Seite 1 von 16 1211 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 315
  1. #1
    cali cali ist offline
    Avatar von cali

    Frage GMX Topmail Kündigung

    Hallo Leute,

    bin neu hier um genau zu sein vielleicht seit 10 min. Hab gehört das soll ein cooles forum sein.

    Ich habe ein riesen Problem. Ich habe mich bei gmx topmail angemeldet 3 monate kostenlos testen. Was ein riesengroßer fehler war. Denn ich brauch die ganzen zusätzlichen funktionen nicht, es lohnt sich einfach nicht für mich. Deswegen möchte ich kündigen. Habe schon des öfteren gelesen (leider erst nach meiner anmeldung bei dem topmail dingens), dass es sehr schwierig und aufwendig is bei gmx zu kündigen, fax nicht erreichbar keine rückmeldung etc.

    Ich wollt das kündigungsformular ausfüllen aber wo is das ding. Gmx beschreibt zwar wo es is aber leider find ich nix nix und wieder nix. Auch emails beantworten sie nich. So langsam komm ich mir auch schon verarscht vor.

    Ich hoffe mir kann jemand helfen wo ich das kündigungsformular finde.

  2. Anzeige

    Frage GMX Topmail Kündigung

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Kaffeetrinker Kaffeetrinker ist offline
    Avatar von Kaffeetrinker

    AW: gmx topmail kündigung

    Hallo!

    Erstmal willkommen im Forum, haste richtig gehört - ist ein cooles Forum

    Zu Deinem Problem schreibt GMX in den Faq's:

    Kündigung
    Die gewünschte Funktion finden Sie unter Mein GMX --> Mein Account --> MailDomains kündigen.
    Wichtiger Hinweis: Bitte beachten Sie, dass bei GMX MailDomain die Vertragslaufzeit ein Jahr beträgt und sich jeweils um ein weiteres Jahr verlängert, wenn der Vertrag nicht spätestens vier Wochen vor Ablauf gekündigt wird. In besonderen Fällen (z.B. Markenrechtsverletzung) haben Sie die Möglichkeit, Ihre MailDomain sofort bei der Registrierungsstelle löschen zu lassen (Kündigungsoption "sofort"), der Vertrag läuft jedoch weiter. Es erfolgt daher auch keine Rückzahlung von bereits gezahlten Grundgebühren. Diese Regelung ist notwendig, da auch GMX Ihre Domain im Jahresrhythmus bezahlen muss.


    Selbst wenn es das nicht 100%ig trifft, sollte sich die Funktion in deinem Account verstecken. Ansonsten vielleicht der gute alte Postweg per Hardware mit Einschreiben...?

    Ich hoffe es hilft Dir.

    Gruß
    Kaffeetrinker

  4. #3
    cali cali ist offline
    Avatar von cali

    AW: gmx topmail kündigung

    thx für die antwort,

    aber da hab ich auch schon gesucht find nix. Da steht noch das es ganz einfach sein sollte unter mein account und dann auf info und da soll das kündigungsformular sein.

    Da is aber nix mit info unter mein account.

  5. #4
    Kaffeetrinker Kaffeetrinker ist offline
    Avatar von Kaffeetrinker

    AW: gmx topmail kündigung

    Hast Du schon mal überlegt die Hotline anzurufen (wenn es sowas gibt) oder doch einen normalen Brief zu schreiben?

    Ich denke das ist im Moment vleicht teuer (gerade die Hotline), aber auf Dauer kostet der Account sicher mehr Geld.

  6. #5
    cali cali ist offline
    Avatar von cali

    AW: gmx topmail kündigung

    Ich setz einfach mal ein universelle kündigungsschreiben auf dann leg ich mein account still und schick den brief gleich hinterher mal schaun ob´s klappt.

  7. #6
    LeiderReingefallen

    AW: gmx topmail kündigung

    Hallo zusammen, ich wollte auch das TopMail Probeabo austesten und jetzt sitze ich auf einem ein Jahres abo von TopMail. Was habe ich gemacht? Ich dachte ich müsste innerhalb dieser 3 Monate einfach mein Tarif wieder auf Freemail umstellen lassen. Also habe unter Mein Account den Tarif umgestellt, was falsch war. Gestern habe ich nämlich eine Halbjahresrechnung bekommen. Auf nachfrage sagte man mir, dass ich nicht gekündigt hätte sondern NUR eine Tarifwechsel durchgeführt habe. Wenn Ihr mich frag ist das eine reine Abzocke, ODER?

  8. #7
    Kaffeetrinker Kaffeetrinker ist offline
    Avatar von Kaffeetrinker

    AW: gmx topmail kündigung

    Selbst wenn das reine Abzocke ist... wenn Du kein Gericht findest, dass Dir Recht gibt, dass die Umstellung auf den Free-Tarif eine Handlung war aus der erkennbar war, dass Du das Abo nicht wolltest - wirst Du wohl zahlen müssen.
    Google doch mal, ob es User gibt, denen das so ähnlich ging. Evtl. auch mal an eine Verbraucher-Schutzzentrale wenden, ob die Dir helfen können.

  9. #8
    Keine_Ahnung Keine_Ahnung ist offline
    Avatar von Keine_Ahnung

    Blinzeln AW: gmx topmail kündigung

    Zitat cali Beitrag anzeigen
    Ich setz einfach mal ein universelle kündigungsschreiben auf dann leg ich mein account still und schick den brief gleich hinterher mal schaun ob´s klappt.
    So hätt ischs auch gemacht, wenn nicht, guck mal obst ne tel nummer findest
    sorry, bin grad zu fauul um selber eine zu suchen
    relax...

  10. #9
    Gondlir

    AW: gmx topmail kündigung

    Zitat LeiderReingefallen Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen, ich wollte auch das TopMail Probeabo austesten und jetzt sitze ich auf einem ein Jahres abo von TopMail. Was habe ich gemacht? Ich dachte ich müsste innerhalb dieser 3 Monate einfach mein Tarif wieder auf Freemail umstellen lassen. Also habe unter Mein Account den Tarif umgestellt, was falsch war. Gestern habe ich nämlich eine Halbjahresrechnung bekommen. Auf nachfrage sagte man mir, dass ich nicht gekündigt hätte sondern NUR eine Tarifwechsel durchgeführt habe. Wenn Ihr mich frag ist das eine reine Abzocke, ODER?
    Das ging mir ganz genauso. Am 13.05. habe ich ein kostenloses, halbjähriges Probeabo von TopMail begonnen, und im Oktober bereits den Wechsel zu FreeMail durchgeführt. Und nun habe ich seit dem 13.11. ein weiteres Jahr lang (für 60 Euro) den Tarif, weil mir erst nach der Kündigungsfrist mitgeteilt wurde, daß eine Kündigung schriftlich zu erfolgen hat. Hätten die bereits vorher darauf hingewiesen, hätte ich das Abo erst gar nicht ausprobiert.

    Gruß,
    Ingo

  11. #10
    Unregistriert

    AW: gmx topmail kündigung

    Hallo!

    Ich hab genau das gleiche Problem mit diesem 3monatigen Probe-Tarif! Das nutzt gmx doch ganz öffensichtlich nur zur Abzocke!!!
    Kann mir jemand an tweety2002@gmx.net schreiben, ob er da trotzdem irgendwie wieder rauskam? Per zwei-wöchigem Widerrufsrecht oder ähnlichem?

    Warum muss ich die Beendigung überhaupt umständlich und mit Mehrarbeit per Fax bestätigen? Beim Erstellen meines Accounts musste ich auch nichts schriftlich bestätigen und bei der Angabe meiner Kontoverbindung bei der Einwilligung in das kostenlose Probe-Abo des "TopMail"-Tarif am 09.10.2008 wollten die auch nichts schriftlich bestätigt haben. Wozu habe ich denn ein Passwort für meinen E-Mail-Account, wenn Beendigungen über diesen Account noch mal extra bestätigt werden müssen? Denn bei Beendigungen werden doch weniger Betrügereien gemacht, als bei Anlage von einem Account unter einem falschen Namen oder Mitteilung von Bankverbindungen bei der die keine schriftliche Bestätigung verlangen.

    Ich hatte gmx bzgl. der Beendigung auch per Mail zu kontaktieren versucht. Musste dann jedoch feststellen, dass diese Standard-Mail zurück kam. Ich verstehe nicht, warum bei gmx im Impressum unter Kundenservice die E-Mail gmx@gmx-gmbh.de angegeben wird, wenn diese nicht existiert und daraufhin nur diese Standard-Mail zurück kommt? Dann brauchen die diese Mail-Adresse doch auch gar nicht angeben, sondern können im Impressum direkt den Text dieser Mail hinschreiben. Und warum gibt es bei gmx als Mail-Account-Anbieter keinen Mail-Support?
    Es kann nicht sein, dass ich bezüglich einer Kundenbeschwerde diese teuere Service-Hotline anrufen muss. Wo ist hier der Kundenservice?



    Zitat LeiderReingefallen Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen, ich wollte auch das TopMail Probeabo austesten und jetzt sitze ich auf einem ein Jahres abo von TopMail. Was habe ich gemacht? Ich dachte ich müsste innerhalb dieser 3 Monate einfach mein Tarif wieder auf Freemail umstellen lassen. Also habe unter Mein Account den Tarif umgestellt, was falsch war. Gestern habe ich nämlich eine Halbjahresrechnung bekommen. Auf nachfrage sagte man mir, dass ich nicht gekündigt hätte sondern NUR eine Tarifwechsel durchgeführt habe. Wenn Ihr mich frag ist das eine reine Abzocke, ODER?

  12. #11
    Mcgusto Mcgusto ist offline
    Avatar von Mcgusto

    AW: gmx topmail kündigung

    Also wenn ich das so mitlese dann sind ganz schön viele davon betroffen.

    An eurer Stelle würd ich jede einzelne Beschwerde zur Verbraucherschutzzentrale schicken, die werden sich schon rühren... Hier der Link dann einfach auf das jeweilige Bundesland klicken und dann Kontakt... da kann man zu allen Anlässen hinschreiben...

  13. #12
    maryjuana511 maryjuana511 ist offline

    AW: gmx topmail kündigung

    Hallo,

    ich habs heute geschafft, aus dem Vertrag rauszukommen und bekomme die 30 Euro in den nächsten Tagen (hoffentlich) auf mein Konto überwiesen. Für alle die Probleme haben, aus dem Vertrag zu kommen: Beruft euch auf euer Widerrufrecht (BGB §355). Die werden euch zwar anfangs erzählen, dass euer Widerrufrecht abgelaufen ist, aber das müssen die erstmal beweisen. Und das konnten die bei mir nicht machen. Ich werd euch hiermal den Schriftverkehr einfügen, damit ihr wisst, wie ichs genau gemacht hab. Die erste e-Mail, die an GMX ging, hab ich leider nicht mehr, ist aber auch nicht so wichtig:

    1. Erste e-Mail von mir am 10.3. als die Rechnung kam


    2. Antwort von GMX vom 11.3.:

    "Sehr geehrte Frau ******,

    vielen Dank für Ihre Nachricht.

    Der Vertrag zu GMX TopMail wurde online am 09.09.2008 über Ihr FreeMail
    Postfach ********@gmx.net abgeschlossen. Da nur Sie über Ihr Passwort
    zu Ihrem Postfach zugriffsberechtigt und zugriffsbefähigt sind, kann die
    Bestellung nur von Ihnen getätigt worden sein.

    Ein schriftlicher Vertragsschluss ist bei online geschlossenen Verträgen
    nicht erforderlich, weshalb Ihnen auch kein entsprechender Vertrag
    zugesendet werden kann.

    Die erste Vertragslaufzeit für GMX TopMail beträgt sechs Monate. Danach
    verlängert sich der Vertrag um weitere zwölf Monate, wenn die Testphase
    nicht innerhalb der ersten sechs Monate schriftlich gekündigt wird.

    Der Beitrag für den 12-Monatsvertrag beträgt 59,88 EUR inklusive MwSt.,
    bei einer halbjährlichen Rechnungsstellung in Höhe von 29,94 EUR.

    Die erhobene Gebühr richtet sich nicht nach der Häufigkeit der Nutzung.

    Der Betrag ist eine Grundgebühr für die Leistung, die GMX Ihnen bis zum
    Ende der Vertragslaufzeit zur Verfügung stellt.

    Wir bedauern Ihre Entscheidung und teilen Ihnen mit, dass wir die
    Beendigung Ihrer GMX TopMail per E-Mail leider nicht akzeptieren können.
    Laut unseren AGB können wir schriftliche Kündigungen nur akzeptieren,
    wenn diese von Ihnen unterschrieben sind und uns per Brief oder Fax
    erreichen.

    Sie haben folgende Möglichkeiten Ihre Kündigung wirksam einzureichen:

    Per Fax:
    In Ihrem Postfach unter "Mein Account", können sie jederzeit einen
    Tarifwechsel auslösen. Hierbei wird Ihnen ein Faxformular bereit
    gestellt, welches Sie bitte unterschrieben an die daraufstehende
    Faxnummer senden.

    Alternativ haben Sie die Möglichkeit einer formlosen Kündigung, die Sie
    bitte an die Faxnummer 01805 / 006479 (0,14 EUR/Min.) senden.

    Per Brief:
    Bitte richten Sie das unterschriebene, schriftliche Kündigungsschreiben
    mit folgenden Angaben an unten angegebene Adresse:

    - Ihre FreeMail Adresse (Bsp. Nutzername@gmx.de)
    - Ihren Vor- und Nachnamen
    - die Kundennummer des Vertrages (sofern Ihnen diese vorliegt)

    Bitte senden Sie den Brief an folgende Adresse:
    GMX Internet Services GmbH
    Brauerstr. 48
    76135 Karlsruhe

    Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung."


    3. Daraufhin habe ich ein Fax geschickt, keine Kündigung, sondern einen Widerruf:

    "WIDERRUF
    Hiermit widerrufe ich den am 9.3.2009 zustande gekommenen Vertrag und die damit verbundene Rechnung vom 10.3.2009. Bei einer Belastung meines Kontos bitte ich um Rückbuchung innerhalb von 10 Tagen.

    Freemail Adresse: ********@gmx.net
    Name: ****** ******
    Kundennummer: *********
    Rechnungsnummer: *********"


    4. Einen Tag, nachdem ich das Fax abgeschickt habe, kam folgende Antwort:

    "Sehr geehrte Frau ******,

    vielen Dank für Ihre Nachricht.

    Wir bestätigen Ihnen den Erhalt Ihres Widerrufsschreibens am 16.03.2009.

    Ihr Widerruf liegt bedauerlicherweise außerhalb der vorgesehenen Frist.

    Diese endet zwei Wochen nach Widerrufsbelehrung.

    Mit der Teilnahme an unserem GMX Angebot haben Sie im Rahmen des
    Bestellvorganges die dazugehörigen AGB gelesen und akzeptiert.

    Wir haben Ihr Schreiben daher als fristgerechte Kündigung des TopMail
    Vertrages anerkannt und den Tarifwechsel auf GMX FreeMail zum Ende der
    Mindestvertragslaufzeit, am 09.03.2010 in unser System eingetragen.

    Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung."


    5. Dann habe ich folgende e-Mail geschrieben:

    "Hallo,

    Ich habe leider nie "eine deutlich gestaltete Belehrung über [mein] Widerrufsrecht" (BGB, §355, Abs. 2) erhalten. Eine Widerrufsbelehrung muss dem Kunden in Textform dauerhaft vorliegen. Weil ich diese nicht erhalten habe bzw. wenn ich diese erhalten haben sollte, sie nicht deutlich gestaltet war, erlischt die Widerrufsfrist nie, da kein Fristbeginn festgesetzt wurde. Daher bitte ich sie, mir diese von ihnen genannte Widerrufsbelehrung, die ich mindestens als e-Mail erhalten haben müsste, damit diese ordnungsgemäß und bindend ist, vorzulegen.

    Mit freundlichen Grüßen,"


    6. Da ich keine Antwort erhielt, hab ich dann nochmal eine etwas deutlichere e-Mail geschrieben:

    "Hallo,

    mit dieser e-Mail möchte ich nochmals darauf hinweisen, dass mein
    Widerruf bezüglich des GMX TopMail-Tarifs fälschlicherweise als
    Kündigung zum 08.03.2010 ausgelegt wurde, was jedoch nicht der Fall ist.
    Ich bitte sie, mir daher bis zum 26.03.2009 die e-Mail vorzulegen, in
    der ich ausdrücklich über mein Widerrufsrecht aufgeklärt wurde. Wie
    diese Widerrufsbelehrung auszusehen hat, können sie im BGB §355
    nachlesen.
    Falls sie mir diese e-Mail nicht vorweisen können, bitte ich sie, den
    Betrag von 29,94 ? auf mein Konto zu überweisen. Sollte ich weder eine
    Antwort, noch die e-Mail mit der Widerrufsbelehrung, noch den Betrag von
    29,94 ? erhalte, sehe ich dies als sofortige Kündigung meines Tarifs an
    und werde den Betrag rückbuchen lassen, was mit Mehrkosten auf Seiten
    von GMX verbunden ist. Der Stichtag ist der 26.03.2009.
    Sollte es dazu kommen, dass ich gezwungen bin, mich mit meiner Bank in
    Verbindung zu setzen, weise ich sie vorweg daraufhin, dass Mahnungen,
    Forderungen von Inkassobüros, etc. direkt an meinen Anwalt
    weitergeleitet werden, mit dem ich bereits in Verbindung stehe.

    Mit Grüßen,"


    7. GMX meinte dann:

    "Sehr geehrte Frau ******,

    vielen Dank für Ihre Nachricht.

    Wir haben Ihre Ausführungen zur Kenntnis genommen.

    Wir bedauern, dass Sie unzufrieden sind.

    Gerne helfen wir Ihnen weiter.

    Nach Einsicht Ihrer Unterlagen verweisen wir Sie gerne auf den
    bisherigen Schriftwechsel.

    In unserer Nachricht vom 11.03.2009, 17.03.2009 und 18.03.2009 haben wir
    Sie nochmals, wie auch bei Vertragsabschluss, über die
    Vertragsbedingungen informiert.

    Leider können wir Ihnen keine andere Mitteilung machen.

    Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

    Mit freundlichen Grüßen"


    8. Ich schrieb dann meine vorerst letzte e-Mail:

    "Laut BGB, §355, Abs. 2 liegt die Beweislast beim Unternehmer, wenn der Fristbeginn streitig ist. Das heisst, GMX muss mir eine e-Mail vorlegen, in der ich ausdrücklich über mein Widerrufsrecht belehrt wurde. Der Vertrag muss in Textform dauerhaft für mich vorliegen, d.h. es muss hier mindestens eine e-Mail an meine e-Mail-Adresse geschickt worden sein, damit dies ordnungsgemäß ist. Ein Text auf der Homepage von GMX über die Widerrufsbelehrung ist hier leider nicht genug. Daher bitte ich sie, mir den Vertrag in Form einer e-Mail vorzulegen, in der eine Widerrufsbelehrung enthalten ist. Falls soetwas nicht existiert, dann bitte ich sie um eine Rückbuchung der 29,94 € bis zum 26.03.2009. Falls eine solche e-Mail existiert, bitte ich sie mir diese bis zum 26.03.2009 vorzulegen."


    9. Heute dann diese e-Mail von GMX:

    "Sehr geehrte Frau ******,

    vielen Dank für Ihre erneute Nachricht.

    Die Vertragskündigung von GMX ProMail auf GMX FreeMail zu der
    Kundennummer ******* werden nach unseren Allgemeinen
    Geschäftsbedingungen zum 20.03.209 ausführen.

    Abschließend bestätigen wir Ihnen, dass die kostenfreien Grundfunktionen
    Ihrer E-Mail Adresse auch weiterhin bestehen bleiben.

    Die Rechnung ********** haben wir storniert.

    Ihre Bankverbindung haben aus unserem System gelöscht und Ihren
    Zahlungsweg auf Rechnung umgestellt.

    Die Rechnungen zu Ihrem Vertrag senden wir Ihnen per E-Mail zu. Sie
    haben zusätzlich die Möglichkeit Ihre Rechnungen jederzeit online
    einzusehen und bei Bedarf auszudrucken.

    Loggen Sie sich dazu in Ihr Postfach ein. Klicken Sie auf den Menüpunkt
    "Mein Account" und gehen Sie dann links in der Navigationsleiste auf den
    Menüpunkt "Rechnungen"."


    Hoffe ich konnte hier manchen helfen. Bleibt einfach hartnäckig, ihr seid im Recht und das weiß auch GMX.

  14. #13
    cali cali ist offline
    Avatar von cali

    AW: gmx topmail kündigung

    Bist du Anwalt Die hast ja richtig drangekriegt.

    Ich bin inzwischen den Vertrag auch los. War leider schon ewig nemme on deswegen hab ich nix dazu geschrieben.

    Ungefähr ein paar Tage nach dem Abschluss des Gmx Vertrages, hab ich gmx das Kündigungsschreiben geschickt. Mit einer kleinen Androhung also das ich meinen Anwalt einschalten werde usw. und das das alles abzocke ist und ich schon sehr sehr viele beschwerden über gmx in der sache in foren gelesen habe.

    Und zack ein paar Tage später kamm ein Brief. Wir akzeptieren Ihre Kündigung usw.

    Mir ist echt ein Stein vom Herz gefallen. Also so ein scheiss mach ich nemme so schnell.

  15. #14
    jonnypotsmoker69 jonnypotsmoker69 ist offline
    Avatar von jonnypotsmoker69

    AW: gmx topmail kündigung

    melde mich auch mal zu dieser abzocke..

    bin auch auf dieses "testabo" reingefallen, nur hatte ich damals schon falsche daten angegeben bei adresse kontakt etc. bankverbindung habn die überhaupt keine von mir.. meine frage ist jetzt können die mcih eigentlich drankriegen?

    mfG

  16. #15
    cali cali ist offline
    Avatar von cali

    AW: gmx topmail kündigung

    Zitat jonnypotsmoker69 Beitrag anzeigen
    melde mich auch mal zu dieser abzocke..

    bin auch auf dieses "testabo" reingefallen, nur hatte ich damals schon falsche daten angegeben bei adresse kontakt etc. bankverbindung habn die überhaupt keine von mir.. meine frage ist jetzt können die mcih eigentlich drankriegen?

    mfG

    Hi,

    ich weiss net genau ob die dich drankriegen können. Wenn dann nur durch aufwand von ip nachschaun usw.

    Ich weiß halt nicht ob die sich in so nem Fall abgesichert haben. Den schließlich ist dies eine Leistung die du erhälst, wenn du dich da anmeldest. Und umsonst machen die das ja net. Sondern zocken eher ab. Wie wir gemerkt haben.

    Aber jetzt hast praktisch den Spieß umgedreht und du zockst sie ab

  17. #16
    jonnypotsmoker69 jonnypotsmoker69 ist offline
    Avatar von jonnypotsmoker69

    AW: gmx topmail kündigung

    Zitat cali Beitrag anzeigen
    Hi,

    ich weiss net genau ob die dich drankriegen können. Wenn dann nur durch aufwand von ip nachschaun usw.

    Ich weiß halt nicht ob die sich in so nem Fall abgesichert haben. Den schließlich ist dies eine Leistung die du erhälst, wenn du dich da anmeldest. Und umsonst machen die das ja net. Sondern zocken eher ab. Wie wir gemerkt haben.

    Aber jetzt hast praktisch den Spieß umgedreht und du zockst sie ab
    ja das habe ich mir eh gedacht das mit der ip, bin aber zur zeit eh nur bei freundin online die über umts ins netz geht (wo glaub ich immer ne andere ip is)..
    und im firmennetzwerk wo schätzungsweise 10.000 rechner verbunden sind.. magistrat halt ^^
    also denke ich werd nix befürchtn müssen..

  18. #17
    maryjuana511 maryjuana511 ist offline

    AW: gmx topmail kündigung

    cali, ich bin keine anwältin, ich benutzt das alleswissende wikipedia da hab ich mir das widerrufsrecht durchgelesen und dachte, da kann ich gut drauf aufbauen.. musste halt irgendwie aus dem vertrag raus und das is das einzige gewesen, dass mir so auf die schnelle eingefallen ist.. war mir auch sehr unsicher obs klappt, aber gezahlt hätte ich das auf gar keinen fall.. hatte auch schon für alle fälle n neues email-konto geholt und werd jetzt auch alles dahin umleiten lassen, weil ich auf gmx, web und was da noch alles dazugehört nix mehr zutun haben will.. (kann googlemail sehr empfehlen, keine werbung und keine werbe-mails!!)


    jonny, meyn froind , was ich nicht versteh is, dass die keine bankverbindung von dir haben.. hast ne falsche angegeben?! weil man muss ja eine angeben, wenn man das "abo" abschließt oder wie bei mir das "geschenk" entgegegen nimmt..
    ich kann dir trotzdem nur empfehlen zu kündigen, falls dus nicht schon getan hast bzw. wenn die ja von dir kein geld abbuchen konnten, weil du ne falsche bankverbindung angegeben hast, müssten die sowieso demnächst dein email-konto sperren oder schon gesperrt haben, weil das der übliche weg ist.. andererseits kommst du so auf jeden fall aus dem vertrag raus, weil gmx dein konto kündigt, wenn die rausfinden, dass deine adresse nicht stimmt.. das wäre nämlich mein letzter weg aus dem vertrag gewesen, weil ich meine adresse nach dem letzten umzug nie bei gmx geändert hab.. muss man aber innerhalb von 2 wochen, wenn man nen vertrag bei denen abschließt (oder was "geschenkt" bekommt)
    also, falls die dein konto schon gesperrt, gekündigt oder gelöscht haben, dann mach dir keine sorgen.. die werden sich 100%ig nicht den stress geben, dich über die ip ausfindig zu machen, weil die 1. evtl. dann trotzdem nciht an deine daten rankommen, weil wird ja nach bestimmter zeit gelöscht, 2. selbst wenn die dann an dich rankommen, kann man ja trotzdem nicht beweisen, dass du zu dem zeitpunkt mit der ip im internet warst.. die ip sagt ja nicht, wer am pc war.. 3. gmx kann nicht selber an deine daten kommen, da müssten die dann schon anzeige oder sonst was erstatten, damit dann ein richter anordnet, dass dein provider die daten zur ip rausgibt.. anders kommen die da nicht dran.. und 4. wissen die selber, dass die da ne abzocke betreiben und deswegen sind die froh, wenns da ein paar deppen gibt, die zahlen.. ich würd sagen: scheiß drauf!!

  19. #18
    jonnypotsmoker69 jonnypotsmoker69 ist offline
    Avatar von jonnypotsmoker69

    AW: gmx topmail kündigung

    na sehr easy

    ne nur falsche adresse, bankdaten habn die gar keine.. werd aber jedesmal aufgefordert welche einzugeben wo dabeisteht dass es nicht automatisch mit kosten verbunden ist.. klick jedenfalls immer weiter zum posteingang und da war auch schonmal ne 3monatsrechnung oder so drin.. aber was solls, weiß jez dass es mir wurscht sein kann gg

    thx mfg

  20. #19
    Arian297 Arian297 ist offline

    AW: gmx topmail kündigung

    Hey Leute,

    Ich habe ebenfalls Erfahrungen mit diesen Abzockern. Ich habe von vornherein falsche Daten angegeben, und wollte dann dieses 3-monatige Testpaket bestellen. Habe ich aber nicht getan, da GMX meine Bankdaten verlangt hat! Dennoch; beim nächsten Einloggen habe ich bemerkt dass ich das Testpaket nichtsdestotrotz bekommen hatte! Dieses hat sich dann unbemerkt verlängert und schließlich habe ich eine halbjährige Rechnung über knapp 20 Euro erhalten. Ich habe mich daraufhin natürlich sofort mit GMX in Kontakt gesetzt und als Antwort kam nur eine, anscheinend vorgefertigte, E-Mail die weiter oben in diesem Thread zu bewundern ist. Auf meine erneute Anfrage und Erklärung dass ich nichts bestellt hätte kam eine ebenfalls vorgefertigte E-Mail, die weder auf meine Argumente einging noch sonst irgendwelche besonderen Qualitäten aufweisen konnte.

    Sei's drum, ich hatte es nett versucht und sie hatten mich einfach übergangen. Also habe ich eine weitere Anfrage gesendet, die wie folgt aussah:

    Ich habe bereits einmal versucht, Ihnen mitzuteilen, dass ich niemals
    einen Vertrag abgeschlossen habe bzw. das Testpaket nie bestellt habe,
    und dadurch auch kein Vertrag entstehen konnte. Ich habe vor der
    Bekanntgabe der Bankdaten ABGEBROCHEN, da ich nicht einmal ein Bankkonto
    besitze. Somit wurde die Bestellung abgebrochen und somit nicht
    abgeschlossen. Nach Rückfrage beim Konsumentenschutz wurde mir
    bestätigt, dass ich nichts zu bezahlen habe, da der Vertragsabschluss
    nicht vollständig durchgeführt wurde bzw. ich den Vorgang vorzeitig
    abgebrochen habe. Ich vermute, dass es sich hierbei um einen schlichten
    Irrtum handelt, da ich mir derartige Geschäftspraktiken von GMX - E-Mail, FreeMail, Themen- & Shopping-Portal
    nicht vorstellen kann.

    Ich hatte mich tatsächlich dahingehend beim Konsumentenschutz informiert, jedoch scheint dieses spezielle Argument allein einen gewissen Druck auf die Geschäftsleitung ausgeübt zu haben, denn als Antwort kam:

    Sehr geehrter Herr ----,

    vielen Dank für Ihre Nachricht.

    Gerne haben wir Ihr Anliegen bearbeitet.

    Wir bitten Sie letztmalig, uns eine schriftliche und unterschriebene
    Kündigung an folgende Anschrift oder Faxnummer zukommen zu lassen.

    GMX Internet Services GmbH
    Brauerstr. 48
    76135 Karlsruhe

    Fax: 00491805 - 006479

    Ich bin gerade daran, die Kündigung zu schreiben, jedoch habe ich kein Formular oder Ähnliches in Mein Account -> Info gefunden, weswegen ich auch auf dieser Seite hier gelandet bin. Ich werde wohl nun eine standardmäßige Kündigung verfassen, mit Hinweis auf die Tatsache, dass das Formular nicht auffindbar war.

    Wie es also aussieht, reagiert dieses Abzockerunternehmen nur wirklich auf die Worte "Konsumentenschutz", "Anwalt", "Gericht" oder "Paragraph"...

    Ich wünsche allen Mitleidenden viel Erfolg und die baldige Lösung ihres Problems, und hoffe mit meinem Post geholfen zu haben.

  21. #20
    Unregistriert

    AW: gmx topmail kündigung - Alles soweit richtig gemacht?

    Hi,

    Ich bin gestern durch die Treuepunkte-Aktion auch auf den 6 Monate GMX-TopMail Tarif herreingefallen (Ging alles ohne Angabe von Bankdaten). Habe mich informiert, wie das mit Kündigung usw geht.

    Ok, meine Schritte:

    1. Gestern habe eine Email an GMX Support geschrieben => Standart - Anwort ("Können Ihre Anfrage nicht bearbeiten")

    2. Gestern Tarifwechsel vollzogen von "GMX Topmail" zu "GMX Freemail"

    3. Gestern erfahren, ich müsse ein Bestätigungsfax schicken. Brief schreiben und per Post verschicken wäre auch möglich, innerhalb von 5 Tagen.
    Ok, gestern Formular ausgedruckt (Das unter "Mein Account/Email"), unterschrieben, Datum, usw und verschickt.
    Auf dem Formular standen der "GMX Topmail" als alter Tarif und "GMX Freemail" als neuer Tarif. Der Tarifwechsel soll am 14.10.09, genau 6 Monate nach meiner gestrigen Anmeldung stattfinden.

    4. Heute kam eine E-Mail "Auftragsbestätigung" wo nochmals die Sache mit dem Fax erwähnt wurde und der Tarifwechselauftrag bestätigt wurde

    Meine Fragen:

    Habe ich alles soweit richtig und rechtlich korrekt gemacht?
    Ist damit der Vertrag endgültig gekündigt und die Sache abgeschlossen?
    Erhalte ich keine Rechnungen, Mahnungen oder Inkassoangelegenheiten?

    Mir geht es seit gestern durchgehend verdammt mies wegen der ganzen Sache und will nur noch mit dieser Vertragsgeschichte abschließen und nichts mehr damit zu tun haben!

    Danke für Hilfe im Vorraus!

    mfg

Seite 1 von 16 1211 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen


  1. Urlaub bei Kündigung: Hallo User, habe da mal eine Frage.. Wenn ich Kündige dann habe ich doch noch anspruch auf meinen Urlaub oda ? Habe 25 Tage im Jahr. Wenn...

  2. Urlaub bei Kündigung:

  3. Sky Abo: Kündigung: Hallo, kennt sich jemand mit Sky aus? Hab grad einen ominösen anruf von sky bekomme, und zwar hab ich schon jahrelang das sport komplett paket für...

  4. Kündigung in der Probezeit: Habe ich, wenn ich gemäß der Frist (innerhalb von 14 Tagen) in der Probezeit kündige, vollen Anspruch auf mein bisher erarbeitetes Gehalt oder kann...

  5. fristgemäße kündigung ??: hallo leute, habe letzte woche einen brief von meinem chef bekommen wo drauf stand "fristgemäße kündigung" also genauer gesagt hiemit kündigen...

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

content

gmx gutschrift

gmx schufa eintrag

anschrift von gmx

rechtsschutz gmx ungewollter vertragsabschluss

darf gmx in die schufa eintragen

gmx mediacenter 100

gmx support hotline

gmx promail schufa

gmx verpasste mit negativen schufa eintrag

gmx vertragswiederruf hotline kostenlos

eintragung schufa gmx pro mail

gmx support email adresse

gutschrift gmx

gutschrift gmx account

schzfa eintrag gmx

topmail 17.94

gmx widerrufsrecht

gmx topmail schufa eintrag

mit gmx vor gericht

1 und 1 Mail Media 17 94

schlichtungsstelle gmx abzocken

gmx tarife 17.94

gmx kundencenter nicht erreichbar

gmx topmail schufa