Seite 1 von 11 12 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 214
  1. #1
    Fat D Fat D ist offline
    Avatar von Fat D

    Tutorial: Dumpen von DS-Roms

    Hallo,
    Hier eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie man seine ROMs selbst dumpt. Ist legal etwas weniger umstritten als herunterladen.

    Wie dumpe ich DS-Roms?

    Benötigt werden:
    • WiFi-Verbindung
    • FTP-Server (z.B. Filezilla)
    • Wi-Fi Dumper von Rudolph
    • DSOrganize / WiFi-fähiges Spiel
    • DS mit DLDI-fähigem Flashmodul
    • und natürlich das zu dumpende Spiel


    1. FTP-Server einrichten
    Zuerst muss festgestellt werden, ob ein FTP-Server installiert und erreichbar ist.
    Öffne auf deinem Computer einen Browser (Interner Explorer, Firefox, Opera…) nach Wahl. Gib ein: „ftp://localhost“ (ohne Anführungszeichen). Wenn du eine Meldung wie „Server nicht gefunden“ oder „keine Antwort von Server“ oder irgendetwas in der Art erhältst, fahre fort. Andernfalls suche das erscheinende Verzeichnis auf und überspringe den nächsten Absatz.

    Gut, du hast also noch keinen FTP-Server. Gut. Packen wir es an.
    Lade dir FileZilla Server herunter (siehe Links). Installiere es mit den Standardeinstellungen.
    Beim Erststart des Programms gehst du zunächst auf Edit/Users. Rechts bei „Users“ drückst du nun auf Add. Als Namen gibst du „anonymous“ ein, achte auf Kleinbuchstaben und schreibe die Anführungszeichen nicht mit. Bei „Enable account“ ein Häkchen, bei „Password“ nicht.
    Im nächsten Schritt wählst du im „Users“-Fenster links „Shared Folders“ aus. Klicke rechts wieder auf anonymous und weise ihm ein Verzeichnis zu, das du auch wieder findest. Drücke dazu im mittleren Teil links auf „Add“ und suche das Verzeichnis. Setze Häkchen unter Files und Directories bei allen erreichbaren Optionen.
    Das war’s auch schon. Öffne das Verzeichnis in einem Dateibrowser nach Wahl (z.B. Windows Explorer).

    Unter Umständen ist der FTP-Server nicht erreichbar, weil deine Firewall keinen Zugriff ermöglicht. Solltest du eine Software-Firewall haben, stelle also sicher, dass Port 21 geöffnet ist.

    2. Vorbereitung
    Nun müsstest du dich im Freigabeverzeichnis des FTP-Servers befinden. Lege dort ein Verzeichnis „NDS_Backup“ (wie immer ohne Anführungszeichen) an.
    Damit wäre das schlimmste geschafft. Wenn du die IP-Adresse deines Computers kennst, kannst du den nächsten Absatz überspringen, ansonsten lies weiter.
    Öffne die MS-DOS Eingabeaufforderung (drücke Windowstaste+R, gib „cmd“ (mal wieder ohne Anführungszeichen) ein und drücke OK. Gib „ipconfig“ (s.o.) ein und bestätige mit der Eingabetaste. Unter „IP-Adresse“ findest du die IP-Adresse deines Computers.

    Jetzt wieder weiter für alle. Lade dir von Rudolph (Link) das NDS_Backup_Tool_Wifi herunter. Die .nds-Datei patchst du mit einem DLDI-Programm nach Wahl (oder lässt dein Flashmodul das machen, wenn unterstützt) und kopierst sie auf deine Speicherkarte/Dein Flashmodul.
    Die .ini-Datei wird wie folgt angepasst:
    Bei ServerIP kommt die IP-Adresse deines Computers hin.
    Bei #FileDir wird das # weggenommen
    Bei SaveFile kommt die Speichergröße deines Flashmoduls rein (beim R4/M3 Simply 512)
    Dann wird sie ins Stammverzeichnis (bei manchen Modellen stattdessen in ein spezielles Datenverzeichnis) gepackt.
    Gehe zu Schritt 3.

    3. Verbindungseinstellungen
    Wenn du bereits eine funktionierende WiFi-Verbindung hast, die auch mit Homebrew funktioniert, überspringe diesen Schritt.

    Besorge dir DSOrganize Version 3.0 oder höher (siehe Links). DLDI-Patch, alles auf Flashmodul kopieren, starten. Wähle unter „Einstellungen“ (Configure) das letzte Icon an. Unter „Wifi Mode“ wählst du „Firmware“. Dann wählst du den ersten der drei Slots an. Drücke bei SSID auf „Scan“ und wähle dein WLAN aus. Bei Bedarf gib den WEP-Key ein. Lass alles andere erstmal so stehen und versuche mit dem Web-Browser ins Internet zu kommen. Wenn es funktioniert gehe zu Schritt 4. Wenn es scheitert, gehe wieder in die Einstellungen. Wähle statt DHCP jetzt „Fixed IP“. Subnet (Subnetzmaske), Gateway (Standardgateway), Primary DNS (erster DNS-Server) und Secondary DNS (zweiter DNS-Server) werden aus ipconfig (siehe oben) übernommen. Wenn keine DNS-Server angegeben sind nimm für den primären den Gateway und lass den Sekundären bei 0.0.0.0.
    Versuche noch mal zu verbinden. Wenn es nicht klappt, war alles umsonst. Es geht nicht. Du kannst aufgeben. Entweder ist dein DS nicht kompatibel oder dein Access Point.
    Wenn es klappt, gehe zu Schritt 4.

    4. Dumpen
    Der Rest ist jetzt kein Problem mehr. Starte die NDS_Backup_Tool_Wifi.nds. Wenn das Programm dich darum bittet entferne alle Karten aus Slot-1, setze das Spiel ein, bestätige mit A, drücke R zwei Mal und starte den Vorgang mit B. Wenn das Programm fragen stellt antworte mit A. Ein „Rom Backup…“-Balken wird sich nun langsam füllen. Gleichzeitig erscheinen die Daten auf deiner Festplatte im Verzeichnis NDS_Backup deiner FTP-Freigabe. Der nun startende Vorgang kann einige Zeit in Anspruch nehmen. Wenn du willst kannst du auch noch vom ersten Bildschirm (zwei Mal L drücken um zurückzukehren) aus ebenfalls mit B den Speicherstand herunterladen.
    Auf deinem Computer befinden sich nun eine oder zwei Dateien mit identischem Dateinamen. Der Dateiname hat eine kryptische Natur, man erkennt jedoch in der Regel den Namen des Spiels darin. Wenn du willst, kannst du diese Datei umbenennen. Wenn du den Speicher mitkopiert hast, gibst du der .sav-Datei den gleichen Namen, nur dass halt die Endung nicht .nds lautet, sondern .sav.
    Jetzt kannst du die beiden nach Bedarf trimmen, patchen oder was auch immer und sie schließlich auf dein Flashmodul Kopieren.
    Ende

    Anhang: Links
    Rudolph’s Backup Tools: Rudolph's Archives
    DSOrganize: DragonMinded.com :: DSOrganize
    FileZilla: FileZilla - The free FTP solution
    DLDI: DLDI - Dynamically Linked Device Interface for libfat


    5. Troubleshooting

    Sollte es nicht klappen, hier eine Erklärung von Northman

    Zitat Northman
    eigentlich hatte ich mich hier im Forum angemeldet, um wegen meinem Problem nachzufragen. Ich hatte das gleiche Problem wie Charluy, nämlich Abbrüche der Übertragung nach ca 11,xMB. Die Betonung liegt auf "hatte" ;-)

    Mittels Wireshark habe ich mir mal den Netzwerkverkehr zwischen dem NDS und Filezilla angeguckt. In dem Moment, in dem der Transfer abbrach, hat mein Rechner ARP-Pakete geschickt, um die MAC-Adresse der NDS-IP rauszubekommen. Ein Blick in die ARP-Tabelle ergab, daß der vorhandene Eintrag ungültig war. Nachdem ich einen statischen Eintrag gesetzt hatte, ging der Transfer weiter und das gedumpte ROM war auch lauffähig ;-)

    Das ganze jetzt mal in langsam zum Mitschreiben:

    - Zuerst öffnet man eine Kommandozeile mittels "Start - Ausführen - cmd"
    - Nachdem man den Transfer gestartet hat, gibt man in der Kommandozeile "arp -a" ein und drück Return. Die Ausgabe sieht ungefähr so aus:
    Code:
    D:\>arp -a

    Schnittstelle: 10.0.0.144 --- 0x4
    Internetadresse Physikal. Adresse Typ
    192.168.2.36 00-11-22-33-44-55 dynamisch
    Man sieht die IP des NDS und seine MAC-Adresse (hier beispielhaft mit 00-11-22-33-44-55 angegeben).
    Nachdem der Transfer unterbrochen ist, führt man den Befehl nochmal aus. Bei mir sah das so aus:
    Code:
    D:\>arp -a

    Schnittstelle: 10.0.0.144 --- 0x4
    Internetadresse Physikal. Adresse Typ
    192.168.2.36 00-00-00-00-00-00 ungültig
    Das bedeutet, daß Windows nicht mehr weiß, wohin es seine Netzwerkpakete für den NDS schicken soll.

    Wenn man jetzt einen statischen Eintrag mittels "arp -s 192.168.2.36 00-11-22-33-44-55" setzt, geht der Transfer weiter. Sinnvoller ist es natürlich den statischen Eintrag direkt zu erzeugen, dann muß man nicht warten, bis der Transfer unterbrochen wird. Dabei muß man natürlich die richtige IP-Adresse und MAC-Adresse des NDS angegeben, so wie sie beim ersten Aufruf von "arp -a" zu sehen ist.

    Ich weiß nicht, warum der Eintrag in der ARP-Tabelle ungültig wird, vielleicht gibt es eine Verfallszeit dafür... Auf jeden Fall antwortet der NDS nicht korrekt auf die Anfrage. Warum auch immer...


    Zur (vereinfachten) Erklärung: jeder weiß, daß die Daten im Netzwerk mittels IP-Adressen verschickt werden. Das ist aber nur der "obere" Teil. Untendrunter werden die Daten mittels der MAC-Adressen der Geräte übertragen. Wenn man von einem Rechner mit der IP 10.0.0.1 einen anderen Rechner mit der IP 10.0.0.2 anpingen möchte, dann weiß 10.0.0.1 nicht, wohin er das Paket schicken soll. Er fragt dann mittels ARP (Address Resolution Protocol) nach, wer die IP 10.0.0.2 hat. In einem Netzwerksniffer (zB Wireshark, s.o.) lautet der Eintrag dann auch: "Who has 10.0.0.2? Tell 10.0.0.1". Diese Anfrage wird als Broadcast an alle Empfänger im Subnetz geschickt. Der Rechner mit der IP 10.0.0.2 wird mit einem "10.0.0.2 is at 00-11-22-33-44-55" antworten. Erst jetzt weiß der erste Rechner, daß er seine Ping-Anfrage an die MAC 00-11-22-33-44-55 schicken soll. Der zweite Rechner hat das gleiche Problem beim Versenden seiner Antwort. Er wird auch einen ARP-Request machen, um die MAC von 10.0.0.1 zu erfahren, damit er sein Ping-Reply senden kann.
    Wer mag kann sich noch die folgenden Artikel in der Wikipedia durchlesen:
    OSI-Modell
    Address Resolution Protocol

  2. Anzeige

    Tutorial: Dumpen von DS-Roms

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Dreami Dreami ist offline
    Avatar von Dreami

    AW: Tutorial: Dumpen von DS-Roms

    Slot 2 oder Slot 1 Karten?

  4. #3
    Fat D Fat D ist offline
    Avatar von Fat D

    AW: Tutorial: Dumpen von DS-Roms

    egal. Für Slot-2 geht es zwar teilweise noch einfacher mit ner DLDI-Basierten Lösung vom gleichen Autor, aber der Wifi-Dumper funktioniert mit beiden.

  5. #4
    Jan Jan ist offline

    AW: Tutorial: Dumpen von DS-Roms

    Hm besteht keine Gefahr das ich meinen DS damit bricke?
    Hat das schon jemand ausprobiert?

    EDIT:
    Shit...
    Hab grad meine Metroid Prime saves gelöscht...
    -.-
    Naja, aus Fehlern lernt man^^
    Übrigens hat MPH 256kb saves, und net 512^^
    EDIT2:
    Hmm seltsam das dieses prog funzt, aber der WebBrowser von DSO net -.- *genervt sei*

  6. #5
    Dreami Dreami ist offline
    Avatar von Dreami

    AW: Tutorial: Dumpen von DS-Roms

    Also ich lade das Dump-Progg sozusagen in den RAM des DS, und dann wenn es mich auffordert, stecke ich meine Simply aus und das Spiel rein?

  7. #6
    Jan Jan ist offline

    AW: Tutorial: Dumpen von DS-Roms

    Genau^^
    Bin grad dabei mir MPH zu dumpen, es dauert zwar ziemlich lange, aber immerhin hat man seine Spielstände noch^^

  8. #7
    Dreami Dreami ist offline
    Avatar von Dreami

    AW: Tutorial: Dumpen von DS-Roms

    Ich krieg das mit dem FTP-Server nicht gebacken...Der sagt mir immer: Can't connect to FTP-Server

  9. #8
    Jan Jan ist offline

    AW: Tutorial: Dumpen von DS-Roms

    Schreib mal hier deine Einstellungen hin.
    Hast du net mal gesagt, das HomeBrew mit deinem AP net zurechtkommt?
    Vllt liegt es daran, wobei DSO ja bei mir auch net funzt, das Backup Tool jedoch geht...
    wtf?
    Du musst dem anonymous-acc vom FTP server alle rechte geben(Auch alle Directory-Rechte!)
    So hab ich es gemacht und es funzt

  10. #9
    Dreami Dreami ist offline
    Avatar von Dreami

    AW: Tutorial: Dumpen von DS-Roms

    Er kann ja zum AP connecten, DSO geht seit der neusten Version auch.

    Meine .ini:

    #
    # NDS_Backup_Tool_Wifi.ini
    #

    ServerIP 192.168.1.7 ! FTPd IP address
    ServerPort 21 ! FTPd Service Port
    FileDir /NDS_Backup ! Home Directory

    FTPUser anonymous ! FTPd Logon User name
    FTPPassword anonymous@anonymous ! FTPd Logon password

    SaveFile 512 ! Saving size : 0:auto, nnn:Save File Size(KB)

    #Trim ! Rom Triming Backup

  11. #10
    Fat D Fat D ist offline
    Avatar von Fat D

    AW: Tutorial: Dumpen von DS-Roms

    wie sieht es mit deinem FTP-Server aus? Gib mal die Einstellungen durch.

    Jan, das dumpen von saves ist eine eigene Angelegenheit, die über den ersten Bildschirm geht anstatt über den dritten. Mit dem zweiten kann man Saves zurückspielen. Und 512 MB ist nicht das Format der Spiele, sondern das des R4.

  12. #11
    Dreami Dreami ist offline
    Avatar von Dreami

    AW: Tutorial: Dumpen von DS-Roms

    Wie kann ich die hier reinposten? Ich verwende FileZilla.

  13. #12
    Fat D Fat D ist offline
    Avatar von Fat D

    AW: Tutorial: Dumpen von DS-Roms

    sag mir einfach was du da stehen hast. Benutzer "anonymous" ohne Passwort mit zugriffsrechten auf das Verzeichnis (lesen, schreiben, erstellen)?

  14. #13
    Jan Jan ist offline

    AW: Tutorial: Dumpen von DS-Roms

    Jo das das mit den Saves anders geht, hab ich jetzt auch gemerkt^^
    Ich hab dem anonymous einfach alle Rechte gegeben, und es funzt^^

  15. #14
    Dreami Dreami ist offline
    Avatar von Dreami

    AW: Tutorial: Dumpen von DS-Roms

    Hab die Schreibberechtigung vergessen, mal sehen ob es jetzt geht...
    Nein!

    Username: anonymous
    Berechtigungen:
    Read
    Write


    Was ist Append?

  16. #15
    Fat D Fat D ist offline
    Avatar von Fat D

    AW: Tutorial: Dumpen von DS-Roms

    wie sieht es mit Passwortschutz aus? Hast du eine Softwarefirewall? Wenn ja, gib Port 21 frei.

    Append bedeutet Anhängen. Also neue Zeilen hinten dran ohne die bestehenden zu ändern.

  17. #16
    Dreami Dreami ist offline
    Avatar von Dreami

    AW: Tutorial: Dumpen von DS-Roms

    Habs! Scheiss Norton Firewall

  18. #17
    Fat D Fat D ist offline
    Avatar von Fat D

    AW: Tutorial: Dumpen von DS-Roms

    *Hinweis hinzufüg*

  19. #18
    Streifenhörnchen Streifenhörnchen ist offline
    Avatar von Streifenhörnchen

    AW: Tutorial: Dumpen von DS-Roms

    Hm, und wie mach ich das mit Linux, mit dem FTP Server?

  20. #19
    Fat D Fat D ist offline
    Avatar von Fat D

    AW: Tutorial: Dumpen von DS-Roms

    wahrscheinlich mit FTPd oder sowas. Einstellungsmethoden sind von Distro zu Distro unterschiedlich. Manuelle Einstellungen sind teilweise recht kompliziert übers terminal, Wizards sind mir keine bekannt.

  21. #20
    Jan Jan ist offline

    AW: Tutorial: Dumpen von DS-Roms

    Die gedumpten ROMs bleiben bei meiner R4 bei "Game Loading" hängen...
    Woran kann des liegen?

Seite 1 von 11 12 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen


  1. WiFi MAX Tutorial - Tutorial: Hi Leutz, hab mal ein WiFi Max Tutorial gemacht. Wäre nett wenn ihr mich dabei unterstützen könntet dieses zu verbessern, sprich kritik ausüben und...

  2. psp spiele dumpen: hi ich bin ein psp spieler :) mein freund auch er hat eine gehackte psp ich nicht.. aber ich hab ein cooles spiel das er auch haben will per...

  3. Ncard zum Dumpen: Kann man mit der Ncard: http://www.forumla.de/clear.gif auch original Nintendo Spiele einlesen? Wenn ja wie?

  4. GBA Roms Dumpen: Hallo! Ich habe eine Möglichkeit gefunden GBA Roms zu dumpen! Dazu ladet ihr euch einfach von hier das GBA-Backup-Tool von Rudolph runter! Die...

  5. HD DVDs aus Sicherheitsgründen dumpen !: Kann das jemand betsätigen ? Quelle : Redskinpaperwood World (frei aus dem Tschechischen übersetzt) Was benötigt wird : - Xbox 360 HD DVD...

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

nintendo ds roms spiele auf speicherkarte kopieren dump