Seite 8 von 8 ErsteErste ... 78
Ergebnis 141 bis 146 von 146
  1. #141
    Batman94 Batman94 ist offline
    Avatar von Batman94

    Tote Mädchen lügen nicht

    Zitat Lady Kairi Beitrag anzeigen
    Hab es auch gelesen, aber das kann noch dauern.
    Ich tippe spontan mal auf Herbst 2019.

  2. Anzeige

    Tote Mädchen lügen nicht

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #142
    Yieva Yieva ist offline
    Avatar von Yieva

    Tote Mädchen lügen nicht

    https://www.sueddeutsche.de/medien/t..._-THEEN1GOkpIM

    Nach dem Start der Serie "Tote Mädchen lügen nicht" haben Suizide unter US-Teenagern laut einer Studie stark zugenommen.



    Ende März 2017 veröffentlicht Netflix eine Serie. Ein in diesen serienaffinen Zeiten alltäglicher Vorgang. Doch diesmal ist etwas anders: Kaum ist die erste Staffel Tote Mädchen lügen nicht online, melden sich weltweit Psychologen zu Wort. Einhellig warnen sie vor 13 Reasons Why, so der Originaltitel der Produktion, die vom Suizid einer Highschool-Schülerin erzählt. Die Experten befürchten Nachahmungstaten. Die Macher reagieren, indem sie ihr Werk zum wichtigen Diskussionsbeitrag erklären. Schauspielerin Kate Walsh, die in der Serie die Mutter des toten Mädchens spielt, fordert gar, die Serie in Schulen zum Pflichtprogramm zu machen.

    Doch nun legen Forschungsergebnisse den Schluss nahe, dass die Warnungen vor der Serie keinesfalls unangemessen oder gar hysterisch gewesen sind.

    Forscher des Ohio State University College of Medicine haben im Zusammenhang mit Tote Mädchen lügen nicht ein Phänomen beobachtet, das gemeinhin als "Werther-Effekt" bezeichnet wird. Benannt nach Goethes Roman Die Leiden des jungen Werther, dessen Veröffentlichung seinerzeit zu einer Welle von Selbsttötungen junger Menschen geführt haben soll. Während dieses berühmte historische Phänomen kaum belegt ist, gibt es unzählige Studien zu dem Effekt in der modernen Zeit. Sie alle gelangen stets zum gleichen Ergebnis: Wird groß über das Thema Suizid berichtet, etwa weil sich ein Prominenter das Leben genommen hat, steigt die Suizidrate. Noch stärker kommt der Effekt zum Tragen, wenn Ort und Methode genannt werden oder die Selbsttötung legitim erscheint.

    Betroffen waren vor allem 10- bis 17-Jährige - und anders als in der Serie vor allem Jungen

    Warnungen sprachen deshalb unter anderem die Deutsche Gesellschaft für Suizidprävention und die Bundespsychotherapeutenkammer aus; der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte forderte gar ein Verbot. Die Forschungsergebnisse bestätigen tatsächlich ihre Sorge. Im April 2017, also dem Monat nach der Veröffentlichung der Serie, stieg die Suizidrate in den USA um 28,9 Prozent auf den höchsten Stand in fünf Jahren. Bis zum Ende des Jahres nahmen sich 195 mehr Menschen das Leben, als die Forscher aufgrund von historischen Daten prognostiziert hatten. Betroffen war vor allem die Gruppe der 10- bis 17-Jährigen, also Teenager wie die Protagonisten der Serie, Ältere seien nicht betroffen.
    Staffel 3 soll übrigens im Juni/Juli starten.

  4. #143
    Sleeping Dragon Sleeping Dragon ist offline
    Avatar von Sleeping Dragon

    Tote Mädchen lügen nicht

    Ich denke nicht, dass ich mir eine dritte Staffel davon noch anschauen werde, so schwer es mir irgendwo auch fällt. Die erste Staffel war absolut grandios und zählt bestimmt zu den fesselndsten Serien, die ich überhaupt gesehen habe. Staffel 2 war dagegen einfach nur furchtbar und auf so vielen Ebenen eine Enttäuschung, dass ich wirklich traurig gewesen bin wie man ein so wundervolles Produkt so ruinieren konnte. Im Grunde genommen haben die Produzenten mit der Serie in der zweiten Staffel das gleiche gemacht wie Monty mit Tyler, das ist fast schon sinnbildlich. Entweder hätte man der Serie in der ersten Staffel 2-3 weitere Folgen geben und sie damit komplett abschließen sollen oder aber in der zweiten Staffel wirklich eine komplett weiterführende Handlung aufbauen sollen. Stattdessen hat man lediglich die Handlung der ersten Staffel leicht erhitzt und sie dann durch ganz lauwarmen Kakao gezogen. Durch diese ganzen neuen/alternativen Fakten hat man sich doch ziemlich veralbert gefühlt, weil so viele Aspekte, die die erste Staffel ausgezeichnet haben, dadurch wieder nichtig wurden. Die Geschichte war doch erzählt und so wie sie war auch eigentlich ziemlich rund - für nachträgliche Änderungen herrschte doch eigentlich überhaupt kein Bedarf!?

    Falls die dritte Staffel tatsächlich wieder annähernd an die Qualität der ersten heranreichen sollte, wäre ich für jede Info dankbar, ansonsten hat sich dieses Projekt für mich wohl erledigt.

  5. #144
    Yieva Yieva ist offline
    Avatar von Yieva

    Tote Mädchen lügen nicht

    Ich fand Staffel 1 gut, allerdings nicht umwerfend. Ich gehöre zu den wenigen Menschen, denen Staffel 2 sehr viel besser gefallen hat, da es viel mehr Charaktertiefe und Sichtweisen aus anderen Perspektiven gab. Auch die neue Storyline hat mir sehr zugesagt, daher freue ich mich auf Staffel 3.

  6. #145
    Rufflemuffin Rufflemuffin ist offline
    Avatar von Rufflemuffin

    Tote Mädchen lügen nicht

    Zitat Yieva Beitrag anzeigen
    https://www.sueddeutsche.de/medien/t..._-THEEN1GOkpIM



    Staffel 3 soll übrigens im Juni/Juli starten.
    Das war auch Teil meiner Masterarbeit. Darin ging es um angemessenes Material um Amokläufe anhand von Schullektüren im Unterricht zu thematisieren. School Shootings zeigen eine ähnliche Nachahmungsgefahr wie Suizide, deshalb gelten da die gleichen Richtlinien. Das Buch kann man ganz gut behandeln, wenn man die Thematik ordentlich und sensibel aufarbeitet, aber Serien haben halt nochmal ganz andere Gefahren. Auch wenn Hannahs Suizid schon ziemlich heftig dargestellt wurde, ist er leider sehr detailreich, dass man ihn leicht imitieren kann, wenn man will.

  7. #146
    Sleeping Dragon Sleeping Dragon ist offline
    Avatar von Sleeping Dragon

    Tote Mädchen lügen nicht

    Zitat Yieva Beitrag anzeigen
    Ich fand Staffel 1 gut, allerdings nicht umwerfend. Ich gehöre zu den wenigen Menschen, denen Staffel 2 sehr viel besser gefallen hat, da es viel mehr Charaktertiefe und Sichtweisen aus anderen Perspektiven gab. Auch die neue Storyline hat mir sehr zugesagt, daher freue ich mich auf Staffel 3.
    Ach, wenn es denn wirklich richtige Tiefe gewesen wäre. Es wirkt halt so vieles einfach wie künstlich nachträglich hinzuerdacht und manche Dinge davon sind dann halt so wesentlich, dass man sich wundert, dass keiner der Charaktere darüber während der Geschehnisse der ersten Staffel auch nur ein Wort verloren hat. Es ist jetzt bestimmt schon ein halbes Jahr her, dass ich es geschaut habe, deswegen sind die Erinnerungen sicherlich nicht mehr komplett frisch, aber...

    Spoiler öffnen

Seite 8 von 8 ErsteErste ... 78

Ähnliche Themen


  1. Lügen (?): Hallo Gemeinde, ich habe mal Lust, mit euch ein bisschen über ein zweifellos alltägliches Thema zu reden, unter dem sich jeder Mensch etwas...

  2. Sony's und EA's Lügen: Ist euch aufgefallen, dass Sony seine Kunden seit neustem belügt? Es war bei God of War so, als sie versicherten, dass das Game 100% Uncut ist, es...

  3. Möchte einem Mädchen sagen, das ihc es liebe, weiß aber nicht wie: Hallo, Ich bin 15 Jahre alt und möchte einem Mädchen, das ich leider noch nicht soo gut kenne, aber wir schon gute Freunde sind klar machen, dass...

  4. Ich kann nicht mehr lügen?: Hi Seitdem ich eines Abends im Bett lag und ein bissel dösed hatte ich imaginär einen offenen "Port" zu meinem Gehirn...Denn bin ich dann auch...

  5. April, April - Tote scherzen nicht: http://www.forumla.de/bilder/2008/05/1424.jpg Darsteller: Taylor Cole, Joshua Henderson, Scout Taylor-Compton, Sabrina Aldridge, Jennifer Siebel...