Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 21
  1. #1
    Insomnium Insomnium ist offline
    Avatar von Insomnium

    Bose oder Teufel?

    Ich suche gerade neue Lautsprecher fürn TV und bin bislang ziemlich angetan von Bose Companion 50.
    Ausgewogener Klang aus Tiefen, Mitten und Höhen.
    Welten gegenüber den anderen im Media Markt, etc.

    Dagegen steht der Teufel Varion 2.1.
    Habe ich nicht gehört, kostet fast genauso viel, aber mir wurde gesagt, Teufel sei sehr gut...

    Hat jemand Erfahrung mit denen?
    Bitte keine weiteren Alternativen

  2. Anzeige

    Bose oder Teufel?

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    CotU CotU ist offline
    Avatar von CotU

    Bose oder Teufel?

    Ich hab ein Teufel Set und bin damit sehr zufrieden.

    Aber generell würde ich Dir empfehlen das Teufel Set einfach mal zu bestellen.
    Du kannst es 6 Wochen land testen und in dieser Zeit immernoch entscheiden ob es Dir zusagt oder nicht.

    Ich bin mit meinem Set sehr zufrieden, mein Zockerraum ist jedoch eher kleni, und kein Großraumwohnzimmer.

  4. #3
    frable frable ist offline
    Avatar von frable

    Bose oder Teufel?

    Ich besitze einiges von Bose und ein Teufel Komplettsystem. Allerdings im etwas größeren Umfang, aber vielleicht hilft dir meine Schilderung dennoch etwas weiter .

    Von Bose habe ich das komplette Soundtouch 300 System, sowie einen Soundtouch 30 und zweimal einen Soundtouch 10 Lautsprecher. Ich bin damit wirklich sehr zufrieden und würde es jeden weiterempfehlen. Zugleich steht bei mir im Schlafzimmer ein Teufel Komplettsystem. Es ist schon etwas älter und musste den Bose Soundtouch 300 weichen. Das heißt jedoch nicht, dass es schlechter ist. Meine Freundin war der entscheidende Faktor. Sie wollte da lieber etwas kompakteres haben .

    Ich bin Fan beider Marken und sehr zufrieden. Auf mein Teufelsystem habe ich sogar eine lebenslange Garantie - aus diesen Grund werde ich es auch behalten und nicht verkaufen. Bose gefällt mir klanglich sehr gut, auch die kleineren Geräte (Soundtouch 10). Was ich interessant finde ist, dass man zwei Soundtouch 10 Lautsprecher auch zur Stereowiedergabe koppeln kann*. Vielleicht ist das auch interessant für dich? Klanglich finde ich die kleinen Lautsprecher echt gut und die sind sehr variable einsetzbar. Als Stereolautsprecher oder zur einfachen Soundwiedergabe via Bluetooth z.B.. Dazu benötigt man nur ein Stromanschluss und kann die Lautsprecher einfach überall in der Wohnung anschließen. Allerdings habe ich kein aktuelles Teufelsystem zum vergleich. Von daher kann und möchte ich mir darüber kein Urteil anmaßen.

    *Ist eine Stereowiedergabe mit zwei SoundTouch 10 speakers möglich?
    Ja, mit zwei SoundTouch 10 speakers können Sie den linken und rechten Kanal der Audiowiedergabe auf zwei Lautsprecher aufteilen und so ein noch weiteres, naturgetreues Klangfeld erschaffen.
    Quelle: Bose.de

  5. #4
    TheRealHook TheRealHook ist offline
    Avatar von TheRealHook

    Bose oder Teufel?

    Warum denn Brüllwürfel und nicht was gescheites? Teufel wurde vor Jahren von einem großen Fond gekauft und ist nur auf Profitabilität getrimmt. Qualität findest du woanders. Bei Bose sieht es ähnlich aus, abgesehen von Bluetooth-Lautsprechern und Kopfhörern ist das größtenteils überteuerter Ramsch.

  6. #5
    frable frable ist offline
    Avatar von frable

    Bose oder Teufel?

    Zitat TheRealHook Beitrag anzeigen
    Warum denn Brüllwürfel und nicht was gescheites? Teufel wurde vor Jahren von einem großen Fond gekauft und ist nur auf Profitabilität getrimmt. Qualität findest du woanders. Bei Bose sieht es ähnlich aus, abgesehen von Bluetooth-Lautsprechern und Kopfhörern ist das größtenteils überteuerter Ramsch.
    Ich mag ja keine Grundsatzdiskussion starten. Aber solche Aussagen kann ich einfach nicht leiden. Mal abgesehen davon, dass Bose ohnehin überteuert ist muss man die Marke nicht mögen. Aber die gesamte bzw. den größten Teil der Produktsparte außerhalb von Bluetoothlautsprechern und Kopfhörern schlecht zu reden ist meiner Ansicht nach völlig überzogen. Das hat nichts damit zu tun, dass ich völlig akzeptiere wenn Leute Bose nicht mögen. Ich stelle mich nur gegen die pauschale Bezeichnungen des großteils als Ramsch!

  7. #6
    TheRealHook TheRealHook ist offline
    Avatar von TheRealHook

    Bose oder Teufel?

    Es ist aber so. Bauartbedingt können diese Systeme keine linearen Frequenzgänge abliefern. Da wird dann mit Equalizern und Software versucht gegenzusteuern bzw. zu tricksen. Auch der Subwoofer muss viel höher spielen, als er es eigentlich sollte und wird extra so gesoundet, dass es möglichst viel rummst. Der Laie identifiziert das dann als Qualität.

    Wieso sind denn Bose-Lautsprecher in den Elektromärkten immer getrennt von den Hörräumen, trotz der hohen Preise? Ich hab glaube ich 2005 mein erstes Teufel Set gekauft (Concept E Magnum) und die waren damals qualitativ und vorallem in Hinblick auf den abgefragten Preis völlig in Ordnung. Heute würde ich das in Zeiten wo andere Hersteller wirklich bezahlbare Lautsprecher aus dem HiFi-Segment anbieten, (wenn überhaupt) nur noch bei Platzproblemen empfehlen.

  8. #7
    frable frable ist offline
    Avatar von frable

    Bose oder Teufel?

    Da kann ich nicht mitreden, weil ich keine tiefen Einblicke in die Systeme habe und auch technisch nicht derart informiert bin. Die Argumentation ist mir allerdings nicht fundiert genug, um dir aus meinen Unwissen heraus recht geben zu können. Mir ist das viel zu Pauschal und oberflächlich. Aber kein Vorwurf, darum geht es hier ja auch nicht ^^. Ich habe jeweils in Deutschland (Oberhausen) und in den USA (San Francisco) mal einen Bosestore mit Research Center besucht. Mir persönlich ist das definitiv zu viel Jobhudelei , ähnlich erging es mir bei Apple und Google. Man kann jedoch nicht von der Hand weisen, dass dieses Unternehmen unheimlich viel Geld in die Entwicklung und Forschung investiert - und das nicht nur in Soundtechnik. Bose baut und forscht sogar in Bereich von Autofahrwerken wie ich erfahren habe. Dadurch kann ich mir nicht vorstellen, dass alles größtenteils kacke sein soll. Das ganze einfach als Ramsch beiseite zu schieben ist mir dann doch etwas zu hoch gegriffen. Da dies aber nicht Teil dieser Diskussion ist, sind das auch meine abschließende Worte zu dieser Thematik. Ich respektiere deine Meinung natürlich, sehe es jedoch ein wenig anders. Das wollte ich nur nochmal nachlegen. Falls du Informationen hast die mir fehlen o.ä., kannst du mir diese sehr gern per PN zukommen lassen. Ich lasse mich gerne immer eines besseren belehren - wobei belehren das falsche Wort ist. Ich habe dafür viel zu wenig wissen .

  9. #8
    Cinnalemon

    Bose oder Teufel?

    Zitat TheRealHook Beitrag anzeigen
    Es ist aber so. Bauartbedingt können diese Systeme keine linearen Frequenzgänge abliefern. Da wird dann mit Equalizern und Software versucht gegenzusteuern bzw. zu tricksen. Auch der Subwoofer muss viel höher spielen, als er es eigentlich sollte und wird extra so gesoundet, dass es möglichst viel rummst. Der Laie identifiziert das dann als Qualität.

    Wieso sind denn Bose-Lautsprecher in den Elektromärkten immer getrennt von den Hörräumen, trotz der hohen Preise? Ich hab glaube ich 2005 mein erstes Teufel Set gekauft (Concept E Magnum) und die waren damals qualitativ und vorallem in Hinblick auf den abgefragten Preis völlig in Ordnung. Heute würde ich das in Zeiten wo andere Hersteller wirklich bezahlbare Lautsprecher aus dem HiFi-Segment anbieten, (wenn überhaupt) nur noch bei Platzproblemen empfehlen.
    Wenn ich auch nur an Teufel und ihre Subwoofer denke bekomme ich Würgereize.

    Mit Bose kenne ich mich null aus, aber bei Teufel hatte ich über 10 verschiedene Systeme daheim und stimme dir ganz zu. Danach bin ich nur ein einziges Mal zu Nubert gewechselt und alle "meine" (eher die von Teufel) Probleme sind automatisch verschwunden.

  10. #9
    TheRealHook TheRealHook ist offline
    Avatar von TheRealHook

    Bose oder Teufel?

    Bitteschön, mal exemplarisch ein Frequenzverlauf eines typischen Bose-Systems gegenüber 120 Euro Lautsprechern:
    Bose oder Teufel?

    Wie man sieht, riesen Loch im unteren Mitteltonbereich. Sat-Systeme sind quasi Kernschrott.

    Hier der 120 Euro Lautsprecher:
    Bose oder Teufel?

    Hab ich dem HiFi-Forum entnommen, falls jemand an der Quelle interessiert ist.

  11. #10
    HoschiDeluxe HoschiDeluxe ist offline

    Bose oder Teufel?

    Sound ist aber nicht nur Frequenz

    Was Bose aus den kleinen Dingern holt, ist je nach System schon recht beachtlich. Kommt eben immer darauf an, was man haben möchte, denn natürlich sind und bleiben es eben Mini-Lautsprecher, die einen Großteil nicht ordentlich abbilden können. Da hilft auch ein Subwoofer, der dann bei 120+ getrennt wird nix.

    Ich würde (falls platztechnisch realisierbar) wirklich zu etwas anderem greifen und damit längerfristig glücklich werden. Teufel sind schlechter als ihr Marketing verspricht, aber weitaus besser als ihr Ruf unter all den HiFi "Experten" hier.

    Mein Tipp in der Preiskategorie: schau mal bei Wharfedale rein. Die kompakten Speaker von denen können was, besonders zu dem Preis. Hatte für zwei Jahre die "Wharfedale Diamond 10.1" im Heimkino, habe nur aufgrund der Raumgröße auf etwas anderes umgerüstet. Die Wharfedale waren ansonsten wirklich super. Ein recht massiger Kompaktspeaker mit für den Preis überragendem Sound.

    Wenn du aber wirklich unbedingt bei den Mini 2.1 System bleiben musst oder willst, bestelle dir beide und höre sie im Vergleich. Denn hier kann dir keiner sagen, was besser klingt, da wir weder deine Ohren noch deinen Raum kennen

  12. #11
    TheRealHook TheRealHook ist offline
    Avatar von TheRealHook

    Bose oder Teufel?

    Zitat HoschiDeluxe Beitrag anzeigen
    Sound ist aber nicht nur Frequenz
    Sondern? Ein perfekter Lautsprecher bildet das Eingangssignal als Ton ab. Alles was Sounding dazu gibt ("wärme" usw.) ist eine Verschlimmbesserung des eingegebenen Signals. Sei es Musik oder Film, die Ansprüche sollten die gleichen sein.

    Zitat HoschiDeluxe Beitrag anzeigen
    Kommt eben immer darauf an, was man haben möchte, denn natürlich sind und bleiben es eben Mini-Lautsprecher, die einen Großteil nicht ordentlich abbilden können. Da hilft auch ein Subwoofer, der dann bei 120+ getrennt wird nix.
    Eben.

    Zitat HoschiDeluxe Beitrag anzeigen
    Ich würde (falls platztechnisch realisierbar) wirklich zu etwas anderem greifen und damit längerfristig glücklich werden. Teufel sind schlechter als ihr Marketing verspricht, aber weitaus besser als ihr Ruf unter all den HiFi "Experten" hier.
    Auch die können die Phsyik nicht überlisten und sind, seit sie in einem Private Equity Fond integriert sind, fast nur Blendwerk. Außer vielleicht bei "AreaDVD" und vergleichbaren Komikertests kommen deren Sat-Systeme nicht gut weg. Die Ultima sollen wohl aber z. B. ganz brauchbar sein, dann sprechen wir aber wieder nicht von Sat-Systemen.

    Auch für Wharfedale Mini-Systeme und den oft empfohlenen HKTS gilt das gleiche. Lieber ein paar gute Stereo Lautsprecher (+ vielleicht Center und Sub) oder Kompaktsysteme als für das gleiche Geld 6 kleine Tröten von denen du außer Gedudel und großem Rumms nicht viel hast.

  13. #12
    HoschiDeluxe HoschiDeluxe ist offline

    Bose oder Teufel?

    Nicht gesoundete Lautsprecher gibt es quasi nicht, es sei denn du holst dir sehr sehr gute Studiomonitore.

    Bei all dem spielt das Material, die Größe, Aufstellmöglichkeit, etc. auch eine Rolle. Und ich für meinen Teil mag komplett analytischen Klang überhaupt nicht. Höre im Wohnzimmer mit B&W, im Heimkino mit Klipsch. B&W ist eher warm abgestimmt, dabei aber trotzdem sehr klar und detailreich. Finde ich fast perfekt. Die Klipsch sind natürlich günstiger, aber spielen sehr direkt und "in your face", was mir gerade bei Filmen sehr gefällt. Wobei die auch Musik können. P/L-Verhältnis ist aus meiner Sicht bei Klipsch besser.

    Und die Wharfedales sind kein Mini-System, das sind ziemlich dicke Regallautsprecher. Die können auch ohne Sub spielen, und zwar ziemlich ordentlich.

  14. #13
    TheRealHook TheRealHook ist offline
    Avatar von TheRealHook

    Bose oder Teufel?

    Zitat HoschiDeluxe Beitrag anzeigen
    Bei all dem spielt das Material, die Größe, Aufstellmöglichkeit, etc. auch eine Rolle.
    Richtig, gerade viel Bass in kleinen Räumen ist natürlich eine schlechte Kombination, Stichwort Raummoden. Natürlich muss ich einen Raum mit zehn Quadratmetern nicht mit einem 20"-Treiber erwürgen.

    Zitat HoschiDeluxe Beitrag anzeigen
    Nicht gesoundete Lautsprecher gibt es quasi nicht, es sei denn du holst dir sehr sehr gute Studiomonitore.
    Das mag vielleicht für Fans von 8000-Euro Verstärkern gelten, es gibt dank Reddit und anderen Foren mittlerweile auch genug Gegenbewegungen die sich dem Thema analytisch nähern. Für mich ist das beste Sounding kein Sounding und Wiedergabe so wie es sich der Künstler/Tontechniker/Mischer gedacht hat. Der denkt sich ja auch nicht "Mhm, misch ich 'The Wall' mal etwas kälter ab, die meisten haben ja wärmer klingendes Equipment.".

    Linearität ist für mich das wichtigste und da muss ich zum Glück nicht bei Linn und Konsorten schauen, sondern krieg für unter 200 Euro Verstärker die analytischer sind als jeder McIntosh für 20.000 Euro und über beide Kanäle und alle Lautstärken linear abbilden.

    Zitat HoschiDeluxe Beitrag anzeigen
    Und die Wharfedales sind kein Mini-System, das sind ziemlich dicke Regallautsprecher. Die können auch ohne Sub spielen, und zwar ziemlich ordentlich.
    Korrekt, ich hab das auf deren Mini-Systeme bezogen, zumindest früher hatten die welche. Ich kenn die aktuelle Produktpalette nicht.

    B&W machen ja auch tolle Lautsprecher, wenn man das Kleingeld hat Die 802 hab ich mal bei einem Kollegen gehört, wirklich coole Teile.

  15. #14
    CotU CotU ist offline
    Avatar von CotU

    Bose oder Teufel?

    Ihr werdet hier viel zu OffTopic.
    Der Threadersteller wollte Meinungen zu Bose und Teufel wissen, wohl auch aus einem bestimmten Grund.

    Teilweise werden hier nun Marken genannt, die jenseits von Gut und Böse-Preislisten sind und daher ziemlich sicher für den Threadersteller absolut irrelevant.

  16. #15
    TheRealHook TheRealHook ist offline
    Avatar von TheRealHook

    Bose oder Teufel?

    Zitat CotU Beitrag anzeigen
    Ihr werdet hier viel zu OffTopic.
    Der Threadersteller wollte Meinungen zu Bose und Teufel wissen, wohl auch aus einem bestimmten Grund.

    Teilweise werden hier nun Marken genannt, die jenseits von Gut und Böse-Preislisten sind und daher ziemlich sicher für den Threadersteller absolut irrelevant.
    Fair enough, dann mal etwas mehr On-topic:

    Ich würde von keinem der Hersteller etwas kaufen. Je nach Budget (ich nehm jetzt mal die 350 Euro von den Companion 50) würd ich mich bei den typischen Verdächtigen in dem Preisrahmen umschauen und da sind typische Namen vor allem Jamo, Heco und Magnat. Dazu würd ich dir einen günstigen Stereo Verstärker empfehlen, oder, falls du planst mittelfristig auf 5.1 zu upgraden einen günstigen (gebrauchten?) AVR. Damit wirst du jahrelang Spaß haben, bei Brüllwürfeln ist die Luft raus, sobald du mal was besseres gehört hast.

  17. #16
    HoschiDeluxe HoschiDeluxe ist offline

    Bose oder Teufel?

    Zitat TheRealHook Beitrag anzeigen
    Fair enough, dann mal etwas mehr On-topic:

    Ich würde von keinem der Hersteller etwas kaufen. Je nach Budget (ich nehm jetzt mal die 350 Euro von den Companion 50) würd ich mich bei den typischen Verdächtigen in dem Preisrahmen umschauen und da sind typische Namen vor allem Jamo, Heco und Magnat. Dazu würd ich dir einen günstigen Stereo Verstärker empfehlen, oder, falls du planst mittelfristig auf 5.1 zu upgraden einen günstigen (gebrauchten?) AVR. Damit wirst du jahrelang Spaß haben, bei Brüllwürfeln ist die Luft raus, sobald du mal was besseres gehört hast.
    Zitat CotU Beitrag anzeigen
    Ihr werdet hier viel zu OffTopic.
    Der Threadersteller wollte Meinungen zu Bose und Teufel wissen, wohl auch aus einem bestimmten Grund.

    Teilweise werden hier nun Marken genannt, die jenseits von Gut und Böse-Preislisten sind und daher ziemlich sicher für den Threadersteller absolut irrelevant.
    Die Marken, die hier als Tipps genannt wurden, liegen alle in besagtem Preisrahmen. Die B&W habe ich ja nicht empfohlen, sondern nur für einen Vergleich rangeholt. Als Empfehlung stehen die Wharfedale, und die sind in dem preislichen Rahmen.

    Abgesehen davon finde ich es durchaus gut und richtig, einen vielleicht weniger versierten Käufer vom Holzweg abzubringen und bessere Alternativen aufzuzeigen. Im Hifi-Forum wurden da schon viele von Bose und Co. geheilt, besonders im höherpreisigen Bereich.

    Wenn man aber eines der beiden ursprünglichen Systeme empfehlen muss, dann würde ich sagen: keines davon Gibt einfach viel besseres in dem Preisrahmen. Selbst Regallautsprecher mit günstigem AVR oder Stereo-Verstärker.

    Wenn es aber unbedingt eines der beiden sein muss (aus Platzgründen, Markentreue oder was auch immer), dann würde ich wie gesagt einfach beides bestellen und direkt vergleichen. Ist ja glücklicherweise mit den Mini-Systemen kein Akt.

  18. #17
    Insomnium Insomnium ist offline
    Avatar von Insomnium

    Bose oder Teufel?

    tolles Forum..per Handy kannst hier schreiben vergessen -.-
    also nochmal:

    Da hier größtenteils abgeraten wird,
    nochmal neu:
    Nutzung im Wohnzimmer (ca 25qm glaub ich) am TV als Allrounder.
    Max Höhe 50cm, oder, wenn Kabel lang genug größer.
    Kein Bluetooth!
    MUSS ohne zusätzliche Geräte guten Klang bieten.
    Max Preis 350€

    bisheriger Favorit Bose companion 50

    jetziger Lautsprecher ist ein 0815 Logitech mit Bassbox und 2 Satelliten von vor ca 14 Jahren für 40€

    Ich will ordentlichen Sound für Film, Gaming und Musik, aber bin auch nicht audiophil,
    also bitte kein Fachchinesisch.

  19. #18
    Terence Skill Terence Skill ist offline
    Avatar von Terence Skill

    Bose oder Teufel?

    Grade der Hifi Bereich ist bei hoherpreisigen Marken ziemlich gut bei den gebrauchten... Liebhaber gehen gut mit ihren Geräten um und dann kann man gebraucht gute Ware bekommen.
    Ich habe mich Anfang des Jahres auch ausgestattet und hab für 400€ etwa gute Hardware bekommen. Einen Denon Receiver 7.1(Modell nicht im Kopf) refurbished für 230€,
    Für Surround und sind ein Infinity tss 750 für 120€,
    Und mein größtes Schnäppchen sind ein paar I.Q. Junior 400 Standlautsprecher... ich habe sie aus dem Haushalt eines Ärzte-Paares für 20€!!! bekommen. Sind über 20 Jahre alt, aber spielen alles unter 1500€ heutzutage spielend an die Wand. Sind auch in tadellosen Zustand.
    Grade die guten alten Lautsprecher haben noch bedingungslose top Hardware, vom Holz bis zu den Treibern. Ruhig nach gebrauchten gucken...
    Z.B. I.Q... aber Achtung, auch die wurden Ende der neunziger übernommen und haben dann nur noch Käse produziert... Alles was davor kam zählt definitiv zur Creme de la Creme, gemessen an den Preisen die man dafür zahlt.

  20. #19
    HoschiDeluxe HoschiDeluxe ist offline

    Bose oder Teufel?

    Zitat Terence Skill Beitrag anzeigen
    Grade der Hifi Bereich ist bei hoherpreisigen Marken ziemlich gut bei den gebrauchten... Liebhaber gehen gut mit ihren Geräten um und dann kann man gebraucht gute Ware bekommen.
    Ich habe mich Anfang des Jahres auch ausgestattet und hab für 400€ etwa gute Hardware bekommen. Einen Denon Receiver 7.1(Modell nicht im Kopf) refurbished für 230€,
    Für Surround und sind ein Infinity tss 750 für 120€,
    Und mein größtes Schnäppchen sind ein paar I.Q. Junior 400 Standlautsprecher... ich habe sie aus dem Haushalt eines Ärzte-Paares für 20€!!! bekommen. Sind über 20 Jahre alt, aber spielen alles unter 1500€ heutzutage spielend an die Wand. Sind auch in tadellosen Zustand.
    Grade die guten alten Lautsprecher haben noch bedingungslose top Hardware, vom Holz bis zu den Treibern. Ruhig nach gebrauchten gucken...
    Z.B. I.Q... aber Achtung, auch die wurden Ende der neunziger übernommen und haben dann nur noch Käse produziert... Alles was davor kam zählt definitiv zur Creme de la Creme, gemessen an den Preisen die man dafür zahlt.
    Das Problem bei 20 Jahre alten Lautsprechern ist aber, dass dort durchaus die Gummies porös sein können oder es in naher Zukunft werden. Mit 20 Euro macht man natürlich nichts falsch, selbst wenn die Teile nach 3 Monaten auseinander fallen.

    Aber wie gesagt, nichts ist leichter als einfach mal die beiden Satellitensysteme und vielleicht noch mal nen ordentlichen Speaker zum Vergleich zu bestellen. Das Internet macht es möglich

  21. #20
    Andre23 Andre23 ist offline

    Bose oder Teufel?

    Ich bin mit Teufel auch sehr zufrieden. Hatt vorher Harman/Kardon und finde die Teufel Anlage sogar besser!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen


  1. Die Marine, gut oder böse?: Ich habe mir neulich mal wieder ein paar alte Folgen von One Piece angeschaut und wie man sich denken kann waren das Folgen aus der Zeit als ich noch...

  2. Nubert oder Teufel?: Hallo zusammen, einer von den Direktversendern soll mein Heimkino mit schönen Ton erneuern :D Warum einer dieser beiden Direktversender???...

  3. TEUFEL -Gut oder böse?: Hallo zusammen! Habe mir bei Teufel die Motiv 3 angesehen. Da ich in sachen Sound ein Anfänger bin habe ich gehofft Ihr könnt mir Eure Meinung...

  4. Surround System Bose oder teufel? Brauche Empfehlung: Hallo Leute da ich Teufel bis kurzem noch gar nicht kannte,aber jeder davon schwärmen tut wollte ich mal von euch wissen was ihr mir denn Empfehlen...

  5. EA: gut oder böse?;): EA - gut oder böse? Kaum ein großer Hersteller ist so umstritten wie o. g. Firma. Manche lieben sie aufgrund der meist hübschen Präsentation ihrer...