Seite 4 von 5 ErsteErste ... 345 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 80 von 93
  1. #61
    Knato Knato ist offline
    Avatar von Knato

    AW: Bowsers großer Plan

    Teil 20


    Mario hatte ein sehr komisches Gefühl. Er fühlte sich frei. So frei wie er sich noch nie in seinem Leben gefühlt hatte. Marios erster gedanke war, dasss er tod war. Der Klempner öffnete die Augen. Er sah nichts. Oder etwa doch. Ganz weit in der ferne sah Mario ein sehr helles Licht. Dieses Licht war das schönste das er je gesehen hatte. Es war so schön das man es in keine Worte fassen konnte. Mario war nun alles egal, er wollt nur dieses Licht ansehen. Er ging darauf zu. Das Licht wurde immer heller und schöner. Mario blaue glitzerten.
    Dann spürrte er etwas auf seinem Gesicht. Seltsam, wenn man tod war müsste man doch nichts mehr spüren. Mario spürte etwas feuchtes auf seinem Gesicht.
    Mario öffnete nun wirklich die Augen und erblickte einem grünen Yoshi.

    Luigi schritt in seiner Zelle auf und ab. Er musste irgendwie fliehen. Auf Marios hilfe konnte er nicht zählen. Sein Bruder wusste nichteinmal wo er überhaupt war.
    Luigi musste ausbrechen und schnell zur Prinzessin um sie vor Bowsers angriff zu schützen. Wer stand jetzt zwischen der Prinzessin und Bowser? Ein haufen feiger Toads. Luigi wusste nichteinmal ob sein Bruder noch lebte. Luigi musste sich einen fluchtplan überlegen. Das gesamte Pilzkönigreich stand vieleicht auf dem Spiel.
    Luigi sah sich im ganzen Raum um.
    Die Gitterstäbe waren aus gebündelten Licht und zu nahe beieinander das man nie hätte durchschlüpfen können. So etwas wie ein Spiegel war hier auch nicht, da hätte man das Licht ablenken können. Der einzige Ausweg war warscheinlich der Knopf am anderen Ende des Raumes.
    Luigi dachte fieberhaft nach wie er den Kopf drücken konnte der ganze 30 meter von ihm entfernt war. Samus würde sicher bald zurück kommen und dann musste er schon frei sein.
    Der grüne Typ suchte den Boden nach nützlichen Dingen ab. Es lagen ein Haufen klein Steine am Boden. Luigi hob einen auf und versuchte ihn auf dem Knopf zu werfen. Luigi war zwar gut im ziehlen aber in 30 metern entfernung einen nicht gerade goßen Kopf mit einen kleinen Stein zu treffen war ihm wirklich zu hoch. Luigi musste aufpassen das er beim werfen nicht die Gitterstäbe berührte.
    Nach ein paar weiteren fehlversuchen gab schließlich Luigi auf. Er setze sich und seuftzte. In griffweite befand sich nichts war ein wenig einen Nutzen hatte. Plötzlich fiel sein Blich auf eine sehr verstaubte Maschine. Es war ein R.O.B.

    Wie Mario den Sturz aus 2 km ins Wasser überleben konnte wusste keiner so genau. Eine Theorie war, dass Kamek doch noch versucht hatte mit Kirby Mario einzusaugen. Als Mario in die Tiefe stürtzte war Kamek direkt über ihm und Kirby hat versucht in einzusaugen. Durch den sog wurde Mario abgebremmst, aber die Schwerkraft war stärker und so viel Mario viel langsamer herunter und landete im Wasser. Diese Theorie war zwar sinnlos aber keiner hatte Lust drauf eine andere Auftzustellen.
    Mario war mitten auf Yoshi' Island gelandet und ein grüner Yoshi schleckte ihm gerade mit seiner Langen Zunge übers Gesicht.
    Ein blauer Toad erschien und beugte sich über Mario.
    "Willkommen auf Yoshi's Island. Ich bin Toadbert. Ich wohne hier bei meinen Freunden den Yoshis. Du bist wohl Mario."
    Mario wusste nicht was er sagen sollte also erzählte er Toadbert die Ganze Geschichte, diesmal von vorne bis hinten. Toadbert hörte zu und immer mehr Yoshis in verschiedensten Farben gesellten sich dazu. Als Mario geendet hatte sagte Toadbert: "Ja ich verstehe. Du bist also auf den Weg zu Bowsers Festung.Aber hast du schonmal darüber nachgedacht, dass das alles nur ein fieser Trick ist."
    Mario verstand nicht was der Toad meine.
    "Ich meine es so. Bowser und seine Schergen sind alles hirnlose Viecher die glauben gewalt ist die einzige Lösung. Aber wenn es um fiese Tricks und Pläne geht schätze ich den König der Koopas als sehr gefährlich ein. Zwar waren seine Pläne in der Vergangenheit ziehmlich einfallslos aber er hat dir das Leben schon sehr oft zu Hölle gemacht nicht war."
    Mario nickte fügte aber hinzu: "Du meinst das Luigi nicht in der Festung gefangen ist. Wo sollte er sonst sein. Oder glaubst du er ist..."
    "Nein Tod ist er sicher nicht. Das ist nicht Bowsers art. Aber hören wir auf so lange zu reden. Du wirst dich eh nicht von deinem Entschluss abtreiben lassen."sagte Toadbert.
    Mario schaute den Toad nur an sagte aber nichts.
    "Nun gut wie wers wenn du bei uns die Nacht verbringst. Du siehst wirklich erschöpft aus."
    Toadbert hatte recht. Mario war gar nicht aufgefallen wie müde er war.

    Luigis Gedanke war, dass der R.O.B den Knopf drücken konnte. Luigi nahm einen Stein und warf ihn auf den R.O.B und wie durch ein wunder schaltete er sich ein. DerR.O.B wirkte entpört und fuhr auf Luigis Zelle zu.
    Luigi machte den Mund auf in der Hoffnung das der R.O.B ihn verstand: "Kannst du bitte den Knopf dort drüben drücken." Er zeigte auf den Knopf am anderen Ende des Raumes.
    Der R.O.B schaute Luigi an und fuhr davon. Er fuhr aber nicht auf den Knopf zu sondern auf einen Tisch. Er nahm einen Schraubenschlüssel und war ihn auf Luigi zu. Luigi reagierte zu langsam und das Werkzeug traf seinen Kopf. R.O.B lachte auf, das war wohl die für das das Luigi ihn mit einen Stein geworfen hatte.
    Dann aber fuhr R.O.B direkt auf den Knopf zu und zu Luigis verwunderung drückte er ihn. Die Gitterstäbe verschwanden auf der stelle.
    Luigi sprang vor Freude aus der Zelle. Er hatte zwar noch Kopfschmerzen von dem Schraubenschlüssel aber das war egal.
    Doch dann kam ihm der Gedanke, das war doch irgend wie zu einfach. Alles lief zu glatt. Jetzt musste eigentlich noch ein Problem kommen. Luigi hatte recht das Problem kam direkt von der Tür herein. Und da war Samus.
    Luigi wusste aber instinktiv was er jetzt machen musste.
    ER MUSSTE TANZEN!!!!

    Fortsetzung Folgt

  2. Anzeige

    AW: Bowsers großer Plan

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #62
    Samus Aran2

    AW: Bowsers großer Plan

    echt tolle geschichte der 20Teil hat mir jetzt besonders gefalen mal sehn wie der 21Teil wird

  4. #63
    Knato Knato ist offline
    Avatar von Knato

    AW: Bowsers großer Plan

    Teil 21



    Samus hatte noch nicht bemerkt, dass Luigi nicht mehr in seiner Zelle saß. Ihr Sehvermögen hatte stark nachgelassen nachdem sie Warios Furzgas in die Augen bekommen hatte. Sie war wirklich mieß drauf da Wario entkommen war. Trotz Warios kleiner Stummelbeinchen konnte er gewaltig schnell rennen wenn es um sein Geld ging.
    Luigi nutzte diese Momente und fing an zu tanzen. Luigi gleitete in wellenförmigen Bewegungen dahin. Jeder der auch nur drei Sekunden lang Luigi beim tanzen zusah war sovort hypnotisiert.
    Samus hatte das Glück einen genauen Blick auf Luigis getanze zu werfen. Sie konnte nur mehr sagen :"Was machsten du da?" dann war sie auch schon in der Hypnose von dem Tanz von Luigi gefallen.
    Daraufhin hörte Luigi auf zu tanzen. Samus hatte keine Reaktion darauf. Sie stand einfach mit offenen Mund da und schaute mit leeren Augen auf die stelle wo Luigi zuvor noch getanzt hatte.
    Luigi grinste. Sein Plan hatte funktioniert.

    Waluigi, Prinzessin Peach und Daisy, Toadworth und einpaar Toads hatten sich vor einen Tisch versammelt.
    Waluigi erhob das Wort: "Meine Damen und Pilzköpfe. Wario hat mir gesagt ich soll euch helfen dieses Schloss vor Angriffen von Bowser zu schützen. Wie ihr seht bin ich nun hier und werde euch helfen. Ich habt ja schonmal versucht das Schloss durch einen Elektrozaun zu schützen. Das war natürlich ein schwacher Plan...."
    "Wir hattens eilig! Das war ne absolute Notlösung!" fiel Peach ihm ins Wort.
    "Bitte unterbrecht mich nicht! Ich weiß, dass es nur eine Notlösung war, aber Gott sei Dank hattet ihr Glück. Ihr wurdet aber gerade noch von einem besoffenen Fettsack gerettet. Aber ich bin ja hier damit ihr nicht mehr von einem besoffenen Fettsack gerettet werden müsst."
    Keiner sagte ein Wort.
    "Aus diesem Grund" fuhr Waluigi fort: "Hab ich mir schon ein paar Pläne überlegt wie wir das Schloss schützen können."
    Waluigi holte 5 Mappen mit der Beschriftung Plan 1- 5 hervor.
    "Ich hab mir 5 Pläne überlegt. Diese hab ich aufgeschrieben und hier hineingelegt. Lest sie euch durch und überlegt welchend wir in die Tat umsetzten."
    (Wichtiger Hinweiß: Die 5 Pläne von Waluigi werde ich in einem Extrateil erläutern.)

    Einer der schönsten Schauspiele die man in der Natur bewunder kann ist ein unter anderem ein Sonnenaufgang in Yoshi's Island.
    Mario hatte die Nacht in einer kleinen Holzhütte verbracht die Toadbert gehörte. Mario hatte gut geschlafen. Außnahmsweiße hatte er keine Alpträume gehabt. Mario gähnte herzhaft, dann stand er aus dem Bett auf. Er hatte sich nichtmal ausgezogen zum schlafengehen sonder war mit der Kleidung die er immer anhatte einfach eingeschlafen.
    Mario ging vor die Tür und sah der Sonne beim Aufgehen zu. Es war ein herrlicher Tag. Keine einzige Wolke war am Himmel zu sehen. Keine einzige? Nein ganz weit oben war eine kleine. Mario schaute sie direkt an. Er wusste nicht, dass auf dieser Wolke ein Lakitu saß der ihn mit einer Kamera an einer Angel filmte.
    Mario genoss diese Momente wie er so dastand und in den Himmel starrte. Nach dem strapatzen der letzten Tage war dies das Absolute Paradies.
    Mario hatte schon ganz vergessen wieso er diese Reise überhaupt macht bis neben ihm Toadbert erschien und ihn ansprach: "Wann willst du eigentlich zu Bowsers Festung gehen um deine Bruder zu retten? Ich hab schon einen Freiwilligen der dich begleiten will."
    Neben Toadbert erschien ein grüner Yoshi.
    Mario überlegte: "Könnte ich jetzt schon gehen. Je schneller ich dort bin desto besser."
    "Natürlich kannst du, aber ich muss dich warnen. Der Weg ist noch sehr weit bis dorthin. Ich stell dir zwar Yoshi als Reittier zur verfügung damit es schneller geht, aber totzdem sind es noch viele kilometer." sagte Toadbert.
    "Ich machs totzdem jetzt" sprach Mario selbstbewusst: "Aber vorher sollte ich noch etwas essen."
    "Gute Idee" stimmte Toadbert zu.

    Fortsetzung Folgt

  5. #64
    Samus Aran2

    AW: Bowsers großer Plan

    Der Teil war auch ganz gut ich fande die schtele gut wo luigi rum getanzt hatte

  6. #65
    Knato Knato ist offline
    Avatar von Knato

    AW: Bowsers großer Plan

    Zitat Samus Aran2 Beitrag anzeigen
    Der Teil war auch ganz gut ich fande die schtele gut wo luigi rum getanzt hatte
    Ich find es toll, dass dir meine Geschichte so gut gefällt!

  7. #66
    Knato Knato ist offline
    Avatar von Knato

    AW: Bowsers großer Plan

    Teil 22


    Der Extrateil

    5 Pläne um Peach und ihr Schloss vor Bowsers Angriffen zu schützen.
    by Waluigi

    Plan 1: Der Raketenplan
    Um dieses Projekt machen zu können muss man als erstes 30 Raketen im Keller fest befestigen. Dann legt man die Zündschnuren der Raketen an eine, Geheimen Ort zusammen. Wenn nun Bowser angreift werden die Zündschnüre und damit die Raketen entzunden. Dann fliegen die Raketen mit samt den Schloss in die Luft und Bowser guckt blöd.
    Der Preis führ die Raketen ist zwar sehr hoch dafür wird aber Geld gesparrt wenn man der Fallschirm weglässt der das SChloss sicher landen würde wenn die Raketen keinen Saft mehr haben.
    Auf jedenfall die sicherste Methode um Bowser zu entkommen.

    Plan 2: Der Kugelwilliplan
    Als erstes muss überall im, auf und um das Schloss herum Bewegungsmelder aufgestellt werden. Wenn sich nun im Schloss und um das Schloss etwas auch nur einen Millimeter bewegt schlägt der Bewegungsmelder alarm und schießt mit Kugelwillis auf die Stelle wo sich etwas bewegt hat.
    Der Preis für die Bewegungsmelder ist leider viel zu hoch, dafür sorgt es für 100 % Sicherheit. Außerdem wird Bowser eine Lektion erteilt, falls er überhaupt den Kugelwilliangriff überlebt, was jedoch unwahrscheinlich ist. Muhahahah!!! Ich bin ja so gut. HAHAHA!!!

    Plan 3: Der Glaskuppelplan
    Dieser Plan ist wirklich einfach. Man nehme einfach eine rießige Glaskuppel. Diese wird mit eine menge Hupschauber um das Schloss herumgetan dass das Schloss komplett unter der Kupel geschützt ist. Die Kupel ist aus Panzerglas, darum wird es sehr schwer, bis eigentlich ganz unmöglich, das man durch die Kupel hindurchkommt.
    Die Kupel bietet eine Relativ sichernen Schutz und ist mit dem Preis auch wesentlich billiger als die Pläne 1 und 2.

    Plan 4: Der Haustürschlüsselplan
    Man sperrt einfach die Eingangstür zu. Dann kommt Bowser nicht mehr durch die Tür rein. Den Schlüss gibt man dann einen Hasen der dann frölich im Schlossgarten herumhoppelt. Der Hase gibt nur den Schlüssel her wenn man ihn fängt was mit Bowser fetten Beine nicht leicht ist.
    Für diesen Plan brauch man kein Geld zur seite legen, außer der Hase verlang ein Geld für seine Arbeit.

    Plan 5: Der Plan ohne Namen
    Alle rennen einfach schreiend im Kreis herum. Dieser Garantiert einen Erfolg ist darüber hinaus noch der billigste.

    Das waren nun die 5 besten Pläne von dem größten Genie allerzeiten. Mich!!! Jetzt müssen sie nur noch umgesetzt werden dann ist das Schloss sicher.

    Fortsetzung folgt

  8. #67
    Samus Aran2

    AW: Bowsers großer Plan

    Der Extrateil war echt gut mal sehn ob die pläne funktionieren

  9. #68
    Knato Knato ist offline
    Avatar von Knato

    AW: Bowsers großer Plan

    Zitat Samus Aran2 Beitrag anzeigen
    Der Extrateil war echt gut mal sehn ob die pläne funktionieren
    Nur ein Plan wird verwendet.
    Ich hab mir schon einen ausgesucht, den ich verwende!

    Welchen würdest du verwenden?

  10. #69
    Samus Aran2

    AW: Bowsers großer Plan

    Zitat Rocker JOJO Beitrag anzeigen
    Nur ein Plan wird verwendet.
    Ich hab mir schon einen ausgesucht, den ich verwende!

    Welchen würdest du verwenden?
    Ich würde den 2plan verwenden

  11. #70
    Knato Knato ist offline
    Avatar von Knato

    AW: Bowsers großer Plan

    Zitat Samus Aran2 Beitrag anzeigen
    Ich würde den 2plan verwenden
    Ich hab mir schon einen ausgesucht.

  12. #71
    Samus Aran2

    AW: Bowsers großer Plan

    Zitat Rocker JOJO Beitrag anzeigen
    Ich hab mir schon einen ausgesucht.
    Und? welchen nehmst du?

  13. #72
    Knato Knato ist offline
    Avatar von Knato

    AW: Bowsers großer Plan

    Zitat Samus Aran2 Beitrag anzeigen
    Und? welchen nehmst du?
    Ich nimm Plan 5

  14. #73
    Samus Aran2

    AW: Bowsers großer Plan

    Zitat Rocker JOJO Beitrag anzeigen
    Ich nimm Plan 5
    OK! mal sehn wie der 23Teil wird

  15. #74
    Knato Knato ist offline
    Avatar von Knato

    AW: Bowsers großer Plan

    Zitat Samus Aran2 Beitrag anzeigen
    OK! mal sehn wie der 23Teil wird
    Na, hoffentlich toll!

  16. #75
    Spidercide Spidercide ist offline
    Avatar von Spidercide

    AW: Bowsers großer Plan

    Willst du nicht auch mal die Leser deines Threads entscheiden lassen, wie es weitergeht ...
    So im Sinne von:

    Fortsetzung folgt ...
    Wie soll es weitergehen ?
    a) Mario und Bowser bekämpfen sich in einem epischen Kampf.
    b) Eine Paralleldimensionstor erscheint plötzlich und fegt Sonic the Hedgehog in die Mario Welt.
    c) Luigi zündet Nuklearraketen und zerstört Alles und Jeden. -Ende-
    Das fänd ich mal nice. Wäre doch mal ne Überlegung wert findste nicht ?

  17. #76
    Knato Knato ist offline
    Avatar von Knato

    AW: Bowsers großer Plan

    Finde ich nicht so gut.

    Teil 22


    Nachdem sie beschlossen hatten, Plan 5 zu benutzen, machten sie sich daran den Plan in die Tat umzusetzen. Also fingen die Toads an schreiend im Kreis herumzurennen. Dies führte jedoch nach nichtmal 2 Minuten zum allgemeinen Chaos. Jeder rannte in andere Richtungen und machten größere oder kleinere Kreise. Darum rannten alle gegeneinander und fielen um. Außerdem waren alle schon nach 1 Minute vom schreien heißer.
    Peach beendete das ganze herumgerenne bevor es noch zu einer Kathastrophe kam.
    "Bitte hört auf damit" sagte Peach: "Wir müssen das doch nicht die ganze Zeit machen. Nur wenn Bowser wieder seine Angriffe startet."
    Damit waren alle einverstanden.

    Es ist immer ein schönes Gefühl wenn man auf einen Yoshi reitet. Doch noch besser ist es wenn dieser Yoshi eine scharfe Chilischote gegessen hat. Wenn dies nähmlich der Fall ist rennt dieser Yoshi in einem Höllen Tempo das auch ein blauer Igel namens Sonic nur schwer mithalten kann. Außerdem kann dieser Yoshi dann übers Wasser laufen.
    Darum hat der Yoshi auf dem Mario reitet eine Schote gegessen. Nun saß der Held mit der roten Mütze auf den besagten Yoshi der Übers Meer rannte in richtung Festland. Mario musste sich sehr gut an Yoshis Hals festhalten um nicht ins Wasser zu fallen. Mit solch einer Geschwindigkeit war der Luftwiederstand richtig hoch. Das Wasser spritze umher. Hin und wieder bekam Mario etwas Salzwasser in die Augen was bekanntlich kein gutes Gefühl ist.
    Mario musste alle paar Minuten Yoshi eine Chilischote geben damit dieser nicht langsamer wurde. Während Mario wiedermal eine Chilischote vor Yoshis Mund hinführte damit Yoshi diese mit seiner Langen zunge fressen konnte sah der Klempner ins Wasser. Und es stockte ihn dem Atem. Im Wasser war zu sehen ein rießiger Violetter Cheep Cheep.
    Mario packte Yoshis Kopf und drehte in nach rechts. Yoshi wechselte instinktiv die Richtung, keine Sekunde zu spät den genau dort wo sie 1 Sekunde gewesen wären schoss der Cheep Cheep aus dem Meer. Yoshi erkannte nun die Gefahr und rannte noch schneller. Doch der Cheep Cheep nahm die Verfolgung auf. Der Cheep Cheep konnte locker mit der Geschwindikeit mithalten. Ein großer satz des Fisches und Yoshi konnte gerade noch nach links aufweichen. Darauf Mario nicht vorbereitet und fiel von dem Reittier. Er konnte sich gerade noch am Hals festhalten. Das Salzwasser peitschte um ihn. Durch den Wasserstrom riss leider auf das Säckchen ab wo sich die Chilischoten befanden. Das Säckchen fiel ins Meer.
    "SCHEI...!" schrie Mario und bekam eine Ladung Salzwasser in den Mund. Mario spuckte das Wasser auf. Der Cheep war etwas zurückgefallen. Aber führ wielange. Wenn nicht bald Festland käme würde die Schote nicht mehr bis dort hin durchhalten und er und Yoshi würden von dem Cheep Cheep gefressen. Mario versuchte wieder auf dem Rücken von Yoshi kommen doch der Luftwiederstand machte es ihm schwer. Das Bemerkte Yoshi den dieser machte eine scharfe Rechtskurve wodurch Mario wieder auf den Rücken kam. Doch nun bemerkte Mario etwas. Der Dino wurde langsam langsamer. Mario stöhne und sah auf. Ein kleine lächeln erschien auf seinem Gesicht.
    Es gab noch eine kleine Hoffnung es zu schaffen. Ganz am Horizont sah der Klempner das Festland.

    Fortsetzung Folgt

  18. #77
    Samus Aran2

    AW: Bowsers großer Plan

    Jetzt hat mir der teil gefahlen wo mario yoshi die Chilischote geben muste um schneler zu werden

  19. #78
    Knato Knato ist offline
    Avatar von Knato

    AW: Bowsers großer Plan

    Zitat Samus Aran2 Beitrag anzeigen
    Jetzt hat mir der teil gefahlen wo mario yoshi die Chilischote geben muste um schneler zu werden
    Ja, das gibt es bei Super Mario Galaxy 2!

  20. #79
    Knato Knato ist offline
    Avatar von Knato

    AW: Bowsers großer Plan

    Teil 23

    Das Mario von einem violeten Cheep Cheep verfolgt wird, kennen wir ja alle schon aus Teil 3 oder so. Daran kann sich wohl keiner mehr erinnern. Daraus schließen wir, dass dem Schreiber die Ideen ausgehen. Oder etwa doch nicht.

    Yoshi rannte noch schneller als zuvor. Der Cheep Cheep war schon ganze 100 Meter entfernt. Es war so schwer wie nie zuvor sich an Yoshi festzuhalten. Yoshi atmete schwer. Das Festland kam näher und näher. Der Cheep Cheep viel zurück. Sie konnten es noch schaffen wenn die Energie der Chilischote lange genug anhielt.
    Sie KÖNNTEN es schaffen, wenn nicht das eingetreten wäre was man eigentlich erwarten konnte. Die Chilischote verlor seine Energie. Yoshi sink ins Wasser und musste zum schwimmen beginnen.

    "Geh-hi-hihi" lachte Krankfried.
    Er und Bowser saßen gemeinsem vor Bowsers Laptop und schauten sich die Aufnahmen an die der Kameralakitu aufgenommen hatte.
    "Ich spüre S-schadenfreude. Das war schon wieder ein R-reinfall Bowser. Wie immer E-eigentlich"sagte Krankfried.
    Bowser schaute ihn finster an. Dann brüllte er einen vorbeigehenden Schergen an: "BRING MIR SOFORT KAMEK!"
    Der verschreckte Gumba rannte sofort davon um Kamek zu hohlen.
    Nach ein paar Minuten kamm Kamek.
    "Ssie haben gerruffen" stotterte Kamek.
    "Ja das habe ich" sagte Bowser im samften Ton: "Du hast ja gestern gesagt, dass Mario tod sei und du ihn umgebracht hast."
    "Jja" bestätigte Kamek.
    "Ja das hast du wirklich. Nur SCHADE, DASS UNSER KAMERALAKITU DAS GEGENTEIL BEHAUPTET!"
    "Was? Das ist unmöglich. Mario ist von 2 km höhe ins Wasser gefallen."
    "UND WIE ERKLÄHRST DU MIR DAS!" brüllte der Koopakönig ohrenbetäubend und deutete auf dem Laptopbildschirm.
    Kamek schaute in den Bildschirm. Darauf war, stark verpickselt weil so nahe herangesoomt worden war, Mario wie er auf dem Strand stand.
    "Siehst du" sagte Bowser wieder samft: "Du hast mir verstrochen er wäre tod. Da sieht man was deine Versprechen bedeuten."
    Kamek schluckte.
    "Und ich hab dir auch ein Versprechen geben und im gegensatz zu dir halte ich meine Versprechen. Wie du dich sicher noch errinnern kannst hab ich dir versprochen falls Mario überlebte würde mein Sohn dich persönlich foltern. Also worauf warten wir noch."
    "Herrgott steh mir bei" flüsterte Kamek.

    Luigi war seine Flucht gelungne. Er war so gut wie drausen und der Feind war ausgeschalten. Jetzt konnte fast nichts mehr schief gehen. Luigi ging an der Glassäule vorbei wo der eigenartige Anzug von Samus manchmal darin war. Da kam dem Grünen Klempner eine Idee. Wenn er den Anzug hätte könne er zum einen die Prinzessin leicher von Bowser schützen, zum anderen die Leute von Bowser retten.
    Luigi nahm einen Ziegelstein der in der Kammer irgendwie herumlag und warf ihn gegen das Glas. Nur seider war es Panzerglas darum pralle der Ziegel ab und viel direkt auf auf Samus Kopf. Samus viel um und war sofort unmächtig.
    "Upps" sagte Luigi.
    Dann bemerke er dass am unteren Teil der Säule die Display wo draufstand "Code eingeben". Luigi hatten den Code nicht also tippte er einfach 1,2,3,4 ein und zu seiner Überraschung war er korekt.
    Luigi zog sich den Anzug an der ihm viel zu groß war.
    Er drehte sich beim hinausgehen nochmal um und sagte: "Schön mit dir bekanntschaft gemacht zu haben Samus. Noch einen schönen Tag."
    Dann ging Luigi aus der Kammer.
    Er war frei. Obwohl es erst vorgestern war wie er entführt worden war kam es ihm wie ein Monat vor. Nun würde er mit dem schnellsten weg zum Pilzpalast gehen.

    Yoshis konnten sehr schnell schwimmen. Aber gegen einen Cheep Cheep kam nichtmal der schnellst Yoshi an der nicht irgendwie gedopt hatte. Noch schwerer war es natürlich mit einen fetten Klempner auf dem Rücken.
    Das Festland war nah, der Cheep Cheep leider näher.
    Im normalfall würden sie das Festland nicht erreichen bevor der Fisch sie fraß. Mario ging alle Möglichkeiten durch. Doch ihm fiel nichts ein.
    Plötzlich sprang der Cheep Cheep aus dem Wasser und landete nur 3 meter von unseren Helden entfernt. Die Welle die dabei entstand reichte um Mario von Yoshis rücken zu werfen. Yoshi bemerkte dabei nichts, dieser schwamm weiter.
    Mario versuchte mit Yoshis tempo mitzuhalten. Dieser war aber jetzt wegen der Gewichtsentlastung sehr schnell.
    Mario hatte keine Hoffnung mehr. Der Cheep Cheep war schon an 1 meter an ihn herangekommen. Dieser öffnete das Maul. Mario schwamm weiter obwohl es keinen sinn mehr ergab. Er hatte keine angst mehr zu sterben. Vor etwa 10 Stunden war er schon gestorben. Aber er war wiederauferstanden.
    Der Cheep Cheep schloss das Maul und biss ins leere. Mario war dem Biss entkommen indem er untetauchte. Der Cheep Cheep folgte Mario,machte wieder den Mund auf und biss diemal nicht ins Leere. Mario war verschwunden. Er war im mund eines rießigen violetten Cheep Cheeps.

    Fortsetztung folgt

  21. #80
    Samus Aran2

    AW: Bowsers großer Plan

    Der 23Teil war schon toll bin gespant ob Mario in den violetten Cheep Cheep überlebt

Seite 4 von 5 ErsteErste ... 345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Spiele Escape Plan

    Escape Plan: Auf der heutigen Sony Gamescom Pressekonferenz wurde das neue Vita Exklusive "Escape Plan" angekündigt. Es ist eine Mischung aus 2D und...

  2. Mario Party: Bowsers Stahlstern freischalten?: Hallo, bin gerade auf dieses Forum gestoßen und habe auch schon mal ein bißschen in den Themen geblättert, aber keine richtige Antwort für mich...

  3. Wer hat ICQ & absoluten Plan von der PS3 60gb???: Bitte mal per icq anschreiben ... meine ICQ nummer ist: XXX-XXX-XXX Besten dank im voraus! Hat sich alles erledigt! Besten dank an die leute...

  4. Simple Plan: Diese Band wurde 1999 gegründet. Die Band aus Kanada spielt Punk-Rock. Hier die Gründungsmitglieder: Gesang << Pierre Charles Bouvier...

  5. Ich hab keinen Plan: Hallo erstmal hab gerade meine ps3 aufgebaut und versucht sie per netzwerk kabel mit meinem pc zu verbinden leider erfolglos(kabel sind...

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

bowser and bowser jr german fanfiction

bowser jr.fanfiction deutsch

bowser jr fanfiction deutsch

bowser jr. fanfiction deutsch

super mario fanfiction deutsch