Seite 3 von 39 ErsteErste ... 2341323 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 60 von 777

Thema: Xbox Series X

  1. #41
    ccommander81 ccommander81 ist offline
    Avatar von ccommander81

    Xbox Generation 202X (Project Scarlet)

    Zitat Audionymous Beitrag anzeigen
    Also ist VR besser als dein öder 4K TV oder ist dein TV einfach nur scheiße?
    Im Vergleich zu anderen TVs ist er nicht scheiße, aber im Vergelich zu VR ist zocken auf nem flachen Bildschirm einfach langweilig. Das habe ich damit gemeint.


    Zitat TheBRS Beitrag anzeigen
    Aus dem selben Grund aus dem sich die 3D Fernseher nicht durchgesetzt haben. In der jetzigen Form ist VR einfach Mist.
    Und dennoch bietet MS bereits seine VR Plattform an, nur eben nicht auf der Konsole, obwohl das technisch für die X kein Problem darstellen würde.

  2. Anzeige

    Xbox Generation 202X (Project Scarlet)

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #42
    Rikscha Man Rikscha Man ist offline
    Avatar von Rikscha Man

    Xbox Generation 202X (Project Scarlet)

    @ccommander81

    Microsoft ist extrem gewinnorientiert und springen erst dann auf den Zug wenn das Produkt große Erfolge erzielt. Wenn man mal sieht wie die Xbox one vorher war und jetzt ist merkt man das sie ne Zeit lang Orientierungslos gefahren sind. Gamepass und Studios einkaufen kommt im Grunde genommen viel zu spät. Die Gen ist gefühlt schon fast vorbei und die One befindet sich Verkaufszahlen mäßig nicht ansatzweise in der Nähe der 85 Mio der X360. Deshalb will man jetzt versuchen den Gamepass auf möglichst allen Plattformen bringen. Um den Gamepass zu verbreiten muss sich Microsoft aber gewaltig anstrengen.

    Momentan sieht es so aus.
    Xbox Series X

    Für Microsoft ist es glaube ich zu riskant eine eigene Brille für die Konsole anzubieten da die Hardware Basis auch viel zu klein ist. Vr ist einfach kein vergleich mit 3D da man hier ein zusätzliches Gerät kauft das die Spiel Erfahrung immens erweitert. Sony gibt sich hier wirklich viel Mühe und versorgt das Gerät mit Software. Die großen AAA Produktionen fehlen leider momentan noch. Sollten sie in der nächsten Gen mehr Erfolg haben wird mit Sicherheit auch Microsoft auf dem Zug aufspringen.

  4. #43
    Dragonfire Dragonfire ist offline
    Avatar von Dragonfire

    Xbox Generation 202X (Project Scarlet)

    Zitat Rikscha Man Beitrag anzeigen
    Für Microsoft ist es glaube ich zu riskant eine eigene Brille für die Konsole anzubieten da die Hardware Basis auch viel zu klein ist.
    Ich denke nicht, dass sie das müssten. Ich bin mir sicher, z.B. Oculus oder HTC würden sich sofort auf eine Partnerschaft mit Microsoft einlassen. Speziell jetzt, wo Microsoft doch offen gegenüber verschiedenen Platformen ist, machen solche Partnerschaften auch einfach Sinn.

    Das war ja bei der Xbox One X ursprünglich auch mal der Plan, dass man mit Oculus kooperiert, bis Microsoft dann doch irgendwann zurückgerudert ist.


    Und an alle, die behaupten VR stirbt aus... Nö! Dafür ist es schon zu sehr in andere Bereiche vorgedrungen, die nichts mit Videospielen zu tun haben. z.B. das Architektur-Büro, in dem meine Cousine arbeitet, hat sich jetzt ein paar VR-Brillen als Werkzeug für die Visualisierung von Bauprojekten zugelegt. Und dann ließt man von Sachen, dass es z.B. zu Schulungszwecken im Militär eingesetzt wird. In Museen liegen auch vermehrt Brillen rum, etc. etc.


    Das VR in Sachen Videospielen nicht mehr Fahrt aufnimmt, liegt doch hauptsächlich an den Entwicklern und Publishern, die noch nichts investieren wollen, solange der Markt noch nicht groß genug ist. Doch wie soll der Markt wachsen, wenn niemand dafür was anbieten will? Das ist momentan einfach noch ein Teufelskreis. Aber die Entwicklung von VR-Brillen wird nicht stoppen, und auch irgendwann wird man im Videospielbereich einen zweiten großen Anlauf haben, wenn die Brillen zum einem Komfortabler uns technisch ausgereifter (Stichwort: Wireless und bessere Bildqualität) und zum anderen einfach günstiger sind.

  5. #44
    ccommander81 ccommander81 ist offline
    Avatar von ccommander81

    Xbox Generation 202X (Project Scarlet)

    Zitat Rikscha Man Beitrag anzeigen
    Für Microsoft ist es glaube ich zu riskant eine eigene Brille für die Konsole anzubieten da die Hardware Basis auch viel zu klein ist.
    Die Windows Mixed Reality Brillen gibt es doch bereits. MS stellt sie nicht selbst her sondern hat lediglich Vorgaben gemacht, welche Standards diese Hardware erfüllen soll. Acer, Dell, Medion Lenovo u.a. stellen diese Brillen bereits her. Die Xbox One X würde lediglich einen 2ten HDMI Ausgang benötigen. Software-Seitig ist doch für Windows 10 auch schon alles da. Kurzum, das System ist fertig, aber bei der Xbox One X sind die Brillen als Hardware nicht zugelassen udn das WMR-Portal ist nicht auf XboxLive-Geschalten.
    Zitat Dragonfire Beitrag anzeigen
    Das VR in Sachen Videospielen nicht mehr Fahrt aufnimmt, liegt doch hauptsächlich an den Entwicklern und Publishern, die noch nichts investieren wollen, solange der Markt noch nicht groß genug ist.
    Nimmt aber langsam Fahrt auf. Auf Steam VR bspw. steigen die Wachstumsraten ordentlich 160->200% allein im Vergleich 2017-2018. Entsprechend entwickeln sich in letzter Zeit die Anwendungen dort auch immer besser.

  6. #45
    Rikscha Man Rikscha Man ist offline
    Avatar von Rikscha Man

    Xbox Generation 202X (Project Scarlet)

    @ccommander81

    Ok das sind Kooperationen mit anderen Herstellern oder nicht ? Wenn Vr beispielsweise richtig einschlagen würde könnte ich mir auch vorstelle das sie ihr eigenes Produkt raus bringen. So wie Hololens was ihnen alleine gehört.

  7. #46
    ccommander81 ccommander81 ist offline
    Avatar von ccommander81

    Xbox Generation 202X (Project Scarlet)

    Zitat Rikscha Man Beitrag anzeigen
    Ok das sind Kooperationen mit anderen Herstellern oder nicht ? Wenn Vr beispielsweise richtig einschlagen würde könnte ich mir auch vorstelle das sie ihr eigenes Produkt raus bringen. So wie Hololens was ihnen alleine gehört.
    Ja na klar. Aber wie sie es gerade machen finde ich das auch nicht so fair gegenüber den WMR-Herstellern. Die würden nämlich sicher auch nochmal ein paar mehr von ihren geräten absetzen, wenn MS WMR auch für die Xbox zulassen würde.

  8. #47
    Bieberpelz Bieberpelz ist offline
    Avatar von Bieberpelz

    Xbox Generation 202X (Project Scarlet)

    Zitat ccommander81 Beitrag anzeigen
    Also ich kann absolut nicht nachvollziehen, weshalb sie sich so gegen VR versperren. MS hat ja bereits mit "Windows-Mixed-Reality" seine eigene VR-Plattform. Wieso in aller Welt macht man diese nicht einfach auch von den Konsolen aus zugänglich. Da verstehe ich den Sinn einfach nicht.
    Weil man es nicht "einfach zugänglich" machen kann, sondern da Millionen an Entwicklungskosten hinter stehen, damit es lauffähig sich durchsetzen kann. Das Risiko ist zu groß, dass es, wie bei Kinect, eine Kostenfalle wird.

    Es ist ja schön und gut, dass es bei Steam immer mehr Spiele gibt, die VR unterstützen. Aber auf der Konsole sieht das anders aus.

    Zitat Dragonfire Beitrag anzeigen
    Ich denke nicht, dass sie das müssten. Ich bin mir sicher, z.B. Oculus oder HTC würden sich sofort auf eine Partnerschaft mit Microsoft einlassen.
    Mit Oculus hat man ja bereits zusammengearbeitet, indem man den Controller zur Oculus beigelegt hat. Man wird sich demnach auch mit Oculus zusammen Gedanken gemacht haben. Aber am Ende hat man sich dagegen entschieden. Das wird schon seinen Grund haben.


    Zitat Dragonfire Beitrag anzeigen
    Und an alle, die behaupten VR stirbt aus... Nö! Dafür ist es schon zu sehr in andere Bereiche vorgedrungen, die nichts mit Videospielen zu tun haben. z.B. das Architektur-Büro, in dem meine Cousine arbeitet, hat sich jetzt ein paar VR-Brillen als Werkzeug für die Visualisierung von Bauprojekten zugelegt. Und dann ließt man von Sachen, dass es z.B. zu Schulungszwecken im Militär eingesetzt wird. In Museen liegen auch vermehrt Brillen rum, etc. etc.
    Du kannst aber Firmen und Institute nicht mit Videospielern vergleichen. Dem Architekt macht es nichts aus, Mal eben 1000€ für ein VR Headset hinzublettern, wenn er dadurch Kunden gewinnen kann um Gewinn zu optimieren. Der Videospieler hat aber sehr wohl ein Problem damit, noch einmal die Kosten einer Konsole auf den Tisch zu legen um am Ende nur ein erweitertes Spielgefühl zu haben, für das es nur wenig Spiele gibt.

    P.S. Kinect hat auch Einzug in diversen Institutionen und Firmen erhalten.


    Zitat Dragonfire Beitrag anzeigen
    Das VR in Sachen Videospielen nicht mehr Fahrt aufnimmt, liegt doch hauptsächlich an den Entwicklern und Publishern, die noch nichts investieren wollen, solange der Markt noch nicht groß genug ist. Doch wie soll der Markt wachsen, wenn niemand dafür was anbieten will? Das ist momentan einfach noch ein Teufelskreis.
    Genau das ist der Punkt. Warum sollte ein Publisher in etwas Geld investieren, für das es nicht genügend Kunden gibt? Das funktioniert nur dann, wenn genügend von Microsoft Investiert bzw. subventioniert wird. Hat man bei Kinect gemacht, wurde nicht angenommen. Man darf auch nicht außer acht lassen: Sony hat eine größere Käuferschicht und damit mehr potentielle Käufer von Kinect Titeln. Also ganz andere Voraussetzungen.

  9. #48
    Himbeerfreak Himbeerfreak ist offline
    Avatar von Himbeerfreak

    Xbox Generation 202X (Project Scarlet)

    Irgendwie ist das doch eine Neverending Diskussion.

    Ich sehe das wie üblich auch wie Bieberpelz.
    Es macht einfach keinen Sinn für die sowieso kleinere Userschaft der Xbox One eine zusätzliche Hardware anzubieten, inkl. sämtlichem Softwarebezug dazu (Unterstützung, Store,.....).
    Selbst bei der PS4 ist die Anzahl der aktiven VR Gamern vermutlich im einstelligen % Bereich. Jetzt kann man sich also beinahe die Zahl der Käufer für die Xbox errechnen.

    Noch dazu bleibe ich dabei, VR ist nett für zwischendurch. Mal ein kleines schnelles Spielchen hier oder ein kurzer Film da. Aber auf Dauer ist es noch unangenehmer als die 3D Brillen, und es gibt auch kaum Inhalt für größere "Projekte".
    Solange die 3rd Party Entwickler kein aktuelles Spiel auch für VR entwickeln, das dabei auch dieselbe Qualität und Umfang bietet (!), wird sich das auch nicht ändern.
    Selbst bei Sony erkennt man es ja. Wieso gibt es noch kein TloU für VR?

    VR ist meiner Meinung in der Gaming-Industrie am Ende wieder.
    MR ist im Gaming nie wirklich dagewesen, was auch weniger tragisch ist, denn MR ist primär gemacht worden für alles andere als Gaming. Von MR wird wie üblich am meisten die Medizin und die Pornoindustrie profitieren....

  10. #49
    HoschiDeluxe HoschiDeluxe ist offline

    Xbox Generation 202X (Project Scarlet)

    VR wird bleiben und mit der neuen Generation noch größer werden. Dass die Zielgruppe für VR nur ein kleiner Teil der Spielerschaft ist war immer klar. Ein Produkt muss nicht in extremen Mengen verkauft werden, um als Erfolg durchzugehen oder einen Zweck am Markt zu erfüllen.

  11. #50
    Himbeerfreak Himbeerfreak ist offline
    Avatar von Himbeerfreak

    Xbox Generation 202X (Project Scarlet)

    Wenn Du jetzt Enwickler oder Publisher wärst, würdest Du nun Millionen in ein Spiel investieren, das nach deiner Auslegung
    Zitat HoschiDeluxe Beitrag anzeigen
    Dass die Zielgruppe für VR nur ein kleiner Teil der Spielerschaft ist war immer klar.
    , also nur von wenigen Spielern technisch spielbar ist, und dann auch noch soweit wie möglich ALLE betroffenen zum kaufen zu überreden?

    Das ist eine typische "Da beisst sich die Katze in den Schwanz" - Situation:
    Gibt es keine User mit der Hardware, entwickeln die Spieleschmieden keine Spiele dafür. <-> Gibt es keine Spiele, kaufen sich die User die Harware nicht.

    Solche Szenarien führen selten zu einem positiven Ende....

  12. #51
    HoschiDeluxe HoschiDeluxe ist offline

    Xbox Generation 202X (Project Scarlet)

    Neue (und teure) Technologien tun sich häufig erstmal schwer. Wie genau die Zukunft im Games-Bereich aussieht, vermag ich nicht zu sagen. Ich weiß aber durchaus, dass viele Firmen damit experimentieren. Wie übrigens auch Hochschulen mit Games-Studiengängen.

    Sony befindet sich mit PSVR noch in einer First Mover/Pionier-Phase. Diese muss nicht unbedingt super erfolgreich verlaufen, kann aber für die Folgegeneration sehr wichtig sein.

    Ich persönlich will gar kein Skyrim, TLoU oder Uncharted in VR spielen. Viel besser wären dedizierte VR Games, gerne auch bestehend aus kurzen Spielerfahrungen, unterteilt in Kapitel o.ä.. Ich möchte nicht stundenlang die Brille aufhaben, aber tue es immer wieder gerne für kurze Etappen.

    Wir werden es bald sehen, wie sich VR entwickelt.

  13. #52
    Himbeerfreak Himbeerfreak ist offline
    Avatar von Himbeerfreak

    Xbox Generation 202X (Project Scarlet)

    Zitat HoschiDeluxe Beitrag anzeigen
    Ich möchte nicht stundenlang die Brille aufhaben
    Das beantwortet doch eigentlich direkt jedewede Fragen....

    Die Anschaffung eines derart teuren Zubehörs (!) für ein paar einzelne Stunden, steht einfach nicht dem Nutzen in einer Gleichheitsrechnung gegenüber. Sicher gibt es vereinzelte User die das Teil auch länger nutzen, oder auch täglich für eine Stunde, aber die Spielen dann eben keine großen intensiven Spiele sondern lediglich kleine kurzzeitige "Techdemos".

    Ich kann mich noch gut erinnern als ich vor gut 15 Jahren (oder noch mehr keine Ahnung) damals die Techdemo der Crytek Engine "gespielt" habe. Das war nett, mehr aber auch nicht. Und das war damals noch gratis, das einzige was man benötigte, war eine potenzielle Grafikkarte, die man dann irgendwann sowieso gehabt hat.

    Ich kann ja verstehen das man mal VR Spiele wie dieses Astrobot spielen will und gut findet, aber ich als waschechter "Zocker" möchte nunmal ein Assassins Creed in VR zocken. Und das wird es meiner Vermutung sicherlich nicht so schnell geben weil sich die Entwicklungskosten dafür nicht lohnen, oder die Technik dahinter einfach wesentlich zu schwach wäre, und ja auch die One X ist meiner Meinung zu schwach dafür.

  14. #53
    HoschiDeluxe HoschiDeluxe ist offline

    Xbox Generation 202X (Project Scarlet)

    Zitat CotU Beitrag anzeigen
    Das beantwortet doch eigentlich direkt jedewede Fragen....

    Die Anschaffung eines derart teuren Zubehörs (!) für ein paar einzelne Stunden, steht einfach nicht dem Nutzen in einer Gleichheitsrechnung gegenüber. Sicher gibt es vereinzelte User die das Teil auch länger nutzen, oder auch täglich für eine Stunde, aber die Spielen dann eben keine großen intensiven Spiele sondern lediglich kleine kurzzeitige "Techdemos".

    Ich kann mich noch gut erinnern als ich vor gut 15 Jahren (oder noch mehr keine Ahnung) damals die Techdemo der Crytek Engine "gespielt" habe. Das war nett, mehr aber auch nicht. Und das war damals noch gratis, das einzige was man benötigte, war eine potenzielle Grafikkarte, die man dann irgendwann sowieso gehabt hat.

    Ich kann ja verstehen das man mal VR Spiele wie dieses Astrobot spielen will und gut findet, aber ich als waschechter "Zocker" möchte nunmal ein Assassins Creed in VR zocken. Und das wird es meiner Vermutung sicherlich nicht so schnell geben weil sich die Entwicklungskosten dafür nicht lohnen, oder die Technik dahinter einfach wesentlich zu schwach wäre, und ja auch die One X ist meiner Meinung zu schwach dafür.
    "Gleichheitsrechnung" kenne ich so als Begriff nicht. Wenn du damit meinst "Zu viel Geld für zu wenig Nutzen", dann ist diese Aussage in ihrer Allgemeingültigkeit falsch. Denn der Kauf von VR lässt sich kaum rational erklären. Wie bei den meisten Gütern. Wer was will ist darüber hinaus auch höchst individuell.

    Es hat nie jemand gesagt, dass VR das klassische Gaming ersetzen wird. Für mich ist es ein weiteres ZUSÄTZLICHES Produkt in der Gamesbranche. Nicht mehr und nicht weniger. Ich möchte weiterhin ganz normal zocken, gemütlich auf der Couch ohne Kabel, ohne Brille, ohne Kameras.
    Wenn ich aber ein anderes Spielerlebnis möchte, "Keep talking and nobody explodes" ist ein gutes Beispiel, dann ist VR ideal für sowas. Natürlich macht es auch Sinn, wenn große Studios ihre Titel gleichzeitig auch für VR entwickeln. Aber viel interessanter ist doch ein Spiel, was von vornherein auf einer Idee für VR basiert.

  15. #54
    ccommander81 ccommander81 ist offline
    Avatar von ccommander81

    Xbox Generation 202X (Project Scarlet)

    Zitat CotU Beitrag anzeigen
    Die Anschaffung eines derart teuren Zubehörs (!) für ein paar einzelne Stunden, steht einfach nicht dem Nutzen in einer Gleichheitsrechnung gegenüber. Sicher gibt es vereinzelte User die das Teil auch länger nutzen, oder auch täglich für eine Stunde, aber die Spielen dann eben keine großen intensiven Spiele sondern lediglich kleine kurzzeitige "Techdemos".
    Naja, für 200-250 € bekommt man ja schon was ganz Ordentliches. Ich kann jetzt zwar nur für mich sprechen, aber so wie Du das Spielverhalten beschreibst, so ist es nicht. Wie schon gesagt, ich hab immer weniger Bock an meiner Xbox zu spielen, weil ich dort nicht VR spielen kann. Mich interessieren neue Spiele auch kaum noch, ist doch sowieso immer wieder der selbe Kram und eben nicht in VR.
    Klar schaue ich mir auch Techdemos an, aber ich spiele auch vollwertige Spiele in VR aktuell beispielsweise: Minecraft, Elite Dangerous und Project CARS 2. Gerade Autorennspiele oder Flugzeug-Weltraums-Spiele will ich nie nie wieder ohne VR spielen.
    Jetzt liebäugle ich sogar damit mir nochmal Skyrim (in VR) zu holen.
    Die Behauptung, dass es für VR nur ein paar TechDemos gibt, ist einfach überholt. Ja, die meisten neuen und aktuellen Konsolen-Titel kommen leider nicht in VR, aber sei es so, dann spiele ich sie eben nicht.

    Zitat Bieberpelz Beitrag anzeigen
    Weil man es nicht "einfach zugänglich" machen kann, sondern da Millionen an Entwicklungskosten hinter stehen, damit es lauffähig sich durchsetzen kann.
    Und genau das glaube ich nicht. MS hat das WMR-Portal doch bererits für Windows 10. Die XboxOne ist ja weitestgehend nichts anderes als ein Windows 10 PC mit diversen Einschränkungen. Ich kann mir also nicht vorstellen, dass es Millionen verschlingen soll Microsofts eigene Windows 10 App (Windows Mixed Reality - Portal) auf der Xbox laufen zu lassen. Der ursprüngliche Plan war ja auch, dass die XboxOne X Microsoft WMR erhält und wurde hardwareseitig auch dafür ausgelegt.

    Die Begründung von MS, dass es nacher doch nicht auf die X kam, war, dass man angeblich die VR-Brillen mit ihren Kabeln für unkomfortabel hält und man sowas erst für die Konsole bringen will, wenn es bezahlbare udn bequeme kabellose Brillen gibt.

  16. #55
    Himbeerfreak Himbeerfreak ist offline
    Avatar von Himbeerfreak

    Xbox Generation 202X (Project Scarlet)

    Zitat ccommander81 Beitrag anzeigen
    Der ursprüngliche Plan war ja auch, dass die XboxOne X Microsoft WMR erhält und wurde hardwareseitig auch dafür ausgelegt.
    Also ich kenne kein einziges Interview wo ein MS Mitarbeiter das jemals gesagt hätte. Würde mich auch sehr wundern.
    Die Xbox One X war von Anfang an als reine 4K Konsole gedacht. MS hat damals angekündigt das alle zukünftigen First Party Spiele in nativem 4K Spielbar sein werden (was bis dato auch stimmt). Von VR/MR wurde immer nur seitens Interviewpartner spekuliert.

    Zitat HoschiDeluxe Beitrag anzeigen
    "Gleichheitsrechnung" kenne ich so als Begriff nicht.
    Wie nennt man bei euch eine "=" Rechnung in Deutschland?

    Zitat HoschiDeluxe Beitrag anzeigen
    Es hat nie jemand gesagt, dass VR das klassische Gaming ersetzen wird.
    Korrekt, aber es macht genausowenig Sinn immer nur ein und dieselben minispiele zu spielen.
    Das ist doch dasselbe wie das X`te Call of Duty und das X`te Far Cry, mit dem Unterschied das in der Regel der Umfang und die Qualität zurückgeschraubt wird, nur um VR zu ermöglichen.

    VR als Nebenprodukt ist ja OK, aber es darf einfach nicht das Spiel an sich darunter leiden, darum werden eben aktuelle "Blockbuster" auch nicht für VR gemacht.

    Um aber auch darauf zurückzukommen worum es geht, nämlich das MS VR/MR nicht wirklich unterstützt, dann bleibe ich nach wie vor bei der Meinung, dass es sich von der Gewinnmarge einfach nicht rentieren würde, ganz egal ob eingefleischte Fans das Zeug haben wollen oder nicht.

    Zitat HoschiDeluxe Beitrag anzeigen
    Aber viel interessanter ist doch ein Spiel, was von vornherein auf einer Idee für VR basiert.
    Nein, ehrlich gesagt ist das die einzige Stärke die VR zu bieten hat. Es kann 3D Spiele so umsetzen dass es einem wie echtes 3D vorkommt. Das wars aber auch schon. Es bringt keinerlei Features die ein Fernseherspiel nicht auch bieten könnte ins Spiel hinzu wie anno dazumals die Wii beispielsweise.

    Zitat ccommander81 Beitrag anzeigen
    Naja, für 200-250 € bekommt man ja schon was ganz Ordentliches.
    Nein. Das einzig gescheite ist meiner Meinung die HoloLens, bzw. HoloLens 2, und die ist dann um einiges teurer als die 200€, selbst wenn man es ohne SoftwareKit erstehen könnte.
    Auf diese komischen Dell, HP und weiß der Teufel MR Sets stehe ich absolut nicht.

  17. #56
    HoschiDeluxe HoschiDeluxe ist offline

    Xbox Generation 202X (Project Scarlet)

    Zitat CotU Beitrag anzeigen
    Nein, ehrlich gesagt ist das die einzige Stärke die VR zu bieten hat. Es kann 3D Spiele so umsetzen dass es einem wie echtes 3D vorkommt. Das wars aber auch schon. Es bringt keinerlei Features die ein Fernseherspiel nicht auch bieten könnte ins Spiel hinzu wie anno dazumals die Wii beispielsweise.
    Du willst mir also sagen, Arkham VR würde ohne VR exakt genau so funktionieren? VR ist eben nicht "dass es einem wie echtes 3D vorkommt", sondern es sorgt dafür, dass man IN DER WELT spielt. VR ist keine neuartige Steuerung, sondern ein Gesamtkonzept. Natürlich kann ich mit der Wii ähnliche Dinge machen wie mit den Move Controllern. Aber ob ich das am Bildschirm als Beobachter mache oder im Spiel als der eigentliche Charakter, den ich steuere, ist ein gewaltiger Unterschied.

    Und damit bringt es eine ganze Menge zusätzlicher Features, die eine normale Konsole so nicht liefern kann. Einfach mal Resident Evil in VR spielen Übrigens ein Vollpreisspiel mit großem Budget für VR. Genau das was du forderst.

  18. #57
    ccommander81 ccommander81 ist offline
    Avatar von ccommander81

    Xbox Generation 202X (Project Scarlet)

    Zitat CotU Beitrag anzeigen
    Also ich kenne kein einziges Interview wo ein MS Mitarbeiter das jemals gesagt hätte. Würde mich auch sehr wundern.
    Die Xbox One X war von Anfang an als reine 4K Konsole gedacht. MS hat damals angekündigt das alle zukünftigen First Party Spiele in nativem 4K Spielbar sein werden (was bis dato auch stimmt). Von VR/MR wurde immer nur seitens Interviewpartner spekuliert.
    Doch die gab es, bis MS zur E3 2018 VR für die X endgültig auf Eis gelegt haben.

    Hier bspw. ein Interview mit Phil Spencer (Ende 2016):
    “We designed Scorpio as a VR-capable console. Whether that happens this year, next year or the year after… like I said, I still think the creative community has to get its arms around what are these new tools, and this new feeling — this new immersion.
    https://stevivor.com/news/xboxs-phil...s-experiments/

    So konnte man auch in den Monaten vor Release der X auf der Microsoft-Seite selbst lesen, dass die Scorpio bzw. die X für 4k Gaming und VR designt wurde.




    Zitat CotU Beitrag anzeigen
    Auf diese komischen Dell, HP und weiß der Teufel MR Sets stehe ich absolut nicht.
    Aber das Preis/Leistungsverhältnis ist gut.


    Zitat HoschiDeluxe Beitrag anzeigen
    Es hat nie jemand gesagt, dass VR das klassische Gaming ersetzen wird. Für mich ist es ein weiteres ZUSÄTZLICHES Produkt in der Gamesbranche. Nicht mehr und nicht weniger. Ich möchte weiterhin ganz normal zocken, gemütlich auf der Couch ohne Kabel, ohne Brille, ohne Kameras.
    Wenn ich ehrlich bin: Ja, auf der einen Seite ist das mit der Hardware leider derzeit noch etwas unkomfortabel, man hat halt sozusagen nen Klotz auf dem Kopf und eventuell noch Kabelgedöns. Aber sich tatsächlich richtig in einer Spielewelt mit seinem ganzen Körper zu bewegen, als wäre man dort, ist einfach etwas, was ich so abgefahren genial finde. Da will ich eigentlich zumindest kein Ego-Perspektiven-Game mehr anders erleben.

  19. #58
    Rikscha Man Rikscha Man ist offline
    Avatar von Rikscha Man

    Xbox Generation 202X (Project Scarlet)


  20. #59
    Freddie Vorhees

    Xbox Generation 202X (Project Scarlet)

    Gleichung nennt mans, übrigens auch wo ich herkommene. Nur so nebenbei

  21. #60
    Himbeerfreak Himbeerfreak ist offline
    Avatar von Himbeerfreak

    Xbox Generation 202X (Project Scarlet)

    Zitat HoschiDeluxe Beitrag anzeigen
    Du willst mir also sagen, Arkham VR würde ohne VR exakt genau so funktionieren?
    Ich kenne jetzt Arkham VR nicht daher kann ich dazu keine wirklich richtige Antwort geben.

    Aber ja ich bleibe dabei, VR gibt beim besten willen keinen weiteren Spielmechanismus. Für mich ist es nach wie vor ein reines Gimmick um tiefer in Spielwelten eintauchen zu können. Die Controller die dabei sind, haben nichts mit VR zu tun.

    Zitat HoschiDeluxe Beitrag anzeigen
    Einfach mal Resident Evil in VR spielen Übrigens ein Vollpreisspiel mit großem Budget für VR. Genau das was du forderst.
    Korrekt, habe ich ja auch schon mal erwähnt das es 2, 3 positive Ausnahmen gibt. Aber ich kaufe mir sicherlich nicht für 1 Spiel (das ich nebenbei nicht mag da ich nunmal kein Fan der Resident Evil Reihe bin) eine VR Brille. Da stimmt die Kosten/Nutzen Rechnung in keinster Weise. Noch dazu wo dieses PS VR einfach technisch nicht auf dem Stand der Dinge ist die ich mir wünsche und bei einem Oculus Rift VR stimmt das Preis/Leistungsverhältniss gleich noch weniger.

    Danke für die Xbox One X VR Infos, das ist wohl an mir vorbeigegangen. Bei den E3 Pressekonferenzen kann ich mich jedenfalls an nichts erinnern.

    Zitat ccommander81 Beitrag anzeigen
    Wenn ich ehrlich bin: Ja, auf der einen Seite ist das mit der Hardware leider derzeit noch etwas unkomfortabel, man hat halt sozusagen nen Klotz auf dem Kopf und eventuell noch Kabelgedöns. Aber sich tatsächlich richtig in einer Spielewelt mit seinem ganzen Körper zu bewegen, als wäre man dort, ist einfach etwas, was ich so abgefahren genial finde.
    Du sprichst einerseits von Kabel am Kopf, andrerseits von ganzen Körper bewegen .. ?
    Mal abgesehen davon das man nur mit VR und den beigelegten Controllern sich dennoch nicht frei bewegen kann weil es noch keine Fuß-Controller gibt, bzw. nur vereinzelte Projekte mit "Laufbändern" die unmengen Geld kosten, sind gerade die Kabel und das schwere Headset einfach ein großes Problem.
    Speziell wenn diese Klötze direkt vor den Augen sitzen ist es einfach unangenehm. Wenn es zumindest in etwa wie bei MS HoloLens wäre, das man quasi das Gerät auf dem Kopf hat, und nicht vor dem Gesicht, wäre es noch halbwegs erträglich. Und selbst dann sind da immer noch die Kabel die mir ebenfalls den Spielspaß rauben würden! Mich stört ja schon das Kabel vom Controller zum Headset! (MS möge bitte bei der nächsten Generation auf Bluetooth primär setzen!)

Seite 3 von 39 ErsteErste ... 2341323 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen


  1. AWAY: The Survival Series: Teaser https://youtu.be/BZ-jLJElB9o Trailer https://youtu.be/lIjGxIxQ8ok Hat was xD Falls es schon einen Beitrag gibt hab ich den leider...

  2. Yu-Gi-Oh! The Abrideg Series: Kennt einer die Show von LittleKuriboh? :D Er ist auch öfters mal bei Dragonball Abridged zu hören und auch in seiner Serie gibt es viele...

  3. GT6 Endurance Series: Willkommen bei der GT6-Endurance Series Seit nicht zu geraumer Zeit plane ich eine GranTurismo 6 Endurance Series.Gefahren wird in zwei Klassen...
  4. Spiele GT Pro Series

    GT Pro Series: GT Pro Series System: Nintendo Wii Genre: Rennspiel ...

  5. GT Pro Series: GT Pro Series http://www.forumla.de/bilder/2006/10/80.jpg System: Nintendo Wii Genre: Rennspiel Altersfreigabe: Freigegeben ohne...