Umfrageergebnis anzeigen: Soll das Bargeld eurer Meinung nach abgeschafft werden?

Teilnehmer
57. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ja, auf jeden Fall!!! Hat nur Vorteile

    5 8,77%
  • Nein, auf keinen Fall!!! Ist eine dumme Idee

    44 77,19%
  • Ist mir egal

    8 14,04%
Seite 12 von 13 ErsteErste ... 2111213 LetzteLetzte
Ergebnis 221 bis 240 von 247
  1. #221
    Blizzard_Black Blizzard_Black ist offline

    Abschaffung des Bargeldes - Was denkt ihr darüber?

    Zitat Riley Beitrag anzeigen
    Sein Erspartes zuhause unter dem Kopfkissen aufzubewahren wäre nicht so schlau.
    Man kann sich ja auch einen Tresor zulegen. Das ist in meinen Augen sowieso sinnvoll, denn es gibt ja noch andere Wertgegenstände, die man da ablegen könnte neben Bargeld - Fahrzeugbrief, Schmuck, wichtige Unterlagen wie z.B. eine verbriefte Grundschuld, Gold, Silber, whatever.

    Die Abschaffung des Bargelds hat einen Nachteil: Heute habe ich die Möglichkeit, mein Geld bei mir zu haben, wenn ich einer Bank oder dem Bankensystem selbst nicht traue. Wird das Bargeld abgeschafft, müsste ich kompliziert mein Geld umwandeln, anstatt es einfach abzuheben und bei mir daheim zu lagern. Der Großteil der Leute scheint blindes Vertrauen zur Bank und zu den EC Karten zu haben, wenn ich sehe, dass beim McDonalds schon ein Hamburger für einen Euro mit der EC Karte bezahlt wird. Wenn ich das schon nicht mehr einstecken hab - na Mahlzeit.

    Wenn die Regierung das Bankensystem wegen irgendeiner Krise dicht machen möchte und einen kontrollierten Geldverkehr einführen möchte - und die Leute damit an deren Geld und deren Eigentum nicht heranlassen möchte - Beispiele gibt es in der jüngeren Vergangenheit in anderen Staaten genügend - dann möchte ich nicht zu denen gehören, die sich überlegen müssen: Tanke ich heute, Esse ich heute oder kauf ich mir ein T-Shirt von meinem "Budget". Da hab ich lieber was daheim - auf der hohen Kante und kann mein Eigentum in einer Höhe und zu einem Zeitpunkt und zu einem Zweck benutzen, den ich entscheide.

  2. Anzeige

    Abschaffung des Bargeldes - Was denkt ihr darüber?

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #222
    Jonny Knox Jonny Knox ist offline
    Avatar von Jonny Knox

    Abschaffung des Bargeldes - Was denkt ihr darüber?

    Zitat Capt. Clark Beitrag anzeigen
    Streng genommen ist Technik immer nur so smart wie der Entwickler.
    Und wie der Nutzer.^^

  4. #223
    Riley Riley ist offline
    Avatar von Riley

    Abschaffung des Bargeldes - Was denkt ihr darüber?

    Marktcheck - sind das nicht die, die Lidl und Aldi vergleichen und dann zum Ergebnis kommen, dass Pommes ungesund sind?

    Das mag so möglich sein, aber da schwingt auch die Fahrlässigkeit des Anwenders mit. Wenn jemand sein Geld in der hinteren Hosentasche trägt, darf er sich nicht wundern, wenn er bestohlen wird. Das ist der Fehler Nummer 1 bei Taschendieben, das lernt man schon im Urlaub. Wobei ich es aber trotzdem gut finde, Sicherheitslücken zu finden und zu verbessern. Für den Anwender gibt es einfache Schutzhüllen, um so etwas wie im Video zu verhindern. Aber hier ist sicherlich auch eine Änderung des Anbieters notwendig.

    Aber, NFC ist nicht das einzige bargeldlose Bezahlmittel, es gibt auch schon viel bessere Möglichkeiten. Man muss es nicht nutzen, um bargeldlos zu zahlen. Also vielleicht ein Argument gegen NFC, aber nicht zwangsläufig auch gegen bargeldloses Zahlen.

    Zitat Blizzard_Black Beitrag anzeigen
    Man kann sich ja auch einen Tresor zulegen. Das ist in meinen Augen sowieso sinnvoll, denn es gibt ja noch andere Wertgegenstände, die man da ablegen könnte neben Bargeld - Fahrzeugbrief, Schmuck, wichtige Unterlagen wie z.B. eine verbriefte Grundschuld, Gold, Silber, whatever.

    Die Abschaffung des Bargelds hat einen Nachteil: Heute habe ich die Möglichkeit, mein Geld bei mir zu haben, wenn ich einer Bank oder dem Bankensystem selbst nicht traue. Wird das Bargeld abgeschafft, müsste ich kompliziert mein Geld umwandeln, anstatt es einfach abzuheben und bei mir daheim zu lagern. Der Großteil der Leute scheint blindes Vertrauen zur Bank und zu den EC Karten zu haben, wenn ich sehe, dass beim McDonalds schon ein Hamburger für einen Euro mit der EC Karte bezahlt wird. Wenn ich das schon nicht mehr einstecken hab - na Mahlzeit.

    Wenn die Regierung das Bankensystem wegen irgendeiner Krise dicht machen möchte und einen kontrollierten Geldverkehr einführen möchte - und die Leute damit an deren Geld und deren Eigentum nicht heranlassen möchte - Beispiele gibt es in der jüngeren Vergangenheit in anderen Staaten genügend - dann möchte ich nicht zu denen gehören, die sich überlegen müssen: Tanke ich heute, Esse ich heute oder kauf ich mir ein T-Shirt von meinem "Budget". Da hab ich lieber was daheim - auf der hohen Kante und kann mein Eigentum in einer Höhe und zu einem Zeitpunkt und zu einem Zweck benutzen, den ich entscheide.
    Schon richtig. Die Kassen sind heutzutage aber auch alle elektronisch, wenn da etwas ausfällt geht gar nichts mehr. Dann nimmt auch dein bargeld niemand mehr an.

    Ein Tresor ist eine Option. Auch der lässt sich aber knacken. Schwieriger, aber bestimmt nicht unmöglich - und dann bleibt der Geschädigte auf seinem Schaden sitzen, andernfalls haftet praktischerweise die Bank. Gefeit vor Geldabwertungen oder Inflation ist man damit auch nicht.

  5. #224
    ClownPrinceOfCrime ClownPrinceOfCrime ist offline
    Avatar von ClownPrinceOfCrime

    Abschaffung des Bargeldes - Was denkt ihr darüber?

    Zitat Blizzard_Black Beitrag anzeigen
    Wenn die Regierung das Bankensystem wegen irgendeiner Krise dicht machen möchte und einen kontrollierten Geldverkehr einführen möchte - und die Leute damit an deren Geld und deren Eigentum nicht heranlassen möchte - Beispiele gibt es in der jüngeren Vergangenheit in anderen Staaten genügend - dann möchte ich nicht zu denen gehören, die sich überlegen müssen: Tanke ich heute, Esse ich heute oder kauf ich mir ein T-Shirt von meinem "Budget". Da hab ich lieber was daheim - auf der hohen Kante und kann mein Eigentum in einer Höhe und zu einem Zeitpunkt und zu einem Zweck benutzen, den ich entscheide.
    Das ist auch einer meiner persönlichen Hauptkritikpunkte an der Bargeldabschaffung. Selbst wenn dieser Krisenfall, wie du ihn schilderst, niemals eintreten sollte, bin ich nicht willens, mich von einer Regierung kontrollieren zu lassen, die ich weder gewählt habe noch sonstwie unterstütze und die sowieso grundsätzlich nur zum Nachteil der gesetzestreuen Bürger handeln. Das ist in dem Fall eine reine Prinzipienfrage. Letztendlich kontrollieren die uns sowieso, aber man muss es ihnen ja nicht unnötig leicht machen.

  6. #225
    HardAndSoft HardAndSoft ist offline

    Abschaffung des Bargeldes - Was denkt ihr darüber?

    Den besten Grund für die Beibehaltung des Bargeldes hat die EZB vor einer Woche geliefert.

    Da hat die Europäische Zentralbank nämlich einen Negativzins von 0,5% für Banken festgesetzt. Das bedeutet, eine Bank muss noch Zinsen dafür zahlen, wenn sie Geld bei der EZB parkt. Früher oder später werden die Banken diese Kosten an die Kunden weitergeben.

    Was macht man als Privatmann, wenn die Banken Negativzinsen nehmen? Wer genug Kleingeld hat, der spekuliert mit Aktien, erwirbt Immobilien oder sonstige Sachwerte wie Gold. Wer hingegen nur ein paar Euro auf der hohen Kante hat, kann entweder zusehen wie das Geld immer weniger wert wird (Negativzinsen bei der Bank), oder sich seine paar Kröten als Bargeld auszahlen lassen und zumindest den Nennwert beibehalten.

    Wenn es kein Bargeld mehr gibt, dann können nur noch Begüterte vor Negativzinsen flüchten.

    Bargeld ist also letztendlich die Freiheit des kleinen Mannes.

  7. #226
    Jonny Knox Jonny Knox ist offline
    Avatar von Jonny Knox

    Abschaffung des Bargeldes - Was denkt ihr darüber?

    Gold und Aktien kann man auch mit "Kleinbeträge" kaufen und damit "spekulieren". Wirft natürlich nicht viel ab, aber wieso das leite "mit ein paar Euro auf der hohen Kante" nicht auch machen können sollen, erschließt sich mir nicht.
    Außerdem stehen Banken im Wettbewerb. Und gerade bei kleinen Kontoguthaben wäre "Wir verrechnen keine Negativzinsen" natürlich ein gutes Argument, um Kunden zu akquirieren oder halten. Bei denen ist die Wahrscheinlichkeit dann auch höher, dass sie Mal ins Dispo fallen, wofür die Banken ja auch immer noch verhältnismäßig Höhe Zinsen nehmen können.

    Außerdem vergisst man auch gerne mal, dass es sicherlich immer noch Millionen von m machen gibt, die Rechnung ber Kontoführungsgebühren ohnehin schon quasi Negativzinsen zahlen. Da wird das Geld genauso von selbst weniger.

    Übrigens hab es bisher auch schon einen Negativzins der EZB von -0,4%.

  8. #227
    HardAndSoft HardAndSoft ist offline

    Abschaffung des Bargeldes - Was denkt ihr darüber?

    Zitat Jonny Knox Beitrag anzeigen
    Gold und Aktien kann man auch mit "Kleinbeträge" kaufen und damit "spekulieren". Wirft natürlich nicht viel ab, aber wieso das leite "mit ein paar Euro auf der hohen Kante" nicht auch machen können sollen, erschließt sich mir nicht.
    a) Risiko
    Aktien sind spekulative Anlagen ohne garantierte Wertbeständigkeit. Ein unerfahrener Kleinsparer kommt damit eventuell vom Regen in die Traufe. Ein Spekulationsrisiko kann sich der Kleinsparer weniger leisten als der Großverdiener.
    Der Goldpreis ist ebenfalls sehr sprunghaft und nicht wirklich als Anlage zu empfehlen.
    b) Gebühren
    Die entstehenden Gebühren aller Anlageformen sind bei Kleinbeträgen unverhältnismäßig hoch.

    Garantiert wertbeständig (wenn man mal von der Inflation absieht) ist zur Zeit nur Bargeld.

  9. #228
    TheRealHook TheRealHook ist offline
    Avatar von TheRealHook

    Abschaffung des Bargeldes - Was denkt ihr darüber?

    Zitat HardAndSoft Beitrag anzeigen
    Garantiert wertbeständig (wenn man mal von der Inflation absieht) ist zur Zeit nur Bargeld.
    ...wenn man von der Inflation absieht? Wir haben eine gigantische unsichtbare Inflation, sichtbar an steigenden Preisen für Assets, trotz Konjunkturschwäche. Nur weil die Verbraucherpreise noch halbwegs stabil sind, heißt das nicht, das Geld aktuell als Wertspeicher geeignet ist. Sein Geld nicht anzulegen, ist in so einer Liquiditätsschwemme wohl eher verrückt. Vielleicht ist für solche Diskussionen aber dieser Thread: The Wolf of Forumla besser geeignet.

  10. #229
    HardAndSoft HardAndSoft ist offline

    Abschaffung des Bargeldes - Was denkt ihr darüber?

    Zitat TheRealHook Beitrag anzeigen
    ...wenn man von der Inflation absieht? Wir haben eine gigantische unsichtbare Inflation, sichtbar an steigenden Preisen für Assets, trotz Konjunkturschwäche. Nur weil die Verbraucherpreise noch halbwegs stabil sind, heißt das nicht, das Geld aktuell als Wertspeicher geeignet ist. Sein Geld nicht anzulegen, ist in so einer Liquiditätsschwemme wohl eher verrückt. Vielleicht ist für solche Diskussionen aber dieser Thread: The Wolf of Forumla besser geeignet.
    Selbstverständlich hast Du Recht. In meinem Beitrag ging es allerdings um etwas anderes, nämlich um die einzige Möglichkeit, absolut risikofrei (auf den Nennwert bezogen) Geld aufzubewahren, ohne von Banken abhängig zu sein. Deine Anlagestrategie, wie ausgeklügelt sie auch sein mag, hat zwei Nachteile gegenüber Bargeld:
    - Es gibt immer ein Risiko (wie klein auch immer), dass Du vom Nennwert weniger rausbekommst als Du reingesteckt hast
    - Du braucht bei allen Anlagen immer einen Finanzdienstleister als Mittler, der zu einem bestimmten Zeitpunkt Kontrolle über Dein Geld hat.

  11. #230
    Riley Riley ist offline
    Avatar von Riley

    Abschaffung des Bargeldes - Was denkt ihr darüber?

    Da hilft nur eines: Geld konsequent sofort ausgeben.

    Bank-Gebühren...ja. Ich zahle nichts. Nichts für meine Girokonten, nichts für die Kreditkarten, nichts für Transaktionen. Alltagsgebühren - Anleihen, Aktien und so etwas mal ausgeklammert. Richtig, vielleicht kommen Negativzinsen und Kontogebühren irgendwann für alle und man hat keine Optionen mehr. Aber bis dahin habe ich als Kunde auch ein gewisses Druckmittel. Ich kann zur Konkurrenz gehen. So lange zu viele Menschen nicht die Bank wechseln und brav Gebühren zahlen, so lange können Banken das auch machen.

  12. #231
    Junko Enoshima Junko Enoshima ist gerade online
    Avatar von Junko Enoshima

    Abschaffung des Bargeldes - Was denkt ihr darüber?

    Zitat HardAndSoft Beitrag anzeigen
    Den besten Grund für die Beibehaltung des Bargeldes hat die EZB vor einer Woche geliefert.

    Da hat die Europäische Zentralbank nämlich einen Negativzins von 0,5% für Banken festgesetzt. Das bedeutet, eine Bank muss noch Zinsen dafür zahlen, wenn sie Geld bei der EZB parkt. Früher oder später werden die Banken diese Kosten an die Kunden weitergeben.

    Was macht man als Privatmann, wenn die Banken Negativzinsen nehmen? Wer genug Kleingeld hat, der spekuliert mit Aktien, erwirbt Immobilien oder sonstige Sachwerte wie Gold. Wer hingegen nur ein paar Euro auf der hohen Kante hat, kann entweder zusehen wie das Geld immer weniger wert wird (Negativzinsen bei der Bank), oder sich seine paar Kröten als Bargeld auszahlen lassen und zumindest den Nennwert beibehalten.

    Wenn es kein Bargeld mehr gibt, dann können nur noch Begüterte vor Negativzinsen flüchten.

    Bargeld ist also letztendlich die Freiheit des kleinen Mannes.
    Das ist genau der Punkt, den ich hier schon mehrere Male genannt hatte, den aber von den Abschaffungsbefürwortern offenbar niemand hören will.
    Über Negativzinsen hatte ich sogar extra noch einen Beitrag im News-Thread erstellt.

  13. #232
    HardAndSoft HardAndSoft ist offline

    Abschaffung des Bargeldes - Was denkt ihr darüber?

    Zitat Riley Beitrag anzeigen
    Da hilft nur eines: Geld konsequent sofort ausgeben.

    Bank-Gebühren...ja. Ich zahle nichts. Nichts für meine Girokonten, nichts für die Kreditkarten, nichts für Transaktionen. Alltagsgebühren - Anleihen, Aktien und so etwas mal ausgeklammert. Richtig, vielleicht kommen Negativzinsen und Kontogebühren irgendwann für alle und man hat keine Optionen mehr. Aber bis dahin habe ich als Kunde auch ein gewisses Druckmittel. Ich kann zur Konkurrenz gehen. So lange zu viele Menschen nicht die Bank wechseln und brav Gebühren zahlen, so lange können Banken das auch machen.
    Als Kunde bist Du für die Bank nur interessant, wenn Du Geld brauchst - nicht wenn Du welches hast.
    Die kostenlosen Girokonten und das ganze drumherum sind nur über eine Querfinanzierung zu realisieren und zwar durch die Einkünfte aus Kreditgeschäften. Genau diese Einkünfte werden aber aufgrund der Niedrigzinsen immer weniger lukrativ. Deshalb sind die Banken eher früher als später dazu gzwungen, Gebühren für Giro und Co. zu nehmen. Ich gehe davon aus, dass spätestens übernächstes Jahr keine Bank mehr kostenlose Girokonten anbieten wird.

    Dabei hast Du genau Null Druckmittel in der Hand, weil Dein Guthaben für eine Bank keine große Rolle spielt; es gibt genügend billiges Geld auf dem Markt. Im Gegenteil - wenn die Bank zuviel Geld hat, dann wird sie dafür sogar noch von der EZB bestraft.

    Willkommen im Jahr 2019.

  14. #233
    martin-josef martin-josef ist offline
    Avatar von martin-josef

    Abschaffung des Bargeldes - Was denkt ihr darüber?

    Zitat Riley Beitrag anzeigen
    Da hilft nur eines: Geld konsequent sofort ausgeben.

    Bank-Gebühren...ja. Ich zahle nichts. Nichts für meine Girokonten, nichts für die Kreditkarten, nichts für Transaktionen. Alltagsgebühren - Anleihen, Aktien und so etwas mal ausgeklammert. Richtig, vielleicht kommen Negativzinsen und Kontogebühren irgendwann für alle und man hat keine Optionen mehr. Aber bis dahin habe ich als Kunde auch ein gewisses Druckmittel. Ich kann zur Konkurrenz gehen. So lange zu viele Menschen nicht die Bank wechseln und brav Gebühren zahlen, so lange können Banken das auch machen.
    Hallo
    natürlich kannst Du die Bank wechseln aber wenn Deine Bank die Gebühren erhebt, dauert es nicht lange bis Bank für Bank nachzieht. "Eine" fängt an andere ziehen in kürzester Zeit nach. Es sind auch erstmals die Online Banken betroffen.
    Kundenservice ist halt kaum noch gefragt weil alle Online Banking tätigen. Also Personalkosten und sonstige Kosten z.b. ins Onlinebanking verlagern. Geldverträge werden kaum noch abgeschlossen, da es keine Zinsen gibt. Kredite gibt es fast zinslos.
    Und weil die Internetbanken natürlich Bestandteile von Grossbanken sind werden auch hier künftig Kosten anfallen.
    -Kosten kannst Du nur sparen, wenn Du kein Geld mehr auf der Bank hast, also Gehalt etc. soweit wie möglich abheben und alles nur noch bar bezahlen.
    Dann noch ein Hinweis: Überlege mal was mit den Kontoführungsgebühren alles abgedeckt wird..der naive Verbraucher meint ja z.b. mit Bankkarte bezahlen kostet nichts, hier wäre sachliche Information mal angebracht. Bei den Banken sind nur die Werbefleyer
    kostenlos..
    gruss
    martin-josef

  15. #234
    Freddie Vorhees Freddie Vorhees ist gerade online
    Avatar von Freddie Vorhees

    Abschaffung des Bargeldes - Was denkt ihr darüber?

    Zitat martin-josef Beitrag anzeigen
    Kosten kannst Du nur sparen, wenn Du kein Geld mehr auf der Bank hast, also Gehalt etc
    konto braucht man trotzdem, oder welche arbeitgeber zahl noch in bar?

  16. #235
    Riley Riley ist offline
    Avatar von Riley

    Abschaffung des Bargeldes - Was denkt ihr darüber?

    Zitat martin-josef Beitrag anzeigen
    Dann noch ein Hinweis: Überlege mal was mit den Kontoführungsgebühren alles abgedeckt wird..der naive Verbraucher meint ja z.b. mit Bankkarte bezahlen kostet nichts, hier wäre sachliche Information mal angebracht. Bei den Banken sind nur die Werbefleyer
    kostenlos..
    Das holen sich Banken schon auf anderen Wegen wieder rein.

    Für mich ist das ein schlechter Tausch, wenn ich jemandem mein Geld anvertraue - mit dem er sich mehr Geld spekuliert - und ich noch dafür zahlen soll.

    Zitat Freddie Vorhees Beitrag anzeigen
    konto braucht man trotzdem, oder welche arbeitgeber zahl noch in bar?
    Na wenn du schwarz auf der Baustelle jobbst, dann kriegst du das schon bar auf die Hand.

  17. #236
    Freddie Vorhees Freddie Vorhees ist gerade online
    Avatar von Freddie Vorhees

    Abschaffung des Bargeldes - Was denkt ihr darüber?

    Na hf wenn das aufkommt.

  18. #237
    AndiBcool AndiBcool ist gerade online
    Avatar von AndiBcool

    Abschaffung des Bargeldes - Was denkt ihr darüber?

    Zitat Riley Beitrag anzeigen
    Das holen sich Banken schon auf anderen Wegen wieder rein.
    Für mich ist das ein schlechter Tausch, wenn ich jemandem mein Geld anvertraue - mit dem er sich mehr Geld spekuliert - und ich noch dafür zahlen soll.
    Grundsätzlich gehört Dir das Geld nicht, wenn es auf dem Konto ist. Du hast da Anspruch drauf aber rechtlich gesehen bist Du Geldverleiher und die Bank dein Schuldner.
    Von daher darf die Bank auch damit wirtschaften. Früher gab es dafür ja auch Zinsen. Inzwischen ist die Bank aber auf das Geld gar nicht mehr angewiesen.
    Die Banken können zudem auch Kredite vergeben, für die sie keine Einlagen haben.
    Das macht die Sache auch bei einer Bankenpleite so schwierig und deswegen hat die Bundesregierung beim ersten Bankencrash, garantiert, das die Einlagen sicher sind.

    Die vermeidlichen Experten, reden deshalb ja schon seit einiger Zeit, das demnächst wohl ein großer Finanzcrash kommt, welcher dann Banken und zumindest Zombieunternehmen mit reißen wird.

    Das Bargeld ist so gesehen ein guter Schutz gegen Strafzinsen für Guthaben auf dem Konto, wegen der Inflation würde ich da eher in Sachwerte investieren als Geld zuhause oder der Bank zu horten.

  19. #238
    Jonny Knox Jonny Knox ist offline
    Avatar von Jonny Knox

    Abschaffung des Bargeldes - Was denkt ihr darüber?

    Die Diskussion ist schon ein bisschen eingeschlafen. Zeit für eine neue Studie!

    https://www.heise.de/newsticker/meld...n-4555746.html
    In Deutschland gibt es einer neuen Verbraucherstudie zufolge besonders große Vorbehalte gegen das Bezahlen mit den Handy. Laut der Befragung von 2500 Bewohnern zehn europäischer Länder nutzten Ende vergangenen Jahres nur 5 Prozent der deutschen Verbraucher ihr Smartphone zum Bezahlen, schreiben die Finanzexperten der Unternehmensberatung PwC Strategy& in der Untersuchung. Das war der niedrigste Wert. An der Spitze lagen die Schweden, von denen immerhin ein Drittel bereits das Handy zum Zahlen benutzt hatte.
    [...]
    So erklärten drei Viertel der befragten Franzosen und mehr als zwei Drittel der Deutschen, sie würden ihre Daten mit niemandem teilen wollen, auch wenn sie dafür mit finanziellen Anreizen oder zusätzlichen Dienstleistungen belohnt würden. IT-Konzerne wie Google, Apple und Amazon haben demnach mit noch viel größerem Misstrauen zu kämpfen als Banken: Sogar im Handy-begeisterten Schweden erklärten nur 8 Prozent, sie würden persönliche Daten den IT-Riesen zur Verfügung stellen wollen.
    Interessant, demnach dürfte ja maximal ein Drittel Bonuskarte-Systeme wie Payback oder andere Kundenkarten nutzen. Laut Artikel von 2017 nutzen aber 29 Mio von 83 Mio Bürgern Payback, was mehr als 1/3 sind. Seltsam. Da scheinen es ein paar dann doch nicht so genau zu nehmen.

  20. #239
    AndiBcool AndiBcool ist gerade online
    Avatar von AndiBcool

    Abschaffung des Bargeldes - Was denkt ihr darüber?

    Äpfel mit Birnen vergleichen ?
    Ist schon ein Unterschied, ob Du Jemanden wissen lässt was Du kaufst oder deine Bankdaten in Umlauf kommen / missbraucht werden. Besonders auf dem Smartphone hätte ich doch hohe Bedenken um die Sicherheit von sensiblen Daten.

    Allerdings bezahle ich eh zu, 99,99% bar, wenn man von Onlinekauf absieht.

  21. #240
    Riley Riley ist offline
    Avatar von Riley

    Abschaffung des Bargeldes - Was denkt ihr darüber?

    Bei Payback musst du unter anderem auch sensible Daten wie deine Adresse und oft auch Bankdaten angeben.

    Ich vermute, dass sich viele keine Gedanken darüber machen oder machen wollen. Datenschutz wollen sie alle, aber wenn es 10 Euro extra gibt werden diese Grundsätze schnell über Bord geworfen. Am Ende sind viele Kunden in der Hinsicht dann doch käuflich. ^^

Seite 12 von 13 ErsteErste ... 2111213 LetzteLetzte

Ähnliche Themen


  1. Mehrfache Sitzenbleiber - Wie denkt ihr darüber?: Ich weiß nicht obs so einen Thread schon gibt aber ich habe noch keinen gefunden. Ich wollte mal von euch wissen wie ihr über Leute denkt die...

  2. Zufall oder Schicksal - Was denkt ihr darüber: Wie oben schon gesagt was hällt ihr von Zufall und Schicksal und woran glaubt ihr? Edit: Kann man jemand die umfrage editieren, weiss auch nicht...

  3. MySpace Rapper?Was denkt ihr darüber?: Hiii Leute, (Liiießt euch pls alles durch) mich interresierts echt wie ihr über MySpace rapper denkt , die ihre Tracks nich am profisionelsten...

  4. Schwarzfahren-Was denkt ihr darüber?: Jeder kennt es, so manche von uns haben es auch schon gemacht...was denkt ihr über schwarzfahren in Bus und Bahn?

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

content