Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1
    Nevolly Nevolly ist offline

    Ab wann macht eine Gaming-Maus sinn?!

    Hallo ihr Lieben,
    ich habe jetzt mal ein bisschen nach Gaming-Mäusen recherchiert, weil ich überlege, ob ich mir eine zulegen sollte oder nicht. Ich bin dabei auf [Link entfernt] gelandet, kA, ob sie nun gut oder nicht ist, aber gelacht habe ich schon ein wenig: "Gaming gibt Ihnen die Möglichkeit, die Person zu sein, als die Sie Ihr Chef (noch) nicht wahrnimmt: ein Held." Na ja,aber das gibt mir natürlich auch keinen Aufschluss darüber, ab wann das wirklcih Sinn macht. Klar, dort stehen auch Kaufkriterien und was sie auszeichnen usw., aber ich bin mir halt net so sicher, ab wann es sinnvoll ist, dafür Geld auszugeben. Was meint ihr dazu?! Könnt ihr mir vielleicht ein paar Ratschläge geben?!

    Liebe Grüße und vielen Dank im Voraus,
    Nevolly

  2. Anzeige

    Ab wann macht eine Gaming-Maus sinn?!

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Khaleesi Khaleesi ist offline

    AW: Ab wann macht eine Gaming-Maus sinn?!

    Die Frage ist doch eher: wofür möchtest du die Maus benutzen? Zum Gamen oder nicht? Ich habe auch eine Gamingmaus von Logitech, obwohl ich am PC (bzw. Mac) überhaupt nicht zocke. Aber sie sieht gut aus und liegt gut in der Hand und funktioniert einwandfrei. Die Funktion zur Erhöhung der Empfindlichkeit (dpi) nutze ich nie. Auch sonstige Einstellmöglichkeiten, die es mit der mitgelieferten Software gibt, nutze ich nicht – das liegt aber vor allem daran, dass die Funktionalität am Mac generell eingeschränkt ist; die Maus ist für Windows ausgelegt. Wichtig ist mir lediglich vom Funktionsumfang her, dass ich eine vor- und eine zurück-Taste habe.

    Ich finde, Mäuse muss man ausprobieren und anfassen. Du musst sie gut mit der Hand bedienen können. Daher gehst du am besten in ein Fachgeschäft und legst Hand an (). Dann nimmst du die, die dir am bequemsten erscheint. Es sei denn, du willst wirklich damit zocken. Dann gibt es da noch ein paar andere Dinge, die du beachten kannst.

  4. #3
    Sturmgeweihter Sturmgeweihter ist offline
    Avatar von Sturmgeweihter

    AW: Ab wann macht eine Gaming-Maus sinn?!

    Wann eine Gaming-Maus Sinn macht? Ich denke, wenn du wirklich kompetitiv spielst. Ich habe auch eine Gaming-Maus, die allerdings nicht mehr benutzt wird. Ich habe sie mir damals zugelegt, als ich anfing, ernsthafter in WarCraft 3 an Clan-Wars teilzunehmen. Also wirklich anfing, auch in einem Wettbewerb zu spielen. Vorher hatte ich allerdings eine Kugelmaus (), darunter hat die Präzision dann eben gelitten. Wir kennen sicher alle noch das Problem, dass die Kugel gerne mal "verflizt" war. Die Steigerung der Präzision war dann enorm, was mitunter an der Gaming-Maus, aber eben auch an deren Vorgänger lag.

    Für den normalen Gebrauch braucht es keine bspw. 80€ teure Gaming-Maus. Wenn du nur im Netz surfst und gelegentlich daddelst, dann tut es jede x-beliebige Maus. Ich bin bspw. auf Wireless umgestiegen, einfach, weil es meine Arbeit Zuhause erleichtert. Gaming-Mäuse ohne Kabel hatten damals zu meiner Zockerzeit teilweise Aussetzer. Demnach nie eine Gaming-Maus ohne Kabel. Sollte aber heutzutage von der Technik her auch gehen.

    Kurz gesagt: Es hängt am Ende davon ab, wie ernst und wie viel du am PC zockst. Wobei die alles entscheidende Frage eigentlich ist: Bist du bereit, viel Geld für eine gute Maus auszugeben? Wenn du sagst "Hey, die 50, 60 oder 80€ habe ich locker", dann schlag zu. Letztendlich sind Gaming-Mäuse ergonomisch meist einfach erste Sahne. Wenn das Geld knapp ist, dann überlege dir, ob es sich lohnt. Spielst du wirklich so viel, dass es eine Gaming-Maus sein muss? Ist deine aktuelle Maus wirklich nicht gut genug? Oder spielst du viel gegen Andere ist willst einfach die Verbesserung in Präzision und Ergonomie?

  5. #4
    Sn@keEater Sn@keEater ist gerade online
    Avatar von Sn@keEater

    AW: Ab wann macht eine Gaming-Maus sinn?!

    Ich halte persönlich davon nichts so groß Alleine wenn ich schon "Gamer Maus" höre. Reines Marketing ohne das man wirklich ein Vorteil hat. Höchstens der Komfort ist vielleicht etwas besser. Aber dafür 50-100€ ( je nach Marke/Modell?) Ich hatte mal für 60€ eine Logitech Gamer Maus weil ich mir eingeredet habe das man diese unbedingt braucht wenn man viel am PC spielt. Nach 2 Monaten habe ich wieder verkauft und mir eine "normale" 3 Tasten Maus von Logitech geholt. Bin da weit aus mehr zufriedener einfach weil mich der ganze Schnickschnaack ( Komische Form,mehr Tasten,dpi Taste) nicht stört. Bei der Gamer Logitech hatte ich oft ausversehen die "Seite" Taste gedruckt sobald ich die Maus etwas fester gehalten habe. Und das nervte einfach zu sehr. Zudem sind Gamer Mäuse oft so groß/Fett das da ein längeres Spiel einfach auf die HAnd geht.

    War echt froh als ich wieder eine normale Maus hatte Klar die billigste sollte man nicht holen. Aber ich behaupte du bist mit einer 30€ normalen Maus genau so gut/Komfort wie mit einer 50-100 Maus. Ausser du willst halt diesen Luxus mit Makrotasten,dpi,besonderes gehäuse ect.

  6. #5
    Pánthéos

    AW: Ab wann macht eine Gaming-Maus sinn?!

    Im Prinzip ist die Antwort recht simpel:

    ---> Ab dem Moment wo du eine willst. <---

    Wirkliche Vorteile verschaffen dir die Mäuse eh erst im wirklich hochklassigen Bereich, also wenn du wirklich auf Turnieren etc. spielst, oder (aber macht das wirklich irgendwer? ) du die ganzen Makrotasten benutzt.
    Ich persönlich hatte mir ne Roccat Kone+ mal geholt und zocke damit, aber weniger weil sie mir Vorteile bringt, sondern eher weil ich dann quasi die Peripherie aus einem Guss habe und es stimmig ist. Also rein ästhetische und Gefühlsgründe.

    Grundsätzlich würde ich dir einfach empfehlen, gehe in einen großen Saturn und/oder Media Markt und probiere ein paar Mäuse aus, wie sie in der Hand liegen etc.. Dann kauf oder bestell sie. Das sie gut in der Hand liegt und sich gut anfühlt ist im Endeffekt wichtiger als wenn da "gaming" oder was auch immer drauf steht.

  7. #6
    Sturmgeweihter Sturmgeweihter ist offline
    Avatar von Sturmgeweihter

    AW: Ab wann macht eine Gaming-Maus sinn?!

    Zitat Sn@keEater Beitrag anzeigen
    Ich halte persönlich davon nichts so groß Alleine wenn ich schon "Gamer Maus" höre. Reines Marketing ohne das man wirklich ein Vorteil hat. Höchstens der Komfort ist vielleicht etwas besser. Aber dafür 50-100€ ( je nach Marke/Modell?) Ich hatte mal für 60€ eine Logitech Gamer Maus weil ich mir eingeredet habe das man diese unbedingt braucht wenn man viel am PC spielt. Nach 2 Monaten habe ich wieder verkauft und mir eine "normale" 3 Tasten Maus von Logitech geholt. Bin da weit aus mehr zufriedener einfach weil mich der ganze Schnickschnaack ( Komische Form,mehr Tasten,dpi Taste) nicht stört. Bei der Gamer Logitech hatte ich oft ausversehen die "Seite" Taste gedruckt sobald ich die Maus etwas fester gehalten habe. Und das nervte einfach zu sehr. Zudem sind Gamer Mäuse oft so groß/Fett das da ein längeres Spiel einfach auf die HAnd geht.

    War echt froh als ich wieder eine normale Maus hatte Klar die billigste sollte man nicht holen. Aber ich behaupte du bist mit einer 30€ normalen Maus genau so gut/Komfort wie mit einer 50-100 Maus. Ausser du willst halt diesen Luxus mit Makrotasten,dpi,besonderes gehäuse ect.
    Unterschätze die Zusatztasten nicht. Ich habe die lange Zeit nicht belegt gehabt, aber irgendwann Teile des Nummernblocks dorthin gelegt. Die Zahlen 1,2,4,5,7,8 auf dem Nummernblock stellten bei WC3 das Inventar dar. Es war ungemein schneller, einfach die Taste der Maus zu betätigen, als per Tastaturbefehl oder mit der Maus direkt aus dem Inventar das Item zu ziehen. Das hat mir so manchen überlebenden Helden und dadurch auch so manches Spiel gewonnen.
    Auch bei Counter-Strike ist es nicht unerheblich, ob du während des Spiels die dpi ändern kannst oder nicht. Das ist letztendlich Geschmacks- und Gewöhnungssache. Aber ganz als Unfug würde ich Zockermäuse nicht abtun.

    Aber, wie schon gesagt, ich denke, dass das auch auf den eigenen Anspruch und die Tätigkeit ankommt. Zocke ich nur offline, brauche ich keine Gaming-Maus. Spiele ich eher online, denke ich, kann sich das schon lohnen. Aus genannten Gründen. Natürlich kann man auch ohne entsprechende Maus ansprechende Leistungen bringen. Aber sie erleichtern die "Arbeit". Es ist ein Hilfsmittel und am Ende muss jeder selber entscheiden, wie viel zusätzliche Hilfe er braucht.

  8. #7
    hayate.sama hayate.sama ist offline
    Avatar von hayate.sama

    AW: Ab wann macht eine Gaming-Maus sinn?!

    naja, mir ist Ergonomie sehr wichtig bei einer Maus.
    Man kann im MediaMarkt mal die Mäuse zwischen 5 und 40€ anschauen, bei denen schmerzt mir recht schnell die Hand. Bei Gaming Mäusen hatte ich sowas noch nicht, die waren aber auch teurer als 40€.

    Verwende seit Jahren eine Logitec G500 Maus. Da kann man das Gewicht ändern und sie hat einen Schalter, mit dem man die Rasterung vom MouseWheel aufheben kann. Sehr angenehm beim durchfliegen von ewig langen Diskussionen

  9. #8
    Krieg Krieg ist offline
    Avatar von Krieg

    AW: Ab wann macht eine Gaming-Maus sinn?!

    Also es kommt auch auf die Spiele an und wie gut man in den Spiel ist, ein schlechter Spieler bleibt ein schlechter Spieler, ein guter Spieler kann davon vorteile ziehen. Sachen wie Starcraft II oder evlt Dota Spiele ist eine Gaming maus auf jedenfall von vorteil. Weil man sich so viel zeit Sparen kann und grade bei Starcraft kommt es darauf an wie schnell man ist. Bei Shootern, kann es auch zum vorteil sein, in Shootern bin ich sowieso nicht so gut, da hilft mir auch keine Gaming Maus. In Diablo 3 zb hab ich einige sachen auf den Maustasten belegt und da hilft es hingegen schon. Bei MMO´s gibts wiederum Mäuse mit viel mehr Tasten. Wenn man aber Spiele mit Gamepad Spielen will zb Renn/Sport/ Action dann ist es sowieso egal, dann sollte man das Geld in einen 360/One/Steam Gamepad investieren und keinen billigen Gamepad kaufen. Bei Gaming Mäuse gibts aber auch vieles von denen ich nix halte zb Mäuse mit Gewichten finde ich überflüssig. Ich gab gute Erfahrung mit der Razer Deathadder gemacht. Aber auch Logitech, Gigabyte und andere Firmen bieten gute an. Am besten wie schon öfters gesagt wurde bei Saturn oder so ausprobieren nach Möglichkeit.

  10. #9
    AndiBcool AndiBcool ist offline
    Avatar von AndiBcool

    AW: Ab wann macht eine Gaming-Maus sinn?!

    Hmm also meine Gamingmaus ist das Model "Ghost Shark" von Aula.
    Ich kann damit mehrere Profile einrichten und umstellen. So kann ich für verschiedene Spiele unterschiedliche Einstellungen auf der Maus abspeichern oder falls ich noch mehr brauche über die Software hochladen.
    Nebenbei kann ich Macros oder andere Tasten auf die verschiedenen Tasten legen. Beispielsweise habe ich die pick up Taste in so manchen MMOs auf eine Taste gespeichert. Vorher musste ich sonst immer z.B. f12 drücken oder über das in game Menü die Funktion anklicken.

    Eine Gamingmaus muss auch nicht viel Geld kosten die Aula Ghost Shark kostet zwischen 20-25€.