Ergebnis 1 bis 14 von 14
  1. #1
    and and ist offline
    Avatar von and

    BioShock-Verfilmung

    Bioshock soll ja verfilmt werden aber im netz finde ich keine aktuellen infos darüber nur das die kosten zu hoch sind, regisseur gewechselt etc. das game war eines der besten wenn nicht sogar das beste was ich gezockt habeund der zweite teil war genauso packend und jetzt warte ich auf die verfilmung und wäre für weitere infos echt dankbar

  2. Anzeige

    BioShock-Verfilmung

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    SchelleForelle SchelleForelle ist offline
    Avatar von SchelleForelle

    AW: BioShock verfilmung

    Ich hab zwar keine Infos für dich konnte es mir aber dennoch nicht verkneifen meinen Senf dazu zu geben: Ich bin auch ein riesiger Bioshock Fan und schon der erste Teil war schon alleine wegen der Grafik ein Meilenstein, nein ist ein Meilenstein! das wollte ich nur mal gesagt haben ^^ ich schau gleich mal ob ich was finde ^^

    EDIT: Meiner Meinung nach ein Fake, aber überzeug dich selbst, denn das bei 2:43 ist Allessa von Silent Hill...

    EDIT²:Und noch mehr...
    Ein Sprecher von Take 2 antwortete auf diese Frage, „Es ist wahrscheinlicher, dass der Film zusammen mit Bioshock 3 starten wird.“ Wahrscheinlich war er durch diese Aussage, selber so dermaßen schockiert, dass er im selben Augenblick gleich noch einen weiteren Satz zu seinen Ausführungen beifügte. Mit den Worten „was jedoch abzuwarten bleibt.“, beendete er seine Aussage.
    quelle hab ich nich drauf geachtet... D

  4. #3
    rYo rYo ist offline

    AW: BioShock verfilmung

    Das Video ist def. ein fake, grade am Ende sieht man das... ich weiß nichmehr wie der Film hieß (war ein französischer) aber der ist dort mehrfach zu sehen

  5. #4
    SchelleForelle SchelleForelle ist offline
    Avatar von SchelleForelle

    AW: BioShock verfilmung

    ja das am ende ist Alessa von Silent hill hab ich auch schon festgestellt, sicher irgend ein zusamenschnitt :/

  6. #5
    mein Name: Stefan mein Name: Stefan ist offline
    Avatar von mein Name: Stefan

    AW: BioShock verfilmung

    Hi,

    bin auch ein großer Fan von Bioshock 1 und 2, aber eine Verfilmung...? Filmreife Storys sehen in meinen Augen etwas anders aus. Die Grundidee ist für einen Film sicher genial: Flugzeugabsturz, Unterwasserstadt Rapture, Splicer, Big Daddys, aber wie wollen die das Ganze auf einen zweistündigen Film ausbauen? Müsste man nicht noch mehr dazudichten?
    Ehrlich gesagt, hätte ich lieber eine Verfilmung von Spielen wie Mass Effect oder Assassins Creed 2. Hauptsächlich letzteres ist besonders am Ende filmreif.

    Wer soll eigentlich der Regisseur sein?

  7. #6
    Wat3rblade Wat3rblade ist offline
    Avatar von Wat3rblade

    AW: BioShock verfilmung

    Gore Verbinski, aber der ist imo schon ausgestiegen.

    Rapture wird eh nicht auf die Leinwand übertragbar sein - weil die ganze Atmosphäre durch die Ich-Perspektive und anfängliche Ahnungslosigkeit des Spielers erzeugt wird..

  8. #7
    Frodo Frodo ist offline
    Avatar von Frodo

    AW: BioShock verfilmung

    Fresnadillo gab sein Hollywooddebut 2007 mit dem rasanten, aber letztlich belanglosen Sequel 28 Weeks Later. Er wurde von Universal als Regisseur geheuert, nachdem der ursprünglich vorgesehene Gore Verbinski (Fluch der Karibik) nach längerem Hin und Her seinen Platz geräumt hatte. Als das Budget von Bioshock immer größer wurde, beschloss die Chefetage bei Universal, dass der Dreh aus Kostengründen außerhalb von Amerika stattfinden sollte. Verbinskis Verpflichtungen in anderen Projekten – er ist nach dem Erfolg der Pirates-Reihe einer der gefragtesten Regisseure Hollywoods – gestatten es ihm nicht, für mehrere Monate das Land zu verlassen. Er bleibt aber als Produzent an Bioshock beteiligt. Das auf der Spielhandlung basierende Drehbuch schreibt John Logan, der unter anderem für die Bücher von Gladiator und Aviator mit verantwortlich war.

  9. #8
    Mr_Zdarlight Mr_Zdarlight ist offline
    Avatar von Mr_Zdarlight

    BioShock - Gore Verbinski über die Verfilmung (01.07.2010)


    Wie schaut es eigentlich mit der Verfilmung des Spiels Bioshock aus? Lange Zeit hat man nichts von dem Projekt zu hören bekommen und wenn man Regisseur Gore Verbinski (Fluch der Karibik 1-3) Glauben schenkt, dann wird das wohl auch noch eine gewisse Zeit so bleiben...

    "Wir wollen das Projekt nicht fallen lassen, aber wir wollen es auch nicht für eine PG-13 Freigabe konzipieren. Wir wollen eine kribblige Erfahrung schaffen und dass führt leider zu einer hohen Rechnung", sagt Verbinski gegenüber der Seite IGN.com. "Wir arbeiten diesbezüglich mit Juan Carlos Fresnadillo (28 Weeks Later) zusammen und kümmern uns um die Finanzierung. Unser erster Budget-Entwurf war ungewöhnlich hoch, also müssen wir daran schrauben."

    Dabei sei erwähnt, dass Fresnadillo das Projekt vorerst auf Eis legte um den Film "Intruders" zu drehen. Außerdem drängte sich die Frage auf, ob man nach dem mäßigen Erfolg des "Prince of Persia"-Kinofilms eine weitere Videospielverfilmung ins Rennen schicken soll.

    "Nein, ich denke Bioshock ist da sehr außergewöhnlich und verfügt über eine großartige Geschichte. Ich selbst lege es nicht darauf an, Videospielverfilmungen zu machen, aber bei Bioshock kann ich nicht wiederstehen - Das Ganze verfügt über eine gute Struktur und wir werden definitiv einen Weg finden, wie wir die Sache umsetzen", so Verbinski abschließend.

    Also seien wir gewiss, dass es wohl irgendwann einen Bioshock-Film geben wird, doch dieser erst einmal finanziert werden muss. Gut Ding will Weile haben heißt es schließlich in einem Sprichtwort und dies scheint auch in Bezug auf diese Videospielverfilmung zuzutreffen.


    gamezone.de

  10. #9
    Mr_Zdarlight Mr_Zdarlight ist offline
    Avatar von Mr_Zdarlight

    AW: BioShock verfilmung - Verfilmung immer noch in Arbeit

    Vor einiger Zeit berichteten wir über Pläne, den Ego-Shooter BioShock zu verfilmen und auf die große Leinwand zu bannen. Doch dann wurde es verdächtig still um das Projekt, nachdem sich die Entwickler bei Budgetplanungen überschätzt und sich dann dazu entschieden haben, das gesamte Konzept noch einmal zu überdenken. Aufgrund der langen Pause dachten wohl viele schon an ein Aus für die Verfilmung, doch wie jetzt Game Director Ken Levine in einem Interview bestätigte, ist das Thema noch nicht vom Tisch.

    So meinte Levine gegenüber dem Sender DC radio station 106.7., dass die Verfilmung weiterhin auf seinem Zettel stünde und man bereits an ihr arbeitet. Außerdem betonte er, dass die Verantwortlichen vor einem kniffligen Problem stehen, da es sehr schwer sei, Hauptcharakter Jack von einer “Hand mit einer Waffe” in einen realen Charakter zu verwandeln, ohne dabei den Bezug auf die Vorlage zu verlieren.

    Quelle

  11. #10
    jimcarry jimcarry ist offline
    Avatar von jimcarry

    AW: BioShock-Verfilmung

    Gore Verbinski glaubt nicht an die Umsetzung

    Eigentlich sollte sich Gore Verbinski, der bekannte Regisseur der Fluch der Karibik-Reihe, um die Verfilmung des Videospiels Bioshock kümmern, doch zuletzt geriet das Projekt ins Stocken. Juan Carlos Fresnadillo (Intacto, 28 Weeks Later) sollte im Regiestuhl Platz nehmen und das Budget gekürzt werden.

    Gore Verbinski, der immer noch an einer Umsetzung interessiert ist, glaubt momentan nicht, dass etwas aus dem Streifen wird. "Ich konnte einfach niemanden finden, der ausreichend Geld in einen Film mit R-Rating investieren wollte. Ich habe kein Interesse an einer PG-13-Version und das R-Rating ist unvermeidbar bei dieser Vorlage. Es wäre ein wirklich gruseliger Film geworden, aber da wir die komplette Unterwasserwelt kreieren müssen, ist das Projekt auch sehr kostspielig." Zudem hätte er Bioshock gerne in 3D gesehen, obwohl er dieser Technologie eher skeptisch gegenüber steht.

  12. #11
    AliceD AliceD ist offline
    Avatar von AliceD

    AW: BioShock-Verfilmung

    Jo krass, wusste gar nicht, dass die Verfilmung im Gespräch ist, ist halt zu schade sowas dann zu lesen mit dem ganzen hin und her Regisseur usw., aber die Unterwasserwelt zu kreieren, stell ich mir auch recht aufwändig vor, naja mal abwarten.

    Das Video ist definitiv ein Fake, wie rYo schon gut festgestellt hat, mir kamen die Szenen auch verdammt bekannt vor, hatte den Film schon gar nicht mehr im kopf.
    Ist ein sehr genialer Film, und zwar sind die Ausschnitte zum größten Teil von "Die Stadt der verlorenen Kinder"
    Als ich mir den Trailer angeschaut habe, erinnerte der mich doch stark an Bioshock.
    Die Regisseure sind, Jean-Pierre Jeunet und Marc Caro, evtl. sollte der Film dann doch eher von den beiden gemacht werden.
    Hier jetzt mal verchiedene Szenen von dem beschriebenen Film, meiner Meinung nach ist die Hintergrundmucke nicht ganz passend, aber naja.

    YouTube - Pzychobitch - wake up vs. Die Stadt der verlorenen Kinder - best video

    und die Mucke zum folgenden Trailer erinnert doch auch an die von Bioshock, ist eher mehr am ende zu hören, diese beklemmend gespielte Geige, die in Bioshock etwas mehr dynamik hat.

    YouTube - Die Stadt der verlorenen Kinder (E)

    Bin selber Fan von Bioshock, zumal ich damals mit Systemshock 2 angefangen habe, bei dem ich Stunden verbracht hatte.

  13. #12
    jimcarry jimcarry ist offline
    Avatar von jimcarry

    AW: BioShock-Verfilmung

    Regisseur Gore Verbinski verlässt das sinkende Schiff

    Der Regisseur der Fluch der Karibik-Trilogie sollte der unheimlichen Unterwasserstadt Rapture aus BioShock auf der Kinoleinwand Leben einhauchen. Doch finanzielle Probleme ließen das Projekt nun untergehen.

    In einem Interview mit dem Filmportal comingsoon.net erklärt Verbinski den Hauptgrund für seinen Ausstieg aus dem Projekt:

    Ich konnte einfach niemanden finden, der das ganze Geld aufbringen wollte, das nötig war, und gleichzeitig ein R-Rating (Kinder unter 17 nur in Begleitung Erwachsener - Anm. d. Red.) behalten wollte. Auf der anderen Seite war ich nicht daran interessiert, den Film als entschärfte PG-13-Fassung zu machen. Die R-Wertung ist obligatorisch. Little Sisters, Injektionen und die ganze Thematik an sich. Ich wollte einfach wirklich einen Film machen, bei dem man nach vier Tagen noch immer "Um Gottes Willen!" sagt. Es ist ein Film der wirklich gruselig sein muss, gleichzeitig hätte man aber die ganze Unterwasserwelt bauen müssen. Man findet einfach keine Investoren für einen teuren Film, der ein R-Rating hat.



    Verbinski spielt darauf an, dass Filme mit einem R-Rating gewöhnlich bedeutend weniger Umsatz an der Kinokasse bringen, so dass ihre Produktionskosten nicht zu hoch werden dürfen.

  14. #13
    Stevinho Stevinho ist offline
    Avatar von Stevinho

    AW: BioShock-Verfilmung

    Nun hat auch der zweite Regisseur das Projekt geschmissen. Somit wird erst mal keine Verfilmung stattfinden.

    Quelle

  15. #14
    Rikscha Man Rikscha Man ist gerade online
    Avatar von Rikscha Man

    AW: BioShock-Verfilmung

    Storyboard zu einem BioShock-Film, den es nie geben wird



    Die Filmadaption von BioShock ist eines jener Projekte, die schon seit einer gefühlten Ewigkeit in Hollywoods Produktionshölle hängen. Mit Gore Verbinski (Fluch der Karibik) wollte sich ein enthusiastischer Regisseur Raptures Leinwandausflug annehmen, allerdings sprang er ab, nachdem klar wurde, dass das verantwortliche Studio kein R-Rating zulassen wollte und auch sein Nachfolger, Juan Carlos Fresnadillo (28 Weeks Later), verabschiedete sich vom Regiestuhl. Seither dümpelt der BioShock-Film vor sich hin.

    Viele Fans waren darüber mehr als enttäuscht, unter ihnen auch die Tumblr-Userin Leslie aka Nihilnovisubsole. Mit den Worten "Verdammt, wenn Gore Verbinski keines macht, dann mache ich eben selbst ein Storyboard" setzte sie sich daran, BioShock: The Promised Land Wirklichkeit werden zu lassen. Das Resultat ist ein Storyboard, das uns noch etwas mehr trauern lässt, Rapture in naher Zukunft nicht im Kino bestaunen zu dürfen. In sechs Teilen veröffentlichte sie ihre Idee auf ihrem Tumblr-Blog und rät dazu, bei der Sichtung der Bilder diesem Song zu lauschen, der die Stimmung ihrer Idee einfangen soll. Hier könnt ihr euch den ersten Teil ihres Storyboards ansehen, Links zu den restlichen Teilen findet ihr darunter.

    BioShock-Verfilmung

    BioShock-Verfilmung

    BioShock-Verfilmung

    BioShock-Verfilmung

    Und hier gehts weiter
    Storyboard zu einem BioShock-Film, den es nie geben wird

Ähnliche Themen


  1. Der dunkle Turm - Verfilmung: Hallo Zusammen. Ich konnte leider nichts zum Thema "Verfilmung vom dunklen Turm" finden, weswegen ich jetzt hier eins aufmachen möchte. Für...

  2. Pixels - Pac-Man Verfilmung: Es scheint als würde ein neuer Trend in Hollywood rumgeistern. Erneut will man nun ein Videospiel auf die Leinwand bringen und diesmal handelt es...

  3. Resturlaub - Verfilmung: http://www.forumla.de/bilder/2011/07/844.jpg Hallo! Am 11.08.2011 soll Resturlaub, die Verfilmung vom Buch, in die Kinos kommen! Bin...

  4. Oblivion Verfilmung: ZeniMax heizt Gerüchte um Verfilmung an » Oblivion: ZeniMax heizt Gerüchte um Verfilmung an by play3.de Wäre doch cool oder nicht? ^^

  5. Army of Two Verfilmung: Habe gerade einen sehr interessanten Artikel gefunden, das Army of Two Verfilmt werden soll. Hier der Link dau: Klick mich