Seite 3 von 3 ErsteErste ... 23
Ergebnis 41 bis 59 von 59
  1. #41
    Capt. Clark Capt. Clark ist offline
    Avatar von Capt. Clark

    AW: Battlefield 3 DLC : Aftermath

    Mein persönliches Aftermath-Fazit

    Sehr geehrte Soldaten,

    ich habe Aftermath auf der PS3 nun intensiv gespielt und wollte mal ein Fazit abgeben da dieser DLC oder Addon, wie auch immer man es heutzutage nennen mag, meiner Meinung nach frischen Wind in BF3 bringt und das Spiel sehr belebt.

    Öfters habe ich nun von manchen Spielern gehört, das die neuen Maps aus Aftermath zu "CoD-mäßig" sind, da frage ich mich wirklich ob diese Leute überhaupt wissen was eine "BF-mäßige" Map ist..
    Ja, die Maps sind wesentlich kleiner, und von der Fläche eher CoD-Map ähnlich. Doch das macht sie nicht zu "CoD-Maps". Wer denkt, das eine Battlefield Map nur dann eine Battlefield Map ist wenn sie sehr großflächig ist und wenig Action herrscht, da die Map so riesig ist, der hat sich gewaltig geschnitten. Auf klassichen BF-Maps zu Zeiten von 1942/Vietnam/BF2/BF2142 gab es zum einen kleinere Maps, die auf Infanteriekämpfe ausgelegt sind, zum anderen aber auch riesige Maps, die sehr weitläufig sind. Doch es gab zum Ausgleich 64 Spieler auf den Servern. Auch eine riesige Map bot viel Action und Infateriekämpfe. Auch wenn die Fahrzeugkämpfe dominierten. Aber ich rede ja von der PS3-Version, 64 Spieler? Fehlanzeige. 24 Spieler maximal.

    Denken wir mal weiter zurück, DICE schaffte die Bad Company Reihe, kein traditionelles Battlefield, aber ein "Battlefield für konsolen". Und es funktionierte. Denn in Bad Company gab es eigene Maps, die kleiner und auf Konsolen zugeschnittener waren, das machte sie nicht zu "Cod-Maps" denn sie boten trotzdem die für BF klassische Action, den Mix aus Fahrzeugen und Infanteriekämpfen, und das wichtigste: Die Maps sind im Eroberungsmodus weniger schlauchartig, man hat eine offene Map, es gibt viele Angriffspunkte und mehrere Wege zu einer Flagge zu kommen, man kann flankieren etc.
    Die Aftermath-Maps, z.B. meine Lieblingsmap Markaz-Monolith, ist eine flächenmäßig eher kleine Map, aber sie ist trotzdem offen. Die Flaggen sind gut verteilt und sind nicht in einer Linie. Wären die Flaggen eher in einer Linie angebracht, ist es für ein Team sehr einfach zu dominieren und in die Basis einzudringen, das gegnerische Team kann kaum etwas machen, außer versuchen dagegen zu halten. In einer guten Eroberungsmap ist es für ein Team sogut wie unmöglich alle Flaggen gleichzeitig zu kontrollieren, denn es gibt immer Ausweichmöglichkeiten oder Wege um den Gegner zu umgehen, die anderen Punkte wieder einzunehmen etc. Die ist in den Aftermath-Maps der Fall. Es gibt nicht nur einen Weg zu einer Flagge, wenn man sich geschickt anstellt, kann man sich sogar an einer feindlichen Flagge vorbei schleichen und hinter den Gegner gelangen. In einer schlauchartigen Map wäre das unmöglich. Hier unterscheiden sich CoD- von BF-Maps. Die Optionen die man auf einer Karte hat, Umgehungs- und Flankierungsmöglichkeiten etc. Dazu die Fahrzeuge; schwere Panzer, leichte Transportfahrzeuge, sogar Helikopter.

    Aftermath bringt das zurück was Bad Company ausmachte, eben das klassische BF Gefühl, aber auf Konsolen. Ein richtiges BF, wie wir es vom PC kennen mit sehr großen Maps und 64 Spielern funktioniert nunmal nicht auf Konsolen. BF3 auf Konsolen funktioniert für mich auch nicht wirklich, zumindest nicht so wie Bad Comapny es tat. (Ja ich weiß, viele werden mich dafür kritisieren das ich Bad Comapny mit BF vergleiche, aber seien wir mal ehrlich, Bad Company ist das Battlefield der Konsolen, ein echtes BF kann so auf den Konsolen nicht so funktionieren wie auf einem PC.)

    Natürlich heißt das nicht, das alle anderen BF Maps auf den Konsolen schlecht sind. Aber nur sehr wenige sind auf den Konsolen gut spielbar. Operation Metro ist für mich z.b. auch eine Map, die viel action bietet, aber ohne Fahrzeuge und schlauchartiger und linienförmiger kann eine Map nicht sein, der Spaß geht schnell verloren, die Map darf sich aus meiner Sicht durchaus CoD-mäßge Map nennen. Dann gibt es Maps aus dem Back to Karkand DLC, diese sind im Eroberungsmodus auch gut spielbar, aber für meinen Geschmack für die Konsolen einen kleinen Tick zu groß. Als Beispiel Golf von Oman: Sehr positiv ist hier, das auch auch hier die Flaggen nicht Linienförmig verteilt sind und die Map offen ist, aber schnell kann sich der kampf in einen Teil der Map wie den Strand oder die Stadt verteilen, im annderen Bereich ist dann Flaute, und dort hinzugelangen dauert ohne Fahrzeuge wieder etwas.
    ABER diese Map ist groß genug für alle Art von Fahrzeugen, schwere Kampfhelikoter z.B. sind etwas das ich in Aftermath vermisse. Kleiner Kritikpunkt von Aftermath ist, das die Maps durchaus einen Zacken größer sein könnten um Platz für Kampfhelikopter zu bieten, trotzdem sind die Maps nicht ZU klein, sondern meiner Meinung nach für Konsolen gut zugeschnitten.

    Insgesamt bringt Aftermath also nicht nur gute Eroberungsmaps die sehr ausgeglichen sind, sondern auch diese Kriegsstimmung, zerstörte Städte. Diese heile Welt passt irgendwie auch nicht zu einem Battlefield. Ich vermisse ja auch sehr die Zerstörung von Bad Company, die Aftermath-Maps machen das wieder etwas wett, da die Städte aussehen als wären sie von einem Bombenangriff überrollt worden. Auch wenn's eigentlich ein Erdbeben war, Kriegsstimmung kommt hier trotzdem mehr auf als in allen anderen Maps.

    Das war's auch schon Ich kann abschließend nur sagen, Aftermath macht mir persönlich richtig Laune, die Maps sind meiner Meinung nach sehr gut für Konsolen und 24 Spieler, bieten viele Optionen. "Base-raping" hab ich auch noch nicht erlebt, da es gute Eroberungsmaps sind. Fahrzeuge und Infanteriekämpfe gibt es ebenso, alles sehr ausgeglichen. Dazu die zerstörten Maps, genau mein Geschmack

    *Augen reib* ach du heilige... der Text wurde ja länger als ich dachte, ähm sorry für den Wälzer, aber nun hab ich mich komplett ausgekotzt ^_^

  2. Anzeige

    AW: Battlefield 3 DLC : Aftermath

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #42
    vieraeugigerZyklop vieraeugigerZyklop ist offline
    Avatar von vieraeugigerZyklop
    Sehr gutes fazit und spiegelt im Hinblick auf Aftermath auch meine Meinung wieder

  4. #43
    Cinnalemon

    AW: Battlefield 3 DLC : Aftermath

    @Capt. Clark

    Dann sage ich das nochmal etwas deutlicher :

    Mit : "Es sind keine BF Maps meinte ich vorgestern das einige keine BF3 Maps sind."

    Wenn du Talah Markt, als ein richtiges BF3 Map siehst und es mit den anderen vergleichst, dann bin ich sprachlos. Ich finde diese Karte noch schlimmer als Metro und Seine.

    Aftermath hat weniger mit Können zu tun, viele Bereiche erinnern mich an Close Quarters wo man nach dem Motto spielt : " wer zuerst findet, der siegt "

    Ich hatte in der Nacht mit dir 4 Stunden Aftermath gespielt und habe mich sehr aufgeregt, dann habe ich nur eine einzige Runde Firestorm gespielt und dieses BF3 Gefühl war wieder da und ohne Zufall ist auch meine Kill-Quote auf das 8-9 Fache gestiegen.

    Aftermath macht mir als BF3 Liebhaber keinen Spaß und 2 Maps sind ganz sicher nicht mit den Standard BF3 Karten zu vergleichen. Viele Orte sind zu eng und die Ebenen sind zu ungleichmäßig, oftmals erinnert mich das ganze an Uncharted, wo man die Spieler Suchen und Fangen muss.

    Amored Kill, DAS war für mich BF3 wo man Kopf an Kopf durch Präzision in weiten Flächen und einer freien Atmosphäre kämpfen konnte, aber nicht der Talah-Markt. Geschweige denn die anderen Maps die perfekt für Camper und Blind-Schießer gedacht sind.

    Seit Vorgestern habe ich Aftermath auch nicht wieder angefasst, den Modus Plünderer werde ich sogar niemals wieder spielen. Das ist ein reines Glücksspiel, in den Maps sind Waffen verstreut und der, der eine Waffe plündert killt (wenn er kein Noob ist) die Spieler die ständig mit einer Pistole herumlaufen.

    Die Armbrust finde ich ebenfalls zu schwach, das einzige besondere an der Armbrust ist, das sie 4 Modis hat die man in Echtzeit wechseln kann.

    Mir macht Aftermath überhaupt kein Spaß und sagt nicht aus wer der bessere Spieler ist, die kräftigen warmen Farben übrigens in den Maps waren so schlimm das ich meine Bildeinstellung ändern musste - bisher musste ich in keinem Spiel meine TV Einstellung umändern.

    Wenn es dir Spaß macht dann gönne ich es dir, aber ich bin sehr enttäuscht und fand Amored Kill um ein vielfaches besser

    PS :

    Ob das Spielgefühl oder Maps vor 2,3,4 oder 5 Jahren so ähnlich waren wie Aftermath ist mir egal, ich habe mir Battlefield 3 extra wegen den freien und schönen Maps geholt und nicht wegen Close Quarters oder den Talah Markt

  5. #44
    PSLvegeta PSLvegeta ist offline
    Avatar von PSLvegeta

    AW: Battlefield 3 DLC : Aftermath

    Zitat Lemoniku Beitrag anzeigen
    @cap t Clark

    Dann sage ich das nochmal etwas deutlicher :

    Mit : "Es sind keine BF Maps meinte ich vorgestern das einige keine BF3 Maps sind."

    Wenn du Talah Markt, als ein richtiges BF3 Map siehst und es mit den anderen vergleichst, dann bin ich sprachlos. Ich finde diese Karte noch schlimmer als Metro und Seine.

    Aftermath hat weniger mit Können zu tun, viele Bereiche erinnern mich an Close Quarters wo man nach dem Motto spielt : " wer zuerst findet, der siegt "

    Ich hatte in der Nacht mit dir 4 Stunden Aftermath gespielt und habe mich sehr aufgeregt, dann habe ich nur eine einzige Runde Firestorm gespielt und dieses BF3 Gefühl war wieder da und ohne Zufall ist auch meine Kill-Quote auf das 8-9 Fache gestiegen.

    Aftermath macht mir als BF3 Liebhaberkeinen Spaß und 2 Maps sind ganz sicher nicht mit den Standard BF3 Karten zu vergleichen. Viele Orte sind zu eng und die Ebenen sind zu ungleichmäßig, oftmals erinnert mich das ganze an Uncharted, wo man die Spieler Suchen und Fangen muss.

    Amored Kill, DAS war für mich BF3 wo man Kopf an Kopf durch Präzision in weiten Flächen und einer freien Atmosphäre kämpfen konnte, aber nicht der Talah-Markt. Geschweige denn die anderen Maps die perfekt für Camper und Blind-Schießer gedacht sind.

    Seit Vorgestern habe ich Aftermath auch nicht wieder angefasst, den Modus Plünderer werde ich sogar niemals wieder spielen. Das ist ein reines Glücksspiel, in den Maps sind Waffen verstreut und der, der eine Waffe plündert killt (wenn er kein Noob ist) die Spieler die ständig mit einer Pistole herumlaufen.

    Die Armbrust finde ich ebenfalls zu schwach, das einzige besondere an der Armbrust ist, das sie 4 Modis hat die man in Echtzeit wechseln kann.

    Mir macht Aftermath überhaupt kein Spaß und sagt nicht aus wer der bessere Spieler ist, die kräftigen warmen Farben übrigens in den Maps waren so schlimm das ich meine Bildeinstellung ändern musste - bisher musste ich in keinem Spiel meine TV Einstellung umändern.

    Wenn es dir Spaß macht dann gönne ich es dir, aber ich bin sehr enttäuscht und fand Amored Kill um ein vielfaches besser
    Mhh komisch.
    Bei mir ists genau anders rum.
    Die Armored Kill Maps sind dermaßen langweile das kann ich garnicht beschreiben.
    Leeres langes Land.
    1 Stunde laufen bis man jemanden sieht und zack biste auch schon wieder vom Sniper gekillt worden.Oder vom Heli oder ein Panzer überrollt dich.
    Und dann?Jaaa genau darf ich wieder ne Stunde laufen.
    Ich hab armored kill kaum gespielt.Langweilige detaillose Maps und für 24 Leute einfach zu groß.dazu das nervige(am Anfang fand ichs geil) Gunship(besonders bei Rush unfair).
    Hingegen sind die Aftermath Maps so geil designed und detailiert.
    Alleine die Risse in den Böden sehen so geil aus.
    Es gibt viele Möglichkeiten den Gegner zu flankieren ohne dabei Deckung zu verlieren.

    Aber die ARmbrust find ich auch eher..naja...

  6. #45
    Cinnalemon

    AW: Battlefield 3 DLC : Aftermath

    Eroberung in den Amored Kill Maps ist in der Konsolen Version wirklich recht langweilig, da rennt und fährt man eher statt richtig zu spielen

    Freue mich schon das wir in einem Jahr hoffentlich auf den nächsten Konsolen ebenfalls mit 64 Spielern spielen können.

    Team Deathmatch und Rush machen mir in Amored Kill aber viel mehr Spaß als in Aftermath, kann mich nicht erinnern auf jeder Aftermath Map Eroberung gespielt zu haben, aber in den nächsten Tagen werde ich es in Ruhe nochmal anspielen.

    Findet ihr die sehr warme Farbtemperatur auch so unangenehm ? Aftermath hat zwar nun keinen Blaufilter, aber dafür einen Rotfilter Ich bekam üble Augen und Kopfschmerzen.

  7. #46
    narutofan1 narutofan1 ist offline

    AW: Battlefield 3 DLC : Aftermath

    Zitat Lemoniku Beitrag anzeigen
    Findet ihr die sehr warme Farbtemperatur auch so unangenehm ? Aftermath hat zwar nun keinen Blaufilter, aber dafür einen Rotfilter Ich bekam üble Augen und Kopfschmerzen.
    Ja irgendwie hat DICE eine Farbstörung warum müssen sie immer diese Hässlichen Farbfilter rein machen erst den dummen Blauen jetzt einen Roten was kommt als nächstes Gelb?
    Konnte die Maps Noch nicht spielen Lade sie am 4.12 für den Pc runter.

  8. #47
    Cinnalemon

    AW: Battlefield 3 DLC : Aftermath

    Zitat narutofan1 Beitrag anzeigen
    Ja irgendwie hat DICE eine Farbstörung
    Der war gut ^^


    warum müssen sie immer diese Hässlichen Farbfilter rein machen
    Ich habe keine Ahnung, aber ich hoffe das wenigstens Battlefield 4 normale Farben haben wird......


    erst den dummen Blauen jetzt einen Roten was kommt als nächstes Gelb?
    Ich tippe auf Grün

    Im Battlefield Forum beschweren sich noch einige Spieler die ihre Farbwerte hoch eingestellt haben, ich bin mir ziemlich sicher das DICE in etwa so darauf reagieren wird : " Eure Fernseher sind nur falsch eingestellt " - obwohl es aus 100 Spielen nur in BF3 passiert.

  9. #48
    medeman medeman ist offline
    Avatar von medeman

    AW: Battlefield 3 DLC : Aftermath

    Zitat Capt. Clark Beitrag anzeigen
    Aftermath bringt das zurück was Bad Company ausmachte, eben das klassische BF Gefühl, aber auf Konsolen. Ein richtiges BF, wie wir es vom PC kennen mit sehr großen Maps und 64 Spielern funktioniert nunmal nicht auf Konsolen. BF3 auf Konsolen funktioniert für mich auch nicht wirklich, zumindest nicht so wie Bad Comapny es tat. (Ja ich weiß, viele werden mich dafür kritisieren das ich Bad Comapny mit BF vergleiche, aber seien wir mal ehrlich, Bad Company ist das Battlefield der Konsolen, ein echtes BF kann so auf den Konsolen nicht so funktionieren wie auf einem PC.)
    Vorab: Gutes Review.

    Aber das das immer auf die Konsolen geschoben wird mit den nur 24 Spielern finde ich sehr absurd. MAG kann bis zu 256 Spieler bei ähnlich großen Maps - und das auf PS3. Bad Company 2 und BF3 sind in vielen Faktoren durchaus vergleichbar, teilweise merkt man keinen Unterschied. Ja, es gibt Unterschiede, aber vergleichbar sind die Spiele und sie sind beide aus der Battlefield-Reihe.

    Ich will jetzt hier nicht flamen und deine Meinung kritisieren, aber das ist meine Meinung.

    Trotzdem, super Review, weiter so.

  10. #49
    D-Ice D-Ice ist offline
    Avatar von D-Ice

    AW: Battlefield 3 DLC : Aftermath

    Zitat medeman Beitrag anzeigen
    Vorab: Gutes Review.

    Aber das das immer auf die Konsolen geschoben wird mit den nur 24 Spielern finde ich sehr absurd. MAG kann bis zu 256 Spieler bei ähnlich großen Maps - und das auf PS3. Bad Company 2 und BF3 sind in vielen Faktoren durchaus vergleichbar, teilweise merkt man keinen Unterschied. Ja, es gibt Unterschiede, aber vergleichbar sind die Spiele und sie sind beide aus der Battlefield-Reihe.

    Ich will jetzt hier nicht flamen und deine Meinung kritisieren, aber das ist meine Meinung.

    Trotzdem, super Review, weiter so.
    Man muss aber auch bedenken dass MAG technisch einige Klassen unter BF spielt

  11. #50
    Capt. Clark Capt. Clark ist offline
    Avatar von Capt. Clark

    AW: Battlefield 3 DLC : Aftermath

    Zitat Lemoniku Beitrag anzeigen
    Wenn du Talah Markt, als ein richtiges BF3 Map siehst und es mit den anderen vergleichst, dann bin ich sprachlos. Ich finde diese Karte noch schlimmer als Metro und Seine.
    Hab ich irgendwo explizit Talah Markt genannt? Nein Ich sprach bloß über meine Lieblings-Aftermath-Map "Markaz-Monolith", über die anderen maps verlor ich kein Wort, aber Markaz-Monolith ist nicht die einzige Aftermath-Map die gut designt ist.

    Du redest auch ständig von BF3, bzw BF3-Maps. Das ist der Unterschied zwischen dir und mir, ich rede von BF-maps also klassischen oder eben den Bad Company Maps. Du hast die BF3 maps nunmal so lieb gewonnen wie sie sind. Du hast auch vorher kein BC gespielt und hast daher andere Erwartungen an die maps als ich Und es ist ja auch alles Geschmackssache. Ich mag enge schlauchige Maps wie Seine Crossing überhaupt nicht. Firestorm ebenso, die Flaggen sind quasi in einer Linie angeordnet. Wenn ein Team die eine Hälfte der Map dominiert, ist es leich den Gegner weiter zurück zu drängen, alle Flaggen einzunehmen und vor der Haustür des Gegners zu stehen welcher dann keine Chance mehr hat die Map zurückzuerobern.

    Es ist ja auch so, das man mit BF3 nunmal versucht hat PC und Konsolen in einem Spiel zu vereinen. Meiner Meinung nach klappt das halt nicht so, auf dem PC sind die großen weitläufigen Maps von Armored Kill mit 64 Spielern Hammer. Auf der PS3 sind hingegen die kleineren Maps wie z.B die Aftermath Maps besser, weil sie zwar offen sind, viele Wege und Möglichkeiten bieten da die Flaggen auch nicht linienartig angeordnet sind, aber auch gleichzeitig nicht weitläufig sind so das sich Infanteriekampf natürlich "Close Quarter" mäßig abspielt, und dazu eben Fahrzeuge kommen. Ich behaupte auch nicht das mir keine BF3 map gefällt, es gibt auch einige Standardmaps sogar Armored Kill-Maps und Back to Karkand-Maps die mir auf den Konsolen sehr gefallen. Aber die Aftermath Maps gefallen mir eben bisher am besten.

    Für mich persönlich ist Aftermath ein Stück mehr Bad Company, und das ist genau das was ICH will, denn ich LIEBE Bad Company Und ich weiß auch du hasst es. Daher wirst du dich mit den Aftermath Maps nunmal nicht so anfreunden können. Man kann's ja auch nicht jedem Recht machen. Hab ich auch nie behauptet, lediglich das Aftermath meinen persönlichen Geschmack wieder spiegelt, und mir daher sehr gefällt. Wirklich stören tut es mich nicht das dir die Maps nicht so gefallen und du andere BF 3 Maps lieber magst, mich störe z.B. nur das du sagtest es wären "Cod-Maps". Das ist absolut nicht der Fall.

    Zitat medeman Beitrag anzeigen
    Vorab: Gutes Review.

    Aber das das immer auf die Konsolen geschoben wird mit den nur 24 Spielern finde ich sehr absurd. MAG kann bis zu 256 Spieler bei ähnlich großen Maps - und das auf PS3. Bad Company 2 und BF3 sind in vielen Faktoren durchaus vergleichbar, teilweise merkt man keinen Unterschied. Ja, es gibt Unterschiede, aber vergleichbar sind die Spiele und sie sind beide aus der Battlefield-Reihe.

    Ich will jetzt hier nicht flamen und deine Meinung kritisieren, aber das ist meine Meinung.

    Trotzdem, super Review, weiter so.
    Danke
    Ja, ich hab ja auch geschrieben das es meine persönliche Meinung ist und ich habe ja selbst oft BF3 mit BFBC2 verglichen, das liegt daran das mir Bad Company damals eine komplett neue Shooter-Erfahrung geboten hat auf PS3, und das tut BF3 leider nicht so, aber Aftermath bringt einen Teil BC wieder, meiner Meinung nach. Und es ist so das das nicht vielen gefällt, manche mögen die BF3 maps so wie sie sind wie z.B. Lemoniku ( ).
    Ja, bei MAG laufen 256 Spieler auf der Map rum, aber man muss da auch die Technik vergleichen, die Engine ist bei weitem nicht so Fähig wie die FrostBite 2, von der Grafik wie auch Physik, und gerade die Physik, die zerstörbare Umgebung macht sehr viel aus, das kostet viel Leistung. Wenn es irgendwie möglich wäre auf den Konsolen mehr Spieler in BF3 auf dem Server spielen zu lassen, wieso sollte DICE das dann nicht auch zulassen? Sie begrenzen ja nicht auf 24 Spieler um uns zu ärgern. Natürlich könnte man abspecken, weniger Effekte, kein AA, weniger Zerstörung, aber ich denke das würde eher wenigen Spielern gefallen. Denn mit den Aftermath hab ich meine persönliche Balance gefunden, kleinere nicht zu kleine Maps die auch gut designt sind und Action für Infanterie und Fahrzeuge bietet

  12. #51
    medeman medeman ist offline
    Avatar von medeman

    AW: Battlefield 3 DLC : Aftermath

    Zitat Capt. Clark Beitrag anzeigen
    Danke
    Ja, ich hab ja auch geschrieben das es meine persönliche Meinung ist und ich habe ja selbst oft BF3 mit BFBC2 verglichen, das liegt daran das mir Bad Company damals eine komplett neue Shooter-Erfahrung geboten hat auf PS3, und das tut BF3 leider nicht so, aber Aftermath bringt einen Teil BC wieder, meiner Meinung nach. Und es ist so das das nicht vielen gefällt, manche mögen die BF3 maps so wie sie sind wie z.B. Lemoniku ( ).
    Ja, bei MAG laufen 256 Spieler auf der Map rum, aber man muss da auch die Technik vergleichen, die Engine ist bei weitem nicht so Fähig wie die FrostBite 2, von der Grafik wie auch Physik, und gerade die Physik, die zerstörbare Umgebung macht sehr viel aus, das kostet viel Leistung. Wenn es irgendwie möglich wäre auf den Konsolen mehr Spieler in BF3 auf dem Server spielen zu lassen, wieso sollte DICE das dann nicht auch zulassen? Sie begrenzen ja nicht auf 24 Spieler um uns zu ärgern. Natürlich könnte man abspecken, weniger Effekte, kein AA, weniger Zerstörung, aber ich denke das würde eher wenigen Spielern gefallen. Denn mit den Aftermath hab ich meine persönliche Balance gefunden, kleinere nicht zu kleine Maps die auch gut designt sind und Action für Infanterie und Fahrzeuge bietet
    Naja, auf den ersten Blick sieht BF3 natürlich durchaus besser aus als MAG und hat vor allem mehr Physik, richtig. Aber neben dem 24-Spieler Limit bei BF3 performt MAG einfach sehr viel besser. Und schlecht sieht es auch nicht aus. Also da wäre definitiv mehr gegangen. Aber ich kann verstehen das DICE da Abstriche macht, schließlich muss ja üngefähr der gleiche Code auf drei Plattformen (PS3, Xbox 360, PC) laufen, während MAG mehr für die PS3 optimiert wurde (wobei da sicherlich auch nicht das Maximum rausgeholt wurde). Aber wenn BF3 ein Exklusivtitel wäre und die Entwickler mehr Zeit hätten den Code für die PS3 zu optimieren, dann würde da einiges besser laufen, eventuell mit besserer Grafik und mit mehr Spielern auch.

  13. #52
    PSLvegeta PSLvegeta ist offline
    Avatar von PSLvegeta

    AW: Battlefield 3 DLC : Aftermath

    Zitat narutofan1 Beitrag anzeigen
    Ja irgendwie hat DICE eine Farbstörung warum müssen sie immer diese Hässlichen Farbfilter rein machen erst den dummen Blauen jetzt einen Roten was kommt als nächstes Gelb?
    Konnte die Maps Noch nicht spielen Lade sie am 4.12 für den Pc runter.
    Wobei ich aber sagem muss das mir der Rotfilter 10 mal besser gefällt als dieses kalte Blau.
    Keine Ahnung ich mags warm eher mehr.
    Deswegen spiel ich wohl auch lieber immer Maps die im Orient sind oder sowas

  14. #53
    vulkan21 vulkan21 ist offline

    AW: Battlefield 3 DLC : Aftermath

    habe einen richtig blöden BUg der es mir unmöglich macht Epizentrum zu Ende zu spielen:

    Bei der Map Epizentrum kommt es bei mir nach dem Erdbeben zu Soundbugs und kurze Zeit später kann ich nicht mehr schießen, nicht mehr Messern, keine Waffen aufnehmen, Waffen wechseln...der Ladebildschirm kommt am Ende nicht mehr und das Spiel hängt im Ladebildschirm.
    Auch ist nach Beginn des Bugs kein Spiel beenden mehr möglich, auch hier lädt es nur ewig.
    Insgesamt jetzt schon gut 10 mal, jedes mal bei dieser Karte, jedes Mal nach dem Erdbeben, jedes Mal durch Tonaussetzer angekündigt und jedes Mal nach den Tonaussetzern die Waffen weg und nix geht mehr...
    *NERV*

  15. #54
    ccommander81 ccommander81 ist offline
    Avatar von ccommander81

    AW: Battlefield 3 DLC : Aftermath

    Zitat Lemoniku Beitrag anzeigen
    @Capt. Clark

    Aftermath hat weniger mit Können zu tun, viele Bereiche erinnern mich an Close Quarters wo man nach dem Motto spielt : " wer zuerst findet, der siegt "


    Seit Vorgestern habe ich Aftermath auch nicht wieder angefasst, den Modus Plünderer werde ich sogar niemals wieder spielen. Das ist ein reines Glücksspiel, in den Maps sind Waffen verstreut und der, der eine Waffe plündert killt (wenn er kein Noob ist) die Spieler die ständig mit einer Pistole herumlaufen.
    ABer genau das gehört doch zum Können mit dazu, den Gegner sehen bevor er Dich sieht.

    Plünderer ist doch kein Glücksspiel, man darf halt, wenn man mit seiner Pistole nicht so gut ist, nicht gleich in die heißen Zonen rennen, sondern besorgt si ch erstmal ne geeignete Waffe. Der Modus ist sehr taktisch und schnel zugleich. Nebenbei bspw. die Magnum .44 ist so gut wie eine Primärwaffe.


    Ich find das DLC ist das beste bisher, naja gerade die Monolithmap find ich in ER fast schon wieder zu groß, ist aber abgesehn von den Dachcampern noch ok. Schöne schnelle Maps ohne ewiges Gerenne, auf denen man aber auch als Sniper z.B. noch sehr gute Möglichkeiten hat.

    Die Armbrust wird wahrscheinlich erst wirklich interessant, wenn man alle Pfeil bzw. Bolzenarten freigespielt hat. Sie kann dann quasi alles ein bisschen und das ist ihre Besonderheit.

    Fand AmoredKill auch nicht gut für die Konsolen, weil zu groß. Dazu kam in Rush die nervige AC130, welche in der Tat Glücksspiel war. Einzig TDM, jedoch nur auf Armored Shield und BandarDesert fand ich die Maps dort gut.

  16. #55
    Sn@keEater Sn@keEater ist offline
    Avatar von Sn@keEater

    AW: Battlefield 3 DLC : Aftermath

    So hab mir den DLC heute auch geholt. Habe jetzt einige Stunden darauf verbracht. Also mir gefällt der neue DLC. Besser als CQ alle male. Die Map größe finde ehrlich gesagt genau richtig für Infanterie. Auch das Map Design find ich stark. Erinnert ein richtig an den irak oder so ;D Das einzige was doch bissel auffällt ist das sich die 4 neuen Maps doch alle sehr ähneln. Also ich finde man kann die vom NAmen her nur schwer unterscheiden. Verpasse ich den Ladebildschirm kann ich nicht genau sagen welche Map ich gerade Spiele Da hätte ich mich doch etwas mehr "unterschiede" gescwünscht.

    Der Plünder/Scavanger Modus finde ich überraschend Gut/Spaßig. Am Anfang dachte ich nur Hä? Wo liegen die Waffen Also man muss schon gut die Augen aufhalten da ich finde das die Waffen doch schnell übersehen kann. Was hier nur etwa stört ist das dass Aufheben ein tick zu lange dauert. Meine man muss erst mal nach unten gucken - Viereck gedrückt halten und kurz warten. In der Zeit kann schon lange ein Gegner kommen Hier würde ich mir ein schnelleren Waffen wechslen wünschen. Und die ruden auf Dice Server sind viel zu schnell vorbei. Nach 5 Min ca schon vorbei lol

    Zu den neuen Waffen kann ich noch nichts sagen da ich die noch nicht hab. Aber alles in einen ein guter DLC.

  17. #56
    Aragorn Aragorn ist offline
    Avatar von Aragorn

    AW: Battlefield 3 DLC : Aftermath

    Wird man mit den DLC Spaß haben wenn man vom CQ und Ak enttäuscht war?

  18. #57
    Cinnalemon

    AW: Battlefield 3 DLC : Aftermath

    Zitat Aragorn Beitrag anzeigen
    Wird man mit den DLC Spaß haben wenn man vom CQ und Ak enttäuscht war?
    Kommt darauf an was du an AK & CQ schlecht fandest (?)

    Alle 5 DLC's sprechen andere Gruppen an, ich fand z.B Amored Kill und Back to Karkand super, finde Aftermath aber schrecklich und Close Quarters, naja, ist eher ein Neben-DLC für Abwechslung.....

  19. #58
    Sn@keEater Sn@keEater ist offline
    Avatar von Sn@keEater

    AW: Battlefield 3 DLC : Aftermath

    Für mich ist Aftermath ehrlich gesagt der beste DLC und vergleichbar mit B2K.

  20. #59
    vieraeugigerZyklop vieraeugigerZyklop ist offline
    Avatar von vieraeugigerZyklop

    AW: Battlefield 3 DLC : Aftermath

    Ich muss mich hier als Fanboy outen und sagen das ich bisher alle klasse fand

Seite 3 von 3 ErsteErste ... 23

Ähnliche Themen


  1. Obscure: The Aftermath: Obscure: The Afternath ist der Nachfolger des Horrorspiels “Obscure”. Damals musste eine Gruppe von Teenagern, die in ihrer Schule eingesperrt worden...

  2. Battlefield 3 Factsheet - alles Wissenswerte über Battlefield 3: Halli Hallo, fürs Forum sicherlich hilfreich alle Fakten, alle Waffen, alle Aufsätze, alle Equipments, alle Specializations, alle Fahrzeuge, alle...

  3. Shady Aftermath G - Unit 's best: Ich finde der beste Rap auf der ganzen Welt kommt von Shady Aftermath und G - Unit und die King of Rap sind für mich ganz klar Eminem und 50 Cent....

  4. Half-Life 2: Episode One (Aftermath): Half-Life 2: Episode One (Aftermath) http://www.forumla.de/bilder/2005/08/7.jpg System: Computer Genre: First-Person, Science-Fiction,...