Seite 1 von 3 12 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 42
  1. #1
    ZhaoYun ZhaoYun ist offline
    Avatar von ZhaoYun

    Aufstand in Iran?

    Gibt es einen richtigen Volksaufstand in Iran?


    Aufgrund der jüngsten Ereignisse in Iran habe ich diesen Thread erstellt.

    Wir wollen wiedermal diskutieren über Iran und ob die Wahl rechtmäßig ist.

    Gerüchte besagen das der Präsident bei den Wahlen betrogen und auch noch mit bestechungen sich Stimmen gekauft haben soll.

    Nun sind in Iran die Menschen auf die Straße gegangen um dagegen zu prostestieren.

    Ausländische Reporter wurden nicht zugelassen und die Einheimischen werden ebenfalls eingeschränkt.

    Online Medien scheinen bedrängt zu werden und trotzdem gehen die Menschen auf die Straße.

    Was denkt ihr zu diesen hochaktuellen und brissanten Thema?

  2. Anzeige

    Aufstand in Iran?

    Schau dir mal diesen Bereich an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    svenSZonia svenSZonia ist offline
    Avatar von svenSZonia

    AW: Aufstand in Iran?

    ich würde sagen das da wer von G.W.Bush gelernt hat
    Schade für alle im Volk die sich einen Wechsel ersehnt haben...

    ...es kommen aber auch da noch bessere Zeiten!

  4. #3
    Der Schmied von Kochel Der Schmied von Kochel ist offline
    Avatar von Der Schmied von Kochel

    AW: Aufstand in Iran?

    Dies ist eine einmalige Gelegenheit das Regime zu kippen ohne eine dritte Partei mit einzubeziehen. Ich hoffe für die Iraner das sie ohne zu viel Blutvergießen den Despoten aus dem Amt treten, somit bliebe ihnen ein Schicksal wie das des Iraks erspart. Eine Revolution von Innen hat immer mehr Wert als eine "Befreiung" von außen.

  5. #4
    Patzenhofer Patzenhofer ist offline
    Avatar von Patzenhofer

    AW: Aufstand in Iran?

    Ich hoffe das die Regierung die Demonstrationen nicht wie in China gewaltsam niedergeschlagen werden und hoffe auf einen friedlichen Wandel. Mehr kann man dazu nicht sagen.
    Der Wandel muss aber wohl jetzt kommen, sonst sehe ich das Problem, dass es eine lange Zeit erst mal so bleiben wird.

  6. #5
    ZhaoYun ZhaoYun ist offline
    Avatar von ZhaoYun

    AW: Aufstand in Iran?

    sehe ich ähnlich aber zu china gibts feine unterschiede 1. iran ist noch keine atommacht
    2. wenn iran sowas wie in tibet oder beim tian an men abziehen sollte würde das den westlichen mächten den vorwand zum einmarsch geben. (Tian An Men = Platz des Himmischen Friedens wo man vermutet das 3000 Protestanten von Chinas Staatsführung umgebracht wurden.)

    update: nun werden westliche Regierungen beschuldigt sich einzumischen .

  7. #6
    Der Schmied von Kochel Der Schmied von Kochel ist offline
    Avatar von Der Schmied von Kochel

    AW: Aufstand in Iran?

    . wenn iran sowas wie in tibet oder beim tian an men abziehen sollte würde das den westlichen mächten den vorwand zum einmarsch geben. (Tian An Men = Platz des Himmischen Friedens wo man vermutet das 3000 Prostestanten von Chinas Staatsführung umgebracht wurden.)
    Kurz OT:
    1. keiner weiß wie viel und Schätzungen gehen von 100 bis 5000
    2. rechnet man mit Toten auf beiden Seiten also nicht nur auf Protestantenseite (Soldaten/Polizisten wurden an Laternen gehängt und erschlagen)

    Die revolutionären Garden werden eine Revolution (welch groteskes Wortspiel) nicht einfach hinnehmen, denn dann wären sie alle Sonderrechte los. Zwar werden die Mullahs sie auch weiterhin brauchen, doch ihre Narrenfreiheit ist dahin.

  8. #7
    ZhaoYun ZhaoYun ist offline
    Avatar von ZhaoYun

    AW: Aufstand in Iran?

    danke für den beitrag aber ich schrieb auch hin VERMUTET,

    der große Unterschied liegt darin das bei einen ähnlichen Massaker die Westlichen Mächte einen Vorwand haben um einzumaschieren , nämlich die Bevölkerung zu retten, und inoffiziell die den jetztigen Präsidenten und seine Haßreden loszuwerden und nebenbei so auch das Atomprogramm zu beenden.

    Da Iran keine Abschreckungsmöglichkeiten hat und sich sowieso Politisch ins abseits gesteuert hat wird es bei einen Massaker unter der Zivilbevölkerung bestimmt zum Einmarsch kommen, deswegen denke wird der Iran zwar brutal vorgehen aber nicht mit tödlicher gewalt vorgehen da er sich poltisch auf glatteis befindet und es beim geringsten fehler bricht.

  9. #8
    dARius dARius ist offline
    Avatar von dARius

    AW: Aufstand in Iran?

    1. mal, ZhaoYun, woher weist du, dass Iran keine Atomwaffen hat (inoffiziell...)

    2. Finde ich es tragisch und hoffe auch, dass nicht das gleiche wie in China passiert. Naja, der Wandel lässt sich nicht aufhalten, nur verzögern. Dass werden die iranischen "Politiker" schon noch einsehen...

  10. #9
    ZhaoYun ZhaoYun ist offline
    Avatar von ZhaoYun

    AW: Aufstand in Iran?

    naja da kannst du recht haben allerdings musst du bedenken wie sehr dieser Ahmadinedschad in der öffentlichkeit seinen Hass predigt und was wäre denn eine bessere abschreckung und eine besser drohung als zu verkünden das sie die atomwaffen hätten?

  11. #10
    dARius dARius ist offline
    Avatar von dARius

    AW: Aufstand in Iran?

    Da würde er jedoch eine noch größere Aufmerksamkeit und Kontrolle (indirekt) bekommen. Er wird wohl erst was Wirkliches in der Hand haben müssen, bevor er solche Behauptungen aufstellt. Kann aber schon sein, dass bei ihm das Sprichwort: "Hunde, die bellen, beißen nicht" zutrifft, was ich aber bei seiner Position bzw. Einstellung nicht glaube.

  12. #11
    ZhaoYun ZhaoYun ist offline
    Avatar von ZhaoYun

    AW: Aufstand in Iran?

    ich denke die westlichen regierungen sollten sich nicht sonderlich einmischen und müssen zu sehen durch die bereitstellung von twitter haben die iraner eine stimme die sich nicht auslöschen lässt.

  13. #12
    Wii-Freund Wii-Freund ist offline
    Avatar von Wii-Freund

    AW: Aufstand in Iran?

    Ihr müsst aber auch mal die Verhältnismässigkeit sehen, ihr kennt das Land nicht.
    Man darf nicht Deutschland mit dem Iran vergleichen.
    Der Iran ist ein sehr religiös geprägtes Land wo teilweise die Armut vorherrscht, dies spiegelt sich in der Wahl von Demagogen wieder.

    Hier wird kritisiert das es EVENTUELL einen Wahlbetrug gegeben haben könnte und das protestierende Menschen daraufhin im Iran geprügelt und geschlagen worden sein sollen, schrecklich.

    Ja, für uns.

    Der Iran ist ein Land, na, mal als Beispiel, die Frau die mit Säure entstellt wurde, die darf jetzt gerichtlich bestätigt ihren Peiniger selber die Augen verätzen, das ist der Iran, da kann man doch nicht mit westlicher Logik kommen alâ die armen Protestierenden.
    Die können froh sein das die überhaupt da protestieren dürfen (aufgrund dessen das Massawi-Anhänger wohl schlechte Verlierer zu scheinen mögen),
    denn UNSER Rechtsverständnis muss nicht gleich bedeutend das mit dem Iran sein, was ist wenn ein Grossteil der Iraner Ahmadinedschads Regentschaft durchaus gutheisst?
    Wir Westler mögen es nicht verstehen, aber genauso wenig verstehen die uns auch nicht.
    Soll jetzt etwa durch (fremdstaatlich kontrollierte) Demonstrationen von westlich geprägten Personen gegen den bisherigen Iran OHNE KRIEG (was ja bisher im Nahen Osten immer in die Hose ging, siehe Irak) ein scheinbar "demokratisch" geforderter westlicher Wandel erreicht werden?
    Nur weil die Medien es so berichten?

  14. #13
    Der Schmied von Kochel Der Schmied von Kochel ist offline
    Avatar von Der Schmied von Kochel

    AW: Aufstand in Iran?

    Zitat ZhaoYun Beitrag anzeigen
    müssen zu sehen durch die bereitstellung von twitter haben die iraner eine stimme die sich nicht auslöschen lässt.
    Twitter als legitime Informationsquelle fuer ein ganzes Volk zu sehen ist sehr verwegen denke ich. Was ist mit den Leuten in den nördlichen Bergen die nicht einmal fließend Wasser haben? Erzähl denen mal etwas von Twitter....

    @ Wii-Freund
    Dieses Auge um Auge (in dem Fall wörtlich ) Zahn um Zahn Gehabe ist eine heiße Sache. Nehmen wir mal die Demos bei denen Teilnehmer erschossen wurden. Scheinbar haben die eine Kaserne gestürmt und dann wundern die sich das die Soldaten zurückschießen?
    Doch ich denke alles in allem wird es Zeit das dieser Herr die Macht verliert. Steinigungen, abgehackte Gliedmassen und öffentliche Hinrichtungen entsprechen nicht gerade der modernen Weltanschauung des Menschen. Ob es unter dem anderen Kandidaten besser wird weiß ich nicht, aber schlimmer kann es wohl kaum werden. Ein westliches Gefüge bleibt Utopie in dieser Region - wie von dir bereits erwähnt - doch ein ägyptisches oder VAE Modell wäre schon einmal ein Fortschritt.

  15. #14
    mxyptlk mxyptlk ist offline

    AW: Aufstand in Iran?

    Als Ahmadineshad damals gewählt worden ist, hieß es auch zuerst, er werde schon bald bei einem „Helikopter-Unfall“ ums Leben kommen wenn er das Land reformieren will. Er hat sich da erst gar nicht in Gefahr gebracht.

    Zitat dARius Beitrag anzeigen
    1. mal, ZhaoYun, woher weist du, dass Iran keine Atomwaffen hat (inoffiziell...)
    ...
    AtomWAFFEN werden sie mit Sicherheit noch nicht besitzen, sie haben nach US Geheimdienstangaben etwa über eine Tonne niedrig angereichertes Uran. Das reicht zwar aus um hochangereichertes Uran in ausreichender Menge für eine(!) Atombombe zu gewinnen, das so waffenfähig gemachte Uran muss erst einmal auf ein Trägersystem installiert sein – sprich ein geeignetes Trägersystem muss her – und dann werden ohne Tests der Waffe wohl keine Erfolge zu erwarten sein.

    Wie lange es von 1010kG Uran bis zu einer verwendbaren Mittelstrecken-Atomwaffe dauert sieht man ja gerade in Korea. Also, da droht mittelfristig erstmal keine Gefahr.


    Zitat Fleischfresse Beitrag anzeigen
    Doch ich denke alles in allem wird es Zeit das dieser Herr die Macht verliert. Steinigungen, abgehackte Gliedmassen und öffentliche Hinrichtungen entsprechen nicht gerade der modernen Weltanschauung des Menschen. Ob es unter dem anderen Kandidaten besser wird weiß ich nicht, aber schlimmer kann es wohl kaum werden. Ein westliches Gefüge bleibt Utopie in dieser Region - wie von dir bereits erwähnt - doch ein ägyptisches oder VAE Modell wäre schon einmal ein Fortschritt.
    Ich habe meine Zweifel ob Ahmadineshad wirklich so viele Stimmen gefälscht hat wie wir vermuten. Die Demonstrationen kennen wir nur aus Städten, in den ländlichen Gebieten wird er es sicher nicht nötig gehabt haben Stimmen im großen Umfang zu fälschen – dazu ist der Vorsprung zu groß. Ich denke eher, dass es bei fairer Wahl trotzdem zu einem knappen Sieg des Mannes gekommen wäre.


    Nach politischem Wandel ruft im Iran fast ausschließlich die Stadtbevölkerung – die meist rückständig lebenden und politisch desinteressierte Landbevölkerung ist politisch kaum interessiert und wird überdies von der Regierung mit Zuwendngen bei Laune gehalten – warum sollten die eine oppositionelle Partei wählen?

    Er hat noch viele Anhänger, vor allem in den ärmeren Provinzen, aber vor allem auch unter jungen Leuten in den Städten deren Väter oder Brüder als Märtyrer im Iran-Irak-Krieg (1980 bis 1988) gefallen sind.


    Beamten hat er die Pensionen verdoppelt, den Armen in den Dörfern hat er Straßen, Strom und sauberes Wasser gebracht. Was aber allen (auch den Oppositionellen) gefällt ist, dass er keine defensive Außenpolitik zu den USA betreibt. Die Bevölkerung nimmt das als „Handeln auf Augenhöhe“ wahr.

    Ich vermute, auch mit einem anderen an der Macht hätte sich nicht viel geändert, da vor allem die Islam-Institutionen nicht ihre Einstellungen ändern und über sehr viel Macht im Iran verfügen. Wäre ich armer Arbeiter in einem der Dörfer und müsste nun nicht mehr auf Strom und sauberes Wasser verzichten, ich hätte meine Wahl getroffen.

  16. #15
    Patzenhofer Patzenhofer ist offline
    Avatar von Patzenhofer

    AW: Aufstand in Iran?

    Die Menschen auf dem Land sollte man aber nicht zu stark bewerten, denn die machen einen relativ geringen Anteil der Bevölkerung aus. Die meisten leben in der Stadt. Auch die Armen stehen nicht so hinter Ahmadinedschad, da sich bei vielen die Situation verschlechtert hat und die Geschenke geringer wurden. Trotzdem glaube ich auch, dass er es wieder geworden wäre, bei einer Neuwahl (ohne Betrug) wäre ich mir aber nicht mehr sicher.

    Ich denke auch, dass die neue Bewegung zwar immer zum größten Teil religiös ist, aber nicht mehr die Rolle spielt, wie es sie jetzt tut. Ich denke das sieht man schon daran, wie sich die Frauen vermummen.

  17. #16
    mxyptlk mxyptlk ist offline

    AW: Aufstand in Iran?

    Zitat Patzenhofer Beitrag anzeigen
    Die Menschen auf dem Land sollte man aber nicht zu stark bewerten, denn die machen einen relativ geringen Anteil der Bevölkerung aus.
    Das ist so nicht ganz richtig! Auch wenn meine Zahlen ca. 5 Jahre alt sind, ird sich das Verhältnis nicht sonderlich geändert haben. In den Städten leben:

    Teheran: ca. 12 Mio. EW
    Tabriz: ca. 1.5 Mio. EW
    Mashad: ca. 1.5 Mio. EW
    Isfahan: ca. 1.5 Mio. EW
    Shiraz: ca. 1 Mio. EW


    also nicht einmal 20 Mio Einwohner bei einer Bevölkerungszahl vom 73 Mio. Üblicherweise ist der Bevlkerungsanteil von Migranten (Afghanen) iranischen Städten erheblich höher als auf dem Lande - es scheiden also eine nicht unerhebliche Anzahl von Menschen als Wähler aus.

    Selbst wenn JEDER - auch Kinder -wahlberechtigt wären, ist die Bevölkerungsverteilung noch immer über 1/3 zu 2/3. Und so ähnlich sah auch - das sicher manipulierte - Wahlergebnis aus.

    Ich glaube, der Westen sollte die Unterstützung des Spinners in der ländlichen Bevölkerung nicht zu gering bewerten und dies als Anleitung zu einer Hilfspolitik nehmen. Man gewinnt die Wahlen scheinbar nicht in den iranischen Metropolen, sonder zum Gutteil muss die Landbevölkerung eine Änderung der Politik unterstützen indem sie dort klar skizzierte Vorteile sehen kann.

    Nicht das ich falsch verstanden werde, ich denke auch das der Spinner der Falsche für die Führung von Staatsgeschäften ist - ich lebe aber auch nicht dort. Man muss aber sehen, dass er für die Landbevölkerung - selbst bei Abzug der manipulierten Stimmen - immer noch der erfolgverprechendste Kandidat war.

  18. #17
    Patzenhofer Patzenhofer ist offline
    Avatar von Patzenhofer

    AW: Aufstand in Iran?

    Allah hat entschieden: Die Wahl war Rechtmäßig.
    Das Ergebnis wurde von den Anhängern Ahmadinedschads feierlich mit einem "Tod den Juden, Tod den Amerikanern" bejubelt.

    Da ist die Welt noch in Ordnung

    Allerdings: Warum alles so umständlich durch eine Demokratie? Man könnte ja gleich Allah fragen.

  19. #18
    Laibel Laibel ist offline
    Avatar von Laibel

    AW: Aufstand in Iran?

    oder ne A-Bombe werfen und frieden haben!Wie bescheuert sind die da drüben?Einer sgt nun was und alle kuschen oder wie?Na wenn das so ist,müssen wir mal fragen ob der das mit den Moslems in Deutschland machen kann?!?!?

  20. #19
    mxyptlk mxyptlk ist offline

    AW: Aufstand in Iran?

    Zitat Patzenhofer Beitrag anzeigen
    Allah hat entschieden: Die Wahl war Rechtmäßig.
    Das Ergebnis wurde von den Anhängern Ahmadinedschads feierlich mit einem "Tod den Juden, Tod den Amerikanern" bejubelt.

    Da ist die Welt noch in Ordnung

    Allerdings: Warum alles so umständlich durch eine Demokratie? Man könnte ja gleich Allah fragen.
    Stimmt ja! Was machen wir ungläubigen Schergen und Würmer uns eigentlich Gedanken?

    Die einzig wahre Religion mit dem einzig wahren Gott hat gesprochen - wozu eigentlich Wahlen?

    Wir hätten vorher mal DARK_PHLANX sprechen sollen! Selbstverständlich hat nihct Ahmadineschad die Wahlen manipuliert, sonder der allmächtige Allah hat eingegriffen um falschen Entwicklungen vorzubeugen.

    Wir sind aber auch beschränkt, wir Westler..

  21. #20
    Eddie1209 Eddie1209 ist offline
    Avatar von Eddie1209

    AW: Aufstand in Iran?

    Der Wächterrat des Iran, welcher alle politischen Entscheidungen und Vorgänge im Land kontrolliert hat nun eingeräumt, dass in 50 Städten mehr Wahlzettel abgegeben wurden als es Wahlberechtigte gab.
    Das liegt nach deren Aussage aber unter anderem daran, das die Iraner wählen können wo sie wollen. Wers glaubt .....
    Dabei handelt soll es sich in den betroffenen Wahlgebieten aber nur um 3 Millionen Stimmen und hat somit wahrscheinlich keinen Einfluß auf die Wahl gehabt.

    Mussawi ruft zu weiteren Protesten im Iran auf | Top-Nachrichten | Reuters

    Zitat:
    Der Iran warf dem Westen am Montag auch vor, "Randalierer" zu unterstützen. "Die Unterstützung von Anarchie und Vandalismus durch westliche Mächte und Medien ist in keiner Weise hinnehmbar", sagte der Sprecher des Außenministeriums, Hassan Kaschkawi. Er schloss eine Ausweisung von Botschaftern einiger europäischer Länder nicht aus.

    Wir machen uns gerade mitschuldig an der Situation im Land

    Zitat:
    Aus Protest gegen das Ergebnis der Wahl, in der Präsident Mahmud Ahmadinedschad bestätigt wurde, schallte Einwohnern zufolge auch am Sonntagabend der Ruf "Allahu Akbar" (Gott ist der Größte) von den Dächern Teherans.

    Allah hat also die Wahl gefälscht aber ist trotzdem auf der Seite der Demonstranten und unterstützt sie.

Seite 1 von 3 12 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen


  1. Der Iran und die Atombombe: Die Internationale Atomenergiebehörde (IAEA) hat gestern so gut wie bestätigt, was viele bereits vermutet haben: Der Iran baut an einer Atombombe. ...

  2. Spiele-Entwickler im Iran zum Tode verurteilt: 116862 Der US-Iranische Bürger Amir Mirza wurde in einem Heimatland Iran zum Tode verurteilt, weil der angeblich Spiele mit anti-iranischen Inhalten...

  3. Israel - Iran: Die Zeitung Haaretz warnt - ähnlich wie diverse Geheimdienste - vor dem Atomwaffenprogramm des Iran: Der Iran könne schon in sechs Monaten eine...

  4. [Krieg] Amerika vs Iran - Noch im diesen Monat?: Hi, Ich hab gehört, dass es einen Krieg zwischen Amerika und Iran geben wird! Noch im dieses Monat! Ich hab dann mal so im Internet danach gesucht...

  5. Mutter droht Steinigung im Iran - wegen Ehebruchs: Was haltet ihr davon? Dieser Fall bestätigt mal wieder, dass die sie dort drüben meiner Meinung nach nicht mehr alle auf dem Zaun haben. Was woanders...