Seite 280 von 335 ErsteErste ... 260270279280281290300 ... LetzteLetzte
Ergebnis 5.581 bis 5.600 von 6689
  1. #5581
    gamefreake89 gamefreake89 ist offline
    Avatar von gamefreake89

    Alternative für Deutschland

    Zitat Cao Cao Beitrag anzeigen
    Die Moral hört da auf, wo man die Person angreift. Wer dann noch von Moral spricht.....
    Da hast du auch meine zustimmung
    Gewalt ist sollte immer das letzte Mittel sein auch wenn sie leider manchmal nötig ist (z.b. Notwehr)

  2. Anzeige

    Alternative für Deutschland

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
  3. #5582
    Cao Cao Cao Cao ist offline
    Avatar von Cao Cao

    Alternative für Deutschland

    Zitat gamefreake89 Beitrag anzeigen
    Da hast du auch meine zustimmung
    Gewalt ist sollte immer das letzte Mittel sein auch wenn sie leider manchmal nötig ist (z.b. Notwehr)
    Und davon rede ich ja auch. Wenn mich jemand schubst, schubse ich ihn zurück so das er auf Distanz geht. Will er auf mich losgehen, wehre ich mich bis zum äußersten Mittel. Ich sehe gar nicht ein mein Leben zu opfern, nur weil irgend ein Penner schlechte Laune hat. Für mich bleibt Notwehr, Notwehr. Egal ob ich mich mit den Fäusten, oder mit Gegnständen wehre. Es ist nicht so, das der Täter sich selbst ausgesucht hat in einer solchen Handlung zu befinden. Ich will meinen Frieden und das steht mir innerhalb Deutschland auch zu. Wer das nicht respektiert, muss damit rechnen das ich äußerste Gewalt anwende. Ist natürlich anders, wenn der Täter wegrennt, weil ich dann ohnehin aus der Notwehrsache raus wäre. Aber sobald ich irgendwie in die Ecke gedrängt werde, oder man mir köperlich schadet, ist das einfach ein Schritt der zu weit gegangen wurde. Ich zwinge keinen Menschen mich anzugreifen, auch nicht dieser Politiker. Es ist egal was für ein Arschloch dieser Typ ist, er hat soweit ich weiß niemanden körperlich angegriffen. Gewalt ist nur mit Gewalt zu kontern, sei es in Form von Selbstverteidigung oder der Staats"Gewalt".

  4. #5583
    vieraeugigerZyklop vieraeugigerZyklop ist offline
    Avatar von vieraeugigerZyklop

    Alternative für Deutschland

    Also bist du völlig einverstanden damit jemanden zu töten der dir wirklich einfach mal nur eine mitgibt oder dich nur mal kurz falsch anfässt. Ich halt fest: wir reden hier von jemanden der KEINE Tötingsabsicht hat.

  5. #5584
    Cao Cao Cao Cao ist offline
    Avatar von Cao Cao

    Alternative für Deutschland

    Zitat vieraeugigerZyklop Beitrag anzeigen
    Also bist du völlig einverstanden damit jemanden zu töten der dir wirklich einfach mal nur eine mitgibt oder dich nur mal kurz falsch anfässt. Ich halt fest: wir reden hier von jemanden der KEINE Tötingsabsicht hat.
    Ich bin völlig damit einverstanden, wenn eine Person gewaltbereit auf dich zugeht und dich angreift. Wenn er dich einmal geschlagen hat und weg geht, wäre das soweit ich weiß keine Selbstverteidigung mehr. Wenn aber einer nicht von mir ablassen wollen würde schon. Da man aber nicht einschätzen kann, ob die Person nur einmal zuhauen will, oder öfter ist Vorsicht besser als Nachsicht.
    Mir geht die Tötungsabsicht hier am allerwertesten Vorbei, da ich trotzdem sterben kann. Ich kann aber auch auf einmal querschnittsgelähmt sein. Das sind alles Faktoren die ich nicht haben möchte.

    Davon mal ab, gibt selten jemand einer Person nur "einen" mit, wenn der gegenüber nicht selbst ein Provokateur oder angriffslustig ist. Solche Schläge sind oft gezielt und dienen eher die Situation zu neutralisieren. Anders sieht es bei Leuten aus die grundlos Ärger suchen und dich angreifen wollen. Wenn die dich nur einmal schlagen wollen würden, dann ergibt das für mich keinen Sinn. Der Politiker wurde von hinten einmal hart getroffen und ging zu Boden. Deshalb gehe ich nicht davon aus das es Leute sind die ihn töten wollten, geschweige denn unkontrollierten Hass auf die Person hatten. Es sieht gezielt aus, als hätten die Leute auf ihn gewartet. Das sieht mehr nach einen Denkzettel aus. Die hätten ihn genau so gut tot treten können.

    Lange Rede, kurzer Sinn. Wenn jemand nach mir ausholt, würde ich schon in den Angriff gehen. Wenn die Person nicht ablassen will, greife ich zu drastischeren Maßnahmen. Ich bin nicht wirklich im Kampfsport erprobt, muss ich auch nicht. Ich würde auf die Schnelle keine Vitalpunkte gezielt anpeilen können, noch sind drei Jahre als Boxer jetzt wirklich so effektiv, das ich die Person gezielt ausknocken kann. Ich kann mich nur mit äußerster Gewalt wehren, dabei spielt es auch keine Rolle wie groß und schwer ich bin.

    Tötungsabsicht hin oder her: Er bringt dich mit solchen Angriffen in Gefahr, möglicherweise in Lebensgefahr. Du weißt nicht, ob er dich nur schlagen oder töten will in einer solchen Situation. Denkst du während einer solchen Situation groß nach? Nein, du stehst vielleicht unter Schock und die einzige Reaktion die du lieferst ist entweder dich mit deinen Leben zu verteidigen, oder stehen zu bleiben und sich zusammen schlagen zu lassen.

    Es spielt keine Rolle ob du ein Mensch, oder ein Tier in die Ecke drängst. Die Reaktion und Angriffsbereitschaft darauf findet in beiden Lebensformen statt.

    Ich verteidige mich mit dem was ich habe. Nicht weil ich Spaß dran habe, oder mich erhaben fühle. Es ist einfach am effektivsten und sorgt dafür das ich schneller aus der Situation rauskomme. Ob die Person dabei drauf geht, oder nicht spielt erstmal keine Rolle. Das muss im Anschluss die Staatsanwaltschaft klären. Ich kann nicht in einer solchen Situation darüber nachdenken, da sich in den Knast gehe nur weil ich mich verteidige, oder halt das ich selbst dabei eine Straftat begehe.

    Es ist doch ganz einfach. Man lässt die Leute in Ruhe und nichts passiert. Wenn sich jemand prügeln möchte, sollte er sich mit Leuten verabreden die sich auch prügeln wollen. Fair and square. Gibt genug Idioten die man da findet. Es kann und darf nicht meine Sorge sein, das ich als jemand der eigentlich in Frieden gelassen werden will, einer solchen Situation ausgesetzt wird. Ich greife auch niemanden physisch an, ich habe noch nie meine Hand ohne Grund erhoben. Ich habe mich immer gewehrt, wenn es dazu kam. Ich muss das nicht haben.

  6. #5585
    Freddie Vorhees

    Alternative für Deutschland

    Zitat Jonny Knox Beitrag anzeigen
    Dann Stufen wir doch jede Körperverletzung als versuchtes Tötungsdelikt (oder "Mordanschlag") ein.
    Bei Schlägen auf den kopf (Allgemein deshalb Plural ) gehe ich schon davon aus, dass eine tödliche Verletzung in kauf genommen wird. Sonst haertte man ihm einfach kräftig auf den oberarm schlagen können, wenns nur 'weh tun soll'.

    Ein anschlag ssetzt planung voraus, trotz vermummung wirkt das wie eine spontane tat.

  7. #5586
    Cao Cao Cao Cao ist offline
    Avatar von Cao Cao

    Alternative für Deutschland

    Zitat Freddie Vorhees Beitrag anzeigen
    Ein anschlag ssetzt planung voraus, trotz vermummung wirkt das wie eine spontane tat.
    Sah für mich mehr aus, als ob sie ihn bewusst aufgelauert hätten. Würde echt mal gerne wissen wer/was da hinter gesteckt hat.

  8. #5587
    Jonny Knox Jonny Knox ist offline
    Avatar von Jonny Knox

    Alternative für Deutschland

    Herr Magnitz redet ja unbeirrt von Mordversuch.

    https://www.merkur.de/politik/afd-po...-10968771.html
    [...] erzählte er der Bild am Sonntag und betonte erneut, dass er nichts anderes als einen Mordversuch hinter der Tat vermute: "Das war ein Mordversuch, hinter der Aussage stehe ich zu 100 Prozent. Alles andere ist relativierend."
    Da sieht man mal wieder, dass es die AfD ist, die die Sprache aufheizt. Jeder, der nicht ihrer Meinung ist, relativiert den Angriff. Ne, ist klar. Da wundere ich mich nicht, dass es selbst hier im Forum User gibt, die diesen Blödsinn verbreiten...

    Zitat Freddie Vorhees Beitrag anzeigen
    Bei Schlägen auf den kopf (Allgemein deshalb Plural ) gehe ich schon davon aus, dass eine tödliche Verletzung in kauf genommen wird. Sonst haertte man ihm einfach kräftig auf den oberarm schlagen können, wenns nur 'weh tun soll'.

    Ein anschlag ssetzt planung voraus, trotz vermummung wirkt das wie eine spontane tat.
    War das nicht eher mit dem Ellenbogen voraus ins Kreuz? Naja, so genau erkennt man es nicht. Ein Boxhieb ins Gesicht ist ja auch h ein Schlag auf den Kopf, aber sicher wird in 99% der Fälle der Angreifer den anderen nicht töten wollen. Außerdem ist der Erfolg bei einer einmaligen Aktion ja eher zweifelhaft, wenn sie ihn hätten töten wollen, hätte ja z.B. der dritte, nachfolgende Mann nochmal zugetreten oder mit irgendwas geschlagen.


    PS: Dass @Cao Cao ein Anhänger von "Zahn um Zahn" ist, dürfte ja nun niemanden mehr überraschen und wenn er jemals in eine solche Situation kommen sollte (was er hoffentlich nicht tut), müsste er eben entsprechend der geltenden Gesetze mit den Konsequenzen einer übertriebenen und nicht verhältnismäßigen Notwehr leben.

  9. #5588
    Cao Cao Cao Cao ist offline
    Avatar von Cao Cao

    Alternative für Deutschland

    Zitat Jonny Knox Beitrag anzeigen
    PS: Dass @Cao Cao ein Anhänger von "Zahn um Zahn" ist, dürfte ja nun niemanden mehr überraschen und wenn er jemals in eine solche Situation kommen sollte (was er hoffentlich nicht tut), müsste er eben entsprechend der geltenden Gesetze mit den Konsequenzen einer übertriebenen und nicht verhältnismäßigen Notwehr leben.
    Auge um Auge, Zahn um Zahn verstehe ich eher unter Rache. Auch diesen wäre ich zumindest in der Theorie nicht abgeneigt, da es für mich mehr Gerechtigkeit ist gleiches mit gleichen zu vergelten, als das was unser System hergibt. Ich beuge mich aber den Regeln und halte diese ein. Rache also insgesamt nein, Selbstverteidigung ja. Die Gesetze zu der Selbstverteidigung, müssen dann ohnehin situationsbedingt von einen Gericht überprüft werden, denn nicht immer lässt sich gleich heraus erkennen ob hier die Selbstverteidigung unverhältnismäßig war. Ein Renter wurde vor einigen Jahren von ein paar Jugendlichen überfallen, die an sein Geld wollten. Sie gingen mit ins Haus, er öffnete den Safe und der Alarm ging an. Daraufhin flüchteten die Jugendlichen, er zog eine Waffe und feuerte mehrmals auf die weglaufenden Täter. Einer erlag der Schussverletzung. Er hat soweit ich weiß keine Verurteilung erhalten.

    EDIT: Noch mal geguckt. Er wurde zwar verurteilt, allerdings nur auf Bewährung.

    Und wenn ich mit den Konsequenzen mich auseinandersetzen muss, ist das natürlich mein eigenes Problem. Ich verteidige mich letzendlich nur. Davon mal ab kann ich eh niemanden abschießen, denn der Waffenbesitz wäre ja auch schon strafbar. Mir bleiben als zweckentfremdete Gegenstände

  10. #5589
    Jonny Knox Jonny Knox ist offline
    Avatar von Jonny Knox

    Alternative für Deutschland

    Zitat Cao Cao Beitrag anzeigen
    Auge um Auge, Zahn um Zahn verstehe ich eher unter Rache. Auch diesen wäre ich zumindest in der Theorie nicht abgeneigt, da es für mich mehr Gerechtigkeit ist gleiches mit gleichen zu vergelten, als das was unser System hergibt. Ich beuge mich aber den Regeln und halte diese ein. Rache also insgesamt nein, Selbstverteidigung ja. Die Gesetze zu der Selbstverteidigung, müssen dann ohnehin situationsbedingt von einen Gericht überprüft werden, denn nicht immer lässt sich gleich heraus erkennen ob hier die Selbstverteidigung unverhältnismäßig war. Ein Renter wurde vor einigen Jahren von ein paar Jugendlichen überfallen, die an sein Geld wollten. Sie gingen mit ins Haus, er öffnete den Safe und der Alarm ging an. Daraufhin flüchteten die Jugendlichen, er zog eine Waffe und feuerte mehrmals auf die weglaufenden Täter. Einer erlag der Schussverletzung. Er hat soweit ich weiß keine Verurteilung erhalten.

    EDIT: Noch mal geguckt. Er wurde zwar verurteilt, allerdings nur auf Bewährung.

    Und wenn ich mit den Konsequenzen mich auseinandersetzen muss, ist das natürlich mein eigenes Problem. Ich verteidige mich letzendlich nur. Davon mal ab kann ich eh niemanden abschießen, denn der Waffenbesitz wäre ja auch schon strafbar. Mir bleiben als zweckentfremdete Gegenstände
    Da liegst du leider völlig falsch:

    https://www.sueddeutsche.de/panorama...eilt-1.2710693
    Ernst B. ist 82 Jahre alt und seit diesem Dienstag rechtskräftig wegen Totschlags verurteilt. Er muss nicht ins Gefängnis, das Landgericht Stade und nun der Bundesgerichtshof (BGH) haben ihn mit einer Bewährungsstrafe davonkommen lassen. Aber er ist schuldig, einen 16-Jährigen erschossen zu haben - einen von fünf jungen Kerlen, die ihn 2010 in seiner Wohnung überfallen, gefesselt und malträtiert haben; einer hat ihm eine Softair-Pistole an den Kopf gehalten.
    Das Strafmaß war hier aufgrund der Umstände nur sehr gering.

    Edit: Gut, du hast es selbst schon bemerkt.^^

  11. #5590
    Cao Cao Cao Cao ist offline
    Avatar von Cao Cao

    Alternative für Deutschland

    Zitat Jonny Knox Beitrag anzeigen
    Da liegst du leider völlig falsch:

    https://www.sueddeutsche.de/panorama...eilt-1.2710693


    Das Strafmaß war hier aufgrund der Umstände nur sehr gering.

    Edit: Gut, du hast es selbst schon bemerkt.^^
    In diesen Fall allerdings wurde der Mann nicht verutreilt für die Tötung:

    https://www.welt.de/regionales/hambu...sen-wurde.html

    Nur wegen des illegalen Waffenbesitzes zu einer Geldstrafe

    Selbstverteidigung hat also schon einen gewissen Spielraum

    EDIT: Ganz vergessen das ich im AfD Thread bin

  12. #5591
    Freddie Vorhees

    Alternative für Deutschland

    Gut, hatte hinterkopf schreiben sollen, einem angriff von hinten kann man auch heimtücke nicht absprechen. Dass man einn opfer dabei auch sehr unglücklich zu faall bringen kann, sollte jedem errwachsenen/vernuenftigen klar sein. Waeree ich das Opfer einer solchen tat waere für mich die Tötungsabsicht auch in stein gemeiselt.
    Anders denkenden relativierung vorzuwerfen ist zwar nicht die feine art, könnte ich, jetzt kommt das große aber, als emotionalitaet einstufen, wenn die afd und magnitz nicht direkt dinge hinzuerfunden haetten um Aufmerksamkeit und wut zu schüren.

    Objektiv betrachtet wirds mit der Tötungsabsicht eher schwer, aber billigend in kauf genommen wurrde das bei dem Angriff auf alle faelle.

  13. #5592
    Jonny Knox Jonny Knox ist offline
    Avatar von Jonny Knox

    Alternative für Deutschland

    Zitat Freddie Vorhees Beitrag anzeigen
    Gut, hatte hinterkopf schreiben sollen, einem angriff von hinten kann man auch heimtücke nicht absprechen. Dass man einn opfer dabei auch sehr unglücklich zu faall bringen kann, sollte jedem errwachsenen/vernuenftigen klar sein. Waeree ich das Opfer einer solchen tat waere für mich die Tötungsabsicht auch in stein gemeiselt.
    Anders denkenden relativierung vorzuwerfen ist zwar nicht die feine art, könnte ich, jetzt kommt das große aber, als emotionalitaet einstufen, wenn die afd und magnitz nicht direkt dinge hinzuerfunden haetten um Aufmerksamkeit und wut zu schüren.

    Objektiv betrachtet wirds mit der Tötungsabsicht eher schwer, aber billigend in kauf genommen wurrde das bei dem Angriff auf alle faelle.
    Ob er am Hinterkopf getroffen wurde, geht ja auch nicht eindeutig aus dem Video hervor. Ich hätte eher gesagt am unteren Halsbereich. Und dort eine Tötungsabsicht zu konstruieren, wäre schon sehr abenteuerlich. Denn zum einen müsste der Täter erkannt haben, dass sein Angriff zum Tod führen könnte und zum anderen müsste er sich mit dem "Erfolg" also mit dem Tod des Opfers abgefunden haben (sprich, ihm wäre egal ob durch die Handlung jemand stirbt).

    Und wenn jetzt jeder Schlag auf den Hinterkopf automatisch heißt, dass der Täter davon ausgehen musste, dass das.oofer sterben kann, dann wird es ja für verdammt viele Täter plötzlich eng, inklusive ein paar übereifrigen Polizisten auf Demos.

  14. #5593
    Freddie Vorhees

    Alternative für Deutschland

    Ich fürchte, dass ziemlich viele gewaltbereite herumlaufen, denen es egal ist ob menschen sterbe. ist aber hier unerheblich.

    Wenn wirklich der untere halsbereich geroffen wurde, ist das punkto laehmung auch nicht ungefährlich.
    Ich sehe es einfach ziemlich eng bei solchen angriffen, für mich wird da in kauf genommen, dass das opfer erheblich zu schaden kommt und im schhlimmsten fall stirbt.

    Wenn später ein gericht zum urteil kommt, dass dem nicht so ist, schuettle ich zwar mit kopf, hetze aber sicher nicht gegen die Justiz sondern akzeptiere das urteil.

    Und ja, Polizeigewalt ist immer wieder ein Problem, wasserwerfer in die augen etc.

  15. #5594
    AndiBcool AndiBcool ist offline
    Avatar von AndiBcool

    Alternative für Deutschland

    Zitat gamefreake89 Beitrag anzeigen

    Was soll ich anderes denken wenn du Behauptungen aufstellst welche komplet der Polizei Darstellung(Die Nutzung eines Schlaggegenstands nicht erkennbar) wiedersprechen ? Entweder hast du mehr ahnung von der auswertung solcher Videos als die Ermittler, Inkompetenz seitens der Polizei, oder die Polizei übersieht es absichtlich, was eine verschleirerung der Tatsachen wäre von seiten der Polizei. Welche möglichkeiten bleiben sonst wenn du den Tatablauf besser erkennst als die zuständigen Personen(Welche auch mehr Videomaterial besitzen).
    Also was Du zu denken hast, solltest Du entscheiden und nicht andere. Wenn ich schreibe man hat den Eindruck, das der Typ was weißes in der Hand hält, heisst das noch lange nicht das ich behaupte das er es hat.
    Wenn Du das nicht unterscheiden kannst und daraus solche Rückschlüsse führst, ist das deine Sache, aber stell dann nicht irgendwelche Behauptungen auf die Du dir ausgedacht hast.

    Wie schon ein Beitrag über dir beschrieben dient das Video allein der Fahndung und wurde dementsprechend Geschnitten, dass nur die für die Fahndung relevanten szenen zu sehen sind.
    Wahrscheinlich gibt es noch es noch mehr Material welches für die Ermittlungen aber nicht für die Fahndung relevant ist.
    Dazu habe ich schon genug geschrieben.

    Du darfst aufgrund deines Berufes nicht antworten ob die Polizei in Bremen für kompetent hälst ?
    Als was Arbeitest du denn ?
    Das muss ja schwer sein, ich wüsste aber nicht warum ich Dir das auf die Nase binden sollte.

    Dann hättest du ja aber schon erwähnen können das Experten das Schreiben für einen sehr wahrscheinlichen Fake halten.
    Ich kann doch nicht einfach solche Behauptungen in die Welt setzen. Ich habe dazu geschrieben das so etwas aufgetaucht ist und ich weder bewerten kann noch will ob das nun echt ist oder nicht. Das sollte reichen.

    Ich habe halt eine ganze weile im Neuschwabenland Forum mitgelesen und da lernt man die Floskeln kennen welche in der Rechtsextremen/Reichsbürgerszene geläufig sind. Gerade zu sagen das die Linken einen Mundtot machen wollen ist bei den Kreisen sehr beliebt.
    Würde mir ohne Anlass im Traum nicht einfallen auf solchen Seiten mit zu lesen egal ob nun rechts oder links. Gut aber Jeder wie er will.

    Ich halte mich einfach an die Pressemiteilung direkt von der Polizei Bremen, wenn ein Zeuge etwas von einer Schlagwaffen ausgesagt hätte würde die Polizei nicht dem Einsatz einer Schlagwaffe wiedersprechen.¯\_(ツ)_/¯
    Ja und ich hinterfrage auch gerne diverse Meldungen und Nachrichten und schaue selber ob ich da mehr Infos von anderen Seiten darüber bekomme.
    Es ist aber Dir überlassen, ob Du alles glaubst was man Dir vorsetzt oder eben nicht. Alleine wenn Du mal Nachrichten aus anderen Ländern verfolgst, berichten die oftmals ganz anders als hier.

    Wenn ich jemand töten möchte schlag ich ihm nicht "nur" von hinten und renne dann weg. Wenn die Täter mit einer Waffe angegriffen hätten oder nach dem Magnitz am Boden lag weiter angegriffen hätten wäre eine Tötungsabsicht zu erkennen aber das reine Vermummen bevor man jemand umschlägt reicht dafür nicht.
    Was man auch daran sieht das die Verletzungen laut Staatsanwaltschaft allein aus dem Sturz (bzw vom aufschlag auf dem Boden) und nicht vom Schlag herühren.
    Ich denke ich habe hierzu auch schon genug geschrieben. Ich kenne deine Sichtweise ich kann mich aber auch in die des Opfers hineinversetzen und gerade weil alte Leute im Alter immer gebrechlicher werden gehen auch harmlose Stürze oftmals auch schon tödlich aus. Ich kann auch nicht beurteilen ob da jemand noch relativ dicht in der Nähe war, denn die Täter möchten ja auch nicht geschnappt werden.

    Das jeden Tag Politiker wegen ihrer politischen Arbeit (dieses Motiv muss man nach aktuellen stand in betracht ziehen) angegriffen werden ist nicht Normal in Deutschland. Es kommen zwar immer wieder solche Fälle vor aber zum glück selten.
    Für mich ist ein Politiker nichts besonderes und eben auch nur ein normaler Mensch. Normale Menschen werden jeden Tag in Deutschland zuhauf vergewaltigt, abgestochen, totgeschlagen/ermordet usw. Da werden dann wohl keine härteren Maßnahmen gefordert.
    Die meisten wachen erst auf, wenn im direkten Umfeld etwas passiert ansonsten wird es verdrängt oder nicht wahrgenommen. Da gibt es oftmals gerade mal eine Meldung in der lokalen Presse und keinen Medenwimmel.

  16. #5595
    gamefreake89 gamefreake89 ist offline
    Avatar von gamefreake89

    Alternative für Deutschland

    Zitat AndiBcool Beitrag anzeigen
    Also was Du zu denken hast, solltest Du entscheiden und nicht andere. Wenn ich schreibe man hat den Eindruck, das der Typ was weißes in der Hand hält, heisst das noch lange nicht das ich behaupte das er es hat.
    Wenn du, wie du schreibst, den Eindruck hast das etwas rausgeschnitten wurde oder Sachen da sind welche die Ermittler nicht bestätigen können. Dann ist das eine These die du aufstellst und die konsequenz dieser These wäre eine der von mir genannten Fälle.

    Die Polizei ist zu Dumm um die Angebliche Waffe zu erkennen
    Oder sie will die Angebliche Waffe nicht erkennen.


    Andere Implikationen lässt dein Text schwer zu

    Zitat AndiBcool Beitrag anzeigen
    ich wüsste aber nicht warum ich Dir das auf die Nase binden sollte.
    Wenn du nicht willst ,mir auch egal ¯\_(ツ)_/¯
    Wäre durchaus interresant gewesen welche Berufsfelder eine Beurteilung einer Polizeieinheit und ihrer arbeit verbietet

    Zitat AndiBcool Beitrag anzeigen
    Ich kann doch nicht einfach solche Behauptungen in die Welt setzen. Ich habe dazu geschrieben das so etwas aufgetaucht ist und ich weder bewerten kann noch will ob das nun echt ist oder nicht. Das sollte reichen.
    Dann solltest du aber nicht jedes Gerücht weiterverbreiten ohne darauf hinzuweißen das Experten erhebliche zweifel daran haben.

    Zitat AndiBcool Beitrag anzeigen
    Würde mir ohne Anlass im Traum nicht einfallen auf solchen Seiten mit zu lesen egal ob nun rechts oder links. Gut aber Jeder wie er will.
    Es ist die belustigung an der Dummheit

    Auch wenn es manchmal gruselig ist das die sowas ernsthaft glauben

    Zitat AndiBcool Beitrag anzeigen
    Ja und ich hinterfrage auch gerne diverse Meldungen und Nachrichten und schaue selber ob ich da mehr Infos von anderen Seiten darüber bekomme.
    Es ist aber Dir überlassen, ob Du alles glaubst was man Dir vorsetzt oder eben nicht. Alleine wenn Du mal Nachrichten aus anderen Ländern verfolgst, berichten die oftmals ganz anders als hier.
    Es geht auch um vetrauenswürdigkeit, wieso hälst du die AfD für vertrauenswürdiger als die Polizei Bremen?
    Das Video zeigt eindeutig das es kein Kantholz gab, es gab keine Tritte gegen den Kopf und die Handwerker sind nicht dazwischen gegangen. Das sind drei Punkte welche die AfD behauptet hat und die sich als Lügen herausgestellt haben.
    Wer ist also Glaubwürdiger, die AfD welche in diesen Fall schon mehrfach gelogen hat oder die Polizei?

    Zitat AndiBcool Beitrag anzeigen
    Ich denke ich habe hierzu auch schon genug geschrieben. Ich kenne deine Sichtweise ich kann mich aber auch in die des Opfers hineinversetzen und gerade weil alte Leute im Alter immer gebrechlicher werden gehen auch harmlose Stürze oftmals auch schon tödlich aus.
    Trozdem ist es kein Mordanschlag(ein vorsätzliches Tötungsdelikt).
    Höchstens ist es dann Gefährliche Körperverletzung.

    Zitat AndiBcool Beitrag anzeigen
    Für mich ist ein Politiker nichts besonderes und eben auch nur ein normaler Mensch. Normale Menschen werden jeden Tag in Deutschland zuhauf vergewaltigt, abgestochen, totgeschlagen/ermordet usw. Da werden dann wohl keine härteren Maßnahmen gefordert.
    Die meisten wachen erst auf, wenn im direkten Umfeld etwas passiert ansonsten wird es verdrängt oder nicht wahrgenommen. Da gibt es oftmals gerade mal eine Meldung in der lokalen Presse und keinen Medenwimmel.
    Gewalt aus politischen Gründen hat immer das Ziel, das einstehen für oder gegen eine Position durch Angst zu verhindern. Daher haben angriffe auf Politiker einen sehr viel größeren einfluss auf unsere Geselschaft als ein angriff auf Ottonormal Bürger.

  17. #5596
    TheBRS TheBRS ist offline
    Avatar von TheBRS

    Alternative für Deutschland

    Zitat gamefreake89 Beitrag anzeigen



    Auch wenn es manchmal gruselig ist das die sowas ernsthaft glauben
    Steiler Typ!

  18. #5597
    gamefreake89 gamefreake89 ist offline
    Avatar von gamefreake89

    Alternative für Deutschland

    Zitat TheBRS Beitrag anzeigen
    Steiler Typ!
    Muss man wissen

  19. #5598
    AndiBcool AndiBcool ist offline
    Avatar von AndiBcool

    Alternative für Deutschland

    Lieber gamefreake89, es nützt nichts wenn Du dich ständig wiederholst, mir ständig Sachen unterstellst oder eben andere Behauptungen aufstellst. Ich habe die Sachen für Dich schon mehrfach erläutert, wenn Du das nicht verstehen kannst oder willst oder falsche Rückschlüsse daraus ziehst ist das deine Sache, aber höre bitte auf mir ständig irgendwelche Sachen zu unterstellen.

    Wegen Gewalt gegen Politiker und Einfluss auf die Gesellschaft, das braucht es doch in Deutschland gar nicht mehr.
    Hier reicht es schon aus wenn man anderer Meinung ist oder eine Bemerkung macht um gleich als Rechts oder NAZI betitelt zu werden. Danach folgen Angriffe auf dein Eigentum, Ausgrenzung in der Gesellschaft, evtl. Jobverlust.
    Das wird ja auch noch von manchen Leuten so gefordert.
    Gutes Beispiel Chemnitz, nix passiert aber dennoch sind da nun die rechtsradikalen Hochburgen selbst normale Bürger sind nun alles Nazis. Der Typ vom Verfassungsschutz musste dann seinen Hut nehmen weil er die Wahrheit gesagt hat.

    Da braucht es doch keine Gewalt gegen Politiker mehr, es sei denn man will sie so los werden.

  20. #5599
    gamefreake89 gamefreake89 ist offline
    Avatar von gamefreake89

    Alternative für Deutschland

    Zitat AndiBcool Beitrag anzeigen
    Hier reicht es schon aus wenn man anderer Meinung ist oder eine Bemerkung macht um gleich als Rechts oder NAZI betitelt zu werden.
    Was nicht stimmt, FDP spricht sich auch gegen Flüchtlingspolitik aus und wird nicht als Nazi betitelt.
    Wer natürlich Sachen raushaut in denenn er der den Holocaust verharmlost,Menschen in verschiedene Rassen einteilt oder seinen Stolz auf diejenigen bekundigt welchen den Holocaust ausgeführt haben. Braucht sich nicht wundern als Rechts oder Nazi bezeichnet zu werden. Genauso wie Personen welche solche Menschen als ihre Meinungsvetreter in Parlament Wählen.

    Zitat AndiBcool Beitrag anzeigen
    Danach folgen Angriffe auf dein Eigentum, Ausgrenzung in der Gesellschaft, evtl. Jobverlust
    Angriffe sind natürlich nicht inordnung aber du kannst niemand dazu zwingen mit jemand Befreundet zu sein.
    Meinungsfreiheit bedeutet eben nicht, die andere Meinung einfach kritiklos stehen zu lassen. So funktioniert das nicht. Meinungsfreiheit bedeutet, dass du deine Meinung sagen darfst und alle Anderen darauf reagieren können. Wenn jemand für seine Meinung zerrissen wird, ist das keine Gefahr für die Meinungsfreiheit, sondern ein Ausdruck davon. Die Alternative wäre ja, dass die Leute, die ihn da zerreißen, ihre Meinung verschweigen und nicht öffentlich kund tun. Ist das nicht genau das, was man nicht will?



    Zitat AndiBcool Beitrag anzeigen
    Gutes Beispiel Chemnitz, nix passiert
    Ein sehr eigene interresante interpretation der Ereignisse.
    Massenhaft Nazis sind per Hitler Grüß durch die Stadt gelaufen und haben Rechtsradikale Parolen geschrien. Jüdische Restaurants wurden überfallen, Es kam zu meheren angriffen während und kurz nach der Demo usw
    Zitat AndiBcool Beitrag anzeigen
    Der Typ vom Verfassungsschutz musste dann seinen Hut nehmen weil er die Wahrheit gesagt hat.
    Der musste seinen Hut Nehmen weil er Extrem inkompeten ist
    Hier eine kleine Auswahl an Punkten welche er verbockt hat, die für sich genommen schon einen rauswurf rechtfertigen :
    *Er hatte die Ermittlungen gegen netzpolitik.org wegen Landesverrats angestoßen und später über seine Rolle darüber gelogen, um die Verantwortung auf den damaligen Generalbundesanwalt abzuwälzen.

    *Vor kurzem kam raus, dass er den Bundestag über die Existenz von V-Leuten im Umfeld vom Terroristen, der den Berliner Weihnachtsmarkt angriff, belogen hat.

    *Bei Snowden hat er damals die (selbstverständlich faktenfreie) Vermutung geäußert, dass er russischer Agent sei (was nichtmal die amerikanischen Geheimdienste behaupten).

    *Er hat Parlamentariern, die den NSA-Skandal aufarbeitete wollten, vorgeworfen die Terrorabwehr zu schwächen.

    *Beratung der AfD um der Beobachtung durch den Verfassungsschutz zu entgehen

    Usw.

  21. #5600
    gamefreake89 gamefreake89 ist offline
    Avatar von gamefreake89

    Alternative für Deutschland

    Noch was zur Meinungsfreiheit was ich los werden will
    Die Meinungsfreiheit ist ein Menschenrecht und wird in Verfassungen als ein gegen die Staatsgewalt gerichtetes Grundrecht garantiert, um zu verhindern, dass die öffentliche Meinungsbildung und die damit verbundene Auseinandersetzung mit Regierung und Gesetzgebung beeinträchtigt oder gar verboten wird. In engem Zusammenhang mit der Meinungsfreiheit sichert die Informationsfreiheit den Zugang zu wichtigen Informationen, ohne die eine kritische Meinungsbildung gar nicht möglich wäre. Das Verbot der Zensur verhindert die Meinungs- und Informationskontrolle durch staatliche Stellen. Im Unterschied zu einer Diktatur sind der Staatsgewalt in einer Demokratie die Mittel der vorbeugenden Informationskontrolle durch Zensur ausdrücklich verboten.

    Diese ist absolut und uneingeschränkt in Deutschland gewährleistet. Ein Verstoß gegen die Meinungsfreiheit hingegen wäre das, was z. B. dieser Herr Kretzschmar anscheinend gerne hätte: Das Verbot von Kritik/Konsequenzen von Privatpersonen als Reaktion auf die freie Meinungsäußerung von anderen Privatpersonen. Warum sollte ich mich mit Menschen umgebene, die eine Meinung vertreten, die meiner Ansicht nach moralisch z. B. absolut verwerflich(zb Sympathie mit extremen gruppen) ist? Warum sollte ich da nicht harte Kritik üben und als Konsequenz mich von solchen Leuten distanzieren dürfen?

    Jeder ist für seine eigene Meinung verantwortlich. Egal ob meine Meinung "mainstreamkonform" ist, oder nicht, ich kann und darf sie überall jederzeit äußern und weiter verbreiten. Wenn diese dann nicht so gut ankommt, muss ich halt auch den Gegenwind aushalten. Das war schon immer so (seit es die Meinungsfreiheit gibt!) und wird hoffentlich auch immer so sein

Ähnliche Themen


  1. Alternative für Deutschland: Eine neue Partei ist geboren! Nach allem was man hört und liest sind die Parteigründer der "Alternative für Deutschland" mit genügend Sachverstand...

  2. wie iphone 3g 3gs aus apple store nach deutschland? oder alternative!: hi wie kommt man an die superpreise als deutscher dran? ich meine mal irgendwo im net was gelesen zu haben das es da nen trick gab wie man zu den...

  3. COD 4 Alternative??: Hallo Leute, wollte mal wissen was ihr so als cod 4 alternative spielt?? Ich habe an ut 3 gedacht ist das für die 360 eigentlich schon raus? Was...

  4. ICQ Alternative: hallo zusammen, habe icq6. ist mittlerweile total nervend. die werbung wird extrem. jetzt kommt schon soundwerbung dazu. kennt jemand eine gute...

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

afd werbung

ziemiak berufsversager

afd nazi

afd sophie scholl

afd plakate nrw

anti NPD und afd

Forumla.De afd

wir sind nicht das weltsozialamt

afd gif

alice im wunderland afd

content

sophie scholl spruch

sophie scholl afd

afd umfrage

npd weltsozialamt

deutschland101.deforum

afd anti werbung

weltsozialamt npd afd

deutschland ist nicht das sozialamt der welt

afd nazis

wahlplakate afd bildung

weltsozialamt npd