Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 21
  1. #1
    Bieberpelz Bieberpelz ist offline
    Avatar von Bieberpelz

    Die Zukunft des Kinos

    In Zeiten, in denen diverser Streamingsdienste den TV Markt dominieren und die Kino-Preise immer teurer werden, ist auch die Frage nach der Zukunft des Kinos berechtigt.
    Immer mehr Filme werden von Netflix - dem größten Streaming-Anbieter - eingekauft und erscheinen exklusiv für alle, anstatt in den Kinos.
    Die Kinos hingegen erhöhen ihre Preise und haben immer komischere Preismodelle. 3D, 3D Brillen, Überlänge, Dolby ATMOS und andere angebliche Features - ob gewünscht oder nicht - treiben die Preise künstlich in die Höhe.

    Man hatte lange Zeit das Gefühl, dass die Kinos am sterben sind. Doch momentan scheinen gerade die Superhelden und andere Massentaugliche Filme die Kinos wieder ordentlich zu füllen.

    Was denkt ihr, wie sieht die Zukunft der Kinos aus?

  2. Anzeige

    Die Zukunft des Kinos

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bieberpelz Bieberpelz ist offline
    Avatar von Bieberpelz

    Die Zukunft des Kinos

    Der Gedanke bezüglich der Zukunft des Kinos kommt nicht von ungefähr.
    Momentan bin ich - nach langer Ruhephase - wieder ein aktiver Kinogänger. 3 - 4 im Monat mindestens.
    Ich gehe grundsätzlich gerne ins Kino. Aber die Preise sowie das überteure Angebot an Getränke/sonstiges frustrieren da eher.

    Alleine bei der Kino-Karte habe ich über 10€ bezahlt. Für einen Film, der in 2D ist.
    Die Kollegen gefragt, die meinen es waren 11€.
    Also wollte ich auf der Webseite schauen, was denn der Film kostet. Meint ihr, ich habe es herausfinden können?

    Im Vergleich das Lingener Kino und dessen Preise.
    Kino in Lingen: Cine-World Lingen mit Kinoprogramm, Infos rund ums Kino und die Filme, Filmtrailern und vielem mehr.
    Da steht nirgends ein Preis für den speziellen Film. Statt dessen bekomme ich einen Baukasten aus Preisen, anhand dessen ich mir den Preis für den Film zusammenbauen darf.
    Einfluss habe ich darauf keinen und der Preis war am Ende noch teurer, als es erkennbar ist.

    8€ soll angeblich die Karte für "Abends" kosten.
    Aufschlag für 3D Filme gab es nicht, war ein 2D Film.
    Aufschlag für Filme mit ATMOS Tonsystem. Das Kino hat dies, allerdings war davon nichts zu hören, die dazu passende Werbung lief nicht und allgemein war das Kino sehr leise. Daher fällt das auch weg.
    Aufschlag für HFR-Filme (Higher Frame Rate). Was auch immer das sein soll, ich habe keine Ahnung. War mir aber nicht bekannt, dass dies so ist.

    Und dann kommt noch der nichtsaussagende Punkt "Aufpreise wegen Überlänge je nach Dauer".

    Kurz gesagt: Ich bekomme im Vorfeld keine passende Preisauskunft und darf mich dann an der Kasse darüber ärgern, wie überteuert der Film ist.

    Hätte dieser Film nun 3D, ATMOS und HFR wären es 16,50€ mit oder eben 15,50€ ohne Brille.
    Ein wenig heftig.

  4. #3
    Yieva Yieva ist offline
    Avatar von Yieva

    Die Zukunft des Kinos

    Ich könnte mir vorstellen, dass das Kino zukünftig mehr auf Effekte setzen wird, die bislang zuhause nicht möglich sind. Angefangen hat es mit 3D, aber inzwischen gibt es ja auch Kinos, die die Sinne der Zuschauer noch mehr ansprechen wollen. Ist natürlich sehr aufwendig und keine Ahnung, ob sich das durchsetzt, aber irgendwie wird man wohl versuchen, die Gäste an sich zu binden.

    Ich selbst gehe kaum noch ins Kino. Nur zu Filmen, bei denen ich glaube, dass sie richtig richtig gut werden oder um mit meiner Familie oder Freunden ein besonderes Event zu haben. 3D empfinde ich eher als störend und mit den absonderlichen Preisen für Eintritt oder Snacks schießen sich die Kinos eh selbst ins aus.

  5. #4
    daywalker2609 daywalker2609 ist offline
    Avatar von daywalker2609

    Die Zukunft des Kinos

    Zitat Bieberpelz Beitrag anzeigen
    Der Gedanke bezüglich der Zukunft des Kinos kommt nicht von ungefähr.
    Momentan bin ich - nach langer Ruhephase - wieder ein aktiver Kinogänger. 3 - 4 im Monat mindestens.
    Ich gehe grundsätzlich gerne ins Kino. Aber die Preise sowie das überteure Angebot an Getränke/sonstiges frustrieren da eher.

    Alleine bei der Kino-Karte habe ich über 10€ bezahlt. Für einen Film, der in 2D ist.
    Die Kollegen gefragt, die meinen es waren 11€.
    Also wollte ich auf der Webseite schauen, was denn der Film kostet. Meint ihr, ich habe es herausfinden können?

    Im Vergleich das Lingener Kino und dessen Preise.
    Kino in Lingen: Cine-World Lingen mit Kinoprogramm, Infos rund ums Kino und die Filme, Filmtrailern und vielem mehr.
    Da steht nirgends ein Preis für den speziellen Film. Statt dessen bekomme ich einen Baukasten aus Preisen, anhand dessen ich mir den Preis für den Film zusammenbauen darf.
    Einfluss habe ich darauf keinen und der Preis war am Ende noch teurer, als es erkennbar ist.

    8€ soll angeblich die Karte für "Abends" kosten.
    Aufschlag für 3D Filme gab es nicht, war ein 2D Film.
    Aufschlag für Filme mit ATMOS Tonsystem. Das Kino hat dies, allerdings war davon nichts zu hören, die dazu passende Werbung lief nicht und allgemein war das Kino sehr leise. Daher fällt das auch weg.
    Aufschlag für HFR-Filme (Higher Frame Rate). Was auch immer das sein soll, ich habe keine Ahnung. War mir aber nicht bekannt, dass dies so ist.

    Und dann kommt noch der nichtsaussagende Punkt "Aufpreise wegen Überlänge je nach Dauer".

    Kurz gesagt: Ich bekomme im Vorfeld keine passende Preisauskunft und darf mich dann an der Kasse darüber ärgern, wie überteuert der Film ist.

    Hätte dieser Film nun 3D, ATMOS und HFR wären es 16,50€ mit oder eben 15,50€ ohne Brille.
    Ein wenig heftig.
    Das liegt aber primär an den Studios,dass die Kinokarten so viel kosten. Kinos selber verdienen kaum an einer Karte.

  6. #5
    Sn@keEater Sn@keEater ist gerade online
    Avatar von Sn@keEater

    Die Zukunft des Kinos

    Ich war schon seit ganz vielen Jahren nicht mehr im Kino was mehre Gründe hat.

    1. Die meisten Kino Filme erscheinen oft sehr schnell auf DVD/BluRay. Früher war die warte zeit um einiges länger. Aber heute denke ich oft > Huch lief er nicht vor kurzen noch im Kino?

    2. Die teils unverschämten Preise.

    3. Bin ich auch eher der Tyb der sich lieber zuhause mit Freundin gemütlich macht. Klar ein Kino Gang kann auch toll sein und früher bin ich auch auch gerne isn kino gegangen. Aber heute brauche ich das nicht mehr wirklich.

    4. Gibt es für mich persönlich kaum noch "Must Have" Filme ;o Und wenn der Film hinterher nicht so toll war tut ein das Geld dann auch irgendwuie leid... (Siehe Nr2)

  7. #6
    TheRealHook TheRealHook ist offline
    Avatar von TheRealHook

    Die Zukunft des Kinos

    Nettes Thema, alle Jahre wieder.

    Früher bin ich jeden Montag in die "Sneak Preview" gegangen, das bietet sich mittlerweile aber zeitlich nicht mehr an. Ins Kino geh ich aus eigenem Antrieb nur noch zu Filmen, die ich aus irgend einem Grund unbedingt im Kino sehen möchte, zuletzt war das bei Dunkirk der Fall. Den gabs in 70mm und OV.

    Meistens ist der Grund meine Freundin, die sich auch 08/15-Blockbuster wie "Fluch der Karibik" im Kino anschauen will. Da bei mir mittlerweile ein Projektor und eine Leinwand hängen, hat sich das aber auch reduziert, worüber ich recht froh bin.

    Am Kino nerven einerseits die hohen Preise, weniger weil ich es mir nicht leisten könnte, sondern eher, dass ich es nicht einsehe für "Stangenware", wie "Super-Toller-Marvelfilm-Teil-V" 15 Euro zu lassen. Andererseits gehen mir andere Leute im Kino unheimlich schnell auf den Sack, dann bin ich gleich doppelt genervt.

  8. #7
    Yieva Yieva ist offline
    Avatar von Yieva

    Die Zukunft des Kinos

    Zitat TheRealHook Beitrag anzeigen
    Andererseits gehen mir andere Leute im Kino unheimlich schnell auf den Sack, dann bin ich gleich doppelt genervt.
    Vor allem seit jeder ein Smartphone hat, das dann auch gerne mal während des Films angeschaltet wird, sodass man ständig von den aufleuchtenden Displays irritiert wird.

  9. #8
    Bieberpelz Bieberpelz ist offline
    Avatar von Bieberpelz

    Die Zukunft des Kinos

    Zitat daywalker2609 Beitrag anzeigen
    Das liegt aber primär an den Studios,dass die Kinokarten so viel kosten. Kinos selber verdienen kaum an einer Karte.
    Letzten Endes ist aber der Kinobetreiber für eine ordentliche Preispolitik zuständig.
    Wenn der Film jetzt 11€ kostet, dann soll das dort stehen und nicht ein Baukasten, der am Ende nicht funktioniert.
    Das sollte man wissen können, bevor man im Kino steht und den Preis da erst sieht.

    Zitat TheRealHook Beitrag anzeigen
    Früher bin ich jeden Montag in die "Sneak Preview" gegangen, das bietet sich mittlerweile aber zeitlich nicht mehr an.
    Ich dachte das läuft immer nur einmal im Monat.

    Zitat Yieva Beitrag anzeigen
    Vor allem seit jeder ein Smartphone hat, das dann auch gerne mal während des Films angeschaltet wird, sodass man ständig von den aufleuchtenden Displays irritiert wird.
    Das ist mir in den letzten Monaten - und ich bin ja oft im Kino - nicht ein einziges Mal aufgefallen.


    Kino ist natürlich auch eine gemeinsame Sache, welche die Stimmung in einem Film noch einmal erhöhen kann.
    Zwar selten aber Standing Ovations oder aber das gemeinsame Lachen können die Stimmung eines Films echt noch einmal pushen. Ich gehe daher gerne ins Kino und wenn man dann noch im Nachgang darüber spricht (okay, ich bin die Person, der danach in sich gekehrt ruhig ist und nur zuhört) hat es doch was angenehmes.

    Ein Film daheim ist eben nicht mit einem Film im Kino zu vergleichen.

  10. #9
    Yieva Yieva ist offline
    Avatar von Yieva

    Die Zukunft des Kinos

    Zitat Bieberpelz Beitrag anzeigen
    Das ist mir in den letzten Monaten - und ich bin ja oft im Kino - nicht ein einziges Mal aufgefallen.
    Dann hast du echt Glück gehabt oder saßt mit einer anderen Klientel zusammen.

  11. #10
    TheRealHook TheRealHook ist offline
    Avatar von TheRealHook

    Die Zukunft des Kinos

    Zitat Bieberpelz Beitrag anzeigen
    Ich dachte das läuft immer nur einmal im Monat.
    Ne, wöchentlich in den Kinos in denen ich dort regelmäßig war. Gibt dann immer noch ein Glas Sekt und ne Brezel dazu, für 5€. Da kann man nichts sagen, und mittwochs gabs dann einmal im Monat OV-Sneak.

    Zitat Bieberpelz Beitrag anzeigen
    Ein Film daheim ist eben nicht mit einem Film im Kino zu vergleichen.
    Auf einem 40" Bildschirm mit Blechdosen-Sound nicht. Wenn du mal in einem optimierten Wohnraum-/Heimkino kommst, änderst du deine Meinung vielleicht.

  12. #11
    TrueValue TrueValue ist offline
    Avatar von TrueValue

    Die Zukunft des Kinos

    Das Kino wird meiner Meinung nach in den nächsten Dekaden nicht aussterben. Auch wenn Netflix etc Eigenproduktionen bietet und diese direkt bei sich streamt, an einen richtig gut gemachten Kinofilm kommen deren Filme nicht an. Die Schauspieler sträuben sich auch noch stark dagegen, in einer "direct to netflix" Produktion mitzumachen.
    Ich gehe immer noch gerne ins Kino. Die große Leinwand, der tolle Sound, das ist schon ein Erlebnis. Ein Film wie "Whiplash" erzeugt im Kino eine viel bessere Atmosphäre, als es jede Heimanlage erzeugen kann.

    Zu den Preisen. Polemisch gesagt: Wer in die großen Kinos wie Cinemaxx, UCI etc geht ist selbst Schuld. Dort zahlt man eben so viel für das Ticket und für Getränke/Snacks. Es gibt in jeder Stadt auch kleine, staatlich subventionierte Kinos, die günstig sind. In Karlsruhe z.B die Schauburg, nettes kleines Kino, zeigen alle großen Filme aber auch Indietitel, wahlweise in Deutsch oder OV. Ticket 5-6 Euro, Apfelschorle 2 Euro, Natchos 2 Euro, bin ich bei 10 Euro, das zahle ich im Cinemaxx für ein halbes Ticket. Man hat dann eben nicht diese super, riesige Leinwand aber es reicht, um Spaß zu haben. Das Klientel dort ist auch ganz anders, keine nervigen Jugendlichen, die während des Films reden oder am Handy spielen. Kein/wenig Popcorngeschmatze etc.

    Ich kaufe mir meist nur eine kleine Flasche zu trinken, diese Snacks etc brauche ich nicht und sind auch viel zu teuer. So komme ich pro Kinobesuch, egal ob in Karlsruhe oder Köln bei um die 8 Euro raus. Da kann man sicherlich nichts zu sagen. Wer die großen Konzerne unterstützt mit seinem hart verdienten Geld ist zum Teil auch selbst daran Schuld. Ich fahre z.B nach Karlsruhe über 30km, das ist es mir aber wert.

  13. #12
    daywalker2609 daywalker2609 ist offline
    Avatar von daywalker2609

    Die Zukunft des Kinos

    Zitat Bieberpelz Beitrag anzeigen
    Letzten Endes ist aber der Kinobetreiber für eine ordentliche Preispolitik zuständig.
    Wenn der Film jetzt 11€ kostet, dann soll das dort stehen und nicht ein Baukasten, der am Ende nicht funktioniert.
    Das sollte man wissen können, bevor man im Kino steht und den Preis da erst sieht.


    Ich dachte das läuft immer nur einmal im Monat.


    Das ist mir in den letzten Monaten - und ich bin ja oft im Kino - nicht ein einziges Mal aufgefallen.


    Kino ist natürlich auch eine gemeinsame Sache, welche die Stimmung in einem Film noch einmal erhöhen kann.
    Zwar selten aber Standing Ovations oder aber das gemeinsame Lachen können die Stimmung eines Films echt noch einmal pushen. Ich gehe daher gerne ins Kino und wenn man dann noch im Nachgang darüber spricht (okay, ich bin die Person, der danach in sich gekehrt ruhig ist und nur zuhört) hat es doch was angenehmes.

    Ein Film daheim ist eben nicht mit einem Film im Kino zu vergleichen.
    Man kann natürlich darüber streiten, ob es besser wäre wenn man den Preis für die Karten direkt und deutlich lesen könnte, aber ist das praktikabel ? Meine Schwester arbeitet als Betriebsleitung in einem Kino, von daher weiß ich da auch einige interne Sachen.

  14. #13
    TheRealHook TheRealHook ist offline
    Avatar von TheRealHook

    Die Zukunft des Kinos

    Zitat TrueValue Beitrag anzeigen
    In Karlsruhe z.B die Schauburg, nettes kleines Kino, zeigen alle großen Filme aber auch Indietitel, wahlweise in Deutsch oder OV.
    Witzig, genau das ist das Kino mit dem angesprochenen Sekt + Brezel.

  15. #14
    jimcarry jimcarry ist offline
    Avatar von jimcarry

    Die Zukunft des Kinos


  16. #15
    Bieberpelz Bieberpelz ist offline
    Avatar von Bieberpelz

    Die Zukunft des Kinos

    Zitat TrueValue Beitrag anzeigen
    Zu den Preisen. Polemisch gesagt: Wer in die großen Kinos wie Cinemaxx, UCI etc geht ist selbst Schuld. [...] Es gibt in jeder Stadt auch kleine, staatlich subventionierte Kinos, die günstig sind.
    Diese Auswahl gibt es bei uns nicht. Wir haben in jeder erreichbaren Stadt ein(!) Kino und die Preise dürfte in etwas überall gleich sein.
    Alles andere ist über eine Stunde mit dem Auto entfernt.

    Es gibt nur ein kleines Kultur Kino - und das haben wir kürzlich erst entdeckt - welches wir auch in Zukunft häufiger besuchen werden. Allerdings ist die Auswahl der Filme dort sehr begrenzt auf spezielle Filme, meist aber Tatort. Und mit letzterem kann man mich jagen und bei den anderen Filmen muss eben auch einer dabei sein, der interessiert. Da läuft auch nur Montag, Donnerstags und Freitags soweit ich weiß und jeweils nur ein Film. Hat aber seinen Charme und eben ein ganz anderes Publikum. War sehr nett als wir dort - weil es im große nicht lief - Shape of Water sehen konnten.

    Zitat daywalker2609 Beitrag anzeigen
    Man kann natürlich darüber streiten, ob es besser wäre wenn man den Preis für die Karten direkt und deutlich lesen könnte, aber ist das praktikabel ?
    Natürlich ist es für mich - der es gerne vorher wissen will - besser. Es ist ein Unding dies nicht vorher zu zeigen.

  17. #16
    TrueValue TrueValue ist offline
    Avatar von TrueValue

    Die Zukunft des Kinos

    Zitat TheRealHook Beitrag anzeigen
    Witzig, genau das ist das Kino mit dem angesprochenen Sekt + Brezel.
    Dann haben wir uns da vielleicht schon einmal unbewusst gesehen

  18. #17
    TheRealHook TheRealHook ist offline
    Avatar von TheRealHook

    Die Zukunft des Kinos

    Zitat TrueValue Beitrag anzeigen
    Dann haben wir uns da vielleicht schon einmal unbewusst gesehen
    Denkbar, zur Sneak bin ich echt ständig dagewesen. Letztes mal Dunkirk OV in 70mm.

  19. #18
    vieraeugigerZyklop vieraeugigerZyklop ist offline
    Avatar von vieraeugigerZyklop

    Die Zukunft des Kinos

    Das Kino wird nicht aussterben. Es gibt einfach Filme die muss man im Kino schauen. Wie zb Infinity War. Diesen Umfang habe ich zuhause gar nicht um das Erlebnis zu vergleichen. Kino ist schon irgendwie was besonderes.

  20. #19
    MenocidiX MenocidiX ist offline
    Avatar von MenocidiX

    Die Zukunft des Kinos

    Die gesalzenen Preise geb ich mir schon lange nicht mehr, nur in absoluten Ausnahmefällen, wenn ich total geil auf'n Film bin. Grundsätzlich nehm ich aber, wenn möglich, stets 2D-Vorstellungen. Reicht vollkommen für ~9€.

    Hinzu kommt der nette Umstand, dass hier im Kino die meisten Filme ca. 4-8 Wochen versetzt nochmals laufen, für lächerliche 2,50€. Schlag ich dauernd zu. Da sitzen dann auch immer die gleichen Gestalten, der Club der Sparfüchse. Kohle machen wollen die dann natürlich mit der Snackbar, aber auch da geh ich lieber vorbei und schmuggel was aus dem Supermarkt rein, statt 10€ für'n halben Liter Cola und der Tüte Popcorn rauszuhauen.

  21. #20
    mogry mogry ist gerade online
    Avatar von mogry

    Die Zukunft des Kinos

    Wenn Netflix AAA Filme einkauft,werd ich sicher nicht mehr ins Kino gehen.
    Aber wird nie geschehen.Da würden die schnell Pleite machen ^^

    Also ich seh das Kino noch längst nicht am Aussterben.
    Man sieht ja wieviel noch rein gehen.Auch in Zukunft wird es noch Kinos geben.

Ähnliche Themen


  1. Die Zukunft des Films - lohnt sich der Kinobesuch noch?: Seit spätestens 2011 ist Hollywood endgültig an einem Tiefpunkt angelangt. Man präsentiert eine Niveaulosigkeit nach der anderen, ein Hype nach dem...

  2. Zukunft des Zockens nur noch Online?: HI AN ALLE ich habe mir mal in letzter Zeit Gedanken darüber gemacht, dass so langsam mehrere MMORPG Spiele ihre Schatten über andere Spiele...