Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 21 bis 30 von 30

Thema: Motels: USA

  1. #21
    Death Cry Death Cry ist offline
    Avatar von Death Cry

    AW: Motels: USA

    Ja, dauert nur natürlich auch wieder etwas länger mit dem Beantragen. Kann bis zu einem Monat dauern, bis du den dann hast vom Beantragungsdatum ab dann.

    Wäre sicherlich günstiger, vielleicht findet sich ja noch jemand.^^

  2. Anzeige

    AW: Motels: USA

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22
    Mickie Mickie ist offline
    Avatar von Mickie

    AW: Motels: USA

    Zitat Death Cry Beitrag anzeigen
    Ja, dauert nur natürlich auch wieder etwas länger mit dem Beantragen. Kann bis zu einem Monat dauern, bis du den dann hast vom Beantragungsdatum ab dann.

    Wäre sicherlich günstiger, vielleicht findet sich ja noch jemand.^^
    Du, das ist leichter gesagt als getan^^ Die wollen alle immer mit, aber keiner will was zahlen

  4. #23
    Death Cry Death Cry ist offline
    Avatar von Death Cry

    AW: Motels: USA

    Naja, aber wie soll man das sonst finanzieren? Ist doch arschig teuer sowas. Außerdem seid ihr ja alle erwachsene Leute, die, hoffentlich, selbst verdienen und dementsprechend auch was beisteuern können.

  5. #24
    Mickie Mickie ist offline
    Avatar von Mickie

    AW: Motels: USA

    Zitat Death Cry Beitrag anzeigen
    Naja, aber wie soll man das sonst finanzieren? Ist doch arschig teuer sowas. Außerdem seid ihr ja alle erwachsene Leute, die, hoffentlich, selbst verdienen und dementsprechend auch was beisteuern können.
    Ja eben^^ Die arbeiten alle, aber haben keine Kohle. Die haben alle ggf ihr Leben nicht im Griff^^ Vor allem überleg mal. Die verdienen wirklich alle mehr als ich! Und kriegen es nicht gesch*ssen. Die machen iwie was falsch^^

  6. #25
    Miya Miya ist offline
    Avatar von Miya

    AW: Motels: USA

    Du willst mit dem Fahrrad durch LA? Im Ernst?
    Nicht nur der Sicherheitsaspekt, auch der Verkehr ist übel. Und die Entfernungen sind sehr weit. Du brauchst in jedem Fall ein Auto. Auch um mehr von der Umgebung zu sehen. Als ich mit meinem Bruder in LA war hatten wir in drei Tagen alle Sehenswürdigkeiten abgeklappert, so viel gibt es nicht. Mit dem Auto kann man noch die Küste rauffahren oder nach Disneyland. Ein Abstecher nach San Diego lohnt sich auch sehr.

    Zitat Death Cry Beitrag anzeigen
    Und denk' dann an den internationalen Führerschein.
    Der deutsche Führerschein reicht völlig aus. Am besten einen Mietwagen auch gleich von Deutschland aus buchen, dann hast du alle Versicherungen mit drin. Vor Ort drehen dir Autovermietungen immer gerne noch Zusatzleistungen an, die du gar nicht brauchst, so kannst du das dann gleich alles ablehnen.

    Mein Ratschlag: spare Geld zusammen, such dir gute Reisegefährten und dann mach die typische 3-Wochen-Rundtour mit dem Auto durch den Westen. LA, San Francisco, Las Vegas, Utah, Grand Canyon usw. Google hilft. Das ist zwar nicht günstig, aber davon hast du viel mehr als zwei Wochen in LA zu vergammeln. Je länger man bleibt, desto mehr lohnen sich auch die hohen Flugkosten.

  7. #26
    Mickie Mickie ist offline
    Avatar von Mickie

    AW: Motels: USA

    Zitat Lana Beitrag anzeigen
    Du willst mit dem Fahrrad durch LA? Im Ernst?
    Nicht nur der Sicherheitsaspekt, auch der Verkehr ist übel. Und die Entfernungen sind sehr weit. Du brauchst in jedem Fall ein Auto. Auch um mehr von der Umgebung zu sehen. Als ich mit meinem Bruder in LA war hatten wir in drei Tagen alle Sehenswürdigkeiten abgeklappert, so viel gibt es nicht. Mit dem Auto kann man noch die Küste rauffahren oder nach Disneyland. Ein Abstecher nach San Diego lohnt sich auch sehr.


    Der deutsche Führerschein reicht völlig aus. Am besten einen Mietwagen auch gleich von Deutschland aus buchen, dann hast du alle Versicherungen mit drin. Vor Ort drehen dir Autovermietungen immer gerne noch Zusatzleistungen an, die du gar nicht brauchst, so kannst du das dann gleich alles ablehnen.
    Naja für die Umgebung reicht ja ein Rad^^ Klar wenn man weiter weg will muss ein Auto her. Aber ich habe keine Lust in mitten der Stadt mit dem Auto zufahren. Das ist mir da iwie zu hektisch. Und dann immer die Parkplatzsuche..puhh. Sehenswürdigkeiten sind zwar interessant, aber mich interessieren auch alle anderen Sachen dort. Die MEnschen, die Häuser und so weiter...Architektur, Kultur und co...Damit kann man sich ewig beschäftigen Um in London alles fertig zu haben, hätte ich bestimmt 4 Wochen dableiben müssen^^

  8. #27
    Miya Miya ist offline
    Avatar von Miya

    AW: Motels: USA

    Das ganze Stadtgebiet ist sicher 70km breit. Alleine vom Santa Monica Pier bis Hollywood sind es 20km.

    Viel Kultur gibt es nicht, der größte Teil der Stadt ist ziemlich hässlich. Mit London keinesfalls vergleichbar. Aber gut, das sieht jeder etwas anders. Ich meine nur, als erster Besuch, wenn man sich nicht auskennt, vielleicht nicht so ideal.

  9. #28
    Mickie Mickie ist offline
    Avatar von Mickie

    AW: Motels: USA

    Zitat Lana Beitrag anzeigen
    Das ganze Stadtgebiet ist sicher 70km breit. Alleine vom Santa Monica Pier bis Hollywood sind es 20km.

    Viel Kultur gibt es nicht, der größte Teil der Stadt ist ziemlich hässlich. Mit London keinesfalls vergleichbar. Aber gut, das sieht jeder etwas anders. Ich meine nur, als erster Besuch, wenn man sich nicht auskennt, vielleicht nicht so ideal.
    Santa Monica interessiert mich auf jeden fall auch. Schade das die Verbindung da so schlecht ist...Also Bus und co. Wobei Bus eh immer mist ist...Wie lange fährt man nach San Diego? Waren das nicht so ca 2 Stunden?
    Cool das du mal da warst, dann könntest du mir ja vllt ein paar Tipps geben wo es sich lohnt hinzufaren. Also umgebungsmäßig zB Ich bin auch nicht Beratungsresistent^^ Ich kann mir auch vorstellen woanders hinzufahren. Müsste nicht LA sein...

  10. #29
    Death Cry Death Cry ist offline
    Avatar von Death Cry

    AW: Motels: USA

    Zitat Lana Beitrag anzeigen
    Der deutsche Führerschein reicht völlig aus. Am besten einen Mietwagen auch gleich von Deutschland aus buchen, dann hast du alle Versicherungen mit drin. Vor Ort drehen dir Autovermietungen immer gerne noch Zusatzleistungen an, die du gar nicht brauchst, so kannst du das dann gleich alles ablehnen.
    Mag sein, dass er in den USA normalerweise vielleicht ausreichen würde, wir waren noch in Kanada, weshalb wir da auf Nummer sicher gegangen sind.
    Ich fand die Westküste jetzt ziemlich langweilig und karg. Überall nur 'Steppe' - gefühlstechnisch. Spreche jetzt nur von Arizona, Utah, Kalifornien und Nevada.^^

  11. #30
    Mickie Mickie ist offline
    Avatar von Mickie

    AW: Motels: USA

    Zitat Death Cry Beitrag anzeigen
    Mag sein, dass er in den USA normalerweise vielleicht ausreichen würde, wir waren noch in Kanada, weshalb wir da auf Nummer sicher gegangen sind.
    Ich fand die Westküste jetzt ziemlich langweilig und karg. Überall nur 'Steppe' - gefühlstechnisch. Spreche jetzt nur von Arizona, Utah, Kalifornien und Nevada.^^
    Da gibts aber viele Nationalparks Das ist das gute...

Seite 2 von 2 ErsteErste 12