Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    Sebi82 Sebi82 ist offline

    HTPC oder Denon Standard ???

    Hallo zusammen,
    seit 2004 bin ich mit dem Heimkinovirus infiziert. Nach einigen Ausgaben für diverses Einstiegsequipment stehe ich nun vor einem weiteren Schritt.
    In einem Zeitraum von den nächsten Monaten soll sich etwas tun in Sachen Player und Receiver bereich und u.a auch dort die Aufrüstung in 3D erfolgen.
    In letzter Zeit wurde viel über den Sinn eines HTPCs diskutiert. In meinen Augen macht es einen sehr grossen sinn und das Thema reizt mich auch.... aber wenn ich dann wieder von den üblichen Problemen höre und lese, wird mir fast schon schlecht. Ich bin mir irgendwo selber nicht ganz sicher, ob ich so tief in die Wissenschaftsschiene eintauchen möchte nur um eine einfache reibungslose Blu-Ray bzw. 3D Blu-ray Wiedergabe hin zu bekommen. Von der flexibilität und Optischen Kompfort ist ein HTPC unschlagbar, aber wie gesagt bin ich mir nicht sicher, ob für mich ein Player/Receiver Standard besser geeignet wäre.
    Normalerweise halte ich an meinen Vorstellungen fest, aber in dieser Sache bin ich einfach zu unschlüssig.

    Ich möchte meine Ideen mit euch teilen u.a auch damit Ihr wisst welche Wege mit welchen Equipment ich einschlagen würde. Fakt ist, dass die Entscheidung wirklich gut durchdacht werden musst, weil es eben zwei völlig verschiedene Wege zum Ziel sind.


    Variante 1:

    TV: Panasonic TX 42 GT 20 E (ca. 1100 €)

    Blu-Ray Player: Denon BDP 1611 (ca. 430 €)

    AV-Receiver: Denon AVR 1311 (ca.270 €)

    (Beamer: BenQ W 600 + (ca. 600 €) )

    Den Beamer habe ich mal in Klammern gesetzt, da er noch HDMI 1.3 hat und mit 120 HZ Paggeling arbeitet. Er ist erstmal unbrauchbar für aktuelle Blu-ray Player. Hier wäre es Intressant zu erfahren, wie es mittlerweile mit Konvertern ausschaut.



    Variante 2:

    TV: Wie Variante 1

    HTPC

    Hardware:
    CPU: Intel Core i5 750 (ca. 155 €)
    Mainboard: Noch ausstehend
    Gehäuse: Silverstone SST LC 10B (ca. 100 €)
    CPU-Kühler: Alpenfön CPU Kühler Brocken (ca. 30 €)
    Festplatte: Samsung SpinPoint 1000 GB SATA (ca. 50 €)
    Laufwerk: ASUS BC-08B1ST (ca. 125 €)
    Netzteil: be quiet Straight Power BQT E7-CM-480W (ca. 80 €)
    Ram: 4GB-Kit GEIL Value PC3-10600 DDR3-1333 CL9 (ca. 64 €)
    Grafikkarte: Gainward GeForce GTX 460 Golden Sample, 1024MB DDR5 (ca. 150 €)
    nVidia 3D Vision Kit (ca. 120 €)

    Software:
    Windows 7 Home 64 bit (ca. 90 €)
    CyberLink Power DVD 10 Ultra (ca. 100 €)

    Soweit so gut. Eingabegeräte, Soundkarte etc. habe ich jetzt mal nicht mit aufgelistet.
    Bei der 2. Variante wäre es noch schön zu erfahren, wie 3D Play TV mit den Nvidia Vision Kit an herkömmlichen 3D TVs funktioniert.


    Beamer: Wie Variante 1



    Über ein paar Antworten, besonders aus Erfahrungen heraus, würde ich mich sehr freuen.

    MFG Sebi

  2. Anzeige

    HTPC oder Denon Standard ???

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Suburban Suburban ist offline
    Avatar von Suburban

    AW: HTPC oder Denon Standard ???

    @Sebi82

    Geht mir genauso, ich bin seit 2002 dabei und ich mußte feststellen ein HTPC wird NIE 100% so laufen wie man sich es vorstellt. Ich hatte vor Jahren selber ein HTPC, mit alles was man haben muss und nur ärger gehabt. Ging das eine dann ging das andere immer ein hin und her, deswegen kann ich dir nur ein Tipp geben.

    Kauf dir ein PCH, Externes Blu-ray Laufwerk und wenn du es ganz dicke hast eine Dreambox. Glaub mir das hast du wirklich alles was zur 100% auch wenn du zwei bis drei Geräte stehen hast. Ich selber habe eine Dreambox für DVB-S2 und eine WDTV HD mit 2TB WD HD und bin mehr als zufrieden damit.

  4. #3
    Sebi82 Sebi82 ist offline

    AW: HTPC oder Denon Standard ???

    @Suburban

    Danke erstmal.
    Was genau meinst du mit PCH? ....und wie soll ich das ganze mit 3D Blu-Ray Wiedergabe lösen?

    Ja, in sachen HTPC habe ich mir sowas schon gedacht. Natürlich ist das das ein oder andere Teil schneller und meist günstiger ausgetauscht als ein kompletter Receiver oder Player und Flexibler ist man auch.......aber im Vordergrund steht natürlich die Wiedergabe der Medien.

    MFG Sebi

  5. #4
    Suburban Suburban ist offline
    Avatar von Suburban

    AW: HTPC oder Denon Standard ???

    Das mit der 3D Wiedergabe weiß ich leider nicht.

    PCH = Popcorn Hour

    Die Hardware ist das kleinere Problem viel mehr die Software, ich weiß nicht mehr wie oft ich die Festplatte formatiert habe und fast alles pefekt laufen zu lassen.

  6. #5
    Sebi82 Sebi82 ist offline

    AW: HTPC oder Denon Standard ???

    Ach so. Danke.
    Popcorn Hour ist mir auch bekannt. Habe darüber nur gutes gelesen. Jepp, ich werde das Thema Heimkino wohl mit "normalen" Equipment weiterführen.
    Welches Modell kannst du von Popcorn Hour empfehlen?

    @all:
    Weiss jemand wie es inzwischen mit Konvertern ausschaut um Abspielgeräte mit HDMI 1.4 an 3D Ready Beamern bzw. 120 HZ Paggeling zu betreiben.

    MFG Sebi

  7. #6
    Shorty Shorty ist offline
    Avatar von Shorty

    AW: HTPC oder Denon Standard ???

    Mal eine andere Frage:
    Du gibts bei Variante 1 einen Denon AVR an. Welche Lautsprecher sollen denn daran angeschlossen werden? Bzw. welche Schalwandler sollen denn dann bei der PC-Variante genutzt werden?

  8. #7
    Suburban Suburban ist offline
    Avatar von Suburban

    AW: HTPC oder Denon Standard ???

    @Sebi82

    Das kann ich dir nicht sagen dafür muss du dich mal in einem PCH Forum durchlesen was mir nur bekannt ist das man ne fette HD plus Blu-ray Laufwerk anschliessen kann.

    Ich benutze ein WDTV HD Live, dafür muss man aber die Blu-rays bearbeiten, so mach ich das. (Meine Blu-rays sehen wie Neu aus, da kaum gebraucht.)

  9. #8
    Sebi82 Sebi82 ist offline

    AW: HTPC oder Denon Standard ???

    Zitat LordShorty Beitrag anzeigen
    Mal eine andere Frage:
    Du gibts bei Variante 1 einen Denon AVR an. Welche Lautsprecher sollen denn daran angeschlossen werden? Bzw. welche Schalwandler sollen denn dann bei der PC-Variante genutzt werden?
    Canton Movie 100 MX 2, 5.1 (Einstiegsklasse)
    Ist aber nicht so relevant, da in zukunt auch diese ausgetauscht werden.
    Bei der PC Variante hätte ich dann auf ein Vollaktiv system gesetzt.

    @Suburan:
    Ok, danke.

    @all:
    Mich würde weiterhin die sache mit den Konvertern Intressieren. Über google wird man leider auch nicht schlauer.

    MFG Sebi

Ähnliche Themen


  1. Denon avr Denon 1910 Einbauanleitung für pre outs: Falls jeman Interesse hat und wie mal davor gestanden hat seinen Anlage auf einfach Art erweitern zu wollen bitte... Das Ergebiniss kann sich hören...

  2. Kaufberatung für neuen PC (mATX oder htpc): Hallo! Nach knapp 5 Jahren ist bei meinem PC so langsam die Luft raus und ein neuer Rechner soll her. Ansprüche habe ich an den neuen Computer...

  3. 50" Sitzabstand/Plasma und HTPC: Nabend, im Moment besitze ich noch einen 32" LCD, jedoch möchte ich langsam auf was größeres Umrüsten. Da die Preise für LCD mit...

  4. HomeTheater-PC (HTPC) selber bauen: Hallo, ich möchte mir selber einen HTPC bauen. Ich habe jetzt die verschiedensten Foren und Fachgeschäfte durch. Teilweise bin ich weiter,...

  5. HTPC System: Moinsen, ich wollte für nen Kumpel einen kleinen, möglichst günstigen und vor allem STROMSPARENDEN HTPC zusammenbauen. Und wollte mal die...