Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Homerecording

  1. #1
    Epicsky Epicsky ist offline
    Avatar von Epicsky

    Homerecording

    Mich würde mal interessieren, ob es hier einige Hobby oder Berufsmusiker gibt, die ihr eigenes kleines Homestudio (oder etwas vergleichbares) führen?
    Umfang der Tätigkeit ist völlig egal, schreibt einfach hier rein, wenn ihr euch damit angesprochen fühlt.

    Ich selbst habe vor ein paar Monaten angefangen mich mit der Homerecording Materie zu befassen und mache seit dem sehr gute Fortschritte, mit dem Ziel, meine Band bald selbst produzieren zu können.
    Dabei spezialisiere ich mich mehr auf den metal/hardcore lastigen Bereich, jedoch will ich auch in anderen Bereichen Erfahrung sammeln.

    Wäre also ganz nett, noch ein paar Soundfreaks zu haben, mit denen man darüber diskutieren kann :3

    grüße

  2. Anzeige

    Homerecording

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Audionymous Audionymous ist gerade online
    Avatar von Audionymous

    AW: Homerecording

    Jo ikke
    Bin Dj seit 1999 und produziere seit 2003. Angefangen mit HipHop und seit 2002 im Techno, Techhouse, Minimal Bereich tätig.
    Seit 2010 ein eigenes Label auf dem ich und auch andere releasen.

    Seit 2011 biete ich auch einen Mastering service für elektronische Musik an
    Arbeiten tu ich mit Cubase 6 und Logic Pro 9.

  4. #3
    Epicsky Epicsky ist offline
    Avatar von Epicsky

    AW: Homerecording

    Aha sehr interessant. Wie heißt denn dein Label, Projekt? Welche Künstler hast du bisher released?

    Ich arbeite übrigens mit Studio One und wohl bald auch ein wenig mit Ableton, was ich für Live Zwecke benutzen will.

  5. #4
    Audionymous Audionymous ist gerade online
    Avatar von Audionymous

    AW: Homerecording

    Das Label heißt BeatForge Records und bis jetzt haben nur relativ unbekannte Künstler released.
    Nächsten Monat hab ich aber ein Release mit einem Remix von nem Berliner der in der technoszene sehr bekannt ist.

    Für mich ist das DAW das A und O, darum verwenden ich auch die beiden, denn auf die ist Verlass.
    Ableton ist zwar nicht schlecht, aber sollte wirklich nur für livezwecke verwendet werden.
    Momentan wird das immer mehr zum produzieren missbraucht das liegt wohl daran das es billiger ist als die anderen.

  6. #5
    Epicsky Epicsky ist offline
    Avatar von Epicsky

    AW: Homerecording

    Zitat Freshbass Beitrag anzeigen
    Für mich ist das DAW das A und O, darum verwenden ich auch die beiden, denn auf die ist Verlass.
    Ableton ist zwar nicht schlecht, aber sollte wirklich nur für livezwecke verwendet werden.
    Momentan wird das immer mehr zum produzieren missbraucht das liegt wohl daran das es billiger ist als die anderen.
    Yes Sir, das ist richtig^^ Ableton wird auch nur Live benutzt um Samples abzuspielen, weil es sehr stabil läuft und ich mir weniger Gedanken über Aussetzer machen muss.
    Mit Studio One bin ich sehr zufrieden (ist ja auch von den Ex-Steinberg Mitarbeitern). Ich mag das ganze Drag and Drop System. Generell ist es sehr übersichtlich und gut zu bedienen.
    Cubase hab ich selbst nie benutzt allerdings konnte ich schon viel über die Schultern schauen, da all unsere bisherigen Produzenten es benutzt haben. Rein von meinem Verständniss würde ich beide fast auf die gleiche Stufe stellen.

  7. #6
    Audionymous Audionymous ist gerade online
    Avatar von Audionymous

    AW: Homerecording

    Ja sie sind sich sehr ähnlich, hab Studio One auch mal getestet.