Seite 97 von 327 ErsteErste ... 7787969798107117 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.921 bis 1.940 von 6528
  1. #1921
    Mr. Burns Mr. Burns ist offline
    Avatar von Mr. Burns

    AW: Alternative für Deutschland

    Gibt es zu den Gysi-Vorwürfen auch seriöse Belege? Grundsätzlich find ich den Gysi für Linken-Verhältnisse ja ok, der Mann hat durchaus Charisma und weiß sich pointiert auszudrücken. Aber als Linker ist er nunmal per se gegen die AfD. Insofern taugen seine Aussagen allein wenig zur Beurteilung des AfD-Programms. Genauso wenig würde ich etwas auf die Aussagen von Frau Petry geben, wenn ich mich mit den Ideen der Linkspartei auseinandersetzen würde.

    Ich habe von einer Veranstaltung in München ein Faltblatt mt den Kernpunkten der AfD. Dazu steht zu den angesprochenen Punkten folgendes:

    Zitat Dafür steht die AfD: Kernpunkte für Deutschland
    Arbeitsmarkt und Sozialpolitik
    Die politische Gestaltung der Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik gehört zu den bedeutungsvollsten Politikfeldern moderner Staatlichkeit. Wir wollen es allen Bürgern ermöglichen, ein selbstbestimmtes Leben in relativem Wohlstand zu führen.
    -> Kinder und Erziehungsleistung bei sozialer Sicherung sowie Rente berücksichtigen
    -> Mindestlohn beibehalten
    -> Bundesagentur für Arbeit auflösen und kommunale Jobcenter aufwerten
    -> Aktivierende Grundsicherung als Alternative zu Hartz IV
    -> Pflege durch Familienangehörige aufwerten und höher vergüten

    Finanzen und Steuern
    Wir wollen Deutschland reformieren. Das geht nicht ohne eine umfassende Reform des Steuerrechts. Wir treten für ein einfacheres und gerechteres Steuersystem ein, das mit niedrigen Steuern vor allem Mittel- und Geringverdiener finanziell entlastet.
    -> Gerechte Steuern durch Stufentarif und Obergrenze für Steuern bzw. Abgaben
    -> Familiensplitting einführen
    -> Bankgeheimnis wiederherstellen
    -> Staatsschulden planmäßig tilgen
    -> Bargeldnutzung muss uneingeschränkt erhalten bleiben
    Das klingt bei weitem nicht so negativ, wie es von Gysi verkauft wird. Im Gegenteil: Ich finde einige Punkte davon sogar richtig gut.

  2. Anzeige

    AW: Alternative für Deutschland

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #1922
    ccommander81 ccommander81 ist offline
    Avatar von ccommander81

    AW: Alternative für Deutschland

    Zitat Pánthéos Beitrag anzeigen
    Es war und ist den Leuten alles egal, hinzu kommt das noch nicht ein Mensch in DE im finanziellen Nachteil geraten ist durch Flüchtlinge, keine Leistung würde gekürzt noch sonst irgendwas in diese Richtung ist passiert oder wird passieren.

    Aber möglicherweise denken die Leute: "was so und soviel EUR für die Flüchtlinge fürs Nichtstun, da hätten die davon auch meine Rente erhöhen können oder in die Bildung meiner Kinderinvestieren könne etc." Viel eblenden eben aus, dass das Flüchtlingsproblem so oder so vorhanden ist und alle Lösungen diesem Problem entgegenzutreten Geld kosten. Ich persönlich stelle mir hauptsächlich die Frage wie die AfD oder auch die CSU das vorhandene Flüchtlingsproblem angehen wollen und was deren Lösungsvorschlag kosten würde.
    Vielleicht sollte die Kanzlerin die CSU udn AfD auch mal kontern und sagen: "Was sie mit den Obergrenzen vorhaben lässt sich ja nur durch abgeschottete deutsche Grenzen realisieren. Das wird unsere Volkswirtschaft so und soviel Milliarden eur mehr als die Flüchtlingsintegration kosten. Um diese Kosten zu stemmen werden wir die Rente senken, die MwSt. erhöhen, Arbeitslosengeld und Harz4 kürzen."
    Das ist es, was die Kanzlerin in meien Augen tatsächlich falsch macht, sie erklärt viel zuwenig zu den Möglichkeiten udn Kosten und müsste auch immer wieder hervorheben was für ein Schwachsinn Oergrenzen etc. sind.

  4. #1923
    frable frable ist offline
    Avatar von frable

    AW: Alternative für Deutschland

    Also wer eine Partei aufgrund von zehn Stichwörtern gut findet ohne wirklich die Hintergründe zu kennen, dann weiß ich auch nicht mehr. Das beziehe ich jetzt nicht auf die Mr. Bruns; bitte nicht angegriffen fühlen. Das kommt mir nur gerade in den Sinn, als du diese Stichpunkte gepostet hast. Es gibt echt viele, denen das reicht und die nicht wissen was dahinter steckt. Dich schätze ich nicht so ein! Diese Kernpunkte widerlegen Gysi auch nicht. Jede Partei hat tolle politische Eckpfeiler und das klingt immer nach großartiger Politik. Allerdings sind diese Kernpunkte nicht das gesamte Arbeitsmarktpolitische Spektrum der AFD? Interessant wird es doch, wie man diese Umsetzen will! Das muss ich nur einmal bei Google das Stichwort Einkommenssteuer und AFD eingeben und ich finde zahlreiche Quellen die das belegen. Jedem das seine, wenn man das so möchte ist das auch okay. Dagegen möchte ich nichts sagen, da gehen Meinungen logischerweise auseinander .

    Die Linke:
    - Befristung und Leiharbeit stoppen
    - 100.000 mehr Pflegekräfte
    - Mindestsicherung ohne Sanktionen statt Hartz 4
    - Wohnung und Energie Bezahlbar machen
    - Arbeit umverteilen statt Dauerstress und Existenzangst
    - Flächendeckenden Mindestlohn von 10 Euro
    - Einkommen neu verteilen - Kluft zwischen Arm und Reich verringern
    - Kindergrundsicherung
    - Sicherungsniveau der Rente erhöhen

    Die CDU (habe keine Lust und zeit das zusammenzufassen, deswegen etwas länger im Spoiler):
    Spoiler öffnen


    SPD:
    - Bildung, Betreuung: Chancengleichheit für alle.
    - Bezahlbaren Wohnraum schaffen
    - "Früchte des Fortschritts" fair verteilen - jeder soll vom wirtschaftlichen, technischen und wissenschaftlichen Fortschritt profitieren
    - Ehegattensplitting abschaffen und die steuerliche Förderung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf fördern
    - Mindestlohn 8,50 Euro - mittlerweile durchgesetzt
    - Gleiche Standards für alle Patienten bei Gesundheit und Pflege. Abschaffung des 2. oder 3. Klassen Patienten.
    - Rentensicherung
    - Mehr Geld in Bildung investieren
    - Mitspracherecht der Bürger stärken

    Ich könnte jetzt noch die Grünen usw. mit ins Boot holen. Das hört sich aus meiner Sicht alles ganz toll an; einzelne Punkte vielleicht mal nicht. Aber generell schon ganz gut. Die Ideen sind meistens gut. Missstände zu erkennen ist auch nicht das Problem. Das Problem ist, diese fair und sozialverträglich zu lösen. Aber ich möchte da jetzt auch nicht vollkommen gegen sprechen. Selbstverständlich muss jeder da sein Kreuz machen, wo er für sich das beste Gefühl hat. Ich finde es nur wichtig, dass man ganzheitlich weiß worauf man sich einlässt. Mehr nicht .

    PS: Entschuldigt mich, wenn die Listen teils unvollständig o.ä. sind. Ich lege in diesem Zusammenhang keinen Wert auf Vollständigkeit. Mir geht es nur darum zu veranschaulichen, dass die Schlagworte der einzelnen Parteien immer gut klingen. Man muss eben schauen, wie man gedenkt diese Ideen umzusetzen.

    EDIT: Ich wollte damit niemanden vorverurteilen oder so. Mir ist das gerade nur eingefallen, da ich diese Schlagworte sehr oft höre. Auch von Wählern der Grünen, CDU und Co.. Man merkt aber sofort, ob diejenigen wissen, wovon sie reden. Ich kenne so viele Personen, die z.B. die CDU wählen, obwohl sie mit einer anderen Partei wesentlich besser dran wären. Und nur das wollte ich damit untermauern. Das sollte eher ein Beitrag allgemein Natur sein und verdeutlichen, dass man immer schauen muss was dahinter steckt .

  5. #1924
    Issomad Issomad ist offline
    Avatar von Issomad

    AW: Alternative für Deutschland

    Der Faktencheck vernichtet das AfD-Steuermodell.
    - profitieren würden hauptsächlich Besserverdiener
    - Familiensplitting und höhere Kinderfreibeträge bringen denjenigen, die es dringend bräuchten, gar nichts, weil sie sowieso kaum Steuern zahlen
    - es drohen Steuerausfälle in zweistelliger Milliardenhöhe. Das würde wohl im Sozialbereich eingespart werden
    https://www.welt.de/wirtschaft/artic...-Haushalt.html

    ... Nichts für den 'kleinen Mann', auch wenn er Kinder hat ...

    Die 'aktivierende Grundsicherung' ist auch nur eine Art Zwangsarbeit zu geringem Lohn und würde viele besser bezahlte Arbeitsstellen vernichten ... Die 'Euro-Jobs' wurden doch schon weitgehend vom Markt genommen, weil sie kaum Vorteile bringen ...

    Und 'Kindererziehungszeiten bei der Rente berücksichtigen' würde ein weiteres Loch in die Rentenkasse reißen, denn eingezahlt wird dadurch nicht mehr, aber mehr abgeschöpft ...

    Die Pflege teurer zu machen wäre auch diametral zu der 'Steuer- und Abgabenbremse', denn um das zu finanzieren, müsste die Abgabe zur Pflegeversicherung erhöht werden, die reicht jetzt schon kaum ...

    Insgesamt gesehen wird also der Geringverdiener weniger Einnahmen haben und Besserverdienende mehr ...


    Soll die AfD mal erklären, wie sie die 'Wohltaten' gegenfinanzieren will. Daran sind schon andere Parteien gescheitert und haben es dann sein gelassen. Ich hatte ja gehofft, dass der Bürger sich nicht mehr von solchen Versprechen blenden lässt ...

  6. #1925
    Pánthéos

    AW: Alternative für Deutschland

    https://kurier.at/politik/ausland/af...de/224.552.593

    Anschließend versuchte Petry Rechtsextremismus auf ihre Art zu erklären und quasi zu rechtfertigen, denn „die Bundesregierung importiert Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus“, erklärte sie, „wobei der Verdacht nicht ganz von der Hand zu weisen ist, dass die Fremdenfeindlichkeit vieler Einheimischer ohne die fremdenfeindlichen Taten vieler Einwanderer dies sich nur eben gegen Einheimische richten weitaus geringer wäre.“ Aber sie hat natürlich nicht per se etwas gegen Migranten, denn „Deutschland kann auch Einwanderer gebrauchen“. Immerhin habe Deutschland über Jahrhunderte beweisen, dass „fähige und assimilationswillige Einwanderer hier eine neue Heimat finden können“.

    Anschließend folgte eine Warnung vor dem „Kampf“ zwischen den in Europa „ansässigen Transferempfängern“ und dem eingewanderten „Lumpenproletariat der afro-arabischen Welt“. Aussagen anderer Parteien, die Deutschland als eine vielfältige und bunte Nation bezeichnen, verurteilte sie und plädierte – wenn auch indirekt – für ein ethnisch homogenes Volk, denn „was soll man denn von diesen ganzen ‚Deutschland-ist-bunt‘-Kampagnen halten?“, fragte sie rhetorisch und sagte überspitzt „bunt ist auch ein Komposthaufen.“
    Und täglich grüßt die AfD-sche Fremdenfeindlichkeit.

  7. #1926
    svenSZonia svenSZonia ist offline
    Avatar von svenSZonia

    AW: Alternative für Deutschland

    Und...wo ist das Problem? Da gibt es viel schlimmere Aussagen von Afrikanischen Politikern, wie die des UN-Botschafters der letztes Jahr schon gefragt hatte,warum wir Afrikas Müll (also die Kriminellen) aufnehmen...warum empörte das keinen und wieso empört es keinen,das er anscheinend recht hatte...nicht falsch verstehen, ich rede nicht gut was sie sagt, sondern verstehe nicht WARUM es schlimmer ist was eine Person dieser Partei sagt, wenn aus anderen Richtungen VORHER schon ähnliche Aussagen z.T. auch krassere gab.


    Desweiteren...du wohnst dich nicht mehr in D, dir kann es egal sein, kümmere dich um die Politik deiner Wahlheimat.

  8. #1927
    Pánthéos

    AW: Alternative für Deutschland

    Zitat svenSZonia Beitrag anzeigen
    Und...wo ist das Problem? Da gibt es viel schlimmere Aussagen von Afrikanischen Politikern, wie die des UN-Botschafters der letztes Jahr schon gefragt hatte,warum wir Afrikas Müll (also die Kriminellen) aufnehmen...
    "Aber aber die anderen...". Wen interessiert was irgendwer irgendwo anders auf der Welt sagt? Es geht hier um eine Person die Deutschland mitregieren will und wenn diese solche rassistischen Aussagen trifft, dann ist das relevant. Aber niedlich wie du versuchst wirklich alles schön zu reden was von rechter Seite kommt.

    Zitat svenSZonia Beitrag anzeigen
    warum empörte das keinen und wieso empört es keinen,das er anscheinend recht hatte...
    Du sagt also zu uns ist der "Afrikanische Müll" gekommen, versteh ich das richtig?

    Zitat svenSZonia Beitrag anzeigen
    Desweiteren...du wohnst dich nicht mehr in D, dir kann es egal sein, kümmere dich um die Politik deiner Wahlheimat.
    Achso, weil ich jetzt in Österreich lebe braucht mich die deutsche Politik nicht mehr zu interessieren
    Ich bin im übrigen immer noch deutscher Staatsbürger, just sayin'. Dementsprechend ist es mir nicht egal wenn irgendwelche Rassisten und fremdenfeindliche Parteien tagtäglich ihrem Hass freien lauf lassen und die Idioten applaudieren. Aber netter Versuch jemanden aus der Diskussion zu drängen.

  9. #1928
    Cao Cao Cao Cao ist offline
    Avatar von Cao Cao

    AW: Alternative für Deutschland

    Hach, die sollte auch ne eigene Commedy-Show auf RTL und Co. bekommen, bei dem was die so vom Stapel lässt.

    Wobei ich sie zumindest in einer Sache verstehen kann:

    Wenns nach mir ginge, würde ich auch nur die qualifizierten und eingliederungswilligen Flüchtlinge herausrücken, aber die Flüchtlingskriese erledigt sich nicht dadurch das wir die Sporen von den Weizen trennen. In erster Linie geht es ja darum den Leuten zu helfen.
    Schritt zwei sollte dann sein so viele Zusatzkosten wie möglich einzusparen, und jeden Flüchtling der Arbeitsfähig ist, bloß irgendwo einzugliedern, um die Kassen zu entlasten. Solchen sollten dann aber auch Chancen eingeräumt werden hier leben zu dürfen.
    Wer nicht integrationsfähig ist, oder nicht seinen Pflichten nachkommt erwartet nach Ablauf des Antrags dann die Abschiebung.

    Man muss einerseits menschlich denken, aber andererseits muss man auch wirtschaftlich versuchen die Kosten so gering wie möglich zu halten.
    Wenn ich schon sehr das Millionen für Euro nur in der HafenCity verschwendet werden, nur für ein paar Container, frag ich mich wieso nicht die ganzen leeren Bürogebäude dafür umgebaut und genutzt werden. Diese erfüllen schon einen Großteil der Voraussetzung diesen Bereich bewohnbar zu machen.

    Genau so das man versucht hat in meiner alten Schule welche eine Grundschule mittlerweile nur noch ist hinterm Rücken meiner ehemaligen Direktorin dort ein Zentrum für Flüchtlinge zu machen, also eine Art Treffplatz.

    Wir haben genug ungenutzte und intakte Räumlichkeiten wir bei unserer Sternwarte eine Villa die früher sogar ein Flüchtlingsheim war.

    Diese Container hingegen sind eine Beleidigung für meine Augen. Wir sind hier nicht in Rumänien.

    Ich verstehe manchmal unsere Politik nicht.

  10. #1929
    ccommander81 ccommander81 ist offline
    Avatar von ccommander81

    AW: Alternative für Deutschland

    Zitat svenSZonia Beitrag anzeigen
    wie die des UN-Botschafters der letztes Jahr schon gefragt hatte,warum wir Afrikas Müll (also die Kriminellen) aufnehmen...
    Könntest Du hier bitte nochmal genauer zitieren? Bei welcher Gelegenheit hat er genau was gesagt? Mir ist leidre kein derartiges Zitat bekannt, es würde mich aber interessieren.

  11. #1930
    Banx Banx ist offline
    Avatar von Banx

    AW: Alternative für Deutschland

    Zitat ccommander81 Beitrag anzeigen
    Könntest Du hier bitte nochmal genauer zitieren? Bei welcher Gelegenheit hat er genau was gesagt? Mir ist leidre kein derartiges Zitat bekannt, es würde mich aber interessieren.
    Ich habs am handy jetzt gegoogelt, auf der ersten seite fand ich:
    Alternative für Deutschland
    Pi-news, kopp-verlag, krone und politaia.
    Weiter unten war nichts mehr, hab aber nicht sonderlich weit geschaut muss ich sagen.
    Pi und kopp sind schlecht, krone(aus Ö) ist in etwa wie die Bild (Wobei "Österreich" und "Heute" noch schlechter sind...) und Politaia kenne ich nicht.^^

    oh und ein YT-Video aber keine Ahnung von wem^^

  12. #1931
    ccommander81 ccommander81 ist offline
    Avatar von ccommander81

    AW: Alternative für Deutschland

    OK, eine Aussage eines Diplomaten beim UN Büro in Genf, der dort sein Land die dem. Rep. Kongo vertritt. Ein Land, in dem bis heute ein blutiger Bürgerkrieg tobt.
    Diese undiplomatische Aussage wäre wohl in etwa genausoviel Wert, wie wenn sich ein syrischer Diplomat bei der UN über die "feigen fliehenden Syrier" auslassen würde.
    Es überrascht da auch kaum, dass einige typisch "alternativen" Meinungs-Webseiten hinter dieser Aussage auch gleich eine Verschwörung erkennen wollen.

  13. #1932
    Issomad Issomad ist offline
    Avatar von Issomad

    AW: Alternative für Deutschland

    Zitat svenSZonia Beitrag anzeigen
    Und...wo ist das Problem? Da gibt es viel schlimmere Aussagen von Afrikanischen Politikern, wie die des UN-Botschafters der letztes Jahr schon gefragt hatte,warum wir Afrikas Müll (also die Kriminellen) aufnehmen...warum empörte das keinen und wieso empört es keinen,das er anscheinend recht hatte...nicht falsch verstehen, ich rede nicht gut was sie sagt, sondern verstehe nicht WARUM es schlimmer ist was eine Person dieser Partei sagt, wenn aus anderen Richtungen VORHER schon ähnliche Aussagen z.T. auch krassere gab.
    Ich wüsste nicht, dass unsere Polizei (bzw. Polizei der EU) in einem regen Datenaustausch mit der Polizei afrikanischer Staaten steht ...
    Woher soll man also wissen, dass das ein Krimineller ist? In vielen afrikanischen Ländern steht es auch nicht so gut mit gesammelten Daten von Verbrechern und deren Abrufbarkeit ...

    Leider bekommen es die meisten EU-Staaten noch nicht mal hin, ihre Daten von Kriminellen auszutauschen. Das ist auch Folge des wachsenden Nationalismus und einer daraus resultierenden Eigenbrötlerei in der EU ...

  14. #1933
    Pánthéos

    AW: Alternative für Deutschland

    Die AfD setzt jetzt einfach mal den Islam per se mit dem Nationalsozialismus gleich und Kopftücher sind von der Symbolik auf der selben Ebene wie Hakenkreuze und SS-Runen. Zu dem müsse man alle Moscheen in Deutschland schließen, aber was man mit Muslimen machen solle, weiß der entsprechende AfD-Mann nicht, es gäbe ja keine "Umerziehungslager".

    AfD-Neuling Fest vergleicht Islam mit Nationalsozialismus - Deutschland - derStandard.at › International

    Demzufolge sollte man auch alle Moscheen in Deutschland schließen. Weil sich die AfD von Journalisten oft missverstanden fühlt, fragen mehrere Journalisten nach, ob sie richtig gehört hätten. Alle Moscheen schließen? Fests Antwort: "Ja." Zudem setzt er das Kopftuch mit dem "Hakenkreuz und SS-Runen" gleich – als Symbol einer totalitären Ideologie. - derstandard.at/2000045500561/AfD-Neuling-Fest-vergleicht-Islam-mit-Nationalsozialismus

    Aber was soll man da noch diskutieren... einen guten Kommentar zur Diskussionsfähigkeit der AfD, Pegida und Co. gibt es beim SpOn:
    Warum mit AfD und Pegida kein Dialog möglich ist - Kommentar - SPIEGEL ONLINE

    Betrachtet man ein Video vom Aufeinandertreffen mutmaßlicher Pegida-Anhänger und der Grünen Claudia Roth in Dresden am selben Tag, entfaltet sich die ganze Paradoxie dieses in sich geschlossenen Weltbilds: Diese Leute wähnen sich als Opfer eines undemokratischen Unterdrückerstaats, dessen Spitzen sich von den Bürgern abschotten, während sie ihre Ansichten völlig ungehindert und ohne jegliche Repression der verhassten Bundestagsvizepräsidentin ins Gesicht sagen können. Sie beklagen den mangelnden Dialog, doch wenn Roth sich ihnen zuwendet, brüllen sie "Hau ab!".



    Claudia Roth und die "Hau-ab"-Rufer. Versuch einer Kontaktaufnahme. #tde16 #dd0310 @welt @N24 pic.twitter.com/MaE3bYDizi
    — Martin Heller (@Ma_Heller) October 3, 2016

    Dieser Wahndiskurs, in dem sich aus imaginierter Notlage das Recht auf revolutionären Widerstand begründet, wird von der AfD bewusst befeuert. Ob es vor der eigenen Haustür, im eigenen Viertel tatsächlich so schlimm zugeht wie von den Populisten beschrieben, spielt für sie keine Rolle: Dann müsse man eben dafür sorgen, dass es niemals so kommt. Mehr noch: Deutschland müsse, spricht Petry, "buchstäblich zurückerobert" werden: "Wir müssen den Menschen Stolz und Identität zurückgeben. Wir müssen dafür den Zeitgeist zurückdrehen."

    Eine Minderheit von Modernisierungsverlierern würde also gerne die Uhren in Deutschland zurückstellen, die gesellschaftliche Realität bestenfalls an jener der Fünfzigerjahre orientieren, schlimmstenfalls an jener von zehn, 15 Jahren vorher. Nicht wenige dieser Unzufriedenen würden zu diesem Zweck das herrschende System abschaffen, dessen Repräsentanten gerne hinter Gittern sehen - oder gleich an der nächstbesten Laterne aufknüpfen.

  15. #1934
    Banx Banx ist offline
    Avatar von Banx

    AW: Alternative für Deutschland

    Zitat Pánthéos Beitrag anzeigen
    Die AfD setzt jetzt einfach mal den Islam per se mit dem Nationalsozialismus gleich und Kopftücher sind von der Symbolik auf der selben Ebene wie Hakenkreuze und SS-Runen. Zu dem müsse man alle Moscheen in Deutschland schließen, aber was man mit Muslimen machen solle, weiß der entsprechende AfD-Mann nicht, es gäbe ja keine "Umerziehungslager".

    AfD-Neuling Fest vergleicht Islam mit Nationalsozialismus - Deutschland - derStandard.at › International
    Ach da werden eh wieder Ausreden, relativierungsversuche und "aber die anderen machenes auch" sprüche kommen, mitlerweile glaube ich nicht mehr dass sich die AFD-Verteidiger hier nur wegen der ungerechten medialen Berichterstattung die Seite der AFD wählt sondern weil sie genauso islamophob sind, wie es die AFD ist.


    Übrigens heuchlerisch finde ich immernoch dass die großen "Distanziert euch!" Schreier hier im Forum sich so gut wie nie von radikalen AFD-Äußerungen distanzieren. Aber schön annehmen dass moslems automatisch Terroristen gutheißen wenn sie nicht explizit das Gegenteil behaupten.

    Aber ich bin echt gespannt welcher der drei Ausreden diesmal gewählt wird... Oder passiert ein Wunder und es kommt was neues?

  16. #1935
    OmegaPirat OmegaPirat ist offline

    AW: Alternative für Deutschland

    Zitat Pánthéos Beitrag anzeigen
    Die AfD setzt jetzt einfach mal den Islam per se mit dem Nationalsozialismus gleich und Kopftücher sind von der Symbolik auf der selben Ebene wie Hakenkreuze und SS-Runen.
    Er setzt den Nationalsozialismus und den Islam ja nicht inhaltlich gleich. Die Kernaussage ist, dass beides totalitäre Ideologien sind und das ist richtig. Inhaltlich gibt es aber durchaus parallelen. Beispiel

    Nationalsozialismus: Holocaust

    Islam:
    Verkündung von Mohammed
    "Der Tag des jüngsten Gerichtes wird nicht kommen, bis die Muslime die Juden bekämpfen und töten; wenn sich der Jude hinter Steinen und Bäumen verbergen wird, dann werden die Steine und Bäume sagen: "Oh Muslim, Sklave Allahs, ein Jude verbirgt sich hinter mir, Oh komm und töte ihn." Nur der Gharkadbaum wird es nicht tun, weil es der Baum der Juden ist. Siehe: Sahih Muslim, 41:6985, Sahih Muslim, 41:6981, Sahih Muslim, 41:6982, Sahih Muslim, 41:6983, Sahih Muslim, 41:6984, Sahih al-Bukhari, 4:56:791,Sahih al-Bukhari, 4:52:177

    Wenn der Kern des Islams der Koran, die Sunna und Mohammed ist, ist dieser Vergleich nicht abwegig. Wenn man hingegen all die unschönen Passagen ignoriert und seinen Privatglauben konstruiert, gilt dies natürlich nicht, aber dann würde ich es nicht mehr Islam nennen.

  17. #1936
    Counterweight Counterweight ist offline
    Avatar von Counterweight

    AW: Alternative für Deutschland

    Na bis du denn des Wahnsinns, hier sowas zu schreiben? Wiederlich!

  18. #1937
    Pánthéos

    AW: Alternative für Deutschland

    Und täglich grüßt das Murmeltier...

    Wirbel um Facebook-Post: AfD verherrlicht NSDAP-Kämpfer

    "Ihr werdet erleben, wie sie unser Land verschachern um ihre eigene erbärmliche Macht zu sichern", wird der NSDAP-Mann in einem Bild des AfD-Verbandes zitiert:

    Schlageter zielte mit dem Ausspruch auf die Regierung der Weimarer Republik ab. Die AfD schien den Satz passend zu finden, um die aktuelle Bundesregierung anzugreifen.

    Schlageter war Mitglied der NSDAP-Tarnorganisation Großdeutsche Arbeiterpartei. Nach dem Ersten Weltkrieg war er militanter Aktivist und wurde wegen Spionage und mehrerer Sprengstoffanschläge von den französischen Besatzern zum Tode verurteilt und hingerichtet.

    Von rechten Kreisen wurde er nach seinem Tod zu einer Märtyrerfigur erhoben. Die NS-Propaganda machte aus Schlageter gar den "ersten Soldaten des Dritten Reiches".

  19. #1938
    Pánthéos

    AW: Alternative für Deutschland

    Wie man die AfD noch immer versuchen kann zu verteidigen ist mir schleierhaft...

    Antisemitismus in der AfD: Zugeraunter Wahn - taz.de
    Für Gedeon arbeiten Juden an der „Versklavung der Menschheit im messianischen Reich der Juden“ mit dem Ziel der Durchsetzung einer „Judaisierung der christlichen Religion und Zionisierung der westlichen Politik“.
    Dieser Umgang zeigt zweierlei: Zum einen, dass die AfD selbst jede Verantwortung für ihr eigenes Handeln externalisieren wollte, um nicht die eigenen Kameradinnen und Kameraden zu verschrecken – im Zweifel hätte eben ein Forscher befunden, Gedeon sei Antisemit, aber nicht man selbst; zum anderen, dass der Antisemitismus in der Partei tief verankert ist und die AfD Antisemitinnen und Antisemiten anzieht wie ein Magnet, denn wenn man selbst bei Gedeon nicht zu sehen in der Lage ist, dass seine Äußerungen antisemitisch sind, wo beginnt denn dann für die AfD Antisemitismus? Beim umgesetzten Massenmord?

  20. #1939
    svenSZonia svenSZonia ist offline
    Avatar von svenSZonia

    AW: Alternative für Deutschland

    Der hat wohl zuviel "Erst Manhatten-dann Berlin" gelesen...gibt es aber überäll, erst gestern ein Clip gesehen,wo Schwarze in Amerika Adolf feiern, das Swastika als Glücksymbol (was es nun mal ist!) sehen und gegen "Juden" sind....war auf jeden Fall ein WTF-Erlebnis o.O
    Und NEIN,damit möchte ich nichts relativieren -.-

  21. #1940
    Pánthéos

    AW: Alternative für Deutschland

    Zitat svenSZonia Beitrag anzeigen
    Der hat wohl zuviel "Erst Manhatten-dann Berlin" gelesen...gibt es aber überäll, erst gestern ein Clip gesehen,wo Schwarze in Amerika Adolf feiern, das Swastika als Glücksymbol (was es nun mal ist!) sehen und gegen "Juden" sind....war auf jeden Fall ein WTF-Erlebnis o.O
    Und NEIN,damit möchte ich nichts relativieren -.-
    Wollte ich dir auch jetzt nicht vorwerfen. Nur wenn es einmal in einer Partei passiert, ja dann muss man den halt rauskannten, sich davon distanzieren und weiter geht es. Bei der AfD kommen solche Dinge aber wirklich tagtäglich zustande. Mir fällt bei der AfD nicht ein einziger Name ein, welcher keinerlei rassistischen Äußerungen, Hintergründe, Verbindungen oder ähnliches hat, wirklich nicht ein einziger.

    Zu dem fasst das zweite Zitat sehr gut zusammen warum man diesen Fall, selbst wenn es der einzige bei der AfD wäre, als klaren Vorwurf und Bekenntnis der AfD sehen muss.

Ähnliche Themen


  1. Alternative für Deutschland: Eine neue Partei ist geboren! Nach allem was man hört und liest sind die Parteigründer der "Alternative für Deutschland" mit genügend Sachverstand...

  2. wie iphone 3g 3gs aus apple store nach deutschland? oder alternative!: hi wie kommt man an die superpreise als deutscher dran? ich meine mal irgendwo im net was gelesen zu haben das es da nen trick gab wie man zu den...

  3. COD 4 Alternative??: Hallo Leute, wollte mal wissen was ihr so als cod 4 alternative spielt?? Ich habe an ut 3 gedacht ist das für die 360 eigentlich schon raus? Was...

  4. ICQ Alternative: hallo zusammen, habe icq6. ist mittlerweile total nervend. die werbung wird extrem. jetzt kommt schon soundwerbung dazu. kennt jemand eine gute...

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

afd werbung

ziemiak berufsversager

afd nazi

afd sophie scholl

afd plakate nrw

anti NPD und afd

Forumla.De afd

wir sind nicht das weltsozialamt

afd gif

alice im wunderland afd

content

sophie scholl spruch

sophie scholl afd

afd umfrage

npd weltsozialamt

deutschland101.deforum

afd anti werbung

weltsozialamt npd afd

deutschland ist nicht das sozialamt der welt

afd nazis

wahlplakate afd bildung

weltsozialamt npd