Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 53
  1. #21
    Prandini Prandini ist offline
    Avatar von Prandini

    AW: 3.Liga 2009/2010

    Schade, dass Dresden soweit unten steht. Haben heute schon wieder verloren, diesmal gegen die zweite Mannschaft von Werder Bremen
    Ich bin aber überzeugt davon, dass sie das noch schaffen werden.


    LG, Sibudka

  2. Anzeige

    AW: 3.Liga 2009/2010

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22
    Kneekix Kneekix ist offline
    Avatar von Kneekix

    AW: 3. Liga 2009/2010

    14. Spieltag:
    Code:
    FC Ingolstadt 04       - Dynamo Dresden      0:0
    Borussia Dortmund II   - Bayern München II   0:2
    VfL Osnabrück          - Erzgebirge Aue      3:1
    Rot-Weiß Erfurt        - Jahn Regensburg     0:0
    Kickers Offenbach      - 1. FC Heidenheim    2:1
    Werder Bremen II       - Wuppertaler SV Bor. 0:1
    Eintracht Braunschweig - VfB Stuttgart II    4:3
    Wacker Burghausen      - SV Wehen Wiesbaden  2:0
    Holstein Kiel          - SV Sandhausen       0:0
    Für mich ein guter Tag. Kickers Offenbach gewinnt und behält dadurch die Tabellenspitze weiter inne. Zudem siegen Osnabrück und der BTSV. Auch wenn Dresden nicht gewonnen hat, immerhin verlassen sie die Abstiegsplätze. Was mich ebenso erfreute war, dass die Partie Holstein Kiel - SV Sandhausen keinen Sieger fand.

    Wenn morgen noch Carl Zeiss (gegen Unterhaching) gewinnt, wäre das für mich ein perfekter Spieltag.

    Die Tabelle gibt's im Anhang.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken 3. Liga 2009/2010  

  4. #23
    xXKing TarikXx xXKing TarikXx ist offline
    Avatar von xXKing TarikXx

    AW: 3.Liga 2009/2010

    Wichtig, dass Bayern II heute im Kellerduell in Dortmund gewonnen hat !
    Trotzdem schade, dass die Mannschaft nach den Abgängen von Müller, Badstuber, Fürstner und Trainer Gerland so abgesackt ist...

  5. #24
    Essenergirl Essenergirl ist offline
    Avatar von Essenergirl

    AW: 3.Liga 2009/2010

    Scheiß Dynamo, ne drecks Bande ist das! ... Kacke das wir wieder verloren haben :/ Aber is mir egal wenn wir absteigen weil dann gibts wieder die Spiele gegen S03+1 II, RWE, SCP, Mannheim .. und Asital kann direkt mitabsteigen!

  6. #25
    Exor Exor ist offline
    Avatar von Exor

    AW: 3.Liga 2009/2010

    Hoffentlich steigt Burghausen auf.
    Sie waren ja eigentlich letzte Saison abgestiegen,aber dann hat sich Emden zurückgezogen aus finanzieller Lage und jetzt sind sie 2.!

    Aber fast alle Teams haben 19-22 Punkte.das wird richtig spannend.

  7. #26
    Kneekix Kneekix ist offline
    Avatar von Kneekix

    AW: 3.Liga 2009/2010

    Zitat Exor Beitrag anzeigen
    Hoffentlich steigt Burghausen auf.
    Sie waren ja eigentlich letzte Saison abgestiegen,aber dann hat sich Emden zurückgezogen aus finanzieller Lage und jetzt sind sie 2.!

    Aber fast alle Teams haben 19-22 Punkte.das wird richtig spannend.
    Nach Spieltag 14/38 ...

  8. #27
    Exor Exor ist offline
    Avatar von Exor

    AW: 3.Liga 2009/2010

    Zum Glück hat jena nicht gewonnen.

    3:1 für Unterhaching!
    Mit einem überzeugenden 3:1 gegen Jena hat Unterhaching in der 3. Liga am Sonntag Anschluss zu den Aufstiegsplätzen hergestellt. Ganz vorne bleibt Offenbach, das seinen Spitzenplatz durch einen Sieg gegen Heidenheim untermauerte. Verfolger Aue ging bei den heimstarken Osnabrückern leer aus. Burghausen stoppte Wehen und schob sich auf einen Aufstiegsplatz vor. Den verpasste Sandhausen durch die Nullnummer in Kiel.
    Übrigends:

    Sebastian Hähnge wird dem FC Carl Zeiss Jena in den nächsten Wochen nicht zur Verfügung stehen. Der Stürmer des Drittligisten zog sich am vergangenen Samstag im Heimspiel gegen den FC Ingolstadt (2:0) einen Anriss des Innenbandes im linken Knie zu, wie der Verein am Dienstag wissen ließ. Hähnge muss einen Monat pausieren und verschärft nach der Entlassung von Salvatore Amirante das Sturmproblem.
    Quelle: www.kicker.de

  9. #28
    Don_TB Don_TB ist offline

    AW: 3.Liga 2009/2010

    Sandhausen und Heidenheim in Liga 2!

  10. #29
    Kneekix Kneekix ist offline
    Avatar von Kneekix

    AW: 3.Liga 2009/2010

    Zitat Don_TB Beitrag anzeigen
    Sandhausen und Heidenheim in Liga 2!
    Heidenheim kann froh sein, wenn die es diese Saison überhaupt schaffen drin zubleiben, an Aufstieg denkt da (noch) niemand ..

  11. #30
    Kneekix Kneekix ist offline
    Avatar von Kneekix

    AW: 3.Liga 2009/2010

    Der 16. Spieltag:

    FC Carl Zeiss Jena - Dynamo Dresden 0:4
    Dynamo Dresden ist am 16. Spieltag der 3. Liga ein Befreiungsschlag gelungen. Der bisherige Tabellenvorletzte gewann das Ost-Duell beim FC Carl Zeiss Jena glatt 4:0 (3:0). Timo Röttger brachte die Dresdner bereits in der vierten Spielminute in Führung und erhöhte auch auf 2:0 (22.). Noch vor der Pause fiel der dritte Gästetreffer durch ein Eigentor von Stefan Kühne. Den Schlusspunkt setzte Gerrit Müller (77.).

    Kickers Offenbach - VfB Stuttgart II 2:0
    Kickers Offenbach verteidigte durch ein 2:0 (1:0) gegen die zweite Mannschaft des VfB Stuttgart erfolgreich die Tabellenführung. Marius Laux traf in der 13. Spielminute zur Führung für die Hessen, die in der zweiten Halbzeit noch durch Mesic ins Tor trafen.

    Wacker Burghausen - FC Bayern München II 2:1
    Zweiter bleibt Wacker Burghausen nach einem 2:1 (2:1) im bayrischen Derby gegen den FC Bayern München II. Für Burghausen traf Markus Grübl schon in der dritten Minute zum 1:0, Deniz Yilmaz egalisierte wenig später (9.). Sven Kresin sorgte per Foulelfmeter für die erneute Wacker-Führung, nachdem der Münchner Maximilian Haas wegen einer Notbremse die Rote Karte gesehen hatte (29.). In der 88. Minute kassierte schließlich Yilmaz mit Gelb-Rot den zweiten Platzverweis, auch Bayern-Routinier Danny Schwarz sah in der Nachspielzeizt noch die "Ampelkarte".

    SpVgg Unterhaching - 1. FC Heidenheim 0:2
    Der Tabellendritte SpVgg Unterhaching unterlag überraschend im eigenen Stadion Aufsteiger 1. FC Heidenheim 0:2 (0:1). Für die Gäste war zunächst Andreas Spann in der 38. Spielminute erfolgreich, Patrick Mayer sorgte kurz vor dem Ende der Begegnung für die Entscheidung (90.).

    Eintracht Braunschweig - SV Sandhausen 6:0
    Eintracht Braunschweig schlug den einstigen Tabellenführer SV Sandhausen 6:0 (2:0). Dennis Kruppke (20.) und Kingsley Onuegbu (22.) waren binnen 180 Sekunden für Braunschweig erfolgreich. Kurz nach Wiederanpfiff erhöhte erneut Onuegbu auf 3:0 (46.). Marc Pfitzner per Foulelfmeter (66.), Onuegbu mit seinem dritten Treffer (73.) sowie der Sandhausener Denis Bindnagel mit einem Eigentor (89.) machten schließlich den Kantersieg perfekt.

    Werder Bremen II - SV Wehen Wiesbaden 5:0
    Werder Bremen II setzte sich 5:0 (4:0) gegen Zweitliga-Absteiger SV Wehen Wiesbaden durch. Mit einem Doppelpack schossen Pascal Testroet (17.) und Stefan Ronneburg (20.) Bremen 2:0 in Führung. Onur Ayik (39.) und Addy-Waku Meng (41.) sorgten kurz vor der Pause für klare Verhältnisse. Menga ließ im zweiten Durchgang auch das 5:0 folgen (66.).

    Borussia Dortmund II - Rot-Weiß Erfurt 1:0
    Der bisherige Tabellen-18. Borussia Dortmund fuhr gegen Rot-Weiß Erfurt einen 1:0 (1:0)-Heimsieg ein. Sebastian Hille erzielte den einzigen Treffer bereits in der fünften Spielminute.

    Holstein Kiel - Erzgebirge Aue 2:1
    Auch Holstein Kiel kann nach einem 2:1 (1:0) gegen den FC Erzgebirge Aue vorerst etwas durchmatmen. Für das Kieler 1:0 zeichnete Michael Holt verantwortlich (28.), den zweiten Treffer erzielte Tim Wulff (61.). Sebastian Glasner konnte kurz vor Schluss noch für Aue verkürzen (89.).

    VfL Osnabrück - Jahn Regensburg 1:0
    Der VfL Osnabrück schlug an der heimischen Bremer Brücke den SSV Jahn Regensburg 1:0 (0:0). Björn Lindemann gelang der entscheidende Treffer erst in der 88. Spielminute.

  12. #31
    Exor Exor ist offline
    Avatar von Exor

    AW: 3.Liga 2009/2010

    Mal wieder krasse Ergebnisse.

    Es ist noch ausgeglichener als in Liga 2.
    Na ja hautpsache Wacker steht am Ende der Saison auf einem Aufstiegsplatz.

  13. #32
    Kneekix Kneekix ist offline
    Avatar von Kneekix

    AW: 3.Liga 2009/2010

    Zitat Exor Beitrag anzeigen
    Mal wieder krasse Ergebnisse.

    Es ist noch ausgeglichener als in Liga 2.
    Zitat Kneekix Beitrag anzeigen
    FC Carl Zeiss Jena - Dynamo Dresden 0:4

    Eintracht Braunschweig - SV Sandhausen 6:0

    Werder Bremen II - SV Wehen Wiesbaden 5:0
    WTF !!!

  14. #33
    Exor Exor ist offline
    Avatar von Exor

    AW: 3.Liga 2009/2010

    Zitat Kneekix Beitrag anzeigen
    WTF !!!
    Moment mal.
    Ich meine es nicht nach der Höhe der Ergebnisse, sondern dass
    Teams, die unten stehen, wöchentlich einem der Top 6 einen auf den Deckel gibt.

  15. #34
    Kneekix Kneekix ist offline
    Avatar von Kneekix

    AW: 3.Liga 2009/2010

    Zitat Exor Beitrag anzeigen
    Moment mal.
    Ich meine es nicht nach der Höhe der Ergebnisse, sondern dass
    Teams, die unten stehen, wöchentlich einem der Top 6 einen auf den Deckel gibt.
    Ist, z. B. in der Bundesliga, nicht wesentlich anders. Gladbach hat z. B. in Hamburg gewonnen, oder die Hertha dem Meister ein Unentschieden abgetrotzt oder Nürnberg den Bremern. Außerdem ist die Saison ja noch früh.

  16. #35
    Kneekix Kneekix ist offline
    Avatar von Kneekix

    AW: 3.Liga 2009/2010

    Horst Köppel, bisheriger Trainer des FC Ingolstadt, ist von seinem Arbeitgeber mit sofortiger Wirkung freigestellt worden. Der Zweitliga-Absteiger liegt derzeit nur auf Platz 8 der Tabelle. Das Training wird absofort der bisherige Co-Trainer, Michael Wiesinger, übernehmen.

  17. #36
    Kneekix Kneekix ist offline
    Avatar von Kneekix

    AW: 3.Liga 2009/2010

    Der 17. Spieltag:

    Code:
    VfB Stuttgart II    - FC Ingolstadt 04       2:4
    SV Wehen Wiesbaden  - Kickers Offenbach      3:3
    Jahn Regensburg     - Dynamo Dresden         2:0
    VfL Osnabrück       - Borussia Dortmund II   4:1
    Rot-Weiß Erfurt     - Holstein Kiel          0:0
    Erzgebirge Aue      - Wacker Burghausen      3:0
    Bayern München II   - Eintracht Braunschweig 1:1
    SV Sandhausen       - Werder Bremen II       2:2
    Wuppertaler SV Bor. - SpVgg Unterhaching     1:0
    1. FC Heidenheim    - Carl Zeiss Jena        3:1
    Die drittschlechteste Offensive (Wehen) schießt drei Tore gegen die beste Defensive (OFC) der Liga. Die Top-3 holen insgesamt nur 2 Punkte, der VfL Osnabrück rückt dadurch auf den Relegationsplatz. Wuppertal und Heidenheim können sich durch ihre Siege ein bisschen aus dem Keller absetzen, Dresden rutscht dadurch auf den letzten Tabellenplatz. Verlierer des Spieltags hingegen ist Eintracht Braunschweig, die von Platz 3 auf 6 sinken.

    Die Tabelle:

  18. #37
    Don_TB Don_TB ist offline

    AW: 3.Liga 2009/2010

    Wundert mich, das Osnabrück gewonnen hat.

  19. #38
    Kneekix Kneekix ist offline
    Avatar von Kneekix

    AW: 3.Liga 2009/2010

    Zitat Kneekix Beitrag anzeigen
    Der 17. Spieltag:

    Code:
    VfB Stuttgart II    - FC Ingolstadt 04       2:4
    SV Wehen Wiesbaden  - Kickers Offenbach      3:3
    Jahn Regensburg     - Dynamo Dresden         2:0
    VfL Osnabrück       - Borussia Dortmund II   4:1
    Rot-Weiß Erfurt     - Holstein Kiel          0:0
    Erzgebirge Aue      - Wacker Burghausen      3:0
    Bayern München II   - Eintracht Braunschweig 1:1
    SV Sandhausen       - Werder Bremen II       2:2
    Wuppertaler SV Bor. - SpVgg Unterhaching     1:0
    1. FC Heidenheim    - Carl Zeiss Jena        3:1
    Die drittschlechteste Offensive (Wehen) schießt drei Tore gegen die beste Defensive (OFC) der Liga. Die Top-3 holen insgesamt nur 2 Punkte, der VfL Osnabrück rückt dadurch auf den Relegationsplatz. Wuppertal und Heidenheim können sich durch ihre Siege ein bisschen aus dem Keller absetzen, Dresden rutscht dadurch auf den letzten Tabellenplatz. Verlierer des Spieltags hingegen ist Eintracht Braunschweig, die von Platz 3 auf 6 sinken.

    Die Tabelle:
    Die Highlights gibt's hier:

    PES DORFVEREIN - 3. Liga - 17. Spieltag

  20. #39
    Kneekix Kneekix ist offline
    Avatar von Kneekix

    AW: 3.Liga 2009/2010

    SVWW empfängt Jena
    Spielabsage in München - Nordderby in Osnabrück

    Mit dem 20. Spieltag wird am Wochenende die Rückrunde in der 3. Liga eingeläutet: Für Spannung sorgt dabei unter anderem die Frage, ob Eintracht Braunschweig im Nordderby am Samstag die heimstarken Osnabrücker ins Wanken bringen kann. Der für den heutigen Freitag geplante Auftritt von Herbstmeister Ingolstadt beim FC Bayern II wurde abgesagt. So eröffnen Wehen Wiesbaden und Jena alleine die Runde.


    Das Wiedersehen von Ingolstadts Trainer Michael Wiesinger mit seinen ehemaligen Mannschaftskollegen aus Bayern-Zeiten Mehmet Scholl fällt aus. Die Partie des Herbstmeisters in München bei der Zweitvertretung des FC Bayern wurde wegen Unbespielbarkeit des Platzes im Grünwalder Stadion aufgrund der winterlichen Witterungsverhältnisse in München abgesagt. Ein Nachholtermin wurde noch nicht festgelegt.

    So findet heute Abend nur eine Begegnung statt. Der SV Wehen Wiesbaden möchte dabei im Heimspiel gegen Carl Zeiss Jena ans vergangene Wochenende anknüpfen: Dort bezwang die Mannschaft von Trainer Hans Werner Moser nach zuvor fünf sieglosen Partien ebenfalls zu Hause die SpVgg Unterhaching mit 2:1. Doch leicht wird das Unterfangen nicht: Die Gäste aus Jena, wie die Hessen im Tabellenmittelfeld platziert, konnten ihre letzten beiden Partien gegen Wuppertal und Stuttgart II jeweils mit 1:0 gewinnen und befinden sich auf dem aufsteigenden Ast.

    Knackt Braunschweig die Festung Osnabrück?


    Zum Knaller am Samstag (live im NDR ab 13.55 Uhr) kommt es im Nord-Derby zwischen dem VfL Osnabrück und Eintracht Braunschweig: Nach zuvor neun Spielen ohne Niederlage gingen die Gäste aus Braunschweig am letzten Spieltag nach einem 1:2 in Erfurt wieder einmal als Verlierer vom Platz. Zudem muss die Mannschaft von Trainer Torsten Lieberknecht den Ausfall von Torjäger Kingsley Onuegbu verkraften: Der Mann aus Nigeria, der in den vergangenen Wochen zu den stärksten Eintracht-Akteuren zählte, erlitt gegen Rot-Weiß einen Adduktorenanriss.

    Ob die Begegnung in Osnabrück den Braunschweigern wieder zum Höhenflug verhilft, ist fraglich: Der VfL ist zu Hause eine Macht, neun von zehn Partien gewannen die Norddeutschen (Ausnahme: Das 0:1 gegen Stuttgarts Reserve am 10. Spieltag). Zudem haben die Spieler von Trainer Karsten Baumann noch eine Rechnung mit der Eintracht offen: Am Eröffnungsspieltag der Saison unterlag der VfL in Braunschweig mit 0:1.

    Offenbach reist zum Angstgegner

    Spannung verspricht das Spitzenspiel zwischen Erzgebirge Aue und Kickers Offenbach: Die von Steffen Menze trainierten Hessen schwächelten zuletzt (drei Spiele ohne Sieg bei acht Gegentoren) und verspielten am vergangenen Wochenende nach zuvor sechs Spieltagen als Tabellenführer durch ein 1:2 bei Bayern II die Herbstmeisterschaft. Zudem kehrten die Kickers von allen bisherigen Reisen nach Aue mit leeren Händen zurück - in vier Partien setzte es vier Niederlagen.

    Doch auch Angstgegner Aue spielt seit Wochen unbeständig: Am 13. Spieltag noch punktgleich mit Offenbach auf Rang zwei liegend, holten die Schützlinge von Trainer Rico Schmidt in den darauffolgenden sechs Partien nur noch sieben Punkte. Drei davon stammen aus dem 2:1-Heimsieg gegen die Reserve von Bremen am vorherigen Spieltag, mit dem die Sachsen wieder Tuchfühlung zur Spitze aufgenommen haben.

    Kellerkinder brauchen Zählbares

    Einen richtigen Abwärtstrend verzeichnet derzeit Wacker Burghausen: Die Oberbayern, am zwölften Spieltag noch Spitzenreiter, verloren zuletzt drei Spiele am Stück, selbst die gefürchtete Heimstärke geriet den Mannen von Trainer Jürgen Press mit dem 1:3 gegen Erfurt abhanden. Um den Tiefflug zu beenden, muss Wacker beim Tabellenletzten Dortmund II siegen. Der BVB benötigt ebenfalls dringend drei Punkte, um die Rote Laterne nicht unter dem Weihnachtsbaum liegen zu haben. Ein erster Schritt gelang den Schützlingen von Trainer Theo Schneider mit dem 1:0-Heimsieg gegen Holstein Kiel am vergangenen Spieltag.

    Nach Punkten darbt auch Kellerkind Dynamo Dresden: In sieben Spielen nach der Entlassung von Trainer Ruud Kaiser gelang es Nachfolger Matthias Maucksch nicht, die Ausbeute der Sachsen zu erhöhen - nur zwei Siege stehen seitdem zu Buche. Im Auswärtsspiel beim VfB Stuttgart II, der sich mit sechs Niederlagen in Serie im freien Fall befindet, haben die verletzungsgeplagten Sachsen mit Verteidiger Cataldo Cozza zudem einen weiteren Ausfall zu verzeichnen.

    Auch bei Holstein Kiel brachte ein Trainerwechsel bisher eher bescheidenem Erfolg: In sieben Spielen fuhr Christian Wück mit den Störchen einmal einen Dreier ein - nur eine minimale Verbesserung zu Vorgänger Falko Götz. Mit Jahn Regensburg ist nun ein wankelmütiges Team zu Besuch bei den Nordlichtern: Seit die Oberpfälzer am 10. Spieltag mit einem 5:0 bei Bayern II und dem Sprung an die Tabellenspitze aufhorchen ließen, holte die von Markus Weinzierl trainierte Mannschaft aus den folgenden sechs Partien nur noch zwei Punkte. Zuletzt lassen zwei Siege und eine unglückliche 2:3-Niederlage in Heidenheim jedoch einen Aufwärtstrend beim Jahn erkennen.

    Dais steht unter Druck

    Ein Erfolgserlebnis könnte auch Sandhausens Trainer Gerd Dais gut gebrauchen: Nach zuletzt sechs Begegnungen ohne Dreier und dem Sturz ins Tabellenmittelfeld - am 13. Spieltag betrug der Rückstand zur Spitze einen Zähler, jetzt sind es bereits deren sechs - wächst der Druck auf den Übungsleiter, auch wenn ihm Präsident Jürgen Machmeier (noch) den Rücken stärkt.

    Mit der SpVgg Unterhaching empfangen die Sandhausener nun ein unberechenbares Team, das in dieser Saison bereits Osnabrück und Braunschweig besiegen konnte. Zudem weisen die Schützlinge von Trainer Ralph Hasenhüttl die drittbeste Auswärtsbilanz der Liga auf.

    Erfurt und Wuppertal im Aufwind

    Ebenfalls ordentlich in der Fremde schlug sich mit elf Punkten aus zehn Begegnungen die Bremer Reserve: Diesen Trend gilt es für die Spieler von Trainer Thomas Wolter auch bei Rot-Weiß Erfurt fortzuführen, will man den relativ komfortablen Vorsprung auf die Abstiegsränge in die Winterpause retten. Die Hausherren könnten den Nordlichtern jedoch einen Strich durch die Rechnung machen: Bei Rot-Weiß, die sich bislang zu Hause zweimal geschlagen geben mussten, zeigt die Leistungskurve mit zwei Siegen in Folge derzeit deutlich nach oben.

    Richtig in Fahrt gekommen ist der Wuppertaler SV Borussia: Nachdem die Schützlinge von Trainer Uwe Fuchs am 10. Spieltag noch abgeschlagenes Schlusslicht der Liga waren, holte der WSV 17 Punkte in den folgenden neun Partien und hat sich vorerst aus der Abstiegszone herausgekämpft. Um die Erfolgsserie fortzuführen, muss Wuppertal am Samstag mit dem 1. FC Heidenheim den bislang besten Aufsteiger aus dem Weg räumen.
    SVWW empfängt Jena - 3. Liga - kicker online

  21. #40
    Kneekix Kneekix ist offline
    Avatar von Kneekix

    AW: 3.Liga 2009/2010

    Der 20. Spieltag:
    Code:
    SV Wehen Wiesbaden   - Carl Zeiss Jena        1:1 (0:0)
    Holstein Kiel        - Jahn Regensburg        1:0 (0:0)
    VfB Stuttgart II     - Dynamo Dresden         2:2 (1:1)
    SV Sandhausen        - SpVgg Unterhaching     3:1 (1:1)
    Erzgebirge Aue       - Kickers Offenbach      4:2 (0:2)
    Rot-Weiß Erfurt      - Werder Bremen II       1:1 (0:1)
    VfL Osnabrück        - Eintracht Braunschweig 1:0 (1:0)
    Borussia Dortmund II - Wacker Burghausen      3:0 (2:0)
    Wuppertaler SV Bor.  - 1. FC Heidenheim       1:2 (0:1)
    Bayern München II    - FC Ingolstadt 04       -:- (-:-)
    Aue dreht den Spieß um
    Osnabrück vorn - Ginczek zerlegt Burghausen

    Rückrundenauftakt in Liga 3. Nachdem die Partie von Herbstmeister Ingolstadt in München am Freitag ausfiel und am Dienstag nachgeholt wird, nutzte der VfL Osnabrück die Gunst der Stunde. Der Zweitliga-Absteiger bezwang Braunschweig im Derby mit 1:0 und steht nun oben. Zweiter ist Aue, das den OFC nach 0:2 mit 4:2 niederhielt. Im Keller siegten Kiel und der BVB, Dresden punktete beim VfB, der WSV unterlag Heidenheim. Am Freitag holte Jena einen Punkt in Wiesbaden.


    Die Festung Osnabrück hält

    Mittelfeldspieler Benjamin Siegert, im Sommer vom Zweitliga-Absteiger Wehen Wiesbaden gekommen, war am Samstag im Drittliga-Knaller gegen Eintracht Braunschweig der Matchwinner für den VfL Osnabrück. Der 28-Jährige, der bislang vor allem im Pokal mit Treffern gegen Dortmund und den HSV für Furore gesorgt hatte, erzielte nach 21 Minuten das einzige Tor in diesem Spiel, das über 11.000 Zuschauer sahen. Während die Eintracht nach zuvor neun Spielen ohne Niederlage mit der zweiten Schlappe in Folge auf Rang fünf steckenbleibt, bedeutet der zehnte Heimsieg für den VfL: Tabellenführung!

    Die Spieler von Trainer Karsten Baumann haben sich damit zudem erfolgreich für das 0:1 zum Saisonauftakt bei den "Löwen" revanchiert.

    Offenbach verliert beim Angstgegner

    Auf halber Strecke sah es für die Kickers aus Offenbach noch so gut aus. Der ehemalige Tabellenführer lag beim Angstgegner Erzgebirge Aue dank eines Glasner-Eigentores und eines Zinnow-Treffers nach 24 Minuten mit 2:0 vorn. Doch die zu Hause erst einmal besiegten Auer drehten im zweiten Abschnitt den Spieß um. Klotz (48.) leitete den Umschwung ein, Braham drehte das Spiel mit seinen Saisontoren 9 und 10, leistete sich sogar noch einen verschossenen Elfmeter. Und Glasner, für den das Spiel so unglücklich begonnen hatte, durfte den aus seiner Sicht positiven Abschluss setzen.

    Während der FCE mit drei Siegen aus vier Spielen auf Rang zwei kletterte, steckt der OFC nach vier sieglosen Partien im (Zwischen-)Tief. Im fünften Spiel in Aue setzte es zudem die fünfte Niederlage.

    Kiel und Dortmund jubeln im Keller

    Auf dem Weg in Richtung Tabellenkeller ist derweil Wacker Burghausen. Die Salzachstädter kassierten am Samstag eine klare 0:3-Niederlage, die ein 18-Jähriger praktisch im Alleingang besiegelte. Daniel Ginczek führte die Zweite des BVB mit drei Treffern, den ersten dreien für ihn in dieser Saisson, zum zweiten Sieg in Folge. Die Rote Laterne verlässt damit die Rote Erde ...

    ... und zwar in Richtung Dresden! Dynamo rettete zwar dank Savrans spätem Elfmetertor beim VfB Stuttgart noch ein 2:2, hat nun jedoch mit 20 Zählern die wenigsten aller Drittligisten auf dem Konto. Dynamo-Coach Matthias Mauksch kann den Kahn also auch nicht richtig flottmachen. Die VfB-Zweite bremste nach sechs Niederlagen in Reihe den freien Fall und hat einen Zähler Vorsprung auf die Abstiegsränge.

    Dank eines im Vergleich zu Dortmund mehr erzielten Tores konnte Holstein Kiel die Abstiegszone verlassen. Dieses wichtige Tor gelang Mittelfeldspieler Christian Jürgensen acht Minuten vor Ende des Heimspiels gegen Jahn Regensburg (1:0). Kiels Coach Christian Wück konnte somit den zweiten Dreier in seiner Amtszeit feiern. Regensburg ist wie sein bayerischer Rivale Burghausen auf dem Weg nach unten.

    Der Wuppertaler SV rutschte durch eine 1:2-Heimniederlage gegen Neuling Heidenheim unter den ominösen Strich.

    Sandhausen: Befreiungsschlag für Dais

    Zurück im Aufstiegsrennen ist hingegen der SV Sandhausen. Die Badener bezwangen die SpVgg Unterhaching nach frühem Rückstand (Zillner, 2.) mit 3:1. Ein Erfolgserlebnis, das der in die Kritik geratene SVS-Trainer Gerd Dais gut gebrauchen kann: Nach zuletzt sechs Begegnungen ohne Dreier stärkten Pinto, Torjäger Dorn (14. Saisontor) und Öztürk ihrem Coach mit drei Treffern den Rücken. Haching hat sich mit vier Niederlagen aus den vergangenen fünf Spielen erst einmal aus dem Aufstiegskampf verabschiedet.

    In einem weiteren Spiel rettete Erfurt durch ein spätes Tor des eingewechselten Smisek noch ein 1:1 gegen Werders Zweite.

    Freitag: Hähnge rettet Jenaer Punkt

    Das Wiedersehen von Ingolstadts Trainer Michael Wiesinger mit seinen ehemaligen Mannschaftskollegen aus Bayern-Zeiten Mehmet Scholl fiel aus. Die Partie des Herbstmeisters in München bei der Zweitvertretung des FC Bayern wurde wegen Unbespielbarkeit des Platzes im Grünwalder Stadion aufgrund der winterlichen Witterungsverhältnisse in München abgesagt. Ein Nachholtermin wurde noch nicht festgelegt.

    So fand am Freitagabend nur eine Begegnung statt. Dabei kam der SV Wehen Wiesbaden im Heimspiel gegen Carl Zeiss Jena nicht über ein 1:1 (0:0) hinaus. Nach mäßiger erster Halbzeit nahm die Partie im zweiten Durchgang an Fahrt auf. Jenas Torjäger Hähnge egalisierte in der 78. Minute den zwischenzeitlichen Führungstreffer der Hessen durch Schönheim (72.). Die Thüringer überstanden die dritte Partei in Folge ohne Niederlage.
    Aue dreht den Spieß um - 3. Liga - kicker online

    Die Tabelle:

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen


  1. SvR 10 und UFC 2010 Liga: Hallo liebes Forumla :) ich würde euch gerne mal die GWA vorstellen, die größte deutsche PS3 und XBOX Community, die sich mit UFC und SvR...

  2. PES 2010 Online-Liga für PS3: http://www.forumla.de/clear.gif Hallo suche für eine Online-Liga noch aktive Mitglieder. Die Liga besteht aus 4 Ligen á 8 Mannschaften. ...

  3. PES 2009 Online Liga: Hi ich suche eine PES 2009 Online Liga für die Xbox 360,find leider keine,bitte um Hilfe.:)

  4. PES 2009 Online Liga:

  5. F1 2009 Liga: Hallo, wie ihr ja wisst kommt dieses jahr ein spiel von codemasters raus für die saison 2009 in der formel 1...ich freue mich schon riesig... ich...

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

tabelle 3 liga

3 liga tabelle

tabelle 3 bundesliga

tabelle 3.liga