Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1
    Gilligan Gilligan ist offline
    Avatar von Gilligan

    Rucksackreise, wie schwer darf das Zelt sein?

    Tag zusammen!
    Meine Frau und ich haben spontan entschieden, in der Pfingstwoche einige Wandertouren durch NRW zu unternehmen.

    Das soll so aussehen, dass wir jeden Abend auf einem anderen Campingplatz für eine Nacht übernachten. Im Notfall reicht auch ein netter Bauer, der uns ein Stück Land für das Zelt überlässt, falls wir keinen Platz finden. Am nächsten Tag wollen wir dann mit dem Zug in eine andere Region und dort eine Tour abwandern. Aber egal... jedenfalls werden wir jeden Abend im Zelt schlafen und deshalb müssen wir uns jetzt noch recht schnell ein kleines 3-Mann-Zelt kaufen.

    Also wir sind schon campingerfahren, haben schon mehrer Saisons in Österreich, in den Alpen oder auch in der Eifel etc. im Zelt verbracht. Nur immer mit dem Unterschied, dass wir dann immer die Nächte am gleichen Ort verbrachten und ohne umfangreiches Gepäck gewandert sind, bzw. die Strecke zum Start-/Zielpunkt der Tour mit dem Auto überwunden haben. Deshalb haben wir auch bisher nur ein 6-Mann-Zelt.

    Nun sieht es also anders aus, dass wir immer unser gesamtes Gepäck, also auch das Zelt, mit auf die Wandertour mitnehmen werden. Deshalb sind wir uns unsicher, wie schwer denn das Zelt sein darf. Häufig findet man Zelte in der Größenordnung von 3-4 Kilo, manche gehen aber auch hoch bis 5 Kilo. Wir fragen uns, ob das Gewicht ab 4 Kilo für eine solche Rucksackwanderung nicht zu schwer ist. Man hat in einem 65-80 Liter Rucksack noch anderes Zeugs als nur das Zelt.

    Hat da jemand Erfahrung mit und kann sagen, ob 4 Kilo alleine für das Zelt zu schwer ist?

  2. Anzeige

    Rucksackreise, wie schwer darf das Zelt sein?

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Basti Basti ist offline

    AW: Rucksackreise, wie schwer darf das Zelt sein?

    4 kg für ein Zelt hört sich ganz okay an, viel weniger wird kaum möglich sein!? Gibt es überhaupt eine Alternative zum Zelt? Ohne geht ja nicht, oder?

  4. #3
    Gilligan Gilligan ist offline
    Avatar von Gilligan

    AW: Rucksackreise, wie schwer darf das Zelt sein?

    Zitat Basti Beitrag anzeigen
    4 kg für ein Zelt hört sich ganz okay an, viel weniger wird kaum möglich sein!? Gibt es überhaupt eine Alternative zum Zelt? Ohne geht ja nicht, oder?
    dank dir.
    naja, die alternative wäre ein hotel oder gästezimmer oder sowas. aber genau das wollen wir ja vermeiden, kostet erstens mehr und da ist man wieder so nah an der zivilisation. es gibt ja auch bauernhöfe auf denen du dann in heuschuppen übernachten kannst. wäre natürlich auch möglich, was wir auch ganz gut finden würden. aber die jetzige planung ist soweit, dass wir an allen tagesendpunkten unserer wanderung bisher campingplätze gefunden haben, dann nutzen wir die.

    aber es gibt schon leichtere zelte, die gehen dann aber richtig ins geld und das sitzt uns grad nicht so locker

    EDIT: noch ne frage:
    wenn man mal ne route nicht in der geplanten zeit schafft oder keine unterkunft zu finden ist und man dann auf "wildcampen" ausweichen muss, was kostet das, wenn man von nem förster oder ordnungsamt/polizei dabei erwischt wird?

  5. #4
    Basti Basti ist offline

    AW: Rucksackreise, wie schwer darf das Zelt sein?

    Zitat Gilligan Beitrag anzeigen
    wenn man von nem förster oder ordnungsamt/polizei dabei erwischt wird?
    Da wirst bestimmt nur ermahnt. Ansonsten müssten es 35 Euro Bußgeld sein. Wenn du auf Privatgrund dein Zelt aufschlägst evtl. noch ne Anzeige wegen Hausfriedensbruch.

  6. #5
    Dante-Dragon Dante-Dragon ist offline
    Avatar von Dante-Dragon

    AW: Rucksackreise, wie schwer darf das Zelt sein?

    Zitat Gilligan Beitrag anzeigen
    Wir fragen uns, ob das Gewicht ab 4 Kilo für eine solche Rucksackwanderung nicht zu schwer ist. Man hat in einem 65-80 Liter Rucksack noch anderes Zeugs als nur das Zelt.

    Hat da jemand Erfahrung mit und kann sagen, ob 4 Kilo alleine für das Zelt zu schwer ist?
    Ich sag mal so, es kommt drauf an wie lange ihr wandern wollt, wie viel du nebenbei mitnehmen möchtest und wie gut du "trainiert" bist.

    Wir haben letztes Jahr zu 5. eine ähnliche idee gehabt und sind 3 Wochen gewandert. Allerdings nur zu fuss und nicht zwischendrinn mal mit der Bahn. Ich hatte mein Zelt und meinen Trekkingrucksack (65l) mit. Naja dazu noch klamotten,Karten,Bissl proviant,Nahrung,Wasserflasche usw.

    Alles in Allem wog mein Rucksack mit Zelt dann am ende gut 15kg. Hab auch mal gelesen das man nicht mehr als 1/4 des gesamtgewichts mitnehmen sollte so als angepeilte zahl.
    Du kannst natürlich auch 100kg mitnehmen solange du es 8-10std tragen kannst.

    Zitat Gilligan Beitrag anzeigen
    EDIT: noch ne frage:
    wenn man mal ne route nicht in der geplanten zeit schafft oder keine unterkunft zu finden ist und man dann auf "wildcampen" ausweichen muss, was kostet das, wenn man von nem förster oder ordnungsamt/polizei dabei erwischt wird?
    Wir haben nie auf irgendwelchen Campingplätzen rast gemacht sondern immer dort wo eben platz ist. natürlich hatten wir glück. Aber solange man nicht mitten auf irgendwelchen Waldwegen campt oder auf irgendwelchnen grillplätzen ist das kein Problem. Ansonsten ist es so wie @Basti schon gesagt hat maximal 35€+ evtl Anzeige sofern das Privatgelände ist. Aber sofern ihr nicht mitten auf der Kuhweide eure Zelte aufschlagt und keinen Müll fabriziert drücken die Leute oft mal nen Auge zu.

  7. #6
    Der Schmied von Kochel Der Schmied von Kochel ist offline
    Avatar von Der Schmied von Kochel

    AW: Rucksackreise, wie schwer darf das Zelt sein?

    Also ich bin mit 80L im januar 4 Wochen unterwegs gewesen, allerdings in tropischen Gefilden und ohne Zelt. Das Zelt kann im Normalfall zwischen 4 und 8 kg wiegen, dann ist es noch bequem. Du trägst es ja selber, nehme ich an, nicht deine Frau. Ihr müsst es halt ein wenig nach Volumen > Gewicht aufteilen. Sie könnte (bei großem Zelt) ja deine Penntüte mit übernehmen. Da ihr allerdings überall nur eine Nacht bleibt, würde ich ein kleines funktionales Zelt empfehlen, anstatt so ein Riesenteil mit Keller und eigener Postleitzahl. Da solltet ihr locker flockig mit max. 5 kg hinkommen. Gibt es in Deutschland mittlerweile Decathlon? Falls ja, empfehle ich einen Besuch dort.

    Thema wild campen. Man muss schon sehr viel Pech haben von jemanden erwischt zu werden. Wenn ihr kein Osterfeuer abfackelt oder mit nem' Drilling Haeschen jagt sollte das doch keiner mitbekommen. Wobei ich sagen muss, dass es garantiert im Harz oder Schwarzwald einsamer ist als in NRW. Fahrt doch lieber Nähe Leipzig, da könnt ihr noch beim WGT halt machen, gezeltet wird da auch... Ich denke ich habe im Leben so um die 100 mal illegal mein Zelt in der Wallachei aufgeschlagen und nur einmal wurden wir dabei erwischt. Bei dem einen Mal konnte der Herr Bauer sich auch mit einer Wurst und ner' Dose Ratskrone beruhigen lassen. Aus einer wurden zwei, dann drei, dann....

  8. #7
    Gilligan Gilligan ist offline
    Avatar von Gilligan

    AW: Rucksackreise, wie schwer darf das Zelt sein?

    Zitat Der Schmied von Kochel Beitrag anzeigen
    Also ich bin mit 80L im januar 4 Wochen unterwegs gewesen, allerdings in tropischen Gefilden und ohne Zelt. Das Zelt kann im Normalfall zwischen 4 und 8 kg wiegen, dann ist es noch bequem. Du trägst es ja selber, nehme ich an, nicht deine Frau. Ihr müsst es halt ein wenig nach Volumen > Gewicht aufteilen. Sie könnte (bei großem Zelt) ja deine Penntüte mit übernehmen. Da ihr allerdings überall nur eine Nacht bleibt, würde ich ein kleines funktionales Zelt empfehlen, anstatt so ein Riesenteil mit Keller und eigener Postleitzahl. Da solltet ihr locker flockig mit max. 5 kg hinkommen.
    ja deine antwort kommt sehr passend. heute morgen ist unser zelt angekommen, haben das eben mal aufgebaut. wir haben nun ein 3 mann zelt. die angabe bei amazon ist zwar 3,4 kg, auf dem zettel am zelt steht aber 3,6 kg. haben das mal gewogen und auf unserer personenwaage wiegt das angeblich nur 2,7 kg und fühlt sich auch recht leicht an. ich hoffe unsere waage hat recht, denn sonst wieg ICH nämlich mehr als ich dachte, das nur nebenbei .
    also es macht nen ganz guten eindruck muss ich sagen. allerdings wird meine frau das zelt transportieren, sehr wahrscheinlich. aber bei dem gewicht wird es auszuhalten sein denke ich. wir ziehen mit einem ca. 30 liter rucksack (für frauchen) und einen 75 liter rucksack los. das wird wohl hinkommen. morgen oder samstag wollen wir die dinger mal vollpacken und schauen, was wir alles mitnehmen werden.

    Zitat Der Schmied von Kochel Beitrag anzeigen
    Gibt es in Deutschland mittlerweile Decathlon? Falls ja, empfehle ich einen Besuch dort.
    Decathlon? was ist das denn?


    Zitat Der Schmied von Kochel Beitrag anzeigen
    Thema wild campen. Man muss schon sehr viel Pech haben von jemanden erwischt zu werden. Wenn ihr kein Osterfeuer abfackelt oder mit nem' Drilling Haeschen jagt sollte das doch keiner mitbekommen. Wobei ich sagen muss, dass es garantiert im Harz oder Schwarzwald einsamer ist als in NRW. Fahrt doch lieber Nähe Leipzig, da könnt ihr noch beim WGT halt machen, gezeltet wird da auch... Ich denke ich habe im Leben so um die 100 mal illegal mein Zelt in der Wallachei aufgeschlagen und nur einmal wurden wir dabei erwischt. Bei dem einen Mal konnte der Herr Bauer sich auch mit einer Wurst und ner' Dose Ratskrone beruhigen lassen. Aus einer wurden zwei, dann drei, dann....
    also wir haben nun 7 potenzielle übernachtungen eingeplant. bei 6 sind campingplätze nicht weit und dazu noch günstig. hauptsächlich ist es mir im prinzip nur wichtig ne dusche zu haben, da wir ja, wie bereits erwähnt, am nächsten morgen erst mal in bus und bahn steigen werden. wenn sich dann keine schlafstelle auf nem platz finden lässt, dann werden wir wohl nen bauernhof suchen um auf nem feld campen zu dürfen und wenn alles nichts nützt kommt der wald oder ähnliches eben in frage. ganz geheuer wäre mir das zwar nicht, aber gut. irgendwie war ich in der sache schon immer ne totale schissbux.

    zum thema harz und schwarzwald: ja das stimmt, da ist es wirklich einsamer und unterm strich wohl auch schöner. aber das ist auch weiter weg. da wir grade ein grundstück erworben haben und bald bauen, suchen wir gezielt nach möglichst günstigen reisemöglichkeiten. die haben wir in nrw gegeben, da wir beide nrw-tickets besitzen und somit den gesamten nahverkehr in nrw kostenlos nutzen können. besser gehts nicht und ist unter kostengesichtspunkten ein totschlagargument . da müssen wir nur noch die billigen campingplätze zahlen und die verpflegung, reine fahrtkosten fallen nicht an.

  9. #8
    Der Schmied von Kochel Der Schmied von Kochel ist offline
    Avatar von Der Schmied von Kochel

    AW: Rucksackreise, wie schwer darf das Zelt sein?

    Zitat Gilligan Beitrag anzeigen
    Decathlon? was ist das denn?
    Ein französischer Sporteinzelahndel. Das Gegenstück zum bsp. Mediamarkt im Sportbereich aber mit eigenen Marken: http://www.decathlon.de/ Und siehe da, die sind tatsächlich schon in Deutschland.

    Zitat Gilligan Beitrag anzeigen
    ca. 30 liter rucksack (für frauchen) und einen 75 liter rucksack los
    Ich habe meiner 60L aufgedrückt :

    Rucksackreise, wie schwer darf das Zelt sein?

    Rucksackreise, wie schwer darf das Zelt sein?

    Aber gut, wir sind auch nicht viel gelaufen.

  10. #9
    Gilligan Gilligan ist offline
    Avatar von Gilligan

    AW: Rucksackreise, wie schwer darf das Zelt sein?

    so, morgen gehts los. rucksäcke sind gepackt. ich habe nun ein gewicht von rund 20 kg und meine frau von rund 12 kg.

    mal sehen ob wir das packen bei dem wetter und wie lang wir machen.
    in diesem sinne bis dann!

  11. #10
    iHook

    AW: Rucksackreise, wie schwer darf das Zelt sein?

    Zitat Gilligan Beitrag anzeigen
    in diesem sinne bis dann!
    Viel Spaß.

Ähnliche Themen


  1. Senna - Sein Leben. Sein Film.: http://www.forumla.de/bilder/2011/03/833.jpg Der ehemalige brasilianische Formel 1 Rennfahrer verunglückte 1994 bei einem Rennen tödlich. Er galt...

  2. Welches Eis darf es sein?: Hallo zusammen! Mich würd es mal interessieren welches Eis ich gerne mögt. Ich essse seit kurzen das Cookie&Cream von Häagen-Dazs, das schmeckt...

  3. Wifi, wie groß darf der lag sein?: Hallo, wie groß ist bei wfc der brawl lag bei euch? ich hab mir neuerdings n lan adapter geholt und gesehen das es immer noch laggt, man braucht...

  4. Animal crossing wild world (DS) wo ist Reiners zelt?: ich wollte fragen wann und wo reiners zelt ist

  5. PSP hat es schwer: Wie viele von euch schon gemerkt haben,sind in letzter Zeit immer weniger Games(bzw gute Games) auf den Markt gekommen.Das zeigt,dass es der PSP...

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

wie schwer darf ein zelt sein