Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    Novamarc Novamarc ist offline
    Avatar von Novamarc

    Review: Fire Emblem: The Sacred Stones

    Hier mal ein Review zu einem GBA-Titel, dem Strategiespiel Fire Emblem: The Sacred Stones:



    Story:

    Vor 800 Jahren regierte der Demon King den Kontinent Magvel, 5 tapfere Krieger stellten sich dem Demon King entgegen und besiegten ihn schließlich. Diese 5 Helden gründeten daraufhin 5 Staaten auf Magvel : Renais, Frelia, Rausten, Jehanna und Grado.
    Letzteres ist soeben ins Renais eingefallen und hat die Hauptstadt erobert und König Fado getötet.
    Prinzessin Eirika konnte mit 2 Rittern vor dem Angriff fliehen, außerdem befindet sich Prinz Eprhaim mit 3 treuen Rittern Renais´ im Kampf mit Grados Truppen.
    Nun beginnt das Spiel, 21 Kapitel kämpfen sich Eirka und Eprhaim durch und bezwingen Grado und einen alten Freund, außerdem gibt es im Laufe des Spiels Begegnungen mit alten Monstern, mehr wird von mir nicht verraten.

    Gameplay/ Technik:

    Das Kampfsystem besteht aus rundenbasierenden Kämpfen mit Menschen, Monstern usw.
    Nachdem einer der vielen freischaltbaren Charaktere 100 Erfahrungpzunkte gesammelt hat, steigt er einen Level auf, dabei erhöhen sich auch die Statuswerte, was dem Titel ein Rollenspielpart verleiht. Die Statuswerte erhöhen sich zufällig und sind von Charakter zu Charkter unterschiedlich, außerdem besitzt jeder Chara ein personenspezifisches Maximum der einzigen Status.
    Jeder Charakter gehört außerdem einer anderen Einheitenklasse, z.B. Eirika ist Lord, wobei Franz, einer der ersten Charas im Spiel Kavalier ist. Jede Klasse besitzt nochmal unterschiedlich Maxima an Werten. Hat ein Chara Lv. 10 erreicht, kann er sich mit Hilfe von speziellen Items zur höheren Stufe "entwickeln", wobei aus 2 Entwicklungen gewählt werden kann. Alle Einheiten, bis auf 3, können sich 1mal entwickeln. Einige Einheiten sind bereits beim Erhalt entwickelt und können dann nicht mehr entwickelt werden.
    Der strategische Teil wird auch dadurch erweitert, dass alle Waffen, die benutzt werden, sich mit der Zeit abnutzen und kaputt gehen können

    Langzeitmotivation/ Schwierigkeitsgrad:

    Langzeitmotivation ist durchaus gegeben, es gibt insgesamt 3 Schwierigkeitsgrade. Man kann nach Kapitel 8 zwei Wege wählen, man kann mit Eirka oder Eprhaim gehen, nach dem Durchspielen warten noch der Tover of Valni und die Lagdou Ruinen zum Durchkämpfen.
    Die Missionsziele sind aber eher eintünig, entweder alle Gegner besiegen, ein bestimmtes Gebiet einnehmen, den Boss des Levels besiegen, oder eine bestimmte Anzahl von Zügen aushalten.

    Grafik/ Effekte:
    Die Grafik ist zweckmäßig, nicht spektakulär, noch gut.
    Die Karte ist in simplem Stil, ohne Details gezeigt, erfüllt ihren Zweck aber sehr gut.
    Die Misionnen laufen in einer Vogelperspektive ab, die Einheiten werden via Knopfdruck über in Quadrate eingeteilte Gebiete geschickt. Die Missionsgrafik beticht kaum mit ihrem Details, jeder Einheitentyp ist anders dargestellt, aber alle in einem Einheitentyp werden wiederum gleich dargestellt.
    Die Kampfanimationen sind auch mittelmäßig, jeder Einheitentyp hat genau 2 verschiedene Angriffsanimationen, normaler Treffer und kritischer Treffer.
    Die Magischen Attacken werden mit mehr Effekten dargestellt, und die Magier haben für jede Magie auch eigene Animationen.
    Die Zwischensequenzen sind im Nintendo-typischen Sprechblasengerede gehalten.

    Sound:
    Es gibt ca. 70 verschiedene Sounds, die alle nach dem durchspielen frei anhörbar sind.
    Die Sounds sind für jede Mission unterschiedlich und die Zwischensequenzen haben auch unterschiedlich Soundstücken untermalt.
    Durch die Bank durch sind die Musikstücke sehr gut, und begleiten das Spielgeschehen perfekt.

    Multiplayer:
    Multiplayer ist kaum vorhanden, es gibt nur einen Modus.
    Die einzige Multiplayeroption besteht darin, mit 5 selbsttrainierten Einheiten gegeneinander kämpfen.

    Fazit:

    Fire Emblem: Sacred Stones ist ein sehr gutes Strategiespiel mit Rollenspielpart. Das Kampfsystem und die Grafik sind zwar altbacken, aber passen zu diesem herrausragenden Strategietitel.

    9.5/10

    Ich möchte nur anmerken, dass die meisten Namen hier aus der englischen Version stammen, und ich die Deutsche Version nicht besitze. Alle spielbezogenen Namen sind übernommen oder Wortgetreu einfach übersetzt (keine Garantie auf Richtigkeit).

  2. Anzeige

    Review: Fire Emblem: The Sacred Stones

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Noshire Noshire ist offline
    Avatar von Noshire

    AW: Review: Fire Emblem: The Sacred Stones

    Super Review. Hab Fire Emblem für den Gamecube und war dort von dem praktisch gleichen Kampfsystem begeistert.
    In die Review-Liste aufnehmen werde ich es aber leider nicht, da es ja ein GBA-Spiel ist. Falls noch einige GBA-Reviews hinzukommen, werd ich dafür vielleicht ne Section im Thread anlegen, allerdings glaube ich eher weniger, dass das der Fall sein wird. Gibt aber auf jeden Fall ne gute Bewertung

    Edit: Ich hab doch ne GBA-Section eingerichtet, schaden kanns ja nicht.

  4. #3
    Novamarc Novamarc ist offline
    Avatar von Novamarc

    AW: Review: Fire Emblem: The Sacred Stones

    Ja schaden kann es nie.

    Falls es großer Aufwand war, sry....aber ich wollte ein Review zu meinem Lieblingsspiel schreiben.

  5. #4
    Noshire Noshire ist offline
    Avatar von Noshire

    AW: Review: Fire Emblem: The Sacred Stones

    War ne Sache von 30 Sekunden, kein Problem Hoffentlich kommen aber von irgendwo mal noch weitere Reviews zu GBA-Spielen, sonst bleibt Fire Emblem dort ziemlich allein^^

  6. #5
    Novamarc Novamarc ist offline
    Avatar von Novamarc

    AW: Review: Fire Emblem: The Sacred Stones

    Naja, ich könnte noch ein Review zum Vorgänger schreiben, welches außer den Punkten 1 und 3 und dem Packshot ziemlich inhaltsgleich wäre

  7. #6
    Noshire Noshire ist offline
    Avatar von Noshire

    AW: Review: Fire Emblem: The Sacred Stones

    Jedes Review ist eine Bereicherung
    Ich hab mir auch überlegt, ein GBA-Review zu schreiben, aber irgendwie... Moment, doch, es gäbe ein Spiel, das mich damals wirklich interessiert hat... Ich werds vielleicht demnächst wirklich reviewen.

  8. #7
    dungeonsiege dungeonsiege ist offline
    Avatar von dungeonsiege

    AW: Review: Fire Emblem: The Sacred Stones

    ja is ziemlich gut the gmé

Ähnliche Themen


  1. Fire Emblem Fates: Genre: Taktik RPG Release: 2012 Auf der Nintendo Konferenz wurde heute ein FireEmblem angekündigt. Es wird in Japan 2012 erscheinen und wird...

  2. Fire Emblem: Mystery of the Emblem - Hero of Light and Shadow: Fire Emblem is my kind of game. It's also the first game I ever wrote about on Destructoid. And if Nintendo keeps remaking them I'll have constant...

  3. Review: Fire Emblem: Nachdem ich vorher schon den Nachfolger reviewt habe, folgt nun Fire Emblem 7: http://www.forumla.de/bilder/2007/07/915.jpg Dieses Mal besitze...

  4. Fire Emblem für DS??: Nachdem Fire Emblem "Blazing Swords" mein Interesse für diese Spiele-Reihe geweckt hat, und sich später auch Sacred Stones als gelungenes Spiel...

  5. Fire Emblem: The sacred stones: Fire Emblem: The sacred stones http://www.forumla.de/bilder/2005/11/18.jpg System: Gameboy Advance Genre: Rollenspiel Altersfreigabe:...