Seite 32 von 33 ErsteErste ... 1222313233 LetzteLetzte
Ergebnis 621 bis 640 von 659
  1. #621
    Sturmgeweihter Sturmgeweihter ist gerade online
    Avatar von Sturmgeweihter

    Die Metal Kneipe

    Mayhem finde ich seit der "Grand Declaration of War" nicht mehr relevant. Da war nicht wirklich viel gutes bei. Bin kein Fan von Attila.

    Mit Maniac und Blasphemer, das war geil. Bis Blasphemer seine Drogen- oder Alkoholprobleme bekam... Die "Wolfs Lair Abyss" ist so stark.

  2. Anzeige

    Die Metal Kneipe

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
  3. #622
    ccommander81 ccommander81 ist offline
    Avatar von ccommander81

    Die Metal Kneipe

    Zitat Sturmgeweihter Beitrag anzeigen
    Mayhem finde ich seit der "Grand Declaration of War" nicht mehr relevant.
    Ja geht mir ganz genauso. Hat mich seit dem überhaupt nicht mehr interessiert. Nochmal kurz bei Chimera reingehört, was für mich der selbe Müll war. Und jetzt hör ich nach so vielen Jahren doch mal in dne aktuellen Release rein und bin extrem positiv überrascht.

  4. #623
    Bieberpelz Bieberpelz ist offline
    Avatar von Bieberpelz

    Die Metal Kneipe

    Klingt beim ersten Durchzappen echt nicht schlecht.

  5. #624
    ccommander81 ccommander81 ist offline
    Avatar von ccommander81

    Die Metal Kneipe

    Das letzte Wolfbrigade Ablbum The Enemy: Reality hatte ich schon länger auf dem Schirm.
    Konnte leider die Vinyl bisher nicht ergatter (zumindest nich für nen sinnvollen Preis). Jetzt hab ich tatsächlich noch eine neue geschossen.
    Ist meines Erachtens Hammmer gelungen. Weniger Crustcore mehr D-Beat. Bei manchen Songs denkst Du, das sind Lemmys verlorengegangene unveröffentlichte Tracks.... Hammer.



    Beinahe wie Ace of Spades:

  6. #625
    ccommander81 ccommander81 ist offline
    Avatar von ccommander81

    Die Metal Kneipe

    So muss für mich BlackMetal klingen

    Der Song bekommt einen Ehrenplatz in meinen Playlisten



    Schade das der Sänger nicht mehr ist, aber eine Überdosis Antidepressiva passt einfach zu solcher Musik.

  7. #626
    Bieberpelz Bieberpelz ist offline
    Avatar von Bieberpelz

    Die Metal Kneipe

    Zitat ccommander81 Beitrag anzeigen
    So muss für mich BlackMetal klingen
    [...]
    Schade das der Sänger nicht mehr ist, aber eine Überdosis Antidepressiva passt einfach zu solcher Musik.
    Ja, Lifelover hatten ihre Zeit und gehörten mit zu den großen der "Depressive Black Metal" Szene. Wenn sie auch teilweise belächelt worden sind.
    Habe damals das letzte Konzert nach dem Ableben des Mitglieds der Band gesehen.


    Allerdings: Der Sänger lebt noch, es war der Gitarrist, der teilweise Vocals beigesteuert hat.
    Der Sänger Kim Carlsson ist weiterhin aktiv: https://www.metal-archives.com/artists/Kim_Carlsson/122

  8. #627
    Sturmgeweihter Sturmgeweihter ist gerade online
    Avatar von Sturmgeweihter

    Die Metal Kneipe

    Die großen Künstler des Depressive Black Metal haben doch meistens einen an der Waffel...

    Bei Lifelover haben sie eh alle möglichen Drogen geschmissen und soweit ich weiß hatte Bergqvist ganz massive Angststörungen.
    Der war eigentlich nur auf irgendwelchen Anti-Depressiva und härterem Zeug, um überhaupt irgendwie mit seinen ganzen Problem zurecht zu kommen.

    Wrest von Leviathan bspw. hat auch einige Sachen in seinem Leben gesehen, die vermutlich jeden aus der Bahn gehauen hätten.
    Es gibt eine Doku über Leviathan, Xasthur und noch eine andere DSBM-Band. Die habe ich leider vergessen, aber der Typ war einfach nur komisch und jetzt nicht zwingend sozial verstört.
    Aber schaut euch die Doku mal an, müsste man easy bei YouTube finden. Scott Conner bspw. ist völlig am *****. Das merkt man in jedem Blick, jedem Wort, jeder Tat.

    Ich selbst bin jetzt kein großer DSBM-Fan. Ich mag die "Pulver" von Lifelover ganz gerne, auch die "Tenth Sub Level of Suicide" von Leviathan.
    Aber von allen finde ich die Art der Musikalität von Xasthur am besten. Vor allem seine Arpeggio-Passagen.

    Einen am Ballon haben die trotzdem alle. Kvarforth fällt mir da bspw. auch noch ein.
    Der hat so viel Zeug geschmissen, dass er wahrscheinlich selber gar nicht mehr weiß, was seine Persönlichkeit überhaupt ist...

    Beste Band in dem Sektor bzw. die Vorreiter, die mir am meisten gefallen, sind Strid. Und Burzum, wenn man die als Grundpfeiler nehmen mag.
    Shining und Xasthur noch, aber dann wirds auch langsam wirklich sperrlich.

    €dit: Vergessen zu sagen: Aber deswegen spielt man auch nicht einfach DSBM, weil es cool ist oder einem gefällt.
    Die, die wirklich dieses Subgenre geprägt haben, sind alle so kaputt, dass die Musik authentisch ist.
    Wenn ich weiß, wie Carlsson und Kvarforth Drogen geschmissen und sich bei den Aufnahmen aufgeschnitten haben, dann wirkt die Musik einfach noch heftiger.
    Wenn ich aber weiß, dass da irgendwelche Typen die Mucke machen, weil sie schön finster ist und deren größtes Problem der Geldhahn vom Papa ist, dann kann man das nicht ernst nehmen.
    Da ist DSBM nochmal eine Ecke extremer als Black Metal alleine es schon ist.

  9. #628
    Der Schmied von Kochel Der Schmied von Kochel ist offline
    Avatar von Der Schmied von Kochel

    Die Metal Kneipe

    Zitat ccommander81 Beitrag anzeigen
    So muss für mich BlackMetal klingen

    Der Song bekommt einen Ehrenplatz in meinen Playlisten

    Finde ich richtig gut. Ist der Rest von denen zu vergleichen oder das hier ein Unikat?

  10. #629
    ccommander81 ccommander81 ist offline
    Avatar von ccommander81

    Die Metal Kneipe

    Also hab ich in´den letzten 15 JHahren doch die eine oder andere BM-Band verpasst. Hatte in dieser Zeit sogut wie keine aktuellen BM-Sachen mehr gehört, weil mir viel von dem, was neu kam musikalisch nicht gefallen hatte oder richtig radikaler NSBM war.

    Aber Lifelover geht mir echt gut rein.

    Apropos, im Oktober spielen MGLA in Weimar. Wär das was für Euch, oder zu weit weg?
    https://www.cudgel.de/produkt-kategorie/tickets/

    Habt Ihr für dieses Jahr schon Konzertbesuche geplant?
    Ich war zwar in den letzten Jahren auch nur noch 1 bis 3 mal pro Jahr bei nem Konzi (Familien-bedingt), aber nach so langer Corona-Abstinez sehne ich mich mittlerweile wirklich sehr nach sowas.

  11. #630
    Der Schmied von Kochel Der Schmied von Kochel ist offline
    Avatar von Der Schmied von Kochel

    Die Metal Kneipe

    Zitat ccommander81 Beitrag anzeigen
    Apropos, im Oktober spielen MGLA in Weimar. Wär das was für Euch, oder zu weit weg?
    Meine Heimatstadt ;-)

    Zitat ccommander81 Beitrag anzeigen
    Habt Ihr für dieses Jahr schon Konzertbesuche geplant?
    VNV Nation in der ersten Septemberwoche, sorry

  12. #631
    Bieberpelz Bieberpelz ist offline
    Avatar von Bieberpelz

    Die Metal Kneipe

    Zitat Sturmgeweihter Beitrag anzeigen
    Die großen Künstler des Depressive Black Metal haben doch meistens einen an der Waffel...
    [...]
    Eine psychische Krankheit ist fast schon in gewisser Weise eine Voraussetzung, um diese Musik machen zu können.
    Ich bin mir nur nicht sicher, ob ein abwertendes "an der Waffel" unbedingt immer der richtige Ausdruck ist.
    Natürlich - bei Kvarforth und so manch anderem, brauchen wir uns nichts vor machen. Da wird ein kalkulierter Skandal nach dem anderen geschaffen, um mehr Aufmerksamkeit zu ziehen. Auch wenn manches von Shining musikalisch wirklich Stark ist, so kann ich diese Band/den Künstler nicht ernst nehmen bzw. sehe ihn eher als Spaß- oder Unterhaltungs-Künstler an und nicht als jemand, der wirklich die Musik lebt.

    Aber abseits dieser Künstler gibt es auch viele Künstler, die in diesem Genre oder ähnlichen Genres Fuß fassen. Künstler, die wirklich mit dem Thema Depression, dem eigenem menschlichen Zerfall und anderem umgehen, ohne es als Verkaufsmaschinerie zu missbrauchen. Sondern Menschen, die in der Musik ein Ventil gefasst haben.
    Ich selbst habe viele Jahre mit starken Depressionen zu tun gehabt und mich auch in manche Künstler und Lieder dieses Genres verloren und höre sie auch noch heute gerne. So viel Ehrlichkeit, wie man bei manchen Alben erlebt... die kann man selbst nur dann wirklich verstehen und fühlen, wenn man selbst etwas ähnliches (er)lebt hat.
    Es kann ein wirklich tolles und intensives Genre sein, abseits der Skandal-Kapellen.


    Zitat Sturmgeweihter Beitrag anzeigen
    Wenn ich aber weiß, dass da irgendwelche Typen die Mucke machen, weil sie schön finster ist und deren größtes Problem der Geldhahn vom Papa ist, dann kann man das nicht ernst nehmen.
    Aber gerade da ist Kvarforth doch der Vorreiter für. Marketing-Videos publiziert, in denen er in der Wanne mit Kunstblut an einer Taschenmuschi rumspielt... Irgendwie war das was. Wirkte für mich einfach nur aufgesetzt, um noch "extremer" zu wirken. Und es funktioniert und verkauft sich dadurch.

    Zitat Der Schmied von Kochel Beitrag anzeigen
    Finde ich richtig gut. Ist der Rest von denen zu vergleichen oder das hier ein Unikat?
    Die sind musikalisch schon gut aber vor allem auch vielseitig. Da sollte man ruhig die Alben probieren.

    Wobei mich die Sachen vom Sänger mit Hypothermia überhaupt nicht gepackt haben.

    Zitat ccommander81 Beitrag anzeigen
    Habt Ihr für dieses Jahr schon Konzertbesuche geplant?
    Ich war zwar in den letzten Jahren auch nur noch 1 bis 3 mal pro Jahr bei nem Konzi (Familien-bedingt), aber nach so langer Corona-Abstinez sehne ich mich mittlerweile wirklich sehr nach sowas.
    Ich habe leider eine Konzert-Trägheit entwickelt, keine Ahnung warum.

  13. #632
    Sturmgeweihter Sturmgeweihter ist gerade online
    Avatar von Sturmgeweihter

    Die Metal Kneipe

    Zitat Bieberpelz Beitrag anzeigen
    Aber gerade da ist Kvarforth doch der Vorreiter für. Marketing-Videos publiziert, in denen er in der Wanne mit Kunstblut an einer Taschenmuschi rumspielt... Irgendwie war das was. Wirkte für mich einfach nur aufgesetzt, um noch "extremer" zu wirken. Und es funktioniert und verkauft sich dadurch.
    Mittlerweile definitiv. Aber Shining kann man seit allem nach "Halmstad" eh vergessen. Ich zumindest. Das hat mit DSBM wenig zu tun. Sogar mit BM hat das nicht mehr viel am Hut.
    Aber die "Submit to Selfdestruction" hat er mit 14/15 geschrieben. Die "III - Angst" kam 2002 raus, da war er gerade 19. Und schon drei Alben auf dem Buckel.
    Gerade die Alben sind Vorreiter für die DSBM-Szene und da verarbeitet er viel von dem, was er erlebt hat.
    Im Buch von Dayal Patterson gibt es dazu ein paar ganz interessante Geschichte. Der hat(te?) schon extrem arge Probleme. So wie alle aus der Szene.

    Manchmal glaube ich auch, dass der irgendwo schizophren ist. Mindestens mal durchgeknallt. Nicht umsonst sind Maniac und Attila gute Kumpels von ihm...
    Für mich ist er eine durch und durch unsympathische und abstoßende Person, mit der ich mich nicht umgeben würde.
    Unberechenbar, undurchsichtig, sprunghaft... Keine Ahnung. Einfach irgendwie schizophren. Du siehst Interviews von ihm, da ist er unglaublich nett und dann siehst du Interviews von ihm, da würdest du ihm einfach nur gerne in die Fresse schlagen.
    Schwieriger Mensch...

    Aber unglaublich musikalisch. Die neueren Shining sind musikalisch, also handwerklich, extrem gut.
    Überhaupt nicht mein Geschmack, erreicht mich null, aber ein extrem kreativer Mensch.

  14. #633
    ccommander81 ccommander81 ist offline
    Avatar von ccommander81

    Die Metal Kneipe

    Zitat Der Schmied von Kochel Beitrag anzeigen
    VNV Nation in der ersten Septemberwoche, sorry
    Das Genre ist prinzipiell auch mein Ding, aber VNV Nation nicht unbedingt. Wer spielt da noch? Schick mal nen link!

  15. #634
    Der Schmied von Kochel Der Schmied von Kochel ist offline
    Avatar von Der Schmied von Kochel

    Die Metal Kneipe

    Zitat ccommander81 Beitrag anzeigen
    Wer spielt da noch?
    Keiner, nur der Harris: https://www.viagogo.de/Konzert-Ticke...0aAif4EALw_wcB

    VNV war jahrelang kaum auszuhalten, nachdem er sich den Drummer geholt hatte. Jetzt wo der wieder weg ist, hat er mit dem Album NOIRE wieder ein komplett elektronisches Konzept und seitdem hat er mich wieder. In den späten 90er und frühen 00er Jahren war das so der kleinste gemeinsame Nenner wenn ich mit Freundinnen auf ein Konzert gehen wollte. VNV, Apoptygma Berzerk und die Lakaien garantierten immer eine Happy End am Abend. Genocide Organ, In Slaughter Natives oder Deutsch Nepal eher die Trennung.

  16. #635
    Bieberpelz Bieberpelz ist offline
    Avatar von Bieberpelz

    Die Metal Kneipe

    Zitat Der Schmied von Kochel Beitrag anzeigen
    VNV, Apoptygma Berzerk und die Lakaien garantierten immer eine Happy End am Abend.
    Das waren schon Zeiten, da gehen die alten Sachen auch heute noch
    Hast du dir das neue Deine Lakaien gegeben?
    Nach der ersten Auskopplung war ich angetan und habe es direkt digital vorbestellt.
    Vom Rest war ich dann echt ernüchtert, da fehlten für meinen Geschmack die Besonderen Sounds des Ernst Horn. Der Gesang ist natürlich nach wie vor Klasse, aber ohne die passenden Melodien bringt das nicht viel.

  17. #636
    Der Schmied von Kochel Der Schmied von Kochel ist offline
    Avatar von Der Schmied von Kochel

    Die Metal Kneipe

    Zitat Bieberpelz Beitrag anzeigen
    Hast du dir das neue Deine Lakaien gegeben?
    Nope, seit Indicator bin ich raus, alles was davor kam habe ich im Schrank (inkl. eine original verschweißte Doppel-LP von White Lies #144 von 200). Ab da war mir alles zu glatt, zu poliert, zu trivial, zu langsam. Wenn ich da an Winter Fish Testosterone oder Forest Enter Exit denke, meine Güte da liegen Welten zwischen.

  18. #637
    Bieberpelz Bieberpelz ist offline
    Avatar von Bieberpelz

    Die Metal Kneipe

    Zitat Der Schmied von Kochel Beitrag anzeigen
    Nope, seit Indicator bin ich raus, alles was davor kam habe ich im Schrank (inkl. eine original verschweißte Doppel-LP von White Lies #144 von 200). Ab da war mir alles zu glatt, zu poliert, zu trivial, zu langsam. Wenn ich da an Winter Fish Testosterone oder Forest Enter Exit denke, meine Güte da liegen Welten zwischen.
    Für mich ist es eine der Bands - wie eigentlich die meisten - wo es die "besonderen Lieder" sind, die für mich kleben bleiben.
    Selten bleibe ich da bei ganzen Alben. Und nur ein guter Song für eine Doppel CD, in dem Falle noch ein The Cure Cover, ist mir da zu wenig.

  19. #638
    Bieberpelz Bieberpelz ist offline
    Avatar von Bieberpelz

    Die Metal Kneipe

    Die Band Austere hat sich 2010 leider aufgelöst.

    Jetzt auf einmal zeigen sich Lebenszeichen auf der Facebook Seite von Austere in Form von Bildern, auch Tim Yatras (Sorrow) hat diese geteilt.
    Und kurz darauf gab es kurz was zu hören.
    https://www.facebook.com/OfficialAus...08849110810922

    Auf Metal Archives steht es bereits als "aktiv seit 2021".
    Wenn da was neues kommt... ich würde es so hart feiern.

  20. #639
    Bieberpelz Bieberpelz ist offline
    Avatar von Bieberpelz

    Die Metal Kneipe

    Wer Summoning oder Caladran Brood mag, bitte Mal bei Firienholt rein hören.
    Dürfte eindeutig zu den besten Summoning-ähnlichen Künstlern gehören.


  21. #640
    Sturmgeweihter Sturmgeweihter ist gerade online
    Avatar von Sturmgeweihter

    Die Metal Kneipe

    Kann mir jemand von euch mal guten DSBM empfehlen?
    In erster Linie suche ich nach musikalisch gutem DSBM.
    Sprich: Kein repetitives Geschraddel über Stunden.
    Gerne mit schicken Arpeggios, wie sie Xasthur und Leviathan nutzen.

    Aber wenn möglich bitte ohne diesen jammernden oder extrem hoch gepitchten Schreigesang.
    Ich kann so ein Geschrei wie bei Austere nicht ausstehen, das killt mir den ganzen Song.

Seite 32 von 33 ErsteErste ... 1222313233 LetzteLetzte