Seite 1 von 4 12 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 65
  1. #1
    Sleeping Dragon Sleeping Dragon ist offline
    Avatar von Sleeping Dragon

    Wir Kinder der 90er - Längst vergessene Anime-Serien

    Nachdem der bekannte Medienunternehmer Leo Kirch zu Beginn des Jahres 1993 den TV-Sender Tele 5 gekauft und zum Sportsender DSF umgewandelt hatte, verloren viele Mitarbeiter, die im neuen Programm nicht mehr zur Geltung kamen, ihren Job. So auch die Verantwortlichen für das Kinderprogramm von Tele 5, das von 1988 bis zum Ende des Jahres 1992 ausgestrahlt wurde. Sie wechselten kurz darauf zum neu gegründeten Sender RTL 2 und etablierten besagte Trickserien auf diesem Kanal. Moderiert von der Stoffpumpe Vampy, einem Vampir (den ich bis vor wenigen Jahren für einen wirren, verwahrlosten Hund gehalten habe :>), wurden unterschiedlichste Anime- und Zeichentrickserien gezeigt, die phasenweise das gesamte Nachmittagsprogramm vereinnahmten.

    Für viele Kinder meiner Generation war dieses Trickfilmprogramm in einer Zeit, in der das Internet noch keine Rolle im alltäglichen Leben spielte und auch selten entsprechende Videokassetten (ja, Videokassetten :P) verfügbar waren, jeden Tag aufs Neue ein großes Ereignis und ich persönlich habe endlos viele Stunden vor dem Fernseher verbracht um diese Serien zu genießen.

    Nachdem RTL 2 wie alle anderen Sender das Kinderprogramm im Laufe der Jahre immer weiter reduzierte und schlussendlich ganz einstellte, kennen die heutigen Kinder viele der damaligen teils pädagogisch wertvollen, teils auch recht schwachsinnigen Serien nicht mehr und auch die heute erwachsenen Kinder der 90er haben sicherlich bereits viele ihrer schönen Erinnerungen mit doofem Erwachsenenkram verdrängt. Dieses Thema soll uns dazu anregen den Gedanken an unsere unbeschwerte Vergangenheit wieder aufleben zu lassen, indem wir gemeinsam die schönsten Serien unserer Kindheit rekapitulieren. Um euch nun vollends auf den Geschmack zu bringen, habe ich bereits die erstens zehn Klassiker herausgesucht und werde sie in der Folge kurz vorstellen:

    Mila Superstar

    In "Mila Superstar" wird das Leben der anfangs kränklichen, aber im Volleyball sehr talentierten Mila Ayuhara begleitet. Durch ihre herausragenden Fähigkeiten arbeitet sich Mila nach und nach aus der Schulmannschaft bis in die japanische Nationalmannschaft vor. Ihre beste Freundin Midori ist natürlich immer an ihrer Seite, wenn sie auf neue Konkurrentinnen oder eigenwillige Trainer trifft.

    Für mich ist diese Serie einer der großen RTL2-Klassiker und auch wenn sie primär auf Mädchen zugeschnitten ist, habe ich sie immer recht gern verfolgt. In meinem Ranking der Sportanimes bleibt zwar nur der Bronzerang, aber wenn die Konkurrenz "Captain Tsubasa" und "Kickers" heißt, ist das sicherlich kein Ergebnis, für das man sich schämen muss :>

    https://www.youtube.com/watch?v=TnN_qsva938

    Lady Oscar

    Die Serie "Lady Oscar" spielt in Frankreich zur Zeit der Französischen Revolution und dreht sich um die junge Frau Oscar François de Jarjayes, die von ihrem Vater, einem hochrangigen General, wie ein Junge erzogen und dazu getrieben eine militärische Karriere zu beginnen. Obwohl das natürlich viele Männer in der Armee nicht begrüßen, entwickelt sich Oscar zu einer hervorragenden Offizierskraft im Dienste der Königsfamilie. Im Laufe der Serie werden die Ereignisse der Französischen Revolution halbwegs realitätsgetreu dargestellt und in Zuge dessen lässt Oscars Loyalität zum Adel immer weiter nach.

    Ich habe diese Serie durchaus recht gern geschaut, aber als Kind natürlich die komplexen Zusammenhänge nicht wirklich verstanden. Davon einmal abgesehen war die Serie auch relativ brutal. Ständig wurden Menschen umgebracht und wenn ich mich recht entsinne, durfte man Marie Antoinettes Enthauptung mehr oder minder explizit mitverfolgen. Etwas grenzwertig, aber als Kind war das schon eine interessante, neue Welt.

    https://www.youtube.com/watch?v=iOwXR-nqSTQ

    Eine fröhliche Familie

    Ein Dauergast im Nachmittagsprogramm von RTL 2 war die Serie "Eine fröhliche Familie". Diese handelt von dem Ehepaar March und ihren vier Töchtern Meg, Jo, Beth und Amy, die zur Zeit des Sezessionskriegs in der Nähe von Gettysburg leben und folglich die Geschehnisse des Kriegs hautnah miterleben müssen. Ein späteres Spin-Off der Serie, "Missis Jo und ihre fröhliche Familie", spielt einige Jahre nach der Hauptserie und fokussiert sich auf die mittlerweile erwachsene Jo, die ein Internat gegründet hat und dort mit den unterschiedlichsten Kindern und ihren Problemen konfrontiert wird.

    Die Hauptserie konnte mich früher nicht wirklich begeistern - eigentlich habe ich sie hier vor allem aufgeführt, weil sie halt wirklich permanent lief. Die Fortsetzung mit dem Internat fand ich dann schon deutlich interessanter, weil durch die vielen Kinder deutlich mehr Charaktere in die Handlung involviert waren und für mehr Abwechslung gesorgt haben.

    https://www.youtube.com/watch?v=WxlkrmcTKes

    Die Schatzinsel

    "Die Schatzinsel" erzählt recht originalgetreu die Geschichte aus Robert L. Stevensons gleichnamigem Roman um den Jungen Jim Hawkins und den Piraten John Silver.

    Mein absoluter Lieblingsanime aus der damaligen Zeit und zugleich meine favorisierte Interpretation der Schatzinsel-Thematik. Hinzu kommt noch das sagenhafte Intro. Die DVD-Box befindet sich bereits seit vielen Jahren in meinem Regal. Achja: Grey <3

    https://www.youtube.com/watch?v=rymDXd7gP9o

    Im Land des Zauberers von Oz

    Eine weitere Serie, die auf einer bekannten Buchvorlage basiert. Der Zuschauer begleitet das Mädchen Dorothy und ihre drei Gefährten aber nicht nur in die Smaragdstadt, sondern darf zudem miterleben wie sie gegen den gierigen König der Gnome kämpfen und weitere Abenteuer erleben.

    Ich muss gestehen, dass ich die hinzugedachten Storylines eigentlich sogar besser fand als die Ursprungsgeschichte mit dem doofen Zauberer. Die Folgen, in denen nach und nach alle Mitglieder der Heldengruppe die ganzen Statuen vom Gnomenkönig berühren müssen, da sie auf der Suche nach einem verzauberten Prinzen sind und ihn nur so befreien können, werde ich wohl nie vergessen.

    https://www.youtube.com/watch?v=PK2zrmHI0bE

    Catseye - Ein Supertrio

    "Ein Supertrio" handelt von drei Schwestern, die tagsüber ein Cafe betreiben, nachts jedoch, mit Katzenoutfits bekleidet, wertvolle Kunstgegenstände stehlen. Dies tun sie jedoch nicht vor dem Hintergrund persönlicher Bereicherung, sondern um die verschollenen Kunstwerke ihres Vaters, die während des Zweiten Weltkriegs verschwunden sind, erneut zusammenzutragen.

    Ich glaube, so wirklich habe ich früher nie verstanden warum die drei Mädchen nun tatsächlich die Kunstwerke gestohlen haben. Aber ich fand es sehr lässig wie sie bei den Einbrüchen immer akrobatisch herumgeturnt sind und die Polizei immer wieder an der Nase herumgeführt haben.

    https://www.youtube.com/watch?v=2_C1TdtkJy4

    Sophie & Virginie

    "Sophie & Virginie" dreht sich um die beiden gleichnamigen Schwestern, die nach dem mutmaßlichen Tod ihrer Eltern in einem Waisenhaus leben müssen. Schon bald finden sie jedoch heraus, dass ihre Eltern womöglich nur verschollen sind und planen eine Reise nach Afrika, der mutmaßlichen Aufenthaltsregion ihrer Eltern. Dort sehen sich jedoch mit einer mysteriösen Organisation konfrontiert, die scheinbar etwas dagegen hat, dass die beiden Mädchen das Verschwinden ihrer Eltern aufklären.

    Der erste Teil dieser Serie war für mich wohl das Unerträglichste, was RTL 2 in seinem Sortiment hatte, denn die Waisenhausgeschichten waren (zumindest für Jungen :>) echt ätzend. Später haben ich zufällig mal in die zweite Staffel reingeschaltet und war ziemlich begeistert davon, was aus der Serie geworden war. In Afrika ging es dann nämlich plötzlich ganz schön zur Sache und aus den einstigen Kindergartenkonflikten war blutiger Ernst geworden. Die zweite Staffel war wirklich spannend und phasenweise auch ziemlich unheimlich.

    https://www.youtube.com/watch?v=o_r1Dih1UrM

    Der Planet der Dinosaurier

    Der Anime "Planet der Dinosaurier" basiert vage auf Jules Vernes Roman "Zwei Jahre Ferien". Es geht um eine Gruppe junger Pfadfinder (von kleinen Kindern bis beinahe Erwachsenen), die in einen Sturm geraten und plötzlich auf einem ganz anderen Planten landen, auf dem es unter anderem Dinosaurier gibt. Auf der Suche nach einem Weg zurück zur Erde geraten die Jugendlichen aber nicht nur mit den Tieren, sondern auch mit den Einheimischen aneinander.

    Wenn ich mich recht entsinne, lief diese Serie nie auf RTL 2, sondern lediglich auf tm3. Eine Menge Qualität war aber trotzdem geboten - rein von der Spannung her zählte sie damals locker zu meinen Lieblingen. Eine Besonderheit der Serie war auch, dass alle Charaktere keine richtigen Namen hatten, sondern nach ihren Charaktereigenschaften bzw. ihrer Rolle in der Gruppe benannt waren - also President, Boss, Snake, Nerd, Princess usw. :D

    https://www.youtube.com/watch?v=1eOTltLfECM

    Die Kinder vom Berghof

    "Die Kinder vom Berghof" thematisiert die Freundschaft der beiden Kinder Annette und Lucien, die einem kleinen Dorf in den Schweizer Bergen leben. Zunächst sind Annette und Lucien zwar beste Freunde, doch das ändert sich nachdem Annettes kleiner Bruder sich in einem von Lucien verursachten Unfall das Bein bricht und in der Folge nie wieder laufen kann. Von Gewissenbissen geplagt und um eine Erneuerung der Freundschaft bemüht, versucht Lucien in der Folge einen Arzt zu finden, der den kleinen Jungen doch wieder gesund machen kann.

    Zur Abwechslung mal eine Serie, in der es praktisch gar keine Action-Elemente gibt und die überhaupt nicht auf Spannung ausgelegt ist. Für mich waren die Kinder vom Berghof dennoch eine willkommene Abwechslung zum übrigen Programm, wenngleich sie nicht zu meinem engeren Favoritenkreis zählten. Und die Schneesturm-Folgen waren irgendwie auch recht heftig ._.

    https://www.youtube.com/watch?v=tCke-ZbwWTs

    Robin Hood

    Bei "Robin Hood" handelt es sich um eine der vielen Interpretation zur gleichnamigen Sage. Neben Robin selbst sind natürlich auch alle anderen bekannten Charaktere wie Lady Marian und Bruder Tuck vertreten und kämpfen gemeinsam gegen den tyrannischen Adel von Nottingham.

    Ehrlich gesagt erinnere ich mich nur noch bruchstückhaft an den Inhalt der Serie, was ich allerdings relativ seltsam finde, da ich sie damals eigentlich immer recht gern gesehen habe. Besonders herausragend und unvergessen bleibt für mich jedoch das Intro zur Serie, das vielleicht eines der besten dieser Seriengeneration darstellt.

    https://www.youtube.com/watch?v=8RtPxD64sPY

    Wie der gute alte Robin Hood habe ich zwar noch so einige Pfeile im Köcher, doch nun seid ihr erstmal an der Reihe eure schönsten Kindheitserinnerungen vorzustellen!

    Welchen Stellenwert hatte der tägliche Anime-Block in eurem Leben? Welche Serien haben euch besonders gut gefallen? Bei welchen habt ihr lieber direkt ausgeschaltet (und hoffentlich mal zumindest ein bisschen draußen gespielt :P)?

    PS: Da Hydro bereits ein Thema zu den Kickers erstellt hat und Max @ Home wohl eines zu Captain Tsubasa plant, habe ich diese beiden Serien bewusst ausgespart. Ebenso habe ich auch auf Hype-Serien wie Pokemon, Dragonball oder Digimon verzichtet, da diese bestimmt ohnehin noch bei den meisten Usern präsent sind und sicherlich bereits eigene Diskussionsthemen haben.

    PPS: Meinetwegen können wir das Thema auch gern auf klassische Cartoons allgemein ausweiten und auch die Trickserien von Pro 7, Kabel Eins oder ARD/ZDF miteinbeziehen, denn dort gab es auch einige ganz feine Serien und ein bisschen Nostalgie schadet nie! :>

  2. Anzeige

    Wir Kinder der 90er - Längst vergessene Anime-Serien

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    PSLvegeta PSLvegeta ist offline
    Avatar von PSLvegeta

    AW: Wir Kinder der 90er - Längst vergessene Anime-Serien

    Z wie Zorro ist aufjeden fall einer meiner Favoriten.
    Hab mir letztens alle 52 folgen auf Youtube angeschaut.
    Diese Musik aus dem Intro...

    https://www.youtube.com/watch?v=Znb_XmWZegI

  4. #3
    LuDaCriSoNe LuDaCriSoNe ist offline

    AW: Wir Kinder der 90er - Längst vergessene Anime-Serien

    Hab als Kind sehr oft RTL2 geschaut und erinnere mich noch heute an die ganzen Serien, wie zB. Kickers, Sailor Moon, Calimero, Captain Zed, Chipmunks usw.

    Das es dass RTL2 von früher nicht mehr gibt, finde ich auch schade... Allerdings haben die anderen Sender auch abgebaut. Wir haben früher auch gerne SuperRTL geschaut. Da lief zB. Gummibärenbande, Chip und Chap, Käpt'n Balu, Aladin, Darkwing Duck, Ducktales, Goofy & Max usw. Jetzt läuft dort nur noch Müll...

    Der Disney Channel war früher auch gut, jetzt ist der Sender nicht mehr privat und dort läuft auch nichts gescheites mehr. Abends läuft dort tatsächlich "Alle lieben Raymond" oder lange Werbeblöcke. Als der Sender noch im PayTV war, gab es von zB 00Uhr bis 06Uhr Disney Serien wie Aladin usw.

    Im Prinzip haben aber alle Sender ihren Anteil am Kinderprogramm eingestellt. Früher lief selbst auf Pro7 noch Kinderserien wie Die Schlümpfe, Pinky und der Brain, Animaniacs usw. RTL hatte ein KRTL Programm wo am Wochenende auch viele Kinderserien liefen und selbst Kabel 1 strahlte am WE, Disney Serien aus...

    Das was einem heute geboten wird, ist meistens einfach nur schlecht animiert. Bin froh in den 90igern aufgewachsen zu sein

  5. #4
    AnnaM91VK09 AnnaM91VK09 ist offline
    Avatar von AnnaM91VK09

    AW: Wir Kinder der 90er - Längst vergessene Anime-Serien

    Danke für das tolle Thema, manche der Animes hier kannte ich gar nicht wie z.B. das mit den Sauriern.
    Allgemein beim Thema Zeichentrickfilm und Cartoons würde mir spontan Duck Tales, Chip und Chap Ritter des Rechts, Doug, Pepper Ann( oder Anne?) einfallen sowie einige Nickelodienserien wie z.B. Hey Arnold( Ich hab Helga immer geliebt), Die Bieberbrüder oder Rockos modernes Leben einfallen. Angela Anaconda oder auch Catdog fand ich furchtbar und frage mich heute sowieso warum ich die jemals geschaut habe.

  6. #5
    Yieva Yieva ist offline
    Avatar von Yieva

    AW: Wir Kinder der 90er - Längst vergessene Anime-Serien

    Ich mag auch Nostalgie-Animes und kenne alle der bisher genannten aus meiner eigenen Kindheit. Viele der Serien, die in den 90ern auf Tele 5 und RTL II liefen, kommen sogar aus einer Zeit, die man schon als eigene Epoche bezeichnen könnte und die bereits in den späten 70er Jahren aufkam. Die Serien stammen fast alle aus den Köpfen von Nippon Animation und sie alle verbindet ein Element, das sich durch sämtliche Produktionen zieht - nämlich, dass sie oftmals auf recht tragischen Geschichten basieren und die Protagonisten eigentlich nicht viel zu lachen hatten. Krieg, Verluste, Armut, Demütigung, Verzweiflung und vor allem Waisenkinder spielten nicht selten eine große Rolle dabei.
    Nippon Animation, die auch Heidi produziert haben, widmeten sich ab den 70ern jedes Jahr neuer Produktionen, die auf bekannten literarischen Werken basierten. Das Phänomen lässt sich bis in die späten 90er beobachten. Gedeutet wird das Aufkommen dieser tragischen Kinderverfilmungen übrigens als Gegenbewegung zum damaligen Konsumboom. Man wollte die Sinne der Kinder dafür schärfen, wie gut es ihnen eigentlich geht. Überdies hatten die Produktionen einen großen pädagogischen Wert und brachten den jungen Zuschauern andere Epochen als die eigene näher.
    Ich finde dieses Aufkommen äußerst faszinierend und es sehr schade, dass man heutzutage von ähnlichen Produktionen vollkommen abgekommen ist. Die Serien waren nicht nur qualitativ hochwertig, sondern schafften es, Unterhaltung mit wichtigen Werten zu verbinden.

    Meine Lieblingssendungen von damals, die schematisch sehr gut die tiefgründige Phase im Kinderfernsehen passen, sind Die kleine Prinzessin Sara und Lady Georgie.

    Die kleine Prinzessin Sara handelt von einem Mädchen, das aus äußerst wohlhabenden Verhältnissen kommt und dennoch ein herzensguter Mensch ist und die kurz darauf nach dem Verlust ihres Vaters durch die Hölle geht. In einem Londoner Mädcheninternat wird sie bei der Ankunft von der prestigeorientierten Internatsleitung als neue Schülerin vorerst sehr bevorzugt behandelt und von allen bewundert. Nachdem ihr Vater auf einer Geschäftsreise in Indien ums Leben kommt und sich herausstellt, dass er ihr keinerlei finanzielle Mittel hinterlassen hat, verbannt man sie als Küchenmädchen auf den Dachboden. Sie muss künftig allerlei Leid einstecken und wird wie der letzte Dreck behandelt. Die Episoden waren für mich als Kind teilweise sehr schwer zu ertragen, weil das trostlose Leben des Mädchens in all seiner Grausamkeit aufbereitet wurde. Dennoch ist es eine sehr gute und lehrreiche Serie, die ich auch jedem Erwachsenen ans Herz legen kann.
    Alle Folgen sind auf YouTube verfügbar:





    (Lady) Georgie erzählt das Leben eines Mädchens, das unwissentlich als Adoptivkind bei einer australischen Farmerfamilie aufwächst. Sie wurde von ihrem Adoptivvater als Baby in den sterbenden Händen einer Verbannten im Wald gefunden. Die Familie nimmt sich dem kleinen Mädchen an, rückt aber nicht mit der dramatischen Vorgeschichte heraus. Georgie wächst zwischen ihren beiden Scheinbrüdern Abel und Arthur auf und führt ein glückliches Dasein. Im Verlauf der Serie kristallisiert sich allerdings mehr und mehr die Eifersucht und Missgunst ihrer Adoptivmutter heraus. Ihr gelingt es nicht, das Mädchen als Tochter anzunehmen. Geschürt werden diese Gefühle, als im Heranwachsendenalter sich beide Brüder in ihre Scheinschwester verlieben. Daraufhin kommen die Konflikte erst richtig ins Rollen. Georgie wird von ihrer Mutter mit der Wahrheit konfrontiert und aus dem Haus gejagt. Die Serie ist durchzogen von spannenden und schmerzenden Entwicklungen und die eigentlich sehr erwachsene Geschichte war dennoch auch für uns als Kinder immer sehr faszinierend und ansprechend. Georgie ist für mich bis heute die Kinderserie mit den meisten Spannungsbögen und die durch ihre komplizierten Konflikte ziemlich einzigartig ist. Ich schaue sie mir noch heute gerne an.
    Auf Youtube ist die Serie leider nur auf Spanisch verfügbar.

    Mir fallen noch weitere sehr sehenswerte Sendungen der damaligen Zeit ein, aber für heute soll's erst mal reichen.

  7. #6
    Kimmel Kimmel ist offline
    Avatar von Kimmel

    AW: Wir Kinder der 90er - Längst vergessene Anime-Serien

    Hamtaro habe ich früher gerne mit meiner Schwester zusammen geschaut. Hat auch dazu geführt, dass wir dann mehrere Hamster hatten.

  8. #7
    Cloud Cloud ist offline
    Avatar von Cloud

    AW: Wir Kinder der 90er - Längst vergessene Anime-Serien

    Die Schatzinsel finde ich einfach toll gemacht
    Zählt bis Heute zu mein top Animes
    Gold und Rum

    das Robin Hood Intro ist auch der Hammer
    rest von der Serie ... ka mehr xD

    Die Kinder vom Berghof - die folge wo der kleine die schlucht runter fällt... das war schon was
    jeder der die serie kennt kann sich dran erinnern

  9. #8
    Sturmgeweihter Sturmgeweihter ist offline
    Avatar von Sturmgeweihter

    AW: Wir Kinder der 90er - Längst vergessene Anime-Serien

    Sehr geiler Thread! Die meisten Serien kenne ich auch noch. Ich erinnere mich auch noch an solche Knaller wie die Teenage Mutant Ninja Turtles!! Weltklasse Sendung. Und einfach ein absolut geiles Intro.



    Was ich auch noch geschaut habe waren Serien wie die Gargoyles, Extrem Dinosaurs und diese Ägypter... Papyrus oder so? Ich erinnere mich nicht mehr an den Namen. Lief aber nahezu alles auf Super RTL.

  10. #9
    PSLvegeta PSLvegeta ist offline
    Avatar von PSLvegeta

    AW: Wir Kinder der 90er - Längst vergessene Anime-Serien

    Zitat Sturmgeweihter Beitrag anzeigen
    Sehr geiler Thread! Die meisten Serien kenne ich auch noch. Ich erinnere mich auch noch an solche Knaller wie die Teenage Mutant Ninja Turtles!! Weltklasse Sendung. Und einfach ein absolut geiles Intro.
    Das Turtle Intro,einfach nur Hammer .

  11. #10
    AnnaM91VK09 AnnaM91VK09 ist offline
    Avatar von AnnaM91VK09

    AW: Wir Kinder der 90er - Längst vergessene Anime-Serien

    Das Intro Nina Turtels war doch von Frank Zander der auch "Hier kommt Kurt" gesungen hat oder?

  12. #11
    Lord Sephiroth Lord Sephiroth ist offline
    Avatar von Lord Sephiroth

    AW: Wir Kinder der 90er - Längst vergessene Anime-Serien

    Zitat AnnaJogiKlopp09 Beitrag anzeigen
    Das Intro Nina Turtels war doch von Frank Zander der auch "Hier kommt Kurt" gesungen hat oder?
    Richtig.

  13. #12
    Sleeping Dragon Sleeping Dragon ist offline
    Avatar von Sleeping Dragon

    AW: Wir Kinder der 90er - Längst vergessene Anime-Serien

    Zitat Yieva Beitrag anzeigen
    (Lady) Georgie erzählt das Leben eines Mädchens, das unwissentlich als Adoptivkind bei einer australischen Farmerfamilie aufwächst. Sie wurde von ihrem Adoptivvater als Baby in den sterbenden Händen einer Verbannten im Wald gefunden. Die Familie nimmt sich dem kleinen Mädchen an, rückt aber nicht mit der dramatischen Vorgeschichte heraus. Georgie wächst zwischen ihren beiden Scheinbrüdern Abel und Arthur auf und führt ein glückliches Dasein. Im Verlauf der Serie kristallisiert sich allerdings mehr und mehr die Eifersucht und Missgunst ihrer Adoptivmutter heraus. Ihr gelingt es nicht, das Mädchen als Tochter anzunehmen. Geschürt werden diese Gefühle, als im Heranwachsendenalter sich beide Brüder in ihre Scheinschwester verlieben. Daraufhin kommen die Konflikte erst richtig ins Rollen. Georgie wird von ihrer Mutter mit der Wahrheit konfrontiert und aus dem Haus gejagt. Die Serie ist durchzogen von spannenden und schmerzenden Entwicklungen und die eigentlich sehr erwachsene Geschichte war dennoch auch für uns als Kinder immer sehr faszinierend und ansprechend. Georgie ist für mich bis heute die Kinderserie mit den meisten Spannungsbögen und die durch ihre komplizierten Konflikte ziemlich einzigartig ist. Ich schaue sie mir noch heute gerne an.
    Ich muss gestehen, dass sich meine Antipathien damals tatsächlich eher auf Georgie selbst konzentriert haben. In meinen Kinderschädel wollte einfach nicht hinein, dass eine Mutter einfach so ihr Kind (und sei es adoptiert) nicht lieben kann und es folglich an dem Kind liegen muss. Zudem hat sie ihre Brüder ja auch gerne mal (unwissend?) ausgenutzt und dafür gesorgt, dass sie sich zerstreiten. Auch sonst fand ich ihre persönlichen Entscheidungen häufig bedenklich und nicht nachvollziehbar, gerade nachdem sie dann von zu hause weggelaufen war.

    An Sara erinnere ich mich auch noch grob - zumindest daran, dass sie ständig von irgendeiner älteren Aufseherin wegen jeder erdenklichen Kleinigkeit schikaniert wurde.

    Hm, machen wir doch gleich noch etwas weiter:

    Schlafmütz & Co.

    Bei "Schlafmütz & Co." geht es um vier Kinder und einen Hund, die jede Nacht, wenn sie in der Realität schlafen, in ein Traumland gelangen und dort Abenteuer erleben. Sie nennen sich dort die Traumpatroullie und machen es sich zur Aufgabe den bösen Prinz Fiesepeter (und seine einfältigen Schergen) von der Eroberung des Traumlandes abzuhalten. Oder wollte er es komplett zerstören? Wer weiß das schon...auf jeden Fall durfte der König des Traumlands niemals aufwachen :>

    Die Serie lief zwar nicht allzu lange auf RTL 2, aber ich habe sie trotzdem geliebt. Die Kinder hatten in der Traumwelt auch alle besondere Fähigkeiten und ich war immer total neidisch auf Keiko, weil die auf ihrem Skateboard fliegen konnte .__.



    Hallo Kurt

    "Hallo Kurt" handelt von dem jungen Mädchen Anna, das nicht nur ohne ihre Eltern aufwachsen muss, sondern zu Serienbeginn auch miterleben muss wie ihr Hund bei einem Unfall stirbt. Ihre daraufhin eintretende Trauer löst sich jedoch als sie den Hund Kurt kennen lernt, der seinerseits sein Herrchen verloren hat, und sich mit diesem (nach einigen Reibereien) anfreundet.

    Obwohl die Serie viele Albernheiten und humoristische Szenen beinhaltet, soll sie wohl vor allem Kinder dazu erziehen nicht oberflächlich über neue Bekanntschaften zu urteilen, sondern ihre inneren Werte schätzen zu lernen. Die Tatsache, dass es Kurt als Hund ständig auf Romanzen mit Katzen abgesehen hatte, habe ich allerdings schon damals als etwas skurril empfunden und irgendwie ist das wohl wirklich etwas zu viel des Guten :D



    Die klassische Turtles-Serie zählte übrigens ebenfalls zu meinen Favoriten. Folglich bin ich regelrecht in Begeisterungsstürme ausgebrochen als die Serie vor ein paar Jahren in Form von DVD-Boxen erneut erschienen ist. Allein die Dialoge zwischen Krang und Shredder sind einfach legendär.

  14. #13
    vieraeugigerZyklop vieraeugigerZyklop ist offline
    Avatar von vieraeugigerZyklop

    Wir Kinder der 90er - Längst vergessene Anime-Serien

    Oh man...so viele Erinnerungen an diese Zeit^^

    Meine Frau hat ein paar davon als DVD Box: Lady Oscar, Robin Hood, Eine fröhliche Familie, Georgie und was hier noch gar keine Beachtung fand.....Rock'n Roll Kids
    https://youtu.be/fpVVUT8xHt0

  15. #14
    Kami Burn

    AW: Wir Kinder der 90er - Längst vergessene Anime-Serien

    So viele Animes,so viele Kindheitserinnerungen.

    Was mich aber etwas wundert ist,dass dieser Anime noch nicht genannt wurde:
    Wir Kinder der 90er - Längst vergessene Anime-Serien

    War schließlich der Vorreiter für Animes wie Pokemon oder Digimon,welche beide ein sehr ähnliches Konzept aufweisen wie Monster Rancher. Habe diesen ANime als kleiner Bub verschlungen-bis er von Digimon abgelöst wurde. Aber selbst heute ist dieser Anime durchaus ansehnlich.
    Die Message in diesem Anime ist ebenfall wie in vielen Serien zu dieser Zeit,niemanden nah seinem Äußeren zu beurteilen und als so zu akzeptieren wie er ist. Vergleicht man nun die Werte die RTL2 damals mit solchen Serien vermitteln wollte mit dem,was heute dort läuft kommt man nicht drum rum zu akzeptieren dass an der Senderspitze nun ein Asi sitzt,der sich mit Asi Sendungen mit Asi Messages ne goldenen Nase verdient.

  16. #15
    Freddie Vorhees

    AW: Wir Kinder der 90er - Längst vergessene Anime-Serien

    Monster Rancher jawohl!!!


    bumpety boo, glücksbärchis, es war einmal (der mensch glaube ich hieß das), als die Tiere den wald verließen... usw.

  17. #16
    Sleeping Dragon Sleeping Dragon ist offline
    Avatar von Sleeping Dragon

    AW: Wir Kinder der 90er - Längst vergessene Anime-Serien

    Weil ich gerade so krass on fire bin:

    Um die Welt mit Willy Fog

    Bei dieser Serie handelt es sich um Adaption von Jules Vernes Roman "Reise um die Welt in 80 Tagen", in der der reiche britische Gentleman Willy Fog mit anderen wohlhabenden Mitgliedern seines Clubs wettet die gesamte Erde innerhalb von 80 Tagen umrunden zu können. Da es bei der Wette um viel Geld geht, bemühen sich Fogs Gegner selbstverständlich darum ihn bei seiner Reise so gut wie möglich zu sabotieren. Im Anschluss an diese Serie gab es noch zwei Fortsetzungen, die ebenfalls auf Verne-Romanen basieren: "Mit Willy Fog zum Mittelpunkt der Erde" und "Mit Willy Fog 20.000 Meilen unter dem Meer".

    Die Ursprungsserie habe ich damals auch richtig gerne gesehen, wobei es zunächst etwas gewöhnungsbedürftig war, dass alle Charaktere durch Tiere dargestellt wurden. Der Wolf mit dem blitzenden Auge hat mich auch immer voll eingeschüchtert .__.
    Die beiden Folgeserien waren dann nicht mehr so spannend, spätestens bei der dritten war irgendwie total die Luft raus. Aber Jules Verne ist echt ein lässiger Typ, ich muss mir unbedingt mal die Zeit nehmen um ein paar seiner Werke zu lesen.



    Calimero

    Calimero, das Küken mit der Eierschale (seinem "Sombrero") auf dem Kopf, ist wohl eine Kultfigur, die weniger Wort bedarf. Eine richtige Handlung hatte die Serie so viel ich weiß nicht, sodass jede Folge eine neue, unabhängige Geschichte geboten und nicht auf vorangegangenen Episoden aufgebaut hat. Meist lief es jedoch auf einen Konflikt zwischen Calimero (mit seiner Freundin Priscilla) und der Ente Pierrot (mit seiner Bande, einem Hasen und einem Schwein,) hinaus.

    Mein Interesse an Calimero war eigentlich nie wirklich groß, was vielleicht auch daran liegt, dass durch die Zusammenhanglosigkeit der Folgen nie wirklich Spannung aufgebaut wurde, sondern alles stets wieder von vorne begann. Die Serie war allenfalls ein passabler Lückenfüller zwischen den wirklichen Highlights des Kinderprogramms, aber das Intro war natürlich schon ein Ohrwurm :>


  18. #17
    Noctis Noctis ist offline
    Avatar von Noctis

    AW: Wir Kinder der 90er - Längst vergessene Anime-Serien

    Hab früher ganz gern noch Bob Morane oder Mumies Alive geschaut

  19. #18
    DerLoki DerLoki ist offline
    Avatar von DerLoki

    AW: Wir Kinder der 90er - Längst vergessene Anime-Serien

    Erinnert sich eigentlich noch jemand an

    Saber Rider



    Galaxy Rangers



    oder an Serien wie Silverhawks und Thundercats?

    Ich glaube Saber Rider (und Transformers) hat damals so meine Neigung zu Anime bzw. Serien mit Robotern geprägt.

  20. #19
    Kaykero Kaykero ist offline
    Avatar von Kaykero

    AW: Wir Kinder der 90er - Längst vergessene Anime-Serien

    Zitat Kami Burn Beitrag anzeigen
    War schließlich der Vorreiter für Animes wie Pokemon oder Digimon,welche beide ein sehr ähnliches Konzept aufweisen wie Monster Rancher.
    "Vorreiter"? Du meinst wohl einer der vielen, die auf der von Pokémon ausgelösten Welle der "zähmbaren Monster" mitgeschleppt wurden.

    Ich bin verwundert, dass noch keiner die Mumins erwähnt hat:


    Ich kann mich nicht mehr genau erinnern, aber stellenweise war das für mich als kleines Gör ein sehr intensives Erlebnis, weil manche angeschnittenen Themen und das Aussehen mancher Wesen doch sehr ernst waren.

  21. #20
    Cao Cao Cao Cao ist offline
    Avatar von Cao Cao

    AW: Wir Kinder der 90er - Längst vergessene Anime-Serien

    Zitat Kami Burn Beitrag anzeigen
    So viele Animes,so viele Kindheitserinnerungen.

    Was mich aber etwas wundert ist,dass dieser Anime noch nicht genannt wurde:
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	monsterranchermonster_rancher_640x4849gd.jpg 
Hits:	18669 
Größe:	93,1 KB 
ID:	163055

    War schließlich der Vorreiter für Animes wie Pokemon oder Digimon,welche beide ein sehr ähnliches Konzept aufweisen wie Monster Rancher. Habe diesen ANime als kleiner Bub verschlungen-bis er von Digimon abgelöst wurde. Aber selbst heute ist dieser Anime durchaus ansehnlich.
    Die Message in diesem Anime ist ebenfall wie in vielen Serien zu dieser Zeit,niemanden nah seinem Äußeren zu beurteilen und als so zu akzeptieren wie er ist. Vergleicht man nun die Werte die RTL2 damals mit solchen Serien vermitteln wollte mit dem,was heute dort läuft kommt man nicht drum rum zu akzeptieren dass an der Senderspitze nun ein Asi sitzt,der sich mit Asi Sendungen mit Asi Messages ne goldenen Nase verdient.
    Meiner Meinung nach hat Monster-Rancher sogar ne bessere Story als ein One Piece oder Naruto
    Ich glaub, ich muss mich mal nach DVDs/Blue Rays dazu umsehen.

    Hach... ist das schön, ich schwelge in Erinnerung bei den ganzen geposteten Serien. Davon kenne ich 90%

Seite 1 von 4 12 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen


  1. Wir Kinder der 90er - Als Viva und MTV noch Musik spielten: Für viele Menschen ist die Musik heutzutage ein verlässlicher Begleiter durch den Alltag. Wir hören sie zu hause auf unserem Computer via MP3s oder...

  2. Wir Kinder der 90er - Zeigt her eure Sammelobjekte!: Heute willigte ich trotz üppigen Wintersportprogramms, Formel 1-Qualifikationstrainings und Bundesliga-Spielen unvorteilhafterweise in das Gesuch...

  3. Anime-Serien Empfehlen: Hi erstmals! Kann mir einer von euch einen guten anime nennen, weil ich will wieder einen guten Anime sehen will.(Außer Bleach,Elfenlied und Death...

  4. Der längst angemeldete USER bei Forumla!!: Wer Ist Oder Wer Kennt Jemand Der Schon Sehr Lange Bei Forumla Ist??????

  5. Lieblings Anime Serien: sagt hier eure Lieblings Anime serien :):):D:D Meine Lieblings serie ist Naruto :D:D:)

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

zeichentrickserien 90er rtl2

anime 90er

kinderserien 90er

90er anime

http:www.forumla.def-anime-manga-221t-wir-kinder-der-90er-laengst-vergessene-anime-serien-223867

rtl2 kinderserien 90er

rtl2 kinderserien

manga serien 90er

anime serien 90er

anime der 90er

tm3 kinderserien

animes 90er

zeichentrick 90er rtl2manga 90er rtl2alte anime serienrtl2 kinderprogramm 90eranime serien 90er rtl2kinderserie 90er rtl2anime 90er rtl2rtl2 serien 90eranime serien 80erjapanische anime 90errtl2 anime serienkinderserien rtl2rtl2 trickfilme 90er