Seite 4 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 80 von 83
  1. #61
    Tyki_Mikk Tyki_Mikk ist offline

    AW: Boku dake ga Inai Machi (Erased)

    Zitat Kami Burn Beitrag anzeigen
    SatoruXKayo


    (AiriXSatoru)


  2. Anzeige
    Anzeige ist offline

    AW: Boku dake ga Inai Machi (Erased)

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #62
    Z3D Z3D ist offline

    AW: Boku dake ga Inai Machi (Erased)

    Es wundert mich, dass der Anime hier durch die Bank weg begeistert. Gerade bei so einem Kandidaten wie @Dark Gamer, der bei Naruto noch nach jedem Haar in der Suppe fischte. Der Anime hat sicher seine Stärken, aber die sind leider überwiegend oberflächlich. Tolle Animation, starke Synchronsprecher und stets passende Musik sorgen zwar dafür, dass man immer intensiv dabei ist, allerdings schwächelt der Anime in jeder Hinsicht, wenn man sich dadurch nicht sofort blenden lässt.

    Das Zeitreisenelement macht keinen Sinn. Es hält sich weder an die selbst aufgestellten Regeln, noch wird es in irgendeiner Form erklärt. Auch wird es immer dann verwendet, wenn es der Plot gerade benötigt. Satoru kann zu Beginn beispielsweise nur 5 Minuten in die Vergangenheit zurück, nach dem Tod seiner Mutter werden daraus dann aber 20 Jahre. Nachdem Satoro dies aber auch vermasselt wird er plötzlich in die Gegenwart zurückgeschickt und er bekommt eine zweite Chance, weil es der Plot eben so haben will. Das geht munter so weiter, die Liste der Ungereimtheiten ist lang.

    Die Story selbst ist nichts besonderes und sehr vorhersehbar. An vielen Stellen muss man beide Augen zudrücken, da es schon arg schlecht geschrieben ist. Einige Beispiele:

    -Satoru rennt aus Angst vor der Polizei weg und macht sich selbst zur Zielscheibe, weil die Nachbarin ZUFÄLLIG vorbeikam. Trotz entlastender Beweise rennt er weiterhin weg. Und am Ende wird alles als Masterplan des Mörders dargestellt

    -Auf Grund eines Schokoladenriegels entscheidet sich jemand seinen Job zu kündigen, Frau und Kind zu verlassen und damit seine gesamte Existenz aufzugeben

    -Satoru verdächtigt den Lehrer nicht. Obwohl der Lehrer auf der Liste der Verdächtigen steht und er in seinem Auto eine Menge Lollies versteckt, hegt Satoru absolut gar keinen Verdacht , er steigt noch bereitwillig zu diesem in das Auto ein. Insgesamt gesehen ist der gesamte Krimi-Aspekt nicht der Rede wert. Erstens ist es extrem offensichtlich um wen es sich bei dem Mörder handelt und zweitens: Satoru trägt rein gar nichts zu irgendwelchen Fortschritten in den Ermittlungen bei. Er bekommt die Hinweise ohne Eigenverdienst auf dem Silbertablett serviert und ist dennoch zu dumm den Mörder wenigstens zu verdächtigen.

    -Die gesamten letzten zwei Folgen waren schon fast albern schlecht geschrieben.
    Yashiro ist also Irrer, der Spinnennetze über den Köpfen seiner Opfer sieht. Das reicht ihm aber nicht mehr um die "Leere seines Herzens" zu füllen, dafür muss er aus irgendeinem Grund Satoru am Leben lassen, convenient. Der frisch aus dem Koma erwachte Satoru weiß "logischerweise" natürlich sofort, dass es in Yashiros Psyche exakt so aussieht und, dass dieser ihn vom Dach stürzen will. Aber letzten Ende will Yashiro das ja gar nicht, weil Satoru sein Lebensinhalt ist, er macht es aber dann doch, weil er keinen anderen Ausweg sieht. Mit Tränen in den Augen und der Sonne, die ihm ins Gesicht scheint lässt er Satoru, der im übrigen keinen Hass mehr gegenüber Yashiro empfindet, dann fallen, nur um sich selbst danach zu töten. Puhhh.. gut, dass Satoru, der zuvor nicht mal in der Lage war Yashiro überhaupt zu verdächtigen, jetzt eine "logisch erschließbare" Psychoanalyse dieses Irren parat hatte und jeden einzelnen seiner Schritte vorhersehen konnte.

    Mal im ernst: Ich könnte jetzt noch ewig über irgendwelche Unstimmigkeiten schreiben, aber wie sieht das mit euch aus? Wieso kommt der Anime so gut bei euch an? Ich kann das irgendwie überhaupt nicht nachvollziehen. Erased überzeugt mich auf keiner Ebene, weder als Mystery/Thriller/Zeitreisen Seinen noch als Romance.
    Geändert von Z3D (26.03.2016 um 15:40 Uhr)

  4. #63
    Dark Gamer Dark Gamer ist offline

    AW: Boku dake ga Inai Machi (Erased)

    Zitat Z3D Beitrag anzeigen
    Es wundert mich, dass der Anime hier durch die Bank weg begeistert. Gerade bei so einem Kandidaten wie @Dark Gamer, der bei Naruto noch nach jedem Haar in der Suppe fischte. Der Anime hat sicher seine Stärken, aber die sind leider überwiegend oberflächlich. Tolle Animation, starke Synchronsprecher und stets passende Musik sorgen zwar dafür, dass man immer intensiv dabei ist, allerdings schwächelt der Anime in jeder Hinsicht, wenn man sich dadurch nicht sofort blenden lässt.
    wie kommst du darauf? Der Anime hat mich lediglich gut unterhalten (die letzten 3 - 4 Folgen hingegen weniger) die Schwächen von dem Anime dürften trotzdem offensichtlich sein. Mir hat das Ende z. B. überhaupt nicht gefallen, vorallem wie man das ganze mit dem Lehrer gelöst hat. Ich könnte dir jetzt auf Anhieb die Sachen nennen die mich sehr am Anime gestört haben:
    - Satoru ist mir seit er ein Kind war nicht einmal wie ein Erwachsener vorgekommen, ganz im Gegenteil
    - Warum der Lehrer nach Satoru niemanden mehr getötet hat bleibt ein Geheimniss
    - Pädo-Satoru nervt ungemein, ständig diese Fixierung auf Minderjährige (ist ja am Ende Satoru X Airi)
    - allgemein der Verlauf den die Serie gegen Ende genommen hat

    warum ich dazu keine Kritik mehr geschrieben habe? Der Anime war 12 Folgen lang, er hat mich kurzweilig unterhalten, das Ende fand ich mehr schlecht als recht und irgendwie hat ich keine Lust mehr ne Kritik dazu zu schreiben, bei Naruto sah das anders aus, das war kein 12 Folgen Anime, sondern ein Werk das ich über Jahre hinweg verfolgt und geliebt habe, das man das versaut hat war für mich also schlimmer als das was man am Ende von dem Anime hier gemacht hat.


    Zitat Z3D Beitrag anzeigen
    Das Zeitreisenelement macht keinen Sinn. Es hält sich weder an die selbst aufgestellten Regeln, noch wird es in irgendeiner Form erklärt. Auch wird es immer dann verwendet, wenn es der Plot gerade benötigt. Satoru kann zu Beginn beispielsweise nur 5 Minuten in die Vergangenheit zurück, nach dem Tod seiner Mutter werden daraus dann aber 20 Jahre. Nachdem Satoro dies aber auch vermasselt wird er plötzlich in die Gegenwart zurückgeschickt und er bekommt eine zweite Chance, weil es der Plot eben so haben will. Das geht munter so weiter, die Liste der Ungereimtheiten ist lang.
    eigentlich hätte er das ganze so lange wiederholen müssen bis er nicht scheitert, das war die Regel, alles wiederholt sich bis das Problem gelöst ist.


    Zitat Z3D Beitrag anzeigen
    -Satoru rennt aus Angst vor der Polizei weg und macht sich selbst zur Zielscheibe, weil die Nachbarin ZUFÄLLIG vorbeikam. Trotz entlastender Beweise rennt er weiterhin weg. Und am Ende wird alles als Masterplan des Mörders dargestellt
    Stimmt


    Zitat Z3D Beitrag anzeigen
    -Auf Grund eines Schokoladenriegels entscheidet sich jemand seinen Job zu kündigen, Frau und Kind zu verlassen und damit seine gesamte Existenz aufzugeben
    das war natürlich absolut dämlich, die Stelle habe ich ehrlich gesagt auch vergessen.


    Zitat Z3D Beitrag anzeigen
    -Satoru verdächtigt den Lehrer nicht. Obwohl der Lehrer auf der Liste der Verdächtigen steht und er in seinem Auto eine Menge Lollies versteckt, hegt Satoru absolut gar keinen Verdacht , er steigt noch bereitwillig zu diesem in das Auto ein. Insgesamt gesehen ist der gesamte Krimi-Aspekt nicht der Rede wert. Erstens ist es extrem offensichtlich um wen es sich bei dem Mörder handelt und zweitens: Satoru trägt rein gar nichts zu irgendwelchen Fortschritten in den Ermittlungen bei. Er bekommt die Hinweise ohne Eigenverdienst auf dem Silbertablett serviert und ist dennoch zu dumm den Mörder wenigstens zu verdächtigen.
    und das meine ich auch mit "satoru kommt mir nicht vor wie ein 29 Jahre alter Mann


    Zitat Z3D Beitrag anzeigen
    -Die gesamten letzten zwei Folgen waren schon fast albern schlecht geschrieben.
    Yashiro ist also Irrer, der Spinnennetze über den Köpfen seiner Opfer sieht. Das reicht ihm aber nicht mehr um die "Leere seines Herzens" zu füllen, dafür muss er aus irgendeinem Grund Satoru am Leben lassen, convenient. Der frisch aus dem Koma erwachte Satoru weiß "logischerweise" natürlich sofort, dass es in Yashiros Psyche exakt so aussieht und, dass dieser ihn vom Dach stürzen will. Aber letzten Ende will Yashiro das ja gar nicht, weil Satoru sein Lebensinhalt ist, er macht es aber dann doch, weil er keinen anderen Ausweg sieht. Mit Tränen in den Augen und der Sonne, die ihm ins Gesicht scheint lässt er Satoru, der im übrigen keinen Hass mehr gegenüber Yashiro empfindet, dann fallen, nur um sich selbst danach zu töten. Puhhh.. gut, dass Satoru, der zuvor nicht mal in der Lage war Yashiro überhaupt zu verdächtigen, jetzt eine "logisch erschließbare" Psychoanalyse dieses Irren parat hatte und jeden einzelnen seiner Schritte vorhersehen konnte.
    Das habe ich mir auch gedacht, bis jetzt weiß ich noch nicht warum er Satoru unbedingt leben lassen musste und wenn das so ist, warum wollte er ihn dann erst umbringen und rettet ihn noch nicht einmal? Es macht einfach keinen Sinn.



    Zitat Z3D Beitrag anzeigen
    Mal im ernst: Ich könnte jetzt noch ewig über irgendwelche Unstimmigkeiten schreiben, aber wie sieht das mit euch aus? Wieso kommt der Anime so gut bei euch an? Ich kann das irgendwie überhaupt nicht nachvollziehen. Erased überzeugt mich auf keiner Ebene, weder als Mystery/Thriller/Zeitreisen Seinen noch als Romance.
    Also bei mir kommt der Anime jetzt nicht super an, es ist einfach so, das ich diese Season absolut schwach finde und egal was an Erased fehlt, es gibt trotz all den Schwächen keinen anderen Anime in dieser Season der auch nur im Ansatz mithalten kann. Zumindest fällt mir keiner ein.

  5. #64
    Z3D Z3D ist offline

    AW: Boku dake ga Inai Machi (Erased)

    Zitat Dark Gamer Beitrag anzeigen
    wie kommst du darauf?
    Von dir kam nichts kritisches und du meintest der Anime sei "gut", klingt für mich durchweg positiv.

    Zitat Dark Gamer Beitrag anzeigen
    Naruto sah das anders aus, das war kein 12 Folgen Anime, sondern ein Werk das ich über Jahre hinweg verfolgt und geliebt habe, das man das versaut hat war für mich also schlimmer als das was man am Ende von dem Anime hier gemacht hat.
    Dafür hatte Kishimoto sein Werk über lange Zeit im Griff. Es ist wesentlich schwieriger einen kohärenten Shounen mit 700+ Chaptern zu verfassen als eine stimmige kürzere Geschichte.
    Zitat Dark Gamer Beitrag anzeigen
    Es macht einfach keinen Sinn.
    Das besonders alberne daran ist eben, dass Satoru all diesen Mist, der überhaupt keinen Sinn macht, noch perfekt vorhersehen konnte. Da fühlt man sich als Zuschauer gleich doppelt verarscht.

    Zitat Dark Gamer Beitrag anzeigen
    Zumindest fällt mir keiner ein.
    Mir auch nicht, aber ich habe auch kaum etwas gesehen. Erased wurde aus meiner Sicht leider von oberflächlichen Dingen getragen. Ja, die Szene in der Satoru dem Mörder im Regen begegnet ist extrem intensiv und klasse animiert, aber wenn es mal um Hintergründe, Motivationen und die Story an sich geht, dann kommt fast nichts was den Hype rechtfertigt. Ich habe auch prinzipiell nichts gegen Anime, denen ein Hype vorauseilt. Wer einen Krimi mit übernatürlichem Touch ansehen will, der hat mit Death Note ein spannendes Katz und Maus vor sich. Wem die Zeitreisen fehlen, der kann auch gerne Steins Gate anschauen etc. - aber bei Erased sehe ich einfach nicht den Ursprung der Begeisterung. Deswegen auch meine Frage am Ende.

  6. #65
    Dark Gamer Dark Gamer ist offline

    AW: Boku dake ga Inai Machi (Erased)

    Zitat Z3D Beitrag anzeigen
    Von dir kam nichts kritisches und du meintest der Anime sei "gut", klingt für mich durchweg positiv.
    also wenn ich absolut begeistert von einem Werk bin nenne ich ihn "Meisterwerk" darunter wäre dann noch "genialer Anime" und "super Anime"
    ich fand den Anime "gut" weil er vorallem Spannung aufbauen konnte, es hängt wahrscheinlich auch damit zusammen weil es eigentlich der Einzige Anime diese Season ist den ich mir anschauen kann ohne gleich wieder abzuschalten.


    Zitat Z3D Beitrag anzeigen
    Dafür hatte Kishimoto sein Werk über lange Zeit im Griff. Es ist wesentlich schwieriger einen kohärenten Shounen mit 700+ Chaptern zu verfassen als eine stimmige kürzere Geschichte.
    klar das stimmt, aber dadurch war Erased einfach viel zu klein und unbedeutend um sich da groß und lang aufzuregen, wärend Kishis Werk schon ne Art Sucht war nachdem man es so lange verfolgt hat.


    Zitat Z3D Beitrag anzeigen
    Das besonders alberne daran ist eben, dass Satoru all diesen Mist, der überhaupt keinen Sinn macht, noch perfekt vorhersehen konnte. Da fühlt man sich als Zuschauer gleich doppelt verarscht.
    Ja, nicht mal dem Zuschauer wurde richtig offengelegt wie der Lehrer tickt und warum er handelt wie er handelt, Satoru weiß eigentlich noch weniger über den Lehrer als wir, wie kommt er also auf all die Schlussfolgerungen?


    Zitat Z3D Beitrag anzeigen
    Mir auch nicht, aber ich habe auch kaum etwas gesehen. Erased wurde aus meiner Sicht leider von oberflächlichen Dingen getragen. Ja, die Szene in der Satoru dem Mörder im Regen begegnet ist extrem intensiv und klasse animiert, aber wenn es mal um Hintergründe, Motivationen und die Story an sich geht, dann kommt fast nichts was den Hype rechtfertigt. Ich habe auch prinzipiell nichts gegen Anime, denen ein Hype vorauseilt. Wer einen Krimi mit übernatürlichem Touch ansehen will, der hat mit Death Note ein spannendes Katz und Maus vor sich. Wem die Zeitreisen fehlen, der kann auch gerne Steins Gate anschauen etc. - aber bei Erased sehe ich einfach nicht den Ursprung der Begeisterung. Deswegen auch meine Frage am Ende.
    Aber genau das könnte der Grund sein. Du sagst ja selbst, guter Krimi = Death Note; Zeitreise = Steins Gate nur hat diese Animes hier wohl jeder schon gesehen, da nützt es dann auch nichts das die besser sind als Erased. Erased konnte halt vorallem gut Spannung aufbauen, ich meine es gab doch keine Folge die nicht mit einem Clifhanger endete und nach der man dann auch wissen wollte wie es weitergeht.
    Die Anime ist sicherlich overhyped, gibt ja auch Leute die meinen Erased wäre der beste Anime, das kann ich auch nicht nachvollziehen, der beste dieser Season, ja da gehe ich mit, aber der Beste allgemein? Eher nicht.
    Satorus Motivation war die Zeitlinie zu verändern damit es nicht zu den ganzen Morden kommt, seine Mutter nicht stirbt und er nicht verhaftet wird, nur wäre es dabei halt wesentlich sinnvoller gewesen dem Täter eine Falle zu stellen und ihn zu entlarven als einfach dafür zu sorgen das er sich gar nicht erst zeigt.

  7. #66
    Z3D Z3D ist offline

    AW: Boku dake ga Inai Machi (Erased)

    Zitat Dark Gamer Beitrag anzeigen
    . Du sagst ja selbst, guter Krimi = Death Note; Zeitreise = Steins Gate nur hat diese Animes hier wohl jeder schon gesehen, da nützt es dann auch nichts das die besser sind als Erased.
    Ich meinte damit mehr, dass ich bei den Beiden den Hype wenigstens nachvollziehen kann, da sie Stärken haben die sie von anderen Anime abheben. Erased befindet sich, ausgehend von den Wertungen, in ähnlichen Regionen was Beliebtheit betrifft.

    Zitat Dark Gamer Beitrag anzeigen
    Erased konnte halt vorallem gut Spannung aufbauen, ich meine es gab doch keine Folge die nicht mit einem Clifhanger endete und nach der man dann auch wissen wollte wie es weitergeht.
    Das war vielleicht bei den ersten paar Mal spannend, aber es gab später einfach zu viele ausweglose Situationen, die nicht bestraft wurden. Cliffhanger wirken nur, wenn man nicht jedes mal mit Platzpatronen schießt, sonst kauft man dem Anime die unmittelbare Gefahr nicht mehr ab.

    Edit:

    Zitat Dark Gamer Beitrag anzeigen
    also wenn ich absolut begeistert von einem Werk bin nenne ich ihn "Meisterwerk" darunter wäre dann noch "genialer Anime" und "super Anime"
    Zitat Dark Gamer Beitrag anzeigen
    Ich verfolge den Anime jetzt auch schon längern und bin echt begeistert
    Geht auch begeistert?
    Geändert von Z3D (27.03.2016 um 00:25 Uhr)

  8. #67
    Dark Gamer Dark Gamer ist offline

    AW: Boku dake ga Inai Machi (Erased)

    Zitat Z3D Beitrag anzeigen
    Ich meinte damit mehr, dass ich bei den Beiden den Hype wenigstens nachvollziehen kann, da sie Stärken haben die sie von anderen Anime abheben. Erased befindet sich, ausgehend von den Wertungen, in ähnlichen Regionen was Beliebtheit betrifft.
    joa wenn der wertungstechnisch so hoch ist wie die beiden ist er definitiv zu hoch eingestuft.


    Zitat Z3D Beitrag anzeigen
    Das war vielleicht bei den ersten paar Mal spannend, aber es gab später einfach zu viele ausweglose Situationen, die nicht bestraft wurden. Cliffhanger wirken nur, wenn man nicht jedes mal mit Platzpatronen schießt, sonst kauft man dem Anime die unmittelbare Gefahr nicht mehr ab.
    also wie Satoru aus dem Auto kommt oder ob er überhaupt rauskommt wollte ich schon wissen, konnte ja keiner ahnen das es so billig aufgelöst wird.


    Zitat Z3D Beitrag anzeigen
    Geht auch begeistert?
    Wie gesagt, die Abstufungen sind "Meisterwerk", "genialer Anime" und "super Anime" begeistert war ich von diesem Anime hier nur weil er sehr spannend war und ich nach jeder Folge weiterschauen wollte das Wort Meisterwerk habe ich im Zusammenhang mit diesem Anime nicht erwähnt.

  9. #68
    Z3D Z3D ist offline

    AW: Boku dake ga Inai Machi (Erased)

    Zitat Z3D Beitrag anzeigen
    Es wundert mich, dass der Anime hier durch die Bank weg begeistert.
    Zitat Dark Gamer Beitrag anzeigen
    wie kommst du darauf?
    Zitat Dark Gamer Beitrag anzeigen
    Ich verfolge den Anime jetzt auch schon längern und bin echt begeistert
    Ich fragte wieso der Anime hier jeden, "selbst dich", begeistert, daraufhin fragtest du wie ich denn zu dem Eindruck komme - na weil du es gesagt hast.

  10. #69
    Devil Diablo Devil Diablo ist offline

    AW: Boku dake ga Inai Machi (Erased)

    Begeistert ist zu viel gesagt Ich fand ihn spannend, unterhaltsam und im oberen Mittelfeld für Animes, denn es gibt meiner Meinung nach deutlich Schlechtere (gerade auch in dieser Season haben mir die zweite Staffel von Gate und Divine Gate wesentlich schlechter gefallen, da dort das Storytelling und der Sinn für mich kaum noch nachvollziehbar waren). Die Logikfehler fand ich störend, aber die Atmosphäre konnte einiges wieder wett machen. Am besten fand ich den Mitteltei, in dem Satoru Kayo retten will und ja dieser Teil war für mich besser, als das was wirklich viele Animes bieten. Der Anfang und das Ende waren durchaus schwach. Vielleicht gibt es auch einfach zu wenige Anime dieser Art. Ihn mit Death Note zu vergleichen (Steins Gate kenne ich noch nicht), halte ich für Spott und Blasphemie.

  11. #70
    Dark Gamer Dark Gamer ist offline

    AW: Boku dake ga Inai Machi (Erased)

    Zitat Z3D Beitrag anzeigen
    Ich fragte wieso der Anime hier jeden, "selbst dich", begeistert, daraufhin fragtest du wie ich denn zu dem Eindruck komme - na weil du es gesagt hast.
    Okay, ich ging davon aus das du sagen willst die Leute würden nichts negatives an dem Anime finde und ihn für ein Meistwerk halten und wie gesagt, begeistert war ich weil:
    1) der Anime spannend war
    2) nichts besseres diese Season gelaufen ist, das ist dann ein automatischer Reflex wenn man sich durch den ganzen Abfall wühlt und dann mal einen Anime findet bei dem man nicht gewzungen ist gleich abzuschalten, ja der sogar spannend ist und zu unterhalten weiß, ich glaube wenn der Anime mehr Konkurrenz gehabt hätte wäre er auch nicht so weit oben gelandet.

  12. #71
    Mediohero Mediohero ist offline

    AW: Boku dake ga Inai Machi (Erased)

    Die einzigen Anime meiner Meinung nach die diese Saison noch gut sind:

    Dimension W, Divine Gate, Gate 2 Staffel, Assasination Clasroom 2 Staffel und Fairy Tail Zero.

    Ein bisschen Konkurrenz gab es halt schon. Von Gate war ich aber wegen fehlenden Inhalt und den Genre Harem nicht mehr so begeistert.

  13. #72
    Dark Gamer Dark Gamer ist offline

    AW: Boku dake ga Inai Machi (Erased)

    Zitat Mediohero Beitrag anzeigen
    Dimension W, Divine Gate, Gate 2 Staffel, Assasination Clasroom 2 Staffel und Fairy Tail Zero.

    Ein bisschen Konkurrenz gab es halt schon. Von Gate war ich aber wegen fehlenden Inhalt und den Genre Harem nicht mehr so begeistert.
    Dimension W ist nicht mein Genre, Gat habe ich nach der Hälfte abgebrochen, mal wieder Harem, Assassination Clasroom ist ein typischer 0815 Anime und FT ist mein Beispiel Nr. 1 für Kinderkackeanime, man braucht nur Kraft der Freundschaft nichts anderes.

  14. #73
    Kibaku Kibaku ist offline

    AW: Boku dake ga Inai Machi (Erased)

    Zitat Dark Gamer Beitrag anzeigen
    Assassination Clasroom ist ein typischer 0815 Anime
    Das stimmt so nicht. Aber hier soll es nicht um Vergleiche anderer Anime gehen, denn von der Genre her sind viele Anime einfach eine andere. Daher hat Erased wirklich kaum bis garkeine Konkurrenz in dieser Season gehabt.

  15. #74
    Rayxes Rayxes ist offline

    AW: Boku dake ga Inai Machi (Erased)

    Zitat Dark Gamer Beitrag anzeigen
    Dimension W ist nicht mein Genre, Gat habe ich nach der Hälfte abgebrochen, mal wieder Harem, Assassination Clasroom ist ein typischer 0815 Anime und FT ist mein Beispiel Nr. 1 für Kinderkackeanime, man braucht nur Kraft der Freundschaft nichts anderes.
    Du findest wirklich alles schei** und nörgelst an allem rum. Hast du überhaupt Spaß in deinem Leben?

    Zu Erased:

    Hab ihn mir die letzten 2 Tage angeschaut, fand ihn sehr gut. War mal was neues und spannend bis zur letzten Sekunde. Der Anime war jedoch so emotional, das ich jetzt erstmal einen Comedy-Anime brauche.

  16. #75
    Shizuko Shizuko ist gerade online

    AW: Boku dake ga Inai Machi (Erased)

    Zitat Dark Gamer Beitrag anzeigen
    Dimension W ist nicht mein Genre, Gat habe ich nach der Hälfte abgebrochen, mal wieder Harem, Assassination Clasroom ist ein typischer 0815 Anime und FT ist mein Beispiel Nr. 1 für Kinderkackeanime, man braucht nur Kraft der Freundschaft nichts anderes.
    Lass mich raten, OP ist also auch Kinderkacke. Genau wie DBZ auch. Ich frage mich was dann also DEIN Genre ist, wenn du alles einfach schlecht redest.

  17. #76
    Mediohero Mediohero ist offline

    AW: Boku dake ga Inai Machi (Erased)

    Zitat Shizuko Beitrag anzeigen
    Lass mich raten, OP ist also auch Kinderkacke. Genau wie DBZ auch. Ich frage mich was dann also DEIN Genre ist, wenn du alles einfach schlecht redest.
    Ich hatte ja nur meine Meinung geäußert was für mich teilweise Konkurrenten in dieser Saison waren. Dark Gamer hat auch nur seine Meinung geäußert. Lassen wir es dabei.

    Einen erneuten Krieg will ich hier nicht beginnen.

  18. #77
    Dark Gamer Dark Gamer ist offline

    AW: Boku dake ga Inai Machi (Erased)

    Zitat Shizuko Beitrag anzeigen
    Lass mich raten, OP ist also auch Kinderkacke. Genau wie DBZ auch. Ich frage mich was dann also DEIN Genre ist, wenn du alles einfach schlecht redest.
    OP spielt in einer ganz anderen Liga als FT, mag sein das OP auch Bullshit Plot-Shild hat, aber dafür lässt sich nicht alles und jeder mit Kraft der Freundschaft besiegen, ein Grund warum Sabaody Archipel, Impeldown und Marineford so genial waren. Egal wie sehr Ruffy mithalten wollte, egal wie sehr er seinem Bruder beistehen wollte, Kraft kommt nicht allein daher das man jemandem helfen will, er war einfach zu schwach.
    Seit der Krieg vorbei ist geht es aber tatsächlich mehr in Richtung FT.

  19. #78
    Shizuko Shizuko ist gerade online

    AW: Boku dake ga Inai Machi (Erased)

    Zitat Dark Gamer Beitrag anzeigen
    OP spielt in einer ganz anderen Liga als FT, mag sein das OP auch Bullshit Plot-Shild hat, aber dafür lässt sich nicht alles und jeder mit Kraft der Freundschaft besiegen, ein Grund warum Sabaody Archipel, Impeldown und Marineford so genial waren. Egal wie sehr Ruffy mithalten wollte, egal wie sehr er seinem Bruder beistehen wollte, Kraft kommt nicht allein daher das man jemandem helfen will, er war einfach zu schwach.
    Seit der Krieg vorbei ist geht es aber tatsächlich mehr in Richtung FT.
    In FT wird/wurde auch nicht jeder Kampf nur durch deiner "Kraft der Freundschaft" gewonnen. Das würde man wissen, falls man die Serie überhaupt im Geringsten verfolgt hat.

  20. #79
    Dark Gamer Dark Gamer ist offline

    AW: Boku dake ga Inai Machi (Erased)

    Zitat Shizuko Beitrag anzeigen
    In FT wird/wurde auch nicht jeder Kampf nur durch deiner "Kraft der Freundschaft" gewonnen. Das würde man wissen, falls man die Serie überhaupt im Geringsten verfolgt hat.
    Ich habe gesehen wie Natsu Flammen eines God-Slayer aufgesaugt hat was eigentlich unmöglich ist, aber ist ja kein Problem, ist zwar ne aufgestellte Regel aber Natsu darf sie ruhig brechen, ist ja immerhin der HC, für den bedeuten Regeln nichts. Solche Kiddy-Fights brauche ich nicht, spielt eh keine Rolle was Natsu kann und was nicht, wird einfach passend gemacht damit er doch gewinnen kann, auch wenn es unmöglich ist.

  21. #80
    Kami Burn Kami Burn ist offline

    AW: Boku dake ga Inai Machi (Erased)

    Moderation: bevor sich das ganze hier noch weiter in's OT entwickelt möchte ich alle Diskutanten doch bitte daran erinnern,dass es hier im den Anime Erased geht und nicht um One Peace,Fairy Tail oder Naruto (welche ein komplett anderes Genre sind). Also bleibt bitte beim Thema,ich möchte nur ungern hier durchgreifen müssen.

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

Erased online ger sub

boku dake ga inai machi der Lehrer

erased die stadt in der es mich nicht gibt

boku dake ga inai machi alle folgen ger sub