Umfrageergebnis anzeigen: Wie wichtig ist euch eine authentische Darstellung in Filmen?

Teilnehmer
31. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Sehr wichtig - es sollte so originalgetreu wie möglich sein

    18 58,06%
  • Solange die groben Vorstellungen eingehalten werden ist es okay

    4 12,90%
  • Unwichtig für die Qualität des Films

    8 25,81%
  • Ich bin unschlüssig

    1 3,23%
Seite 3 von 5 ErsteErste ... 234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 60 von 94
  1. #41
    Freddie Vorhees Freddie Vorhees ist offline
    Avatar von Freddie Vorhees

    Farbige Schauspieler für die Quote?

    big grils are beautiful.

    damals schon und heute...

  2. Anzeige

    Farbige Schauspieler für die Quote?

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #42
    Jonny Knox Jonny Knox ist offline
    Avatar von Jonny Knox

    Farbige Schauspieler für die Quote?

    Die Diskussion erinnert mich an eine Boston Legal Folge.


  4. #43
    gokusan gokusan ist offline
    Avatar von gokusan

    Farbige Schauspieler für die Quote?

    Die Krönung ist der Schwarze Achilles und Schwarze Zeus/Dias ne ne nur weiße sind Rassisten.

  5. #44
    Steve Steve ist offline
    Avatar von Steve

    Farbige Schauspieler für die Quote?

    Das war Pechschwarz.

    In der Ilias wird Achilles zum Beispiel als Blondschopf dargestellt. Achilles wurde ebenfalls auf allen Frescos weiß gezeichnet.

    Ich hatte mal reingeschaut, da ich an sowas wie Spartacus dachte, wurde aber schnell eines besseren belehrt. Eine Billigserie halt.

  6. #45
    Lord Sephiroth Lord Sephiroth ist offline
    Avatar von Lord Sephiroth

    Farbige Schauspieler für die Quote?

    Zitat Jonny Knox Beitrag anzeigen
    dann sollte man sich auch mal fragen, wie menschliche Haut, die ja offensichtlich als Maßstab genommen wird, nach längerer Zeit im Wasser aussieht.
    Schrumpelig. Dementsprechend hätten sie eigentlich Hannelore Elsner nehmen können.

  7. #46
    Jonny Knox Jonny Knox ist offline
    Avatar von Jonny Knox

    Farbige Schauspieler für die Quote?

    Zitat Lord Sephiroth Beitrag anzeigen
    Schrumpelig. Dementsprechend hätten sie eigentlich Hannelore Elsner nehmen können.
    Dazu kann wohl nur @Cao Cao etwas sagen. Ich bezweifle aber, dass eine Tote die Rolle glaubhaft verkörpern könnte...

  8. #47
    Cao Cao Cao Cao ist offline
    Avatar von Cao Cao

    Farbige Schauspieler für die Quote?

    Zitat Jonny Knox Beitrag anzeigen
    Dazu kann wohl nur @Cao Cao etwas sagen. Ich bezweifle aber, dass eine Tote die Rolle glaubhaft verkörpern könnte...
    Manche Leute will man sich gar nicht als Meerjungfrau vorstellen. Dann lieber doch Grace Jones

    Zitat Steve Beitrag anzeigen

    In der Ilias wird Achilles zum Beispiel als Blondschopf dargestellt. Achilles wurde ebenfalls auf allen Frescos weiß gezeichnet.
    Brad Pitt, wäre dann wohl der authentischste Achilles

  9. #48
    Jonny Knox Jonny Knox ist offline
    Avatar von Jonny Knox

    Farbige Schauspieler für die Quote?

    Zitat Cao Cao Beitrag anzeigen
    Manche Leute will man sich gar nicht als Meerjungfrau vorstellen. Dann lieber doch Grace Jones
    Die hätte zumindest den Vorteil, dass sie noch lebt.

  10. #49
    Cao Cao Cao Cao ist offline
    Avatar von Cao Cao

    Farbige Schauspieler für die Quote?

    Zitat Jonny Knox Beitrag anzeigen
    Die hätte zumindest den Vorteil, dass sie noch lebt.
    Und nicht so faltig.

  11. #50
    Lord Sephiroth Lord Sephiroth ist offline
    Avatar von Lord Sephiroth

    Farbige Schauspieler für die Quote?

    Michael Jackson hätte Arielle super spielen können. Technisch gesehen hätten die Menschrechtler ihren Afro und die Freunde des Originals müssten nicht auf die Hautfarbe verzichten.

  12. #51
    Eisuke261990 Eisuke261990 ist offline
    Avatar von Eisuke261990

    Farbige Schauspieler für die Quote?

    Ich hab mir die Tage so meine Gedanken darüber gemacht.
    Ich wollte verstehen wieso Leute sich bei diesem Thema so angegriffen fühlen und wieso sie dann mit bedenklichen Methoden, Ansichten und Argumenten versuchen zu belegen, wieso sie recht haben usw. und Arielle z.B. nicht von einer Afroamerikanerin gespielt werden kann.

    Aber irgendwie gelingt mir dies nicht. Ich versteh es einfach nicht, wie Leute dies anstößig finden können.
    Bei Arielle macht es für die Story keinen Unterschied ob sie dunkel, weiß oder gelb ist. Und ja ich weiß woran Arielle inspiriert ist bzw. die kleine Meerjungfrau inspiriert ist und nein, das ist selbst für den Mythos (eigentlich) irrelevant ob Undine dunkel oder hell ist.

    Bei anderen fiktionalen Filmen oder Serien, die sich nicht an realen Begebenheiten anlehnen, genau so wenig verstehen.
    Ein James Bond z.B. kann meiner Meinung nach auch von einem dunkeln Mann wie z.B. Idris Elba gespielt werden. Das würde den Filmen auch keinen Abbruch tun.


    Ich geh allerdings mit Diskussionen einher, wenn es um reale Personen geht. Ein Martin Luther könnte z.B. nicht von einem Kevin Hart gespielt werden, oder ein G. Bush in Vice nicht von einem Idris Elba gespielt werden. usw.

  13. #52
    Lord Sephiroth Lord Sephiroth ist offline
    Avatar von Lord Sephiroth

    Farbige Schauspieler für die Quote?

    Es ist einfach die Gewohnheit. Wieso soll eine geliebte Kindheitsfigur nun unkenntlich gemacht werden, weil manche Leute nun unbedingt so weltoffen sein müssen, bis zum abkotzen?

  14. #53
    Rufflemuffin Rufflemuffin ist offline
    Avatar von Rufflemuffin

    Farbige Schauspieler für die Quote?

    Warum muss man über so eine Kleinigkeit so "abkotzen"? Man erkennt sie vielleicht nicht auf dem ersten Blick auf einem Filmposter, aber spätestens im Film checkt man es doch. Arielle zeichnet sich ja nicht nur durch ihr Aussehen aus. Ein Grund für mehr Diversität in diesen Werken ist ja eh, dass sich mehr Menschen mit der Figur identifizieren können und ein realistisches Abbild der Gesellschaft geschaffen wird. Nur weil ein schwarzes Mädchen, das auch mit Arielle aufgewachsen sein dürfte, sie nun spielen darf, ist das doch nicht gleich ein Zeichen aufgezwungener Weltoffenheit.

  15. #54
    Lord Sephiroth Lord Sephiroth ist offline
    Avatar von Lord Sephiroth

    Farbige Schauspieler für die Quote?

    Doch, weil sich die Diskussion um eine *****nixe nicht ergeben würde, wenn die Menschen wirklich so weltoffen wären. Ich bin es nicht, geb ich zu. Aber nicht, weil ich etwas gegen Ausländer hätte, oder weil ich *****witze immer noch lustig finde, sondern weil mir diese Heuchelei der Menschen auf den Sack geht. Ein guter Kumpel von mir und ich, wir machen übrigens sehr oft *****witze. Er kommt übrigens aus Ghana.

  16. #55
    Cao Cao Cao Cao ist offline
    Avatar von Cao Cao

    Farbige Schauspieler für die Quote?

    Zitat Eisuke261990 Beitrag anzeigen
    Ich wollte verstehen wieso Leute sich bei diesem Thema so angegriffen fühlen und wieso sie dann mit bedenklichen Methoden, Ansichten und Argumenten versuchen zu belegen, wieso sie recht haben usw. und Arielle z.B. nicht von einer Afroamerikanerin gespielt werden kann.
    Angegriffen ist vielleicht das falsche Wort. Bei Arielle weiß man halt wie sie aussieht und das ist für viele sicher dann auf einmal befremdlich, wenn Arielle nun keine roten Haare, blaue Augen, etc. mehr hat. Das sie nicht von einer Afroamerikanerin gespielt werden kann, sagte niemand. Es wurde lediglich gesagt inwieweit das ganze authentischer wäre.


    Zitat Eisuke261990 Beitrag anzeigen
    Aber irgendwie gelingt mir dies nicht. Ich versteh es einfach nicht, wie Leute dies anstößig finden können.
    Vielleicht weil es nicht mehr originalgetreu ist?

    Zitat Eisuke261990 Beitrag anzeigen
    Bei Arielle macht es für die Story keinen Unterschied ob sie dunkel, weiß oder gelb ist.
    Für die Story nicht, das ist richtig.

    Zitat Eisuke261990 Beitrag anzeigen
    Und ja ich weiß woran Arielle inspiriert ist bzw. die kleine Meerjungfrau inspiriert ist und nein, das ist selbst für den Mythos (eigentlich) irrelevant ob Undine dunkel oder hell ist.
    Kommt drauf an. Arielle ist ja jetzt sogar für fiktive Verhältnisse noch mal ne ganze Ecke von der Mythologie entfernt, auch wenn da diverse Elemente wie Neptun und Co. mit einspielen. Wenn man nun allerdings ein Werk rein auf mythologische Wesen machen würde, diese in gewisser Weise auch eine Vorgabe haben wie sie aussehen, etc. ist es natürlich besser wenn diese originalgetreu rüberkommen. Anders allerdings ist es bei Werken, wo man eh eine alternative Version erschafft, und das hat Disney ja z.B. auch mit der Figur des Djins gemacht. Djins sind in der Mythologie alles andere als gute Geister die einen 3 Wünsche erfüllen

    In diesen Fall ist es aber wie gesagt so das ich keine schriftlich festgelegte Hautfarbe finden konnte, weshalb die Hautfarbe tatsächlich eher nebensächlich wäre wenn man das ganze detailgetreu nach dem Mythos aufbauen wollen würde.

    Zitat Eisuke261990 Beitrag anzeigen
    Bei anderen fiktionalen Filmen oder Serien, die sich nicht an realen Begebenheiten anlehnen, genau so wenig verstehen.
    Ein James Bond z.B. kann meiner Meinung nach auch von einem dunkeln Mann wie z.B. Idris Elba gespielt werden. Das würde den Filmen auch keinen Abbruch tun.
    Ein James Bond besteht aber auch aus vielen Agenten (Zumindest in den Filmen die immer wieder durch andere Schauspieler ersetzt werden), das hat ja schon die Vergangenheit gezeigt wie oft ein James Bond ersetzt wurde. Ich glaube die einzig wichtige Voraussetzung für einen James Bond ist das er Brite sein muss

    In den Romanen sieht das ganze schon ganz anders aus, da hat James Bond eine klare Hintergrundgeschichte ist Sohn eines Schotten und einer Schweizerin in Wattenscheid gegoren. Der Erfinder von Bond hat auch ein klares Bild wie James Bond aussehen würde.
    Aber jetzt kommen wir mal zum offenen Teil: Die James Bond Filme heben sich ja ein wenig anders ab und bieten somit durchaus mehr Spielraum als die Romane es zuließen. Warum sollte man nicht auch einen schwarzen Bond als Reboot, oder alternativen Charakter einbauen?


    Zitat Eisuke261990 Beitrag anzeigen
    Ich geh allerdings mit Diskussionen einher, wenn es um reale Personen geht. Ein Martin Luther könnte z.B. nicht von einem Kevin Hart gespielt werden, oder ein G. Bush in Vice nicht von einem Idris Elba gespielt werden. usw.
    Selbst das würde gehen, würde allerdings ein wenig befremdlich aussehen. Diese historischen Figuren haben natürlich ebenso ein klares Aussehen wie diverse fiktive Persönlichkeiten. Tatsächlich werden in unterschiedlichen Ländern auch historische Persönlichkeiten von Schauspielern gespielt die gänzlich optisch und national sich vom Original unterscheiden.

    Mir geht es wie gesagt um eine möglichst authentische Darstellung, basierend auf Informationen die wir eben zum Charakter XY haben. Es ist kein Zwang, nur wünschenswert. Letzendlich kann jeder der für die Rolle genommen wird das Stück spielen, er würde damit wohl kaum ein Tabu brechen. Man kann sich entweder mit diesen Filmen dann anfreunden, oder man schaut sie nicht. Beides ist absolut vertretbar.

    Ich persönlich mag durchaus "alternative" Ideen in bereits bestehenden Werken. Warum sollte gefühlt die tausenste Verfilmung eines Werkes immer gleich laufen. Ein anderer Farbton z.B. kann durchaus mal eine erfrischende Sichtweise haben.

  17. #56
    Rufflemuffin Rufflemuffin ist offline
    Avatar von Rufflemuffin

    Farbige Schauspieler für die Quote?

    Nur weil du es als Heuchelei verstehst, muss es keine sein. Ein schwarzes Mädchen zu casten bedeutet auch nicht, dass man anderen seine eigene weltoffene Haltung aufzwingen will. Wie bereits gesagt fand ich die neue Arielle auch erst etwas befremdlich, weil sie nicht zu dem Bild in meinem Kopf passte. Darüber zu diskutieren ist ja auch ok, da sie optisch vom Original abweicht. Daraus ein solches Drama zu machen und unterschwellige, potentiell hinterlistige, Motive wittern zu wollen, ist nur einfach völlig überzogen. Keine Ahnung, ob mich die Wortwahl irgendwie triggern soll. Mein ehemaliger Kommilitone aus Ghana fände die Verwendung des Wortes von einem Fremden jedenfalls nicht so witzig, genauso wie ich abfällige Kommentare und Begriffe für Türken nicht so geil fände von Personen, die ich nicht kenne. Aber ich weiß auch nicht, was mir die Story von deinem Freund aus Ghana sagen soll, da das mit dem Thema nichts zutun hat, sollte er nicht zufällig ebenfalls eine Meerjungfrau spielen.

  18. #57
    Eisuke261990 Eisuke261990 ist offline
    Avatar von Eisuke261990

    Farbige Schauspieler für die Quote?

    Fiktion hat immer den Punkt der Interpretation. Ich kann daher eine Person drehen und wenden wie ich will und das macht die Story nicht anders.
    Ich kann Harry Potter auch zu Hermine Potter machen und die selbe Geschichte erzählen. Das tut der Story keinen Abbruch.

    Sobald ich etwas reales nacherzählen will, sollte ich allerdings schon auf historische Korrektheit wert legen (nein der Typ muss dem jetzt nicht aus dem Gesicht geschnitten sein), aber wenn z.B. ich die Geschichte der Befreiung der Schwarzen im Rahmen von M.L. King abbilde, kann ich da keinen Ben Affleck hinstellen. Verstehst du nun vllt eher, worauf meine Aussagen abzielten?

  19. #58
    Freddie Vorhees Freddie Vorhees ist offline
    Avatar von Freddie Vorhees

    Farbige Schauspieler für die Quote?

    kann mich noch an den für damalige verhältnisse großen aufruhr erinnern, als daniel craig der 1. blonde bond war. das war putzig XD

  20. #59
    Capt. Clark Capt. Clark ist offline
    Avatar von Capt. Clark

    Farbige Schauspieler für die Quote?

    Zitat Eisuke261990 Beitrag anzeigen
    Fiktion hat immer den Punkt der Interpretation. Ich kann daher eine Person drehen und wenden wie ich will und das macht die Story nicht anders.
    Das sehe ich anders. Für mich hört die Fiktion da auf, wo ein Autor einer Figur das Äußere vorgibt. Wenn ein Autor das Optische komplett offen lässt, dann ist es natürlich so, wie du sagst, dann hat man hier Freiraum. Aber bei Zeichentrickserien, egal ob jetzt Ariell oder was anderes, hat man eine Vorgabe. Das ist für mich dann keine Fiktion mehr. Klar, die komplette Serie und Story an sich ist fiktiv, aber der geschaffene Charakter ist in dem Moment nicht mehr fiktiv, wo er erstellt/gezeichnet wird. Der Autor hat dann ein klares Bild davon im Kopf und in dem Moment wo die Figur entweder in einem Buch beschrieben wird oder eben in einer Serie gezeigt wird, hat der Zuschauer auch ein klares Bild von der Figur. Und sowas nachtgräglich zu verändern finde ich immer unauthentisch. Egal ob da Hautfarben verändert werden oder Geschlechter getauscht oder ob es sogar nur der Kleidungsstil ist. Und ja, dass es die Story verändert, behauptet ja auch keiner. Es gehört ja mehr als die Story dazu, damit man sich z.B. mit einem Film identifizieren kann.

  21. #60
    Cao Cao Cao Cao ist offline
    Avatar von Cao Cao

    Farbige Schauspieler für die Quote?

    Zitat Eisuke261990 Beitrag anzeigen
    Fiktion hat immer den Punkt der Interpretation.
    Du kannst in der Kunst eigentlich alles neuinterpretieren, aber mir ging es nun um den Aspekt "wenn" bereits eine Vorlage von irgendwelchen Charakteren, Wesen der Mythologie, etc. besteht, das man diese doch detailgetreu nachempfinden kann. Wie ich oben schon geschrieben habe ist es kein "Muss", aber es würde das gesamte Werk noch mal ne Ecke authentischer machen.

    Zitat Eisuke261990 Beitrag anzeigen
    Ich kann daher eine Person drehen und wenden wie ich will und das macht die Story nicht anders.
    Insofern keine Beschreibung vorliegt kannst du das tatsächlich. Liegt sie vor kannst du es auch, aber dementsprechend wird es wohl erstmal hinterfragt.
    Wenn ich weiß wie Zeus beschrieben wird, wie er bildlich dargestellt wird, etc. möchte ich natürlich auch das der Zeus so aussieht. Das heißt aber nicht das etwas gegen einen dunkelhäutigen Zeus sprechen würde. Es ist einfach eine Frage was man von einen Film erwartet. Vielleicht sind meine Ansprüche da bezüglich Aussehen einfach höher.

    Zitat Eisuke261990 Beitrag anzeigen
    Ich kann Harry Potter auch zu Hermine Potter machen und die selbe Geschichte erzählen. Das tut der Story keinen Abbruch.
    Hermine kam auch nicht ganz am Original aus den Büchern heran Da ich allerdings die Filme vor den Büchern kannte, hab ich da nicht wirklich ein Urteil fällen können.
    Du kannst aus Harry Potter auch Hermine Potter machen, das wäre dann quasi was ich mit alternative Story meine da ein Original ja schon existiert. Es sei denn die Autorin sagt es ist original. Wäre allerdings ohnehin ein Problem bezüglich der Rechte. Du kannst nicht einfach die Charaktere nehmen und deine eigene Story erfinden, zumindest mich im Sinne von kommerziellen Werken. Als Fanfiction geht sowas aber alle mal.

    Zitat Eisuke261990 Beitrag anzeigen
    Sobald ich etwas reales nacherzählen will, sollte ich allerdings schon auf historische Korrektheit wert legen (nein der Typ muss dem jetzt nicht aus dem Gesicht geschnitten sein), aber wenn z.B. ich die Geschichte der Befreiung der Schwarzen im Rahmen von M.L. King abbilde, kann ich da keinen Ben Affleck hinstellen. Verstehst du nun vllt eher, worauf meine Aussagen abzielten?
    Du kannst dennoch einen Ben Affleck dahinstellen, aber die ganze Wirkung des Filmes geht damit zum Teufel. Es wäre ab da auch keine Nacherzählung mehr. Ich verstehe in etwa was du meinst. Die Hautfarbe spielt da eine Rolle, wo sie auch historisch eine Relevanz hat. Und dennoch sehe ich keinen Schwarzenn Otto von Bismarck, oder chinesischen Mahatma Gandhi. Für mich zählt in erster Linie das der Schauspieler mit der Rolle übereinstimmt. Optisch wünschenswert, aber nicht zwingend notwendig. Charakteristisch aber definitiv notwendig. Wenn ich schon ein Film gucke, bin ich am meisten zufrieden wenn alles stimmt.

Seite 3 von 5 ErsteErste ... 234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen


  1. Farbige Abdeckungen für die PS 4!: Eure PS4 ist euch zu "unfarbig"? Bitte schön, neue Farben..... Cover halt.... ...

  2. Die lustigsten Schauspieler: Ich finde Seann William Scoot am witzigsten. Er hat in diesen lustigen Filmen mitgespielt Evolution Science-Fiction USA 2001 Ey Mann - Wo...

  3. Es gibt neue Farbige Halteschlaufen für die Wii.: In Japan gibt es ab September neue Farbige Halteschlaufen. Die Halteschlaufen wird es dann in Folgenden Farben geben: Blau, Grün, Pink und Weiß. Die...

  4. Was für nen anschluss muss die tastatur für die wii haben: will eine tastatur an die wiii anschliessen und wollte fragen welchen anschluss die tastatur haben muss