Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    Erikkk Erikkk ist offline
    Avatar von Erikkk

    Twenty One Pilots

    Twenty One Pilots ist eine US amerikanische Band die noch relativ neu im Geschäft ist, aber schon sehr erfolgreich mitmischt.
    Und ich hoffe dass sie noch größer wird.
    Die Band besteht aus Tyler Joseph (Sänger, Ukulele, Klavier) und Joshua Dun (Schlagzeug). Sie haben insgesamt 4 Alben rausgebracht.

    Twenty One Pilots (2009)
    Regional at best (2011)
    Vessel (2013)
    Blurryface (2015)

    Die ersten zwei Alben haben sie selbst veröffentlicht, 2012 wurden sie dann beim Plattenlabel "Fueled by Ramen" (Panic! at the Disco; Paramore uvm.) unter Vertrag genommen. Mit dem Album Blurryface gelang ihnen der "Durchbruch" wie man so schön sagt.

    Das Genre ist so ziemlich nicht einzuordnen. Die neueren Lieder bestehen hauptsächlich aus Synthesizer, Klavier, Schlagzeug und ein bisschen Ukulele. Allgemein sind sie aber "all over the place" und von Fans wird ihr Musikstil als "Schizophrenic Pop" beschrieben, was man bei ihren früheren Songs sehr merkt. Ich sag gerne "Sad but danceable".
    Besungen werden viele Probleme mit denen Tyler zu kämpfen hat, zB erwachsen werden, Glaubenskrisen, Depressionen oder andere mentale Erkrankungen.

    Mich persönlich hat diese Musik, die Texte und vor allem die beiden Jungs sehr berührt. Wenn ich die Musik höre dann hab ich das Gefühl es zu verstehen. Ich versteh einfach was das ist, was es darstellen soll, ich versteh's tief in mir drin. Ich kann diese Musik richtig fühlen.
    Ich kenn das Gefühl nicht verstanden zu werden, da ich selber mit schweren Depressionen zu kämpfen hab, wie leider viel zu viele andere auch. Und die Gedankengänge die Tyler niederschreibt sind teilweise genau das was ich immer sagen wollte aber nie konnte. Quasi meine Gefühle in Text verwandelt. Meine Probleme besungen.

    Bla bla sülz und so weiter. Es fasziniert mich einfach.

    Genug schnulze gesponnen. Leute hört die Musik!
    Hier mal ein paar Songs zur Auswahl (nur Links)

    Ode to sleep
    https://www.youtube.com/watch?v=2OnO3UXFZdE

    Holding onto you
    https://www.youtube.com/watch?v=jNKq8Xq4mA8

    We don't believe what's on TV
    https://www.youtube.com/watch?v=zZEumf7RowI

    The run and go
    https://www.youtube.com/watch?v=wGbraQdkct8

    Forest
    https://www.youtube.com/watch?v=0ytN8GDGfU0

    Guns for Hands
    https://www.youtube.com/watch?v=Pmv8aQKO6k0

    House of Gold
    https://www.youtube.com/watch?v=mDyxykpYeu8

    Car Radio
    https://www.youtube.com/watch?v=92XVwY54h5k

    Stressed out
    https://www.youtube.com/watch?v=pXRviuL6vMY

    Tear in my heart
    https://www.youtube.com/watch?v=nky4me4NP70

    Und es gibt noch zig weitere

  2. Anzeige

    Twenty One Pilots

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Rufflemuffin Rufflemuffin ist offline
    Avatar von Rufflemuffin

    AW: Twenty One Pilots

    Ich bin vor kurzem auf die Band gestoßen. Der erste Song, den ich von ihnen gehört habe war "Car Radio", den find ich wirklich großartig. Ich habe auch Videos gesehen, wie die Band den Song live performt und das kriegen die wenigsten so hin. Neuerdings läuft "Stressed out" auch recht regelmäßig bei uns im Radio. Wieder Daumen hoch. Ich hör mir die neueren Songs mal an, vielleicht lohnt sich ja das Album. :3

  4. #3
    Sleeping Dragon Sleeping Dragon ist offline
    Avatar von Sleeping Dragon

    AW: Twenty One Pilots

    Ich mag die Band auch recht gerne. Es gefällt mir eigentlich immer, wenn ein Song nicht nach einem klaren Schema verläuft, sondern sich überraschend entwickelt. Das ist bei Twenty One Pilots recht häufig der Fall, wenn z.B. ein Song sehr ruhig beginnt und gegen Ende dann laute Technoelemente bekommt. Die Stimme wechselt auch häufig zwischen Gesang, Rap und Geschrei...das hat was. Manchmal ist es mir allerdings auch etwas zu pop-lastig - ich kenne allerdings auch nur die beiden neueren Alben, vielleicht sind die ersten da noch etwas erfrischender. Mit den Texten habe ich mich ebenfalls noch nicht so wirklich auseinander gesetzt, aber die machen nun auch nicht den schlechtesten Eindruck.

    Insgesamt ist der Funke bei mir nicht zu 100% übergesprungen, aber trotzdem kann ich auch eigentlich jedem uneingeschränkt empfehlen mal reinzuhören.

  5. #4
    Koper Koper ist offline

    AW: Twenty One Pilots

    Ich kenne die Band leider erst seit April. Leider, weil der Durchbruch mit Vessel hätte passieren sollen und nicht mit Blurryface. Vessel ist bisher auch mein Lieblingsalbum der Band.

    Die Band ist echt besonders. Wo man unbedingt reinhören sollte ist Kitchen Sink.

    Gestoßen bin ich auf die Band mit einem Cover von Elvis, Can't help falling in love with you. Erst dachte ich, TOP sei eine YouTube Band, habe dann mehr und mehr recherchiert und bin auf die ersten Alben gestoßen und seit dem höre ich die Band echt sehr gerne. Liegt auch besonders an den Texten. Ich gehe mal soweit und behaupte, die Musik kann einem bei depressiven Phasen gut helfen.

  6. #5
    Erikkk Erikkk ist offline
    Avatar von Erikkk

    AW: Twenty One Pilots

    Zitat Koper Beitrag anzeigen
    Ich gehe mal soweit und behaupte, die Musik kann einem bei depressiven Phasen gut helfen.
    Definitiv! In den Texten beschreibt Tyler sehr gut Dinge die Personen mit Depressionen und anderen psychischen Problemen oft durch den Kopf gehen. Sachen die man sagen will aber nicht kann, weil man es selber nicht versteht. "I don't wanna be heard, I wanna be listened to" - Forest
    Während die älteren Songs eher vom erwachsen werden und Tyler's Glaubenskrisen handeln, sind die neueren viel mehr an Depression und co. gerichtet.

    Zum Beispiel in einigen Videos zu Liedern von "Blurryface" hat Tyler schwarz angemalte Arme und Hals und rote Kontaktlinsen. Das ist dieser "Blurryface". Blurryface ist eine alternative Version von Tyler, die von seinen Ängsten und negativen Gefühlen überwältigt wurde. Immer wenn in einem Song mit tiefer gestellter Stimme gesungen wird, ist das Blurryface. Und wenn man die Videos genau betrachtet kann man im neusten (Lane Boy) erkennen dass die Farbe weniger wird und Tyler zu seinem alten, Hawai-Hemd tragenden, fröhlicheren "Ich" zurückkehrt. Das ist ziemlich cool gemacht

  7. #6
    InPyjama InPyjama ist offline
    Avatar von InPyjama

    AW: Twenty One Pilots

    Bin vor ein paar Wochen auf die Band gestoßen, ist wirklich saustark!
    Die haben ihren eigenen Stil, kaum ein Lied gleicht dem anderen und in jedem Song werden verschiedenste Musikarten gemixt - jedoch nur soweit, dass man bei jedem Song immer noch raushört "bäm, das isser, der Twenty-one-pilots Stil."
    Mein aktuelles Lieblingslied von Ihnen ist "The Judge", das will mir einfach nicht aus dem Kopf. Wie hier schon vom TE gesagt: "sad but danceable". Das trifft es unvorstellbar gut.

  8. #7
    Koper Koper ist offline

    AW: Twenty One Pilots

    Mich würde interessieren, wie ihr "Trees" interpretiert.

  9. #8
    Erikkk Erikkk ist offline
    Avatar von Erikkk

    AW: Twenty One Pilots

    Zitat Koper Beitrag anzeigen
    Mich würde interessieren, wie ihr "Trees" interpretiert.
    Regional at best war noch sehr religiös angehaucht. Deswegen denk ich wird auch Trees wieder etwas mit seinem Verlangen danach Gott zu treffen zu tun haben. Er singt ja "I want to know you, I want to see, I want to say hello"

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

twenty one pilots hals schwarz

twenty one pilots schwarzer hals

Band mit saenger mit angemaltem hals

tyler joseph hals

twenty one pilots tyler krankheit

21 pilots krankheit

twenty one pilots saenger tyler joseph krankheit

musiker mit schwarzen hals

tyler joseph gott

twenty one pilots farbe am hals

21 pilots warum schwarzer hals

21 pilots schwarzer hals

tyler joseph erkrankung

21 pilots stressed out schwarzer hals

https www youtube com watch v pxrviul6vmy