Seite 291 von 335 ErsteErste ... 271281290291292301311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 5.801 bis 5.820 von 6689
  1. #5801
    gamefreake89 gamefreake89 ist offline
    Avatar von gamefreake89

    Alternative für Deutschland

    Es sind nun Dokumenten aus der Russischen Präsidialadministration aufgetaucht in dennen, über den AfD abgeordneten Markus Frohnmaier geschrieben wird :"Er wird ein unter absoluter Kontrolle stehender Abgeordneter im Bundestag sein"
    Russen setzten auf AfD-Abgeordneten Frohnmaier
    Markus Frohnmaier: Russen setzten auf AfD-Abgeordneten - SPIEGEL ONLINE
    "Ein unter absoluter Kontrolle stehender Abgeordneter": Dem SPIEGEL vorliegende Dokumente aus der russischen Präsidialadministration zeigen, wie Moskau vor der Bundestagswahl Einfluss auf den AfD-Mann Markus Frohnmaier nehmen wollte.

    Die Versuche russischer Einflussnahme auf deutsche Politiker, insbesondere die der AfD, reichen weiter als bisher bekannt. Nach gemeinsamen Recherchen von SPIEGEL, ZDF, der britischen BBC und der italienischen Tageszeitung "La Repubblica" kursierte in der Präsidialverwaltung von Wladimir Putin vor der Bundestagswahl 2017 ein Strategiepapier über Aktivitäten, mit denen die EU-Staaten destabilisiert und Propaganda für russische Positionen verbreitet werden sollte.

    Konkret wurden hochrangigen russischen Staatsbeamten Pläne für die "Organisation von Meetings, Mahnwachen und anderen Protestaktionen in EU-Ländern" und die "erfolgreiche Unterstützung von Resolutionen in den nationalen Parlamenten der EU-Länder" vorgelegt, die sich gegen "die antirussischen Sanktionen und auf die Anerkennung der Krim als Teil der Russischen Föderation" richten sollten. Auch die international umstrittenen Wahlbeobachtermissionen und Medienkampagnen zählten zu den Vorschlägen. Ziel war demnach die Förderung russischer Interessen und die "Diskreditierung" von Moskaus Kritikern.

    Das Papier wurde in einer E-Mail am 3. April 2017 an einen hohen Beamten in der russischen Präsidialadministration geschickt. Als ein konkretes Projekt wird die geplante "Unterstützung" der Bundestagskandidatur des AfD-Politikers Markus Frohnmaier genannt, der schon damals mit russlandfreundlichen Positionen auffiel. Frohnmaiers Erfolgsaussichten bei der Bundestagswahl schätzten die Russen als "hoch" ein und kamen zu dem Schluss: "Er wird ein unter absoluter Kontrolle stehender Abgeordneter im Bundestag sein."

    Ein ehemaliger hochrangiger Nachrichtendienstmitarbeiter bewertete gegenüber SPIEGEL und ZDF das Strategiepapier in Art und Aufbau als plausibel, er habe ähnliche Papiere gesehen. Es passe in Russlands Strategie, die EU durch Schwächung zu spalten.
    [...]
    In dem Strategiepapier wird auch ein "genaues Wahlkampfprogramm" für "Ende nächster Woche" angekündigt. Tatsächlich wurde wenige Tage nach dem Versand des Strategiepapiers ein eineinhalbseitiger Entwurf für einen "Aktionsplan" im Wahlkampf Frohnmaiers erstellt. Das Schreiben, das SPIEGEL, ZDF und BBC vorliegt, wurde von der BBC aus einer vom Dossier Center unabhängigen Quelle erlangt. In dem Schreiben sind zwei Großveranstaltungen für Frohnmaiers Wahlkampf angekündigt, von denen eine tatsächlich stattfand. Außerdem wird um "materielle und mediale Unterstützung" gebeten. Im Gegenzug stellt das Papier in Aussicht, Frohnmaier werde im Wahlkampf die guten Beziehungen zur Russischen Föderation betonen.

    Der AfD-Politiker teilt über seinen Anwalt mit, er könne mit diesem Dokument "nichts anfangen" und wisse nicht, wer der Verfasser sei. Auch das Strategiepapier sei ihm nicht bekannt. Er habe nie "Unterstützung finanzieller oder medialer Art in Kreisen der russischen Politik, Wirtschaft oder Zivil erbeten". Von russischer Seite sei ihm nie Unterstützung dieser Art gewährt worden
    Sollte sich das bewahrheiten wäre das es ein richtiges starkes Stück.

    Gerade bekommen die Geheimen Spenden einen sehr unangenehmen Nebengeschmack

  2. Anzeige

    Alternative für Deutschland

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
  3. #5802
    Jonny Knox Jonny Knox ist offline
    Avatar von Jonny Knox

    Alternative für Deutschland

    Ach, nur weil Frohnmaier Pressesprecher von Alice Weidel ist?^^
    Frohnmaier, der alte Nazifreund und Homo-Hasser, ist ja ohnehin schon durch mehr unsägliche Taten und Sprüche aufgefallen, als auf eine Kuhaut geht. Da würde ich es sogar verstehen, dass man sich womöglich - da offenbar Brüder im Geiste - auf russischer Seite besonders für ihn interessiert hat.

  4. #5803
    OmegaPirat OmegaPirat ist offline

    Alternative für Deutschland

    Wieder mal die üblichen russischen Mainstream-Verschwörungstheorien.
    Erinnert mich an die angebliche Manipulation des amerikanischen Wahlkampfs durch Russland, was mittlerweile schon eindeutig widerlegt wurde.

  5. #5804
    Vachyn Vachyn ist offline
    Avatar von Vachyn

    Alternative für Deutschland

    Zitat OmegaPirat Beitrag anzeigen
    Wieder mal die üblichen russischen Mainstream-Verschwörungstheorien.
    Erinnert mich an die angebliche Manipulation des amerikanischen Wahlkampfs durch Russland, was mittlerweile schon eindeutig widerlegt wurde.
    Nein, es ging um die wissentliche Zusammenarbeit der Republikaner und im besonderen des Präsidenten mit den Russen im letzten Wahlkampf. Das wurdr "widerlegt". Dass die Russen versuchten Einfluss auf den Wahlkampf zu nehmen, ist offensichtlich und auch nicht weiter verwunderlich.

  6. #5805
    Valen Valen ist offline
    Avatar von Valen

    Alternative für Deutschland

    Wenn die AfD mit Russland gemeinsame Sache machen würde, könnte man da dann von einem Gauland-Putin Pakt sprechen

  7. #5806
    OmegaPirat OmegaPirat ist offline

    Alternative für Deutschland

    Diesem Land ist ohnehin nicht mehr zu helfen.
    Selbst ernannte Demokraten und Retter der Menschlichkeit sind nicht in der Lage Diskussionen mit dem anderen politischen Lager zu führen, bieten einfache Lösungen an, nämlich Enteignungen und sind kognitiv nicht dazu in der Lage die Hauptursache der steigenden Mietpreise zu benennen, nämlich die Nullzinspolitik der EZB. Verschärft wird dies durch die Migrationspolitik. Seit and Seit demonstrieren sie mit den Parteien, die dies verursacht haben. Enteignungen führen zu keiner zusätzlichen Wohnung. Es wird höchstens zu einem Investitionsstopp führen, denn wer investiert schon, wenn er danach Enteignungen befürchten muss, aber so sind sie die Linken. Verursachen Probleme, machen dann den Gegner dafür verantwortlich und verschärfen die Probleme.

    https://www.youtube.com/watch?v=VOyd-d9pf5k

    Würde es sich um eigenständig denkende Menschen und keine NPCs handeln, würde sich deren Wut gegen Brüssel richten. So hält sich mein Mitleid in Grenzen.
    Den Sozialismus in seinem Lauf hält weder Ochs noch Esel auf. Selbst nach hunderten Millionen Toten scheint der Sozialismus populärer denn je.

    In dieser Bananenrepublik wird ja auch geglaubt die Zuwanderung von Millionen ungebildeten Mohammedanern würde zu einem neuen Wirtschaftswunder führen. Also braucht mich das eigentlich nicht zu wundern.

  8. #5807
    Jonny Knox Jonny Knox ist offline
    Avatar von Jonny Knox

    Alternative für Deutschland

    So kann man natürlich auch ignorieren, dass gerade die großen Wohnungseigentümer sich eine goldene Nase verdienen, während massenhaft falsche Betriebskostenabrechnungen ausgestellt werden und bei Einspruch dagegen mit Kündigung der Wohnung gedroht wird, wohlwissend, dass sich kaum jemand ein immer noch teurere neues Mietverhältnis leisten kann.

    Außerdem sind Investitionen oftmals überhaupt nicht notwendig, sondern sollen nur der Wertsteigerung des Eigentums dienen, um eben noch mehr Geld verdienen zu können.

  9. #5808
    Valen Valen ist offline
    Avatar von Valen

    Alternative für Deutschland

    Zitat OmegaPirat Beitrag anzeigen
    In dieser Bananenrepublik wird ja auch geglaubt die Zuwanderung von Millionen ungebildeten Mohammedanern würde zu einem neuen Wirtschaftswunder führen. Also braucht mich das eigentlich nicht zu wundern.
    In gewisserweise sind wir auf Einwanderung angewiesen, denn die Geburtenrate ist bei uns nicht wirklich hoch und es besteht die Gefahr einer Überalterung. Wir haben in Deutschland keine Alterspyramide sondern eine Altersurne und wenn man den Analysen glauben schenkt wird sich dieses Problem in den nächsten Jahren noch verschärfen. Also müsste die Einheimische Bevölkerung entweder mehr Kinder bekommen oder wir brauchen Einwanderung, wobei wir natürlich nicht jeden Hinz und Kunz einwandern lassen sollten, sondern nur jene die auch bereit sind sich zu integrieren und einen gewissen Bildungsstand haben.

  10. #5809
    AndiBcool AndiBcool ist offline
    Avatar von AndiBcool

    Alternative für Deutschland

    Au weia ist das inzwischen schlimm hier.

    Zitat Jonny Knox Beitrag anzeigen
    So kann man natürlich auch ignorieren, dass gerade die großen Wohnungseigentümer sich eine goldene Nase verdienen, während massenhaft falsche Betriebskostenabrechnungen ausgestellt werden und bei Einspruch dagegen mit Kündigung der Wohnung gedroht wird, wohlwissend, dass sich kaum jemand ein immer noch teurere neues Mietverhältnis leisten kann.

    Außerdem sind Investitionen oftmals überhaupt nicht notwendig, sondern sollen nur der Wertsteigerung des Eigentums dienen, um eben noch mehr Geld verdienen zu können.
    Das ist aber alles durch unsere Politiker so ermöglicht worden. Wer so etwas wie diese Modernisierungsumlage ermöglicht und wenn man das Problem später erkannt hat nur den Prozentsatz etwas runter regelt, möchte nichts dagegen unternehmen.
    Derzeit bin ich auch Vonovia Betroffener, die haben Jahrelang nichts gemacht, als alles auf Ihre eigenen Leute/Handwerker oder noch billigere Unternehmen um zu stellen um Geld zu sparen und die Mieter abzuzocken.
    Da wird nichts repariert oder mal ordentlich gearbeitet bis schon der Schonsteinfeger droht die alte Heitzung still zu legen. Man bezahlt für Dienstleistungen in der Nebenkostenabrechnung die gar nicht erbracht werden.
    Später wird dann mit viel Pfusch "modernisiert" teils mit unnötigen Sachen um den Preis in die Höhe zu teiben und später zahlt man mehr Miete aber es zieht noch mehr als vorher. Energieeinsparung mit einem Minus.

    Zudem sind die Kosten für den Erwerb von Baufläche sehr gestiegen, das können die Städte größtenteils selber festlegen (Grunderwerbssteuer).
    Noch dazu de vielen Vorgaben beim bauen treiben die Preise in die Höhe. Es ist für Viele gar nicht möglich mit Ihrem geringen Einkommen eine neue Wohnung zu kaufen oder gar selber zu bauen.
    Die Politik hat natürlich nichts getan neuen Wohnraum zu schaffen und hat die Not über die Jahre erhöht. Das sollte man bei dem Thema immer im Hinterkopf haben.
    Die großen Vermieter nutzen nur das aus, was Ihnen die Politik ermöglicht hat.
    Wie unglaubwürdig macht sich denn bei der Sache nun die SPD und CDU ?

    Zitat Valen Beitrag anzeigen
    In gewisserweise sind wir auf Einwanderung angewiesen, denn die Geburtenrate ist bei uns nicht wirklich hoch und es besteht die Gefahr einer Überalterung. Wir haben in Deutschland keine Alterspyramide sondern eine Altersurne und wenn man den Analysen glauben schenkt wird sich dieses Problem in den nächsten Jahren noch verschärfen. Also müsste die Einheimische Bevölkerung entweder mehr Kinder bekommen oder wir brauchen Einwanderung, wobei wir natürlich nicht jeden Hinz und Kunz einwandern lassen sollten, sondern nur jene die auch bereit sind sich zu integrieren und einen gewissen Bildungsstand haben.
    Das ist meines erachtens Quatsch. Wir haben noch genug Erwerbslose, die man gut ausbilden kann und mit einer Jobgarantie und guter Bezahlung, finden sich sicherlich recht Viele.
    Das Problem in Deutschland sind die geringen Löhne, die sehr hohe Abgabenbelastung, schlechte Familienpolitik und das die Industrie oftmals nicht selber ausbildet.
    Es ist sogar schon lange so, das hoch Qualifizierte ins Ausland abwanderen weil es dort mehr zu verdienen gibt und die Lebensumstände weitaus besser sind.
    Selbst Leute aus der EU mit sicheren Arbeitsplatz verlassen Deutschland wieder aus verschiedenen Gründen.
    Was das Problem noch weiter verschäft.
    Jetzt zusätzlich noch Geringqualifizierte ins Land zu lassen, die auf langer Sicht gar nicht einsetzbar sind oder absehbar Niemals etwas zur Rente usw. beitragen werden ( da Sie nicht arbeiten oder nur Jobs mit sehr geringen einkommen machen), werden nur weitere Kosten verursachen und zudem die Sozialsysteme ausbluten.
    Wenn man etwas verändern möchte, dann bitte nur die Einwandern lassen, die entsprechende Qualifikation mitbringen oder eben mittels Visa mit Bleiberecht nach bestandener Prüfung, wenn man hier eine Ausbildung in den Berufen machen möchte.
    Einwanderer mit genügend Kapital um hier auf eigene Kosten zu leben oder gar noch zu investieren und neue Firmen gründet und Arbeitsplätze schafft natürlich auch.

    Aber hey das ist ja alles viel zu schwer für unsere Politiker.

  11. #5810
    OmegaPirat OmegaPirat ist offline

    Alternative für Deutschland

    Zitat Valen Beitrag anzeigen
    In gewisserweise sind wir auf Einwanderung angewiesen, denn die Geburtenrate ist bei uns nicht wirklich hoch und es besteht die Gefahr einer Überalterung. Wir haben in Deutschland keine Alterspyramide sondern eine Altersurne und wenn man den Analysen glauben schenkt wird sich dieses Problem in den nächsten Jahren noch verschärfen. Also müsste die Einheimische Bevölkerung entweder mehr Kinder bekommen oder wir brauchen Einwanderung, wobei wir natürlich nicht jeden Hinz und Kunz einwandern lassen sollten, sondern nur jene die auch bereit sind sich zu integrieren und einen gewissen Bildungsstand haben.
    Keine Einwanderung ist besser als die Einwanderung, die wir zur Zeit haben.
    Natürlich gibt es Probleme, aber die Probleme löst man nicht indem man sie verschärft.
    Ich glaube nicht, dass ich in Deutschland in einer stabilen wohlhabenden Gesellschaft alt werden kann. Deshalb habe ich außerhalb Europas etwas investiert. Es wird hier noch richtig ungemütlich werden und das dank SPD, Grüne, Linke und CDU sowie die restlichen linken Spinner.
    Das ist wirklich schade, wenn ich bedenke wie reich Deutschland hätte sein können bei dem starken Mittelstand und der Wirtschaftsleistung.

  12. #5811
    Steve Steve ist offline
    Avatar von Steve

    Alternative für Deutschland

    Asoziales Pack wäre wohl noch zu nett ausgedrückt.

    Aber bei solchen Linksradikalen und/oder Linksextremisten muss man sich auch nicht wundern.

    Da kann man halt auch ganz ungeniert die Fahne der DKP (Deutsche Kommunistische Partei) mit Hammer und Sichel schwenken (oder Lenin...).

    Alerta, Alerta ...

  13. #5812
    OmegaPirat OmegaPirat ist offline

    Alternative für Deutschland

    Zitat Steve Beitrag anzeigen
    Asoziales Pack wäre wohl noch zu nett ausgedrückt.

    Aber bei solchen Linksradikalen und/oder Linksextremisten muss man sich auch nicht wundern.

    Da kann man halt auch ganz ungeniert die Fahne der DKP (Deutsche Kommunistische Partei) mit Hammer und Sichel schwenken (oder Lenin...).

    Alerta, Alerta ...
    Diese Leute sind überhaupt nicht gewillt zu diskutieren und sind damit überhaupt nicht demokratiefähig. Die AFDler sind meiner Erfahrung nach jederzeit bereit zu diskutieren. Genauso wie Martin Sellner jederzeit bereit ist mit den übelsten Kommunisten zu reden, aber diese Personen haben außer Kampfbegriffe, Hass und Ausgrenzung absolut gar nichts zu bieten.
    Ich hoffe inständig, dass diese Schieflage im Land irgendwann mal gerade gerückt wird.

  14. #5813
    Valen Valen ist offline
    Avatar von Valen

    Alternative für Deutschland

    Zitat AndiBcool Beitrag anzeigen
    Das ist meines erachtens Quatsch. Wir haben noch genug Erwerbslose, die man gut ausbilden kann und mit einer Jobgarantie und guter Bezahlung, finden sich sicherlich recht Viele.
    Das Problem in Deutschland sind die geringen Löhne, die sehr hohe Abgabenbelastung, schlechte Familienpolitik und das die Industrie oftmals nicht selber ausbildet.
    Es ist sogar schon lange so, das hoch Qualifizierte ins Ausland abwanderen weil es dort mehr zu verdienen gibt und die Lebensumstände weitaus besser sind.
    Selbst Leute aus der EU mit sicheren Arbeitsplatz verlassen Deutschland wieder aus verschiedenen Gründen.
    Was das Problem noch weiter verschäft.
    Jetzt zusätzlich noch Geringqualifizierte ins Land zu lassen, die auf langer Sicht gar nicht einsetzbar sind oder absehbar Niemals etwas zur Rente usw. beitragen werden ( da Sie nicht arbeiten oder nur Jobs mit sehr geringen einkommen machen), werden nur weitere Kosten verursachen und zudem die Sozialsysteme ausbluten.
    Wenn man etwas verändern möchte, dann bitte nur die Einwandern lassen, die entsprechende Qualifikation mitbringen oder eben mittels Visa mit Bleiberecht nach bestandener Prüfung, wenn man hier eine Ausbildung in den Berufen machen möchte.
    Einwanderer mit genügend Kapital um hier auf eigene Kosten zu leben oder gar noch zu investieren und neue Firmen gründet und Arbeitsplätze schafft natürlich auch.
    Sicher wäre es besser nur qualifizierte Leute einwandern zu lassen, aber das ist wohl nicht machbar. Wenn man den Unqualifizierten die Tür vor der Nase zu macht würden sich sicher viele Leute über diesen Kosten-Nutzen Mentalität empören. Es wäre zwar richtig für das Land so zu handeln aber viele Leute sehen eben das es nur auf den humanitären Aspekt ankommt. Man muss ja jedem helfen auch wenn dieser jemand am Ende nichts zum Gemeinwohl beiträgt.

    Zitat OmegaPirat Beitrag anzeigen
    Keine Einwanderung ist besser als die Einwanderung, die wir zur Zeit haben.
    Natürlich gibt es Probleme, aber die Probleme löst man nicht indem man sie verschärft.
    Ich glaube nicht, dass ich in Deutschland in einer stabilen wohlhabenden Gesellschaft alt werden kann. Deshalb habe ich außerhalb Europas etwas investiert. Es wird hier noch richtig ungemütlich werden und das dank SPD, Grüne, Linke und CDU sowie die restlichen linken Spinner.
    Das ist wirklich schade, wenn ich bedenke wie reich Deutschland hätte sein können bei dem starken Mittelstand und der Wirtschaftsleistung.
    Mit ungemütlich meinst du aber nicht sowas wie Bürgerkriegsähnliche Zustände in denen irgendwelche Arabischen Banden durch die Städte ziehen und sich aufführen als seien sie die Herren im Haus oder?

  15. #5814
    OmegaPirat OmegaPirat ist offline

    Alternative für Deutschland

    Zitat Valen Beitrag anzeigen

    Mit ungemütlich meinst du aber nicht sowas wie Bürgerkriegsähnliche Zustände in denen irgendwelche Arabischen Banden durch die Städte ziehen und sich aufführen als seien sie die Herren im Haus oder?
    Da ich keine Kristallkugel habe, kann ich das nicht vorhersehen, aber ich bin überzeugt davon, dass wir in den 20er Jahren in eine tiefe Rezession schlittern werden. Das ist das Jahrzehnt in dem die Babyboomer in Rente gehen. Die Zuwanderer bieten keinen Ersatz dafür, sondern werden uns nur zusätzlich belasten. Zudem haben wir in vielen wichtigen Technologiebereichen den Anschluss verloren, unsere Autoindustrie wird von Brüssel zerstört, wir haben ein feindliches Klima für start ups, gut ausgebildete Fachkräfte wandern aus usw. Also ich sehe schwarz für das Land.
    Zu den Verteilungskämpfen werden sich dann wahrscheinlich auch noch ethnische Konflikte mischen.

  16. #5815
    daywalker2609 daywalker2609 ist offline
    Avatar von daywalker2609

    Alternative für Deutschland

    Zitat OmegaPirat Beitrag anzeigen
    Da ich keine Kristallkugel habe, kann ich das nicht vorhersehen, aber ich bin überzeugt davon, dass wir in den 20er Jahren in eine tiefe Rezession schlittern werden. Das ist das Jahrzehnt in dem die Babyboomer in Rente gehen. Die Zuwanderer bieten keinen Ersatz dafür, sondern werden uns nur zusätzlich belasten. Zudem haben wir in vielen wichtigen Technologiebereichen den Anschluss verloren, unsere Autoindustrie wird von Brüssel zerstört, wir haben ein feindliches Klima für start ups, gut ausgebildete Fachkräfte wandern aus usw. Also ich sehe schwarz für das Land.
    Zu den Verteilungskämpfen werden sich dann wahrscheinlich auch noch ethnische Konflikte mischen.
    Das ist aber mal wieder übertrieben lächerlich oder ? Man kann nie sagen was genau die Zuwanderung bewirkt. Es sind natürlich nicht alle kriminell und natürlich sind nicht alle Doktoren bzw absolute Fachkräfte. Es wird immer beide Seiten dieser Medaille geben, doch alleine wenn man bedenkt wie viele Menschen mit Migrationshintergrund in eher unbeliebten Jobs arbeiten? Ich will gar nicht wissen, wo wir ohne Zuwanderung wären, grade im Bereich von Reinigung, Infrastruktur und co.

  17. #5816
    Freddie Vorhees

    Alternative für Deutschland

    Zitat OmegaPirat Beitrag anzeigen
    Da ich keine Kristallkugel habe, kann ich das nicht vorhersehen, aber ich bin überzeugt davon, dass wir in den 20er Jahren in eine tiefe Rezession schlittern werden. Das ist das Jahrzehnt in dem die Babyboomer in Rente gehen. Die Zuwanderer bieten keinen Ersatz dafür, sondern werden uns nur zusätzlich belasten. Zudem haben wir in vielen wichtigen Technologiebereichen den Anschluss verloren, unsere Autoindustrie wird von Brüssel zerstört, wir haben ein feindliches Klima für start ups, gut ausgebildete Fachkräfte wandern aus usw. Also ich sehe schwarz für das Land.
    Zu den Verteilungskämpfen werden sich dann wahrscheinlich auch noch ethnische Konflikte mischen.
    ist doch super, alle hundert jahre wiederholt sich die geschichte und ab '33 fahren wir wieder ostwärts! /s

    ich bin ehrlich gesagt schon ein bisserl gespannt wessen vorhersagungen schlußendlich eintreffen werden.

  18. #5817
    Blizzard_Black Blizzard_Black ist offline

    Alternative für Deutschland

    Zitat Jonny Knox Beitrag anzeigen
    So kann man natürlich auch ignorieren, dass gerade die großen Wohnungseigentümer sich eine goldene Nase verdienen, während massenhaft falsche Betriebskostenabrechnungen ausgestellt werden und bei Einspruch dagegen mit Kündigung der Wohnung gedroht wird, wohlwissend, dass sich kaum jemand ein immer noch teurere neues Mietverhältnis leisten kann.

    Außerdem sind Investitionen oftmals überhaupt nicht notwendig, sondern sollen nur der Wertsteigerung des Eigentums dienen, um eben noch mehr Geld verdienen zu können.
    So kann man natürlich auch ignorieren, dass Dinge wie eine Mietpreisbremse und bloße Forderungen nach bezahlbaren Wohnraum, sowie Enteignungen keine einzige neue Wohnung schaffen - in Städten, in denen die Wohnungsnachfrage stetig zunimmt. Das bedeutet doch: Ein Marktgleichgewicht lässt sich hier doch gar nicht einstellen, es wollen trotzdem noch mehr als genug Leute in die Städte ziehen, trotz der hohen Mieten bzw. Preise. Niemand kann mir vorschreiben, dass ich meinen Altbau, den ich saniere, vermieten muss. Ich kann ihn auch aufteilen und Eigentumswohnungen draus machen, die ich als Bauträger dann weiterverkaufe. Eine Mietwohnung wird dadurch nicht geschaffen.
    Wie kann ich die Nachfrage bedienen? Der Durchschnittsgrüne hat dafür natürlich sofort eine Lösung parat: Die Bodenversiegelung muss minimiert werden! Auf die Idee, dass Flüchtlinge und Migranten Wohnungen benötigen - da ist der offenbar völlig damit überfordert. Wie, da muss ne neue Wohnung gebaut werden?

    Steigende Nachfrage kann nur auf 2 Wege bekämpft werden: Steigende Preise oder steigendes Angebot. Wenn ich steigende Preise nicht haben möchte, dann muss ich dafür sorgen, dass das Angebot ausgeweitet wird. Dann muss ich halt für Investoren Sonderabschreibungen ermöglichen - Immobilien auf 20 Jahre und nicht auf 50 Jahre abschreiben lassen z.B., oder degressiv abschreiben lassen, wie es das alles früher schon einmal gab, oder den sozialen Wohnungsbau fördern, indem ich heute bei den teuren Grundstückspreisen festlege: Du Bauträger bekommst das Grundstück von mir Stadt deutlich unter den üblichen Marktkonditionen, dafür verpflichtest du dich aber, die nächsten 20 Jahre maximal diese Miete zu verlangen im Verdichtungsbau. All diese Instrumentarien gab es vor 30 Jahren.
    Wenn ich keine Anreize für Investoren schaffe und versuche, die Leute maximal auszuquetschen, werden sie sich etwas anderes suchen. Wenn ich die Hürden reduziere und Anreize schaffe und Baugebiete für den Verdichtungsbau neu ausweise und bestehende Grundstücke veräußere, dann wird sich das Angebot erhöhen und steigendes Angebot bei gleichbleibender Nachfrage reduziert den Preis.

    Aber wenn man dem Durchschnittsgrünen vorschlägt, man lässt einem Investor Steuervorteile oder anderweitig Anreize zukommen, damit er neue Wohnungen baut - da platzt dem ja ne Ader. Investor und Steuervorteile in einem Satz.

  19. #5818
    OmegaPirat OmegaPirat ist offline

    Alternative für Deutschland

    Zitat daywalker2609 Beitrag anzeigen
    Das ist aber mal wieder übertrieben lächerlich oder ? Man kann nie sagen was genau die Zuwanderung bewirkt. Es sind natürlich nicht alle kriminell und natürlich sind nicht alle Doktoren bzw absolute Fachkräfte. Es wird immer beide Seiten dieser Medaille geben, doch alleine wenn man bedenkt wie viele Menschen mit Migrationshintergrund in eher unbeliebten Jobs arbeiten? Ich will gar nicht wissen, wo wir ohne Zuwanderung wären, grade im Bereich von Reinigung, Infrastruktur und co.
    Doch das ist absehbar. Das niedrige Bildungsniveau der Zugewanderten ist bekannt und sollte auch vorher jedem klar gewesen sein, nur ein winziger Bruchteil davon wird jemals ein Nettozahler werden. Natürlich sind nicht alle kriminell. Das ist ein Strohmann, weil das niemals behauptet wurde. Es ist sogar nur eine Minderheit davon kriminell, wenn man alles unter 50 % als Minderheit bezeichnet. Es ist aber ein überproportionaler Anteil kriminell.
    Ohne die jetzige Zuwanderung wären wir besser dran.

  20. #5819
    daywalker2609 daywalker2609 ist offline
    Avatar von daywalker2609

    Alternative für Deutschland

    Zitat OmegaPirat Beitrag anzeigen
    Doch das ist absehbar. Das niedrige Bildungsniveau der Zugewanderten ist bekannt und sollte auch vorher jedem klar gewesen sein, nur ein winziger Bruchteil davon wird jemals ein Nettozahler werden. Natürlich sind nicht alle kriminell. Das ist ein Strohmann, weil das niemals behauptet wurde. Es ist sogar nur eine Minderheit davon kriminell, wenn man alles unter 50 % als Minderheit bezeichnet. Es ist aber ein überproportionaler Anteil kriminell.
    Ohne die jetzige Zuwanderung wären wir besser dran.
    Alles klar, wenn du das so wirklich so siehst bist du ein Rassist.
    Ohne die Zuwanderung wäre es wirklich düster in Deutschland, denn viele Zuwanderer wollen einfach nur in Frieden leben und arbeiten. Dazu sind die Geburtenraten schon seit Jahren absolut in Keller, und wenn deutsche Frauen erstmal Karriere machen wollen (was ihr gutes Recht ist !!) dann bekommt man halt massiv Probleme in späteren Generationen.
    Natürlich gibt es unter den Flüchtenden auch schwarze Schafe und natürlich wird es eine Herausforderung werden. Dennoch zu implizieren das alle Flüchtlinge oder zumindest ein großer Anteil an diesen kriminell seien soll, zeugt von rassistischen Denken.

  21. #5820
    OmegaPirat OmegaPirat ist offline

    Alternative für Deutschland

    Zitat daywalker2609 Beitrag anzeigen
    Natürlich gibt es unter den Flüchtenden auch schwarze Schafe und natürlich wird es eine Herausforderung werden. Dennoch zu implizieren das alle Flüchtlinge oder zumindest ein großer Anteil an diesen kriminell seien soll, zeugt von rassistischen Denken.
    Und schon wieder derselbe Strohmann. Niemals wurde behauptet, dass alle kriminell seien.
    Dass ein überproportionaler Anteil kriminell ist, lässt sich statistisch belegen. Also sind Statistiken rassistisch?
    Ein "überproportionaler Anteil" ist übrigens nicht dasselbe wie ein "großer Anteil".

    Wenn in diesem Land jemand rassistisch ist, dann Linke, Grüne und SPD.
    Von linken als Rassist bezeichnet zu werden, sehe ich hingegen als ein Kompliment an. Wenn man von Linken gelobt wird, hat man etwas falsch gemacht.
    Würde ich von Linken nicht als Rassist bezeichnet werden, wäre ich tatsächlich ein Rassist, weil leider hat sich der Rassismus längst in sämtlichen Institutionen wieder breit gemacht und man muss von diesen Leuten als Rassist gelten, wenn man deren rassistische Agenda nicht teilt.

    Die Linken sind halt eine Gegenteilpartei. Sie machen das Gegenteil von dem was sie vorgeben und werfen anderen das vor, was sie selber machen.

Ähnliche Themen


  1. Alternative für Deutschland: Eine neue Partei ist geboren! Nach allem was man hört und liest sind die Parteigründer der "Alternative für Deutschland" mit genügend Sachverstand...

  2. wie iphone 3g 3gs aus apple store nach deutschland? oder alternative!: hi wie kommt man an die superpreise als deutscher dran? ich meine mal irgendwo im net was gelesen zu haben das es da nen trick gab wie man zu den...

  3. COD 4 Alternative??: Hallo Leute, wollte mal wissen was ihr so als cod 4 alternative spielt?? Ich habe an ut 3 gedacht ist das für die 360 eigentlich schon raus? Was...

  4. ICQ Alternative: hallo zusammen, habe icq6. ist mittlerweile total nervend. die werbung wird extrem. jetzt kommt schon soundwerbung dazu. kennt jemand eine gute...

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

afd werbung

ziemiak berufsversager

afd nazi

afd sophie scholl

afd plakate nrw

anti NPD und afd

Forumla.De afd

wir sind nicht das weltsozialamt

afd gif

alice im wunderland afd

content

sophie scholl spruch

sophie scholl afd

afd umfrage

npd weltsozialamt

deutschland101.deforum

afd anti werbung

weltsozialamt npd afd

deutschland ist nicht das sozialamt der welt

afd nazis

wahlplakate afd bildung

weltsozialamt npd