Seite 1 von 3 12 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 47
  1. #1
    s.dizioli s.dizioli ist offline
    Avatar von s.dizioli

    Rennspiel leicht gemacht

    Ich dachte mir ich belebe die kreative Ecke ein wenig und stelle ein Fun Projekt vor dass ich vor ein paar Tagen angefangen habe. Zugegeben ist der Titel etwas irre führend, denn schon die ersten primitiven Ansätze sind mir nicht sooo ganz leicht gefallen.

    Da es ein Fun Projekt ist, geniesst es nicht die 1. Priorität und ich arbeite immer dran wenn ich grad Zeit habe, oder einfach nur Bock drauf. Manchmal ist das etwas mehr und manchmal weniger. Das Ziel ist es aber am Ende ein funktionierendes Rennspiel zu haben und dazu muss ich mir noch einiges an Wissen aneignen, was ich Schritt für Schritt mache, je nach dem was ansteht.

    Einen ersten Screen habe ich auch schon zu bieten und die Karre ist bereits fahrbar, aber wie gesagt ist alles noch sehr primitiv.



    Warum mache ich das?

    Mich reizt es schon lange, mal selber ein Spiel zu entwickeln, anstatt nur fertige Spiele zu spielen. Allerdings war ich immer etwas skeptisch ob das nicht zu viel Aufwand ist und habe den Gedanken immer wieder zur Seite geschoben. Zudem habe ich eigentlich auch wichtigeres zu tun und noch einige Games zum Durchzocken. Aber der Gedanke hat mich immer wieder eingeholt und jetzt habe ich den Entschluss gefasst mal etwas umzusetzen und nicht nur davon zu träumen.
    Um das ganze zu bekräftigen mach ich hier also diesen Thread auf.

    Einen besonderen Reiz haben Spiele auch, weil es viele verschiedene künstlerische und logische Arbeitsbereiche gibt was das Ganze sehr abwechslungsreich macht. Dazu gehören z.B. auch Grafik oder Musik, wo ich mich schon länger damit beschäftigt habe und so kann ich auch auf bisherigen Kenntnissen aufbauen und dort weiter skillen. Mit 3D Modeling habe ich mich auch schon etwas beschäftigt, allerdings nicht wirklich intensiv.


    Welche Software verwende ich?

    Ich verwende Blender, da es eine kostenlose Modeling/Animations-Software ist und praktischerweise eine recht brauchbare Gaming Engine besitzt. Der Worklflow gestaltet sich für einen Anfänger wie mich so recht angenehm.


    Warum ein Rennspiel?

    Nun ich bin u.A. auch ziemlich an Technik, Geometrie und Physik interessiert, habe ursprünglich mal in der Autobranche gelernt und früher auch sehr viele Rennspiele gespielt. Also liegt es auch nahe, mich mit einem Rennspiel zu beschäftigen. Allerdings ziele ich nicht auf ein realistisches Projekt ab, sondern meine Inspiration kommt eher von futuristischen Titeln wie Rollcage, Extreme G oder auch Wipeout. Hinzu kommt, dass die Komplexität hier recht überschaubar ist.


    Was mach ich selber?

    Ich mache so viel selber wie möglich. Vom 3D Modeling über Grafiken und Texturen, bis zum Soundtrack (Ja es wird einen Soundtrack geben) usw. Für die Programmierung habe ich mir mal ein Skript auf mein Wägelchen angepasst. Man soll scheinbar auch alles im Logic Editor zum Funktionieren bringen können. Aber da muss ich erst mal über die Bücher. ^^


    Nun komme ich mal zum weiteren Projektverlauf.

    Obwohl es ein Fun Projekt ist muss ich mir doch einige Ziele stecken auf die ich hin arbeite. Einen Fahrbaren Untersatz mit Verfolgerkamera habe ich mir bereits gebastelt. Noch nicht so wirklich schick, aber es reicht um in der Gegend herum zu düsen und Strecken aus zu testen. Allerdings war das auch mehr so eine Probe um zu schauen wie es sich mit der Game Engine so arbeitet.

    Überblick:
    Als erstes plane ich mal für eine finale Stage. Also eine befahrbare Umgebung die die erste Strecke beinhaltet und einem Fahrzeug mit funktionierendem HUD usw. Danach folgen weitere Fahrzeuge mit einem Start und Auswahlmenu und eine KI und/oder Multiplayer wird implementiert. Sollte sich das ganze gut spielen lassen folgen weitere Stages die man sich dann freispielen kann o.Ä.

    Das Projekt von A-Z komplett durchzuplanen ist sehr schwierig, da ich nicht genau weiss, was so auf mich zu kommt. Also stecke ich mir in diesem Thread immer wieder neue Ziele die ich erreichen will und präsentiere dann das jeweilige Ergebnis. Am Ende eines Präsi-Posts folgt das nächste Ziel. usw.

    Als nächstes...

    ...fertige ich mir einige Konzeptarts an für Strecken und Fahrzeuge, die mir einige Anhaltspunkte für die Modellierung geben. Zudem Skizziere ich mal eine Map mit ungefährem Streckenverlauf.


    Also wünscht mir viel Glück, oder noch besser, Durchhaltevermögen. ^^ Vielen Dank für eure Aufmerksamkei.... ehm.. Ha...? Hallo? Noch jemand da?



    Fortsetzung folgt...

  2. Anzeige

    Rennspiel leicht gemacht

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Freddie Vorhees

    AW: Rennspiel leicht gemacht.

    und am ende ist es besser spielbar als Need for Speed.

  4. #3
    s.dizioli s.dizioli ist offline
    Avatar von s.dizioli

    AW: Rennspiel leicht gemacht.

    Hmm, ob ich wohl ablehnen soll, wenn irgendwann EA angetanzt kommt und mich aufkaufen will?

    Uh, da wird aber min ein Anekelungsbonus von 200% fällig wenn ich für die etwas machen soll. Ansonsten geh ich lieber zu Codemasters oder so.

  5. #4
    Freddie Vorhees

    AW: Rennspiel leicht gemacht.

    bei codemasters brauchst du nichtmal nen funktionierenden onlinemodus programmieren, geh zu denen. da brauchst du weniger arbeiten fürs gleiche Geld

  6. #5
    MenocidiX MenocidiX ist offline
    Avatar von MenocidiX

    AW: Rennspiel leicht gemacht.

    So wie die Kiste aussieht... Entwickel doch 'nen Rohentwurf für das nächste SARPBC/Rocket League.

  7. #6
    s.dizioli s.dizioli ist offline
    Avatar von s.dizioli

    AW: Rennspiel leicht gemacht.

    Naja, ich schätze dass das ganze erstmal so verbugt wird, dass die Karren von alleine herum flippen. Aber so grundsätzlich versuche ich mein eigenes Ding zu machen und nicht einen Klon von etwas anderem. Es soll eher ein klassisches Rennspiel werden in futuristischem Stil mit nicht all zu viel Schnickschnack. Wenn die Basis gut funktioniert kann ich auch über bestimmte Sport oder Fighting Modis nachdenken.

  8. #7
    MenocidiX MenocidiX ist offline
    Avatar von MenocidiX

    AW: Rennspiel leicht gemacht.

    War auch eher so'n Seitenhieb, schon klar, dass du was eigenes machen willst. Dann halt uns mal auf dem Laufenden.

  9. #8
    s.dizioli s.dizioli ist offline
    Avatar von s.dizioli

    AW: Rennspiel leicht gemacht.

    Gerne.

    Hat jetzt halt so geklungen wie wenn ich etwas machen soll, was es schon gibt. Mag ich halt nicht so.

    Hab hier schonmal zwei Konzepte von möglichen Wägelchen.

    Der erste hier ist mir etwas zu normal geworden, aber hat in abgewandelter Form Potential als reines Strassenfahrzeug für hohe Geschwindigkeiten.
    http://sams-creatives.ch/wp-content/uploads/2015/07/Supercar.jpg



    Das Buggy artige Fahrzeug hier gefällt mir etwas besser. Ist auch näher am ersten Blender Modell. Ich möchte auch gerne Sprünge und Offroad Abschnitte einbauen. Da passt sowas mit schön viel Federung.

    http://sams-creatives.ch/wp-content/uploads/2015/07/Bugy.jpg

    Ich spiele auch schon mit dem Gedanken unterschiedliche Klassen in einem Rennen zu vereinen. Z.B. ist ein Strassenfahrzeug schneller als ein Buggy, aber mit dem Offroader kann man Abkürzungen nehmen, die für ein Strassenfahrzeug nur schwer, oder gar nicht befahrbar sind.

  10. #9
    Kimmel Kimmel ist offline
    Avatar von Kimmel

    AW: Rennspiel leicht gemacht.

    Hast du diese Wagen selbst gezeichnet?

  11. #10
    Freddie Vorhees

    AW: Rennspiel leicht gemacht.

    der 1. sieht aus wie eine Mischung aus icona volcano und Peugeot Onyx

    das Konzept mit den Abkürzungen und versch. Klassen in einem rennen erinnert mich an motorstorm

  12. #11
    s.dizioli s.dizioli ist offline
    Avatar von s.dizioli

    AW: Rennspiel leicht gemacht.

    Hehe, ja, Motorstorm hätte ich vielleicht auch mal spielen sollen. ^^ Falls ich mehrere Klassen in einem Rennen vereine dann sollen sich die Fahrleistungen schon klar unterscheiden. Ein Auto das auf Asphalt dann langsamer ist muss zwangsweise die Offroad Abkürzungen nehmen um etwas zu reissen, aber ein Leistungsstarkes Auto soll die Abkürzung nicht nehmen können, resp. theoretisch soll schon für jeden alles befahrbar sein, aber das Trreain wird den Autos die Grenzen aufzeigen. Sowas wäre noch spannend für einen Multiplayer. Wenns der Fahrer verkackt, verpasst er eine Abkürzung oder landet mit dem Sportwagen in der Pampa. ^^
    K.A. wie ich sowas mit ner KI dann spielbar bekomme, aber eben. Im Prinzip habe ich momentan noch von gar nichts ne Ahnung.

    Zitat Kimmel Beitrag anzeigen
    Hast du diese Wagen selbst gezeichnet?
    Jep.

  13. #12
    Kimmel Kimmel ist offline
    Avatar von Kimmel

    AW: Rennspiel leicht gemacht.

    In dem Fall hast du meinen Respekt.
    Wenn ich selber so gut zeichnen könnte...

  14. #13
    MenocidiX MenocidiX ist offline
    Avatar von MenocidiX

    AW: Rennspiel leicht gemacht.

    Also jetzt muss ich wieder mit Rocket League anfangen. Da wurde kürzlich der erste DLC angekündigt, mit zwei Autos. Bist du Hellseher oder sowas?


    Das zweite Auto kommt nur farblich etwas hin, aber der Blaue da... Schon krass.

  15. #14
    s.dizioli s.dizioli ist offline
    Avatar von s.dizioli

    AW: Rennspiel leicht gemacht.

    Sagte ja, der ist zu normal. Normale Autos sehen halt nunmal alle gleich aus.

  16. #15
    Chronles Chronles ist offline

    AW: Rennspiel leicht gemacht.

    Mach mal Fix ein Porsche Carrera GT für Assetto Corsa.

  17. #16
    Nyota Nyota ist offline
    Avatar von Nyota

    AW: Rennspiel leicht gemacht.

    Willst du das Spiel nur zum Üben erstellen oder willst du wirklich etwas damit anfangen? Ich glaube das ist die erste Frage, die du dir beantworten solltest und die über dein weiteres Vorgehen entscheidet. Ist es nur zum Üben, kannst du machen was du willst und kopieren, üben, lernen. Möchtest du damit Erfolg haben, musst du dich von der Konkurrenz absetzen.

    Rennspiele gibt es viele und wahrscheinlich ist alles schon mal irgendwo dagewesen. Was am Ende bei solch einem Spiel fasziniert sind das Gameplay oder andere besondere Eigenschaften. Wenn du dich von anderen Spielen absetzen willst solltest du dir einen besonderen Stil zulegen oder besondere Merkmale einbauen, die andere Spiele nicht besitzen. Vielleicht hilft es auch, erst bei den Strecken anzufangen. Und danach die Autos konstruieren. Strecken und Autos hängen doch sehr zusammen. Wie zum Beispiel bei Mario Kart, das Über-Kopf-Fahren eingeführt hat. Also wie könnten deine Strecken aussehen und welche Eigenschaften brauchen deine Autos, um sie zubewältigen? Das ändert vielleicht komplett ihr Design. Deine Modelle sehen schön aus, aber eben sehr normal. Versuch doch irgendeinen interessanten Twist reinzubringen, um deinem Spiel etwas Besonderes zu geben.

  18. #17
    s.dizioli s.dizioli ist offline
    Avatar von s.dizioli

    AW: Rennspiel leicht gemacht.

    Also zu planen es am Ende verkaufen zu wollen, will ich mir nicht anmassen, ich weiss ja noch nicht mal genau was dabei herauskommt. ^^ Vielleicht setze ich das Projekt im Verlauf etwas ein um für meine Seite Werbung zu machen und den Blog etwas besser zu füllen, aber das Spiel selber möchte ich dann kostenlos zum Spielen anbieten, ohne irgendwelche Haken. Wenn das Interesse gross genug ist und die Qualität des Spieles alle zu Frieden stellt, kann ich über weitere Schritte nachdenken, also evtl. ein neues Projekt dass sich dann auch verkaufen lässt. Aber aktuell hat das keine Priorität.

    In erster Linie dient dieses erste Projekt dazu erste Erfahrungen in der Spieleentwicklung zu machen. Designmässig will ich einfach mein Ding machen, aber ich orientiere mich ein wenig an älteren SciFi Titeln weil es so ganz ohne Referenz schon etwas gar schwierig ist.

    Vom Gameplay her werde ich erst meine Grenzen finden müssen, oder die der Engine. So ein paar Ideen die ich noch nicht angesprochen habe schwirren mir noch im Kopf herum, aber ich weiss noch nicht, ob sich das dann auch umsetzen lässt, resp. ich dazu in absehbarer Zeit in der Lage sein werde.

    Die beiden Autos sind mal lose Entwürfe. Da werde ich noch kräftig dran schrauben, ich denke ich arbeite mal mit diesen beiden Klassen weiter und schau wie das mit einer Strecke funktioniert. Also was ich mir überlegt habe ist eine Strecke mit OnRoad und Offroad Abschnitten, also die Autos fahren teilweise unterschiedliche Strecken und Abkürzungen. Etwas tricky dabei ist, dass aber beide Klassen etwa die gleichen Gewinnchancen haben sollten, also eine gute Ballance zwischen On Road und OffRoad entsteht. Wenn man später mehr Strecken und Fahrzeuge frei schaltet, kommen Strecken mit mehr Variablen und neuen Klassen zwischen denen man wählen kann. Aber bevor ich daran denken kann, muss erstmal die erste Stage funktionieren.

    Also die Strecken und Fahrzeuge werde ich schon im Einklang miteinander gestalten müssen. Bevor ich aber weiter Modelliere folgen noch weitere zeichnerische Entwürfe, Designs und Skizzen.

  19. #18
    Freddie Vorhees

    AW: Rennspiel leicht gemacht.

    was ich ja noch nie gesehen habe, ist ein racing game mit ''handgezeichneten'' Hintergründen. ich würde gerne mal durch die Stadt aus Transistor fahren

  20. #19
    s.dizioli s.dizioli ist offline
    Avatar von s.dizioli

    AW: Rennspiel leicht gemacht.

    Hmm, die Chancen dazu stehen gut, ich zeichne ja noch sehr gerne von Hand.

  21. #20
    s.dizioli s.dizioli ist offline
    Avatar von s.dizioli

    AW: Rennspiel leicht gemacht

    Hier habe ich mal ein neues Häppchen, in Form eines neuen Car Designs.

    http://sams-creatives.ch/wp-content/uploads/2015/08/Supercar2.jpg

Seite 1 von 3 12 ... LetzteLetzte

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

rocket league dlc wagen

hahallo sir g