Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    MTZ MTZ ist offline

    Meine Erfahrung mit Samuraischwerter.de

    Hallo zusammen,

    ich habe mich neu in diesem Forum registriert, um meine Erfahrungen mit dem Onlinehändler samuraischwerter.de zu teilen.

    Ich habe mich vor kurzem dazu entschieden, mir eine Katana zuzulegen und mich vorab in diversen Foren informiert. Nach Durchsicht der verschiedensten Anbieter fiel meine Wahl auf den vorgenannten Händler und auf dieses Schwert:

    Samurai-Shop*-*Handgeschmiedetes Samuraischwert der Serie FENG LIN "SAMURAI RED DRAGON" Katana 12 -mal gefaltete differenziert gehärtete Damaststahl-Klinge

    Das Schwert war zum Zeitpunkt meiner Bestellung auf 999,00 Euro reduziert und als „Angebot“ ausgewiesen.

    Ich freute mich tierisch, als das Paket Anfang der Woche bei mir ankam. Nach dem Auspacken war der Ersteindruck jedoch ernüchternd.

    Die Katana wirke auf den ersten Blick nicht entsprechend der Güteklasse, die ich von einem Schwert, das eigentlich 1.249,00 Euro kosten sollte, erwartete. Die Verarbeitung machte keinen wertigen Eindruck. Die Kappe am Griffende wackelte. Auch verdeckte diese den Griff nicht ganz, weshalb das Holz zwischen der Abdeckung und der Seidenwicklung sichtbar war (Bild 1). Die dadurch geführte Bohrung war nicht entgratet, sodass ich mit meiner Kleidung an den scharfen Kanten hängengeblieben bin. Die Bambusstifte zur Fixierung der Klinge waren nicht mittig und schief durch den Griff getrieben. Zusätzlich war die Rochenhaut an manchen Stellen bereits abgeplatzt (Bild 2-3).

    Nachdem ich die Klinge poliert habe, konnte man deutlich eine Vielzahl an kleinen Kratzern erkennen, die sich über die gesamte Fläche in unregelmäßigen Abständen zogen. Zusätzlich waren an der Messingfassung, an der die Klinge in den Griff mündet, deutliche Schleifspuren zu sehen (Bild 5-6). Ich vermutete, dass mir ein gebrauchtes Schwert zugestellt wurde, das entsprechend oft in Verwendung war.

    Daraufhin kontaktierte ich den Verkäufer und konfrontierte Ihn mit der Qualität des Schwertes. Mir wurde im Gegenzug garantiert, dass es sich um eine ungebrauchte Neuware handelt.
    Bezüglich der deutlichen Schleifspuren an der Fassung wurde mir erklärt:

    Zitat: „Da jede Saya an die Klinge speziell angepasst werden muss ist bei der Herstellung eines handgeschmiedeten Samurai Schwert ein mehrfaches ziehen und wieder einfügen der Klinge in die Saya unerlässlich“

    Kann sein, jedoch erklärt das nicht die deutliche Abnutzung. Oben drein ist die Klinge relativ stumpf, sodass ich mich dazu entschieden habe, das Produkt zurückzusenden.

    Als ich erneut auf der Homepage war, habe ich festgestellt, dass das von mir bestellte Modell nun wieder zum regulären Preis von 1.249,00 Euro angeboten wird. Das kam mir seltsam vor. Darauf kontaktierte ich erneut den Verkäufer, dieses Mal telefonisch, um zu hinterfragen, weshalb genau jetzt das Angebot ausgelaufen ist und ob es einen Zusammenhang mit der Qualität meiner Katana gäbe.

    Geantwortet wurde relativ patzig und unfreundlich, dass es sich um eine Sonderaktion gehandelt habe, die genau nach meinem Kauf ausgelaufen sei. Ich solle froh sein, so ein gutes Angebot gemacht zu haben.

    Meinen Mail- und Telefonkontakt hatte ich übrigens ausnahmslos mit dem Geschäftsführer.

    Ich will über den Wahrheitsgrad der Aussagen des Verkäufers nicht urteilen, weil ich nicht vom Fach bin. Jedoch denke ich, und das hat mir ein weiterer telefonisch kontaktierter Katanahändler bestätigt, dass die Abnutzungen in dem Umfang klar auf Benutzung zurückzuführen sind.

    Ich habe den Eindruck, dass durch das „Angebot“ schnell ein gebrauchter Gegenstand versucht wurde zu verkaufen, und deshalb fühle mich als Kunde von samuraischwerter.de hintergangen.

    Eine Katana solls dennoch geben, da ich mich von den schlechten Erfahrungen nicht entmutigen lassen will. Ich werde aber definitiv meinen nächsten Einkauf wo anders tätigen.

    Schönen Tag euch noch
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Meine Erfahrung mit Samuraischwerter.de   Meine Erfahrung mit Samuraischwerter.de   Meine Erfahrung mit Samuraischwerter.de   Meine Erfahrung mit Samuraischwerter.de  

    Meine Erfahrung mit Samuraischwerter.de  

  2. Anzeige

    Meine Erfahrung mit Samuraischwerter.de

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Octavian

    AW: Meine Erfahrung mit Samuraischwerter.de

    Sei doch froh, dass du nicht 1000 Euro für ein Stück Blech ausgegeben hast

  4. #3
    Teilchen Teilchen ist offline

    AW: Meine Erfahrung mit Samuraischwerter.de

    Zitat MTZ Beitrag anzeigen
    Die Katana wirke auf den ersten Blick nicht entsprechend der Güteklasse, die ich von einem Schwert, das eigentlich 1.249,00 Euro kosten sollte, erwartete.
    In Anbetracht dessen das gute Samurai-Schwerter aus Japan so ab 15.000€ los gehen, ist bei dem Preis nicht viel zu erwarten. Die Schwerter sind zwar handgeschmiedet in dem Shop, aber das heißt letztendlich nichts. In solchen Shops bekommst du nur hübsch verpackte Massenware.

    Zitat MTZ Beitrag anzeigen
    Oben drein ist die Klinge relativ stumpf
    Du bekommst in Deutschland keine ausgeschliffenen Schwerter zu kaufen (auch wenn die Shops gerne etwas anderes behaupten ala "Scharf geschliffen", bedeutet das letztendlich nur angeschliffen) . Die musst du dir bei Bedarf alle nachschleifen lassen - oder du kaufst dir direkt was vernünftiges aus Japan.

    Wenn du dich schon so von Sonderangeboten locken lässt, dann sind Samurai Schwerter nichts für dich bzw. es ist nicht deine Preisklasse. Man muss auch bedenken, dass die sehr pflegebedürftig sind und 10 ml entsprechendes Nelkenöl aus Japan schon gut 50€ kostet. Wenn man es dann nicht richtig macht, laufen die Klingen an und du musst dir die von einem Experten richtig polieren lassen damit du dir die Klinge nicht verhunzt.

    Meine Meinung: Wenn man nicht weiß was man tut oder nicht gerade zu viel Geld hat - Finger weg.

  5. #4
    Sir Onkl Happy

    AW: Meine Erfahrung mit Samuraischwerter.de

    Ich hab mir ebenfalls vor ein paar Jahren ein Samuraischwert gekauft. Kosten lagen glaub so bei knapp über 100 € und ich hab das bekommen was ich erwartet habe = sieht ganz schick aus und ist gut verarbeitet. Da ich nie vor hatte damit irgendwelche "Kampfhandlungen" durchzuführen (außer Zombie Apokalypse natürlich ) reicht mir der Schliff auch dicke.

    Hab das Katana einmal an einer Yucca Palme getestet und das Ergebnis hat mich doch überrascht. Der Stamm war so ca. 5 cm Durchmesser und war mit einem Hieb locker durch . Heißt, trotz des nicht finalen Schliffes ist das ein hoch gefährliche Waffe.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Meine Erfahrung mit Samuraischwerter.de  

  6. #5
    Teilchen Teilchen ist offline

    AW: Meine Erfahrung mit Samuraischwerter.de

    Zitat Sir Onkl Happy Beitrag anzeigen
    Hab das Katana einmal an einer Yucca Palme getestet und das Ergebnis hat mich doch überrascht. Der Stamm war so ca. 5 cm Durchmesser und war mit einem Hieb locker durch . Heißt, trotz des nicht finalen Schliffes ist das ein hoch gefährliche Waffe.
    Das aufjedenfall. Deshalb bekommt man die u.a auch nicht ausgeschliffen zu kaufen. Für die meisten ist es in erster Linie Wand Deko. Wenn allerdings doch mal mit rumgespielt wird, ist es ungünstig sich mal ausversehen ein halbes Bein Wegzuschneiden. Die Schwerter sind im ausgeschliffenen Zustand so scharf wie Rasiermesser. Da spürst du beim Schneiden einfach keinen Widerstand. Deshalb werden bei echten Schwert-Trainings auch einfach ausgehärteter Bambus benutzt.

    Ein anderer Grund warum ein Ausschliff kontraproduktiv ist, ist wegen der Klinge selbst. Normalerweise kümmert man sich ja selbst um das (Nach-)schleifen weil die Klinge oft mehrere Jahrzehnte bzw. ein ganzes Leben im Besitz bleibt. Schleiftechniken sind allerdings unterschiedlich und von einer auf die "umzusteigen" beuteten, dass die Klinge erst ein ganzes Stück runtergschliffen werden muss. Das will man eigentlich als Käufer ungerne machen, wenn sie direkt vom Schmied kommt. Das ist auch bei Rasiermessern gängige Praxis. Rasurfertig bekommt man die nur sehr selten und falls ja, sollte man die am besten beim gleichen Hersteller nachschleifen lassen.

  7. #6
    MTZ MTZ ist offline

    AW: Meine Erfahrung mit Samuraischwerter.de

    Zitat MTZ Beitrag anzeigen
    Nachdem ich die Klinge poliert habe...
    Sorry, ich habe das fehlerhaft formuliert. Ich habe nie eine Politur der Klinge vorgenommen, sie wurde von mir lediglich mit dem mitgeführten Pflegeset behandelt. Also sprich gepudert und eingeölt. Eine Politur hat nicht stattgefunden.

  8. #7
    Kakashi Hatake Kakashi Hatake ist offline
    Avatar von Kakashi Hatake

    AW: Meine Erfahrung mit Samuraischwerter.de

    Also ich muss @MTZ zustimmen, bei der Verarbeitung war der preis deutlich zu hoch.

    Die normale Massenware kostet deutlich weniger ist aber besser verarbeitet. Da ich erst vor nem Monat aus Japan zurück bin und mir da viele angesehen habe muss ich echt sagen, das der Shop die abgezogen hat.

    Das normale "Turischwert" kostet umgerechnet 250 € und ist deutlich besser gearbeitet.

    achso, klingen aus gefaltetem stahl erkennst du daran, das du die einzelnen lagen des stahls siehst. wenn das nicht der fall ist ist das auch kein echter x fach gefalteter damast.

  9. #8
    Teilchen Teilchen ist offline

    AW: Meine Erfahrung mit Samuraischwerter.de

    Zitat Kakashi Hatake Beitrag anzeigen
    achso, klingen aus gefaltetem stahl erkennst du daran, das du die einzelnen lagen des stahls siehst. wenn das nicht der fall ist ist das auch kein echter x fach gefalteter damast.
    Das kommt auf die Technik und die Nachbehandlung an - schließlich geht es beim Falten um die gleichmäßige Verteilung aller Stoffe im Stahl. Ob du da am Ende was siehst kommt auf die Technik und das können des Schmieds beim raffinieren an. Falten alleine ist auch noch kein Qualitätsmerkmal, da gibt es noch viele andere optische Eigenschaften die sich durch ein Foto bei low-budget Schwertern nur schwer bestimmen lassen.

    Pauschalaussagen wie viel ein Schwert kostet lassen sich kaum treffen. Das kommt immer darauf an welche Materialen verwendet wurden und wer das Schwert hergestellt hat. Es spielen neben dem reinen Materialwert noch viele andere Faktore eine Rolle, bis das Schwert mal im Laden steht.

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

feng lin schwerter erfahrung

feng lin katana

gefaltetes t Red damast

feng lin dragon

rasier scharfes samurai schwert

samurai schwerter erfahrung

katana feng lin forum

feng lin schwerter test

katana wackelt am griff

samurai schwerter an der wand

feng lin katana erfahrungen