Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    FLEXER FLEXER ist offline
    Avatar von FLEXER

    Cool Innenreinigung des Autos

    Hallo,

    würde mal gerne von euch wissen wie ihr euer Auto von Innen reinigt. Sprich was ihr für Mittel benutzt z.b. für die Scheiben oder für die Armaturen.

    Ich selbst benutze für die Armaturen meistens Cockpitpflege die heißt "Armor All". Ganz schön teures Zeug das aber sein Geld Wert ist. Für die Fenster nehme ich meistens einfachen Glasreiniger allerdings schaffe ich es nie die Fenster streifenfrei zu kriegen. Habt ihr Tipps oder Vorschläge für gutes Reinigungsmittel?


    Schreibt einfach mal wie ihr es macht und was für Tipps ihr kennt.



    Gruß FLEXER

  2. Anzeige

    Cool Innenreinigung des Autos

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    bottled bottled ist offline

    AW: Innenreinigung des Autos

    für die armaturen nimm ich auch Cockpitspray
    das geht am einfachsten und ist recht gründlich

    bei den fenstern hab ich das selbe problem wie flexer
    wie kriegt man die fenster streifenfrei sauber?

    achja, nen staubsauger nehm ich auch noch

  4. #3
    DMAX DMAX ist offline
    Avatar von DMAX

    AW: Innenreinigung des Autos

    Also meine Mum und ich machen das bei den Fenster so:
    (ich weiß, ist nicht die umweltfreundlichste Methode)
    - Wir machen mim Gartenschlauch des ganze auto nass
    - Dann nehmen wir son Fensterputzzeug von Amway zum Sprühen
    - das ganze dann verreiben (mit nem stofflappen)
    - dann abspritzen
    - mim lederlappen nachputzen

    Ist sogut wie immer Streifenfrei

  5. #4
    Devil-of-Tora

    AW: Innenreinigung des Autos

    hier mal eine liste aus dem smart-roadster board:

    Reinigung von Sitzpolstern
    Waschmittel macht nicht nur die Wäsche sauber, sondern auch die Sitzpolster des Autos. In 10 Liter Wasser einen halben Messbecher Waschpulver mischen. Das Wasser sollte warm sein. Dann einen Schwamm ordentlich darin tränken und damit die Polster abreiben, bis sie richtig nass sind. Nach 10 Minuten Einwirkzeit mit einem trockenen Tuch den Schmutz aus den Polstern reiben und trocknen lassen.

    Preis fürs Waschmittel: 4,50 €


    Reinigung der Glasscheiben
    Shampoo bringt nicht nur Haare zum glänzen, sondern macht auch Autoscheiben wieder klar. Eine Sprühflasche mit warmem Wasser füllen und ein wenig Shampoo hinein geben. Die Substanzen im Shampoo (sog. Tenside) lösen Fett und Schmutz. Die Autoscheiben einsprühen und mit einem weichen Tuch trocken reiben. Nach wenigen Minuten ist der Grauschleier weg gewischt. Letzte Schlieren gehen mit Zeitungspapier weg, dank dem Fettlöser Spiritus, der beim Zeitungsdruck verwendet wird.

    Preis für Shampoo und Zeitungspapier: 3,20 €


    Reinigung des Cockpits

    Mit Spülmittel und Wattestäbchen bekommt man das Cockpit wieder zum glänzen. Eine Sprühflasche mit warmem Wasser füllen und ein wenig Spülmittel hinein geben. Damit wird das Cockpit eingesprüht. Die fettlösenden Wirkstoffe im Spülmittel machen auch Kunststoffoberflächen wieder sauber. Mit einem Microfasertuch alles abwischen, so glänzen die Armaturen wieder. Mit den Wattestäbchen kann man z.B. die engen Lüftungsschlitze gut reinigen. Dort sammelt sich ja immer besonders viel Staub an.

    Preis für Spülmittel und Wattestäbchen: 2,60 €


    Reinigung der Felgen

    Jetzt wird es seltsam, aber mit Zahnpasta und Margarine lassen sich die Felgen günstig auf Hochglanz bringen. Zuerst ist die Zahnpasta dran. Die Schleifelemente in der Paste schaden den Felgen nicht rücken aber dem Schmutz zu Leibe. Etwas davon auf eine alte Zahnbürste geben und in kleinen Bewegungen die Felgen abschrubben. Mit der kleinen Zahnbürste erreicht man jeden Winkel. Die Margarine sorgt für das glänzende Finish. Mit einem weichen Tuch eine dünne Fettschicht auf den Felgen verteilen.

    Preis für Zahnpasta und Margarine: 2,30 €


    Pflege brüchiger Autodichtungen
    Weichspüler macht nicht nur Wäsche geschmeidig, sondern tut auch brüchigen Autodichtungen gut. Die Silikone im Weichspüler dringen in die Dichtungen ein und machen sie widerstandsfähig gegen Hitze und Sonne. Dafür einfach ein weiches Tuch mit Weichspüler tränken und die Dichtungen damit abreiben. So glänzen sie wieder und es duftet auch noch gut.

    Preis für den Weichspüler: 1,50 €


    Beseitigen von Aufklebern / Aufkleberresten
    Alte Aufkleber sind meistens ziemlich hartnäckig. Da hilft Essig. Die Essigsäure löst den Kleber, schadet aber dem Lack nicht. Die Aufkleber gut mit Essig einreiben (auf einem Tuch), etwa 10 Minuten einwirken lassen und den Aufkleber dann abziehen. Auch die letzten Klebereste gehen mit Essig weg.

    Preis für den Essig: 0,80 €


    Guter Duft im Auto

    Kaffeepulver sorgt dafür, dass es im Auto wieder richtig gut riecht. Dafür braucht man keine teuren Raumsprays und Wunderbäumchen. Einfach einige Esslöffel Kaffeepulver in ein Stoffsäckchen füllen und unter dem Sitz deponieren. das sorgt monatelang für angenehmen Duft.

    Preis für ein paar Löffel Kaffee: 0,30 €


    Polieren vom Edelstahl-Auspuff
    Es gibt unzählige Spezialmittel, um den geliebten teueren Sportauspuff wieder auf Hochglanz zu bringen. Sie haben alle eines gemeinsam, sie sind teuer. Schnell, einfach und oftmals sogar effektiver als ein Spezialmittel, ist einfacher Edelstahlreiniger für die Küche. Auf einem Tuch den Auspuff / die Endrohe abreiben und anschließend feucht abwischen.

    Preis für Edelstahl-Küchenreiniger: 3,00 €

  6. #5
    John.Doe John.Doe ist offline

    AW: Innenreinigung des Autos

    Ganz interessante List, devil, aber einige Sachen wuerde ich nicht unbedingt tun:

    Reinigung von Sitzpolstern so wie beschrieben wuerde ich nur bei rein mechanischen Sitzen machen, sobald man Motoren und Elektronik im Sitz hat faellt die Methode flach.

    Die Reinigung von Glasscheiben... nun, da halt ich Fensterreiniger eigentlich fuer angebrachter, warum so kompliziert?

    Bei der Reinigung des Cockpits kommt man auf Dauer um ein Cockpit-Spray irgendeiner Art nicht herum. Wenn man "zu viel" reinigt, dann ist irgendwann auch die Beschichtung des Plastiks weg und es reagiert staerker mit der Sonne. Also dann sollte man doch zumindest vor dem Sommer einmal mit irgendeinem UV-Schutz-Praeparat einreiben.


    Was ich bei meinem Auto noch mache: alle 3-6 Monate die Ledersitze konditionieren, damit sie nicht trocken und bruechig werden. Man kennt das ja von alten Ledersetzen, wenn sie ueberall Risse zeigen nach ein paar Jahren, das kann man mit guter Pflege verhindern bzw. weit hinausziehen.

  7. #6
    Devil-of-Tora

    AW: Innenreinigung des Autos

    zu den sitzen: ja.. ok das ist halt auf rein mehcanische sitze gedacht stimm ich dir zu

    zu den scheiben... scheibenreiniger ist teurer ^^ und in der lsite ging es hauptsächlich mit um gut und am günstigsten usw aber konntest du nicht wissen genauso wie beim cockpit

  8. #7
    mxyptlk mxyptlk ist offline

    AW: Innenreinigung des Autos

    Zitat Devil-of-Tora Beitrag anzeigen
    zu den scheiben... scheibenreiniger ist teurer ^^ und in der lsite ging es hauptsächlich mit um gut und am günstigsten usw aber konntest du nicht wissen genauso wie beim cockpit
    Nun ja, meine eine Liter Sprühflasche Glasreiniger hat bei EDEKA 0,89 € gekostet, nehme ich zwei Rollen ZEWA Papier dazu, bleibe ich bei unter zwei Euro und kann ca. 200 mal meine Scheiben reinigen... keine 3,20€!!!!!

    Und es geht auch mit Essig (0,39€) und altem Zeitungspapier sehr sehr gut!

    Zum Cockpit:Mit Amor all glänzt es wirklich wieder wie eine Speckschwarte, allerdings bringt man mit dem dicken Zeug auch den an der Oberfläche haftenden Dreck endgültig in die Struktur ein. Man mach sein Fahrzeugcockpit nicht sauber, sondern "beschmiert" es.

    Erfahrene Fahrzeugpfleger nehmen billiges Spüli, warmes Wasser und eine Handwaschbürste und lösen damit den Dreck der sich in der Struktur der Plastikverkleidungen gesammelt hat. Danach kann je nach Gusto Cockpitspray (anti-statisch) oder ebenfalls wieder Glasreiniger aufgetragen und verwischt werden. Da die in den letzten 20 Jahren verbauten Cockpits zum Großteil aus Granulaten oder Polyurathanen hergestellt worden sind und werden, verblassen sie auch bei Sonneneinstrahlung nicht mehr - sie sind LICHTECHT! Eine besondere Behandlung mit UV-x absorbierenden Mittelchen ist überflüssig.

    gruß aus dem Labor

    mxyptlk

  9. #8
    FLEXER FLEXER ist offline
    Avatar von FLEXER

    AW: Innenreinigung des Autos

    Jupsi erst Cockpit säubern und dann mit der Armaturenpflege Armor All einwischen. So mache ich es immer. Der Trick mit dem Kaffeepulver war mir schon bekannt hatte das vor ca 3 Monaten bei meiner Freundin ausprobiert aber etwas abgewandelt.

    Sie hatte durch eine kaputte Dichtung Wasser in ihr Auto bekommen und dort lagen unterlagen (Papier) die nass geworden sind und schimmel angesetzt haben. Das hat natürlich gemufft. Da haben Düftbäume nichts genutzt der Gestank blieb nach dem abklingen des Duftbaum geruchs immer noch im Auto wie am ersten Tag.

    Dann habe ich mir einfach eine kleine Schüssel genommen und ein wenig Kaffeepulver reingeschüttet. Der Boden der Schüssel sollte gut bedeckt sein.

    Das stellt man dann einfach auf den Rücksitz und lässt es 24Stunden lang dadrin stehen. Am nächsten Tag war der muffige Geruch restlos verschwunden.


    Das ist echt ein guter Tipp!




    Un mit den Fesnterscheiben hab ich echt krieg die sehen nachher noch schlimmer aus als vorher obwohl ich guten Scheibenreiniger benutze. Das mit der Zeitung hab ich mal versucht aber in Verbindung mit dem Scheibenreiniger. Vllt, sollte ich das mal mit dem Shampoo ausprobieren!

Ähnliche Themen


  1. gt5 autos: wie kann ich die premium autos kriegen

  2. Autos der Zukunft: Eben wurden bei Pro7 Autos gezeigt, welche eventuell im Jahr 2030 zum Gebrauch kommen werden. Dabei geht es wieder um Elektroautos, allerdings ohne...

  3. GTA IV Autos nie dreckig: Hi weiß jemand welche datei ich ändern muss dass die autos in GTA IV nicht dreckig werden?

  4. gta 4 autos: ich will ein auto bei auto erotika kaufen aber irgend wie geht das net help hlep help

  5. RC Autos: Ja hallo zusammen, ich wusste ned worein damit also dann hier: Kennt ihr diese kleinen oder auch großen RC (Radio Controlled) Autos? Die machen...

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

amway auto armatur mittel

edeka cockpitspray