Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Nevixx Nevixx ist offline
    Avatar von Nevixx

    Great Teacher Onizuka (Anime & Manga)

    Great Teacher Onizuka


    https://myanimelist.net/anime/245/Great_Teacher_Onizuka

    Vorweg:

    Es gibt bereits einen separaten Anime und einen separaten Manga-Thread. Da diese jedoch bereits sehr alt und inaktiv sind, möchte ich diesem tollen Manga / Anime einen neuen gemeinsamen Thread mit einem ausführlicheren Startpost widmen.

    Allgemein

    Great Teacher Onizuka ist eine abgeschlossene Manga-Serie aus Japan, welche vom Mangaka Tōru Fujisawa stammt. Während des Zeitraumes vom 11. Dezember 1996 bis zum 30. Januar 2002 sind insgesamt 208 Chapters in 25 Bändern erschienen. Der Manga ist ein sehr beliebtes Werk, weswegen wohl auch die Entscheidung getroffen worden ist, einen Anime hierzu zu produzieren.

    Am 30. Juni 1999 wurde somit die erste Anime-Folge im japanischen Fernsehen ausgestrahlt. Die letzte und somit 43. Folge lief am 17. September 2000 und hat ein alternatives Ende dargestellt (Abweichung zum Manga). Das verantwortliche Studio ist "Studio Pierrot". Auch der Anime ist ein sehr beliebtes Werk.
    Leider holte der Anime den Manga während der Ausstrahlung ein, womit ein alternatives Ende gewählt und der Anime somit abgeschlossen worden ist.

    Handlung

    Die Handlung ist in wenigen Sätzen gut zu beschreiben.

    Ein junger Mann namens Onizuka Eikichi hat das Biker-Leben satt und möchte stattdessen Lehrer werden. Er möchte junge Damen unterrichten und unter ihnen beliebt werden, zeitgleich selber hübsche junge Frauen als Lehrerkolleginen oder sogar in der eigenen Schulklasse unter den Schülern kennenlernen.

    Doch bereits am ersten Tag zur Bewerbung wird sehr gut dargestellt, dass Onizuka kein Mensch ist, welcher in das aktuelle Lehrsystem der Schulen passt. Doch genau seine offene und ehrliche Art und seine kontroverse Art zu Denken und zu Handeln ermöglicht es ihm doch, an einer angesehenen Schule als Lehrer angestellt zu werden.

    Wie nicht anders zu erwarten wird der Klassenlehrer einer Klasse, welche eine lange und schlimme Vorgeschichte hat. Vielen Schüler wurden von den Lehrern bereits verraten oder missachtet. Sie vertrauen keinem Lehrer mehr, somit auch nicht Onizuka. Ihr Ziel ist es, ihn so schnell wie möglich von der Schule zu treiben.

    Onizuka wäre jedoch nicht Onizuka, würde er nicht sein Bestes geben, um all seine Schüler in sein Herz zu schließen und ihnen zu helfen.

    Und somit beginnt eine sehr tolle und emotionale, wenn aber auch witzige Geschichte eines jungen Lehrers (ehemaliger Biker), welcher die Gefühle seiner verletzten Schüler erforscht und auf eine witzige und spezielle Art es schafft, ihnen zu helfen. Stück für Stück werden die Probleme und vergangenen Geschehnisse der einzelnen Schüler aufgedeckt - teilweise auch wirklich ernste Probleme, welche sogar zu Selbstmordversuchen geführt haben. Kein Lehrer nimmt die Schüler ernst oder weiß, wie ihnen helfen. Kein Lehrer findet einen Weg, an die Schüler ran zu kommen. Doch Onizuka nimmt alle Schuld und alle Probleme auf sich und schafft es, Stück zu Stück von den Schülern geliebt zu werden.

    Die Erzählweise der Probleme der Schüler, der Weg zur Problemlösung und die zwischenmenschliche sowie charakterliche Entwicklung aller Charaktere während so eines Arcs waren sehr gut umgesetzt und gingen bis tief unter die Haut!

    Charaktere

    Um ehrlich zu sein, ist Onizuka ein Idito. Er ist nicht sehr intelligent und labert viel Scheiße, geschweige denn von Scheiße bauen. Aber er hat sein Herz am rechten Fleck und ist immer dann da, wenn man ihn braucht. Er ist wie ein Superheld für die Schüler. Und in den richtigen Momenten steht er da und besiegt das Böse. Und in diesen Momenten bekommt man einfach eine krasse Gänsehaut. Er hat eine so coole Art, wenn es drauf an kommt.

    Und nicht nur Onizuka. Auch jeder andere Person der Klasse von Onizuka oder einige seiner Mitlehrer bekommen eine Geschichte geschrieben, welche erzählt wird. Die Charaktere werden dadurch für den Zuseher emotional zugänglicher. Man fühlt und leidet mit. Und man freut sich auf den Moment, an welchem Onizuka endlich wieder einem Mitschüler helfen konnte.

    Obwohl sehr viele Charaktere in der Serie vorkommen, erhalten die meisten eine Vorgeschichte und einen laufenden Handlungsstrang bzw. werden dermaßen in die Geschichte eingebaut, dass man die Personen kennenlernt. Ich empfand die Herangehensweise, wie die Schüler nach und nach zunächst ihren Groll gegenüber Onizuka ausgelebt haben, anschließend aber ihre Vergangenheit gezeigt worden ist, für gut gelöst. Zunächst verspürt man tatsächlich ein klein wenig Hass gegenüber machen Schülern, mit der Zeit lernt man sie sogar verstehen und verliert auch mal eine Träne, obwohl sie zuvor noch sehr viel Scheiße gebaut haben.

    Es ist eine spürbare Charakterentwicklung zwischen Onizuka und den Schülern zu erkennen. Und das ist das A und O dieser Serie.

    Trotz der Fülle an Charakteren sind alle sehr einzigartig. Ein jeder Charakter hat seine eigene Persönlichkeit und ist sein eigenes Individuum. Jeder Charakter wird dreidimensional dargestellt (nicht in der Animation, sondern als Lebewesen mit Gefühlen, einer Vergangenheit etc.) und wirkt authentisch. Die Charaktere sind tatsächlich die Stärke der Serie!

    Animation & Musik

    Die Animation ist stellenweise sehr speziell, schlecht dargestellt und erkennbar alt. Dennoch passt sie perfekt zur Serie. Mich hat nie auch nur eine Szene gestört, obwohl sie vielleicht nicht gelungen animiert war. Die Charaktere sind speziell gezeichnet, ich habe mich aber in sehr kurzer Zeit an den Stil gewöhnt und starken Gefallen daran gefunden. Auch ein Grund, weswegen ich mir nur schlecht eine Neuauflage des Anime vorstellen kann ist, weil die aktuelle Animation einfach ein großes Markenzeichen zu Great Teacher Onizuka ist. Die absurden Situationen würden einfach nicht mehr wirklich funktionieren, wenn mehr Qualität eingebaut werden würde. Und wer würde bitte so ein Gesicht vermissen wollen?:


    Die Musik dieser Serie ist köstlich. Immer dann, wenn eine bestimmte Musik benötigt wird, um eine emotionale Szene perfekt abzurunden, wird sie eingesetzt. Und was für emotionale Melodien da abgespielt werden. Teilweise kamen mir durch eine perfekt aufgebaute Geschichte und deren Finale im Zusammenhang mit einer grandiosen Melodie, welche die Szene perfekt untermauert, sehr viele Tränen, teilweise einfach nur, weil mich das Gesamtpaket so berührt hat und nicht, weil die Geschichte gerade so absurd traurig war.


    Und auch das erste Opening ist einfach Kult! Nach nur einer Folge hat man sich darin verliebt, weil es so gut passt.


    Und natürlich gibt es weitere gute Musik, welche man über die gesamte Serie immer wieder hören darf.

    https://www.youtube.com/watch?v=UuLVKkR-e5k
    https://www.youtube.com/watch?v=Uc6vF1PWdFY
    https://www.youtube.com/watch?v=bxbW1m2ww2E


    Persönliche Meinung

    Durch die Premisse findet man zwar Gefallen am Anime, jedoch kann man sich nicht vorstellen, wie speziell und einzigartig er ist.

    Von Anfang bis zum Ende bleibt sich dieser Anime selbst treu. Er ist witzig, pervers, chaotisch aber immer wieder und vor allem an den richtigen Stellen ernst, emotional und ehrlich.
    Onizuka lebt sein Leben, wie es ihm gefällt. Wenn er eine hübsche Frau sieht, dann spricht er sie an, wenn er sie nicht sogar direkt zu einem Date einladet. Er ist auch ein Egoist, welcher dem Geld nachrennt.
    Aber an seine Schüler kommt niemand ran! Wenn es einem Schüler schlecht geht oder wenn einem seiner Schüler Unrecht getan wird, steht er da und beschützt sie. Und wenn ein Schüler einmal etwas Schlimmes tun sollte, so zögert er keine Sekunde, die komplette Schuld auf sich zu nehmen. Und sollte ein Schüler von einem Dach stürzen, so springt er direkt hinterher.

    Onizuka macht diese Serie so besonders, da er ein Charakter ist, wie man ihn noch nie getroffen hat. Er hat immer einen witzigen Spruch auf Lager und wenn es einmal länger ruhig ist dann weiß man, dass Onizuka irgendwas plant. So viele absurde Szenen kamen vor, welche mich einfach auflachen ließen, da mir einfach nicht in den Kopf gehen wollte, wie man auf solche Ideen kommt.

    Zeitgleich lernt man eine Klasse kennen, welche voll mit oberflächlichen Schülern ist, welche alle nur Probleme bereiten wollen - zumindest erscheint es so. Doch innerhalb den 43 Folgen lernt man alle Charaktere kennen, zu verstehen und zu lieben. Kein Schüler macht eine schlimme Sache ohne Grund. Und nach und nach diesen Vergangenheiten auf den Grund zu kommen, macht diese Serie ebenfalls sehr besonders. Die Art und Weise, wie man immer näher an die Schüler kommt, ist grandios gelöst und lässt den Zuseher auch irgendwie in die Rolle von Onizuka schlüpfen.
    Aber nicht nur die Beziehung zwischen Onizuka und der Klasse, sondern auch die Beziehungen der Schüler unter sich sind eine wichtige Thematik, welche durch ihre emotionale Aufarbeitung mir so oft eine Gänsehaut gaben oder Tränen fließen ließen.

    Trotz des witzigen Settings werden sehr ernste Themen angesprochen, welche von Onizuka auf eigene Art und Weise eruiert und erläutert werden. Auf eine spezielle und besondere Art und Weise, welche aber jeden Zuseher und auch jeden fiktiven Charakter in der Serie verstehen lassen, was das Wesentliche am Leben ist. Man bekommt so oft die Augen geöffnet, auch wenn es sich um absolut logische Dinge dreht.

    Ich liebe diesen Anime einfach aufgrund der zwischenmenschlichen Entwicklung aller vorkommenden Charaktere, die Vor- und Aufbereitung eines jeden Schülers und der finalen Konklusion zu einem Problem.

    Die größte Schwäche des Anime sind tatsächlich die Filler-Folgen, welche ich leider aufgrund des Qualitätsverlustes bemerkt habe. Sie werden zwar zwischen den Arcs eingebaut, lassen aber emotionale, eben vergangene Szenen zu schnell vergessen und gehen teilweise in charakterlichen Entwicklungen wieder einen Schritt zurück.
    Und das alternative Anime-Ende mag ich auch nicht so gerne, da es viel zu schnell erzählt wird. Und ich hätte gerne ein abgeschlossenes Anime-Werk, da dieser Anime so gut ist!

    Die emotionalen Szenen waren für mich die ständigen Highlights. Wenn Onizuka seine Zigarette anzündet, sich zu seinem Schüler hinsetzt und zuhört, welche Probleme er hat. Wie der Nachthimmel schön im Hintergrund durch die Sterne funkelt und Onizuka durch eigene Worte gute Ratschläge gibt, während eine atemberaubende und schöne Melodie im Hintergrund spielt. Wie man anhand der Gesichter der Schülern anschließend erkennen kann, wie sie sich Onizuka öffnen und emotional von ihm berührt werden und ihm ihr volles Vertrauen anfangen, zu schenken. Während solchen Momenten habe ich mir gehofft, dass der Anime nie enden würde, während mir vereinzelt Tränen die Wangen runter rinnen. Das ist der beste Lehrer aller Zeiten... Great Teacher Onizuka!


  2. Anzeige

    Great Teacher Onizuka (Anime & Manga)

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Cao Cao Cao Cao ist gerade online
    Avatar von Cao Cao

    Great Teacher Onizuka (Anime & Manga)

    Onizuka.... der beste Lehrer den es nur geben kann

  4. #3
    Belldandy Belldandy ist offline

    Great Teacher Onizuka (Anime & Manga)

    Ich hab den Jahren auch mal vor über 10 Jahren irgendwann gesehen... war ziemlich gut soweit ich mich erinnere.

    Muss mal bei Gelegenheit die J-Dramas dazu schaun...

  5. #4
    Nevixx Nevixx ist offline
    Avatar von Nevixx

    Great Teacher Onizuka (Anime & Manga)

    Es gibt tatsächlich auch einen Anime als Prequel in Form einer OVA, welches die Vorgeschichte von Onizuka und Danma zu ihrer Biker-Zeit umschreibt. Zwar nicht ganz so gut wie die Hauptgeschichte, jedoch auch toll zu sehen und für Fans wohl ein toller Zusatz.

    Shonan Junai Gumi!


    5 Folgen à 45 Minuten

    https://myanimelist.net/anime/1913/Shonan_Junai_Gumi

Ähnliche Themen


  1. Great Teacher Onizuka [Manga]: Hi, hier könnt ihr über den Manga "Great Teacher Onizuka" diskutieren! Ich hätte gleich mal eine Frage an euch: Wie fandet ihr das Ende von GTO?

  2. Feedback & Ideen zum Anime & Manga Forum: Servus liebe Community, ich wäre euch sehr dankbar, wenn ihr eure Meinungen, Ideen und Wünsche bezüglich des Anime & Manga Forums postet. Was...

  3. Great Teacher Onizuka: http://www.forumla.de/bilder/2009/10/2367.jpg Handlung Der ehemalige Lehrerschreck Eikichi Onizuka macht es sich zum Ziel, selbst Lehrer zu...

  4. Great Teacher Onizuka: Hallo ich habe alle GTO folgen gesehen un kann es nur weiter empfehlen :D Da ein kleiner Pic http://www.forumla.de/bilder/2008/09/636.jpg Und an...

  5. Anime & Manga Musik :D: Was für Manga und anime musik findet ihr denn so persöhnlich alles am besten ???

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

great teacher onizuka neuauflage