Seite 29 von 29 ErsteErste ... 9192829
Ergebnis 561 bis 574 von 574
  1. #561
    ccommander81 ccommander81 ist offline
    Avatar von ccommander81

    Die Metal Kneipe

    Zitat Sturmgeweihter Beitrag anzeigen
    Thrash Metal. Nicht Trash Metal. Es sei denn, es ist schrott.
    Sieh an, das war mir nach über 25 Jahren in der Szene noch gar nicht aufgefallen. Ich hatte tatsächlich immer angenommen, das die Bands Ihren Style tatsächlich selbst als schrottig bezeichnen. Ich weiß jetzt gar nicht, ob ich drüber lachen soll.... Ja ich lache mal drüber.

  2. Anzeige

    Die Metal Kneipe

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #562
    Sturmgeweihter Sturmgeweihter ist offline
    Avatar von Sturmgeweihter

    Die Metal Kneipe

    Ich glaube, dass ist der häufigste Fehler der Metalgeschichte. Wahrscheinlich, weil das Wort trash weit geläufiger ist als to thrash.

    Wobei ich nicht abstreiten will, dass es auch Trash Metal gibt.

  4. #563
    Der Schmied von Kochel Der Schmied von Kochel ist offline
    Avatar von Der Schmied von Kochel

    Die Metal Kneipe



    Meinungen?

  5. #564
    ccommander81 ccommander81 ist offline
    Avatar von ccommander81

    Die Metal Kneipe

    Zitat Der Schmied von Kochel Beitrag anzeigen
    Meinungen?
    Vom Stil her nicht so Meins. Es hat Ansätze, aber insgesamt ist mir das musikalisch zu chaotisch. Das schnelle Schlagzeug sticht hervor und parallel ein melodisches Durcheinander. Ich mag es, wie soll man sagen... tanzbarer oder grooviger.

    Wie beispielsweise das neue Asphyx Album Necroceros:



    Was ich ja auch übelst feiere ist die Band "GRETA VAN FLEET". Ist zwar eher Hard Rock denn Metal. Aber die Stimme... so abgefahren 1:1 Robert Plant von LedZeppelin. Auf YT teilweise auch schon 70 Mio klicks die Songs. Wahrscheinlich höhren das die ganzen altenb Zeppelin Fans und staunen.
    Von denen kommt im April ein neues Album. Die bisher erschienen Videos davon erinnern stilistisch an Queen... MEGA

  6. #565
    Der Schmied von Kochel Der Schmied von Kochel ist offline
    Avatar von Der Schmied von Kochel

    Die Metal Kneipe

    Zitat ccommander81 Beitrag anzeigen
    Das schnelle Schlagzeug sticht hervor und parallel ein melodisches Durcheinander.
    Genau das ist, was mir ganz zusagt vor allem beim Opener. Die Dicke Bertha als Brett auf Nummer 2 hat sogar textlich anspruchsvolle Passagen. Selbst die Klampfen Nummer am Ende hat seine Höhepunkte, abgesehen von der Aufnahmequalität. Seit der letzten Falkenbach die erste Metal Scheibe dich ich mir auf Bandcamp gezogen haben (Schnapper für min. 5 €).

  7. #566
    Sturmgeweihter Sturmgeweihter ist offline
    Avatar von Sturmgeweihter

    Die Metal Kneipe

    Zitat Der Schmied von Kochel Beitrag anzeigen


    Meinungen?
    Teilweise finde ich das ganz geil, teilweise aber auch sehr nahe an Asphyx bzw. eigentlich mehr an Hail of Bullets.
    Insgesamt haut es mich nicht um, es ist aber auch nicht schlecht. Das kann ich wohl mal hören.
    Finde auch nicht, dass das sonderlich konfus ist.

  8. #567
    Bieberpelz Bieberpelz ist offline
    Avatar von Bieberpelz

    Die Metal Kneipe

    Zitat Der Schmied von Kochel Beitrag anzeigen


    Meinungen?
    Ich habe jetzt nur Mal ganz kurz gezappt.
    Instrumental klingt es auf den ersten Blick (ähhh hören) ganz ordentlich und sauber. Man versteht sein Handwerk.
    Aber der Gesang langweilt mich, da würde ich mir mehr Abwechselung wünschen. Ob es diese nun gibt, kann ich beim reinen Zappen natürlich nicht sagen. Aber es klingt noch zu austauschbar für mich, hat man eben 100 Mal gehört. Und das Thema um den Krieg des 1ten und 2ten Weltkriegs oder allgemein Krieg im Black Metal langweilt mich sowieso. Sobald ich schon wieder eine Albumankündigung sehe, die sich ihre Musik mit Patronengurt und ähnliches Visualisiert, klicke ich direkt weiter. Das ist mir da zu sehr belanglos, als würden täglich derartige Alben produziert werden.

    Ob ich dem ganzen Unrecht tue, kann ich stand jetzt nicht sagen. Aber der erste Eindruck hat ausgereicht das ich kein weiteres Interesse habe, auch wenn der Sound echt gut klang.
    Aber dafür habe ich zu viel an Musik, was ich aufs Ohr bekomme. Sei es durch meine ehemalige Redaktion und sämtlicher Promo oder die Sachen, von denen ich momentan echt wieder viel an Musik kaufe wie bei dem Künstler Deha.

    ----

    Bilwis - Sagenwelt EP

    Hierzu Meinungen? Anspieltipp ist "Die Greisin". Richtig starkes Ding.


  9. #568
    ccommander81 ccommander81 ist offline
    Avatar von ccommander81

    Die Metal Kneipe

    Man auf Bandcamp muss man ja echt aufpassen, dass man die Kontrolle nicht verliert. Geil find ich dort, dass man zu den Vinyls gleich noch eien digitale Version dazubekommt. Leider muss man bei vielen Vinyl-Releases dort echt schnell sein. Aber gut für die Bands...

    Eine Newcomer-Perle hab ich entdeckt, die für meinen Geschmack wirklich aus dem Death-Metal-Einheitsbrei heraussticht. Schön tief, groovig und nicht so Studio-aalglatt... genau mein Ding. Hat etwas von alten Benediction aber irgendwie schaffen sie es, dass was ich bei Benediction noch ein wenig zur totalen Glückseeligkeit vermisste, umzusetzen.



    Und dann hab ich mir noch was von Master geholt. Die letzten Sachen von Speckmann gingen, wegen Metalübersättigung (zu viel Einheitsbrei) vor einigen Jahren, an mir vorbei. Dabei hätte es wohl genau solche Musik gebraucht, um das Feuer in mir wieder zu entfachen.


  10. #569
    ccommander81 ccommander81 ist offline
    Avatar von ccommander81

    Die Metal Kneipe

    Zitat Bieberpelz Beitrag anzeigen
    Bilwis - Sagenwelt EP

    Hierzu Meinungen? Anspieltipp ist "Die Greisin". Richtig starkes Ding.
    Der Song ist musikalisch gut. Mir gefallen vor allem die stimmigen Synths. Das Lead-Guitar-Solo im letzten Teil verschandelt das Gesamtbild für meine Geschmack etwas. An diese Stelle hätten die Synths nochmal besser hingepasst. Auf was ich aber gar nicht klar komme sind die Texte, vor allem, weil sie auch noch auf deutsch sind. Das ist ja, als würde da ein Märchen vorgelesen. Dadurch wirkt es auf mich kindisch und unglaubwürdig. Wir haben zu solchen Sachen früher immer Märchenmetal gesagt. Wenn es wenigstens in einer anderen Sprache wäre.

  11. #570
    Counterweight Counterweight ist offline
    Avatar von Counterweight

    Die Metal Kneipe

    Höre im Moment ganz gerne Annisokay. Kannte ich bis vor ein paar Tagen noch gar nicht. Finde deren Songs ziemlich catchy, geht schnell ins Ohr und mach Laune. Nicht sonderlich komplex, aber muss es ja auch nicht immer sein. Wobei ich den klaren Gesang hier schon stark finde. Bin da oft nicht sooo sehr von angetan, aber der Übergang da bei der 3:00 Marke hat schon was. Tolle Platte. Auf jeden Fall eine meiner Bands für die nächsten Wochen bis Insomnium ihre neue Platte liefern.


  12. #571
    Sturmgeweihter Sturmgeweihter ist offline
    Avatar von Sturmgeweihter

    Die Metal Kneipe

    Habs mir mal angehört, aber wie zu erwarten war nicht meine Baustelle. Metalcore klingt für mich einfach alles gleich.

  13. #572
    Sturmgeweihter Sturmgeweihter ist offline
    Avatar von Sturmgeweihter

    Die Metal Kneipe



    Zweite Auskopplung vom neuen Dornenreich-Album.
    Finde ich spannender als den ersten Song, aber jetzt auch nicht umwerfend.
    Es wirkt auf mich wie ein weniger intensives "Durch den Traum" - und ich liebe "Durch den Traum".

    Auf Teufel komm raus muss man irgendwie jetzt Trommeln und Rasseln usw unterbringen.
    Wirkt auf mich nicht wirklich homogen und auch nicht wirklich fesselnd.
    Ich kann damit irgendwie nichts mehr anfangen. Dabei habe ich die Band früher, wie gesagt, extrem gefeiert.
    Die waren lange das Nonplusultra für mich, aber entweder habe ich mich zu sehr entwickelt oder die Band oder beide.

    Die Entscheidung, das Album nicht vorzubestellen, ist jedenfalls für mich richtig. Schade.

  14. #573
    Bieberpelz Bieberpelz ist offline
    Avatar von Bieberpelz

    Die Metal Kneipe

    Zitat Sturmgeweihter Beitrag anzeigen
    Zweite Auskopplung vom neuen Dornenreich-Album.
    Finde ich spannender als den ersten Song, aber jetzt auch nicht umwerfend.
    Phew, das packt mich auch überhaupt nicht.
    Das klingt schon wieder so disharmonisch, als könne man nicht mehr mit den Instrumenten umgehen oder ordentlich Lieder schreiben.
    Sehe ich das nur so oder ist das wirklich so?

    Zitat Sturmgeweihter Beitrag anzeigen
    Die waren lange das Nonplusultra für mich, aber entweder habe ich mich zu sehr entwickelt oder die Band oder beide.
    Mir geht es ja genauso. Und ich feiere die alten Sachen nach wie vor ab, denn die waren musikalisch auch eine ganz andere Baustelle und Qualität.
    Ganz gleich ob es die brachiale Kraft, die Dornenreich damals hatte. Oder aber der Gesang, der vor allem auch durch den Klargesang damals erweitert worden ist. Aber auch Eviga sein Gesang war damals anders und vielseitiger, meine ich. Und natürlich das komplette Instrumental sowie Songwriting.

    Das sind einfach Welten.

  15. #574
    Sturmgeweihter Sturmgeweihter ist offline
    Avatar von Sturmgeweihter

    Die Metal Kneipe

    Ich glaube, dass das bewusst disharmonisch bzw im wilden Wechsel gehalten ist. So wie früher beim Avantgarde viel mit solchen Elementen gearbeitet wurde. Für mich wirkt das aber unglaublich erzwungen. "Hier muss jetzt aber ein dissonanter Break rein!", so nach dem Motto. Wirkt sehr konstruiert und erzeungen.

Seite 29 von 29 ErsteErste ... 9192829