Seite 1 von 4 12 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 78
  1. #1
    Noshire Noshire ist offline
    Avatar von Noshire

    Review: Digimon World DS




    Vor kurzem den Import geholt und für euch getestet. Und nur, um es vorweg zu nehmen: Das Spiel hat mit dem damaligen Digimon World für Playstation X nicht mehr viel gemein.


    Setting/Story:

    Als Teenager gehst du nachmittags in den Computerraum der Schule. Dir sind nämlich Gerüchte über digitale Monster zu Ohren gekommen. Also fix den PC gestartet, Suchmaschine angeworfen und losgelegt. Plötzlich landest du auf einer seltsamen Internetsite über eben diese Digimon. Du wirst gefragt, ob du die Digiworld betreten willst, und dem Gameplay zuliebe wird natürlich sofort bestätigt. Und schwupps - landest du im PC. Willkommen in der Digiwelt.

    Anfangs bist du ein normaler Tamer, also Digimon-Trainer. Dein Auftrag ist es, nacheinander zum Bronze-, Silber-, Gold- und Platin-Tamer aufzusteigen. DAs schaffst du, indem du verschiedene Aufgaben erledigst. Doch das ist nicht alles, denn nach und nach tauchen immer wieder kleinere und grössere Geheimnisse und Unstimmigkeiten auf, und langsam wird einem bewusst, dass man da einer grossen Sache auf der Spur sein muss...


    Gameplay/Technik:

    Das Wichtigste ist das Kampfsystem. Es handelt sich um ein rundenbasiertes System. Da es nur sehr schwer in Worte zu fassen ist, habe ich hier einen Screenshot aus dem Game:



    Das ist nur ein kleiner Ausschnitt des Top-Screens, auf dem eine Art Kampffeld-Übersicht gezeigt wird. Wie man hier sieht, ist die Kampfzone in 5 Felder eingeteilt. 1-5 gegnerische Digimon sind auf diesen Feldern verteilt. Der Spieler kann immer maximal 3 Digimon gleichzeitig am Kampf teilnehmen lassen und diese auf die Felder verteilen, wie er will. Es gibt viele Kombinationen: Digim. - Leer - Digim. - Leer - Digim., Leer - Digim. - Digim. - Digim. - Leer etc.
    Der Trick dabei ist folgender: Es gibt zum einen Flächenangriffe. Diese treffen mehrere Felder gleichzeitig. Das können zwei angrenzende Felder, drei angrenzende Felder, zwei Felder mit einem nicht betroffenen Feld zwischen ihnen oder andere sein. Die Digimon-Aufstellung entscheidet darüber, wie effektiv man selbst treffen kann bzw, im Falle der eigenen Aufstellung, getroffen wird. Zudem gibt es viele Heilgegenstände, die dieselbe Flächenwirkung haben. Stellt man die Digimon also mit jeweils einem leeren Feld zwischen ihnen auf, können sie zwar nicht so gut gleichzeitig getroffen werden, sind dafür aber auch viel unvorteilhafter aufgestellt, wenn man sie schnell heilen muss.

    Das Kampfsystem ist im Grunde rundenbasiert, jedoch wird jeder Angriff sofort ausgeführt. Man gibt also nicht zuerst für alle Digimon die Kommandos ein und sieht danach, wie sie alle hintereinander ihre Moves machen, sondern jedes führt den Angriff direkt nach dem Kommando aus.

    Das Kampfsystem ist wirklich eines der taktischsten, die ich bisher kenne. Ausserdem kommt es nicht selten vor, dass Endgegner 2 oder sogar 3 Felder mit ihrem Körper belegen.


    Ein weiterer entscheidender Punkt ist das Digitieren: Anders als bei Pokémon, kann man den Zeitpunkt hier selbst wählen. Über das Digivolve-Menü eines Digimons kann man dessen "Stammbaum" betrachten. Man sieht die Bedingungen, die erfüllt sein müssen, damit man es auf die nächste Stufe digitieren kann. Erwähnenswert ist dabei, dass ein Digimon oft mehrere Digitationsmöglichkeiten hat. Oft gibt es eine einfache, bei der nur ein bestimmtes Level erreicht werden muss. Diese Form ist dann aber auch häufig in der Wildnis zu finden und kann daher leicht ohne Digitation ergattert werden. Für manche Formen müssen jedoch noch andere Bedingungen erfüllt sein, beispielsweise eine gewisse Freundschaft mit dem Tamer, eine Anzahl an Erfahrungspunkten eines bestimmten Typs oder - und ich habe selbst noch nicht herausfinden können, wie das geht - das Digimon muss ein Level erreicht haben, das über dessen Level-Maximum liegt.


    Das Spiel ist einfach zu gross, um alles abzudecken... Hier noch ein wichtiger Aspekt des Spieles: Die Digi-Farm. Bis zu 4 davon kann man gleichzeitig haben und bewirten. Es handelt sich dabei um kleine Farmen, auf denen man erschaffene Digimon - dazu weiter unten mehr - deponieren und trainieren kann. Ein Digimon auf einer Farm erhält jeden Tag einige Erfahrungspunkte. Doch das ist noch lange nicht alles. Man kann Trainingsgeräte kaufen und sie in den Farmen aufstellen, beispielsweise einen Boxsack, der bei Benutzung den Angriffswert erhöht, oder Tarotkarten, die die MP steigern. Diese Geräte werden automatisch benutzt, während man selbst in fernen Ländern auf Erkundungstour ist. Man kann jedoch auch aktiv mit den Digimon trainieren, was jedoch leider nur durch wiederholtes Anklicken des Digimons erfolgt.
    Man kann die Farmen auch ausbauen. Entweder wird die Grösse, die Anzahl täglich ausgegebener Erfahrungspunkte oder die Menge an produzierter Nahrung erhöht.
    Praktisch ist, dass immer eine der Digifarmen auf dem Top-Screen zu beobachten ist. Immer, wenn die Anzeige durch einen Kampf oder das Aufrufen des Menüs unterbrochen wird, wechselt danach die angezeigte Digifarm.

    Nun zuletzt noch eine kurze Erklärung zum Erschaffen von Digimon: Anders als bei Pokémon, wo man die Monster fangen muss, muss man bei Digimon nur genug Exemplare gesehen haben. Jedes mal, wenn man ein Digimon einer bestimmten Art sieht, steigt der Scan-Zähler dieses Monsters um jeweils 5-20% an. Je seltener bzw schwerer zu bekommen das entsprechende Digimon ist, desto weniger steigt auch der Scan. Hat man von einem Digimon mindestens 100% Scan-Daten, kann man sie wieder auf 0 setzen und dafür ein Digimon der entsprechenden Art erschaffen.

    Es gäbe zum Punkt Gameplay und Technik noch einiges mehr zu erzählen, aber ich will euch ja nicht alle Überraschungen nehmen.


    Langzeitmotivation/Schwierigkeitsgrad:

    Der Schwierigkeitsgrad ist wirklich angenehm. Anders als bei vielen Spielen, die man fast schon im Schlaf lösen kann, muss man sich hier wirklich anstrengen. Oft schon habe ich mich dabei erwischt, wie ich ganz aufgeregt war und gehofft habe, dass mein nächster Schlag ein Volltreffer werden würde oder der des Gegners daneben ginge. Manchmal muss man vor einem neuen Gebiet noch ein wenig trainieren, aber da man, und dazu weiter unten mehr, immer mit genügend kleineren Quests bzw Aufgaben versorgt wird, empfinde ich das keineswegs als langweilig.

    Langzeitmotivation bietet das Spiel auf jeden Fall. Erwähnenswert ist, dass es so viele Dinge zu kaufen gibt, dass man permanent unter Geldmangel leidet. Man muss sich wirklich gut überlegen, für was man sein Geld ausgibt. Das könnte als störend interpretiert werden, ist es aber nicht. Man hat genügend Geld, um sich das eine oder andere leisten zu können, aber es gibt in diesem Spiel schlichtweg eine so enorme Anzahl an Möglichkeiten, sein Geld auszugeben, dass man sich einfach nicht alles kaufen kann.
    Zudem gibt es 300 Digimon zu scannen, erschaffen und zu digitieren, das dürfte wohl vor allem Sammler wie mich sehr interessieren. Die Story hat auch ganz schöne Ausmasse. Ich bin jetzt schätzungsweise in der Mitte der Geschichte und habe bereits 14 Stunden auf dem Playtime-Counter, auch wenn ich natürlich - und das ist Pflicht - einige Zeit in die Digifarmen und ins Shopping gesteckt habe.

    Zudem gibt es die weiter oben bereits angesprochenen Favor-Quests. Die Digimon auf der Farm bitten einen immer wieder um kleine oder grosse Gefallen. Manchmal geht es darum, einen Kuchen zu besorgen, manchmal darum, ein böses Digimon zu verprügeln - die Auftragsarten variieren sehr.


    Grafik/Effekte:

    Im normalen Modus ist die Welt isometrisch gehalten. Für alle, denen der Begriff nichts sagt, habe ich hier eine kleine Ingame-Szene:



    Die Isometrie ist dieser Schein-3D-Effekt. Das ist zwar sehr knapp und banal gehalten, aber für das Review sollte die Beschreibung reichen. Die einzelnen Gebiete sind sehr abwechslungsreich gestaltet. Von Wäldern über Berge und Sumpflandschaften bis hin zu tropischen Inseln und Kanalisationen - wirklich alles ist dabei. Trotz den vielen Details wirken die Gebiete jedoch ein wenig leblos und stur. Es sind nicht viele animierte Objekte mit von der Partie. Vereinzelt findet man auch interaktive Dinge wie Schalter oder ähnliches. Besonders, wenn man ein Gebiet zum 4. Mal durchläuft, wird einem das Setting langsam langweilig.

    Die Kämpfe sind schlicht gehalten, die Angriffs-Effekte sind nicht sehr spektakulär. Die Digimon selbst sind jedoch alle schön animiert und sehen wirklich gut aus.


    Musik/Sound:

    Die Musik der einzelnen Gebiete passt stets zum Setting. Die Kampfmusik ist auch gut gelungen, da es allerdings nur eine Musik für normale und eine andere für Boss-Kämpfe gibt, wird das auf Dauer etwas eintönig.


    Multiplayer/WiFi:

    Man kann über Wi-Fi Digimon tauschen, gegeneinander kämpfen und die Digi-Farmen anderer besuchen. Scheinbar können durch solche Treffen sogar neue Digi-Eier entstehen, aus denen dann Digimon schlüpfen, ausprobiert habe ich es jedoch noch nie.


    Fazit:

    Die Animationen, die Weltgestaltung und die Musik mögen zwar auf Dauer etwas langweilig werden, aber das machen das geniale Gameplay, die taktischen Kämpfe und das ganze Digimon-Zucht-System locker wieder wett.
    Es gibt unglaublich viel zu entdecken, zu kaufen und auch sonst zu sehen. Die Story mag einen nicht gerade fesseln, sie reicht jedoch, um das Spiel am laufen zu halten. Der Schwierigkeitsgrad ist anspruchsvoll, weder zu leicht noch zu schwer. Besonders die Endkämpfe können einen wirklich in den Bann ziehen.
    Für Fans von Spiele wie Pokémon, für Sammler im Allgemeinen und für Taktik-Freaks ist das Spiel ein absolutes Muss. Für Spieler, die sich eher ein Game gewünscht haben, das mehr in Richtung des alten Digimon World für PSX geht - welches ich auch heiss geliebt habe - ist das Spiel eher nicht zu empfehlen, ausprobiert haben sollte man es aber auf jeden Fall.

    Über Feedback freue ich mich natürlich immer

  2. Anzeige

    Review: Digimon World DS

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    robse100 robse100 ist offline
    Avatar von robse100

    AW: Review: Digimon World DS

    Klasse Review. Jetzt weiß ich, dass ich (wenn ich nicht grade so wenig Kohle hätte) mir das Spiel kaufen würde (muss aber auf POKEMON sparen )

  4. #3
    Son-Goku Son-Goku ist offline
    Avatar von Son-Goku

    AW: Review: Digimon World DS

    ich fand digimon world auf PSX super geil aber bin auch einer der größten pokemon fans...
    was nu?
    soll ichs mir gönnen?
    wieviel wird es kosten und wieviel wird pokemon diamant kosten?
    wieviele spielbare rookie digimon gibst es (auf agumon, veemon, guilmon kommts mir an)?

  5. #4
    Noshire Noshire ist offline
    Avatar von Noshire

    AW: Review: Digimon World DS

    Das Spiel wird voraussichtlich ziemlich das Gleiche kosten wie Pokémon D/P.

    Und es gibt verdammt viele Rookies. Genaugenommen eigentlich alle, die in der Serie aufgetaucht sind. Nicht nur Agumon, sondern auch ToyAgumon und DotAgumon sind verfügbar.

    Schade am Digimon World auf PSX fand ich, dass man durch einen Bug etwa 1/8 der Welt nicht erkunden konnte (Das Agumon am Eingang der Fabrik). Das Spiel hatte aber ansonsten einfach die geilste Atmosphäre, die ich je gekannt habe. Irgendwie hat mich das alles gleich dazu motiviert, das Game nochmals hervorzuholen. Und sorry für den Offtopic, aber ich schwelge gerade in Erinnerungen^^

    Das Spiel ist aber auf jeden Fall die perfekte Ergänzung zu Pokémon. Ich hab beide Games und muss sagen, dass ich beide liebe. Digimon bringt mehr Taktik in Kampfaufstellung und Training, Pokémon legt mehr Wert auf die Attackenvielfalt und die Taktik beim Skillen.

  6. #5
    Son-Goku Son-Goku ist offline
    Avatar von Son-Goku

    AW: Review: Digimon World DS

    ja cool THX
    der bug hat mich echt so aufgeregt... aber hab hier irgendwo gelesen das man irgendwie an agumon vorbei kommt...
    stimmt das?
    wenn ja werd ich gleich versuchen wenigsten einmal mein agumon zu greymon zu machen...xD

  7. #6
    Noshire Noshire ist offline
    Avatar von Noshire

    AW: Review: Digimon World DS

    Ich hab das Spiel zum Glück auch ohne diese 2 Gebiete, die dadurch verschlossen blieben, durchzocken können.
    Ja, wenn man sich in einem bestimmten Winkel zwischen Agumon und Tür stellt, soll man da irgendwie reingelangen können, allerdings habe ich auch gelesen, dass man dadurch das Spiel dann nicht mehr schaffen kann... Ich werd mal nachsehen und dir ne PN schicken.

    So, nun wieder zurück zum eigentlichen Spiel, DW DS^^

  8. #7
    Son-Goku Son-Goku ist offline
    Avatar von Son-Goku

    AW: Review: Digimon World DS

    jo THX,
    danke für den review ich werds mir wohl gönn'

  9. #8
    Sub-Zero91 Sub-Zero91 ist offline
    Avatar von Sub-Zero91

    AW: Review: Digimon World DS

    Ich hatte das spiel auf PSX. War ein echt geniales spiel, hab ich gern gezockt.Ich hoffe das es auch auf dem DS so wird,nur die kämpfe die ich bisher gesehen habe waren komisch

  10. #9
    Noshire Noshire ist offline
    Avatar von Noshire

    AW: Review: Digimon World DS

    Lies mal das Review (Schleichwerbung^^), da hab ich das Kampfsystem beschrieben. Es unterscheidet sich sehr von dem von der PSX. Im Nachinein - Ich hab das Spiel hier zwar noch net ganz durch, hab im Moment viel anderes zu tun - muss ich sagen, dass beide ihre Vor- und Nachteile hatten.

    Digimon World DS:
    + Taktisches Kampfsystem
    + Digi-Farmen
    + Gut beeinflussbare Digitation
    - Die Story bleibt für die ersten paar Spielstunden ziemlich langweilig
    - Schwache Effekte
    - Grafik zwar schön, teilweise aber zu wenig abwechslungsreich

    Digimon World PSX:
    + Geniales Kampfsystem
    + Riesige Welt mit versteckten Gebieten und grosser Freiheit
    + Gute Grafik
    + Einzigartige, unbeschreibliche Atmosphäre
    - Mühseliges und einseitiges Aufleveln der Training-Digimon
    - Nur durch versteckte Werte bestimmte und oft unlogische Digitationen
    - Bug in der Europa-Version verwehrt Zugang zu etwa 1/10 der Spielwelt

    Beide haben einen langen Storymode. War nur ein kurzer Kreuzvergleich.

  11. #10
    Luneth Luneth ist offline
    Avatar von Luneth

    AW: Review: Digimon World DS

    Hab DW und Digimon World ??? 2003 ??? gespielt waren recht geil.
    Daher werd ich ziemlich wahrscheinlich auch DW fürn DS kaufen.
    THX für Review

  12. #11
    Pocketboss Pocketboss ist offline
    Avatar von Pocketboss

    AW: Review: Digimon World DS

    wow also das spiel gehört auch zum pflichtkauf am meisten interesiert mich das online spielen freue mich schon auf neues vom spiel

  13. #12
    Son-Goku Son-Goku ist offline
    Avatar von Son-Goku

    AW: Review: Digimon World DS

    ich entschuldige mich schonmal für den offtopic aber über die ganzen DW-redereien ist mir die frage durch den kopf geschossen, ob es einen nachfolger von DW 4 auf ps2 gibt (ich fand DW 4 auf ziemlich genial)?

  14. #13
    robse100 robse100 ist offline
    Avatar von robse100

    AW: Review: Digimon World DS

    Bin mir ziemlich sicher, dass einer kommt. Aber für PS3...

  15. #14
    Son-Goku Son-Goku ist offline
    Avatar von Son-Goku

    AW: Review: Digimon World DS

    joa hab ich mir schon fast gedacht...
    schade aber naja dann gönn ich mir eben auch noch die PS3...

  16. #15
    Snny_black_xx

    AW: Review: Digimon World DS

    Hyy Junges ich komme net weiter

    ich bin gerade ein ilver tamer und muss jetzt denn eine Paymon helfen zu black agumon zu werden aber ich weiß net wie konnt ihr mir da weiter helfen?????

  17. #16
    Son-Goku Son-Goku ist offline
    Avatar von Son-Goku

    AW: Review: Digimon World DS

    ich habs noch net....
    aber ist es denn schon in D draußen?

  18. #17
    Unregistriert

    AW: Review: Digimon World DS

    Zu Digimon World:

    Man KANN an dem Agumon vorbei, indem man sich links davon stellt und dann immer abwechselnd Dreieck drückt und wieder loslässt. Wenn man sich dann durchgequetscht hat kann man allerdings NICHT durchs Tor gehen (unsichtbare Barriere), und man kommt auch nicht mehr raus. Deshalb sollte man immer einen Autopiloten dabeihaben.

  19. #18
    Namura Namura ist offline
    Avatar von Namura

    AW: Review: Digimon World DS

    Ich kann es kaum erwarten bis es rauskommt, ich liebe Digimon^^
    Und bei der vielfalt von möglichen Digimon die man fangen kann huu^^

    Wo ist der unterschied bei Dusk und Dawn, also wo erfährt man, welche Digimon es wo gibt?

  20. #19
    Miyuki Miyuki ist offline
    Avatar von Miyuki

    AW: Review: Digimon World DS

    ich finde digimon auch total gut^^ ich habe so ein altes digimon spiel für meine ps1 und das wahr schon lolig also ich werde mir auch digimon world für ds kaufen^^

  21. #20
    Unregistriert

    AW: Review: Digimon World DS

    Hallo,

    Wird es auch auf der PS (2,3) erscheinen?

    Denn ein NDS hab ich leider net

Seite 1 von 4 12 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen


  1. Digimon World 2: Also ich wollte einfach ma wissen wie ihr das spiel so findet im vergleich zu teil 1 und 3 und wollte fragen ob ihr mir vllt ein paar tipps geben...

  2. Digimon World 2:

  3. Digimon World: Hätte da mal ne Frage. Also es geht um Ogremons Festung. Wie bei den meisten komm ich da auch nicht rein, aber manche schreiben ja, dass sie mit dem...

  4. Digimon World 2?: Hallo Liebe Leute Ich habe mal eine Frage!. Ist Digimon World 2 je in Deutschland erschienen? Sprich hier Erhältlich?

  5. digimon world 4: brauche dringend hilfe ich bin im ödland und hab auch malomyotismon besiegst er verliert auch keinen ID schlüssel nix und wenn ich zu leomon gehe...

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

digimon.nds emurom