Umfrageergebnis anzeigen: Geht Infinity Ward mit der Flughafenszene zu weit?

Teilnehmer
198. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • "Ja! Hauptsächlich aus dem Grunde, dass ich solche Szenen nicht spielen möchte!"

    18 9,09%
  • "Ja! Diese Szene wirft ein schlechtes Licht auf die Spielergemeinde!"

    52 26,26%
  • "Hm, ich bin etwas hin- und hergerissen…"

    23 11,62%
  • "Nein, Tabubrüche sind heutzutage völlig normal - viel Lärm um nichts!"

    41 20,71%
  • "Nein, ich finde sie halb so wild & sehe auch kaum Probleme auf uns zukommen!"

    64 32,32%
Seite 1 von 3 12 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 60
  1. #1
    Max @ home Max @ home ist gerade online
    Avatar von Max @ home

    Flughafenszene in "Modern Warfare 2": Geht Infinity Ward zu weit?

    Hallo Leute!

    Bereits "Call of Duty 4" sorgte ja seinerzeit aufgrund teils herber und aus so mancher Sicht moralisch kaum vertretbarer Darstellungsweisen vielerorts (auch hier bei Forumla: Ist Call of Duty 4 moralisch noch vertretbar?) für reichlich Diskussionsstoff. Teil 2 der "Modern Warfare"-Reihe geht mit der hier wohl allseits bekannten Flughafenszene mindestens noch einen Schritt weiter:



    Diese Szene spaltet die Spielergemeinde und sorgt derzeit für reichlich Aufsehen. Auch in Gameone wurde diese Begebenheit thematisiert. Ab 9:20 wird die o. g. Szene diskutiert:
    Kurze Fassung (ab 9:20): Folge 114 vom 18.11.2009 | Tv | MTV GameOne
    Komplette Fassung: MTV GameOne | Call of Duty Modern Warfare 2 | Diskussion

    Allerdings würde mich auch Eure Meinung dazu interessieren - damit die Argumentationen hierbei nicht in eine ungewünschte Richtung gehen, hier noch eine wichtige Anmerkung in penetrantem Weinrot: Es geht hierbei nicht darum, ob diese Szene womöglich Menschen dazu bewegen könnte, Amokläufe zu begehen und ebenso wenig, wie gut Ihr und der Rest der Welt diese verkraftet. Ich denke, wir Gamer sind uns ziemlich einig, dass die Killerspiel-Diskussion an sich relativ weit hergeholt ist und ein Videospiel alleine nicht für die schrecklichen Taten verantwortlich sein dürfte, die uns leider von Zeit zu Zeit ereilen.

    Mir geht es vielmehr um andere Fragen: War es wirklich nötig, diese Szene einzubauen? Heizt diese die unreflektierten Killerspieldiskussionen von Frontal21 & Co. nicht unnötig an, sodass sie es nun gar nicht mehr nötig haben, Tatsachen willkürlich zu verdrehen? Trägt Infinity Ward seine PR-Aktion nicht auf dem Rücken von uns Gamern und der gesamten Videospielbranche aus, die uns reichlich Gegenargumente nimmt? Oder seht Ihr es als halb so wild an oder seid gar der Ansicht, das Spiele heutzutage provozieren müssen und solche Tabubrüche ganz normal sein sollten? Vielleicht seid Ihr auch hin- und hergerissen, sagt aber, dass Ihr "Modern Warfare 2" aufgrund seiner hohen Qualität besagte Szene verzeiht?

    Ich freue mich jedenfalls auf eine angeregte und sachliche Diskussion mit Euch!

    Euer Max

  2. Anzeige

    Flughafenszene in "Modern Warfare 2": Geht Infinity Ward zu weit?

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Sir Onkl Happy

    AW: Flughafenszene in "Modern Warfare 2": Geht Infinity Ward zu weit?

    Wie schon gesagt, ich sehe das als "halb so wild" an. Hab die DE Version und die Mission war vielleicht etwas heftiger, trotzdem ist das nichts was mich jetzt irgendwie beunruhigt ode ins Grübeln bringt.

    Sind doch nur Pixel, also warum darüber aufregen. Erinnert mich irgendwie gerade ans Reno .

    Das einzigste Problem daran sind die Gegner solcher Games, die sich nun wie die Geier darauf stürzen werden und wir wieder in einschlägigen Sendungen als die bösen Gamer der Öffentlichkeit präsentiert werden .

    EDIT: Hab mal für "halb so wild" gestimmt auch wenn ich nicht denke das keine Probleme da auf uns zukommen. Trotzdem denke ich das diese Szene in Ordnung geht ...

  4. #3
    TheUsed TheUsed ist offline
    Avatar von TheUsed

    AW: Flughafenszene in "Modern Warfare 2": Geht Infinity Ward zu weit?

    nunja ich geb dir nicht in allen punkten recht

    Klar, diese Mission ist etwas makaber, spielt man ja quasi einen "Amoklauf" nach. Allerdings muss man das sehn um die Storie des Spiels zu verstehn.
    Natürlich wird es sehr viele Kritiker geben die darin wieder ihre negativ Argumente bestärkt sehn. Allerdings kann man ja am Anfang sagen: "Nein so etwas in der Art will ich nicht sehen". Also ist es ja jedem selbst überlassen ob er das nun sieht oder nicht.

    Zum anderen ist das Spiel ohne Jugendfreigabe, d.h. es ist eh schon für den großteil der "potentieller Amokläufer" nicht erreichbar...

    Ich persönlich halte von dieser Mission nicht viel, habe sie gespielt und nicht mehr wiederholt, dass war es dann aber auch.
    Der kluge Menschenvestand weis warum es diese Mission gibt und fertig.

  5. #4
    Der Schmied von Kochel Der Schmied von Kochel ist offline
    Avatar von Der Schmied von Kochel

    AW: Flughafenszene in "Modern Warfare 2": Geht Infinity Ward zu weit?

    Bei mir liegt die internationale Version rum und wartet darauf gespielt zu werden sobald InFamous ausgelutscht ist. Die hier besprochene Szene geht natürlich im Vorhinein nicht an einem vorbei, doch wenn stimmt was man so liest, dann ist die Aktion überflüssig wie ein Kropf. Weder essentieller Teil der Story noch wesentlich weiterführend bzw. aufklärend macht das Ganze zum Armutszeugnis der Entwickler. Scheinbar sollen die ohnehin horrenden Verkaufszahlen noch gesteigert werde, natürlich durch fragwürdige PR. Dieser Link beschreibt meine Meinung recht gut: Call of Duty: Modern Warfare 2 - Flughafen-Terrormission - Kommentar von GamePro.de | GamePRO.de

  6. #5
    Raul Endymion Raul Endymion ist offline

    AW: Flughafenszene in "Modern Warfare 2": Geht Infinity Ward zu weit?

    Von der grafischen Ausdruckskraft der Szene mal abgesehen, finde ich die Ideologie die da in der Singleplayer Mission teilweise verbreitet wird weitaus bedenklicher, aber das nur am Rande.

    Was man natürlich ganz klar sagen muss ist, dass Infinity Ward mit dieser Mission sowas von überflüssig allen Kritikern in die offenen Arme spielt und diese sich vollkommen in alle Vorurteilen bestätigt sehen. Eigentlich muss man sich als normaler Spieler schon fragen, was IW sich dabei gedacht hat.
    Wenn wirklich nur die Publicity der Grund dafür war, dann sollte man aufpassen dass der Bummerang nicht zurückkommt.

    Und genau sowas brauchen wir (vor allem in Deutschland) aufgrund der sowieso schon aufgeheizten Debatte, mal ganz und gar nicht.
    Wie will man denn jemand von der "nicht-spielenden" Generation gegenüber diese Szenen, die jeder bei Youtube betrachten darf, sinnvoll argumentieren?
    Mit Argumenten wie "fiktiv", "Computerspiele sind heute Kulturgut", "soll die Intensität erhöhen", ... braucht man da niemandem kommen.
    Die angesprochene Szene ist zwar für die Geschichte halbwegs notwendig, aber grafisch extrem provozierend und spielerisch im Sinne von Spielspaß ziemlich Panne. (persönliche Meinung)

    Letztendlich ist es schade, da dies dazu führen wird dass die Akzeptanz von Computerspielen hierdurch eher wieder einen Rückschritt hinnehmen muss.
    Ein noch passenderes Beispiel für den nächsten schrecklichen realen Amoklauf eines Schülers weltweit, kann sich nämlich keiner der Kritiker wünschen.
    Nun muss man nicht mal mehr Ausschnitte aus anderen Spielen aus dem Zusammenhang reißen.
    Hier hat man es perfekt in einer Szene, die man nicht mal wegargumentieren kann.

    Und das ist die ganz große Schei**e daran.



    Nochmal in Kurzform:
    Ich habe nichts gegen die fiktive und eventuell geschmacklose Spielszene.
    Aber ich habe schon ein Problem damit was für ein Licht dies nach Außen wirft.

  7. #6
    Max @ home Max @ home ist gerade online
    Avatar von Max @ home

    AW: Flughafenszene in "Modern Warfare 2": Geht Infinity Ward zu weit?

    Zitat Happy Beitrag anzeigen
    Wie schon gesagt, ich sehe das als "halb so wild" an. Hab die DE Version und die Mission war vielleicht etwas heftiger, trotzdem ist das nichts was mich jetzt irgendwie beunruhigt ode ins Grübeln bringt.

    Sind doch nur Pixel, also warum darüber aufregen. Erinnert mich irgendwie gerade ans Reno .

    Das einzigste Problem daran sind die Gegner solcher Games, die sich nun wie die Geier darauf stürzen werden und wir wieder in einschlägigen Sendungen als die bösen Gamer der Öffentlichkeit präsentiert werden .
    Wir kennen uns ja bereits u. a. durch die Diskussion um die moralische Darstellung von "CoD4" - insofern war mir Deine Ansicht bereits im Vorhinein relativ klar!

    Ich persönlich finde, dass die Szene spielerisch wie inhaltlich ziemlich irrelevant ist. Deshalb bin ich schon etwas wütend, weil ich wirklich nur die reine PR-Aktion sehe, auf die sich langfristig diverse Videospielgegner dankbar stürzen dürften - und dieses Mal fällt mir eine entkräftende Gegenargumentation schwer, da hier wohl so ziemlich das erste Mal nichts aus dem Zusammenhang gerissen werden muss. Daher muss ich sagen, dass diese Szene unnötig wie ein Kropf ist, die allerdings für die Branche und unser Image erheblichen Schaden anrichten dürfte.

    Um es mir einfach zu machen: Für alle, die sich die Diskussion bei Gameone angesehen haben: Ich stimme Simon komplett & in jedem Punkt zu!

    EDIT: Hab mal für "halb so wild" gestimmt auch wenn ich nicht denke das keine Probleme da auf uns zukommen. Trotzdem denke ich das diese Szene in Ordnung geht ...
    Sorry, mir ist erst nach Erstellung des Threads die Umfrage in den Sinn gekommen und habe sie im Nachhinein erstellt, wollte sie aber schnellstmöglich in das Thema integrieren. Habe aber inzwischen das "keinerlei" durch den Ersatz von "kaum" etwas abgeschwächt…

  8. #7
    monsterhunter3 monsterhunter3 ist offline
    Avatar von monsterhunter3

    AW: Flughafenszene in "Modern Warfare 2": Geht Infinity Ward zu weit?

    Meiner meinung nach ist es auch halb so schlimm. Aber bin der selben meinung wie Nils bei GameOne. Sollte, wir wollen es natürlich nicht hoffen, wieder ein amoklauf statt finden und der junge zockte mw2, würde ich und auch andere in erklärungsnot geraten. Was sollte man sagen wenn nach dem ansporn gesucht wird und man bei mw 2 quasi den amoklauf üben kann. Klar sind es nur pixel aber sie hätten es auch sein lassen können.

  9. #8
    doc_haemmer doc_haemmer ist offline
    Avatar von doc_haemmer

    AW: Flughafenszene in "Modern Warfare 2": Geht Infinity Ward zu weit?

    Eigentlich wollte ich zu dem Thema nix mehr sagen, da eh jeder seine eigene Meinung hat und nicht davon abrückt ABER nur mal rein fiktiv :

    Das nächste mal bringt IW ein MW3 raus in dem man man den Präsidenten eines feindlichen Landes jagt weil er ein allseits bekannter Kinderschänder ist. Um sich besser in den Kopf des Präsidenten zu versetzen darf man ihm in einem Kapitel dabei zusehen wie er ein minderjähriges Kind vergewaltigt (von selber spielen red ich jetzt mal gar nicht) ...

    Sind es dann ja auch nur Pixel über die wir da reden?

    Gut das Beispiel ist jetzt ziemlich fiktiv und überdreht, aber nur mal so weitergesponnen ...

    Schön ist aber wenigstens, dass sich naheuzu alle einig sind dass die Szene nahezu 0 für den Storyverlauf bringt, dass es genauso gereicht hätte wenn die Szene als Zwischensequenz gekommen wäre und dass es den ganzen Killerspielhassern ein riesengroßes Argument bringt wenn beim nächsten Amoklauf das Spiel auch nur irgendwo in nem Nachbarhaus gefunden wird.

    Aber schön das IW dadurch seine publicity hatte und das Spiel sicher noch besser verkauft wurde

    Noch eins - hier sagt jeder das sind nur Pixel und er kann unterscheiden. Klar kann das hier jeder (davon gehe ich zumindest aus). Aber könnt Ihr Euch an das Video erinnern wo der Junge voll austickt weil er in MW2 abgeloost hat und sich seine Hand an der Zimmermauer kaputt schlägt ... könnt Ihr das ruhigen Gewissens auch von dem sagen?

  10. #9
    robbie robbie ist offline
    Avatar von robbie

    AW: Flughafenszene in "Modern Warfare 2": Geht Infinity Ward zu weit?

    Also ich hab die entsprechende Version des Spiels gekauft, in der die angesprochene Szene vorkommt.
    Von der Debatte hab ich eigentlich nix mitbekommen, da ich mich im Vorfeld so gut wie ÜBERHAUPT nicht über das Spiel informiert habe. Aufgrund des ersten Teils wusste ich, dass es ohnehin gekauft wird.
    Für mich war nur wichtig: Wo bekomm ichs am Schnellsten her?

    Als mich jedenfalls der Verkäufer dann fragte: "Was darfs sein? Deutsch oder Englisch und einem Level mehr?" dachte ich verständlicherweise dass ich mir sicher nix entgehen lassen will.

    Ich war dann eigentlich beim Spielen doch sehr überrascht, wie brutal es da wirklich abgeht.
    Ich war nicht schockiert, berührt oder verstört, einfach überrascht.

    Meiner Meinung nach hätte man sich diesen Level getrost schenken können.
    Das Argument mit Story-Verständnis zählt ja mal ÜBERHAUPT nicht.
    So eine Szene hätte man sich durch eine Randnotiz ("Makarov richtete ein Blutbad am Flughafen an und erschoß dabei den amerikanischen Undercover-Agenten") leicht erspart.
    Denn spielerische Herausforderung bietet die Sequenz keine, es ist kein Geschick oder Können erforderlich. Man wird nicht beschossen, man muss nicht schnell sein, und man muss noch nicht mal schießen sondern kann einfach im Schritttempo durch das Level wandern und sich alles ansehen.

    MMn einfach eine unglücklich gewählte PR-Aufbauscherei, mit der man mehr Spieler anlocken will.
    In unserer Zeit und vor dem Hintergrund ist so ein Level meines Erachtens nach nur schwer tragbar und stößt doch eine leichte Delle in das ansonsten (für MICH) tolle Gesamtbild des Spiels.

    Dennoch sollte man auch nicht zu viel hineininterpretieren, es sind nur Polygone und Pixel.
    Ein Mensch bei Verstand verkraftet so was und denkt sich seinen Teil dabei.

  11. #10
    Noshire Noshire ist offline
    Avatar von Noshire

    AW: Flughafenszene in "Modern Warfare 2": Geht Infinity Ward zu weit?

    Ich schliesse mich hier der Mehrheit an. Ich habe besagte Szene ebenfalls in der Uncut-Version gespielt. Die Debatte über die Flughafen-Szene ist dabei an mir vorbeigezogen, ich stürzte mich also ohne Vorkenntnisse ins Level.

    Klar ist: Diese Szene hätte man getrost streichen können. Wie bereits erwähnt wurde, hätte man das wichtige Story-Element auch auf andere Art und Weise einbauen können. Durch ein "Mission Briefing" mit Satellitenbildern oder einzelnen Aufnahmen des Flughafens nach dem Angriff, vielleicht durch das Zeigen einzelner SecurityCam-Mitschnitte, durch Medienberichte... Cinematisch hätte es hier definitiv andere, weitaus weniger provokante Lösungen gegeben. Und gerade in der sowieso schon angeheizten Killerspiele-Debatte wirft eben diese Szene noch ein paar Kilogramm Salz in die offene Wunde.

    Alles Weitere dazu wurde bereits gesagt.

  12. #11
    Max @ home Max @ home ist gerade online
    Avatar von Max @ home

    AW: Flughafenszene in "Modern Warfare 2": Geht Infinity Ward zu weit?

    Ich habe im Übrigen soeben noch die komplette (!) Diskussion von den Gameone-Leuten entdeckt, die ich Euch natürlich nicht vorenthalten möchte. Werde sie sogleich auch mit in den Eingangspost einfügen, da sie es meines Erachtens absolut wert ist:

    Call of Duty: Modern Warfare 2 Diskussion | Blog | MTV GameOne

    EDIT: Ich bin übrigens in ähnlicher Stimmung wie Budi, indem ich mir vornehme, das Spiel zumindest vorerst außen vor zu lassen. Fällt mir allerdings reichlich schwer, zumal ich die "Hardened Edition" verhältnismäßig preiswert gesichtet habe. Auf der anderen Seite ist aus meiner Sicht ein Zeichen zu setzen, da ich mir eben zum einen etwas veralbert vorkomme und es zum anderen einfach aus meiner Sicht schlecht für den Ruf der Spielergemeinde ist. Mal sehen…^^

  13. #12
    Daigoro Daigoro ist offline
    Avatar von Daigoro

    AW: Flughafenszene in "Modern Warfare 2": Geht Infinity Ward zu weit?

    Ich finde es garnicht unbedingt wichtig wer was zu dieser
    Szene denkt. Als ich mir den Blog bei Game One angesehn
    habe, hab ich das gelesen:

    Ich bin 100% der Meinung
    Aber wenn das passiert mit dem Flughafen in ECHT dann is echt was los in Deutschland
    Alle Shooter müssen weg gemacht werden
    WIR können nur hoffen
    das so was in spilen nie wieder vorkommt
    Wer in anderer Meinung ist und das mit der Flughafenszene bevorzugt hat echt einen Schaden von …
    Da hat er recht. In DE gibts nun sicher auch einige zigtausend
    Menschen die nichts mit CoD zu tun haben, über diesen "Ausrutscher"
    aber jetzt bescheid wissen.

    Würde man sowas nicht unnötig durch ganz Deutschland puschen, würde das kaum einer mitbekommen.
    Ist fast so als schreien die Medien: Na los, macht das! Die Leute wollen
    bestätigung, und was zum lesen!

    In diesem Falle zwar NOCH nicht so extrem, aber warten wir mal ab.


    Meine Meinung dazu ist, es ist nichts großartiges. Wenn aber wer genau
    das sucht, ists ne große Sache. GTA sollte/würde nach dieser Hemmschwelle
    sofort Indiziert werden.

  14. #13
    OnePunchMickey OnePunchMickey ist offline
    Avatar von OnePunchMickey

    AW: Flughafenszene in "Modern Warfare 2": Geht Infinity Ward zu weit?

    Ich finde man hätte sich dieses Kapitel komplett sparen können.

    Klar spiele ich gerne Shooter und ich habe auch kein Problem damit wenn Blut spritzt und ich feindliche Soldaten reihenweise ausschalte.

    Aber passiv bei einem Massaker gegen Zivilisten zuzuschauen, nur um die Story voranzutreiben und mit dem Spiel zu Werbezwecken ins Gespräch zu kommen , neee... also 1. hat die Serie solche Mittel überhaupt nicht nötig und
    2. finde ich es total Geschmacklos, gerade in der heutigen Zeit wo alle gegen ""Killer-Spiele"" wettern.

    Ähnliches habe ich mir damals auch zu Manhunt für PS2 gedacht. Welcher Teufel hat Rockstar da nur geritten. "Für gute PR ist uns nichts zu Pervers"

    Nee, also ich finde Modern Warfare wäre auch ohne diesen Abschnitt ein sehr guter Shooter geworden.

  15. #14
    procroy procroy ist offline

    AW: Flughafenszene in "Modern Warfare 2": Geht Infinity Ward zu weit?

    ich finde die ganze diskusion lächerlich , im endeffekt sind es pixel .

    dann müssten die auch 1000 filme verbieten, spielen hat doch nichts mit der

    realität zu tun . jeder der einwenig grips hat kann zwischen virtuell und realität

    unterscheiden.

  16. #15
    TrueValue TrueValue ist offline
    Avatar von TrueValue

    AW: Flughafenszene in "Modern Warfare 2": Geht Infinity Ward zu weit?

    DU musst aber bedenken, dass bei Filmen man selbst nur zuguckt und Menschen sozusagen von "außen" sieht. Bei der Flughafenszene siehst du es aus den eigenen Augen und du musst dich selbst mit dem Controller dran beteiligen. Das sind zwei verschiedene Welten. Und da man ja wirklich nen Amoklauf spielt is die Szene echt heftig. Irgendwann ist wieder ein Amoklauf und dann wird die Videospielszene wegen dieser Szene zerrissen, weil das sozusagen dann für die Politik der "Beweis" dafür ist, das Videospiele schuld sind!
    Denn man kann seine Agressionen auf unschuldige Personen konzentrieren, im Spiel oder eben dann bei einigen auch im echten Leben!

  17. #16
    Eisuke261990 Eisuke261990 ist offline
    Avatar von Eisuke261990

    AW: Flughafenszene in "Modern Warfare 2": Geht Infinity Ward zu weit?

    Kann mir mal jemand den Hintergrund dieser Aktion erklären?
    Ich kenn das Spiel nur von Werbung und durch Testberichte, habe es also selber noch nicht gespielt oder ähnliches.

    Erst wenn ich weiß, was diese Mission eigentlich aussagt bzw wie sie in die Story reinpasst, kann ich eine Meinung über die Szene abgeben (trotzdem wirkt sie recht makaber).

  18. #17
    TrueValue TrueValue ist offline
    Avatar von TrueValue

    AW: Flughafenszene in "Modern Warfare 2": Geht Infinity Ward zu weit?

    Ok ich versuchs mal zu erklären
    Der Obermacker ist sozusagen Makarov (falsch geschrieben, weiß aber nich wie man es richtig schreibt). Man geht als Undercover Agent, der sich als Terrorist ausgibt mit Makarov auf einen Amoklauf in einem Flughafen. Man läuft einfach durch und tötet hilflose Menschen. Es wird nicht gesprochen, überall nur schreiende Menschen und einige tragen noch die Verwundeten, selbst auf diese schießt man ( nur in den UK, US Versionen), in DE ist wenn man auf einen Zivilisten schießt die Mission vorbei!
    Da man einfach nur durchläuft und Menschen abschießt, macht diese Mission keinen Spaß, ist zweitens anstößig und richtig assi und wirft natürlich ein superschlechtes Licht auf die Spielergemeinde. Achja: Am Ende merkt Makarov das man ein Undercover Agent ist und erschießt den Spieler!
    Man tut dies übrigens um Makarovs Vertrauen zu gewinnen und ihn so dingfest machen zu können. Was nicht gelingt und so bleibt Amerika nur auf ein haufen unschuldiger Leichen sitzen!
    lg

  19. #18
    Eisuke261990 Eisuke261990 ist offline
    Avatar von Eisuke261990

    AW: Flughafenszene in "Modern Warfare 2": Geht Infinity Ward zu weit?

    Okay, ich habe es so langsam verstanden.

    Ich sage es mal so:
    Diese Mission hat in meinen Augen i-wie keinen Sinn.
    Ich mein, wenn man in ein Spiel unbedingt einbauen will, dass man das Vertrauen eines Terroristen ergattern muss um sich seinem Team anzuschließen, gibt es auch andere Methoden (siehe z.b. bei SC Double Agent). Das ist doch einfach nur hirnloses Gemetzel. - Die Erklärung, welche von Seiten der Entwickler zu dieser Mission kommt, sind außerdem auch sehr unlogisch. Es werden in keiner Weise die Absichten erreicht, die man mit der Szene erreichen wollte. Wenn man wirklich einen Menschen zum nachdenken anregen will, dann sollte man ihn die Opferrolle spielen lassen. (was an sich ja mal keine schlechte Idee wäre, wenn man mal die Opferrolle spielen müsste. Wie wäre es zum Beispiel mti einem jüdischen Mitbürger zur Zeit des NS Regimes, der Versuchen muss vor den Nazis zu flüchten, oder einen Zivilisten, über dessen Dorf Bomben nieder regnen und man muss dann versuchen zu fliehen und sich nicht fangen nehmen zu lassen. Dabei sollte man aber keinerlei möglichkeit haben sich zu wehren,... erst solche Spiele würdne zum nachdenken anregen)

    Ich selber habe ja schon einen sehr makaberen Humor und bin sehr abgedroschen, wenn es um brutalität geht, aber selbst mir geben diese Szenen echt zu bedenken.
    Ich finde es einfach nur unethisch.
    Und selbst wenn es ein Spiel ist: Es bleibt unethisch auf unschuldige zu schießen.

  20. #19
    Shorai Shorai ist offline
    Avatar von Shorai

    AW: Flughafenszene in "Modern Warfare 2": Geht Infinity Ward zu weit?

    Zitat Jericho Beitrag anzeigen
    Wenn man wirklich einen Menschen zum nachdenken anregen will, dann sollte man ihn die Opferrolle spielen lassen. (was an sich ja mal keine schlechte Idee wäre, wenn man mal die Opferrolle spielen müsste. Wie wäre es zum Beispiel mti einem jüdischen Mitbürger zur Zeit des NS Regimes, der Versuchen muss vor den Nazis zu flüchten, oder einen Zivilisten, über dessen Dorf Bomben nieder regnen und man muss dann versuchen zu fliehen und sich nicht fangen nehmen zu lassen. Dabei sollte man aber keinerlei möglichkeit haben sich zu wehren,... erst solche Spiele würdne zum nachdenken anregen)
    Wenn so ein Spiel erscheinen würde,würde es keiner kaufen,weil wer spielt schon gerne so eine Thematik ohne die möglichkeit sich zu währen !?!

    Aber zurück zum Thema.
    Ich finde die Mission nicht schlimm,den jeder der einen gesunden Verstand hat und das haben die meisten,kann damit umgehn.
    Es ist auch ok,dass viele sogar die Mission abstossend finden,darum gings auch für die Entwickler,dass man einen gewissen hass gegen die Terroristen entwickelt und in weiteren verlauf von Spiel,die dafür zu rechenschaft ziehen will.

  21. #20
    Eisuke261990 Eisuke261990 ist offline
    Avatar von Eisuke261990

    AW: Flughafenszene in "Modern Warfare 2": Geht Infinity Ward zu weit?

    Tja, ich würde es kaufen, weil es einfach mal was ANDERES wäre.
    Zudem wäre es spannender sich nur Verstecken zu können. Es gibt ja schon Spiele wie SC die darauf hinauslaufen, dass man schleicht und sich versteckt und die kommen ja auch gut an. - Also sag nicht die würde keiner kaufen ohne vorher zu überlegen, ob es nciht schon so etwas ähnliches gibt.

    Wir haben genug Shooter auf dem Markt und alle sind sie gleich aufgebaut. Laufen - Schießen - Laufen - Schießen - Laufen - Schießen - vllt mal ein Paar Geiseln oder so retten - Laufen - schießen.
    Ja, die Spiele unterscheiden sich Grafisch alle von einander, aber eigentlich sind sie alle gleich. Der Markt an Shootern ist einfach überfüllt und andere Spielvarianten sterben bald aus, wenns so weiter geht. Aber das liegt wohl weniger an den Produzenten und Entwicklern sondern eher an der Masse der Gamer, die auf stumpfes Gameplay mit abmetzeln stehen.

Seite 1 von 3 12 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen


  1. Gaming Clan "German Terror Gaming" (COD - Modern Warfare 3 (PC)): Guten Tag Zusammen, Wir sind auf der Suche nach weiteren Membern für unsere Gaming Community. Unser Clanname ist German Terror Gaming. Wir...

  2. Modern Warfare 2, Karte "Favela" wegen Muslimen entfernt: Call of Duty: Modern Warfare 2 (360,PC,PS3) - Karte "Favela" aus dem Spiel genommen - 4Players Ich weiß gerade nicht, ob ich lachen oder weinen...

  3. Gaming Clan "Future Gaming" (Call of Duty - Modern Warfare 3 (PC)): Guten Tag Zusammen, Wir sind auf der Suche nach weiteren Membern für unsere Gaming Community. Unser Clanname ist Future Gaming. Wir suchen...

  4. "Call of Duty: Modern Warfare 2" Trophies: Call of Duty: Modern Warfare 2 http://www.forumla.de/attachments/ps3-trophies-trophaeen/39438d1254842600-ps3-coverbilder-mw-logo.jpg ...

  5. Tausche/verkaufe "Little BIG Planet", "Motorstorm", "Burnout Paradise" und "Skate": hi, hab diese drei Spiele anzubieten, alle OVP und in einwandfreiem Zustand. Ich bräuchte einen original Sony Sixaxis Controller, da ich bis jetz...