Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Reaper2000 Reaper2000 ist offline
    Avatar von Reaper2000

    Buch schreiben in eigener Heimat

    Hallo Leute!

    Nach langer langer Zeit hab ich es endlich wieder mal geschafft in dieses Forum zu schauen.

    Es quält mich aber eine wichtige Frage, da ich vorhabe ein neues Buchprojekt anzufangen. (mein letztes musste ich leider wegen fehlender inspiration und dem absolutem Stocken der Handlung vorrübergehend auf Eis legen )

    Ich habe vor meinen neuen Buchversuch in meiner Heimat anzusiedeln. Also den Handlungsort. Das trifft sich sehr gut, da ich da die meiste inspiration habe. (es wird in dem buch um eine alte Ruine gehen, diese ruine gibt es bei uns aufn berg tatsächlich und ist KEINE touriste attraktion sondern so richtig schön verwuchert ^^ --> genialer handlungsort, da es dort schon im sonnenschein recht gruselig werden kann )

    jetzt meine frage: wenn ich ein buch in meiner heimat ansiedle: nehme ich da die namen der ortschaften, landschaften, Orte und Personen aus dem realen Leben mit ins Buch. Oder erfinde ich neue Personen die am realen Ort agieren? oder nehme ich nur die landschaften und gegebenheiten als inspiration und versehe alles mit neuen namen?

    Was denkt ihr wäre da am besten?

    Danke schonmal für eure Antworten

    Lg

  2. Anzeige

    Buch schreiben in eigener Heimat

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Der Schmied von Kochel Der Schmied von Kochel ist offline
    Avatar von Der Schmied von Kochel

    AW: Buch schreiben in eigener Heimat

    Die Ortschaften würde ich beim Namen nennen, Personen allerdings umbenennen. Klar, im Moment sind es vlt. Freunde und Familie, aber man weiß nie was die Zukunft bringt und u.U. ist man zerstritten. In solch einem Fall kann es böse Folgen haben. Schreibst du es nur für dich, ohne es der Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen, ist es m.E.n egal, jedoch kann selbst ein simpler Abdruck in einem Blog Folgen haben; wenn man es denn darauf anlegt.

  4. #3
    Reaper2000 Reaper2000 ist offline
    Avatar von Reaper2000

    AW: Buch schreiben in eigener Heimat

    Ok das leuchtet ein, so hätte ich mir das auch gedacht.

    Wegen dem Copywrite oder so hat man bei Ortschaften, Landschaften und Orten ja eh keine probleme oder? ^^

  5. #4
    Bibimaus Bibimaus ist offline
    Avatar von Bibimaus

    AW: Buch schreiben in eigener Heimat

    Nein, da sollte es eigentlich keine Probleme geben, schließlich benutzen andere Autoren auch reale Handlungsorte - wie oft spielt bitte irgendwas in New York? Oder kennt ihr die Shadowrun Reihe? Da benutzen sie reale Orte, aber versetzen sie in die Zukunft, erfinden sie neu. Also, da gibt es meines Wissens überhaupt keine Probleme.

    Personen würde ich aber in der Tat immer umbenennen - es sei denn, sie sind damit einverstanden, dass du sie namentlich nennst. Sonst könntest du echt Probleme kriegen.

    Finde die Idee an sich aber sehr gut, bin gespannt, wie du das letztendlich löst. In welche Richtung soll dein Buch denn gehen?

    Lg, Bibimaus

Ähnliche Themen


  1. BSS - Buch schreiben für das Abitur.: Hallo liebe Lesefreunde. Um mich kurz vorzustellen, mein Name ist Blackwolf (nicht wirklich) und mache zur Zeit mein Abitur (ja, wirklich!). Nun...

  2. BSS - Buch schreiben für das Abitur.:

  3. Buch selber schreiben: Hi wolte mal von euch wissen ob es unter euch leute gibt die ein buch oder längere geschichte schreiben wenn ja könnt ihr hier mal eure ideen...

  4. Buch schreiben?:

  5. Buch schreiben?: Hallo Zusammen, hat von euch schon mal jemdan ein Buch selber geschrieben und es an einen Verlag geschickt? Ich hab mal drüber nachgedacht ob man...