Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Undertale

  1. #1
    Kimmel Kimmel ist offline
    Avatar von Kimmel

    Undertale


    Vor langer Zeit lebten Monster und Menschen zusammen. Doch dann brach ein Krieg aus und die Menschen verbannten die Monster in den Untergrund. Zufällig fällt später ein Junge hinein...

    Dieses Spiel mischt die Genre RPG und Bullet Hell zusammen und bietet ein interessantes Kampfsystem.
    In jedem Kampf hat man die Wahl das Monster zu töten oder zu agieren, sodass man es verschonen kann.
    Greift das Monster an, so kann man die Angriffe ganz im Stile eines Bullet Hells ausweichen.
    Undertale besitzt drei verschiedene Enden, wobei diese recht verschieden sind und welches Ende man bekommt, hängt stark davon ab, wie man gegen die Monster gekämpft hatte.

    Oh, und die Musik zu diesem Spiel ist großartig! Ich höre diese immer noch, obwohl ich das Spiel schon seit einiger Zeit nicht mehr spiele.

    Die Grafik zu diesem Spiel ist nichts Besonderes, aber der Fokus von Undertale liegt auch an der Story und Gameplay.


  2. Anzeige

    Undertale

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Nevixx Nevixx ist offline
    Avatar von Nevixx

    AW: Undertale

    Durch PewDiePie hab ich das Game gesehen. Verdammt gut gemacht. Old-School-Feeling, dennoch neue Elemente, mega gute Humor und extrem tiefgründige Story.

    Empfehle ich allen weiter, die Fan vom alten RPG sind!

  4. #3
    Kitsune

    AW: Undertale

    Das Game wollte ich ewig mal weiterzocken, hatte bisher nicht einmal eine halbe Stunde hinter mir. Irgendwie habe ich aber keine große Lust weiterzuzocken. Es soll zwar sehr gut sein, aber das System den Gegner nicht zu besiegen fand ich bisher nicht so prickelnd. Ich vermute mal es wenn man immer die Gegner tötet läuft es am Ende darauf hinaus, was für ein schlechter Mensch man doch sei. Das ist mir dann doch zu dämlich naiv, aber letztendlich ist es nur eine Vermutung auf Basis einer Spekulation, also sollte ich dem Game doch schon die Chance einräumen, die es anhand der Kritiken wohl definitiv zu verdienen vermag.

  5. #4
    Mario1690 Mario1690 ist offline
    Avatar von Mario1690

    AW: Undertale

    Genau, eine Vermutung, die zwar durchaus nachvollziehbar, allerdings absolut nicht zutreffend ist. Das Spiel hat wahnsinnig viele Facetten und entwickelt sich je nach Spielweise in völlig unterschiedliche Richtungen. Wenn du beispielsweise alle Gegner tötest, dann wird dir zwar auf eine ganz eigene Art und Weise mitgeteilt, dass das vielleicht nicht ganz so toll ist. Von dämlich naiv ist diese jedoch ganz weit entfernt. Generell ist an Undertale absolut nichts dämlich oder naiv, ganz im Gegenteil und bedient zudem keinerlei typische Rollenspiel-Klischees, es parodiert diese maximal.

    Was die Gegner betrifft, den Gegner nicht zu töten, setzen viele damit gleich, nicht zu kämpfen. Das ist nicht korrekt, es findet zu jederzeit ein Kampf statt, der Gegner wird schlussendlich lediglich zum Freund gemacht, statt dass er getötet wird. Entscheidest du dich für den friedlichen Weg, findet im Grunde sogar erst der "echte" Kampf statt, da der Gegner dann zuerst analyisiert werden muss um herauszufinden, wie man ihn besänftigen kann, statt dass er nach 1-2 Schlägen meistens tot ist.

    Ich kann also nur empfehlen, Undertale eine Chance zu geben. Wer sich ein bisschen damit beschäftigt, wird sehr schnell merken, dass dahinter sehr viel mehr steckt, als man anfangs denkt.

    (Ach und wenn es einem dennoch wirklich nicht zusagen sollte, kann man es, da es nicht allzu lang ist, immernoch einzig und alleine wegen des Soundtracks spielen, denn der ist absolut göttlich. )

  6. #5
    Kitsune

    AW: Undertale

    Mittlerweile habe ich mich vollkommen spoilern lassen, aber wieder richtig Lust auf das Game bekommen. Ich werde es definitiv nochmal in Angriff nehmen.