Seite 54 von 69 ErsteErste ... 344453545564 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.061 bis 1.080 von 1380
  1. #1061
    Tryit7 Tryit7 ist offline

    AW: Angst vor Überflutung durch Migranten




    Macht Multikulti nicht Spaß?
    Ich finde es beschämend, wie einige hier ständig von Einzelfällen schwafeln und keinerlei Probleme darin sehen, wenn verschiedene Kulturen, Ethnien, Religionen, Überzeugungen etc. aufeinanderprallen.
    Es ist, als würde man unterschiedliche Wildtiere in einen Käfig sperren und zuschauen, was passiert.

    Ich bin davon überzeugt, dass andere Kulturen durchaus eine Bereicherung für unser Land sein können, aber auch nur dann, wenn man den Bogen nicht überspannt!
    Kulturforscher sind sich einig, dass eine Gesellschaft weitestgehend homogen sein muss, denn alles andere führt nur zu Spannungen, Misstrauen, Unsicherheit und letztendlich Chaos.

    Wer dies nicht so sieht, der scheint wirklich noch in einer kunterbunten Pony-Traumwelt zu stecken. Alle Menschen sind in euren Augen gleich. Nee, sind sie eben nicht, und das ist auch vollkommen in Ordnung!

    Ich kann sehr gut den Zorn der Kurden auf die Türken bzw. deren Politik nachvollziehen, aber wenn hier in Deutschland nun jeder seine religiösen und politischen Kämpfe austrägt, dann wird dies zwangsläufig im Bürgerkrieg enden.

    Die Politiker in diesem Land hatten noch nie etwas für das Volk übrig, und aufeinmal sollen sie ein Herz für Flüchtlinge haben? Natürlich nicht! Hier wird bewusst das Fundament für eine Diktatur gegossen. Sobald Notstandsgesetze ausgerufen werden, dann wird auch der letzte Trottel erkennen, dass wir hier von globalistischen Kapital-Faschisten regiert werden, die diese Flüchtlinge nur aus dem Zweck eingeladen haben, um ihre gesellschaftszerstörende Agenda umzusetzen.
    Gesetze werden permanent missachtet, "Ruhen gelassen" und unser Innenminister will nun auch noch das Grundgesetz so schnell wie möglich abändern.

    Es ist übrigens auch Thomas de Maizière selbst, der darüber entscheidet, wieviele dieser Flüchtlinge hier angesiedelt werden dürfen. Deswegen können all jene, die nur auf die Linken und Grünen schimpfen, sich in Grund und Boden schämen.
    Nur weil die Politiker in diesen Parteien ständig fordern, bestürzt sind und auf die Tränendrüse drücken, sind sie noch längst nicht Entscheidungsträger.

    Nicht die Ausländer sind das Problem, sondern hauptsächlich die Politiker in der CDU!
    Erkennt euren Feind und hört auf irgendwelchen Geistern hinterherzujagen.

  2. Anzeige

    AW: Angst vor Überflutung durch Migranten

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
  3. #1062
    Mr. Burns Mr. Burns ist offline
    Avatar von Mr. Burns

    AW: Angst vor Überflutung durch Migranten

    Zitat Tryit7 Beitrag anzeigen
    Es ist übrigens auch Thomas de Maizière selbst, der darüber entscheidet, wieviele dieser Flüchtlinge hier angesiedelt werden dürfen. Deswegen können all jene, die nur auf die Linken und Grünen schimpfen, sich in Grund und Boden schämen.
    Nur weil die Politiker in diesen Parteien ständig fordern, bestürzt sind und auf die Tränendrüse drücken, sind sie noch längst nicht Entscheidungsträger.

    Nicht die Ausländer sind das Problem, sondern hauptsächlich die Politiker in der CDU!
    Erkennt euren Feind und hört auf irgendwelchen Geistern hinterherzujagen.
    Zunächst einmal: Abgesehen von dem hier zitierten Teil finde ich deinen Beitrag sehr gut. Von Multikulit-Romantik auf der einen und totschweigen der Probleme auf der anderen Seite halte ich ebenso wenig wie du.

    Aber dass das Problem angeblich bei der CDU liegt, das sehe ich komplett anders. Mach dir mal bewusst, was für ein Druck auf de Maizière und vor allem auf Merkel lastet. Von den linken Parteien, der überwiegenden linken Medienlandschaft und einem großen Teil der Bevölkerung wird eine Willkommenskultur nach dem Motto gefordert: "Wir sind ein reiches Land, wir können und müssen alles und jeden aufnehmen." Klar hat die Union letzlich den größten Einfluss bei Entscheidungen. Aber das heißt nicht, dass sie so entscheiden kann, wie sie es vielleicht will. Bestes Beispiel der Fall mit Merkel und dem palästinensischem Mädchen. Unsere Kanzlerin sagt richtigerweise, dass wir nicht alle Menschen hier aufnehmen können und ihnen ein dauerhaftes Bleiberecht geben können. Das war dann ein riesen Skandal und Merkel wird Empathielosigkeit vorgeworfen. Als Unionspolitiker muss man bei seinen Aussagen höllisch aufpassen. Der Vorwurf des Populismus oder der am rechten Rand zu fischen kommt von den Linken immer sehr schnell.

    Ich finde die Entscheidungen der Union in der Flüchtlingspolitik im Großen und Ganzen in Ordnung. Und wer hat eigenlich dafür gesorgt, dass nun auch die Balkan-Staaten bald als sichere Herkunftsstaaten eingestuft werden? Das war die Union, vor allem die CSU. Die Grünen und Linken wollen ja nicht zwischen Wirtschafts- und Bürgerkriegsflüchtlingen unterscheiden und jeden aufnehmen.
    Bei einer rot-grünen Bundesregierung wäre das Chaos noch viel größer.

    Generell wird mir das eigentliche Hauptproblem bei der ganzen Flüchtlingsdebatte viel zu häufig ausgeblendet. Schuld an der ganzen Misere ist nicht Deutschland und sind auch nicht die Flüchtlinge. Schuld sind die Islamisten und Diktatoren in Afrika und dem Nahen Osten, die die ganzen Menschen zur Flucht zwingen. Daher sollte man größte Anstrengungen unternehmen, die Fluchtursachen zu bekämpfen. Nur so kann man verhindern, dass in Zukunft jedes Jahr eine Millionen Menschen oder mehr nach Deutschland kommen.

  4. #1063
    gamefreake89 gamefreake89 ist offline
    Avatar von gamefreake89

    AW: Angst vor Überflutung durch Migranten

    Zitat Tryit7 Beitrag anzeigen



    Macht Multikulti nicht Spaß?
    Ich finde es beschämend, wie einige hier ständig von Einzelfällen schwafeln und keinerlei Probleme darin sehen, wenn verschiedene Kulturen, Ethnien, Religionen, Überzeugungen etc. aufeinanderprallen.
    Es ist, als würde man unterschiedliche Wildtiere in einen Käfig sperren und zuschauen, was passiert.
    Wow Deutsche Prügeln sich ja niemals Deutsche prügeln sich mit Polizisten: Junggesellenabschied endet in Schlägerei: 15 Deutsche in holländischem Gefängnis - Aus aller Welt - FOCUS Online - Nachrichten
    Und diese Analogie mit den Tieren kommt mir aus Hitlers Mein Kampf bekannt vor. Dort hat er auch Menschen als unterschiedliche Tierarten bezeichnet welche nicht zusammenleben können
    Mein Kampf Kapitel 11
    Zitat Mein Kampf
    Die Folge dieses in der Natur allgemein gültigen Triebes zur Rassenreinheit ist nicht nur die scharfe Abgrenzung der einzelnen Rassen nach außen, sondern auch ihre gleichmäßige Wesensart in sich selber. Der Fuchs ist immer ein Fuchs, die Gans eine Gans, der Tiger ein Tiger usw., und der Unterschied kann höchstens im verschiedenen Maße der Kraft, der Stärke, der Klugheit, Gewandtheit, Ausdauer usw. der einzelnen Exemplare liegen. Es wird aber nie ein Fuchs zu finden sein, der seiner inneren Gesinnung nach etwa humane Anwandlungen Gänsen gegenüber haben könnte, wie es ebenso auch keine Katze gibt mit freundlicher Zuneigung zu Mäusen.

    Daher entsteht auch hier der Kampf untereinander weniger infolge innerer Abneigung etwa als vielmehr aus Hunger und Liebe. In beiden Fällen sieht die Natur ruhig, ja befriedigt zu.
    Zitat Tryit7 Beitrag anzeigen
    Ich bin davon überzeugt, dass andere Kulturen durchaus eine Bereicherung für unser Land sein können, aber auch nur dann, wenn man den Bogen nicht überspannt!
    Kulturforscher sind sich einig, dass eine Gesellschaft weitestgehend homogen sein muss, denn alles andere führt nur zu Spannungen, Misstrauen, Unsicherheit und letztendlich Chaos.
    Wenn du dich auf Forscher beziehst dann schreib auch deine Quellen(entweder der Forscher persönlich oder ein Paper zum thema) dazu.
    Sonst ist das ganze Nutzlos.

    Zitat Tryit7 Beitrag anzeigen
    Ich kann sehr gut den Zorn der Kurden auf die Türken bzw. deren Politik nachvollziehen, aber wenn hier in Deutschland nun jeder seine religiösen und politischen Kämpfe austrägt, dann wird dies zwangsläufig im Bürgerkrieg enden.
    Nein wird es nicht.
    Hier selben seit mehr als ein jahrzenht mehere hunderttausend Kosovo Kriegsflüchtlinge zusammen,dabei sind Albaner und Serben darunter gewessen zwei ehtnien welche in einer ähnlichen situation sind wie Türken und Kurden. Trozdem gibt es bis heute nichtmal ansatztweiße Bürgerkrieg in Deutschland.



    Zitat Tryit7 Beitrag anzeigen
    Die Politiker in diesem Land hatten noch nie etwas für das Volk übrig, und aufeinmal sollen sie ein Herz für Flüchtlinge haben? Natürlich nicht! Hier wird bewusst das Fundament für eine Diktatur gegossen. Sobald Notstandsgesetze ausgerufen werden, dann wird auch der letzte Trottel erkennen, dass wir hier von globalistischen Kapital-Faschisten regiert werden, die diese Flüchtlinge nur aus dem Zweck eingeladen haben, um ihre gesellschaftszerstörende Agenda umzusetzen.
    Gesetze werden permanent missachtet, "Ruhen gelassen" und unser Innenminister will nun auch noch das Grundgesetz so schnell wie möglich abändern.
    Ja klar.
    Setzt deinen Aluhut mal wieder ab.

    Zitat Mr. Burns Beitrag anzeigen
    Generell wird mir das eigentliche Hauptproblem bei der ganzen Flüchtlingsdebatte viel zu häufig ausgeblendet. Schuld an der ganzen Misere ist nicht Deutschland und sind auch nicht die Flüchtlinge. Schuld sind die Islamisten und Diktatoren in Afrika und dem Nahen Osten, die die ganzen Menschen zur Flucht zwingen.
    Deutschland(CDU) Träg da eine starke mitschuld.
    Wer hat diese Diktaktoren und Islamisten mit waffen versorgt ? Wir bzw unsere Regierung.
    Aktion Aufschrei - Stoppt den Waffenhandel!: Syrien
    Insgesamt genehmigte die Bundesregierung zwischen 2002 und 2013 Waffenexporte im Wert von über 13 Millionen Euro. Geliefert wurden vor allem Fahrzeuge und Panzer sowie chemische Stoffe und Kleinwaffen.
    Zitat Mr. Burns Beitrag anzeigen
    Daher sollte man größte Anstrengungen unternehmen, die Fluchtursachen zu bekämpfen. Nur so kann man verhindern, dass in Zukunft jedes Jahr eine Millionen Menschen oder mehr nach Deutschland kommen.
    Wo mit die CDU in dem bereich auch nur einen Fingerkrumm?
    Momentan versucht sie viel mehr Asyl berechtigte Flüchtlinge auszusperren aber nicht die Ursachen zu bekämpfen.

  5. #1064
    Ole2

    AW: Angst vor Überflutung durch Migranten

    Wie willst denn du so einfach und schnell die Ursachen bekämpfen, wenn man derzeit alle Hände voll zu tun hat?

    Übrigens halte ich das für ein Gerücht, dass sie versucht, momentan viel mehr Asyl berechtigte Flüchtlinge auszusperren. Sie weiß ja nicht einmal, wer berechtigt ist oder nicht, denn wenn man so wie derzeit und wahrscheinlich auch in der Zukunft überrannt wird, ist das offenbar schier unmöglich.
    Vor allem auch herauszufinden, wer sich denn bereits unter all die Menschen gemischt hat, die etwas ganz anderes wollen als wir uns das erhoffen. Eine Dunkelziffer gibt es. Das kann niemand bestreiten und im Chaos muss man erst einmal Ordnung schaffen. Erst dann kann man auch darüber nachdenken, welche Fehler zukünftig vermieden werden müssen.

  6. #1065
    gamefreake89 gamefreake89 ist offline
    Avatar von gamefreake89

    AW: Angst vor Überflutung durch Migranten

    Zitat Ole2 Beitrag anzeigen
    Wie willst denn du so einfach und schnell die Ursachen bekämpfen, wenn man derzeit alle Hände voll zu tun hat?
    Nun einfach und schnell wird es auf keinen fall. Das ist klar , dafür exiestieren momentan zuviele unterschiedliche schwerwiegende Probleme in den Ursprungsländern.
    Zitat Ole2 Beitrag anzeigen
    Übrigens halte ich das für ein Gerücht, dass sie versucht, momentan viel mehr Asyl berechtigte Flüchtlinge auszusperren. Sie weiß ja nicht einmal, wer berechtigt ist oder nicht, denn wenn man so wie derzeit und wahrscheinlich auch in der Zukunft überrannt wird, ist das offenbar schier unmöglich.
    Grenzen Dicht machen mithilfe von ,unteranderem ,Frontex ist durchaus ein verhalten welches Flüchtlinge an der einreise hindern soll.
    Zitat Ole2 Beitrag anzeigen
    Vor allem auch herauszufinden, wer sich denn bereits unter all die Menschen gemischt hat, die etwas ganz anderes wollen als wir uns das erhoffen. Eine Dunkelziffer gibt es. Das kann niemand bestreiten und im Chaos muss man erst einmal Ordnung schaffen. Erst dann kann man auch darüber nachdenken, welche Fehler zukünftig vermieden werden müssen.
    Hier Währe eine ordentliche aufteilung der Flüchtlinge innerhalb Europas (England,Frankreich und co ) sehr viel erfolgsversprechender als der versuch per Mauer ,Sinnbildlich gesprochen, Flüchtlinge auszusperren.

  7. #1066
    keldana keldana ist offline
    Avatar von keldana

    AW: Angst vor Überflutung durch Migranten

    Zitat Mr. Burns Beitrag anzeigen
    Aber dass das Problem angeblich bei der CDU liegt, das sehe ich komplett anders. Mach dir mal bewusst, was für ein Druck auf de Maizière und vor allem auf Merkel lastet. Von den linken Parteien, der überwiegenden linken Medienlandschaft und einem großen Teil der Bevölkerung wird eine Willkommenskultur nach dem Motto gefordert: "Wir sind ein reiches Land, wir können und müssen alles und jeden aufnehmen."
    Von den linken Parteien ? Die einzige linke Partei im Bundestag ist die Linkspartei.

    Überwiegend linke Medienlandschaft ? Alle großen Blätter hacken wie blöd auf der Linkspartei herum ... müssen ja echt verflucht links sein, diese Zeitungen.

    Schon seltsam, welch abstruse Gedankengänge man hier teilweise zu lesen bekommt.

  8. #1067
    Krankfried Krankfried ist offline
    Avatar von Krankfried

    AW: Angst vor Überflutung durch Migranten

    Zitat keldana Beitrag anzeigen
    Von den linken Parteien ? Die einzige linke Partei im Bundestag ist die Linkspartei.

    Überwiegend linke Medienlandschaft ? Alle großen Blätter hacken wie blöd auf der Linkspartei herum ... müssen ja echt verflucht links sein, diese Zeitungen.

    Schon seltsam, welch abstruse Gedankengänge man hier teilweise zu lesen bekommt.
    Nur eine Partei im Bundestag ist links. Geeeeeenau.

    Von Grünen und SPD hast du bereits gehört, ja?

  9. #1068
    keldana keldana ist offline
    Avatar von keldana

    AW: Angst vor Überflutung durch Migranten

    Zitat Krankfried Beitrag anzeigen
    Nur eine Partei im Bundestag ist links. Geeeeeenau.

    Von Grünen und SPD hast du bereits gehört, ja?
    Ja, von denen habe ich gehört ... Hartz 4 Reformen ... Deregulierung der Finanzmärkte ... Zeit- und Leiharbeit ... Zustimmung zur Vorratsdatenspeicherung (SPD) ... Erhöhung der Waffenexporte ... Rente mit 67 (SPD) ... das ist ja mal sowas von links.

  10. #1069
    Krankfried Krankfried ist offline
    Avatar von Krankfried

    AW: Angst vor Überflutung durch Migranten

    Zitat keldana Beitrag anzeigen
    Ja, von denen habe ich gehört ... Hartz 4 Reformen ... Deregulierung der Finanzmärkte ... Zeit- und Leiharbeit ... Zustimmung zur Vorratsdatenspeicherung (SPD) ... Erhöhung der Waffenexporte ... Rente mit 67 (SPD) ... das ist ja mal sowas von links.
    An Dogmen festhalten ist nicht politisch klug. Flexibel muss man sein.

    Von der Ideologie her sind diese Parteien klar links, das entscheidet. Übrigens hätten alle realsozialistischen Staaten ihre helle Freude an den letzten drei Punkten.

  11. #1070
    keldana keldana ist offline
    Avatar von keldana

    AW: Angst vor Überflutung durch Migranten

    Ich messe eine Partei an Ihren Taten und nicht an den Worten, die Sie sich sonst wohin schreibt.

  12. #1071
    Krankfried Krankfried ist offline
    Avatar von Krankfried

    AW: Angst vor Überflutung durch Migranten

    Gut. Würdest du die SPD und die Grünen also eher als rechts einstufen?

  13. #1072
    Mr. Burns Mr. Burns ist offline
    Avatar von Mr. Burns

    AW: Angst vor Überflutung durch Migranten

    Zitat keldana Beitrag anzeigen
    Von den linken Parteien ? Die einzige linke Partei im Bundestag ist die Linkspartei.

    Überwiegend linke Medienlandschaft ? Alle großen Blätter hacken wie blöd auf der Linkspartei herum ... müssen ja echt verflucht links sein, diese Zeitungen.

    Schon seltsam, welch abstruse Gedankengänge man hier teilweise zu lesen bekommt.
    Wie bereits von Krankfried angedeutet, wir haben im Deutschen Bundestag drei Parteien, die dem linken Spektrum angehören. Rechts der Mitte ist in der gegenwärtigen Legislaturperiode nur die Union.
    Die Fähigkeit zum Kompromiss und zur Realpolitik müssen in einer Demokratie auch linke Parteien zeigen. Demnach ist es klar, dass sie nicht all ihre linken Themen durchsetzen können und gerade die SPD als Koalitionspartner manchmal auch Entscheidungen tragen muss, die sie so alleine nie treffen würde. Aber die SPD konnte in dieser Koalition mit dem Mindestlohn und der Rente mit 63 zwei ganz klar linke Themen durchsetzen.

    Dass die Medienlandschaft in Deutschland, wohl vor allem historisch bedingt, eher links geprägt ist, ist doch offensichtlich. Es gibt wissenschaftliche Studien, die belegen, dass die meisten Journalisten linke Parteien wählen. Vor allem die Grünen schneiden bei den Journalisten immer viel besser ab als bei der Gesamtbevölkerung.
    Quellen: Die Macht meines Kreuzes: Die Herde ist stärker |*ZEIT ONLINE ; S.P.O.N. - Der Schwarze Kanal: Warum sind so viele Journalisten links? - SPIEGEL ONLINE

    Und wo wird in der aktuellen Debatte auf der Linkspartei rumgehackt? Wenn auf einer Partei rumgehackt wird, dann auf der CDU bzw. vor allem der CSU, wegen ihrer angeblich populistischen Forderungen.
    Manchmal sind die Forderungen der Linkspartei so utopisch, dass das selbst die linksliberalen Medien erkennen und sich entsprechend äußern.

  14. #1073
    gamefreake89 gamefreake89 ist offline
    Avatar von gamefreake89

    AW: Angst vor Überflutung durch Migranten

    Zitat Krankfried Beitrag anzeigen
    An Dogmen festhalten ist nicht politisch klug. Flexibel muss man sein.
    Ich möchte mich nicht groß einmischen aber ich würde Uweltschutz werde als Linkes noch als Rechtes Dogmen bezeichnen.
    Um ein extrem beispiel zu nennen die Nazis hatten auch eine sehr tierfreundliche Politik

  15. #1074
    Krankfried Krankfried ist offline
    Avatar von Krankfried

    AW: Angst vor Überflutung durch Migranten

    Zitat gamefreake89 Beitrag anzeigen
    Ich möchte mich nicht groß einmischen aber ich würde Uweltschutz werde als Linkes noch als Rechtes Dogmen bezeichnen.
    Um ein extrem beispiel zu nennen die Nazis hatten auch eine sehr tierfreundliche Politik
    Mir ist relativ egal, welche andere Parteien welche Politik vertreten. Ich halte momentan Stabilität, eine gute Organisation, Zusammenhalt und - was in den sozialistischen Vorstellungen mancher untergeht - gutes Wirtschaften für wichtig.

  16. #1075
    gamefreake89 gamefreake89 ist offline
    Avatar von gamefreake89

    AW: Angst vor Überflutung durch Migranten

    Zitat Krankfried Beitrag anzeigen
    Mir ist relativ egal, welche andere Parteien welche Politik vertreten. Ich halte momentan Stabilität, eine gute Organisation, Zusammenhalt und - was in den sozialistischen Vorstellungen mancher untergeht - gutes Wirtschaften für wichtig.
    Ich wollte nur sagen das Umweltschutz nichts mit einen Linken oder Rechten Weltbild zutun hat.
    sonst nichts

  17. #1076
    keldana keldana ist offline
    Avatar von keldana

    AW: Angst vor Überflutung durch Migranten

    Zitat Krankfried Beitrag anzeigen
    Gut. Würdest du die SPD und die Grünen also eher als rechts einstufen?
    Gibt doch noch die Mitte, oder ?

  18. #1077
    keldana keldana ist offline
    Avatar von keldana

    AW: Angst vor Überflutung durch Migranten

    Zitat Mr. Burns Beitrag anzeigen
    Wie bereits von Krankfried angedeutet, wir haben im Deutschen Bundestag drei Parteien, die dem linken Spektrum angehören. Rechts der Mitte ist in der gegenwärtigen Legislaturperiode nur die Union.
    Nur weil die CDU als einziges "rechts der Mitte" ist, ist noch lange nicht alles andere "links der Mitte".

    Zitat Mr. Burns Beitrag anzeigen
    Die Fähigkeit zum Kompromiss und zur Realpolitik müssen in einer Demokratie auch linke Parteien zeigen. Demnach ist es klar, dass sie nicht all ihre linken Themen durchsetzen können und gerade die SPD als Koalitionspartner manchmal auch Entscheidungen tragen muss, die sie so alleine nie treffen würde. Aber die SPD konnte in dieser Koalition mit dem Mindestlohn und der Rente mit 63 zwei ganz klar linke Themen durchsetzen.
    1.) die SPD hätte die Möglichkeit von rot-rot-grün gehabt und somit selbst Ihre Themen durchzubringen. Das man sich lieber mit der CDU ins Boot setzt, spricht Bände.

    2.) als zuletzt rot-grün dran war, gab es keinerlei Ruf nach dem Mindestlohn. Erst als die SPD mit der CDU ins Bett stieg. Dann hat es ewig gedauert und am Ende kam ein ganz schlechter Kompromiss raus. Das Ding ist eine stark schwarz-gefärbte "untere Lohngrenze" ... aber kein vernünftiger Mindestlohn.

    3.) Mein "Tischnachbar" hätte theoretisch von der Rente mit 63 profitieren können. Aber der muß länger, weil nur ein geringer Teil (abhängig vom Geburtsjahr) wirklich mit 63 gehen kann. Auch diese Reglung ist bloß ein fauler Kompromiss.

    Zitat Mr. Burns Beitrag anzeigen
    Dass die Medienlandschaft in Deutschland, wohl vor allem historisch bedingt, eher links geprägt ist, ist doch offensichtlich. Es gibt wissenschaftliche Studien, die belegen, dass die meisten Journalisten linke Parteien wählen. Vor allem die Grünen schneiden bei den Journalisten immer viel besser ab als bei der Gesamtbevölkerung.
    Quellen: Die Macht meines Kreuzes: Die Herde ist stärker |*ZEIT ONLINE ; S.P.O.N. - Der Schwarze Kanal: Warum sind so viele Journalisten links? - SPIEGEL ONLINE

    Und wo wird in der aktuellen Debatte auf der Linkspartei rumgehackt? Wenn auf einer Partei rumgehackt wird, dann auf der CDU bzw. vor allem der CSU, wegen ihrer angeblich populistischen Forderungen. Manchmal sind die Forderungen der Linkspartei so utopisch, dass das selbst die linksliberalen Medien erkennen und sich entsprechend äußern.
    1.) Die "Linkspartei" wird von den Medien runter geputzt, wo es gerade geht. Wer das nicht sieht, muß extrem blind sein.

    2.) In der derzeitigen Debatte liest man wenig von der "Linkspartei" ... man will Ihr kein Forum geben.

    3.) Selbst wenn 100% der Journalisten Grünenwähler wären, würde das nichts bringen. Die Leute haben Angst um Ihren Arbeitsplatz. Und wenn Sie zu positiv über "linke Politik" schreiben würden, werden die sofort abgesägt. Schau Dir mal an, wem die großen Zeitungen gehören. Dann kannst Du Dir hoffentlich selbst denken, welche "Marschrichtung" in diesen Blättern angesagt ist.

  19. #1078
    Krankfried Krankfried ist offline
    Avatar von Krankfried

    AW: Angst vor Überflutung durch Migranten

    Zitat keldana Beitrag anzeigen
    Gibt doch noch die Mitte, oder ?
    Wenn Grün und SPD Mitte sind, bin ich rechter als Adolf.

  20. #1079
    Issomad Issomad ist offline
    Avatar von Issomad

    AW: Angst vor Überflutung durch Migranten

    Zitat Krankfried Beitrag anzeigen
    Wenn Grün und SPD Mitte sind, bin ich rechter als Adolf.
    Wo sollen sie sonst sein? Rechts? Linke Politik haben sie schon lange nicht mehr gemacht

  21. #1080
    Cao Cao Cao Cao ist offline
    Avatar von Cao Cao

    AW: Angst vor Überflutung durch Migranten

    Zitat Issomad Beitrag anzeigen
    Wo sollen sie sonst sein? Rechts? Linke Politik haben sie schon lange nicht mehr gemacht
    Mitte-links eher

Seite 54 von 69 ErsteErste ... 344453545564 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen


  1. Warum wir für kriminelle Migranten mit verantwortlich sind: Für alle, die die Probleme in Sachen Krimnalität immer noch nur bei den Ausländern vermuten: Focus Warum wir für kriminelle Migranten...

  2. Angst: Hallo. Angst- Jeder hat sie schonmal gespürt. Alleine zu Hause oder wo anders. Wo habt ihr Angst und warum? Diskutiert hier über die Angst! ...

  3. Probleme mit bestimmten Migranten und der Lösungsvorstellung der NPD: YouTube - Wer die NPD wählt und weshalb Was passiert, wenn die NPD genug Stimmen bekommt, um Ausländer abzuschießen und dieGrenze zu schließen?

  4. Angst vor dem Tod?: hast du angst vor dem tod?

  5. Kap der Angst: Kap der Angst http://www.forumla.de/bilder/2007/08/1382.jpg Titel: Kap der Angst

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

ruthe npd trier

lustig asyl

hootenplan

lustig gegen Asylbewerber

Karte mit Straftaten durch migranten

fluchtroute aus afghanistan

npd trier ruthe

Ruthe politik

antrag auf asyl lustig

afghanistan fluchtroute

muslimische namen weiblich

Straftaten gegen asylbewerber karte

asylanten pirna

polizeinachrichten eritrea

Wirtschaft ruthe

migranten krankheiten

ruthe vier npd

ruthe npd

Ruthe Trier npd

kurde todesfahrer von ritterhude

ruthe trier

warum kommen viele migranten aus afrika lustig

Asylanten lustig

npd trier teletubbies

tote durch migranten