Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 21 bis 30 von 30
  1. #21
    Kibaku Kibaku ist offline
    Avatar von Kibaku

    Kaguya-sama: Love is War - Anime

    Und damit endet der herrliche Anime. Ich muss sagen
    Spoiler öffnen


    War wirklich klasse, und ich frage mich ob es die Aussicht auf eine zweite Staffel gibt? Wüsste da jemand was? Ich glaube nächste Woche werde ich merken wie sehr ich den Anime vermissen werde durch den Humor den er hat. Hatte man jedes Wochenende zu 100% etwas zu Lachen.

  2. Anzeige

    Kaguya-sama: Love is War - Anime

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22
    Dante-Dragon Dante-Dragon ist offline
    Avatar von Dante-Dragon

    Kaguya-sama: Love is War - Anime

    Zitat Kibaku Beitrag anzeigen
    Und damit endet der herrliche Anime. Ich muss sagen
    Spoiler öffnen


    War wirklich klasse, und ich frage mich ob es die Aussicht auf eine zweite Staffel gibt? Wüsste da jemand was? Ich glaube nächste Woche werde ich merken wie sehr ich den Anime vermissen werde durch den Humor den er hat. Hatte man jedes Wochenende zu 100% etwas zu Lachen.
    Kann mich da nur anschliessen. Wahnsinns Abschluss zu einer generellen Wahnsinns Season.
    Ich hoffe sehr auf ne 2. Season. Habe aber selber noch nichts gehört bzw gelesen.....Daumen drücken also angesagt ^^

  4. #23
    Jay Jay ist offline
    Avatar von Jay

    Kaguya-sama: Love is War - Anime

    Schaue es gerade und mag es bisher auch soweit. Bell sagte, sie hätte es abgebrochen und hat damit womöglich den Chika Dance verpasst. Poor girl. Der Humor wiederholt sich wie in so manch anderer Serie nicht und trifft die meiste Zeit meinen Geschmack. Musste ein paar Male auch laut lachen und da kriegen vor allem japanische Comedy-Serien keinen Freifahrtschein bei mir, weil sie manchmal einfach auch zu japanisch sein wollen und das spätestens bei mir als Gaijin nicht funktioniert. Seitokai Yakuindomo zum Beispiel. Ich mochte vor allem das humoristisch aufbereitete Innuendo an endlose lange Shounen-Opener ala One Piece. In dem Piloten fand ich es noch in Ordnung, weil Pilot, in der darauffolgenden Episode ging es mir schon auf den Sack und in der dritten wurde es mit diesem Speed-up gebrochen und erst ab dann funktionierte auch der Witz. Hier hat sich ein Witz also über mehrere Wochen gestreckt, bis er überhaupt funktionieren würde. Props to that!

    Was ich gerne bei Manga-Adaptionen tue, ist, zumindest für die erste Folge die Geschehnisse im Manga noch einmal nachzulesen, um ein Gespür dafür zu bekommen, wie sehr die Adaption Adaption ist und an welchen Stellen eine Art kreativer Schaffensprozess beginnt, der dem Staff zuzuschreiben ist. Bei Light Novels ist das einfacher zu beurteilen, da diese ja überwiegend schriftlich erzählt werden, doch bei Manga ist das eine ganz andere Geschichte, wo vieles ja bereits gegeben ist. Und bezüglich Kaguya-sama: Hier werden viele Szenen dramatisch hyperbolisiert, sei es durch Timing, Writing, Visualisierung, Perspektivierung oder Kameraeinsatz. Vieles davon ist im Manga (rudimentär) vorhanden und wurde so übernommen, oftmals aber auch als Basis herangezogen, um eben mehr daraus zu machen

    Und da haben sie sich meiner Meinung nach auch den perfekten Regisseur ins Boot geholt, Shinichi Omata. Seines Zeichens vornehmlich bekannt durch eine grandiose Regie-Arbeit in Shouwa Genroku Rakugo Shinjuu, das nebenbei gesagt eines der besten Anime-Dramen ist, die ich je sehen durfte, spielt hier sein Auge fürs Narrativ sehr der Serie zu. Er weiß unglaublich gut, Situationen so zu präsentieren, um die größte Wirkung aus ihnen herauszuholen. Dabei bedient er sich cleverer Stilmittel, spielt diese mal in einer komplexen Mehrschichtigkeit aus, mal in einer grazilen Subtilität, mal in einem Feuerwerk an farbintensiven Metaphern und das bis zu dem Punkt, an dem er mit Stolz behaupten kann, dass ein Großteil der Zuschauerschaft diese wohl nur unterschwellig, doch definitiv wahrnehmen, um letztlich von ihm in ihren Gefühlen gelenkt zu werden. Kaguya-sama ist zwar kein Drama, sondern eine RomCom, aber ich denke, dass er hier ganz neu auftrumpfen kann, weil eine solche Show - im Gegensatz zu einem Grancrest Senki, wo er leider auch Regie führen musste - viel Freiraum für Eigenheiten bietet. Dahingehend lohnenswertes Video: https://youtu.be/8kt1ZNn_RUA

    Normalerweise stehe ich RomComs eher kritisch gegenüber, denn viele sind nichts mehr als ausgedünnte Achterbahnfahrten, deren Hochs künstlich erzeugt werden, um die Zuschauer bei der Stange zu halten, zumindest aber im Anime nie ihr Ziel erreichen. Nisekoi oder Masamune-kun no Revenge passen perfekt in dieses Muster. Sie erschaffen wenig neu, bedienen sich Klischees und werden nach dem "Panem et circenses"-Prinzip dennoch geschaut. Kaguya-sama hingegen ist in einem von Achterbahnen zerdrehten Subgenre ein erfrischendes Volleyball-Match, in dem die Bälle beständig hin- und hergespielt werden. Wir erleben Highschool Romance, ähnlich wie in Death Note oder Code Geass, als eine Serie, die fundamental Schach ist. Bevor man jedoch in dieser Spannung zu ersticken droht, wird diese von Chika in unregelmäßigen Abständen gebrochen, was der Serie ein weiteres Instrument gibt, aus dem es seinen Humor schöpfen kann. Dies fördert nicht nur sich nicht wiederholende Witze, sondern auch welche, die sich in ihrer Art gänzlich zu unterscheiden wissen. Oftmals verschwimmen diese Grenzen, aber wenn man sie trennen kann, ist der Shirogane-Kaguya-Humor ein anderer als jener, wenn Chika an einem Ende der Leitung steht

    Ich hab bisher vier Folgen geschaut, werde mir gleich die fünfte zu Gemüte führen, und letztlich bleibt von mir nur noch zu hoffen, dass dieser Anime in etwas endet, das nicht sofort nach einer Fortsetzung schreit und ein bisschen charakterliche Progression reinbringt. Etwas, worauf ich mich nach diesem Bombardement an Worten ausruhen kann, bis dann irgendwann die zweite Staffel startet. In der Anime-Industrie sollte man diesbezüglich zwar nicht allzu optimistisch sein, aber zumindest lässt sich sagen, dass Comedy-Serien eine weitaus höhere Chance haben, ein Sequel zu erhalten

  5. #24
    Jay Jay ist offline
    Avatar von Jay

    Kaguya-sama: Love is War - Anime

    Looool, wie exakt in der nächsten Folge ein Volleyball-Match ansteht. What are the odds!

  6. #25
    Freddie Vorhees Freddie Vorhees ist offline
    Avatar von Freddie Vorhees

    Kaguya-sama: Love is War - Anime

    danke für dein schön geschriebenes, partitielles review.

    als ich von volleyball las, dachte ich mir schon, dass du dich bald wundern würdest über das timing

  7. #26
    Jay Jay ist offline
    Avatar von Jay

    Kaguya-sama: Love is War - Anime

    Wie Chika nicht pfeifen kann, so kawaii. Und wie jedes Mal der Witz dadurch in die Länge gezogen wird, dass der Dialog schon längst woanders ist und Chika eben immer noch irgendwo im Hintergrund wie ein kleines Mäuschen kläglich herumspuckt. xD Was mir auch gefällt, ist, wie die Serie oftmals Witze als Trittbrett für weitere Witze benutzt, ähnlich wie es ein Steve Martin tun würde. Zum Beispiel der gesamte Wiener-Abschnitt in der siebten Episode, wo am Ende durch Ishigami eine gänzlich neue und anderswitzige Perspektive hineingebracht wird

  8. #27
    Jay Jay ist offline
    Avatar von Jay

    Kaguya-sama: Love is War - Anime

    Uuuund zuende geschaut. :3 Hab im Laufe der finalen Episode echt derbe Rakugo-Vibes bekommen. Mochte den Humor sehr, die Witze waren perfekt getimt, die Handlung war kontextuell und auch ein wenig progressiv, was bei solchen Kurzgeschichten mitnichten die Norm ist und die Regie-Arbeit war genau das, was ich mir erhofft hatte. Es hat sich alles sehr erfrischend angefühlt, weswegen ich's wohl auch in zwei Tagen wegbingen konnte. Lediglich den Fanservice hier und dort hätte man sich sparen können

    Weiß jemand, was es eigentlich mit diesem Püppchen (kleines Mädchen, braunes Haar, zwei kürzere Zöpfe, schaut creepy drein) auf sich hatte, die ständig bei irgendwelchen Szenen im Hintergrund zu sehen war, als ob sie nur darauf warten würde, jemanden von hinten abzustechen? xD Hab das Gefühl, als würde ich da voll den kecken Insider verpassen .-.

  9. #28
    Nevixx Nevixx ist offline
    Avatar von Nevixx

    Kaguya-sama: Love is War - Anime

    Zitat Jay Beitrag anzeigen
    Weiß jemand, was es eigentlich mit diesem Püppchen (kleines Mädchen, braunes Haar, zwei kürzere Zöpfe, schaut creepy drein) auf sich hatte, die ständig bei irgendwelchen Szenen im Hintergrund zu sehen war, als ob sie nur darauf warten würde, jemanden von hinten abzustechen? xD Hab das Gefühl, als würde ich da voll den kecken Insider verpassen .-.
    Hast du einen Screenshot? Kann mich grad gar nicht mehr daran erinnern.

    Schön, dass dir der Anime auch so gut wie mir gefallen hat. Vor allem am Ende hin hatte ich sogar Tränen in den Augen. An diesem Anime können sich viele Regisseure was abschauen.

  10. #29
    Jay Jay ist offline
    Avatar von Jay

    Kaguya-sama: Love is War - Anime

    Zitat Nevixx Beitrag anzeigen
    Hast du einen Screenshot? Kann mich grad gar nicht mehr daran erinnern.

    Schön, dass dir der Anime auch so gut wie mir gefallen hat. Vor allem am Ende hin hatte ich sogar Tränen in den Augen. An diesem Anime können sich viele Regisseure was abschauen.
    Meine Augen wurden auch ein wenig feucht, wenngleich ich nicht weinen musste. Kaguyas Story war trotzdem mega traurig ;-;

    There ya go!

    Kaguya-sama: Love is War - Anime

  11. #30
    Nevixx Nevixx ist offline
    Avatar von Nevixx

    Kaguya-sama: Love is War - Anime

    Ich erinnere mich an das Gesicht und glaube, dass die schon erwähnt worden ist, kann mich inzwischen aber leider nicht mehr daran erinnern >.< schon mal auf MAL unter den Charakteren geguckt? Sie scheint jedenfalls bei diesem Paar gewollt zu sein und zu weinen.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen


  1. Hataraku Maou-sama!: Hey Leute. Hab mir vor kurzem gerade den Anime "Hataraku Maou-sama!" angeguckt und muss sagen, dass er sehr unterhaltsam war. Es geht darum, dass...

  2. Record of Agarest War 2 - Teil zwei des freizügigen Anime-RPGs angekündigt: Eine Teaser-Seite der Entwickler Comile Hearts verrät, dass sich eine Forsetzung des "freizügigen" RPG-Titels Record of Agarest War, welches...

  3. Suche Romance/Love Story Anime´s: HI leute, ich bin gerade auf der Suche nach ein paar schönen "love/romance story animes". Bis her habe ich ein paar Filme gesehen und vielleicht...