Seite 56 von 65 ErsteErste ... 3646555657 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.101 bis 1.120 von 1292
  1. #1101
    Sentinel Sentinel ist gerade online
    Avatar von Sentinel

    AW: Angst vor Überflutung durch Migranten

    @Kubianer:

    Du kannst nicht solche Sachen als Fakten einstufen, wenn du keinerlei Quellen davon besitzt. Ein "Ich habe es so erfahren!" geht in dem Fall einfach gar nicht. Und selbst wenn du Quellen darüber hast, bedeutet das Ganze noch lange nicht, dass alle Asylanten solche Dinge anrichten. Ich könnte jetzt als Beispiel auch irgendetwas behaupten, dass beispielsweise in meiner Gegend alle Deutsche Asozial sind und nur Probleme anrichten. Aber wenn ich keinerlei Quellen dafür besitze, dass es tatsächlich so ist, bleibt das einfach eine haltlose Behauptung. Und die Ausrede dafür zu verwenden, dass man nicht noch "mehr Öl ins Feuer gießen möchte", zieht in dem Fall auch nicht. Schließlich gibt es auch genug Nachrichten, wo Asylanten Mist bauen.

    Natürlich ist es auch nicht besser, wenn man dir irgendwelche Seitenhiebe verpasst, wo man etwas an deiner Rechtschreibung zu kritisieren hat, aber du musst auch überlegen, wieso es den Usern auf die Nerven geht, dass man solche Behauptungen ohne Quelle lesen muss - vorallem was dieses Thema angeht. Die Meisten sind schon von den vielen Behauptungen, die sie immer wieder lesen/hören müssen, genervt und reagieren dementsprechend verärgert auf solche Aussagen.

  2. Anzeige

    AW: Angst vor Überflutung durch Migranten

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #1102
    Issomad Issomad ist offline
    Avatar von Issomad

    AW: Angst vor Überflutung durch Migranten

    Woher weiß man überhaupt, dass es Asylbewerber wären, die Verbrechen begehen? Es könnten auch genausogut Touristen aus Ost- oder Südosteuropa sein.
    Gerade die Bettel-, Betrugs- und Einbrecherbanden kommen nur wochenweise hierher und ziehen ihre Masche ab. Die beantragen kein Asyl oder Sozialleistungen. Die wären ja schön doof, wenn sie sich hier registrieren lassen würden, wenn sie Verbrechen begehen wollen ... Die organisierte Kriminalität, unter die diese Maschen fallen, macht mindestens ein Drittel aller Straftaten, die durch Ausländer verübt werden, aus ...

    Diese Touristen tauchen dann auch in der Bevölkerungsstatistik nicht auf. Also sind eigentlich viel mehr Ausländer in Deutschland, wie es die Statistiken aussagen.

    2006 hielten sich dann auch noch 12,6 % der ausländischen Tatverdächtigen illegal in Deutschland auf. Die haben auch kein Asyl beantragt, waren nirgends registriert. Sind zwar alte Zahlen, aber das wird heute nicht besser sein ...

    Warum schießt man sich jetzt also speziell gegen Asylbewerber ein? Die Mehrzahl der Ausländer sind keine Asylbewerber ...

  4. #1103
    Dark E Dark E ist offline
    Avatar von Dark E

    AW: Angst vor Überflutung durch Migranten

    ich mische mich ungern ein, aber wenn jemand eigene Erfahrungen hat und in der Nähe einer Asylunterkunft wohnt, wieso sollte derjenige nicht ohne Quellenangabe über seine Erfahrungen diskutieren dürfen? Der User Kubianer sagt selbst, dass er zwischen zwei solchen Orten wohnt. Eine mitgeteilte Erfahrung ist zwar kein Beweis für andere, aber ich finde man sollte über sowas trotzdem diskutieren können solange es ruhig läuft.

  5. #1104
    gamefreake89 gamefreake89 ist offline
    Avatar von gamefreake89

    AW: Angst vor Überflutung durch Migranten

    Zitat Dark E Beitrag anzeigen
    ich mische mich ungern ein, aber wenn jemand eigene Erfahrungen hat und in der Nähe einer Asylunterkunft wohnt, wieso sollte derjenige nicht ohne Quellenangabe über seine Erfahrungen diskutieren dürfen? Der User Kubianer sagt selbst, dass er zwischen zwei solchen Orten wohnt. Eine mitgeteilte Erfahrung ist zwar kein Beweis für andere, aber ich finde man sollte über sowas trotzdem diskutieren können solange es ruhig läuft.
    Ich bezweifel das er wircklich an einer asylunterkunft wohnt.
    Ich glaube eher das ist ein rechter Troll. Denn wer meldet sich in einen Gamingforum an, nur um dort über flüchtlinge zu diskutieren.

  6. #1105
    frable frable ist offline
    Avatar von frable

    AW: Angst vor Überflutung durch Migranten

    Es ging weniger um den Inhalt seines Berichts, sondern darum wie er es berichtet hat. Ich denke niemand hat etwas dagegen wenn jemanden von seinen Erfahrungen berichtet. Man muss aber bis zu einem gewissen Grad sachlich berichten und das war bei ihm nicht der Fall.

    Allerdings sollte man seine Behauptungen schon belegen, besonders wenn ich sie selber zum Thema von Diskussionen machen und sie als 'Fakten' deklariere. Postuliere ich Dinge auf diese Art und Weise muss ich damit rechnen das anderen Leute Nachfragen und mit der (berechtigten) Kritik umgehen können. Bei politischen Diskussionen sind persönliche Erfahrungsberichte nicht verkehrt - ich lese sie sogar gern wie z.B. die von TrueValue. Aber in einer Diskussion sind sie nutzlos wenn man keine belege hat.

    Nichts für ungut, aber ich glaube wir sollte das Thema an dieser Stelle dann auch ruhen lassen

  7. #1106
    TrueValue TrueValue ist offline
    Avatar von TrueValue

    AW: Angst vor Überflutung durch Migranten

    Man Leute, kaum fallen mal beide Mods aus (Bieber war krank, ich war auf Wohnungssuche und damit mehrere Tage nur sporadisch online) geht es hier rund.
    Es tut mir Leid, dass wir nicht schneller eingreifen konnte, @Sn@keEater hat das freundlicherweise übernommen.
    Für die Zukunft: Wer reißerische Aussagen tätigt und auch noch behauptet sie belegen zu können, der hat diese auch zu belegen. Wenn dies nicht geschieht, wird der Post kommentarlos gelöscht.
    An die anderen User: Falls ihr besagten Personen Kontra gebt, dann achtet bitte auch auf eure Ausdrucksweise. Hier wird jeder gleich behandelt, wenn ihr auf einen polemischen Post mit Beleidigungen antwortet, muss ich auch hier durchgreifen, es werden keine Ausnahmen gemacht, nur weil man etwas richtig stellen wollte. @steever : Die Aussage, das einige User doch bitte ihren Post mit "Ich bin kein Nazi, aber..." anfangen sollen, ist jetzt oft genug gefallen, es ist nicht mehr lustig und wird ab sofort ebenfalls kommentarlos gelöscht. Es trägt nämlich nichts zur Diskussion bei.

    Die Diskussionen hier drehen sich immer wieder im Kreis, User A behauptet alle Ausländer sind schlecht und "berichtet" von Eigenerfahrungen, natürlich nicht belegbar, User B springt darauf an und hetzt dagegen. Immer dasselbe Schema. Wir könnten doch einfach mal alle mit Respekt miteinander umgehen, oder? Und bitte an die Quellen denken.
    Danke und schönen Abend noch.
    lg
    TrueValue

  8. #1107
    steever steever ist offline
    Avatar von steever

    AW: Angst vor Überflutung durch Migranten

    Zitat TrueValue Beitrag anzeigen
    (...) @steever : Die Aussage, das einige User doch bitte ihren Post mit "Ich bin kein Nazi, aber..." anfangen sollen, ist jetzt oft genug gefallen, es ist nicht mehr lustig und wird ab sofort ebenfalls kommentarlos gelöscht. Es trägt nämlich nichts zur Diskussion bei.
    Kein Ding. Hatte es hier noch nicht gelesen, lese aber nur sporadisch mit. Dass User ihren Bedenken und Ängsten Ausdruck verleihen können ist gut und wichtig, wenn User über eigene Erfahrungen berichten, kann es interessant sein. Zu dem Zeitpunkt gab es hier aber keine Diskussion, sondern lediglich ein (mittlerweile gesperrter) User, der seine braune Gülle aussonderte und u.a. mit solchen Phrasen um sich warf (warum auch immer sowas hier noch stehen darf):
    Zitat Kubianer Beitrag anzeigen
    (...) Nicht mich sollte man hier löschen, sondern lieber Sie und das am besten auch gleich im Wahren leben!(...)
    Nein, solchen Menschen kann ich nur schwerlich mit Respekt und diskussionwürdigen Beiträgen begegnen. Sorry, werde ich auch in Zukunft nicht.

  9. #1108
    TrueValue TrueValue ist offline
    Avatar von TrueValue

    AW: Angst vor Überflutung durch Migranten

    Zitat steever Beitrag anzeigen
    Kein Ding. Hatte es hier noch nicht gelesen, lese aber nur sporadisch mit. Dass User ihren Bedenken und Ängsten Ausdruck verleihen können ist gut und wichtig, wenn User über eigene Erfahrungen berichten, kann es interessant sein. Zu dem Zeitpunkt gab es hier aber keine Diskussion, sondern lediglich ein (mittlerweile gesperrter) User, der seine braune Gülle aussonderte und u.a. mit solchen Phrasen um sich warf (warum auch immer sowas hier noch stehen darf):

    Nein, solchen Menschen kann ich nur schwerlich mit Respekt und diskussionwürdigen Beiträgen begegnen. Sorry, werde ich auch in Zukunft nicht.
    Solch ein Post geht natürlich nicht in Ordnung und wurde jetzt ebenfalls gelöscht, ich habe es vorher übersehen.

  10. #1109
    frable frable ist offline
    Avatar von frable

    AW: Angst vor Überflutung durch Migranten

    Wobei ich ehrlich sagen muss, dass sich die Diskussion hier eigentlich weniger im Kreis drehen. Betrachtet man den anderen Thread zum Thema Flüchtlinge muss man voller Achtung sagen, dass hier einer der wenigen Orte ist indem eine gesittet, sachliche aber respektvolle Debatte funktioniert. Zwischendurch auch mal feurig. Das muss aber so sein und gehört dazu, letztlich ist aber alles vollkommen im Rahmen. Wenn dann zwischendurch mal jemand quer schießt und übertreibt (egal ob Pro oder Kontra!!), habe ich nun gelernt, regeln die Moderatoren das hier absolut souverän . Sorry nochmal .

    Um nun auch mal wieder zur Thematik zurück zu kommen. Was denkt ihr, ist die 'Angst' vor den Flüchtlingen bei vielen vielleicht eher 'Angst' vor dem Islam oder einfach vor dem Fremden - im Bezug auf Religion und Kultur z.B.?

  11. #1110
    Dark E Dark E ist offline
    Avatar von Dark E

    AW: Angst vor Überflutung durch Migranten

    Zitat frable Beitrag anzeigen
    Es ging weniger um den Inhalt seines Berichts, sondern darum wie er es berichtet hat. Ich denke niemand hat etwas dagegen wenn jemanden von seinen Erfahrungen berichtet. Man muss aber bis zu einem gewissen Grad sachlich berichten und das war bei ihm nicht der Fall.
    stimmt. Ich habe seine Erstbeiträge, die 2 Tage alt sind, erst jetzt gelesen ^^

    ----------

    Zum Thema habe ich heute zwei interessante Artikel gefunden.

    Der Verein Mimikama, der sich mit Falschmeldungen im Netz befasst, hat so einige Unwahrheiten über Flüchtlinge entdeckt und auch wie so manche Bilder aus dem Zusammenhang gerissen und gegen flüchtlinge instrumentalisiert wurden.
    Quelle:Facebook als Fakebook: Diese Meldungen sind frei erfunden | RP-Online.de

    Andererseits gibt es auch wahres in der Asylkritik zum Beispiel berichtet N24 über die Asylpolitik in NRW folgendes:
    Einer Frau aus einer Stadt in NRW wurde ihre Mietwohnung gekündigt obwohl es laut ihrer Aussage auch leerstehende Häuser gibt: "Hier in Nieheim gibt es viele leer stehende Häuser. In anderen Städten werden Häuser angemietet".
    Der parteilose Bürgermeister meint, man dürfe aus "berechtigtem Interesse" kündigen. Der Mieterbund rät Betroffenen, Widerspruch einzulegen. Politisch sei das ohnehin eine "Katastrophe" und man dürfe "Deutsche nicht gegen Flüchtlinge ausspielen".
    Quelle: "Das war wie ein Tritt": Bettina Halbey muss für Flüchtlinge ihre Wohnung räumen - N24.de

    Zitat frable Beitrag anzeigen
    Was denkt ihr, ist die 'Angst' vor den Flüchtlingen bei vielen vielleicht eher 'Angst' vor dem Islam oder einfach vor dem Fremden - im Bezug auf Religion und Kultur z.B.?
    ich denke dass es gemischt ist. Ich denke dass viele aufgrund des IS-Terrors und bestimmte Vorfälle der Salafisten vor dem Islam Angst haben und viele auch die deutsche bzw. europäische Kultur nicht verlieren wollen.

  12. #1111
    Issomad Issomad ist offline
    Avatar von Issomad

    AW: Angst vor Überflutung durch Migranten

    Zum Fall der Wohnungskündigung in Nieheim:
    Die Frau kann anscheinend noch bis August 2016 dort wohnen bleiben. Wenn sie rechtliche Mittel einlegt, dann vielleicht noch viel länger . Drohungen disqualifizieren 'besorgte Bürger' natürlich völlig ...
    Bürgermeister erhält nach Wohnungs-Kündigung Morddrohungen | WAZ.de

    In anderen Fällen (z.B. bei der alten Frau, die ausziehen soll) war das Gebäude ein ehemaliges Flüchtlingsheim und sogar mit entsprechend Fördergeldern gebaut, um zur Zeit der Jugoslawien-Krise Flüchtlinge unterzubringen. Zwischenzeitlich, als der Flüchtlingsstrom abgeflaut ist, hat man eben normale Mieter reingesetzt. Dass es jetzt als Flüchtlingsheim reaktiviert wird, ist in Ordnung. Im Fall der alten Frau wusste sie auch schon seit Jahren, dass sie raus muss und sie ist eine der letzten Mieter(innen) im Gebäude.

    Es wird viel zuviel bei den wenigen Fällen aufgebauscht und Mietern wurde auch schon oft wegen anderen Dingen von der Kommune gekündigt, wenn die Kommune etwas mit dem Gebäude vorhatte ...

  13. #1112
    Teilchen Teilchen ist offline

    AW: Angst vor Überflutung durch Migranten

    Zitat TrueValue Beitrag anzeigen
    "berichtet" von Eigenerfahrungen, natürlich nicht belegbar, User B springt darauf an und hetzt dagegen. Immer dasselbe Schema. Wir könnten doch einfach mal alle mit Respekt miteinander umgehen, oder? Und bitte an die Quellen denken.
    Danke und schönen Abend noch.
    Irgendwie beißt sich das. Man soll bitte keine eigenen Erfahrungen posten, weil man keine Quellen hat und das ganze nicht belegbar ist. Die Meinungen von Textern bekannter Blätter werden hingegen als "anerkannte Erfahrungen" gewertet und als Quelle "gedulded". Auch diesem Standpunkt ist es natürlich ziemlich schwer zu disskutieren, denn man muss stehts hoffen, dass irgendein Blatt die eigenen Ansichten mal nieder geschrieben hat, bevor sie hier akzeptiert werden. Das führt dann natürlich dazu, dass immer die gleichen "Quellen" gepostet werden, obwohl diese gar nicht immer einen echten Wert haben geschweige denn objektiv sind. Das sind sie nämlich in der Regel nie - denn jedes Blatt hat oft einen eigenen Wertekanon den er vertrtitt. Wenn man dann Blogs o.ä postet von Leuten die ihre Erfahrungen schildern, dann sind das natürlich wieder keine gültigen Quellen - weil nicht "seriös".

    Wenn du der Meinung bist, dass eigenen Erfahrungen keinen Wert haben, dann schließ den Thread einfach. Das hier ist schließlich keine Pinnwannd für Links verschiedener "seriöser" Nachrichtenmagazine.

  14. #1113
    frable frable ist offline
    Avatar von frable

    AW: Angst vor Überflutung durch Migranten

    Zitat Issomad Beitrag anzeigen
    Zum Fall der Wohnungskündigung in Nieheim:
    Die Frau kann anscheinend noch bis August 2016 dort wohnen bleiben. Wenn sie rechtliche Mittel einlegt, dann vielleicht noch viel länger . Drohungen disqualifizieren 'besorgte Bürger' natürlich völlig ...
    Bürgermeister erhält nach Wohnungs-Kündigung Morddrohungen | WAZ.de

    In anderen Fällen (z.B. bei der alten Frau, die ausziehen soll) war das Gebäude ein ehemaliges Flüchtlingsheim und sogar mit entsprechend Fördergeldern gebaut, um zur Zeit der Jugoslawien-Krise Flüchtlinge unterzubringen. Zwischenzeitlich, als der Flüchtlingsstrom abgeflaut ist, hat man eben normale Mieter reingesetzt. Dass es jetzt als Flüchtlingsheim reaktiviert wird, ist in Ordnung. Im Fall der alten Frau wusste sie auch schon seit Jahren, dass sie raus muss und sie ist eine der letzten Mieter(innen) im Gebäude.

    Es wird viel zuviel bei den wenigen Fällen aufgebauscht und Mietern wurde auch schon oft wegen anderen Dingen von der Kommune gekündigt, wenn die Kommune etwas mit dem Gebäude vorhatte ...
    Allerdings kann ich den Unmut in dieser Sache wirklich gut nachvollziehen. Als betroffene Person wäre ich darüber alles andere als glücklich oder wenn es meine Großeltern betreffen würde.

  15. #1114
    TrueValue TrueValue ist offline
    Avatar von TrueValue

    AW: Angst vor Überflutung durch Migranten

    Zitat Teilchen Beitrag anzeigen
    Irgendwie beißt sich das. Man soll bitte keine eigenen Erfahrungen posten, weil man keine Quellen hat und das ganze nicht belegbar ist. Die Meinungen von Textern bekannter Blätter werden hingegen als "anerkannte Erfahrungen" gewertet und als Quelle "gedulded". Auch diesem Standpunkt ist es natürlich ziemlich schwer zu disskutieren, denn man muss stehts hoffen, dass irgendein Blatt die eigenen Ansichten mal nieder geschrieben hat, bevor sie hier akzeptiert werden. Das führt dann natürlich dazu, dass immer die gleichen "Quellen" gepostet werden, obwohl diese gar nicht immer einen echten Wert haben geschweige denn objektiv sind. Das sind sie nämlich in der Regel nie - denn jedes Blatt hat oft einen eigenen Wertekanon den er vertrtitt. Wenn man dann Blogs o.ä postet von Leuten die ihre Erfahrungen schildern, dann sind das natürlich wieder keine gültigen Quellen - weil nicht "seriös".

    Wenn du der Meinung bist, dass eigenen Erfahrungen keinen Wert haben, dann schließ den Thread einfach. Das hier ist schließlich keine Pinnwannd für Links verschiedener "seriöser" Nachrichtenmagazine.
    Es gibt einen Unterschied zwischen Erfahrungsbericht und Hetze. Die Welt besteht nicht immer nur aus schwarz und weiß. Wenn jemand einen wirklichen Erfahrungsbericht postet, dann ist dieser gerne gesehen. Wenn ein User jedoch "Fakten" auflistet und diese als beweisbar hinstellt, dann sollte man den angesprochenen Beweis auch erbringen können. Eine pure Hetze gegen Personen, Religionen oder Randgruppen wird hier nicht toleriert. Das hat nichts mit links sein zu tun, ich bin selbst politisch eher rechts angesiedelt, sondern einfach damit, dass es nicht in Ordnung ist. Blogs sind übrigens in meinen Augen eine sehr wohl verwertbare Quelle, solange diese seriös sind und nicht ebenfalls pure Hetze betreiben. Da kann man als schlauer Bürger schon differenzieren.
    Grundlegend gehe ich in diesem und allen anderen Themen rund um Migranten aktuell locker mit dem Diskussionsstoff um, ich lasse mehr stehen als manche es vielleicht für richtig halten, einfach, weil es die Diskussion fördert und nicht zu sehr über die Stränge schlägt. Wenn sich ein User aber anmeldet und nur im Politik Bereich eine Hetze gegen Randgruppen betreibt, dann ist das nicht in Ordnung und wird nicht toleriert. Ich kann mich auch nicht erinnern, dass es zwischen uns beiden schon einmal Probleme gab, oder erinnere ich mich da falsch?

  16. #1115
    Teilchen Teilchen ist offline

    AW: Angst vor Überflutung durch Migranten

    Zitat TrueValue Beitrag anzeigen
    Ich kann mich auch nicht erinnern, dass es zwischen uns beiden schon einmal Probleme gab, oder erinnere ich mich da falsch?
    Ne gab es nicht ... das war eher eine allgemein Frage. Das habe ich wohl dann missinterpretiert. Entschuldige.

  17. #1116
    Roy Rauschebart Roy Rauschebart ist offline
    Avatar von Roy Rauschebart

    AW: Angst vor Überflutung durch Migranten

    Zitat Cao Cao Beitrag anzeigen
    In Afrika vielleicht nicht, aber im fernen Osten wie z.B. Afghanistan? Europa und Amerika beuten beide in großen Stil aus.
    Hab's mal korrigiert.

  18. #1117
    Cao Cao Cao Cao ist offline
    Avatar von Cao Cao

    AW: Angst vor Überflutung durch Migranten

    Zitat GrimMonolith Beitrag anzeigen
    Hab's mal korrigiert.
    Wobei Nord-Amerika noch eher richtig wäre

  19. #1118
    Roy Rauschebart Roy Rauschebart ist offline
    Avatar von Roy Rauschebart

    AW: Angst vor Überflutung durch Migranten

    Zitat Cao Cao Beitrag anzeigen
    Wobei Nord-Amerika noch eher richtig wäre
    Stimmt schon, aber die USA sind halt leider im Bewusstsein der Leute überpräsent.

  20. #1119
    gamefreake89 gamefreake89 ist offline
    Avatar von gamefreake89

    AW: Angst vor Überflutung durch Migranten

    Ein kleiner Einblick in die Geschichte eines Migranten
    Migropolis - Folge 1 - Massengeschmack-TV

  21. #1120
    ayu-butterfly ayu-butterfly ist gerade online
    Avatar von ayu-butterfly

    Angst vor Überflutung durch Migranten


    FLÜCHTLINGSWELLE ÜBER POLEN-GRENZE NIMMT NICHT AB: 83 FLÜCHTLINGE IN 24 STUNDEN!

    Am Donnerstag sind rund um Görlitz insgesamt 79 Flüchtlinge aufgegriffen worden, die über die polnisch-deutsche Grenze ins Land gekommen waren. Das teilte ein Sprecher der Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf mit[...]

    Sachsens Innenminister Roland Wöller (51, CDU) nannte dies eine "staatlich organisierte Schleusung".

Seite 56 von 65 ErsteErste ... 3646555657 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen


  1. Warum wir für kriminelle Migranten mit verantwortlich sind: Für alle, die die Probleme in Sachen Krimnalität immer noch nur bei den Ausländern vermuten: Focus Warum wir für kriminelle Migranten...

  2. Angst: Hallo. Angst- Jeder hat sie schonmal gespürt. Alleine zu Hause oder wo anders. Wo habt ihr Angst und warum? Diskutiert hier über die Angst! ...

  3. Probleme mit bestimmten Migranten und der Lösungsvorstellung der NPD: YouTube - Wer die NPD wählt und weshalb Was passiert, wenn die NPD genug Stimmen bekommt, um Ausländer abzuschießen und dieGrenze zu schließen?

  4. Angst vor dem Tod?: hast du angst vor dem tod?

  5. Kap der Angst: Kap der Angst http://www.forumla.de/bilder/2007/08/1382.jpg Titel: Kap der Angst

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

ruthe npd trier

lustig asyl

hootenplan

lustig gegen Asylbewerber

Karte mit Straftaten durch migranten

fluchtroute aus afghanistan

npd trier ruthe

Ruthe politik

antrag auf asyl lustig

afghanistan fluchtroute

muslimische namen weiblich

Straftaten gegen asylbewerber karte

asylanten pirna

polizeinachrichten eritrea

Wirtschaft ruthe

migranten krankheiten

ruthe vier npd

ruthe npd

Ruthe Trier npd

kurde todesfahrer von ritterhude

ruthe trier

warum kommen viele migranten aus afrika lustig

Asylanten lustig

npd trier teletubbies

tote durch migranten