich aber wieder auf diesen Staff schaue, dann wette ich blind darauf, dass der Anime ein garantierter Hit dieser Season sein wird. Das sind Leute, die sich bestens kennen, Leute, die ein eigenes und gemeinsames Ziel verfolgen, Leute, die so viel Erfahrung und Talent auf ihren Schultern tragen, dass sie selbst aus einem Boku no Pico einen garantierten Oscar-Kandidaten hätten machen können. Ich übertreibe keineswegs. Ich würde am liebsten Beispiele nennen, um mein Gesagtes irgendwie zu untermauern, aber es sind schlichtweg zu viele, aus denen ich wählen kann. Denke einfach an deinen Lieblingsanime und es ist sehr wahrscheinlich, dass eine der in diesem Projekt involvierten Personen auch daran maßgeblich beteiligt war. Alles in allem kann man Folgendes sagen: Die Charaktere werden awesome, die Geschichte wird awesome, die Animationen werden awesome, der Zeichenstil wird awesome, die Musik wird awesome, alles wird awesome

    Gakuen Babysitters | Brain's Base | Slice of Life, Comedy, School, Shoujo

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	88602l.jpg 
Hits:	61 
Größe:	67,4 KB 
ID:	182160

    https://myanimelist.net/anime/35222/Gakuen_Babysitters

    PV 1: https://www.youtube.com/watch?v=AYlifZpTsQE

    Produziert von Brain's Base, dem Studio hinter so einigen beliebten und von der Kritik bejubelten Slice of Life-Titeln wie Natsume Yuujinchou, Kamichu, Isshuukan Friends oder Snafu, können sich zu ihnen nun auch ein paar verzweifelte Babysitter gesellen. Abseits dessen, dass die Eltern der beiden Protagonisten schmerzvoll in einem Flugzeugunfall gestorben sind, wird es wohl eine Geschichte zum Schmunzeln. Jeder, der bereits im Glück war, selbst Kinder großzuziehen oder mitzuerleben, wenn auch nur in Position des älteren Geschwisterteils, ist sich der Bedeutung seines eigenen Einflusses auf das Kind wie auch der Kraft der Liebe, die es dir tausend und dreifach zurückgibt, bewusst. Es gibt Zeiten, in denen du wie ein Wasserfall weinst. Seien es Tränen der Freude, Tränen der Traurigkeit oder Tränen des Gelächters. Und ich glaube, dass man sich auf genau der Ebene gut mit dieser Serie identifizieren kann. Dem Trailer nach zu urteilen ist das nun nicht der schönste oder detailfreudigste Anime, aber das will er auch gar nicht sein. Er braucht es nicht. In der Hinsicht bietet es auch eine gute Plattform, mal etwas neuere Leute in die Rollen des Staffs zu setzen, um ein bisschen Erfahrung zu sammeln. Denn so viel kann man bei dieser Art von Serie gewiss nicht falsch machen

    meine garantierten Empfehlungen

    Violet Evergarden
    Darling in the FranXX
    Kokkoku
    Hakumei to Mikochi
    Sora yori mo Tooi Basho
    NNT S2 kommt am 6.1 und OL S2 am 9.1 ja?

  10. #9
    Nevixx Nevixx ist offline
    Avatar von Nevixx

    Anime Seasons 2018

    Zitat JTG Beitrag anzeigen
    Da so langsam die ersten Serien dieser Season ihr TV-Debüt feiern, dachte ich, gebe ich auch mal meinen Senf dazu ab. Ich schließe mich da Nevixx einfach an und gehe die Serien der Reihe nach durch. Natürlich nicht alle, aber die, die mein Interesse wecken oder zu denen ich meine, etwas zu sagen zu haben

    Nanatsu no Taizai: Imashime no Fukkatsu | A-1 Pictures | Action, Supernatural, Fantasy, Shounen

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	88337l.jpg 
Hits:	81 
Größe:	100,7 KB 
ID:	182144

    https://myanimelist.net/anime/34577/...me_no_Fukkatsu

    PV 1: https://www.dailymotion.com/video/x63mn3k
    PV 2: https://www.dailymotion.com/video/x6bens9

    Hieven wir mal zuerst die Fortsetzungen, sprich die mit einer Zwei im Namen, aus dem Raum. Nanatsu no Taizai hatte einfach eine sehr fesselnde Mischung aus einzigartigen Charakteren, einer spannenden Geschichte, wunderschönen Kampfszenen, sich ins Ohr fräsenden Soundtracks und Plot Twists, die ich so nicht hab kommen sehen. Leider Gottes ist es schon etliche Jahre her, seit die erste Staffel erschienen ist. Nach kurzer Recherche ist mir aber ein bereits existierender Recap-Film ins Gesicht gesprungen, der hoffentlich eine gute Brücke schlagen und meine Erinnerungen wieder auffrischen kann. Sowas ist in Anbetracht der großen Zeitspanne schlichtweg notwendig. Zu viele Serien hab ich nicht weiter verfolgt, weil die Pausen zwischen den einzelnen Staffeln mich den Inhalt vergessen ließen und eben kein Recap in irgendeiner Form vorhanden war. Bedauerlicherweise übernimmt die Regie nicht wieder Tensai Okamura. Sicherlich gibt's dafür einen Grund, aber ich hätte ihn einfach zu gerne wieder im Regiestuhl gesehen. Er ist ein super kreatives und erfahrenes Urgestein, welches sein Handwerk kennt. Entweder ist er aktuell in 'nem anderen Projekt involviert oder hat sich zurückgezogen, ich bin mir nicht ganz sicher. Ersetzen wird ihn für die kommende Staffel jedenfalls Takeshi Furuta, dessen bisherige Werke ich mit Abstand betrachte

    Overlord II | Madhouse | Action, Adventure, Fantasy, Game, Magic, Supernatural

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	88022l.jpg 
Hits:	69 
Größe:	116,9 KB 
ID:	182145

    https://myanimelist.net/anime/35073/Overlord_II

    PV 1: https://www.youtube.com/watch?v=c3Jt_EXwGBc

    Overlord ist pure Dosis Genugtuung. In der Frage, was die Serie so populär machte, lässt sich ziemlich schnell ein gemeinsamer Nenner finden. Die Kernthematik bringt etwas zum Ausdruck, worüber wir uns als Gamer kaum bis nie Gedanken gemacht haben. Aus dem Grund, weil die ludonarrativen Grenzen genau da immer aufgehört haben, wo Overlord anfängt. Denn was wäre, wäre die Lore, durch die wir uns mit unserem deutlich zu starken Level 100-Charakter farmen, keine Fiktion? Jeder noch so kleine Bewohner hätte Gefühle und Leichen würden sich stapeln, dort wo Gegnerhorden besiegt würden. Mit diesen Fragen muss sich der Protagonist der Serie beschäftigen, als er plötzlich in sein Lieblingsspiel befördert wird. Was kaum Serien machen. Fantasy, ja. Aber Videospielwelten? Da fällt mir salopp nur Log Horizon ein. Während Log Horizon aber weitaus offener, gemeinschaftlicher und politischer an die Sache geht, ist Overlord eine (noch) reine One-Man-Show. Und dafür liebt man es. Die ganzen Menschen in dieser Welt nehmen sich ernst, wobei es mich ein bisschen abschreckt, dass sie - als wäre es selbstverständlich - Gamingbegriffe aus dem Kontext des Spiels benutzen. Was Momonga zusätzlich interessant macht, ist der Fakt, dass er total penibel und vorsichtig ist, eine stetige Angst vor dem Unbekannten hat. Angst vor weiteren RL-Spielern, Angst vor etwas Stärkerem als er. Und diese Vorsicht nimmt er in jeden Kampf mit, mag er noch so unbedeutend sein. Das kann man in der Serie leider nicht so gut erkennen wie in der Light Novel. Sprich es wurde dort gekürzt, wo der Charakter des Protagonisten eigentlich den Großteil seines Reizes findet. Nichtsdestotrotz freue ich mich auf die zweite Staffel. Der Staff ist zwar noch nicht bekannt, es wird jedoch weiterhin von Madhouse produziert. Da kann man denke ich ganz unbesorgt sein

    Dagashi Kashi 2 | Tezuka Productions | Slice of Life, Comedy, Shounen

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	89242l.jpg 
Hits:	75 
Größe:	68,2 KB 
ID:	182146

    https://myanimelist.net/anime/36049/Dagashi_Kashi_2

    PV 1: https://www.youtube.com/watch?v=STLoag4w0Go

    Von Dagashi Kashi habe ich etwas die erste Staffel geschaut, sie letzten Endes aber abgebrochen, da es mich nicht ausreichend angesprochen hat. Hier ist warum: Oft genug gibt es Serien, die derart orthodox in die japanische Kultur grätschen und sie sich einverleiben, dass es nahezu schon zur Grundvoraussetzung wird, dort zu leben, um besagte Serie genießen oder überhaupt begreifen zu können. Häufig sind davon zum Beispiel Comedy-Serien betroffen, die sich sprachlichen und kulturellen Witzen bedienen. In den internationalen Subs bzw. Dubs macht dies sich dann durch eine Randnotiz irgendwo auf der anderen Seite des Bildschirms bemerkt, in der zusätzlich etwas erklärt werden muss, um den Inhalt erst zu verstehen. Sicherlich kommt das vereinzelt in jedem Anime ab einem gewissen Zeitpunkt vor (mit Betonung auf vereinzelt). Aber jetzt stellt euch einen Anime vor, der das konsequent von Anfang bis Ende durchzieht, sodass selbst die erfahrensten Lizensoren wie 4Kids oder Cartoon Network erhebliche Schwierigkeiten hätten, es zu lokalisieren, ohne die Witze oder im schlimmsten Fall die gesamte Geschichte neu aufzulegen. Grüße an Ghost Stories zu Letzterem, obgleich aus einem anderen Grund. Eine dieser Comedy-Serien wäre Seitokai Yakuindomo, bei der man in all der Erklärungsnot jeden zweiten Satz pausieren müsste und aus 20 Minuten entsprechend 40 würden. Ein Dagashi Kashi ist zwar nicht ganz so krass, nimmt sich aber ein Thema als Prämisse, welches Nicht-Japaner nicht unbedingt ansprechen würde. Süßigkeiten. Vielleicht doch, defnitiv aber nicht innerhalb der Herangehensweise dieser Serie. Sie ist repetitiv, trocken und verdammt langweilig. Sie bekommt sicherlich keine zweite Staffel, weil der Westen drauf abgefahren ist

    Saiki Kusuo no Psi-nan 2 | J.C.Staff x Egg Firm | Comedy, Supernatural, School, Shounen

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	88750l.jpg 
Hits:	63 
Größe:	72,9 KB 
ID:	182147

    https://myanimelist.net/anime/34612/...o_%CE%A8-nan_2

    CM 1: https://www.dailymotion.com/video/x6bgffs

    Kommen wir zu einer Serie, die diese Volkskrankheiten nicht hat und definitiv super ist. Saiki Kusuo no Psi-nan. Neben Sakamoto meiner Meinung nach das Beste, was das Jahr 2016 in puncto Comedy zu bieten hatte, lässt man mal bekannte Staples wie Gintama außen vor. Ich hab nicht alle Episoden geschaut, da ich die Serie zeitlich irgendwann aus den Augen verloren hatte, aber die, die ich gesehen hab, taten mich bestens unterhalten und ließen mich vor lauter Lachen Tränen weinen. Da jede Episode nur fünf Minuten dauert und die Serie keine wirklich übergreifende Geschichte hat, ist es leichte Kost. Ich würde sogar behaupten, man könne einfach in die zweite Staffel einsteigen, ohne die erste gesehen zu haben (was ich nicht empfehlen würde). Schaut also einfach mal rein. Wenn euch die ersten paar Episoden gefallen, könnt ihr bereits einen ziemlich guten Überblick über den Humor erlangen. Der Start der kommenden Staffel beginnt übrigens mit einer Kollaboration mit Gintama. Wenn euch das nicht triggert, dann weiß ich auch nicht weiter. Ich bin jedenfalls schon unglaublich gespannt

    Violet Evergarden | Kyoto Animation | Drama, Fantasy

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	89354l.jpg 
Hits:	76 
Größe:	58,7 KB 
ID:	182148

    https://myanimelist.net/anime/33352/Violet_Evergarden

    PV 1: https://www.youtube.com/watch?v=UmApa2dBDPo
    PV 2: https://www.youtube.com/watch?v=M_Zdfcdl3mg
    PV 3: https://www.youtube.com/watch?v=BcgxyvX1rVU
    PV 4: https://www.youtube.com/watch?v=Q0kKi50duZg

    Ich übertreibe nicht, wenn ich sage, dass Violet Evergarden wohl seit 'nem guten halben Jahr der meist erwartete Anime ist. Man muss sich nur die Trailer anschauen, um sofort zu erkennen, dass es etwas sehr Besonderes umgibt. Produziert wird er von Kyoto Animation, einem Studio, welches mittlerweile wohl jedem ein Begriff sein sollte und für seine umwerfend aussehenden Projekte wie Koe no Katachi, K-On, Sound Euphonium, Hyouka, Clannad etc. bekannt ist. Violet Evergarden wird sich auf optischer Ebene jedoch wohl nicht in diese Reihen eingliedern dürfen. Denn es sieht so viel besser aus als alle zusammen. Die Detailverliebtheit in jedem einzelnen Frame ist atemberaubend und sprengt unsere bisherige Vorstellungskraft von Animationen auf eine fast schon revolutionäre Art und Weise. Man bräuchte nur zufällig auf irgendeinen Timestamp innerhalb der Trailer zeigen und könnte das dort gezeigte Bild ohne Bedenken als Bildschirmhintergrund benutzen. Entsprechend ist der Staff qualitativ hochwertig besetzt. KyoAni ist noch eines der wenigen Studios, die sich das Wort Familie stolz auf die Brust kleben können, da sie weiterhin zum Großteil unter Festanstellung produzieren. Angestellte können sich dadurch besser auf ihre Talente konzentrieren und sich innerhalb der Familie fördern und an den Aufgaben wachsen. Dieses Werk soll das Resultat dessen sein. Von daher will ich auch keine Person, und sei es der Regisseur oder der Key Animator, speziell hervorheben. Sie sind und leben KyoAni. Da die Adaption auf einer Light Novel basiert, die bereits unter dem Label von KyoAni selbst einige Preise abräumen durfte, sollten wir uns auch um die Geschichte keine Sorgen machen

    Death March kara Hajimaru Isekai Kyousoukyoku | Connect x Silver Link | Fantasy

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	87651l.jpg 
Hits:	70 
Größe:	104,0 KB 
ID:	182149

    https://myanimelist.net/anime/34497/...i_Kyousoukyoku

    PV 1: https://www.youtube.com/watch?v=0NzZvYIyb0c

    Fünf einfache Schritte, die dich zu einem generischen aber garantiert erfolgreichen Light Novel-Autor machen:

    (1) Die Prämisse muss sich unter allen Umständen um einen gut aussehenden Weeb drehen, der plötzlich in eine RPG-Welt gesogen wird
    (2) Lass ihn wie Kirito aussehen und so stark wie Kirito werden, bloß nicht aber denselben Namen wie ihn haben
    (3) Lass ihn eine für ihn viel zu gutherzige Prinzessin als Love Interest haben und noch ein paar halbnackte, total unwichtige Death Fodder Chicks im Hintergrund
    (4) Der Titel muss mindestens 50 Silben lang sein, damit sich die Leute nicht die Mühe machen müssen, 'nen ollen Klappentext zu lesen
    (5) Warte, bis dir Studio Ecchiharemclickbaitfanserviceshit bzw. Studio Silver Link ein Angebot zur Adaption unterbreitet

    Tada, dein Erfolg ist gesichert. Death March ist eine weitere Novel, die sich in diesem Meer von vielen dazuzählen kann. Diese Art von Serien benutze ich immer gerne als Buffer, um mich von Shows, in denen ich wirklich interessiert bin, abzukühlen. Es ist leicht anzuschauen, ein No-Brainer. Dennoch halte ich mir in meiner niedrigen Erwartungshaltung die Möglichkeit offen, dass die Show sich vielleicht doch, wenn auch nur ein bisschen, von dem üblichen Einheitsbrei abzuheben vermag

    Grancrest Senki | A-1 Pictures | Action, Fantasy

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	88583l.jpg 
Hits:	270 
Größe:	121,3 KB 
ID:	182150

    https://myanimelist.net/anime/34279/Grancrest_Senki

    PV 1: https://www.dailymotion.com/video/x5s2wab
    PV 2: https://www.dailymotion.com/video/x65jacl
    PV 3: https://www.dailymotion.com/video/x6c91j8

    A-1 Pictures fährt zum Jahresanfang gleich mit vier Projekten auf, was sich wahrscheinlich auch nur dieses Studio aufgrund seiner Kapazitäten leisten kann. Nichtsdestotrotz finde ich die Charakteristika des Unternehmens absolut bedauernswert. Es ist das Vorzeigeschild dessen, was in der momentan Animeindustrie so alles falsch läuft und umarmt es auch noch mit erhobenen Hauptes. Outsourcing, Freelancing, Massenproduktion, schlechte Arbeitsmodalitäten. Quasi das komplette Gegenteil zu Kyoto Animation. Dass da allen Serien nicht die gleiche Bedeutsamkeit zugekommen lassen werden kann, leuchtet ein. Grancrest Senki hat in dem Fall zwischen Selbstläufern wie Nanatsu no Taizai und Darling in the FranXX in der Budgetpriorisierung den Kürzeren gezogen, was man deutlich an dem PV erkennen kann. Abseits davon, dass ich ihren Animationsstil ohnehin als total charakterlos und glattgebügelt empfinde. Was ich in Anbetracht der Serie schade finde. So wurden in der Vergangenheit bereits für mich eigentlich meisterhafte Serien wie Shinsekai yori zumindest auf visueller Ebene verunglimpft (was mich nicht davon abgehalten, ihnen die volle Punktebewertung zu geben). Der Prämisse blicke ich erst mal neutral entgegen, da ich mir noch nicht viel daraus machen kann. Der Autor der Umsetzung scheint jedoch ein alter Hase zu sein, der mit Record of Lodoss War seit den 80ern Erfahrungen sammeln und eine erfolgreiche Roman-Reihe aufbauen konnte. Das und der Regisseur der Umsetzung lässt mich im Allgemeinen positiv stimmen. Dieser ist nämlich kein geringerer als Shinichi Omata, Regisseur von Shouwa Genroku Rakugo Shinjuu, dem wohl besten Historiendrama, das je das Licht der Erde erblicken durfte. Ich könnte jetzt weitere 50 Zeilen damit verschwenden, zu erklären, warum das so ist. Oder auch nicht, weil ich ein fauler Sack bin

    Citrus | Passione | Drama, Romance, School, Shoujo Ai

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	89559l.jpg 
Hits:	68 
Größe:	118,5 KB 
ID:	182151

    https://myanimelist.net/anime/34382/Citrus

    PV 1: https://www.youtube.com/watch?v=-G9XAwlP5V8
    PV 2: https://www.youtube.com/watch?v=p5TfvcU7LnY

    Fördern reine Mädchenschulen lesbisches Sexualverhalten zwischen pubertären Teenagern? Was einem doch alles so zufällig in den Kopf schießt, stolpert man mal über jene sich selbst gesetzte Grenzen. Dazu zählt bei mir, völlig verständlich, das Shoujo Ai- bzw. Yuri-Genre. Allein schon aufgrund meines männlichen Ursprungs bleibt es mir untersagt, sich so etwas willentlich hinzugeben, ohne von der nächsten Clique kopfüber in eine Kloschüssel geprügelt zu werden. Das war jedoch von vor zehn Jahren so. Jetzt hab weder Freunde noch eine Toile... Jedenfalls wäre dies mal die Gelegenheit, mich in neue Gebiete zu wagen und endlich mein wahres Ich zu finden. Denn wie hat Mark Twain immer gesagt: Ein bisschen Bi schadet nie. Wenn gewisse Benutzer aus diesem Forum es schaffen, mehrere Staffeln von Junjou Romantica hintereinander wegzuchauen, kann ich das ebenso! Wenn die Serie in der Lage ist, mir seinen Inhalt mit einem gewissen gesellschaftlichen Mehrwert aneignungsvoll zu vermitteln, bin ich durchaus dabei. Wenn es jedoch lediglich darauf hinausläuft, einfach bloß unterhalten zu wollen und dabei zu tief in die Kerbe dieses Genres schlägt, würde mich das glaube ich wiederum abschrecken. Es kann ja nicht zu viel verlangt sein, eine intime bzw. nachvollziehbare Geschichte in diesem Bereich erzählt zu bekommen. Die Kritiken des Mangas fallen soweit gut bis sehr gut aus, wobei man das natürlich alles in seinem Kontext betrachten muss. Ich werde wohl in ein paar Folgen reinschauen, um zu sehen, ob es letztlich etwas für mich ist

    Darling in the FranXX | A-1 Pictures x Trigger | Sci-Fi, Mecha

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	89016l.jpg 
Hits:	63 
Größe:	144,1 KB 
ID:	182152

    https://myanimelist.net/anime/35849/..._in_the_FranXX

    PV 1: https://www.dailymotion.com/video/x68a75e
    PV 2: https://www.dailymotion.com/video/x6c7k52

    A-1 Pictures macht eine Kooperation mit Studio Trigger. Das ist wie, als wenn der reicheste und arroganteste Schnösel auf Erden auf eine Benefiz-Veranstaltung geht, um nichts als sein Image zu verbessern. Mir würde es in dem Fall schon genügen, würde A-1 Pictures einfach eine kleine Finanzspritze ins Projekt tragen und die Kinderarbeit übernehmen. Auf dem ersten Blick ist ein kreativer Löwenanteil seitens Trigger deutlich erkennbar, was mich erfreut. Der Zeichenstil erinnert an frühere Projekte ala Kiznaiver oder Little Witch Academia, zwei wunderschön aussehende Anime, die technisch auf einem sehr hohen Niveau funktionieren und mit vielen Sakuga-Momenten glänzen können. Zudem beruht sich Trigger auf seine alten Stärken, Mecha Anime. Das Studio ist immerhin 2011 von Hiroyuki Imaishi und Masahiko Ohtsuka gegründet worden, zwei ehemaligen Gainax-Mitarbeiten, die in Serien wie Neon Genesis Evangelion, FLCL, Panty & Stocking oder Gurren Lagann maßgeblich involviert waren, sprich schon unsagbar lange in der Animeindustrie vertreten sind und einen nicht zu unterschätzenden Einfluss auf diese pflegen. Deren Philosophie tragen sie mit ins neue Studio, wo sich Trigger wirklich zu Herzen nimmt, in einem guten Arbeitsumfeld die bestmögliche Qualität und Originalität aus ihren zumeist selbst erdachten Geschichten herauszuholen. Entsprechend sind die Produktionskosten aber auch hoch. Auch wenn sie ein Segen für die Industrie sind, sind sie ein nicht leicht zu stemmendes Kaliber. Von daher freut mich eigentlich eine derartige Kooperation. Der umfassende Staff besteht aus Leuten, die ihr Handwerk verstehen; von daher will ich mir gar nicht die Mühe machen, all diese Talente aufzuzählen. Was auch zu erwarten ist, wenn man von einer Kollaboration zwischen solch erfahrenen Größen erfährt. Die Prämisse der Serie interessiert mich in dem Sinne eigentlich nicht so sehr (bin auch nicht der größe Mecha-Fan), da ich weiß, dass hier selbst aus Scheiße Gold gemacht werden kann

    Karakai Jouzu no Takagi-san | Shin-Ei Animation | Slice of Life, Comedy, Romance, School, Shounen

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	89423l.jpg 
Hits:	76 
Größe:	64,2 KB 
ID:	182153

    https://myanimelist.net/anime/35860/..._no_Takagi-san

    PV 1: https://www.youtube.com/watch?v=KwUghPuqNAU
    PV 2: https://www.youtube.com/watch?v=g4VJra3sLMg

    Erinnert ihr euch an eure Jugend, an eure Schulzeit zurück, wo ihr alles und jeden total leicht aufziehen konntet, wenn es sich ums andere Geschlecht gedreht hat? Ein beschämender Spruch auf der Schultafel und die Gerüchteküche nahm ihren Lauf. Eure heimliche Flamme als Sitznachbar und nur darauf wartend, bis ihr euch mit den Ellenbogen berührt. Eure verzweifelt lässige Art, dies alles einfach runterzureden, obwohl ihr euch am liebsten unter eurem Kissen vergraben wollt. All das ist mir wieder in den Sinn gekommen, als ich mir die Synopsis zu Karakai Jouzu no Takagi-san durchgelesen hab. Es ist ein Slice of Life-Manga mit einem durch und durch schrulligen Charakterdesign, der nichts anderes erzählen will. Für mich macht eine gute Season auch die Mischung aus allerlei Richtungen aus. Ausschließich Action-Anime zu schauen, kann ich nicht. Genauso wenig verhält es sich mit hoch philosophischen Dramen oder eben Slice of Life. Ich brauche Abwechslung und auch eine Möglichkeit, mich immer in die passende Stimmung zu wiegen. Es gibt Tage, da möchte ich mich einfach nur eingekuschelt entspannen können und Tage, an denen ich mit einem Bier in der Hand mehr als bereit für die nächste große Action-Verfolgungsjagd bin. Es gibt Serien, die mal für einen etwas längeren Zeitpunkt pausiert werden müssen und Serien, bei denen für mich das Wochenkonzept total aufgeht. Ein Takagi-san kann sich da bestimmt gut einfinden und eine Brücke zu einer Zeit schlagen, wo die Welt noch bedenkenlos war und man sich keine Sorgen über seine Zukunft machen musste. Die Jugend

    Kokkoku | Geno Studio | Mystery, Psychological, Drama, Seinen

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	88330l.jpg 
Hits:	60 
Größe:	65,7 KB 
ID:	182154

    https://myanimelist.net/anime/36548/Kokkoku

    PV 1: https://www.youtube.com/watch?v=wKya0fdpsws
    PV 2: https://www.dailymotion.com/video/x6a0lx8

    Pine Jam, Science Saru, Revoroot, Geno Studio... Neue Studios ragen seit neuestem empor, die sich vor den Big Playern in keinster Weise verstecken müssen. Ersteres konnte bereits mit einer nahezu schon beängstigenden Zielgenauigkeit mit Serien wie Gamers oder Just Because beeindrucken. Diese Season soll aber im Zeichen eines ganz besonderen Bunds stehen: Der Twin Engine. Um das zu verstehen, muss man ins Jahr 2015 zurück. Damals hatte Manglobe, die Macher hinter Samurai Champloo, Deadman Wonderland oder Ergo Proxy, nach einer Reihe von Spekulationen tatsächlich Bankrott anmelden müssen, was für ordentlich Furore in der Animeindustrie gesorgt hat. Ihr zum damaligen Zeitpunkt laufendes Projekt Gyakusatsu Kikan würde abgebrochen. Oder doch nicht? Mitproduzent der Serie, ehemaliger Chefredakteur der noitaminA-Programmschiene auf Fuji TV und seit 2014 Begründer der Twin Engine, Koji Yamamoto, war da anderer Meinung, mit dessen Hilfe das ebenso frisch gegründete Geno Studio den Film im Früjahr letzten Jahres doch noch veröffentlichen konnte. Aber was ist die Twin Engine überhaupt? Die Erklärung ist einfach:

    Ein Netzwerk, welches schwache Firmen schützt und somit Künstlern eine Plattform bieten soll, sich rein auf ihren Schaffensprozess zu fokussieren. Teil dieses Bunds sind mittlerweile Science Saru, Studio Colorido, Wit Studio (Substudio von Production I.G und Produzent von Attack on Titan, Mahoutsukai no Yome, Owari no Seraph etc.) und verständlicherweise Geno Studio. Letzteres hatte in der Formung des Bunds unter Ex-Bones-Produzent Norimoto Yonai einen nennenswerten Anteil. Hier endet die Twin Engine jedoch noch nicht. Sowohl Yamamoto als auch Yonai würden zusammen ein weiteres Studio unter der Flagge der Twin Engine gründen, Revoroot. Wenn dir bis hierhin der Kopf geplatzt sein sollte, willkommen in der überkomplexen Welt der Animeindustrie, wo alles irgendwie miteinander verwurschtelt ist. Yamamotos Ziel ist ambitioniert und lobenswert. In seinem Vorhaben, schwächere Studios zu stabilisieren und junge Talente zu fördern, konnte er bereits einige vielversprechende Fische an Land ziehen. Da wäre zum Beispiel ein Keisuke Kojima, der durch seinen Status als aufgehender Stern locker weitere Leute anlocken oder sogar inspirieren kann. Dass sich Studios auf einer produzierenden Ebene gegenseitig unter die Arme greifen, ist keine Seltenheit. Einfach jedes Studio macht solche einfachen Leiharbeiten, da schnelles Geld. Hier aber innerhalb eines Netzwerks die anderen Kollegen zu kennen und zu wissen, dass im Grunde immer jemand bereitsteht, um dir deine Arbeit zu entlasten, ist ein enormer Vorteil. Die Twin Engine ist da nicht die einzige Allianz. So gibt es unter anderem das - wenn auch weitaus mehr geschäftlich orientierte - Ultra Super Pictures-Netzwerk, bestehend aus Trigger, Lidenfilms, Sanzigen und Ordet oder eine andere Allianz aus Kyoto, bestehend aus kleinen, hiesigen Studios, um sich gegen den lokalen Riesen Kyoto Animation einigermaßen behaupten zu können

    Demnach fiebere ich Kokkoku sehr gespannt entgegen, da es bisher auch die einzige Serie ist, die mich allein von der Synopsis und dem PV total hooken konnte. Schon bei der Genrebeschreibung läuft mir das Wasser im Mund zusammen: Mystery, Psychological, Drama und Seinen. Das ist etwas, was in der vorigen Season quasi nicht existierte und ich demnach noch hungriger darauf bin

    Koi wa Ameagari no You ni | Wit Studio | Romance, Seinen

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	88808l.jpg 
Hits:	52 
Größe:	37,1 KB 
ID:	182155

    https://myanimelist.net/anime/34984/...gari_no_You_ni

    PV 1: https://www.youtube.com/watch?v=G81Aq-pRUBk
    PV 2: https://www.youtube.com/watch?v=nP3S0a5YgWk

    Auch wenn mich die Prämisse beim ersten Mal ein wenig abgeschreckt hat, sehe ich doch das Potenzial, darin eine Geschichte erzählt zu bekommen, welche die Frage nach dem richtigen Alter in der Liebe zur Diskussion neu aufstellt und gleichermaßen auf einer charakterlichen Ebene nachvollziehbar und emotional überzeugen kann. Denn obgleich es durch die recht markante Handlung osbkurer als etablierte Genres ala Yuri oder Yaoi wirkt, hat es eben dadurch keine Plattform, auf der es sich in einer massenattraktiven, rein unterhalterischen und von Fanservice versifften Art und Weise ausruhen kann. Was ich damit meine, ist dass dieser Manga so ist, wie er ist, weil er eine Botschaft übermitteln will und sich allein dadurch schon nicht an irgenwelche generischen Tropes wenden muss, um zu funktionieren. Macht das Sinn? Wahrscheinlich hab ich's gerade weitaus komplizierter formuliert, als ich es eigentlich wollte. Kurz gesagt handelt die Geschichte von einer jungen Schülerin, die sich während ihrer Teilzeitarbeit in einem Familienrestaurant in den Manager, einem 45 Jahre alten und geschiedenen Mann mit einem Sohn, verliebt. Der Zeichenstil ist eigen und wird von dem ausführenden Studio, Wit, auch glücklicherweise so aufgenommen. Wenn ich etwas hasse, dann sind es Veränderungen im Art Design zugunsten der Massenkompatibilität, wie es etwa bei Ousama Game der Fall war. Vergleicht da mal den Anime mit dem Manga. Hier erinnert er sehr an Tsuki ga Kirei und da hat er mir schon gefallen. Die Produktion scheint hochwertig zu sein und beeindruckt auch mit einigen bekannten Sängern. Normalerweise achte ich da nicht so drauf, aber hier ist es mir sofort ins Gesicht gesprungen. Das Opening wird von HoneyWorks beigesteuert und das Ending von keinem geringeren als Aimer, deren Lied durchaus Potenzial zum Hit dieser Season hat

    Hakata Tonkotsu Ramens | Satelight | Action

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	89412l.jpg 
Hits:	68 
Größe:	64,8 KB 
ID:	182156

    https://myanimelist.net/anime/35889/...onkotsu_Ramens

    PV 1: https://www.youtube.com/watch?v=TUe9byXPze4
    PV 2: https://www.youtube.com/watch?v=AUB6xIwa4pQ

    Mir gefällt die Grundstimmung, die die beiden bisherig erschienenen PVs ausgestrahlt haben. Die Serie ist bunt und die Serie ist jazzy. Da ich jegliche Form der Eingliederung von Jazz in Serien, Filme und Co. nahezu vergöttere, könnte man mich allein ab dem Punkt schon kriegen. Ich liebe Anime wie Cowbow Bebop, Kids on the Slope, Code Geass oder Baccano, an die ich mich auch sofort erinnert fühlte, weswegen ich auf denselben Komponisten von einem dieser Titel spekulierte. Und tatsächlich stammt die Musik von Nakagawa Kotaro, dem Komponisten von Code Geass. Allein dafür sollte er einen Grammy erhalten. Von der Aufmachung und der Prämisse (wie oft hab ich dieses Wort bereits geschrieben) her kommt es Durarara sehr ähnlich. Vielleicht finden wir hierin also seinen kleinen Bruder. Ob Hakata Tonkotsu Ramens jedoch auf einer narrativen Ebene überzeugen kann, lässt sich erst zeigen, wenn wir die ersten Folgen zu Gesicht bekommen. Der Manga ist immerhin nur zwei Kapitel kurz und abgeschlossen, wird ergo niemals die gesamte Handlung abdecken können

    Itou Junji: Collection | Studio Deen | Drama, Horror, Mystery, Psychological, Supernatural

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	88366l.jpg 
Hits:	59 
Größe:	68,3 KB 
ID:	182157

    https://myanimelist.net/anime/36124/...ji__Collection

    PV 1: https://www.youtube.com/watch?v=UMNcx1Z2BPo

    Junji Ito ist wahrscheinlich einer der erfolgreichsten und anerkanntesten Mangaka seiner Generation und das aus einem Grund. Seine Bibliothek an veröffentlichten Werken rangiert von - im positiven Sinne - wirklich fürchterlichen und überwältigenden bis hin zu grotesken und oftmals entsetzlichen Horrorgeschichten. Nimmt man alle zusammen, ergibt sich ein Bild, das zeigt, wie komplex eigentlich unser Verstand ist und was passiert, wenn man ihm jede nur (un)vorstellbare Freiheit über unsere Existenz gewährt. Seine Werke sind vielleicht nicht jedermanns Geschmack, bieten gewiss aber Raum für Diskussionen. Was sich sicher sagen lässt, ist dass ohne den Einfluss dieses Mannes auf das Horror-Genre und die Mangaindustrie im Allgemeinen andere großartige, zeitlose Werke wohl nie das Tageslicht erblickt hätten. Ich persönlich liebe seine Kurzgeschichten, da sie mich auf eine sehr konfuse Art und Weise zum Nachdenken anregen und meinen Kopf in alle möglichen Richtungen verdrehen, während sie ihren Horror zu keiner Zeit verlieren. Generell bin ich ein großer Fan von Horror Shorts und hab schon unzählige in mich hineingesaugt. Es ist zwar bis zum wirklichen Zeitpunkt der Ausstrahlung nicht bekannt, welche Handlungen genau übernommen werden, aber besonders würde ich mich über Gyo und natürlich Uzumaki, seinem Magnum Opus, freuen. Und so sehr ich gespannt bin, bin ich mir genauso gut bewusst, dass man seine Werke recht unkompliziert verhunzen kann, da sie auch sehr von der Optik und Atmosphäre leben. Aus dem Grund hab ich mir nicht einmal die Trailer angeschaut. Aber es wird von Studio Deen produziert, den Machern Higurashis, wodurch es ihnen ein Leichtes war, den Sound Director eben dieser Serie für sich zu gewinnen. Ebenso mit dabei sein wird Yuuki Hayashi, dem Komponisten von Boku no Hero Academia, Ballroom e Youkoso, Death Parade, Haikyuu, Kiznaiver und vielen weiteren Serien. Dieser Junge ist unfassbar talentiert und vielseitig und ich bin mir sicher, dass er auch für dieses Projekt sein Bestes geben wird. Außerdem halte ich Deen für ein sehr achtbares Studio, das, wenn es so ein Projekt in die Finger bekommt, es definitiv mit Samthandschuhen anfasst. Sie wissen um die Schwierigkeit dieser Adaption

    Hakumei to Mikochi | Lerche | Slice of Life, Fantasy, Seinen

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	87220l.jpg 
Hits:	56 
Größe:	90,0 KB 
ID:	182158

    https://myanimelist.net/anime/36094/Hakumei_to_Mikochi

    PV 1: https://www.youtube.com/watch?v=Qfgeznlm6jU
    PV 2: https://www.youtube.com/watch?v=Ft3dvzd7ZEI

    Und der Trend anfänglich sonst so unscheinbarer Chibi-Serien, die im Handlungsverlauf zu ergreifenden Drama-Orgien mutieren, nimmt keinen Halt. Spätestens nach Made in Abyss sollte sich jeder Weeb in der Verpflichtung sehen, jenen Serien nachzugehen, die auch nur im Ansatz ähnliche Merkmale vorweisen. Statt in Bitcoins zu investieren, reiten die japanischen Studios nämlich weiterhin fröhlich auf der neuen deutschen Chibi-Welle Richtung Reichtum, während sich der Rest der Welt einen abheult. Es ist ja auch so, dass man möglichst unwissend in diese Erlebnisse gehen sollte, um den größtmöglichen Wirkungseffekt, die größtmögliche Magie aus dem Medium zu ziehen. Was eben nur während der Ausstrahlung möglich ist. Es ist einfach zu sagen, dass man ein Made in Abyss auf Empfehlung nachgeholt hat und total betroffen davon war. Es ist weitaus cooler zu sagen, dass man Made in Abyss bereits geschaut hat, bevor absolut jeder aufgrund gewisser Events innerhalb der Serie drauf steilging. Stellt euch nur die Gesichter derjenigen vor, die in keinster Weise mit einem derartigen Drama gerechnet haben, als sie mit der Serie anfingen. Um mir solche Gefühlsschwankungen nicht entgehen zu lassen und um im Nachhinein mit allen aus der Community darüber diskutieren und weinen zu können, auch deswegen versuche ich Anime stets season-aktuell zu verfolgen. Denn es ist auch ein extrem kurzlebiger Ort. Eine Season später redet im Normalfall keine Sau mehr über die vorige. Das soll jedoch kein Vorwurf sein, es macht mir so sehr viel Spaß. Kommen wir aber zu Hakumei to Mikochi - dem wohl spirituellen Nachfolger zu Made in Abyss und Shoujo Shuumatsu Ryokou - zurück. Der PV hat mich mit seinem eigenen und wunderschön ausschauenden Zeichenstil, den kräftigen Farben und der ruhigen wie auch fröhlich machenden Musik direkt ins Herz getroffen. Als würden die Worte eines verzaubernden Märchens zu Bildern werden. Und die Serie will mir irgendwann wehtun? Ich will's mir gar nicht vorstellen. Produziert wird es vom stilsicheren Studio Lerche. Den Regiestuhl nimmt diesmal Masaomi Andou, Regisseur von unter anderem Kuzu no Honkai und White Album 2, ein, wodurch er zumindest meinen Respekt bereits verdient hat. Direktorisch waren beide Werke eine Wucht. Die eben angesprochene Musik stammt von Evan Call, der diese Season ebenso die Soundtracks zu Violet Evergarden beisteuern wird, während für die Serienzusammensetzung Reiko Yoshida zuständig ist, eine durch und durch talentierte Autorin in diesem Bereich. So viele Anime funktionieren nur deshalb so gut, weil die Worte aus ihrer Feder stammen. Ich weiß nicht, wie Lerche es geschafft hat, diese Crew zusammenzubringen, aber ich bin dankbar dafür

    Sora yori mo Tooi Basho | Madhouse | Adventure

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	88906l.jpg 
Hits:	62 
Größe:	71,1 KB 
ID:	182159

    https://myanimelist.net/anime/35839/..._mo_Tooi_Basho

    PV 1: https://www.youtube.com/watch?v=kFByZt2YdYA
    PV 2: https://www.youtube.com/watch?v=jFgvK5BzGck

    Ich dachte ja zuerst, ich hätte wieder auf Koi wa Ameagari no You ni, weil sich die beiden Protagonisten in ihrem Aussehen als auch vor allem in ihrem - Tsuki ga Kirei ähnelnden - Zeichnestil total ähneln. Aber nein, es kommt um Längen besser. Das Team um No Game No Life findet sich unterm Qualitätsgiganten Madhouse erneut zusammen und werkelt an einem aus eigener Feder stammenden Anime. Da läuft sich wohl jemand für die zweite Staffel von No Game No Life warm. Als ich das in meiner kurzen Recherche realisiert hab, ist mir das Wasser im Mund zusammengelaufen. Die Prämisse zu Sora yori mo Tooi Basho klingt auf dem ersten Blick so belanglos. Eine Gruppe von scheinbar abenteuerlustigen Schülern macht sich auf den Weg zum Südpol, um was auch immer zu tun. Wenn ich aber wieder auf diesen Staff schaue, dann wette ich blind darauf, dass der Anime ein garantierter Hit dieser Season sein wird. Das sind Leute, die sich bestens kennen, Leute, die ein eigenes und gemeinsames Ziel verfolgen, Leute, die so viel Erfahrung und Talent auf ihren Schultern tragen, dass sie selbst aus einem Boku no Pico einen garantierten Oscar-Kandidaten hätten machen können. Ich übertreibe keineswegs. Ich würde am liebsten Beispiele nennen, um mein Gesagtes irgendwie zu untermauern, aber es sind schlichtweg zu viele, aus denen ich wählen kann. Denke einfach an deinen Lieblingsanime und es ist sehr wahrscheinlich, dass eine der in diesem Projekt involvierten Personen auch daran maßgeblich beteiligt war. Alles in allem kann man Folgendes sagen: Die Charaktere werden awesome, die Geschichte wird awesome, die Animationen werden awesome, der Zeichenstil wird awesome, die Musik wird awesome, alles wird awesome

    Gakuen Babysitters | Brain's Base | Slice of Life, Comedy, School, Shoujo

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	88602l.jpg 
Hits:	61 
Größe:	67,4 KB 
ID:	182160

    https://myanimelist.net/anime/35222/Gakuen_Babysitters

    PV 1: https://www.youtube.com/watch?v=AYlifZpTsQE

    Produziert von Brain's Base, dem Studio hinter so einigen beliebten und von der Kritik bejubelten Slice of Life-Titeln wie Natsume Yuujinchou, Kamichu, Isshuukan Friends oder Snafu, können sich zu ihnen nun auch ein paar verzweifelte Babysitter gesellen. Abseits dessen, dass die Eltern der beiden Protagonisten schmerzvoll in einem Flugzeugunfall gestorben sind, wird es wohl eine Geschichte zum Schmunzeln. Jeder, der bereits im Glück war, selbst Kinder großzuziehen oder mitzuerleben, wenn auch nur in Position des älteren Geschwisterteils, ist sich der Bedeutung seines eigenen Einflusses auf das Kind wie auch der Kraft der Liebe, die es dir tausend und dreifach zurückgibt, bewusst. Es gibt Zeiten, in denen du wie ein Wasserfall weinst. Seien es Tränen der Freude, Tränen der Traurigkeit oder Tränen des Gelächters. Und ich glaube, dass man sich auf genau der Ebene gut mit dieser Serie identifizieren kann. Dem Trailer nach zu urteilen ist das nun nicht der schönste oder detailfreudigste Anime, aber das will er auch gar nicht sein. Er braucht es nicht. In der Hinsicht bietet es auch eine gute Plattform, mal etwas neuere Leute in die Rollen des Staffs zu setzen, um ein bisschen Erfahrung zu sammeln. Denn so viel kann man bei dieser Art von Serie gewiss nicht falsch machen

    meine garantierten Empfehlungen

    Violet Evergarden
    Darling in the FranXX
    Kokkoku
    Hakumei to Mikochi
    Sora yori mo Tooi Basho
    Bei den Empfehlungen sind wir ja doch recht gleicher Meinung.

  11. #10
    Max Farron Max Farron ist offline
    Avatar von Max Farron

    Anime Seasons 2018

    Leute, könnt ihr bitte nicht JTGs ewig langen Post zitieren?
    Ist ja schrecklich hier durch zu scrollen. xD

  12. #11
    Jay Jay ist gerade online
    Avatar von Jay

    Anime Seasons 2018

    Zitat .max Beitrag anzeigen
    Leute, könnt ihr bitte nicht JTGs ewig langen Post zitieren?
    Ist ja schrecklich hier durch zu scrollen. xD
    Daran musste ich auch gerade denken

    Zitat Efege Beitrag anzeigen
    NNT S2 kommt am 6.1 und OL S2 am 9.1 ja?
    Das ist korrekt. Wobei es natürlich, wenn du beide Serien auf Deutsch schauen willst, 'ne andere Sache ist. Wann, wie oder ob überhaupt, kann ich dir aktuell nicht sagen

    Zitat Nevixx Beitrag anzeigen
    Bei den Empfehlungen sind wir ja doch recht gleicher Meinung.
    Waren wir je nicht gleicher Meinung? Mit Ausnahme von Clannad fällt mir da keine andere Serie ein

  13. #12
    Nevixx Nevixx ist offline
    Avatar von Nevixx

    Anime Seasons 2018

    Zitat JTG Beitrag anzeigen
    Daran musste ich auch gerade denken
    Muss zugeben, dass das ein wenig Absicht war xD


    Zitat JTG Beitrag anzeigen
    Waren wir je nicht gleicher Meinung? Mit Ausnahme von Clannad fällt mir da keine andere Serie ein
    Ne ich meine, dass es Anime gibt, die ich z. B. nie sehen werde, welche du aber geguckt hast. Ich habe da einfach zu wenig Zeit und so ne mega Pile of Shame!

  14. #13
    Max Farron Max Farron ist offline
    Avatar von Max Farron

    Anime Seasons 2018

    Redet ihr von der 2. Folge von OL? Die erste gibt es ja schon.

  15. #14
    Efege Efege ist offline
    Avatar von Efege

    Anime Seasons 2018

    Zitat JTG Beitrag anzeigen
    Daran musste ich auch gerade denken


    Das ist korrekt. Wobei es natürlich, wenn du beide Serien auf Deutsch schauen willst, 'ne andere Sache ist. Wann, wie oder ob überhaupt, kann ich dir aktuell nicht sagen


    Waren wir je nicht gleicher Meinung? Mit Ausnahme von Clannad fällt mir da keine andere Serie ein
    Ja ich meine Ger Sub.

    Aber ohne wird auch gehen.Kenn die Story ja

  16. #15
    Jay Jay ist gerade online
    Avatar von Jay

    Anime Seasons 2018

    Zitat .max Beitrag anzeigen
    Redet ihr von der 2. Folge von OL? Die erste gibt es ja schon.
    Offiziell ist auch die erste Episode noch nicht erschienen. Das war nur so ein Pre-Airing-Ding

    Zitat Nevixx Beitrag anzeigen
    Ne ich meine, dass es Anime gibt, die ich z. B. nie sehen werde, welche du aber geguckt hast. Ich habe da einfach zu wenig Zeit und so ne mega Pile of Shame!
    In dem Fall hast du ein sehr gutes Auge für kommende Anime. Hier, du kriegst das JTG-Gütesiegel

  17. #16
    Max Farron Max Farron ist offline
    Avatar von Max Farron

    Anime Seasons 2018

    Zitat JTG Beitrag anzeigen
    Offiziell ist auch die erste Episode noch nicht erschienen. Das war nur so ein Pre-Airing-Ding
    Ist dieses Fate/Grand Order: Moonlight/Lostroom dann auch nur so ein "Pre-Airing-Ding"?
    Ging irgendwie nur 3 Minuten lang.

  18. #17
    Jay Jay ist gerade online
    Avatar von Jay

    Anime Seasons 2018

    Zitat .max Beitrag anzeigen
    Ist dieses Fate/Grand Order: Moonlight/Lostroom dann auch nur so ein "Pre-Airing-Ding"?
    Ging irgendwie nur 3 Minuten lang.
    Fate/Grand Order: Moonlight/Lostroom ist eine zum Jahresende erschienene, alleinstehende OVA und bildet quasi den Prolog des Prologs zum zweiten Arc innerhalb des Spiels. Eigentlich sollte sie 30 Minuten lang sein. Nach einer kurzen Googlesuche hab ich die gesamte Länge mit englischen Untertiteln auf Youtube gefunden. Wenn du's selbst nicht findest, kann ich's dir per PN zuschicken

  19. #18
    Max Farron Max Farron ist offline
    Avatar von Max Farron

    Anime Seasons 2018

    Zitat JTG Beitrag anzeigen
    Fate/Grand Order: Moonlight/Lostroom ist eine zum Jahresende erschienene, alleinstehende OVA und bildet quasi den Prolog des Prologs zum zweiten Arc innerhalb des Spiels. Eigentlich sollte sie 30 Minuten lang sein. Nach einer kurzen Googlesuche hab ich die gesamte Länge mit englischen Untertiteln auf Youtube gefunden. Wenn du's selbst nicht findest, kann ich's dir per PN zuschicken
    Hab es, danke.

  20. #19
    Jay Jay ist gerade online
    Avatar von Jay

    Anime Seasons 2018

    Hab eben den Piloten zu Sora yori mo Tooi Basho bzw. A Place further than the Universe gesehen und man merkt der Serie richtig an, dass das ehemalige No Game No Life-Ensemble Lust darauf hat, all ihr Talent und all ihren Kreationsdurst in dieses Projekt fließen zu lassen. Das fängt bereits beim Opening an, mein Gott, hatte es Herz. Dass dieses umwerfend aussieht, sei einmal das geringwertigste wenn auch ein nicht minderwertiges Kompliment. Vor allem aber wird hier die Kamera, die die Mädchen mit auf ihre Reise nehmen, oftmals zum ich-perspektivischen Akteur der Szenerie und beeindruckt mit erfrischenden Einstellungen, die ebenso viel Charme aussprühen. So musste ich an einigen Stellen lautstark lachen. Generell fühlte es sich so an, als ob tatsächlich ein Kameramann hinter der anderen Seite der Linse stünde. Dynamische Schwenks und wackelige Kameras werten wie auch leben das gezeigte Bild auf und heben es von den sonst so üblichen Cuts und Close-ups ab. Das Opening schaff es perfekt, die Grundstimmung der Serie und Intimität der Charaktere untereinander einzufangen. Es macht sie sofort sympathisch und stimmt dadurch den Zuschauer ebenso munter. Man will mehr sehen, man will diese Reise miterleben, so als säße man vor dem Vlog eines bekannten Youtubers

    Anime Seasons 2018 Anime Seasons 2018 Anime Seasons 2018

  21. #20
    Jay Jay ist gerade online
    Avatar von Jay

    Anime Seasons 2018

    Natürlich lässt es sich das Team nicht nehmen, in der Serie auch ordentlich Promo für die bevorstehende zweite Staffel No Game No Lifes einzubauen, herrlich. Derartiges hab ich schon in Inuyashiki geliebt, wo dann für Gantz, dem Vorwerk des Mangaka, auf eine subtil in die Geschichte eingebettete Art und Weise geworben wurde

    Anime Seasons 2018

+ Antworten
Seite 1 von 9 12 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Anime Megalobox

    Megalobox: Ashita no Joe https://www.youtube.com/watch?v=-ZUqskWgL08 ...

  2. Anime Seasons 2017: Die ersten Anime für die Winter-Season 2017 sind bereits bekannt! Um den Überblick zu bewahren, erstelle ich schon einmal einen eigenen Thread dazu....

  3. Seasons after Fall: Seasons after Fall ist ein handgezeichneter 2D-Puzzler der bereits für den PC erhältlich ist und Anfang 2017 u.a. auf der Playstation 4 erscheinen...

  4. Anime Seasons 2016: Hey Leute, jetzt startet ja bald die nächste Anime-Season und somit wieder ein neues Anime-Jahr. 2016!! Beginnend mit der Winter-Season, endet...

  5. The Seasons in Between: http://www.forumla.de/bilder/2006/02/60.jpg The Seasons in Between Typ: Alben ...

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

log horizon staffel 3 2018