Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    sesuadra sesuadra ist offline

    Grundlegendes zum Thema Heimkino

    Hallo zusammen!
    Ich hoffe ich trete mit diesem Beitrag niemandem zu nahe, aber da es im Bereich Heimkino immer wieder Anfragen bezüglich hochwertigen Soundanlagen, zu einem, sagen wir mal, Schülerbudget gibt, möchte ich doch mal das ein oder andere klarstellen.

    Für eine Heimkinoanlage, mit der man auch langfristig Spaß haben möchte, sollte das Budget niemals unter 1000€ liegen. Alles was darunter angeboten, verkauft und vor allem angepriesen wird, ist ein einziger Preis-/Leistungskompromiss.

    Im Idealfall hat man bei einer 5.1 Anlage pro Lautsprecher ca. 200-250€ + ca. 250-350 € für einen Subwoofer übrig. Einen gescheiten Receiver bekommt man für ca. 350-500 €.
    Mit diesem Budget bekommt man schon sehr ordentliche Sachen für sein Geld. Ich spreche jetzt hier absichtlich keine Empfehlungen für bestimmte Geräte aus, denn viele Mütter haben schöne Töchter. Ich möchte einfach nur verdeutlichen, dass Qualität seinen Preis hat.

    Ich befasse mich jetzt seit mehreren Jahren mit dieser Materie, habe viele Komponenten, sowohl in niedrig- als auch im hochpreisigen Segment gehört und dabei immer dasselbe festgestellt: Heimkino ist ein teures Hobby.

    Pauschal kann man sagen, das Wichtigste in der gesamten Kette sind die Lautsprecher und genau da machen viele Leute einen Fehler.
    Es werden teure Receiver gekauft. Dieser ist dann 3D Kompatibel, besitzt zig Sound-Presets, hat Airplay- und Netzwerkfunktion und tausend andere Feature, die evtl. alle ganz schön sind, aber mit dem wichtigsten Punkt überhaupt nichts zu tun haben. Dem Sound.
    Guter Sound kommt nur aus guten Boxen. Und guter Sound kommt nicht aus Logitech-, Sony-, Panasonic-, Teufel- und wie sie alle heißen Komplettanlagen. Man hört vielleicht Töne, bei dem einen noch schlechter als bei den anderen, aber von gutem Sound ist man da so weit entfernt wie die Erde von der Sonne.

    Ich möchte niemandem seine Anlage madig machen. Es gibt Leute, denen reicht eine Komplettanlage völlig aus, manche Leute können oder wollen einfach nicht mehr investieren und andere haben schlichtweg keine Ahnung von der Materie. Es gibt aber auch Leute hier im Forum für die ist Heimkino eine Leidenschaft und diese Leute versuchen mit ihrem Wissen anderen zu einem zufriedenstellenden Ergebnis zu verhelfen. Leider ist dies nicht immer einfach, da erfahrungsgemäß zu viele Mythen im Reich der Unwissenheit unterwegs sind.
    Ich hoffe einfach nur, dass man diesen Beitrag evtl. mal als Anhaltspunkt nimmt, wenn das nächste Mal jemand eine supergeile Anlage, mit viel Bass für max 200€ haben möchte.
    Zusammenfassung:

    <500€ = Brüllwürfelanlage zum Krach machen
    500€ - 1000€ = Brüllwürfelanlage mit Ambitionen
    1000€ - 1500€ gute Einsteigerklasse
    1500€ - 2000€ Kinofeeling
    >2000€ Ekstatische Sounderlebnisse

    So, wenn es zumindest einen gibt, der das liest und sich etwas davon annimmt, hat sich der Aufwand schon gelohnt.

    Gruß Sesuadra

    Edit: Natürlich spielen auch noch andere Faktoren eine Rolle, wie Raumakustik, das richtige Quellmaterial, Positionierung der Lautsprecher usw. aber das würde jetzt für den Anfang zu weit führen.
    Geändert von sesuadra (12.03.2012 um 13:28 Uhr)

  2. Anzeige
    Anzeige ist offline

    Grundlegendes zum Thema Heimkino

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    JokerofDarkness

    AW: Grundlegendes zum Thema Heimkino

    Kleine Anmerkung zum bisher gesagten:

    Die meisten Leute geben heutzutage ständig ein Haufen Geld für kurzlebiges Zeug aus, aber z.B. bei den Boxen wird jeder Cent umgedreht und sich der Mist auch noch schön geredet.

    Von ordentlichen Boxen hat man Jahrzehnte etwas und ordentlich muss nicht teuer sein, da man Boxen auch ohne Probleme gebraucht erwerben kann.

    Leider ist der Trend zum WAF jetzt auch bei vielen Kerlen ausgebrochen. Jeder will klein, kleiner, hübscher und noch billiger, bei natürlich super großem Klang. Das funzt nun mal nicht und da gibt es auch nix zu diskutieren. Klang braucht ein gewisses Volumen! Leider stößt man mit diesen Fakten bei der "Geiz ist geil Fraktion" oft an, denn mit Meinung hat das ja schlichtweg nichts zu tun.
    Dabei wird ganz gerne ein wichtiger Aspekt übersehen, nämlich der - das es nicht ums madig machen einer Investition geht, sondern um einen gut gemeinten Rat, der Leuten vor der falschen Investition schützen soll.

  4. #3
    sesuadra sesuadra ist offline

    AW: Grundlegendes zum Thema Heimkino

    Danke, dem kann ich nur zustimmen.

    Kleine Erläuterung: WAF= Woman Acceptance Factor = Ist eine Frau im Haus, können die Boxen noch so geil klingen, wenn sie nicht ins Wohnbild passen, hat man ein Problem

  5. #4
    RNY RNY ist offline

    AW: Grundlegendes zum Thema Heimkino

    Das kann ich also auch nur bestätigen, der Klang und die Geräte die diesen erzeugen, ist bei einem Heimkino das wichtigste.

    Und gerade bei den Lautsprechern sollte man zu aller letzt sparen. Aus billig/mini Lautsprechern kann auch die beste Endstufe fast nix rausholen.
    Umgekehrt ist da aber schon einiges möglich, mit gewissen audio technischen Grenzen natürlich.

    Dann lieber den TV kleiner kaufen, Hauptsache der Sound kracht ordentlich/deutlich und hört sich auch bei leisen Passagen gut an.
    Selbst auf meiner alten 55cm Röhre, hat mich z.b GLADIATOR mit DTS damals einfach nur beeindruckt

  6. #5
    McMeyer McMeyer ist offline

    AW: Grundlegendes zum Thema Heimkino

    Hier hätte ich eine Frage zu "<500€ = Brüllwürfelanlage zum Krach machen". Habeseit 6 Jahren so eine Komplettanlage zuhause stehen (2.1) welche nun defekt zu sein scheint. Gehe ich richtig in der Annahme dass Hersteller solcher Anlagen sich gerne auf "eigensinnige Anschlusskreationen" einschiessen so dass ich auch die Boxen (welche eigentlich in gutem Zustand sind) entsorgen darf ?

    Anbei eine "Skizze" der Anschlussseite zum besseren Verständnis.

    mfg
    McMeyer
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Grundlegendes zum Thema Heimkino  

  7. #6
    RNY RNY ist offline

    AW: Grundlegendes zum Thema Heimkino

    Die, meisten "billig" Sets haben so komische Anschlüsse. Aber die Lautsprecher funktionieren nach dem gleichen Prinzip wie alle LS, d.h Du kannst den Stecker abmachen und die Kabel abisolieren, dann solltest Du die an jede Klemme ranmachen können. Die Frage ist ob sich das lohnt, kenne die Lautsprecher ja nicht. Evtl. sparen und gleich was neues bzw. richtiges kaufen?

  8. #7
    Akira Akira ist offline

    AW: Grundlegendes zum Thema Heimkino

    Ich hab mal eine Frage k.a. ob ich in diesen angestaubten Thread noch richtig bin

    Das Leidige LS Kabel thema aber keine angst etwas eingelesen hab ich mich schon,

    so darf es kein CCA rotz sein Kupfer wäre wohl am besten erstmal meine Eckdaten meiner Anlage!

    Sony DN840 7.2 Anlage (kann 4K Durchschleifen)
    LS SYSTEM kommt das Jamo HCS 5.0 3 Wege Bass Reflex System (6 OHM)

    Also die Front verkabelungen sowie Center werden dank der Tür einen umweg von ca 9- 10m machen müssen!

    Daher die Frage 2x1,5mm oder 2x2,5mm Kupferkabel?
    Hatte noch nie son Bassreflex ob es dann mehr braucht und daher mehr ankommen sollte k.a.

    schwanke derzeit ebend zwischen diesen kabeln.

    Lautsprecherkabel transparent 2,5mm² - 30m: Amazon.de: Elektronik

    oder
    http://www.amazon.de/Lautsprecherkab...germany+kupfer

    Mein Geldbeutel ist ziemlich leer nach dem kauf der anlage daher würde ich nicht extra für 2% mehr leistung die man "hört" mehr geld ausgeben auf der anderen seite sollen sie jahre ihren guten dienst tuhen^^

    vielen dank für Hilfe und vorschläge

  9. #8
    JokerofDarkness

    AW: Grundlegendes zum Thema Heimkino

    Nimm 2,5qmm und gut ist.
    Geändert von JokerofDarkness (01.02.2015 um 19:55 Uhr)

Ähnliche Themen


  1. HEIMKINO für 360: Hallo alle zusammen ich suche ein günstiges heimkino für meine Xbox360 viel geld will ich net ausgeben,so bis 150euro vielleicht mehr aber nicht! was...

  2. Heimkino H/K + JBL + LG KP 550: Vorgestern zu Weihnachten habe ich mir bei Media Markt folgendes Heimkino Paket, zur meiner Meinung relativ günstigen Preis gekauft. --Cinestar...

  3. Grundlegendes & Verhaltensregeln: Hallo zusammen, in letzter Zeit war relativ wenig los hier im Forum, mittlerweile zieht es wieder an, was die Beteiligung angeht. Das freut mich...

  4. PS3/heimkino!!!?: Folgendes Problem bzw. Frage: Ich habe 2 Räume und damit auch 2 Heimkinos: 1) Schlafzimmer 2) Wohnzimmer So nun habe ich in Raum 1) ne Xbox360 und...

  5. HeimKino!!!: Hi@all, Was haltet ihr von dieser zusammenstellung fürs Heimkino? Heco Victa 700 - Front Heco Victa 300 - Rear Heco Victa 100 - Centre...