Seite 1 von 6 12 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 102
  1. #1
    Yieva Yieva ist offline
    Avatar von Yieva

    Achtjähriger vor ICE gestoßen

    https://www.welt.de/vermischtes/arti...gestossen.html

    In Frankfurt wurde offenbar ein achtjähriges Kind von einem Mann vor einen einfahrenden ICE gestoßen und ist dabei gestorben.
    Einfach nur schrecklich...

    Im Frankfurter Hauptbahnhof hat es am Montag einen Zwischenfall mit einem Kind gegeben. Das Kind sei nach ersten Erkenntnissen auf die Gleise geraten und von einem einfahrenden Zug überrollt worden, sagte eine Polizeisprecherin. Zeugen zufolge wurde das Kind vor den ICE gestoßen. Das berichten „Hessenschau“ und „Bild“ übereinstimmend unter Berufung auf die Polizei.
    Nach Informationen der Nachrichtenagentur AFP und dem Hessischen Rundfunk handelt es sich bei dem Kind um einen achtjährigen Jungen. Er starb demnach noch an der Unfallstelle.

    Die genauen Umstände waren zunächst unklar. Ein Mann sei festgenommen worden. Ob und inwiefern er etwas mit dem Vorfall zu tun habe, müsse noch geklärt werden so die Sprecherin.

    Am Hauptbahnhof sei es zu einem „massiven Polizeieinsatz“ gekommen. Die Sprecherin bestätigte, dass die Gleise vier bis neun gesperrt worden seien. Im Bahnverkehr kam es zu Verspätungen. Augenzeugen berichteten gegenüber dem Hessischen Rundfunk von dramatischen Szenen am Gleis. Mehrere Reisende mussten demnach medizinisch versorgt werden. Mehrere Kinder sollen am Gleis gestanden haben, als sich der Vorfall ereignete.

  2. Anzeige

    Achtjähriger vor ICE gestoßen

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    vieraeugigerZyklop vieraeugigerZyklop ist gerade online
    Avatar von vieraeugigerZyklop

    Kuriose, schockierende, witzige und seltsame News

    Zitat Yieva Beitrag anzeigen
    https://www.welt.de/vermischtes/arti...gestossen.html

    In Frankfurt wurde offenbar ein achtjähriges Kind von einem Mann vor einen einfahrenden ICE gestoßen und ist dabei gestorben.
    Einfach nur schrecklich...
    Alter, bitte was?
    Welches kranke Schwein tut so etwas. Das arme Kind. Und vor Allem nun...die Eltern. Die tun mir so schrecklich leid.

  4. #3
    Yieva Yieva ist offline
    Avatar von Yieva

    Kuriose, schockierende, witzige und seltsame News

    Zitat vieraeugigerZyklop Beitrag anzeigen
    Alter, bitte was?
    Welches kranke Schwein tut so etwas. Das arme Kind. Und vor Allem nun...die Eltern. Die tun mir so schrecklich leid.
    Es ist wirklich unerträglich, so etwas zu lesen. Ob das Tatmotiv wohl wieder Mordlust war wie letzte Woche? Es ist einfach so sinnlos und nicht zu glauben.

  5. #4
    vieraeugigerZyklop vieraeugigerZyklop ist gerade online
    Avatar von vieraeugigerZyklop

    Kuriose, schockierende, witzige und seltsame News

    Zitat Yieva Beitrag anzeigen
    Es ist wirklich unerträglich, so etwas zu lesen. Ob das Tatmotiv wohl wieder Mordlust war wie letzte Woche? Es ist einfach so sinnlos und nicht zu glauben.
    Vor allem so ein Mensch der noch Alles vor sich hatte.

    Manchmal halte ich Selbstjustiz doch für eine gute Sache
    Wirklich, ich wüsste nicht was ich tun würde käme mir der Täter, der mein Kind getötet hat, in die Finger. Da kommt mir wieder @TheBRS Post in den Sinn. Ein ganz normaler Tag und du stirbst.

  6. #5
    Valen Valen ist offline
    Avatar von Valen

    Kuriose, schockierende, witzige und seltsame News

    Zitat vieraeugigerZyklop Beitrag anzeigen
    Da kommt mir wieder @TheBRS Post in den Sinn. Ein ganz normaler Tag und du stirbst.
    Genug Schwachsinnige gibt es ja offensichtlich die einem das Leben nehmen wollen einfach aus Jux und Dollerei. Im Grunde kann es wohl wirklich jeden treffen.

  7. #6
    vieraeugigerZyklop vieraeugigerZyklop ist gerade online
    Avatar von vieraeugigerZyklop

    Kuriose, schockierende, witzige und seltsame News

    Zitat Valen Beitrag anzeigen
    Genug Schwachsinnige gibt es ja offensichtlich die einem das Leben nehmen wollen einfach aus Jux und Dollerei. Im Grunde kann es wohl wirklich jeden treffen.
    Ohne jetzt wie Happy und Peace klingen zu wollen.....es ist im Prinzip wirklich so einfach ein entspanntes Leben zu führen wenn wir uns alle einfach "in Ruhe" lassen wollen.

    Muss dabei imm an Yoko Ono denken: War is over, if you want it. Es ist tatsächlich so einfach im Kern.

  8. #7
    Yieva Yieva ist offline
    Avatar von Yieva

    Kuriose, schockierende, witzige und seltsame News

    Es hat sich inzwischen wohl herausgestellt, dass der Mann sowohl die Mutter des Kindes, als auch den Kleinen vor den Zug gestoßen hat. Die Mutter hat den mutmaßlichen Mordanschlag unverletzt überlebt.

    Ein achtjähriger Junge und seine Mutter sind am Montag im Frankfurter Hauptbahnhof vor einen einfahrenden Zug gestoßen worden. Das teilte die Polizei in Frankfurt mit. Die Mutter konnte sich demnach gerade noch retten, das Kind wurde allerdings vom Zug erfasst und starb noch an der Unfallstelle. Ein Tatverdächtiger wurde festgenommen. Die Polizei geht von einem Tötungsdelikt aus.
    Laut Polizei handelt es sich bei dem Festgenommenen um einen 40-Jährigen afrikanischer Herkunft. Er versuchte nach der Tat zu flüchten, wurde aber von Passanten verfolgt und schließlich aufgehalten. Noch im Bahnhofsbereich konnte er festgenommen werden.
    Hinweise der Polizei deuten darauf hin, dass der mutmaßliche Täter noch eine weitere Person auf die Gleise zu stoßen versuchte, die sich jedoch in Sicherheit bringen konnte.
    Einfach nur widerwärtig...zum Glück kamen nicht noch mehr Menschen zu Schaden, wobei das dem Jungen auch nicht mehr hilft. Will mir nicht ausmalen, wie es der Mutter geht.

    https://www.welt.de/vermischtes/arti...r-vor-Zug.html

  9. #8
    vieraeugigerZyklop vieraeugigerZyklop ist gerade online
    Avatar von vieraeugigerZyklop

    Kuriose, schockierende, witzige und seltsame News

    Zitat Yieva Beitrag anzeigen
    Es hat sich inzwischen wohl herausgestellt, dass der Mann sowohl die Mutter des Kindes, als auch den Kleinen vor den Zug gestoßen hat. Die Mutter hat den mutmaßlichen Mordanschlag unverletzt überlebt.





    Einfach nur widerwärtig...zum Glück kamen nicht noch mehr Menschen zu Schaden, wobei das dem Jungen auch nicht mehr hilft. Will mir nicht ausmalen, wie es der Mutter geht.

    https://www.welt.de/vermischtes/arti...r-vor-Zug.html
    Wobei ich mich frage.....warum oder hat die Mutter nicht zuerst versucht ihr Kind zu retten?

  10. #9
    Yieva Yieva ist offline
    Avatar von Yieva

    Kuriose, schockierende, witzige und seltsame News

    Zitat vieraeugigerZyklop Beitrag anzeigen
    Wobei ich mich frage.....warum oder hat die Mutter nicht zuerst versucht ihr Kind zu retten?
    Vermutlich der erste Schockmoment, da ist man nicht imstande, rational zu handeln. Hoffentlich wird sie sich deswegen keine Vorwürfe machen...schlimm genug alles.

  11. #10
    Valen Valen ist offline
    Avatar von Valen

    Kuriose, schockierende, witzige und seltsame News

    Zitat vieraeugigerZyklop Beitrag anzeigen
    Ohne jetzt woe Happy und Peace klingen zu wollen.....es ist im Prinzip wirklich so einfach ein entspanntes Leben zu führen wenn wir uns alle einfach "in Ruhe" lassen wollen.

    Muss dabei imm an Yoko Ono denken: War is over, if you want it. Es ist tatsächlich so einfach im Kern.
    Auf die Mehrheit der Menschen trifft es ja zu, dass sie andere in Ruhe lassen. Aber ein kleiner Teil tut dies eben nicht, aus welchen Gründen auch immer. Gibt doch die seltsamsten Begründungen wieso ein Mensch einen anderen umbringt.
    "Ich wollte mal einen Menschen sterben sehen"
    "Es war ein Unfall das ich 20 mal auf ihn eingestochen/geschossen habe"
    "Wenn sie mich nicht liebt dann soll sie auch keinen anderen haben"
    Die Welt ist schon ein gefährlicher Ort obwohl wir nicht mehr vor tierischen Raubtieren flüchten müssen. Der Mensch ist des Menschen Wolf, passt doch irgendwie.

    Zitat Yieva Beitrag anzeigen
    Vermutlich der erste Schockmoment, da ist man nicht imstande, rational zu handeln. Hoffentlich wird sie sich deswegen keine Vorwürfe machen...schlimm genug alles.
    Im schlimmsten Fall entschließt sie sich ihrem Kind zu folgen.

  12. #11
    vieraeugigerZyklop vieraeugigerZyklop ist gerade online
    Avatar von vieraeugigerZyklop

    Kuriose, schockierende, witzige und seltsame News

    Zitat Yieva Beitrag anzeigen
    Vermutlich der erste Schockmoment, da ist man nicht imstande, rational zu handeln. Hoffentlich wird sie sich deswegen keine Vorwürfe machen...schlimm genug alles.
    Klar. Wir denken gerade rational. Ich hier vor meinen Buldschirm ssge, dass ich mein Kind retten würde. Such wenn uch selber dabei dann vom Zug überrollt werde. Aber....es gibt auch einen Selbsterhaltungstrieb der einen dann wohl antreibt. Und ich hoffe auch, dass sie es nicht zum Vorwurf macht. Aber macht es der Vater auch nicht?


    Zitat Valen Beitrag anzeigen
    Auf die Mehrheit der Menschen trifft es ja zu, dass sie andere in Ruhe lassen. Aber ein kleiner Teil tut dies eben nicht, aus welchen Gründen auch immer. Gibt doch die seltsamsten Begründungen wieso ein Mensch einen anderen umbringt.
    "Ich wollte mal einen Menschen sterben sehen"
    "Es war ein Unfall das ich 20 mal auf ihn eingestochen/geschossen habe"
    "Wenn sie mich nicht liebt dann soll sie auch keinen anderen haben"
    Die Welt ist schon ein gefährlicher Ort obwohl wir nicht mehr vor tierischen Raubtieren flüchten müssen. Der Mensch ist des Menschen Wolf, passt doch irgendwie.
    .
    Damit hast du wohl Recht.

  13. #12
    Valen Valen ist offline
    Avatar von Valen

    Kuriose, schockierende, witzige und seltsame News

    In den Nachrichten bei WELT wird gesagt das der Täter wohl noch versucht haben soll eine dritte Person aufs Gleis zu schubsen und das er aus Eritrea kommt.

  14. #13
    ayu-butterfly ayu-butterfly ist offline
    Avatar von ayu-butterfly

    Kuriose, schockierende, witzige und seltsame News

    Zitat Valen Beitrag anzeigen
    Auf die Mehrheit der Menschen trifft es ja zu, dass sie andere in Ruhe lassen. Aber ein kleiner Teil tut dies eben nicht, aus welchen Gründen auch immer. Gibt doch die seltsamsten Begründungen wieso ein Mensch einen anderen umbringt.
    "Ich wollte mal einen Menschen sterben sehen"
    "Es war ein Unfall das ich 20 mal auf ihn eingestochen/geschossen habe"
    "Wenn sie mich nicht liebt dann soll sie auch keinen anderen haben"
    Die Welt ist schon ein gefährlicher Ort obwohl wir nicht mehr vor tierischen Raubtieren flüchten müssen. Der Mensch ist des Menschen Wolf, passt doch irgendwie.
    Man braucht auch kein Himmel und Hölle, denn es ist alles schon hier. Die Frage ist, für wen man arbeitet.


    Zitat vieraeugigerZyklop Beitrag anzeigen
    Bin eben auf diesen 6 Jahre alten Artikel gestoßen. Liest sich absolut schrecklich.

    https://www.focus.de/wissen/mensch/g...d_1115584.html
    Wurde man schon von denen damals in den Mund geschossen... stoßen heute "Leute von der Sorte" einen vor den Zug.

    Schlimm, solche Gräueltaten machen sprachlos.

  15. #14
    Jonny Knox Jonny Knox ist offline
    Avatar von Jonny Knox

    Kuriose, schockierende, witzige und seltsame News

    Ich mag mir nicht die Helfer vor Ort vorstellen, die das Kind da "bergen" müssen. Im Bahnhofsbereich ist ein Zug zwar natürlich wesentlich langsamer, aber wenn da irgendwas auf den Gleisen liegt...

  16. #15
    vieraeugigerZyklop vieraeugigerZyklop ist gerade online
    Avatar von vieraeugigerZyklop

    Kuriose, schockierende, witzige und seltsame News

    Zitat Jonny Knox Beitrag anzeigen
    Ich mag mir nicht die Helfer vor Ort vorstellen, die das Kind da "bergen" müssen. Im Bahnhofsbereich ist ein Zug zwar natürlich wesentlich langsamer, aber wenn da irgendwas auf den Gleisen liegt...
    Die Passagiere auch....meine Frau saß mal in einem Zug, wo jemand davor sprang...sie sagte man merkt wenn der Zug drüber fährt.

  17. #16
    Jonny Knox Jonny Knox ist offline
    Avatar von Jonny Knox

    Kuriose, schockierende, witzige und seltsame News

    Zitat vieraeugigerZyklop Beitrag anzeigen
    Die Passagiere auch....meine Frau saß mal in einem Zug, wo jemand davor sprang...sie sagte man merkt wenn der Zug drüber fährt.
    In dem Moment, in dem es passiert, weißt du ja wahrscheinlich noch nicht, dass das ein Mensch ist. Und man sieht davon ja auch nichts. Aber für die Ersthelfer vor Ort, insbesondere für Passanten ist das sicher auch ein Anblick, der hängen bleibt und traumatisch sein kann.
    Mir hat es damals auch gereicht, das Kopfschussopfer auf dem Gehweg zu sehen, bevor die Polizei und Rettung da waren.

  18. #17
    Freddie Vorhees

    Kuriose, schockierende, witzige und seltsame News

    Ich hoffe, sowas nie sehen zu müssen.

  19. #18
    ayu-butterfly ayu-butterfly ist offline
    Avatar von ayu-butterfly

    Kuriose, schockierende, witzige und seltsame News

    Zitat Jonny Knox Beitrag anzeigen
    Ich mag mir nicht die Helfer vor Ort vorstellen, die das Kind da "bergen" müssen. Im Bahnhofsbereich ist ein Zug zwar natürlich wesentlich langsamer, aber wenn da irgendwas auf den Gleisen liegt...
    Zitat vieraeugigerZyklop Beitrag anzeigen
    Die Passagiere auch....meine Frau saß mal in einem Zug, wo jemand davor sprang...sie sagte man merkt wenn der Zug drüber fährt.
    Es ist auch für die gefährlich, die am Bahnhof stehen. Denn Personen die den Sprung falsch einschätzen oder gestoßen werden, können auch bei durchfahrenden Zügen wie Gummigeschosse durch den Bahnhof prallen.

    RTL: Der Eritrea von heute soll seinen Wohnsitz in der Schweiz haben.
    Afd Kurz und bündig: Asylbewerber!


    Der in Deutschland geborene Serbe Jackson B. hat ja mit 28 Jahren hier schon 9 Kinder. O_O
    Ich glaube die wollen hier Ungläubige akupunktieren…
    Helfer über Verdächtigen von Voerde„Er hatte einen Schraubenzieher in der Hand“
    Am Bahnhof fällt Isso sofort ein junger Mann auf. Jackson B. aus Brünen bei Hamminkeln, 28 Jahre, polizeibekannt, jemand, vor dem die Nachbarn in seinem Heimatdorf Angst haben. Er wirkt unruhig, nervös. „Er hat böse und unfreundlich geguckt.“ Isso hat zunächst den Eindruck, dass der Mann möglicherweise kein Ticket habe. „Ich habe ihn gefragt, ob er bei uns mitfahren will. Das wollte er nicht.“
    Stattdessen habe der junge Mann ständig auf seine, Issos, Kinder geschaut und sie angesprochen, merkwürdige Dinge gesagt. „Ich habe ihm gesagt, dass er gehen soll.“ Kurze Zeit später, sagt Isso, sei Jackson B. mit einem Schraubenzieher in der Hand auf ihn zugekommen. „Ich habe ihm den weggenommen und in das Gleisbett geschmissen.“
    Issos Frau ist da schon verängstigt. Sie sagt ihrem Mann, dass er nicht handgreiflich werden solle. „Ich habe nur gedacht, dass ich ihn angreife, wenn er meine Familie weiter belästigt.“
    Er schickt seine Familie weiter nach vorne, ans Ende des Bahnsteigs, damit sie nicht mit B. einsteigen müssen. B. tigert hinterher, trifft auf Anja N., 34, verheiratet, Mutter einer 13-jährigen Tochter. Isso sagt, B. habe die junge Frau auf ihre Tätowierungen auf dem Arm angesprochen; sie habe ihm bedeutet, nicht mit ihm sprechen zu wollen.
    Die Staatsanwaltschaft hat dagegen am Dienstag noch einmal bekräftigt, dass es nach bisherigen Erkenntnissen keinen Kontakt zwischen den beiden gegeben habe. Eine Expertin zweifelt derweil an dem Tatmotiv „Mordlust“.
    Klar ist aber, was dann passiert. Der graue Abellio-Regionalzug fährt um 8.46 Uhr ein, schnell. Völlig unvermittelt stößt der 28-Jährige Anja N. vor den Zug. „Ich habe sie schreien gehört und mich sofort auf den Mann geschmissen“, sagt Isso. Er macht sich Vorwürfe, dass er nicht schneller war.
    B. wehrt sich heftig, Isso hält ihn fest. Seine Frau winkt ein vorbeifahrendes Polizeifahrzeug heran. Acht, vielleicht zehn Minuten habe es gedauert, bis die Polizisten am Bahnsteig waren, erinnert sich Isso. Er klammert sich solange an den 28-Jährigen, drückt ihn auf den Boden. Es war wohl nicht das erste Mal, dass der 28-Jährige ausrastete. Der Verdächtige von Voerde terrorisierte ein ganzes Dorf.
    Und heute? Seinen Kindern, er hat zwei Söhne, 8 und 5, und eine sechsjährige Tochter, geht es wieder etwas besser, glaubt er. Am Tag nach der Tat hatten sie kein Wort gesagt. „Sie wissen, was passiert ist, sie haben in den Nachrichten gehört, dass die Frau gestorben ist.“ Jetzt wollen sie nicht mehr, dass ihr Vater zum Bahnhof geht.
    Er selbst ist unruhig, weil er Sorgen um die Kinder und seine Frau hat. B. könnte möglicherweise Verwandte haben, die vielleicht Rache für die Festnahme üben könnten. „Mein Cousin in Hannover hat schon gesagt, wir sollen zu ihm ziehen. Das möchte ich im Moment noch nicht“, sagt Isso.
    Die Stadt hat sich bei ihm für seinen Mut bedankt. Die Aufmerksamkeit ist Havbal Isso ein bisschen unangenehm. „Das ist doch meine Aufgabe gewesen. Wenigstens das. Diese Frau hatte ihm doch überhaupt nichts getan.“

    https://www.morgenpost.de/vermischte...aechtigen.html

  20. #19
    Cao Cao Cao Cao ist offline
    Avatar von Cao Cao

    Kuriose, schockierende, witzige und seltsame News

    Wieder so ein wertloses Stück Scheiße das Platzverschwendung in unserer Gesellschaft ist

    Zitat vieraeugigerZyklop Beitrag anzeigen
    Klar. Wir denken gerade rational. Ich hier vor meinen Buldschirm ssge, dass ich mein Kind retten würde. Such wenn uch selber dabei dann vom Zug überrollt werde. Aber....es gibt auch einen Selbsterhaltungstrieb der einen dann wohl antreibt. Und ich hoffe auch, dass sie es nicht zum Vorwurf macht. Aber macht es der Vater auch nicht?
    Sowas kann man niemanden zum Vorwurf machen, denn wenn der Zug erst einmal einrollt, hat man kaum Chancen da noch einzugreifen. Ich würde auch sagen das ich eher wegspringen würde als die Person versuchen würde zu retten.


    Zitat Jonny Knox Beitrag anzeigen
    Ich mag mir nicht die Helfer vor Ort vorstellen, die das Kind da "bergen" müssen. Im Bahnhofsbereich ist ein Zug zwar natürlich wesentlich langsamer, aber wenn da irgendwas auf den Gleisen liegt...
    Je nachdem wie der Aufprall stattfindet, fällt das unterschiedlich aus. Oft werden die Menschen durch den Zug "weggestoßen" und das mit einer so ungeheuren Kraft, das sie dann an inneren Verletzungen erliegen. Es gibt aber auch Leute die unter den Zug durchgezogen werden und das ist wirklich noch weniger schön. Man muss sich den Zug von unten mit offenen Getriebe vorstellen. Ich habe in der Zeit als Bestatter auch ein paar mal jemanden unterm Zug herausholen dürfen, und der Anblick ist wirklich nicht schön.

    Zitat vieraeugigerZyklop Beitrag anzeigen
    Die Passagiere auch....meine Frau saß mal in einem Zug, wo jemand davor sprang...sie sagte man merkt wenn der Zug drüber fährt.
    Oh ja, das hört man tatsächlich....

    Zitat Jonny Knox Beitrag anzeigen
    In dem Moment, in dem es passiert, weißt du ja wahrscheinlich noch nicht, dass das ein Mensch ist. Und man sieht davon ja auch nichts. Aber für die Ersthelfer vor Ort, insbesondere für Passanten ist das sicher auch ein Anblick, der hängen bleibt und traumatisch sein kann.
    Das kann man sich allerdings schon gut zusammenreimen, besonders wenn es am Bahnhof passiert. Ich selber werde nie das Geschreie vergessen als jemand sich vor unseren Zug geworfen hat.
    Sowas brennt sich auch im Kopf der Leute ein und auch die Bahnfahrer haben ihr Leben lang damit zu kämpfen. Es ist jetzt nichts das man mal eben ausschalten kann.

    Zitat Freddie Vorhees Beitrag anzeigen
    Ich hoffe, sowas nie sehen zu müssen.
    Hoffe ich auch nicht für dich. In manchen Dingen sollte man die Allgemeinheit vor solchen Bildern schützen, es sei denn man ist wirklich schwarf drauf nach sowas zu suchen. Ich empfinde das als krank.

    Zitat ayu-butterfly Beitrag anzeigen
    Es ist auch für die gefährlich, die am Bahnhof stehen. Denn Personen die den Sprung falsch einschätzen oder gestoßen werden, können auch bei durchfahrenden Zügen wie Gummigeschosse durch den Bahnhof prallen.
    Und genau das wäre der erste Fall, welchen ich meine. Die Leute werden durch den Aufprall und durch die Geschwindigkeit ohne Probleme mehrere 10 Meter weggeschleudert, insofern der Körper durch den Aufprall nicht nachgibt. Wenn du unglücklich stehst und du hast da eine Person die 80 Kilo wiegt, ist ein Treffer schon gefährlich. Auch deutlich leichtere Menschen werden zu tödlichen Geschossen.

  21. #20
    vieraeugigerZyklop vieraeugigerZyklop ist gerade online
    Avatar von vieraeugigerZyklop

    Kuriose, schockierende, witzige und seltsame News

    Der Täter von Frankfurt kommt aus Zürich und ist selber Familienvater. Er war bisher nie auffällig.

    https://m.20min.ch/ausland/news/stor...ossen-14442838

Seite 1 von 6 12 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Film Ice Age 4

    Ice Age 4: Hey Leute, bald kommt Ice Age 4... -Kinostart: 05.07.2012 -Art des Films: Trickfilm/Komödie http://www.youtube.com/watch?v=vEG3x6X65_g ich...

  2. Wie und wo seit ihr auf euren Gametag gestoßen: hinter den meisten Gametags steht bei und Deutschsprachigen Xbox Spielern eine Bedeutung, und das ist es was mich einmal intressiert da mach ich...

  3. Vor was hast du Angst? Vor was ekelst du dich?: Hallo, vor was ekelt ihr euch am meisten? Vor was habt ihr Angst. Sagt ihr mir das? Sind es Spinnen? Oder habt ihr Angst irgend jemand die...

  4. Ice Climber: Ich möchte euch zukünftig die Welt des Nintendo Entertainment Systems ein wenig näher bringen. Das momentane Glück in dem Zeitalter der Virtual...