Seite 1 von 15 1211 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 292
  1. #1
    keldana keldana ist offline
    Avatar von keldana

    Anschlag auf die französische Satirezeitschrift "Charlie Hebdo"

    Tote bei Attentat auf islamkritisches Satiremagazin in Paris

    Mindestens 12 Tote forderte heute ein Anschlag von 2 bewaffneten Personen auf das französische Satiremagazin "Charlie Hebdo". Unter den Opfern sollen neben Mitarbeitern des Magazins aber auch 2 Polizisten sein. Es gab wohl ein Feuergefecht der Angreifer mit der Polizei.

    Es wird vermutet, daß die Zeitschrift aufgrund Ihrer häufigen islamkritischen Karikaturen Opfer des Anschlages wurde. Es war wohl auch nicht der erste Anschlag auf die Zeitschrift.

    Frankreich hat die höchste Terrorwarnstufe ausgerufen

  2. Anzeige

    Anschlag auf die französische Satirezeitschrift "Charlie Hebdo"

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Cao Cao Cao Cao ist offline
    Avatar von Cao Cao

    AW: Anschlag auf die französische Satirezeitschrift "Charlie Hebd

    Zitat keldana Beitrag anzeigen
    Tote bei Attentat auf islamkritisches Satiremagazin in Paris

    Mindestens 12 Tote forderte heute ein Anschlag von 2 bewaffneten Personen auf das französische Satiremagazin "Charlie Hebdo". Unter den Opfern sollen neben Mitarbeitern des Magazins aber auch 2 Polizisten sein. Es gab wohl ein Feuergefecht der Angreifer mit der Polizei.

    Es wird vermutet, daß die Zeitschrift aufgrund Ihrer häufigen islamkritischen Karikaturen Opfer des Anschlages wurde. Es war wohl auch nicht der erste Anschlag auf die Zeitschrift.
    Ist klar, das sich solche Redaktionen nicht bei allen große Beliebtheit erfreuen. Was allerdings da passiert ist entzieht sich mir jegliches Verständnis für einander.

  4. #3
    keldana keldana ist offline
    Avatar von keldana

    AW: Anschlag auf die französische Satirezeitschrift "Charlie Hebd

    Man muß auch z.B. die Titanic oder die Merkel nicht mögen ... aber deswegen muß man ja gerade bei einer Satirezeitschrift nicht mit Pumpgun und Kalaschnikow auftauchen und 12 Menschen erschießen. Und warum man glaubt, damit den Propheten gerächt zu haben, verstehen die Attentäter vermutlich selbst nicht.

    Der Rat der Muslime in Frankreich hat den Terroranschlag von Paris als "barbarisch" verurteilt. Die Tat sei ein "Angriff auf die Demokratie und die Pressefreiheit", schrieb die Organisation in einer Erklärung "im Namen der Muslime in Frankreich". Die Zahl der Muslime in Frankreich ist nicht genau bekannt. Schätzungen gehen von bis zu fünf Millionen Menschen aus.
    Finde ich gut !

  5. #4
    Cao Cao Cao Cao ist offline
    Avatar von Cao Cao

    AW: Anschlag auf die französische Satirezeitschrift "Charlie Hebd

    Sehe ich genau so. Frankreich liegt zudem ja auch gleich neben uns. Wenn sie Frankreich schon attackieren, könnte dies auch uns irgendwann passieren.

  6. #5
    Teilchen Teilchen ist offline

    AW: Anschlag auf die französische Satirezeitschrift "Charlie Hebd

    Sharia-Polizei hat nichts mit dem Islam zu tun.
    Ehrenmorde haben nichts mit dem Islam zu tun.
    Enthauptungen haben nichts mit dem Islam zu tun.
    Zwangsheiraten haben nichts mit dem Islam zu tun.
    Unterdrueckung Unglaeubiger hat nichts mit dem Islam zu tun.
    Gewalt gegen Andersdenkende hat nichts mit dem Islam zu tun.
    Antisemitismus hat nichts mit dem Islam zu tun.
    Abschlachten von Andersglaeubigen hat nichts mit dem Islam zu tun.
    Die Konflikte in den islamischen Laendern haben nichts mit dem Islam zu tun.
    Anschläge auf Satirezeitschriften haben nichts mit dem Islam zu tun




    Es hat alles nichts mit dem Islam zu tun.

  7. #6
    Cao Cao Cao Cao ist offline
    Avatar von Cao Cao

    AW: Anschlag auf die französische Satirezeitschrift "Charlie Hebd

    Zitat Teilchen Beitrag anzeigen
    Sharia-Polizei hat nichts mit dem Islam zu tun.
    Ehrenmorde haben nichts mit dem Islam zu tun.
    Enthauptungen haben nichts mit dem Islam zu tun.
    Zwangsheiraten haben nichts mit dem Islam zu tun.
    Unterdrueckung Unglaeubiger hat nichts mit dem Islam zu tun.
    Gewalt gegen Andersdenkende hat nichts mit dem Islam zu tun.
    Antisemitismus hat nichts mit dem Islam zu tun.
    Abschlachten von Andersglaeubigen hat nichts mit dem Islam zu tun.
    Die Konflikte in den islamischen Laendern haben nichts mit dem Islam zu tun.
    Anschläge auf Satirezeitschriften haben nichts mit dem Islam zu tun




    Es hat alles nichts mit dem Islam zu tun.
    Das hat alles mit den Islam zu tun, aber die Handlung selbst wird nicht vom Islam selbst ausgeführt sondern von den Gläubigern, die lieber nach ihren eigen ausgelegten Islam leben.

  8. #7
    Teilchen Teilchen ist offline

    AW: Anschlag auf die französische Satirezeitschrift "Charlie Hebd

    Zitat Cao Cao Beitrag anzeigen
    Das hat alles mit den Islam zu tun, aber die Handlung selbst wird nicht vom Islam selbst ausgeführt sondern von den Gläubigern, die lieber nach ihren eigen ausgelegten Islam leben.
    Es gibt keinen falsch oder richtig, gut oder bösen ausgelegten Islam. Es gibt nur DEN Islam und jeder Gläubige findet darin, was er braucht.

  9. #8
    Cao Cao Cao Cao ist offline
    Avatar von Cao Cao

    AW: Anschlag auf die französische Satirezeitschrift "Charlie Hebd

    Zitat Teilchen Beitrag anzeigen
    Es gibt nur DEN Islam und jeder findet darin, was er braucht.
    Richtig, das nennt man denn "sich den Quran selbst" zurechtlegen. So hat es übrigens auch der Apostel Paulus bei der Bibel gemacht.

  10. #9
    keldana keldana ist offline
    Avatar von keldana

    AW: Anschlag auf die französische Satirezeitschrift "Charlie Hebd

    Zitat Teilchen Beitrag anzeigen
    Es gibt keinen falsch oder richtig, gut oder bösen ausgelegten Islam. Es gibt nur DEN Islam und jeder Gläubige findet darin, was er braucht.
    Ach so ... und es gibt dann auch nur DAS Christentum .. .welches damals in den Kreuzzügen ne Menge Menschen den Tod brachte, ja ? Was für einen unglaublichen Schwachsinn manche Menschen von sich geben ist echt merkwürdig.

  11. #10
    Cao Cao Cao Cao ist offline
    Avatar von Cao Cao

    AW: Anschlag auf die französische Satirezeitschrift "Charlie Hebd

    Zitat keldana Beitrag anzeigen
    Ach so ... und es gibt dann auch nur DAS Christentum .. .welches damals in den Kreuzzügen ne Menge Menschen den Tod brachte, ja ? Was für einen unglaublichen Schwachsinn manche Menschen von sich geben ist echt merkwürdig.
    Dennoch geht dieses Problem "aktuell" von Islamisten aus. Hier Vergleiche heranzuziehen bringt auch keine Lösung. Das wäre identisch, als wenn man diese unmoralischen Exekutionen im Iran kritisiert, und dann mit dem Holocaust kommt. Der aktuelle Stand ist wichtig, und der besagt das die Islamisten eine Bedrohung für unseren westlichen Frieden darstellen (Muslime und Islamisten bitte trennen)

  12. #11
    Terence Skill Terence Skill ist offline
    Avatar von Terence Skill

    AW: Anschlag auf die französische Satirezeitschrift "Charlie Hebd

    Zitat Teilchen Beitrag anzeigen
    Sharia-Polizei hat nichts mit dem Islam zu tun.
    Ehrenmorde haben nichts mit dem Islam zu tun.
    Enthauptungen haben nichts mit dem Islam zu tun.
    Zwangsheiraten haben nichts mit dem Islam zu tun.
    Unterdrueckung Unglaeubiger hat nichts mit dem Islam zu tun.
    Gewalt gegen Andersdenkende hat nichts mit dem Islam zu tun.
    Antisemitismus hat nichts mit dem Islam zu tun.
    Abschlachten von Andersglaeubigen hat nichts mit dem Islam zu tun.
    Die Konflikte in den islamischen Laendern haben nichts mit dem Islam zu tun.
    Anschläge auf Satirezeitschriften haben nichts mit dem Islam zu tun




    Es hat alles nichts mit dem Islam zu tun.
    eine friedliche religion, ja. leider ist ein großer ihrer anhänger nicht in der lage das zu erkennen. dadurch gebärt diese religion eine solche masse an vollkommen ungebildeten extremisten, das sie sich gefallen lassen muss das man sie dafür verantworlich zeichnet. immerhin grenzt man sich von denen auch nicht ab. im gegenteil, selbst wenn es nur still und heimlich ist klatschen die doch applaus für solche aktionen. das ist wasser auf den mühlen von pegida... der nächste beweis das diese typen einfach nur ultra dämmlich sind. der zeitpunkt war auch noch dermaßen dumm gewählt das sie sich und ihrer religion damit nur selbst schaden! vollidioten! die würd ich nichtmal abschieben, sondern sofort standrechtlich erschiessen!

  13. #12
    Cao Cao Cao Cao ist offline
    Avatar von Cao Cao

    AW: Anschlag auf die französische Satirezeitschrift "Charlie Hebd

    Zitat Terence Skill Beitrag anzeigen
    die würd ich nichtmal abschieben, sondern sofort standrechtlich erschiessen!
    Wäre zumindest ein sinnvolles Exempel, das man statuieren würde.

  14. #13
    Terence Skill Terence Skill ist offline
    Avatar von Terence Skill

    AW: Anschlag auf die französische Satirezeitschrift "Charlie Hebd

    Zitat Cao Cao Beitrag anzeigen
    Wäre zumindest ein sinnvolles Exempel, das man statuieren würde.
    ganz ehrlich... wenn ich die täter kriegen würde, würde ich sie wohl am liebsten an der belebtesten hauptstraße am nächsten baum aufhängen! so das sie jeder sehen kann! jaja... gabs alles schonmal... aber wenn man solche news liest, hat man doch nur noch blanken hass im bauch. dieses mittelalterliche pack! die richtige antwort wäre jetzt weltweit geschlossen auf allen tageszeitungen mohammed karikaturen zu drucken. immer und überall!

    ich wette pegida hat durch diese aktion wieder tausende anhänger gewonnen!

  15. #14
    keldana keldana ist offline
    Avatar von keldana

    AW: Anschlag auf die französische Satirezeitschrift "Charlie Hebd

    Zitat Terence Skill Beitrag anzeigen
    immerhin grenzt man sich von denen auch nicht ab.
    Ganz genau ... macht man natürlich absolut nicht. Nochmal für Dich, weil Du Dir anscheinend nicht einmal die Mühe machst, die paar Posts vernünftig zu lesen:

    Der Rat der Muslime in Frankreich hat den Terroranschlag von Paris als "barbarisch" verurteilt. Die Tat sei ein "Angriff auf die Demokratie und die Pressefreiheit", schrieb die Organisation in einer Erklärung "im Namen der Muslime in Frankreich". Die Zahl der Muslime in Frankreich ist nicht genau bekannt. Schätzungen gehen von bis zu fünf Millionen Menschen aus.
    aber gut ... Schwamm drüber.

    Zitat Cao Cao Beitrag anzeigen
    Dennoch geht dieses Problem "aktuell" von Islamisten aus. Hier Vergleiche heranzuziehen bringt auch keine Lösung. Das wäre identisch, als wenn man diese unmoralischen Exekutionen im Iran kritisiert, und dann mit dem Holocaust kommt. Der aktuelle Stand ist wichtig, und der besagt das die Islamisten eine Bedrohung für unseren westlichen Frieden darstellen (Muslime und Islamisten bitte trennen)
    Du verstehst aber schon, was der Vergleich sagen soll, oder ? Das Problem bei den Kreuzzügen war nicht die Bibel oder das Christentum, sondern Menschen, die bereit waren Gewalt anzuwenden, um Ihre Ziele durchzusetzen. Das sie sich dabei auf religiöse Dinge berufen haben, ist ja nicht der Kern des Problems.

    Ebenso wie nicht der Islam das Problem ist, sondern wiederum Menschen, die sich lediglich auf die Religion berufen. Und Muslime und Islamisten trennen ... von solchen sprachlichen Klimmzügen halte ich nichts. Nicht jeder Salafist ist gewaltbereit und nicht jeder gewaltbereite Salafist würde wirklich irgendwann Gewalt gegen andere Personen "durchführen". Von daher ist es völlig Wurst ob man jetzt versucht, die Täter als Salafisten, Islamisten oder sonstwas hinzustellen. Es ist und bleibt lediglich eine sinnfreie Krücke.

    Schlicht und einfach "Extremisten" ... ob jetzt islamische, christliche, atheistische, rechts oder links ... Extremisten halt.



    P.S. Hatten wir nicht auch irgendwo ein Topic über die Grenzen der Meinungsfreiheit ? Charlie Hebdo hat ständig auf den Gefühlen der Muslime herum getreten. Die Amis mischen sich die ganze Zeit in die Geschicke im Nahen Osten ein und sind deshalb dort unten verhasst. Sollte man sich vielleicht auch mal wieder ins Gedächtnis rufen. Denn auch wenn die Pressefreiheit ein wirklich hohes Gut bei uns ist, sollte sie nicht irgendwann auch mal Grenzen haben ?

    Und bevor mir jetzt jemand unterstellt, ich hätte etwas gegen die Pressefreiheit ... in meiner Grundschulzeit habe ich oft eine kleine Asiatin geärgert. Zwar war ich kein großer Bösewicht, aber es war halt oft und über eine lange Zeit. Bis zu dem Tag, als ich Ihre rechte Faust im Gesicht hatte und mir ein Teil eines Schneidezahns absplitterte.

    Hätte ich dem Mädchen damals sagen sollen: "das war ein Angriff auf meine Meinungsfreiheit ?" Oder sollten sich die Menschen mal endlich darauf besinnen, daß es "erwartbar" ist, wenn man ständig Menschen drangsaliert, daß sich die Wut irgendwann Bahn bricht und es zu solchen Ausfällen kommen wird ? Also ich habe daraus gelernt ...

  16. #15
    gamefreake89 gamefreake89 ist offline
    Avatar von gamefreake89

    AW: Anschlag auf die französische Satirezeitschrift "Charlie Hebd

    Das meiner Meinung nach keine Entschuldigung für so ein barbarisches Verbrechen.

    Solang die presse keine Falschmeldungen verbreitet oder sich gegen die rechte Einzelpersonen richtet darf die Presse alles.

  17. #16
    Cao Cao Cao Cao ist offline
    Avatar von Cao Cao

    AW: Anschlag auf die französische Satirezeitschrift "Charlie Hebd

    Zitat keldana Beitrag anzeigen
    Du verstehst aber schon, was der Vergleich sagen soll, oder ? Das Problem bei den Kreuzzügen war nicht die Bibel oder das Christentum, sondern Menschen, die bereit waren Gewalt anzuwenden, um Ihre Ziele durchzusetzen. Das sie sich dabei auf religiöse Dinge berufen haben, ist ja nicht der Kern des Problems.

    Ebenso wie nicht der Islam das Problem ist, sondern wiederum Menschen, die sich lediglich auf die Religion berufen. Und Muslime und Islamisten trennen ... von solchen sprachlichen Klimmzügen halte ich nichts. Nicht jeder Salafist ist gewaltbereit und nicht jeder gewaltbereite Salafist würde wirklich irgendwann Gewalt gegen andere Personen "durchführen". Von daher ist es völlig Wurst ob man jetzt versucht, die Täter als Salafisten, Islamisten oder sonstwas hinzustellen. Es ist und bleibt lediglich eine sinnfreie Krücke.

    Schlicht und einfach "Extremisten" ... ob jetzt islamische, christliche, atheistische, rechts oder links ... Extremisten halt.

    Ich würde dir vom Gesamtbild her vollkommen zustimmen, aber folgendes Problem ist:

    Die aktuell wirklich in Scharren weltweit negativ und extrem auffallen sind die Islamisten. Das macht es schon zu einen internationalen Problem das unbedingt eingedämmt werden muss, sobald es in ziviliserte Länder übergreift. Die Rechten und Linken sind da in unserer EU noch bei weiten Harmlos (Außer wenn man das Gesamtbild mit der Nazi-Zelle und die damalige RAF in Betracht ziehen will) Wir müssen ja irgendwo mal anfangen.
    Das Problem das ich mit den Salafisten habe, sind die eindeutige Weltanschauung die noch menschenverachtender ist, als alles andere aktuell.
    Ich habe nichts gegen Muslime, aber gewisse Untergruppen davon müssen selektiert werden.

    Zitat keldana Beitrag anzeigen
    P.S. Hatten wir nicht auch irgendwo ein Topic über die Grenzen der Meinungsfreiheit ? Charlie Hebdo hat ständig auf den Gefühlen der Muslime herum getreten. Die Amis mischen sich die ganze Zeit in die Geschicke im Nahen Osten ein und sind deshalb dort unten verhasst. Sollte man sich vielleicht auch mal wieder ins Gedächtnis rufen. Denn auch wenn die Pressefreiheit ein wirklich hohes Gut bei uns ist, sollte sie nicht irgendwann auch mal Grenzen haben ?

    Und bevor mir jetzt jemand unterstellt, ich hätte etwas gegen die Pressefreiheit ... in meiner Grundschulzeit habe ich oft eine kleine Asiatin geärgert. Zwar war ich kein großer Bösewicht, aber es war halt oft und über eine lange Zeit. Bis zu dem Tag, als ich Ihre rechte Faust im Gesicht hatte und mir ein Teil eines Schneidezahns absplitterte.

    Hätte ich dem Mädchen damals sagen sollen: "das war ein Angriff auf meine Meinungsfreiheit ?" Oder sollten sich die Menschen mal endlich darauf besinnen, daß es "erwartbar" ist, wenn man ständig Menschen drangsaliert, daß sich die Wut irgendwann Bahn bricht und es zu solchen Ausfällen kommen wird ? Also ich habe daraus gelernt ...
    Meinungsfreiheit hin oder her, hier wurden Unschuldige getötet und zwar im Rambo-Stil.
    Ich finde man kann sich über alles amüsieren. Für mich gäbe es da keine Grenzen, obwohl manches wirklich geschmacklos ist. Dafür aber andere töten, ist noch geschmackloser. Dann geht man lieber auf die Straße und demonstriert gegen die Mohammad-Karikaturen. Da dies aber nichts bringen würde, sind zwei dorthin und haben es selbst geregelt. Das zeigt aber irgendwie auch das Demos in den meisten Fällen nichts an einer Situation ändern.

  18. #17
    Terence Skill Terence Skill ist offline
    Avatar von Terence Skill

    AW: Anschlag auf die französische Satirezeitschrift "Charlie Hebd

    Zitat keldana Beitrag anzeigen
    Ganz genau ... macht man natürlich absolut nicht. Nochmal für Dich, weil Du Dir anscheinend nicht einmal die Mühe machst, die paar Posts vernünftig zu lesen:

    aber gut ... Schwamm drüber.
    macht man ebend nicht! es geht auch nicht um irgendeinen muslimischen rat, sondern um die millionen muslime selber hier im land! diese müssten doch die ersten sein die auf die strasse gehen um sich von diesen extremisten abzugrenzen! passiert das irgendwo? ich hab zumindest nichts davon mitbekommen!

    genauso hat dieser rat genauso bestürzt damals auf die karikaturen reagiert. anstatt dem volk da mal nahezulegen welchen stellenwert karikaturen in der westlichen welt haben! und das diese zur pressefreiheit gehören!
    ist alles nicht passiert!

    wer hier in deutschland einen nazi identifiziert grenzt sich sofort massiv von dem ab! das machen muslime mit ihren extremisten nicht, nein, sie gehen eher noch zu deren predigten.

  19. #18
    keldana keldana ist offline
    Avatar von keldana

    AW: Anschlag auf die französische Satirezeitschrift "Charlie Hebd

    Dann werden wir in unserer Gesellschaft damit leben müssen, daß Dinge wie heute immer wieder vorkommen werden. Denn es gibt eine Menge Menschen, die psychisch nicht absolut stabil sind und irgendwann austicken und Menschen töten. Da können noch soviele Symphatiebekundungen und Empörungen seitens der "westlichen Welt" nichts dran ändern. und absoluten Schutz vor so etwas wird es auch niemals geben.

  20. #19
    Jaycee Jaycee ist offline

    AW: Anschlag auf die französische Satirezeitschrift "Charlie Hebd

    Der Islam ist eine Religion des Friedens.

  21. #20
    steever steever ist offline
    Avatar von steever

    AW: Anschlag auf die französische Satirezeitschrift "Charlie Hebd

    Zitat keldana Beitrag anzeigen
    (...)
    P.S. Hatten wir nicht auch irgendwo ein Topic über die Grenzen der Meinungsfreiheit ? Charlie Hebdo hat ständig auf den Gefühlen der Muslime herum getreten. Die Amis mischen sich die ganze Zeit in die Geschicke im Nahen Osten ein und sind deshalb dort unten verhasst. Sollte man sich vielleicht auch mal wieder ins Gedächtnis rufen. Denn auch wenn die Pressefreiheit ein wirklich hohes Gut bei uns ist, sollte sie nicht irgendwann auch mal Grenzen haben ? (...)
    weshalb? Es ist eine Satirezeitung, die nicht nur die Gefühle gegenüber den Islam, sondern auch anderer Glaubensrichtung, politische Richtungen etc. "mit den Füßen tritt." Sollten deiner Meinung also Satirezeitungen verboten werden, da draussen ein paar Irre rumlaufen?

    Zitat Terence Skill Beitrag anzeigen
    macht man ebend nicht! es geht auch nicht um irgendeinen muslimischen rat, sondern um die millionen muslime selber hier im land! diese müssten doch die ersten sein die auf die strasse gehen um sich von diesen extremisten abzugrenzen! passiert das irgendwo? ich hab zumindest nichts davon mitbekommen! (...)
    warum müssen sie dies? Muss ich als Deutscher auf die Straße gehen, um mich von deutschen Extremisten abzugrenzen? Wenn ich es nicht tue, finde ich also deutsche Extremisten toll? Aha...

    Und mal sehen wann der erste ein Bild hier postet, dass verschiedene Twitterpost oder ähnliches zusammenfasst, von Volldeppen, die den Anschlag mehr oder weniger gutheißen, um dann mit dem Zeigefinger drauf zeigen zu können: "da schaut her, so sind "sie"". Mal abwarten...

Seite 1 von 15 1211 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen


  1. Jericho - Der Anschlag "Serie": Und noch eine neue Serie schüttele ich aus meinem Ärmel :) In dieser Serie geht es um eine kleine Gemeinde welche sich neu organisieren muss und...

  2. Suche PS2/3 Spiele "Shadow of the Colossus"; "ICO"; "We love Katamari": Wie schon im Titel steht, Suche diese 3 PS2 Titel (und hoffe, dass sie auf der ps3 laufen!) Es gibt sie nicht mehr neu zu kaufen, und bei...

  3. [suche] CRT-TV 21" mit "Real Flat - Bildröhre" und "RGB-Scart": Guten Abend, Ich bin schon sehr lange auf der Suche nach dieser Kombination! Leider wurde ich bei meinen bisherigen Käufen immer enttäuscht. Dabei...

  4. Tausche/verkaufe "Little BIG Planet", "Motorstorm", "Burnout Paradise" und "Skate": hi, hab diese drei Spiele anzubieten, alle OVP und in einwandfreiem Zustand. Ich bräuchte einen original Sony Sixaxis Controller, da ich bis jetz...

  5. Piepen und durchgehendes "drücken" von "1" oder "^": Moin moin, seit gestern habe ich dieses Problem. Es trat auf als ich WordPad benutzte. Der Computer fängt an einfach durchgehend die Taste "1"...

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

content